Autor Thema: Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen  (Gelesen 81460 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5114
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re:Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen
« Antwort #45 am: 18.01.04, 10:47 »
Hallo

ich bin auch rk - meine Große auch.
Felix und Suse sind ev - wie GöGa

Sm ist rk - SV ist ev ;)

Egal ... ich - wir haben zum Glauben eh unsere eigenen Anischten.

Zum Thema.
Als Rebecca soweit war dass es an´s firmen ging
habe ich ihr folgendes erklärt.

Du wurdest getauft und damit in der Gemeinschaft
Willkommen geheißen

du bist zur Kommunion gegangen um auszudrücken
Bitte - ich möchte dazugehören

jetzt kannst du dich firmen lassen um zu sagen
JA - ich gehöre dazu =>>
bringe mich in die Gemeinschaft ein


Als wir vor kurzem alte Bilder von Rebecca angeschaut haben,
waren auch ihre Kommunion Bilder dabei
Felix und Suse wollten wissen warum das bei ihnen anders ist ...

Ich habe versucht zu erklären, dass bei ihnen die
Kommunion und die Firmung zusammen gefasst sind in der Konfirmation .

Bei uns ist es üblich, dass der Konfirmant einen
=> Einführungs Gottesdienst hat -
der ist 4 Wochen nach der letzten Konfirmation
Dann muß er 1 Jahr lang jeden Sonntag zur Messe !!!!
dazu bekommen sie ein Büchlein für die Stempel  -
man kann auch in einer anderen Kirche zur Messe gehen,
braucht aber dann von dort den Stempel

Dann werde die Konfirmanten der Gemeinde vorgestellt -
müßen dabei so eine Art Prüfung vor´m Kirchenvorstand ablegen -
und werden dann 1 oder 2 Wochen später konfirmiert.

Zu der Vorstellung :(
GöGa mußte sich damals bei der gesamten Verwandschaft
als Konfirmant vorstellen ...
er bekam überall einen Schnaps zu trinken   ;D  :( ...
wie er da Heim gekommen ist werdet ihr euch denken können ...

Felix ist nächstes Jahr dran !!! ich habe das Problem,
dass sein Cousin auch konfirmiert werden könnte,
gleichalt hat aber die Klasse wiederholt :(
ist jetzt im Jahrgang von Suse - sie kommt 2006 dran

Egal mit wem er zusammen geht - es ist die Familie von GöGa :(
und zusammen feiern - - - nicht mit uns !!!

Ich denke wir laden ein - wobei wir da erst mal klären müßen -
wie ** groß ** gefeiert werden soll  :-\
Eltern - Großeltern - Pate
oder die gesamte Verwandschaft also auch mit
Onkel und Tanten und Nachgeschwistern

Eines ist uns heute schon klar - egal wie wir es machen -
wir machen es keinem Recht  :-[ :\'(

Vielleicht sind es ja so viele , dass wir 2 Termine bekommen !!!

Kommt Zeit - kommt Rat

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

elke leib

  • Gast
Re:Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen
« Antwort #46 am: 18.01.04, 10:48 »
Hallo Hamster,
wir haben am 28.03.2003 unsere Doppelkonfirmation, unser beiden Jungs.
Die letzte Woche bekam ich ein bischen Panik. Wie , Wo, Was.
Meine Kinder und ich beschlossen, daß wir das Fest zu Hause feiern werden mit 40 Personen. Mein Mann bekam die Aufgabe die Tische im Wohnzimmer für die 40 Personen und das Büffet unterzubringen. Dies Scheint alles zu klappen. Dann nahm ich mir einen Schnellhefter und fing an zu sschreiben. Der Partyservice den ich kannte schickte mir eine Liste mit alldem was er anbietet. Das war Toll.Habe mir gleich auch alles rausgeschrieben. Es gibt Hirschbraten mit Rotkraut und Knödel. Scheinelende mit Spätzle und Gemüse , dann Putenschnitzel mit Kartoofelgratin und verschiedene Salste. Als Vorspeise gibt es eine Suppe. dann den Nachtisch mit Verschieden Crems und Fruchtsalate.
Der Partyservice bringt auch das ganze Geschirr und nimmt es verschmutzt wieder mit.Und für den Abend lasse ich mir kalte Platten und einen Kassler im Brotteig
bringen auch noch mit Salaten.
Für die Gegengeschenke dachte ich mir, ich backe kleine Gugelhupf und gebe in die Mitte eine Serviertte und lege eine kleine Piccoloflasche dazu.
Die Kuchen kann ich auch nicht alleine backen weil wir 2 Tage zu feiern haben, deswegen habe ich mir schon einige Zeit vorher in den Bächereien umgeschaut was mir gut gefällt und schön aussieht.
Die Einladungen und was sonst noch zum schriflichen dazugehört, machen wir über unseren Computer.
Die Weinbestellung habe ich mir auch schon liefern lassen, 3Sorten, Rotwein Weisherbst und einen trockenen Weiswein, und natürlich auch den Primasecco, als Begrüsungstrunk.
Die Tischdekoratino werden ich in blau und gelb halten
, da das Serice ganz in weiss ist. Die Stühle und Tische habe ich aus der Heimat meines Mannes 25km entfernt
reservieren lassen.
Aber trotzdem habe ich im Büro meinen Zettel liegen denn irgendetwas fällt immer noch an.
Ach übrigens für 40 Personen braucht man 8 Salatköpfe, sagte mir vor Jahren ein Koch.
Naja ich denke Die lieber Hamster einwenig gehn zu haben.

