Autor Thema: Firmung  (Gelesen 43775 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Marone

  • Niederbayern
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
  • You are the wind beneath my wings.
Re: Firmung
« Antwort #45 am: 06.01.09, 15:16 »
@ Freya: Nicht  nur in der selbständigen Auswahl des Firmpaten zeigt sich das ERwachsenwerden des Firmlings. Sie dürfen sich auch einen Namen aussuchen. Fand ich immer sehr spannend. Meine haben ausgewählt: Martin Luther King, Henner und Helena.

LG
Luna

DAS hab ich schon in der Realschule nicht verstanden, als mir eine Mitschülerin das erklären wollte, was nutzt Ihnen denn so ein selbstausgesuchter Name?

Als Firmling sich selber einen Namen aussuchen, kenn ich überhaupt nicht. Wo macht man denn so was?
Zur Taufe haben meine Frau und ich ihnen den Namen ausgesucht und zur Firmung hatten sie ja dann schon einen,...also, warum noch einen aussuchen!?

Special moments with someone special.

Offline Hopfi

  • Hallertau
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
Re: Firmung
« Antwort #46 am: 06.01.09, 18:26 »
Welchen Namen haben dann die Kinder bis zur Firmung ?  ???

Hopfi
Hallo und auf ein Wiederschreiben

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14880
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Firmung
« Antwort #47 am: 06.01.09, 18:32 »
Der Taufname bleibt der richtige Name, der andere ist nur so, also die Sabine, die mir das erzählt hat, hieß auch nach der Firmung noch Sabine...
Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.

Offline Daggl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2127
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Firmung
« Antwort #48 am: 06.01.09, 19:17 »
Das hab ich auch noch nie gehört. Vielleicht als Vorbild ???
Viele Grüße, Dagmar

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7776
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Firmung
« Antwort #49 am: 07.01.09, 01:28 »
Danke ..gut zu wissen, dass sich Sohnemann dann seinen Firmpaten selbst aussuchen kann ;D
viele Grüße
Freya

Offline Melkerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 283
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Firmung
« Antwort #50 am: 07.01.09, 02:32 »
Zu diesen Namen fällt mir grad ein: wenn man ins Kloster geht bekommt man doch auch einen anderen Namen, wenn man sein Leben Gott weiht. Vielleicht ist das bei der Firmung auch so ähnlich, nur dass der Name dann im Alltag nicht benutzt wird.
Herzlich Grüße von Melki!

Offline kueken

  • Ich bin ein Optimist, ich hänge mich erst auf, wenn alle Stricke reißen.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 962
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zukunfts-Bäuerin
Re: Firmung
« Antwort #51 am: 07.01.09, 07:24 »
Das mit den Namen habe ich auch noch nie gehört...

Auch bei uns ist es so, dass sich der Firmling seinen Paetn selbst aussuchen darf, allerdings stellt sich hier manch Pfarrer auch gerne etwas quer... *kopfschüttel*


lg küken

Offline sonnenblume

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 265
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Firmung
« Antwort #52 am: 07.01.09, 07:38 »
Bei uns ist das mit dem Namen auch so. Es gibt verschiedene Firmgruppen und jede hat einen anderen Namen. Unsere hieß letztes Jahr "Johannes der Täufer". Zu diesem Namen beschäftigt sich die Firmgruppe so,daß sie sich mir der Geschichte des Gewählten befasst. Sie gestalten ein Firmplakat,überlegen sich warum sie gerade diese Person gewählt haben usw...
z.B. Johannes der Täufer hat die Menschen im Jordan mit dem hl.Geist getauft und so wollen auch die Firmlinge vom hl. Geist erfüllt werden und das auch an andere Menschen weitergeben.

gruß sonnenblume

Offline Daggl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2127
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Firmung
« Antwort #53 am: 07.01.09, 07:45 »
z.B. Johannes der Täufer hat die Menschen im Jordan mit dem hl.Geist getauft


...das stimmt aber nicht so ganz. Johannes der Täufer hat mit Wasser getauft und gesagt "nach  mir kommt einer, der wird mit dem Hl. Geist taufen" LK 3,16
Viele Grüße, Dagmar

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline kueken

  • Ich bin ein Optimist, ich hänge mich erst auf, wenn alle Stricke reißen.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 962
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zukunfts-Bäuerin
Re: Firmung
« Antwort #54 am: 07.01.09, 07:47 »
Richtet sich dann, die ganze Vorbereitung auf diese eine Person aus?

lg küken

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 828
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Firmung
« Antwort #55 am: 07.01.09, 08:51 »
Hallo,

Bei uns wird die Firmung eigentlich nicht gross gefeiert.
Meistens werden die Kinder mit 12 Jahren gefirmt. Die Vorbereitung auf die Firmung laufen dann häufig im normalen Religionsunterricht in der Schule. Die Kinder können je nach Pfarrei einen eigenen Firmpaten wählen oder der Pfarrer wählt einen Firmpaten aus der Kirchengemeinde für alle Kinder der Pfarrei aus.
Gefirmt werden die Kinder vom Bischof. Nach dem feierlichen Gottesdienst ist ein Empfang zu dem die Firmlinge und ihre Familien eingeladen sind. Gefeiert wird dann eigentlich nicht mehr zuhause.

