Autor Thema: bundesratswahlen  (Gelesen 28802 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3504
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: bundesratswahlen
« Antwort #120 am: 19.12.11, 18:59 »
liebe romy,

nun so unbekannt war widmer - schlumpf nicht, sie ist immerhin die tochter eines ehemaligen bundesrates und man wusste dass sie gerne auch dort einziehen würde -

was die svp nach dieser wahl abgezogen hat, war wirklich unter aller "s..",
aber es stimmt leider schon, in ihrem departement herrscht nicht eitel sonnenschein, sie muss eine recht schwierige chefin sein (was bei blocher noch schlimmer war denke ich, nur dort waren nur angestellte die sich vor ihm auf die knie geworfen haben (bildlich gesprochen) ...

und dass frau widmer - schlumpf wieder gewählt wurde kam von den andern parteien aus dem blickwinkel - alles nur nicht svp -

natürlich, die hatten ja auch "die besten"  :-X  ins rennen geschickt, wenn sie nicht zuerst den falschen aufgestellt hätten, wären vielleicht einige parlamentarier bereit gewesen die stimme der svp zu geben .... - aber was da wieder gebastelt wurde -

ich frage mich einfach ob sich frau widmer - schlumpf in bern wirklich so wohl fühlt, man hat immer das gefühl sie sei "unzufrieden"
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline Kleopatra

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 912
  • Geschlecht: Weiblich
Re: bundesratswahlen
« Antwort #121 am: 20.12.11, 05:48 »

und dass frau widmer - schlumpf wieder gewählt wurde kam von den andern parteien aus dem blickwinkel - alles nur nicht svp -

Ich glaube ursprünglich war das nicht "alles nur nicht die svp"

Es gibt zwar einige ganz Linke, die nicht besser sind als die SVP, die so denken und handeln.

Einige andere finden, sie haben vor 4 Jahren eine SVP Frau gewählt. Wen die SVP dieses Mitglied (was nach meiner Meinung ihr grösster Fehler war und aber zeigte wie selbstherrlich gewisse SVP Götter sich benehmen und wie sicher sie sich fühlten), nun wen sie dieses Parteimitglied dann aus der Partei ausschliesen, dann ist das ein Parteiproblem.

Dann gibt es aber auch eine beachtliche Gruppe, die den FDP Bundesrat zugunsten SVP opfern wollten.

Weitere finden, dass die SVP in die Regierung gehört, aber sie wollen keinen amtierenden BR abwählen.

Dann gibt es die Liberalen die natürlich  ihre zwei Sitze erhalten wollen. ect.ect.ect

Also einen grossen Teil des Schlamassels ist SVP hausgemacht. Es ist zu hoffen das sie über die Bücher gehen werden. Den abgesehen vom Atomausstieg finde ich es, trotz meiner BBB Müdigkeit, wichtig das diese grosse Partei in der Regierung voll eingebunden ist.

Aber dieses Schuss vor dem Bug, zusammen mit den Ständeratsniederlage war gut und hoffentlich heilsam.

So sind eben die Schweizer, sie gleichen aus. Sie wollen keine Götter, dass meine Analyse der verlorenen Ständeratswahlen.

Noch zu Widmer Schlumpf. Ich kann es nicht beurteilen ob sie unglücklich ist. So wenig wie ich es bei anderen Menschen ausser bei meinen engsten Familienmitgliedern, meine zu Wissen. Aber falls sie es manchmal ist, dann ist das doch normal, nicht? Die meisten Menschen sind ab und an unglücklich. Und wen man so extrem im Fokus steht, dann ist man auch sehr gefährdet, die Glücks- sowie die Unglücksmomente sind doch viel stärker.
Widmer Schlumpf und Blocher werden in den Geschichtsbücher unserer Enkel mal in der gleichen Passage erwähnt werden. Es ist zu hoffen das Widmer Schlumpf dann einmal nicht so als tragische Figur enden wird, wie es Blocher heute schon ist. Den das finde ich schade. Denn sie haben viel bewegt. Gerade im Asyl- und Ausländerbereich bin ich sehr froh das es eine SVP gab und gibt. Aber auch sonst. Einfach nicht im Atomausstieg. Aber da ist die BDP auch umgeschwenkt. Kurz vor den Wahlen. Ich traue dem Frieden nicht......
Aber das hatten wir schon mal.  ;) ;D Ich liebe Politik.  ;D :o :-*
« Letzte Änderung: 20.12.11, 06:01 von SwissBäuerin »

Offline Romy

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3048
  • Geschlecht: Weiblich
Re: bundesratswahlen
« Antwort #122 am: 22.12.11, 19:36 »
Ja die liebe Politik ist oft spannender als jeder Krimi.
Widmer-Schlumpf ist vergräbt sich am liebsten in Zahlen. Wenn sie rechnen kann ist sie glücklich. Wie man sich halt so richtig trockene Buchhalter vorstellt  ;D mit Leuthard kann man sie nicht vergleichen. Zwei ganz verschiedene Typen.
In der Regierung hier in Graubünden ist sie mit allen supergut ausgekommen. Sie war dort sehr beliebt. Ich weiss halt auch nicht was in Bern falsch läuft. Wenn man nicht hinter die Kulissen sieht...
Auf Berset bin ich gespannt. Ich finde überhaupt die Jungen rüsten richtig auf in der Politik. Das finde ich super!
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline Kleopatra

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 912
  • Geschlecht: Weiblich
Re: bundesratswahlen
« Antwort #123 am: 23.12.11, 04:52 »
Dann muss man sich weniger Sorgen um sie machen, wen sie in ihrem Heimatkanton die Basis und Zusprache hat dann wir sie nicht so schnell zerbrechen.


http://www.blick.ch/news/politik/bundesrat/eveline-widmer-schlumpf-im-grossen-blick-interview-190373

Starke Junge, starke Grossmütter. Die Jungen und die Frauen holen auf. Romy, mir gefällt mir auch. Sie sind Vorbilder. Mir haben als ich jung war, solche Vorbilder gefehlt. Nun werden unsere Kinder und Enkel mit diesen Vorbildern aufwachsen.  :D :D :D
« Letzte Änderung: 23.12.11, 04:56 von SwissBäuerin »

Offline monia

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 49
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen....hat immer alles zwei sei
Re: bundesratswahlen
« Antwort #124 am: 26.12.11, 11:17 »
Ich habe mich über die Wiederwahl von Eveline Widmer-Schlumpf sehr gefreut und gönne es ihr von Herzen nach all dem Trubel um sie.Das Foto mit ihr und ihrem Enkel passt doch so gut in diese Zeit.Vielleicht berührte es mich doppelt,weil auch ich schon ein zweifaches Grosi bin.

                        Grüessli und en schöne Tag          Monia

 


zum Seitenbeginn