Autor Thema: Schilddrüse  (Gelesen 61566 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1104
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Schilddrüse
« Antwort #210 am: 15.05.14, 23:01 »
Hallo zusammen,

seit vielen Jahren ( ca 25 J) werde ich wegen Unterfunktion behandelt ( L-Thyroxin 125).
Da es mir in den letzten Monaten nicht wirklich gut ging und ich trotz 3-4 mal die Woche Sport und vernünftiger Ernährung sehr zugenommen habe, bin ich zum Abklären mal zur Hausärztin. Diese haben wir noch kein Jahr, da unsere vorherige HÄ wegen Knochenkrebs ihre Praxis schließen musste.
Ich habe die Symptome auf beginnende Wechseljahrbeschwerden geschoben.
Die Ärztin hat mir eine Überweisung zur Schilddrüsenkontrolle gegeben. Erst zuhause fiel mir der Begriff : Hashimoto-Thyreoditis auf der Überweisung auf. Irritiert habe ich mich erst mal hier und im Netz schlau gemacht - Praxis war schon geschlossen. Bisher hatte niemand diese Diagnose mir gegenüber genannt.
Als wir die Praxis gewechselt haben, bekamen wir die Krankenakten für den neuen Arzt. Nachdem dieser die Akten eingelesen hatte, erhielten wir sie zurück und haben sie nun hier zuhause.
Diese Unterlagen habe ich nun durchgesehen: 1994 - nach der Geburt unseres 2. Sohnes steht da erstmals in einem Befund vom Radiologen Hashimoto! Demnach habe ich schon 20 Jahre diese Krankheit , die immer nur unter "Unterfunktion" gelaufen ist.
Warum hat in den ganzen Jahren nie jemand von Hashimoto gesprochen?
Hätte ich schon vor Monaten zum Arzt gehen sollen? Ist wichtige Zeit verstrichen, weil ich die Symptome nicht einordnen konnte? - Weil ich nichts davon wusste!  Momentan bin ich verunsichert. Dienstag muss ich zur Blutabnahme, da werde ich die Ärztin ansprechen.
Der Termin beim Radiologen ist in 4 Wochen.
Ich bin froh über den Bt, da man hier zu fast allen Themen Ansprechpartner / Betroffene findet, die aus eigener Erfahrung berichten können.

Liebe Grüße
peka

Luna, wie geht es dir nach der doppelten Dosis?

Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4850
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Schilddrüse
« Antwort #211 am: 15.05.14, 23:15 »
Peka, willkommen im Club!  ;)

Es scheint typisch für die Hashi-Diagnose zu sein, dass Jahre (angeblich im Schnitt 10 Jahre) vergehen, bis der /die Betroffene davon erfährt.

Es ist gut, dass du jetzt einen guten Facharzt hast. Diese Krankheit scheint die überwiegende Zahl der Ärzte nicht besonders zu interessieren. Darum ist es außerdem wichtig, dass du dich selbst auch gut informierst. Besonders zu Beginn auch die medizinischen Ratschläge auch mal hinterfragst. Ich bin genau mit dem Medikament behandelt worden (Jod), dass ich eigentlich meiden sollte. Das hat mich sehr tief hinunter gezogen.

Damit bin ich schon beim Jod. Hoffentlich bekommst du das nicht als Zusatztherapie. Wie hoch sind denn deine Antikörper? Daran kannst du erkennen, wie aktiv dein Immunsystem gerade ist.

LG
Luna
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1411
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schilddrüse
« Antwort #212 am: 16.05.14, 11:45 »
Luna, hast Du was bemerkt, nach der versehentlichen doppelten Einnahme?

Ich vermute mal, eher nicht. Würde mich schon interessieren.

Elisabeth
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4850
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Schilddrüse
« Antwort #213 am: 16.05.14, 12:04 »
Elisabeth, ich war gestern Abend sehr ruhig und ausgeglichen, richtig entspannt. Keine Ahnung, ob es von der Doppeldosis kam. Sonst ist mir nichts aufgefallen. Heute morgen habe ich auch ganz normal wieder eine Dosis genommen. Hatte es ganz vergessen.

