Autor Thema: bundesratswahlen  (Gelesen 28804 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 382
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: bundesratswahlen
« Antwort #45 am: 15.12.07, 08:56 »
aber anscheinend gibts ja 5000 parteieintritte? *frag mich , was die beweggründe sind ?

(oder ist einfach propaganda  , um  erfolgreich dazustehen ? )


Das habe ich auch gelesen, doch ich fand diese Nachricht komisch? Ich hätte eher das Gegenteil gedacht, das Leute aus der Partei treten werden, wenn die neue Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf und Parteikollege und Bundesrat Samuel Schmid im Parlament nicht durch die Fraktion SVP unterstützt wird. Wie ich gelesen habe, sei es schwierig ohne Fraktion im Bundeshaus zu wirken und Zugang in Kommissionen zu haben.

Las man nicht vor Kurzem, dass bei der Renovierungsarbeiten im Bundeshaus von Bern, der Saal der SVP-Gruppe im Bundeshaus zu klein geplant wurden ist .... dies wird jetzt nicht mehr der Fall sein!

Falls jemand mehr über die Schweizer Politik im Bundeshaus erfahren will, hier ein nützliche und offizielle Links. Viel Spass bei der Allgemein Bildung zur Schweizer Regierung.
http://www.admin.ch/br/index.html?lang=de

Im Wallis gibt es die SVP erst seit wenigen Jahren und diese Partei ist eher vom Blocher-ufer geprägt, sowie Oskar Freysinger. Am Katharinemarkt Ende November 07 sass ich ihm gegenüber am gleichen Tisch, beim Stand eines mitbekannten Schmiedeeisen-Künstler, ich habe ihn nur begrüsst, doch nicht mit ihm gesprochen.

Ich war vor zwei Jahren an eine Debatte, um den schweizer Ausländerpolitik. Am Anfang der Debatte wurde eine Film gezeigt, wie die Asylanten, zum Teil Kriminelle, behandelt werden.
An der Debatte nahmen teil, eine Frau von Amnesty International, Oskar Freysinger SVP und eine Linke, welche einer NON Profit-Organisation zu Gunsten Ausländer tätig ist.

Mich stellte es recht ab, als ich Freysinger mit so wenig Gefühl und Respekt über Ausländer und dessen zum Teil tragischen Hintergründen sprechen hörte. Die Frau von Amnesty, eine Rechtsanwältin, sprach sachlich und tiefgründig, und entsprach mit ihrem Sagen meiner Einstellung. Die Linke war mir zu extrem.

Meine politischer Stand ist : Mitte - Links und ich sympathisiere mit der christlich - sozialen Partei: http://www.csp-pcs.ch/CSP_fr_Schweiz.htm
« Letzte Änderung: 15.12.07, 09:01 von Jacqueline »
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 382
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: bundesratswahlen
« Antwort #46 am: 15.12.07, 09:12 »
Ich hatte als schon Kind Kontakt mit dem Bundesrat und mit der SVP(zirka 1969 - 1970).

 :) :) :)


Als fünfjährig, lief ich ohne gut zu gucken über die Hauptstrasse in Sierre (wo wir wohnten, meine Eltern waren Restaurantsbesitzer) und wurde von Bundesrat Rudolf Gnägi SVP mit seinem Auto angefahren. Ich wurde am Auge verletzt und muss ins Spital für ein paar Nähte. Nicht schlimmes! Ich erinnere mich, wie viele Leute um mich standen nach dem Unfall und dass ich ein paar Tage später von ihm eine grosse Schokaladentafel und eine Riesenbastelschachtel voll mit Perlen erhielt. Ich war sicher klein und sah alles überdimensioniert. ;)
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Online maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3504
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: bundesratswahlen
« Antwort #47 am: 15.12.07, 10:38 »
aber anscheinend gibts ja 5000 parteieintritte? *frag mich , was die beweggründe sind ?