Bei uns in der Pfarrei erfolgt die Firmung erst mit 16 Jahren, d.h. die Jugendlichen müssen sich schon dafür entscheiden. Der Pfarrer übernimmt die Vorbereitung auf die Firmung in wöchentlichen Gruppenstunden während mehreren Monaten. Seither hat die Zahl der Firmlingen sehr stark abgenommen. Der Einsatz ist vielen zu hoch und sie sehen keinen Sinn darin. Auch viele Eltern sind nicht begeistert von dieser Regelung.
Liebe Grüsse

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4817
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Firmung
« Antwort #56 am: 07.01.09, 10:49 »
@ Sonnenblume: Es handelt sich nicht um den Gruppennamen. Jeder Firmling sucht sich ganz individuell für sich persönlich einen Namen aus. Das ist so eine Gelegenheit, sich einen Namen zu suchen, mit dem er etws verbinden kann. Jemanden den er als Vorbild sieht, einen heiligen, der etwas gelebt hat, was den Jugendlichen bewegt oder auch den Namen einer Person die ihm nahesteht. Aber es ist auch die Gelegenheit einen Namen zu wählen, der einen christlichen HIntergrund hat, wenn er vielleicht nach der Person der Lieblingsserie seiner Eltern benannt wurde  :-\.  Es gibt auch Menschen, die sich nicht zu Hause fühlen mit ihrem Namen (ich gehöre dazu und weiß wie es sich anfühlt). Sie können jetzt einen Namen wählen, bei dem ihr Herz anbricht. Ich habe das damals nicht gewagt und gegen mein Gefühl den Namen meiner Patin genommen. Ich glaube, es hätte mir sehr gut getan, einen Neuanfang zu spüren mit einem neuen Namen  :D. Aber wir wurden damals auch noch jünger gefirmt.

Mein Großer hat sich zur Zeit seiner Firmung sehr mit Menschenrechten und friedlichen Lösungen davon interessiert. Da spielte neben anderen auch Martin Luther King eine große Rolle und der war ein viel bewundertes Vorbild. Ich glaube er steht heute noch zu diesem Namen. Es ist erstaunlich, womit ie Jugendlichen sich auseinandersetzen wenn sie diesen neuen Namen - wie eine neue Identität - suchen.

Der Zweite hat sich sehr schwer getan und wollte erst seinen eigenen Namen nehmen. Kurz vorher hat er sich mit unserer FAmiliengeschichte auseinandergesetzt - erstmals - und viele Fragen gestellt. Es gab bei uns traditionell über viele Generationen den Namen Heinrich und er wählte die Form Henner für sich.

Unsere JÜngste war knapp drei Jahre als meine Mutter starb und hat nur wenig ERinnerungen an sie, aber das was sie weiß hat sie oft erzählt. Sie wollte schon immer den Namen der Oma als Firmname. Aus Helene wurde die etwas modernere Helena.

Luna 
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline Daggl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2127
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Firmung 2010
« Antwort #57 am: 16.02.10, 19:38 »
Jetzt mach ich gleich mal ein Box zu Firmung auch auf. Ich hab dieses Jahr nicht nur ein Kommunionkind, sondern auch einen Firmling. Obwohl für meine Geschmack die 6 Klasse etwas zu früh ist. Ich bin zwar auch in der 6. Klasse gefirmt worden, aber im Nachhinein wär mir etwas später lieber gewesen. Inzwischen weiß er zumindest, wen er als Paten will - nur gefragt hat er noch nicht. sonst ist mein Sohn nicht so schüchtern, aber da meint er doch jetzt tatsächlich ich soll doch mitgehn. ;)
Viele Grüße, Dagmar

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline ansabe

  • Münsterland/NRW
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 291
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich nehme mir die Zeit, die ich brauche!
Re: Firmung 2010
« Antwort #58 am: 16.02.10, 19:50 »
Bei uns steht Anfang März die erste Firmung unserer Ältesten an. Sie ist in der 9. Klasse. Allmählich muss ich mich mit Essen bestellen beeilen, aber es soll auch nicht so feierlich wie bei der Kommunion werden. Ich dachte an einfach Schnitzel und verschiedenen Soßen. Jetzt bin ich am Überlegen, ob ich an Beilagen noch was Selber mache oder auch bestelle oder was ich dabei nehmen kann. ;)
Pudding noch oder ohne? Wie feiert ihr? Bei uns ist die Familie nicht so groß, deshalb laden wir alle ein.
Viele liebe Grüsse
ansabe

Offline Daggl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2127
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Firmung 2010
« Antwort #59 am: 16.02.10, 20:15 »
Hallo,

bei uns ist das Keine Familenfeier sondern eher eine Sache zwischen Frimling und Paten, aber wenn ihr miteinander feiern wollt, warum frägst du nicht deine Tochter, was sie sich zum Essen voerstellt?
Viele Grüße, Dagmar

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

 


zum Seitenbeginn