Autor Thema: Neue und "gerettete" Einmachrezepte ;)  (Gelesen 42973 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9279
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: * Nur * süß - sauer ...
« Antwort #30 am: 20.08.07, 14:55 »
Heuer gibts sehr viele Früchte im Garten,
wir machen dieses Rezept schon seit vielen Jahren,
die Sosse Zuccini mexikanisch kommt auf Pizzateig, passt gut zu gegrillten und für viele andere Gerichte.

Zuccini mexikanisch
1 kg Zuccini
1 kg paprika,
500 g Zwiebeln
1, 5l Tomatenketchup
o,25 l Saltöl,
Salz, Pfeffer, Tabsco

Zuccini, Paparika, Zwiebel waschen, putzen und in Streifen chneiden,

Ketchup und Slatöl im Topf langsam zum Kochen bringen,
GEmüse zugeben und umrühren.
Bei kleiner Flamme 1, 5 - 2 Stunden kochen lassen und immer wieder umrühren.
Mit Salz, Pfeffer und Tabsco abschmecken. kochendheiß in Gläser füllen und verschliessen.

Das Rezept kommt von unserer italienischen Verwandtschaft, es köchelt jetzt am Herd,

Tomatenketchup
6 kg reife Tomaten
5oog rote paprikaschoten,
3 grosse Zwiebeln,
1/2 l Weinessig
1/2 l Rotwein
3 EL Salz
3 EL frisch ger. Meerettich
1 Msp. gem. Gewürznelke,
1 Msp. gem. Piment
3oo g Zucker,
Tomaten, paprika Zwiebeln in grobe Stücke schneiden, 3o min. kochen lassen, umrühren, damit nichts anbrennt.
Durch Pssiersieb geben, Essig Rotwein und Gewürze zugeben und 2 Stunden bei schwacher Hitze offen köcheln lassen.
Sobald die Masse eingedickt ist, Zucker zugeben und nocheinmal gut aufkochen lassen,
Sofort in Flaschen füllen.

Online Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5118
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Neue und "gerettete" Einmachrezepte ;)
« Antwort #31 am: 14.07.08, 13:34 »
Hallo

hat wer neue Einmach Rezepte ???

Ich werd heute scharfe Bohnen einkochen  ;D
süß - sauer + 1 Chillischote ;)

Dann such ich noch ein Rezept für einen * Standartsud * für Gurken usw.

Ich mach z.Z.
5 Liter Wasser
4 Liter Essig ( weiß 5 % )
500 g Zucker
200 g Salz
Gurkengewürz

Liebe Grüße
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Online Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5118
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Neue und "gerettete" Einmachrezepte ;)
« Antwort #32 am: 17.07.08, 18:56 »
Hallo

noch jemand eine Idee für Bohnen ???

Süß - Sauer + Pfefferkörner mach ich heute

Mit Knobi kommt nicht gut an  ::)  wundert mich schon etwas

Bohnen geschippelt für Salat kommen noch ...
da will ich mir was einfallen lassen

SM hat die immer nur mit Wasser eingekocht
ich bekomm einfach keinen Geschmack an die Bohnen
Kann ich da einen leichten Salz Essig Wasser Sud nehmen ???

Meine Mama hat mir 2 kg Speckscheiben mitgebracht
da werd ich je 5 Prinzeßböhnchen mit einwickeln und einfrieren

Liebe Grüße
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline Wendi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 118
  • Geschlecht: Weiblich
  • Das Leben ist schööön!
Re: Neue und "gerettete" Einmachrezepte ;)
« Antwort #33 am: 17.07.08, 21:27 »
Hallo Beate,

vielleicht könntest Du mal Salbei-Bohnen servieren. Meine Familie (incl.Männer) ist begeistert. Das Rezept habe ich aus einem Gourmetkochkurs unserer Familienbildungsstätte.

