Autor Thema: Kochen für Gruppen: Mengen, Tipps, Besonderheiten  (Gelesen 33983 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Katharina

  • Rheinhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1702
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Kochen für Gruppen: Mengen, Tipps, Besonderheiten
« Antwort #15 am: 25.02.07, 23:03 »
Ich war nämlich grade bei einer Freundin, weil ich mir auch etwas unsicher war hinsichtlich
Mengenangabe für Putengeschnetzeltes. Ich möchte es für 40 Personen kochen,
nachdem ich dort reingeschaut habe fühl ich mich viel sicherer.

Hallo Hamster

ich find das Kochen weniger schlimm als das Austeilen in Portionen.
Grad bei so Sachen wir Geschnetzelten ist es sehr schwierig.
Ich teile das Ganze dann gerne in 2 Hälften, so hab ich mehr Überblick, dass auch für den letzten noch eine ausreichende Portion da ist.

Zum besseren Portionieren hab ich Suppenkellen mit 400 g und 250 g Inhalt.
Wenn ich ein neues Gericht habe, wiege ich es komplett und wiege dann eine Portion ab zum Maßnehmen.
Liebe Grüße
von Uta (Katharina)

   Glück findest du nicht, wenn du es suchst,
   sondern wenn du zulässt, dass es dich findet

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 939
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kochen für Gruppen: Mengen, Tipps, Besonderheiten
« Antwort #16 am: 26.02.07, 10:55 »
Hallo Luna,
mir ist noch was eingefallen: Ich weiß ja nicht, wie die Küche in dem Vereinsheim ausgestattet ist. Aber oft ist ja nicht das Kochen das Problem sondern daß eben alles zusammen fertig sein muß. Ich finde daher einen beheizbaren, seitlich beschickbaren Transportbehälter für ganz praktisch. Der ist zwar eigentlich für den Außer-Haus-Service gedacht. Aber so Dinge wie Spätzle, Fleisch kann man da ganz gut "zwischenlagern". Dann ist der Ofen nicht blockiert und das ganze bleibt trotzdem heiß. Und der zeitliche Ablauf entspannt sich ganz enorm.

Viele Grüße Ingrid

Offline LunaRTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4821
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Kochen für Gruppen: Mengen, Tipps, Besonderheiten
« Antwort #17 am: 02.03.07, 22:47 »
Hallo ihr Lieben,

jetzt war ich ein paar Tage nicht da und ihr habt hier fleißig weitergeschrieben und viele Tipps gegeben. In einer Woche ist wieder für über 40 Personen eine Feier angesagt. Bin bisher noch gar nicht aufgeregt. Hab ich ein Problem, gibt es ja zum Glück den BT  :D. Danke  :-*

Luna

PS. Ist aber schon richtig, wie einige geschrieben haben, es istn icht imemr nur das Kochen das Problem, sondern manchmal auch das drumherum.   
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline Hamster

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 988
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Kochen für Gruppen: Mengen, Tipps, Besonderheiten
« Antwort #18 am: 03.03.07, 20:28 »
Hallo Uta,
ich habe eben erst deine Antwort gelesen.

War nämlich von Montag bis Do. zu einem Seminar
War einfach nur Klasse.

Das Geschnetzelte hatte ich fürMi abend zugesagt.
Also sonntag Fleisch angebraten, Montag früh alles durchgegart,
wie war das doch gleich mit der Kochezeit  ::)*seufz* - bin trotzdem pünktlich angekommen  ;).

Hatte den Damen gesagt, dass sie zwei kleine Kellen (o,18L) auftun können,
sie haben aber weniger ausgeteilt... So dass noch ein halber Topf  - von zweien - übrig geblieben ist...

Henning war so frei und hat am M ittwoch  alles warm gemacht - lieber Kerl..wozu haben wir
unsere Männer nicht war?  8)

Schönen Abend noch-
und liebe GRüße
sagt Euch der Hamster


Liebe Grüße
sagt der Hamster

Offline Sternschnuppe

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 415
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kochen für Gruppen: Mengen, Tipps, Besonderheiten
« Antwort #19 am: 01.05.08, 20:43 »
Hallo

ich habe eine Kochfrage, aber ich weiss nicht ob das die richtige Box ist, möchte aber trotzdem kein neues Thema anfangen.

Ich bin im Kochen leider nicht so sicher und habe jetzt ein Fest für 20 Personen.

Ich möchte gerne Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat, Pommes, Salaten etc machen.

Nun meine Frage:

Kann man Schnitzel gut warm halten. Kann ich diese auch schon vormittag machen oder zerfällt dann beim warmmachen die Panade?

Danke für eure Antworten auf meine "blöde" Frage  ;D



Offline Luise

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 130
Re: Kochen für Gruppen: Mengen, Tipps, Besonderheiten
« Antwort #20 am: 01.05.08, 21:25 »
Hallo Simo,
in der Microwelle würde ich sie nicht wärmen.
Ich mache bei sowas gerne einen Schnitzeltopf (mit Soße, Sahne u Kochschinken) das geht gut einen Tag vorher zubereiten, dann nur noch 2Std Backofen.Da hat man auch nicht so ein Küchenchaos am Tag.