(oder ist einfach propaganda  , um  erfolgreich dazustehen ? )

[/quote

das glaube ich nicht, aber ich weiss wieviele, vor allem ältere leute hinter blocher stehen -
und aus der innerschweiz habe ich gehört, dass dort schon einige cvp wähler gewechselt haben, aus ärger über ihre "alte" partei...

und sie brachten gestern abend berichte aus den partei sekretariaten (schweizerischen und züricherischen) und dass die so das blaue vom himmel herunter schwindeln, kann ich mir nun doch nicht vorstellen ....

aber sonst benehmen sie sich einfach wie beleidigte leberwürste - nichts gegen leberwürst, aber ich liebe sie nicht ... - beide..... ;D
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

brit

  • Gast
Re: bundesratswahlen
« Antwort #48 am: 15.12.07, 11:21 »
gehts wirklich  drum : *denen da oben mal gehörig die meinung zu sagen* und jetzt fehlt die person dazu?

Online maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3504
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: bundesratswahlen
« Antwort #49 am: 15.12.07, 14:38 »
gehts wirklich  drum : *denen da oben mal gehörig die meinung zu sagen* und jetzt fehlt die person dazu?

dieses gefühl konnte wirklich hie und da aufkommen....
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline hildy

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es!
Re: bundesratswahlen
« Antwort #50 am: 15.12.07, 23:21 »
Es ist kein Propaganda-Trick. Ich hatte Parteileitungssitzung am Donnerstagabend und der Sekretär hat 60 Mails mitgebracht - alles Neueintritte in die SVP Baselland. Habe den Stoss selber durchgeblättert.
Hildy
Hildy us em Baselbiet, CH

Online reserl

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6381
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re: bundesratswahlen
« Antwort #51 am: 16.12.07, 07:35 »

Hallo ihr Schweizerinnen,

ich finde es sehr interessant, bei euch hier mitzulesen. 8)
Bei der ganzen Diskussion hab ich immer wieder den Eindruck, dass ihr viel "näher" an euren Politikern dran seid als wir hier in Deutschland. 8)

lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

brit

  • Gast
Re: bundesratswahlen
« Antwort #52 am: 16.12.07, 08:51 »
@reserl,

das kommt wohl von der beeindruckenden *grösse* des landes.  ;) :) (unsere prominenz ist überschaubar ;D, jeder kennt ein paar  der parlamentarier)

ist z.b. pikant, der abgewählte bundesrat ist der grösste arbeitsgeber in graubünden (graubünden hat viele randregionen mit wenig arbeitsplätzen), und es ist eine ironie,  dass die neue bundesrätin genau aus dem kanton stammt. der kanton/viele familien haben dem mann viel zu verdanken, und eigentlich war das ne zwickmühle.

@ hildy, weisst du welche beweggründe hauptsächlich genannt werden? oder darfst du nicht aus dem nähkästchen plaudern?

@ flying hirsch, hab das inem anflug von neugierde angeschaut.. manno , solche äusserungen eine woche vor den bundesratswahlen!! die haben humor :). was dieser gerold von sich gibt (dem ist der erfolg nicht gut bekommen ???) .. und das hr blocher den film guthiess...ziemlich blond..  sf hat mit dem film direkt zu den ereignissen beigesteuert, find ich übel :-X.






Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 382
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: bundesratswahlen
« Antwort #53 am: 16.12.07, 09:04 »
@ hildy, weisst du welche Beweggründe hauptsächlich genannt werden? oder darfst du nicht aus dem nähkästchen plaudern?

Es können mehrere Beweggründe sein, welches die Schweizer überzeugte der SVP beizutreten.

  • Diese neuen Mitglieder möchten mit einer Mitgliedschaft Christoph Blocher Sympathie zeigen und seine Politk unterstützen und sind mit seiner Abwahl nicht einverstanden
  • Es könnte auch sein, dass die neuen Mitglieder Frau Widmer unterstützen möchten und sie hoffen durch Ihre Mitgliedschaft sie zu vertreten und Mitspracherecht für eine Unterstützung an Frau Widmer zu haben!
  • Oder die neuen Mitglieder sind von der allgemeinen Politik frustriert und finden die angekündigte Opposition den golden Weg in der Schweizer Politik
  • Und so weiter - es können noch viele viele weitere und andere Gründe sein .....

