Autor Thema: Hochzeit  (Gelesen 17871 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6314
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:Hochzeit- Der schönste Tag im Leben?
« Antwort #30 am: 19.08.04, 19:37 »


*anschubs*  8) ;)
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Schatzi

  • Gast
Re: Hochzeit- Der schönste Tag im Leben?
« Antwort #31 am: 29.12.04, 13:21 »
Hallo alle zusammen!

Da uns zu Weihnachten die Hochzeit des Bruders meines Freundes (also mein zukünftiger Schwager)   angekündigt wurde, waren meine SE in Spe völlig aus dem "Häuschen" (vor lauter Freude).
Noch am selbigen Abend hat SM geschaut, ob zu dem genannten Hochzeitsdatum eine Kuh oder Kälbin kalbt. - Gott sei Dank nicht ! 8)
Dann beim Abendessen hab ich SM gefragt, wer die Stallarbeit an diesem großen Festtag machen wird!
Ich hatte dabei an Mitarbeiter des Maschinenrings gedacht, aber die Zustimmung der Anderen war mit dieser Idee nicht so überragend! Denn für dieses eine Mal währe der Aufwand ja zu groß!

Irgendwie habe ich aber dann (wenn es dann so weit ist mit der Hochzeit) keine Lust in den Stall zu gehen, denn das ist dann genau die Zeit, wo das "Braut stehlen" beginnt und das ist ja einer der lustigsten Abschnitte einer Hochzeit.  :-\

Wie habt ihr bei Hochzeiten in der Verwandtschaft oder auch bei der Euren dieses Problem gelöst?
Würde mich über viele hilfreiche Vorschläge freuen um nicht selber dann die Stallarbeit machen zu müssen!  ;)

Gruß Marianne


Offline Mucki

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3232
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Hochzeit- Der schönste Tag im Leben?
« Antwort #32 am: 29.12.04, 13:45 »
Hallo Schatzi!
Also auch wir mußen immer auf Hochzeiten die zeit vom Brautstehlen auslassen weil wir füttern.
Nur bei unserer eigenen Hochzeit wurde jemand besorgt da meine SM auch nicht nach hause wollte ,wir hatten eine Junglandwirt aus dem Dorf gefragt ob er es machen würde,dnk doch mal nach vileicht habt ihr ja irgendwoh so eien burschen,die sind meist froh wen sie geld kriegen.
Aber auch der maschienen ring macht es,ich weis nicht wo du her kommst aber wen du aus Bayern kommst giebt es auch den Melkeraushilfsdinst,die machen das auch ,die kommen einen Tag vorher nachmitags an und bleiben Übernacht da,und melken dann auch am Hochzeitstag morgens schon alleine wen es gewünscht wird so kan man sich auch in ruhe anziehen und alles herichten,und natürlich meleken die auch am Abend und richten futter für die Tiere her,und am tag nach der hochzeit füttern sie morgens auch noch ,dann kann man wen man will auch da noch ausschlafen,ist dann fast wie ein wochenend Urlaub, der einezige nachteil ist man muß drei Tge bezahlen,da jeder angefangen Tag bezahlt werden muß.
Lieb grüße Mucki
Am Ende des Tunnels ist immer Licht!

Wuide Bixn

  • Gast
Re: Hochzeit- Der schönste Tag im Leben?
« Antwort #33 am: 15.09.05, 16:06 »
Der der letzte Eintrag ist schon wieder ein Weile her,

in der Zwischenzeit hat doch sicherlich eine von euch geheiratet.

Es wäre sehr schön, wenn ihr über den besonderen Tag erzählen könntet!

An was habt ihr alles gedacht? Was ist schief gegangen? Was hättet ihr anders gemacht?


Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5775
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Hochzeit- Der schönste Tag im Leben?
« Antwort #34 am: 15.09.05, 21:08 »
Wir haben ja erst...  8)

und schöööön wars...
gedacht hatten wir anscheinend an alles, und alles andere haben andere bedacht... an dieser Stelle noch mal grossen Dank an meine Eltern und meine Schwestern, auch wenn sie das wohl nicht lesen werden, aber ohne die wäre es nie so schön geworden....
schief gegangen? Ist eigentlich nichts, auf jeden Fall nichts, von dem ich wüsste... wenn man mal vom Zeltaufbau einen Tag vorher absieht... bei dem geliehen Zelt fehlten die Eckverbinder der Stangen, also musste Frank noch mal die 60km in die Wedemark fahren und die Dinge rholen und wieder zurück  ;D

hätte ich was anders gemacht?? NEIN! ;o)
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3821
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Hochzeit- Der schönste Tag im Leben?
« Antwort #35 am: 29.09.05, 14:17 »
Cara das ist prima,dass Dein bzw euer grosser Tag so schön war.
So soll es ja auch sein,dann denkt man immer wenn`s mal dick kommt an den schönen Tag zurück.
Weiss wovon ich rede,bin schon dreiunddreissig Jahre verheiratet .
Schatzi lass dich nicht irre machen( oder ist die Hochzeit deines Schwagers schon vorbei?)
und such dir Hilfe. bekanntlich heiratet man nur einmal(?),da sollte dann schon die Familie geschlossen da sein und zusammen feiern.Das muss doch mal möglich sein.
Viel Spass.
Maja

Chena

  • Gast
Ideen für Landhochzeit
« Antwort #36 am: 21.11.05, 10:55 »
Am Samstagabend hat mir mein LAG einen wunderschönen Heiratsantrag gemacht *schmelz* und nun wollen wir nächsten Sommer heiraten  *freu*

Für uns beide ist es die zweite Ehe; Hochzeit in Weiss und Anzug, Standesamt, Kirche, danach grosses Essen im Gasthaus haben wir beide schon hinter uns. Beide fanden wir das damals allerdings  nicht wirklich prickelnd und auch nicht den schönsten Tag im Leben, deshalb soll es dieses Mal für uns Beide etwas ganz besonders Schönes sein.

Wir möchten eine richtig schöne Landhochzeit feiern,  er in Tracht, ich in irgendwas langem Bordeauxrotem mit Mieder.
Feiern möchten wir zuhause entweder im Zelt auf der Wiese oder in der ausgeräumten Scheune.

Habt Ihr schon richtige Landhochzeiten erlebt oder selbst gefeiert?
Ich suche tausend Ideen und Tips zum Essen, der Deko, dem Ablauf oder irgendwelchen schönen Ereignissen für diesen ganz besonderen Tag.

sabine78

  • Gast
Re: Ideen für Landhochzeit
« Antwort #37 am: 22.11.05, 12:56 »
Hallo chena,

ich stelle fest ihr habt das selbe problem wie wir!
wir haben uns auch schon tausend gedanken gemacht!
die idee auf der wiese feiern hatten wir auch schon in betracht gezogen,
aber dann wieder verworfen es ist einfach zu unsicher mit dem wetter!
das zuhause feiern finden wir auch nicht schlecht aber es müssen die räumlichkeiten passen ( in zu großen hallen kommt ja keine stimmung auf und auch keine gemütlichkeit)
wc`s usw und dann sehe ich noch das problem das jeder einmal quer durch das haus geführt werden möchte (nein unsere gäste sind bestimmt nicht neugierig) lach und da stellt sich die frage möchte ich mir dieses chaos antun!
im moment ist ein altes schloß unser favorit
wir könnten uns da ein ritteressen vorstellen
vielleicht mit ein paar gauklern u feuerspuckern usw.
und dann stellt sich ja immer noch die frage in welcher größen ordnung wir das ganze abhalten
ich hatte mir das alles etwas einfacher vorgestellt
mit mal eben schnell heiraten ist es eben nicht abgetan lach
ich bin mal gespannt was noch für vorschläge kommen

liebe grüße
sabine

Offline Anemarie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Weiblich
  • Viele Grüße aus der Hallertau
Re: Ideen für Landhochzeit
« Antwort #38 am: 22.11.05, 18:57 »
Hallo Sabine,

ich habe gelesen, daß du aus Niederbayern kommst. Von wog genau? Ich komme auch aus Niederbayern und hätte ein altes Schloß für dich zum Feiern mit allem Drum und Dran.

Liebe Grüße

Annemarie
hoch lebe die Arbeit, so hoch, daß keiner rankommt.