Offline em

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 793
  • Geschlecht: Weiblich
  • ich habe diesen Tag , und das ist sehr viel.
Re:Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen
« Antwort #47 am: 18.01.04, 10:58 »
hallole,

also das mit dem anmelden in einer gastwirtschaft sollte man bei uns (evangelisch) schon fast bei der taufe erledigen. im ernst, wir haben in der gemeinde ne wirtschaft, da beträgt die voranmeldezeit 5 jahre, sonst ist er ausgebucht. da im umkreis viele konfirmationen sind, von etwa märz bis mai, ist da echt ratsam das voranmelden. ausser man feierts zuhaus. von unserer wirtschaft im ort bin ich bei unserem ersten auch angerufen worden(da wir normalerweise alle unsere feiern auch da halten) ob wir einen platz brauchen.  fand ich echt gut, da es mir zu der zeit noch nicht eingefallen wär, zu reservieren. wir haben in unserer gesamtgemeinde 3 kirchen, da ist schon immer geregelt, jahre voraus, wer wann mit der konfirmation dran ist, so weiss man aschon bescheig im vorraus,  und kann gut planen,
grüssle em

Das Gras wächst nicht schneller,
wenn man daran zieht.

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7777
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re:Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen
« Antwort #48 am: 13.02.04, 12:05 »
Hallo,

man hat mich auserkoren (nicht zuletzt wegen unserer großen Küche) mit den 5 Kommunionkindern (2 Mädchen, 3 Buben) Anfang März Brot backen.

Bevor ich mich jetzt festlege,
- welcher Teig (Hefe ? )
- welche Menge ?
- welche Gewürze / Zutaten ?

frage ich hier mal die Erfahrenen.... habt ihr schon in der Hinsicht ausprobierte Rezepte oder Tips für mich ???

Welchen Teig kann ich gut vorbereiten und läßt sich auch gut verabreiten ???

Ich bin nämlich nicht die "Brotbäckerin" und mit Hefeteig hab ich's eigentlich sowieso nicht ....  ;) :D
viele Grüße
Freya

Offline Mara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 432
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen
« Antwort #49 am: 13.02.04, 13:35 »
Hallo Freya!

Ich will dir unser Fladenbrot vorstellen, das ich in jeder Kommuniongruppe meiner drei Töchter  mit den Kindern gebacken habe. Reicht locker für 7-8 Kinder mit den Kommunionmütter.

Fladenbrot:
1/8l Öl
1/8L Milch
1/8l warmes Wasser
1 Pfund Mehl (auch Vollkornmehl oder Dinkelmehl)
1 Würfel Hefe
1 Teel. Salz
1 Teel. Zucker

Mehl in eine Schüssel sieben, Hefe darüber bröseln und alle Zutaten zugeben. Mit dem Knethaken des Handrühgeräts durcharbeiten, kurz gehen lassen (ca. 20 min.) und auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech
den Teig draufgeben und in Form drücken.

Nochmal kurz gehen (10 min) lassen und dann bei 200 Grad 20 Minuten backen.

Das Brot eignet sich sehr gut zum auseinander brechen und teilen und schmeckt auch sehr gut.
Wir haben immer vor dem Essen dann einen Vater unser gebetet und das Brot geteilt und Traubensaft (anstatt Wein) dazu getrunken.

Vielleicht wär das was für dich und deiner Gruppe.
Viele Grüße von Mara
3 Wünsche:
Die Gabe, nie zu vergessen, was Du warst,
den Mut das zu sein, was Du bist,
die Kraft, das zu werden, was Du sein möchtest.