Doch schreiben die Medien was für Gründe die neuen Mitglieder angeben um der SVP beizutreten, dies würde mich echt interessieren.
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Offline hildy

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es!
Re: bundesratswahlen
« Antwort #54 am: 16.12.07, 10:29 »
Der Tenor war: So nicht, nun will auch ich Flagge zeigen!
Hildy
Hildy us em Baselbiet, CH

brit

  • Gast
Re: bundesratswahlen
« Antwort #55 am: 16.12.07, 10:52 »
@reserl,

kann auch sein, dass die schweizer politischer sind? aufgrund unserer volksrechte? oder vielleicht aufgrund der svp ;)

dieser chr. bl. hat die politik in der schweiz  mind. 20 jahre   stark geprägt. er ist die gallionsfigur, die die schweiz vor dem ewr- und somit indirekt vor dem eu-beitritt bewahrt hat.
damals ende 80-iger jahre , wurden einige volksentscheide nicht wirklich eingehalten, und anpassungen durch die "hintertüre" eingeführt. die stimmumg war bei vielen bürgern "die in bern machen eh was sie wollen*!
 
da kam der blocher mit seinem polterstil, und hat diese befürchtungen des kleinen mannes mit viel einsatz  unüberhörbar gemacht.  in dem sinn ist er fast der moderne willhelm tell ;).

allerdings ist das ganze immer eher mit *schwarz-weiss -argumenten* geschehen.  die schweiz ist mit dieser partei  bürgerlicher geworden, und die partei versäumt es, sich von nationalistischen strömungen klar zu distanzieren.
 
  es ist interessant dass zum  beispiel viele bauern in der partei sind , obwohl ihre politik nicht unbedingt bauernfreundlich sondern eher der wirtschaft verpflichtet ist?
(und dann war da noch die aufarbeitung der rolle der schweiz während des zweiten weltkriegs. da hatte das fussvolk gefühlsmässig ne andere meinung als die wissenschaftler, und das hat blocher einmal mehr deutlich zur sprache gebracht.)
und die partei hat viel geld für ihre kampagnen, was sicher auch nicht schadet  ;)

mit der abwahl blochers kann natürlich schon auch die angst aufkommen, dass jetzt eu-befürworter plötzlich mehrheiten schaffen könnten??




Offline hildy

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es!
Re: bundesratswahlen
« Antwort #56 am: 16.12.07, 11:59 »
Hallo britt,
Das hast Du gut auf den Punkt gebracht! -
Was heisst aber nicht"bauernfreundlich"? Die Wirtschaft ist der Motor für den Wohlstand eines Landes. Wenn es Arbeit gibt,haben die Leute Geld und können sie sich auch was leisten und auch teurer produzierte Lebensmittel kaufen, wie z.B. mit dem Bio-Label.
Ich bin mir  nicht ganz sicher, dass die gängige Bauernpolitik wirklich  gut war für den Bauernstand. Mit den vielen Sonderbestimmungen für die Landwirtschaft hat man die andern Leute verärgert. Dazu kam die Preisdrückerei im Lebensmittelbereich. Die "Reservat-Politik" (Ballenberg?) hat uns zudem in Abhängigkeit vom Subventionstropf gehalten und das hat unserem Selbstbewusstsein auch nicht gut getan!
Fakt ist doch, dass alle Menschen in erster Linie essen müssen, um am Leben zu bleiben. Ferien, Sportklamotten, kulturelle Bedürfnisse etc. kommen erst nachher. Und Nahrungsmittelproduktion ist das Kerngeschäft der Landwirtschaft! Wir sind Berufsleute, die ihre Sache verstehen und haben daher Anrecht auf einen angemessenen Lohn.
Wenn sich dieses Bewusstsein durchsetzt, dann geht es den Bauern wieder besser, und zwar auf der ganzen Welt!
Hildy
Hildy us em Baselbiet, CH

Online maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3504
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: bundesratswahlen
« Antwort #57 am: 16.12.07, 21:15 »
da sie ja unbedingt chr. blocher wieder in den nationalrat bringen möchten, wird spekuliert - wie...

nun für den kt. zürich ist das sehr aufwendig -
da müsste einer zurücktreten und alle 22 nachfolgenden müssten sichauch zurückziehen...

da hiess es dann - das beste wäre, wenn sich ein nationalrat aus einem kleinen kanton zur verfügung stellen würde -
unser neugewählter nr th. hurter bekam diese gedankengänge des zürcher kt. präsidenten mit - und horchte sofort auf -
da wären schaffhausen und ich glaube obwalden gewesen -
je 1 gewählt und einer "zum nachrutschen" -

das hörte man am freitag -
nun gestern morgen habe ich unserem hr. hurter eine mail geschickt - hoffe sie bleiben - wir schaffhauser haben sie gewählt und nicht irgendeinen svp vertreter -
ich hoffe sie bleiben -

nun später las ich dann auch in unserer tageszeitung (schaffhauser nachrichten), einen bericht von ihm, wo er sich klar gegen einen rücktritt stellte -

und heute abend bekam ich eine mail von ihm wo er sich herzlich bedankt hat und auch schrieb, dass er nicht daran denke den platz zu räumen...

