Autor Thema: Allerheiligen und Allerseelen  (Gelesen 62197 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2851
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #165 am: 04.11.17, 09:24 »
"Näher mein Gott zu Dir" wird sehr oft bei Beerdigungen gesungen, meine Mutter wünscht es sich bei ihrer auch.
Bei uns ist vor der Gräbersegnung eine Andacht, da wird gepredigt und gesungen, die Andacht wird auf den Friedhof übertragen, so kann jeder, der in der Kirche keinen Platz gefunden hat (oder nicht in die Kirche wollte) zuhören und mitbeten. Das "Gegrüßet seist du, Maria " wird bei uns an Allerheiligen nicht mehr gebetet und salbungsvolle Predigten gibt gabs die letzten Jahre keine.
Liebe Grüße
Annelie
Die größte Entdeckung meiner Generation ist, dass der Mensch nur durch Änderung seiner Einstellung sein Leben ändern kann
W. J

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3316
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #166 am: 04.11.17, 10:01 »
Bei meiner Heimatgemeinde ist die Gräbersegnung gleich am Friedhof.
Da der Friedhof abseits von der Kirche liegt.
Da dauert die Gäbersegnung nicht lange, da alle Besucher an den Gräber stehen müssen.
Es werden nach kurzer Einleitung, Lesung, Fürbitten und Vater unser gebetet, zwischen durch spielt die Blaskapelle.
Bei der Gräbersegnung mit Weihwasser werden dann die Verstorbenen
vom ganzen Jahr vorgelesen.
Am Schluß gibt es noch den Segen und ein Abschlußlied von der Blaskapelle.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline Doris70

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 134
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #167 am: 02.10.18, 13:17 »
Bei uns sind viele Gräber schon neu angepflanzt. Geschuldet dem Umstand, dass Ende September der erste Reif Gottesaugen und fleissige Lieschen nicht bekommen ist.
Heuer möchte ich aber kein Gesteck an Allerheiligen auf das Grab stellen, sondern ein lebendes Gesteck, oder wie soll ich es nennen, anpflanzen?
Hat da jemand Ideen? Soll sich vom Grab doch etwas abheben....
Danke für alle Inspiration

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9962
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #168 am: 26.10.18, 06:28 »
Ich hab vorgestern das Grab fertig hergerichtet, bin vor kurzem  über den ganzen Firedhof gegangen, hoffte, eine Anregung zu finden.
Hab eine bunte Mischung von Erika, so einer silbernen Stacheldrahtpflanze, von kleinen immergrünen Pflanzen, in 2 Reihen schräg auf das Grab gepflanzt. Schale hat mir der Frost im Januuar zerlegt.
Nächstes Jahr mache ich wieder einen selbstgebundenen Kranz oder Gesteck.
Was in den Geschäften alles angeboten wird, ist jetzt nicht so meines, entweder nur als Massenware, das Grün bereits vertrocknet, in Gärtnereien war auch nichts dabei, was mich angesprochen hätte.
Was mich neulich beim kurzem Rundgang über die Gräber echt beschäftigt hat, wieviele Gräber in kurzer Zeit aufgelassen wurden- und wie unordentlich und chaotisch es bei den Urnen aussieht. Da will dann doch jeder irgendwas hinstellen, in der Masse wirkt dass dann wie eine Müllsammlung von Grablaternen, Engeln und Sonstigem.
Aber der Trend geht eindeutig zu den Urnenwänden und bei den Gräbern zu aufgekieselten Flächen oder Steinplatten.


Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4179
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #169 am: 26.10.18, 12:13 »
Bei uns sind viele Gräber schon neu angepflanzt. Geschuldet dem Umstand, dass Ende September der erste Reif Gottesaugen und fleissige Lieschen nicht bekommen ist.
Heuer möchte ich aber kein Gesteck an Allerheiligen auf das Grab stellen, sondern ein lebendes Gesteck, oder wie soll ich es nennen, anpflanzen?
Hat da jemand Ideen? Soll sich vom Grab doch etwas abheben....
Danke für alle Inspiration

Hallo ich mach immer eine Schale mit Alpenveilchen und diesen großblumigen Crysanthemen......ist zwar einfallslos, aber trotzdem ein Blickfang und Oma hat diese Blumen gemocht. Gesteck mach ich keines, wenn die Schale hinüber ist kommen an diese Stelle Zweige im Advent und dann ein Christbaum und dann ist es eh schon wieder Frühling!
Herzliche Grüße von Fanni

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4321
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #170 am: 26.10.18, 12:35 »

Hat da jemand Ideen? Soll sich vom Grab doch etwas abheben....
Danke für alle Inspiration

Auf pinterest gibt es auch viele Ideen.

Diese zwei habe ich irgendwo gesehen.
Enjoy the little things

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4321
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #171 am: 26.10.18, 12:44 »

Hab eine bunte Mischung von Erika, so einer silbernen Stacheldrahtpflanze, von kleinen immergrünen Pflanzen, in 2 Reihen schräg auf das Grab gepflanzt.
....................
Was mich neulich beim kurzem Rundgang über die Gräber echt beschäftigt hat, wieviele Gräber in kurzer Zeit aufgelassen wurden- und wie unordentlich und chaotisch es bei den Urnen aussieht.
........
Aber der Trend geht eindeutig zu den Urnenwänden und bei den Gräbern zu aufgekieselten Flächen oder Steinplatten.

Es ist halt auch schwierig sich um ein Grab zu kümmern, wenn man nicht direkt dort wohn. Da muss es einfach auch pflegeleichter sein. Ich hoffe, dass sich die Konifere, die ich gepflanzt habe dann auch so entwickelt wie ich es geplant habe.
Also das kleine Grüne auf dem ersten Bild soll mal so werden wie das große Grüne auf dem zweiten Bild.

Ansonsten will ich in die vordere Ecke noch Mooskugeln basteln.

Enjoy the little things

 


zum Seitenbeginn