Für einen Tisch voll Leute (ca. 6 Pers.):

Bohnen in reichlich Salzwasser mit einem TL Zucker (wegen der Farbe) im offenen Topf (auch wegen der Farbe) garkochen, so dass sie noch Bis haben. In Sieb abgießen und evtl. abschrecken, dass sie nicht zu weich werden. Es ist egal, wenn die Bohnen wieder abkühlen.
Eine Handvoll Salbeiblätter grob geschnitten mit 2 zerdrückten Knoblauchzehen in Olivenöl sehr vorsichtig dünsten.
Eine Dose Pizzatomaten dazugeben, mit Salz, Zucker, Pfeffer (evtl. etwas gekörnter Brühe) abschmecken und mit Balsamico-Essig abrunden. Kurz aufkochen und die Bohnen dazugeben und mit der Soße mischen und wieder erhitzen, falls sie mittlerweile kalt waren.

Grüße von Wendi

Landwirtschaft aus Leidenschaft

Offline Maresi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 66
Re: Neue und "gerettete" Einmachrezepte ;)
« Antwort #34 am: 31.07.08, 15:00 »
Wie macht ihr Apfelmus haltbar!

hab jetzt grad Apfelmus gekocht und durch die flotte Lotte
wie ist die Haltbarmachung am besten, einfrieren will ich nicht!

weiß jemand Rat und habt ihr es schon ausprobiert!
                                 Danke
                                              Maresi

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Neue und "gerettete" Einmachrezepte ;)
« Antwort #35 am: 31.07.08, 18:16 »
Wie macht ihr Apfelmus haltbar!

hab jetzt grad Apfelmus gekocht und durch die flotte Lotte
wie ist die Haltbarmachung am besten, einfrieren will ich nicht!

weiß jemand Rat und habt ihr es schon ausprobiert!
                                 Danke
                                              Maresi

Also, ich fülle es heiß in Twist-of-Gläser - wie bei Marmelade u. mache das eigentlich jedes Jahr so u. es klappt........
Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1823
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neue und "gerettete" Einmachrezepte ;)
« Antwort #36 am: 31.07.08, 20:17 »
Ich koche es bei 75 Grad 25 min. ein.

Gruß
Marina

Offline sandra

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 455
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT ist super!
Re: Neue und "gerettete" Einmachrezepte ;)
« Antwort #37 am: 11.08.08, 20:58 »
Hallo

noch jemand eine Idee für Bohnen ???


SM hat die immer nur mit Wasser eingekocht
ich bekomm einfach keinen Geschmack an die Bohnen
Kann ich da einen leichten Salz Essig Wasser Sud nehmen ???


Ich nehm pro 1-Liter Glas 1 TL Essig und 1 TL Salz, mit Wasser aufgießen und dann einkochen...

Wenn du den Salat anmachst später, dann aber das Wasser abgießen.
lg Sandra

Wo kämen wir denn hin, wenn alle sagen würden, wo kämen wir denn hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin man käme, wenn man ginge.

Sunna

  • Gast
Re: Neue und "gerettete" Einmachrezepte ;)
« Antwort #38 am: 11.09.08, 22:26 »
Pepperoni

Hallo!

Hat jemand ein Rezept für das Haltbarmachen von Pepperoni??
Einlegen ähnlich Essiggurken? Evtl. mischen mit anderem Gemüse (Zwiebeln, Zuccini, Paprika, Tomaten)?? Wie geht das Einwecken mit Twist-off-Gläsern im Backofen?
 
Über eure Tipps würde ich mich freuen!