Uschi-

  • Gast
Re: Ideen für Landhochzeit
« Antwort #39 am: 22.11.05, 22:03 »
War Anfang Okt. auf Bauernhochzeit im Zelt bei Bodenfrost, ahben trotzdem im T-Shirt getanzt !
Der Zeltverleih hatte ne passende Heizanlage.
... und dann gibts ja Toilettenwagen, garnicht so teuer zu mieten.

Offline landleben

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 664
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ideen für Landhochzeit
« Antwort #40 am: 22.11.05, 22:18 »
Hallo ihr zukünftigen Hocherzeiterinnen!

Wir hatten damals Glück, dass unsere alte Scheune eine Woche vorher von der Feuerwehr zum Feiern gebraucht wurde. Deko, Stühle, Tische usw. waren ohne Arbeit vorhanden.

Wenn ihr eine Scheune nutzen wollt, könnte man die Seiten mit alten Tarnnetzen abhängen. Nur als Anregung.

Toilette: wir hatten ein sogenanntes Dixi-Klo gemietet. *grins* das Ding war mit ein Gaudi des Abends. Ging nicht abzuschließen.

Ich muss allerdings dazu sagen, das wir in der Scheune nur unseren Polterabend gefeiert hatten.

Da gab es dann Kartoffelsalat und Würstchen zu essen. Die Wurst konnte man auch gut nur in der Hand halten zum Essen. *grins* somit war die andere frei für das Bier.

Ich schätze ganz so rustikal soll es bei der "richtigen" Feier nicht sein.

Viele Grüße und viel Spaß beim Planen
 
von Britta,

die froh ist nur noch Hochzeiten feiern zu dürfen und nicht mehr selbst zu müssen.

Chena

  • Gast
Re: Ideen für Landhochzeit
« Antwort #41 am: 23.11.05, 14:23 »
Wir haben in unserer ausgeräumten Maschinenhalle schon den 70sten vom Schwiegervater gefeiert. Die Halle ist noch recht neu und ganz aus Holz und ziemlich gemütlich.

So wies aussieht werden wir den Mühldorfer Schmankerlboten (da arbeitet seine Schwester mit) das Buffett ausrichten lassen. Dazu gibts Steckerlfisch und höchstwahrscheinlich Spanferkel.

Bei der Blumendeko haben wir uns erst mal  für Duftrosen, Sonnenblumen, Margheriten, Mohn und Gräser entschieden.

So wie ich meine Verwandschaft kenne wird es abends ein buntes Programm mit allerlei Firlefanz und Spässen geben  *drei Kreuze schlag*

Für die standesamtliche Trauung suchen wir jetzt noch ein schönes Schloss, Jagdhütte etc. im Grenzgebiet Ober/Niederbayern.

landliebe

  • Gast
Re: Ideen für Landhochzeit
« Antwort #42 am: 07.12.05, 10:50 »
Herzlichen Glückwunsch - ich warte noch auf schmelzenden Antrag - aber deine Idee finde ich schön...schließlich ist es vor allem der eigene Tag, von dem sollte man ja auch was haben... :)

LG Landliebe

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6256
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Ideen für Landhochzeit
« Antwort #43 am: 04.02.06, 17:36 »
Hallo Michi,
ja, bei uns gibts den auch, den "Hochzeitslader" oder den Progoder wie man ihn auch nennt. Wir hatten zu unserer Hochzeit auch einen. Der wohnt bei uns in der Nachbarschaft - zufällig. Ist selber Landwirt und hat das in seiner Freizeit immer gemacht.
Heute macht er es, glaube ich, nimmer. Höchstens für nahe Bekannte.
Ich finde es praktisch. Inzwischen gibt es ja auch so Hochzeitsmanager. Wenn man viel Kohle hat, dann kann man vom Einkauf der Bekleidung bis hin zum letzten Brautwalzer alles in dessen Hände legen und der organisiert dann. Unter anderem auch den Clown für die Kinder, welch die Gäste mitbringen. Ich hör das immer, weil meine Nichte in so einem pikfeinen Hotel arbeitet und da kommt so was ab und an mal vor.

Aber das  hat nichts mit unserem Brauchtum zu tun, bei dem zu einer (Bauern) hochzeit auch der Progoder gehört.
Hier kannst Du mehr darüber nachlesen: http://www.br-online.de/land-und-leute/thema/hochzeit_in_bayern/hochzeitslader.xml
Liebe Grüße
Martina

 


zum Seitenbeginn