das freut mich  - also werde ich vielleicht doch weiter auch die kantonale svp unterstützen - mal schauen ....
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline hildy

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es!
Re: bundesratswahlen
« Antwort #58 am: 16.12.07, 22:44 »
Hallo Margrith,
die Frauen braucht es doch - und sei es nur, um "verheites Geschirr" wieder zu flicken*
Ich hoffe, Du bist weiterhin eine kritische Parteigängerin*
Hildy
Hildy us em Baselbiet, CH

Offline Romy

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3048
  • Geschlecht: Weiblich
Re: bundesratswahlen
« Antwort #59 am: 17.12.07, 10:01 »
Hallo Reserl
Die Schweiz ist so klein, dazu kommt, dass wir unsere Politiker ja selber wählen. Die meisten waren schon auf enger Tuchfühlung mit unseren Regierungsfrauen und Männer. Ich selber bin per "Du" mit Hämmerli (er alpt seine Tiere bei uns, allerdings kenne ich seine Frau besser) Dann natürlich mit Hansjürg Hassler. Gut kennen tu ich Herr Engler und Frau Widmer, halt eben von vielen Begegnungen. Sogar mit Brunner bin ich per "Du", dank Esther, aber ich glaube nicht, dass er das noch weiss ;D . Da "wir", das Volk, die Politik machen, liegt sie uns halt nah. Bei den Bundesratswahlen läuft bei mir den ganzen Tag der Fernseher und der Radio.

@Brit, SVP war halt von Anfang an die Partei der Landwirtschaft. Ich bin immer noch SVP, zwar ist nur Göga in der Partei aber mir schicken sie auch immer die Infos  ;) Aber halt die Graubündner SVP. Der Zürcher-Flügel ist mir einfach zu extrem. Für mich ist SVP nicht gleich Blocher, Maurer etc. SVP ist ein Partei mit bestimmten Werten und nicht SVP=Blocher.

Ich habe Christoph Blocher immer die Stange gehalten, er war und ist wirklich ein Supergeschäftsmann und hat für die Emserwerke sehr viel gebracht. Bevor er nach Ems kam, stand die Fabrik vor dem Aus. Zwar ist er ein Polteri aber auch das Sprachrohr vieler Arbeiter, und er bringt oft auf den Punkt was andere nur denken und sich nicht laut zu sagen getrauen. Sost gilt man gleich als asozial und fremdenfeindlich.
Ich finde es gut, dass wir einen Blocher haben, es hält unsere Politik in der Waage und eines kann man ganz sicher behaupten. Seit es Blocher gibt, ist die Politik halt einfach viel spannender und interessanter.
Nach diesen Wahlen hat er mich schon etwas enttäuscht. Er hat sich als schlechter Verlierer gezeigt und keine Grösse demonstriert. Diese ganzen Drohungen gehen mir enorm gegen den Strich, das irritier mich, ich hätte ihn anders eingeschätzt. In der Schweiz herrscht in Gottes Namen halt immer noch die Demokratie. Wenn der CVP halt einen solchen rafinierten Streich gelungen ist, dann muss man das akzeptieren.
Mal Hand aufs Herz: Kehren wir das ganze Geschehen mal um, nehmen wir an die SVP stände an der Stelle von der CVP und die CVP wären die Leidtragenden - wie hätte es dann getönt. Man hätte Blocher für seinen Geniestreich auf die Schulter geklopft. Es wäre ein Grinsen und spöttisches Lachen durch die Partei gegangen. Und der imaginäre Slogen "wir sind die Grössten" wäre noch gefestigt worden. Doch jetzt ist halt das Ego angekratzt. Ich hoffe es wird sich wieder beruhigen.
Ich diskutiere gerne über Politik aber immer mit respekt gegenüber dem Menschen
« Letzte Änderung: 17.12.07, 13:24 von Romy »
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

 


zum Seitenbeginn