Liebe Grüsse von

Elsa

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2739
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neue und "gerettete" Einmachrezepte ;)
« Antwort #39 am: 12.09.08, 07:53 »
Hallo, Elsa, also ich mache sie ein und zwar wie folgt:
 Pepperoni waschen, in sterilisierte kleine Glaeser legen, Sud (1 l. Wasser, 1/2 l weissen Essig, 2 Teel. Salz, 2 Teel. Zucker aufkochen) drueber giessen. Glasraender gut saeubern, Deckel drauf. Wenn Sud heiss genug, brauchst Du nichts weiter zu tun, als die Glaeser abkuehlen zu lassen, sie sind dann zu. Anderenfalls Fettpfanne vom Ofen 2 cm hoch mit Wasser fuellen,Glaeser reinstellen, in auf 18o Grad vorgeheizten Ofen -unterste Schiene,runterschalten auf 160 Grad, ca. 15 Min. ( bis Wasser anfaengt zu perlen) drin lassen, dann Glaeser raus,auf Tuch zugedeckt abkuehlen lassen. Die Pepperoni behalten ihre volle Schaerfe, kommt auf die Sorte drauf an, wie scharf!
Am Besten sind Glaeser Marmeladengroesse, dann werden die schneller leer. ich verschenke auch gerne mal ein Glas an "scharfe Freunde",   ;) die das so moegen!
                                               Sigrid
« Letzte Änderung: 12.09.08, 08:02 von Sigrid »

Online martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14950
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Neue und "gerettete" Einmachrezepte ;)
« Antwort #40 am: 12.09.08, 07:57 »
Hallo Elsa,

ich hab schon mal aus einem Eimer Pepperoni mit Tomaten so eine Art Würzpaste gekocht und in kleine Schraubgläser abgefüllt. Das hab ich dann zum Würzen genommen.
War zwar eine Heidenarbeit, aber es hat sich gelohnt.

Das Amt des Moderators: Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.
Ich mag Euch trotzdem.

Offline Gerli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 83
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jede Zeit ist umso kürzer, je glücklicher man ist
Paprika einwecken?
« Antwort #41 am: 27.09.08, 19:39 »
Hallo Miteinander,
ich habe noch viel Paprika im Garten und möchte ihn einwecken, habe es aber noch nie probiert. Kann mir vielleicht jemand sagen ob und wie es gelingt?
Liebe Grüße von
Gerlinde
Das Gestern ist schon fort, das Morgen noch nicht da. Lebe also heute!

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4171
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Neue und "gerettete" Einmachrezepte ;)
« Antwort #42 am: 27.09.08, 21:03 »
Hallo

Das geht prima, frag mich allerdings nicht nach dem Rezept.
Meine Schwägerin baut jedes Jahr viel Paprika zum Einwecken an und ich bekomm immer ein paar Gläser.
Ich denk mal sie nimmt diesen fertigen Gurkenessig.  Jedenfalls kommen immer noch kleine Peperonistückchen und
Knoblauch mit rein.  Schmeckt echt super.

Marianne

Offline Gerli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 83
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jede Zeit ist umso kürzer, je glücklicher man ist
Re: Neue und "gerettete" Einmachrezepte ;)
« Antwort #43 am: 27.09.08, 21:30 »
Hallo Marianne,
kannst du sie mal fragen wie lange und bei welcher Temperatur man sie einweckt?
Danke und viele Grüße von
Gerlinde
Das Gestern ist schon fort, das Morgen noch nicht da. Lebe also heute!

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2739
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neue und "gerettete" Einmachrezepte ;)
« Antwort #44 am: 27.09.08, 23:28 »
Ich mache die Paprika ganz simpel ein: Sud = 1 Liter Wasser, 1/2 Liter einfachen Essig, 1 Essl. Salz,
Alles aufkochen, auf die, in saubere Glaeser geschichteten, Paprika (in Streifen oder halbiert/geviertelt) giessen, bis bedeckt. Glaeser schliessen im Wasserbad im Backofen bei 160 Grad (vorgeheizt) ca 15 - 20 Min. (bis "perlt) lassen, sofort rausnehmen und zugedeckt abkuehlenlassen! Schmeckt uns gut!!!!
                                                                                                 Sigrid

 


zum Seitenbeginn