Offline coni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1436
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen
« Antwort #50 am: 13.02.04, 13:49 »
Hallo Freya
ich bin zwar auch ev und weiß deswegen nicht was alles gemacht werden soll mit dem teig , aber ich würde dir einen quarkölteig empfehelne der wird ganz schnell mit der küchenmaschine zusammengerührt und man kann dann brötchen eine partysonne oder zöpfe und vieles mehr damit machen,wenns dich intressiert setze ich dir noch ein rezept rein muß nur jetzt los
michi

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3414
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen
« Antwort #51 am: 13.02.04, 15:40 »
Hallo Freya,

wir haben in den Unterlagen für die Kommunionmuttis folgendes Rezept drin gehabt. ;)

500 g Vollkornmehl
500 g Quark
2 Eier
2 Päckchen Backpulver
1 Teel. Salz

Alles verkneten, kleine Brote formen auf ein Backblech setzen und mit Wasser bestreichen.
Bei 200 Grad ca. 20 - 30 Min. backen
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 887
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen
« Antwort #52 am: 13.02.04, 18:10 »
Unsere Konfirmanden sind heute nachmittag in die Freizeit gestartet, die bis Sonntag dauert.
Meine Tochter hat sich schon sehr darauf gefreut! :D
Am Mittwoch haben sie die Bänke in der Kirche ausgelost.  Unsere Kirche ist nicht recht groß, und bei 24 Konfirmanden- inen wird es da sehr eng.
Für alle Verwandten reicht der Platz meist nicht.
Habe mich bereit erklärt für den Kirchenschmuck mit der Gärtnerei Kontakt aufzunehmen und das Geld einzusammeln.
Bekommt bei euch der Pfarrer auch ein kleines Geschenk?  Unserer erhält ein Geschenk-Gutschein für ein Gasthaus, da kann er zum Essen hin mit seiner Familie.
 sonny :)
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline em

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 793
  • Geschlecht: Weiblich
  • ich habe diesen Tag , und das ist sehr viel.
Re:Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen
« Antwort #53 am: 13.02.04, 19:01 »
hallole,

bei uns bekommen die mütter der konfirmanten und -innen während des gottesdienstes eine rose überreicht als kleines dankeschön ,
und auch unsere pfarrerin, so dass sie dann einen rosenstrauss hat!
meist ist sie dann beim mittagessen bei jemandem eingeladen, ebenso nachmittags zum kaffee
« Letzte Änderung: 13.02.04, 19:02 von em »
grüssle em

Das Gras wächst nicht schneller,
wenn man daran zieht.

Offline Kerstin-44

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 64
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen
« Antwort #54 am: 13.02.04, 19:17 »
hallo, hab mir die beiträge mal zum thema konfirmation angeschaut.
wir hatten letztes jahr die erste bei uns, unsere tochter.
wir haben einen vorstellungsgottesdienst und dann den konfirmationsgottesdienst.ich habe mit der kleidung keinen sogenannten "bahai" abgehalten, wie man bei uns so sagt.sie hatte eine schwarze hose, schwarze jacke und eine weisse bluse getragen.zur vorstellung hat sie eine schwarze hose und ein rotes t-shirt getragen mit einem nickituch.sah locker und flott aus.
am tage der konfirmation waren wir mittags in einer gaststätte, und dann den rest zuhause.
meine empfehlung: zum kaffe nicht mehr als drei kuchen!!!!
so und nun zum eigentlichen:
bei uns im ort gibt es keinen sogenannten nachkaffee mehr, er wurde bereits vor etlichen jahren abgeschafft.
wir haben aber trotzdem dazu eingeladen.auch wir haben süsses verteilt, wenn geschenke gebracht worden, ganz klar.
es ging uns um die gemeinschaft.freunde, nachbarn, verwandte einzuladen und einen schönen gemütlichen nachmittag zu verbringen.muss man sich immer nur auf beerdigungen sehen???vielen ist es die arbeit zuviel, bzw das finanzielle spielt eine rolle, usw.
ich hatte zum nachkaffee 20 kuchen und habe keinen davon selber gebacken.im laufe der jahre habe ich schon so vielen freunden und bekannten kuchen gebacken, da habe ich die bei der vorbereitung angesprochen und sie haben alle gerne gebacken.
uns geht es um die gemeinschaft und die geselligkeit untereinander.wenn ich überlege wie viele alte leute an dem nachmittag freudestrahlend am tisch gesessen haben und für die einladung so dankbar waren.es wurden gute gespräche geführt und man hat nur frohe gesichter gesehen, ob jung oder alt.dieses miteinander kann keine rose, primel,schokolade oder piccolo ersetzen.
dieses jahr habe ich schon von mehrern eltern von konfirmanden gehört, dass es nachkaffee gibt.das schöne daran bleibt also doch noch hängen;-)