Luise
« Letzte Änderung: 01.05.08, 21:29 von Luise »

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 939
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kochen für Gruppen: Mengen, Tipps, Besonderheiten
« Antwort #21 am: 01.05.08, 21:44 »
Panierte Schnitzel warmhalten find ich schwierig. Im Ofen werden sie ja doch irgendwann trocken.

Warum machst du nicht Naturschnitzel. Einfach anbraten, in eine Auflaufform schichten, Soße drüber, zudecken und bei 150°C im Backofen ca. 30 Min. braten. Geht super.

Gruß Ingrid

Offline kueken

  • Ich bin ein Optimist, ich hänge mich erst auf, wenn alle Stricke reißen.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 962
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zukunfts-Bäuerin
Re: Kochen für Gruppen: Mengen, Tipps, Besonderheiten
« Antwort #22 am: 01.05.08, 22:21 »
Bei 50 grad im Herd sollte es ganz gut gehn, aber etwas Öl zugeben und am besten Zitronen schon drauf legen, die dann wegschmeisen und frische servieren.


lg küken

Offline LunaRTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4821
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Kochen für Gruppen: Mengen, Tipps, Besonderheiten
« Antwort #23 am: 01.05.08, 22:44 »
Die Schnitzel nur knapp garen. Ich würde wohl etwas heißer als 50 Grad nehmen.

Luna


PS: Hier noch mal ein dankbares Winken in die Runde, an alle guten Tipps vom letzten Jahr. Ein kleiner Konvektomat, einige Styropurkisten, zwei zusätzliche Herdplatten, eine ganze Reihe Cavendish und ein zweite Friteuse sind uns inzwischen eine große Hilfe. Für Gruppen kochen ist schon zur Routine geworden. Göga ist der Hauptkoch  :-*, aber mein Sauerfleisch mit Bratkartoffeln ist auch sehr beliebt ;D.
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline Hamster

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 988
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Kochen für Gruppen: Mengen, Tipps, Besonderheiten
« Antwort #24 am: 01.05.08, 23:00 »
Hallo Luna,
kannst du mir vielleicht mal die Adresse "zumehlen".
Oder kann bei Euch nur auf Bestellung essen.

Liebe GRüße
Hamster
Liebe Grüße
sagt der Hamster

Offline LunaRTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4821
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Kochen für Gruppen: Mengen, Tipps, Besonderheiten
« Antwort #25 am: 01.05.08, 23:11 »
Hallo Hamster,

die Öffnungszeiten richten sich nach den Fußballereignissen und "richtiges" Essen gibt es nur auf Bestellung (möchtest du trotzdem die Adresse haben?). Im Normalbetrieb essen die Sportler am liebsten Pommes und Currywurst (bää, mag ich gar nicht).

Sonntag ist übrigens Erstkommunion (meines Neffen). Hätte mich auch bei der Konkurrenz an den fertigen Tisch gesetzt.  ::). Konfirmation und Taufe haben wir gerade hinter uns.

Liebe Grüße
Luna 

 

Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline Hamster

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 988
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Kochen für Gruppen: Mengen, Tipps, Besonderheiten
« Antwort #26 am: 01.05.08, 23:28 »
Hallo Luna,
jau schick ruhig die Adresse mal rüber,
wer weiss vielleicht kommen wir mal vorbei ;).

Mit Anmeldung natürlich.

Liebe Grüße
Hamster
Liebe Grüße
sagt der Hamster

Offline reserl

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6381
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re: Kochen für Gruppen: Mengen, Tipps, Besonderheiten
« Antwort #27 am: 22.11.10, 19:47 »

*wieder mal anschubs*

Wieviel Würstlsuppe plant man für etwa 40 Personen?
Ich hab da so gar keinen Plan.

Vielleicht kann mir die ein oder andere einen Anhaltspunkt geben, wie groß der Topf sein sollte. ;)
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Bärbel

  • Südhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1253
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Kochen für Gruppen: Mengen, Tipps, Besonderheiten
« Antwort #28 am: 22.11.10, 19:59 »
Hallo Reserl

Wenn Du ein Rezept hast für die Würstlsuppe, dann ist das doch sicher für 4 Personen.
Das ganze dann mal 10 und schon hast Du für 40 Personen die Menge.
So mach ich das immer.
Liebe Grüße aus Südhessen

Bärbel

Reiß den Faden der Freundschaft
nicht allzu rasch entzwei
wird er auch neu geknüpft
ein Knoten bleibt dabei

Offline Katharina

  • Rheinhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1702
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Kochen für Gruppen: Mengen, Tipps, Besonderheiten
« Antwort #29 am: 22.11.10, 20:02 »
Hallo Reserl,

ich rechne bei meinen Mitarbeitern bei Eintopf 0,4 l pro Person.
Allerdings vor allem aus dem Grund, weil ich eine 400ml-Schöpfkelle habe und die genau eine Tellerfüllung gibt.
Relativ wenige lassen sich dann einen Nachschlag geben. Dazu kommt dann meist das Würstchen und ein Brötchen.

Ist die Suppe als Hauptgericht gedacht? Gibts noch was dazu?


Liebe Grüße
von Uta (Katharina)

   Glück findest du nicht, wenn du es suchst,
   sondern wenn du zulässt, dass es dich findet

 


zum Seitenbeginn