LG
Luna
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1104
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Schilddrüse
« Antwort #214 am: 16.05.14, 20:08 »
Hallo Luna,

Blutabnahme ist nächste Woche , Radiologie erst am 16.6. . Ich melde dich dann mit den Werten. Hab gerade gar keine Ahnung.

Liebe Grüße
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4850
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Schilddrüse
« Antwort #215 am: 16.05.14, 20:13 »
Peka, manchmal muss man dran erinnern, dass man die Antikörper auch haben möchte.

LG
Luna
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1104
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Schilddrüse
« Antwort #216 am: 28.05.14, 21:42 »
Hallo zusammen,

es gibt ja verschiedene Bücher zum Thema "Hashimoto". Ist eines davon besonders empfehlenswert?

Manchmal möchte ich etwas nachlesen ohne dafür den PC zu starten.

Liebe Grüße
peka

Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4850
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Schilddrüse
« Antwort #217 am: 28.05.14, 22:09 »
Hallo Peka,

für den Anfang finde ich recht gutLeben mit Hashimoto-Thyreoiditis: Ein Ratgeber . Es enthält übersichtlich neben den Erklärungen auch die Laborwerte. Es ist ein kleines Nachschlagewerk und behandelt die schulmedizinischen Möglichkeiten. Was es "nebenher" noch gibt, auch darüber gibt es natürlich auch diverse Bücher.

Außerdem gibt es ein Hashimotoforum. Es ist sehr umfangreich und hat viel gesammeltes Wissen. Nur für den Neuling finde ich es schwierig zu erkennen, was ist gerade eine Aufgeregtheit oder was ist Tatsache. Außerdem darf man nicht vergessen, dass dort gerade die schwereren Fälle auflaufen. Die Leute, denen es eher gut geht, sind eben seltener in solchen Foren unterwegs. Dadurch kann man den Eindruck bekommen, dass es sehr viele sehr schwere Fälle gibt und das kann auch ängstigen.

LG
Luna
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline Lise

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 155
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schilddrüse
« Antwort #218 am: 15.08.17, 20:45 »
Wer hatte schon Schilddrüsenprobleme?
Ich habe derzeit öfter einen Druck im Halsbereich, mir kommt es auch vor als wenn die Luft manchmal nicht reicht. Derzeit fängt die Suche an. Herz ist schon untersucht, das passt alles. Der weiterbehandelnde Arzt meinte, jetzt soll mich der Hausarzt zum Lungenfacharzt überweisen. Außerdem könne die Schilddrüse für meine Symptomen verantwortlich sein. Gestern war es besonders schlimm. Heute viel besser. Ich werde jetzt auch mal drauf achten, wenn es wieder schlimmer wird, was ich da vorher getan bzw. gegessen usw. hab.
Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen? Für Antworten wäre ich dankbar.
L G Lise

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1411
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schilddrüse
« Antwort #219 am: 12.09.17, 11:24 »
Hallo Lise,

Deine Symptome können vielerlei Ursachen haben, auch Schilddrüse.

Wie geht es Dir inzwischen? Hast Du schon weitere Untersuchungen gehabt, wenigstens um etwas auszuschließen.

Elisabeth
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline Lise

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 155
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schilddrüse
« Antwort #220 am: 20.09.17, 21:16 »
Hallo Steinbock,
bei mir ist nun vom Herz über die Lunge bis zu den Schilddrüsenwerten alles untersucht. Alles in Ordnung, zum Glück. Die Symptome sind nun auch fast weg. Wovon das kam weiß ich nun auch nicht. Der Arzt meinte, dass ich wohl in letzter Zeit etwas viel "am Hals" hatte. Er sagt, dieser Spruch kommt davon dass man da manchmal Beschwerden im oder am Hals hat.
LG Lise

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1411
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schilddrüse
« Antwort #221 am: 02.10.17, 10:34 »
Na, das ist die beste Lösung, wenn die Probleme von allein wieder weggehen/leichter werden. :)
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

 


zum Seitenbeginn