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7777
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re:Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen
« Antwort #55 am: 15.02.04, 00:00 »
Kommunion Brot backen

Hallo Mara, Geli und Michi, vielen Dank  ;D

wir haben heute wieder Treffen gehabt und beraten. Das Rezept von dem Quark - Ölteig steht auch bei uns in den Unterlagen. Eine der Mütter hat gesagt, daß die Brote nicht schmecken. Und die Kinder wollen / sollen selber auch mal kneten.  ;D

Ich denke ich werde Mara's Fladenbrot mal ausprobieren. Dann könnte jedes Kind mal kneten und wir haben zwischendurch immer wieder mal Zeit zum Reden, Singen und Geschichten um's Brot und Wein etc. Auch habe ich mir gedacht, daß ich den Kindern einige Weizenkörner gebe, die sie dann in einem kleinen Mörser mal "zermahlen" können. Wenn das Brot fertig ist, werden wir ein Tischgebet sprechen, Traubensaft ausschenken und die passende Bibelstelle vorlesen.

Heute hatten wir das Thema "hören". Eine unserer Muttis hatte mit Kassettenrekorder ganz viele Geräusche aufgenommen, die von den Kindern geraten werden konnten. Es war nicht immer einfach. (Küchenwecker, laufendes Wasser in die Spüle, Türe öffnen, Radl-Glocke, Pendeluhr, Posaune, Fön, vorbeifahrendes Motorrad, Dunstabzugshaube, kochendes Wasser im Topf mit Deckel etc.) aber es ist genau das rübergekommen, was wir damit sagen wollten.

Nur Hören ist manchmal recht schwierig. Es hat unheimlich Spaß gemacht und nicht nur die Kinder sind ganz konzentriert dabei.  :D

Also jetzt haben wir 2 Wo. Faschingspause und dann backen wir Brot. In der nächsten Woche gibt es gleich eine Führung vom Mesner durch die große Pfarrkirche.  :D
viele Grüße
Freya

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 887
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen
« Antwort #56 am: 09.03.04, 22:28 »
Hallo,
na, alle im Vorbereitungs-Stress? ???
Meine Tochter hat morgen Konfirmanden-Prüfung und heute noch feste gelernt. ::)
Hoffentlich ist bis Palm-Sonntag endlich der Frühling eingekehrt!
 
Viel Spaß bei den Vorbereitungen
   wünscht   sonny :)

Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14886
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen
« Antwort #57 am: 10.03.04, 08:57 »
Konfimandenprüfung mitten in der Woche ???

Dafür wird bei uns ein feierlicher Gottesdienst anberaumt, den die Kinder selber gestalten und sich dabei abfragen. Dies Jarh stand er unter dem Motto "10 Gebote".

So richtig was dolles war es nicht, was da kam, hab ich shcon besser gesehen. Der Pastor war aber von der Truppe sehr enttäuscht, da waren wohl reichlich Chaoten dabei. Unter solchen Vorraussetzungen hat dann der Pastor auch keine Lust, groß was mit den Kindern zu machen.

Das wird ihm dann immer wieder von den Eltern vorgeworfen, natürlich sind es immer die anderen Kinder, die Schrott bauen. Den Kreislauf dahinter sehen die meisten aber nicht. Motivierte Kinder= motivierter Pastor= gute Leistungen=Spaß bei allen.


Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 887
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen
« Antwort #58 am: 10.03.04, 15:15 »
Die Konfirmandenprüfung findet heute während des normalen Unterrichtes statt.
Nur mit Pfarrer und Betreuern.
Früher war es auch immer während eines Gottesdienstes und vor versammelter Gemeinde! ???
Am Sonntag vor der Konfirmation ist dann der Vorstellungsgottesdienst.
Sie sind eine schöne Gruppe und es sind auch keine Chaoten dabei!

  sonny :)
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

elke leib

  • Gast
Re:Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen
« Antwort #59 am: 10.03.04, 16:07 »
Bei uns ist diw sogenannte Prüfung eine Woche vor der eigentlichen Konfirmation.die kinder müssen den Gottesdienst ca. 2 Stunden gestalten. Aber auch das Fest eine Woche später am 28.03 dauert die Kirche für die Kinder fast 3 Stunden. Ich finde das einbischen viel.Danach noch die ganze Verwandschaft. Aber ich denke dass wir alles gut meistern können. Liebe Grüsse Elke

 


zum Seitenbeginn