Autor Thema: Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen  (Gelesen 81672 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3422
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Kommunionfeier-praktische Vorbereitung der Feier
« Antwort #240 am: 20.08.10, 08:59 »

Wie ist das bei euch? Gibt es da eine extra Kommunionkerze? Ich kenne das so, dass die Taufkerze auf  Kommunion auch wieder mit in die Kirche genommen wird.


Bei uns wir die Kommunionkerze von den Kindern selber in einer Gruppenstunde gemacht. Die Mütter helfen nur ein bisschen mit. Ich find das schön, keine sieht genau wie die andere aus.

Hier wird der Termin auch erst im Herbst festgelegt, ein Jahr vorher würde niemand ein Gasthaus reservieren. Überhaupt wird bei uns kein so großes Primborium draus gemacht...... :-\
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline SiegiKam

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1167
  • Bayern
Re: Kommunionfeier-praktische Vorbereitung der Feier
« Antwort #241 am: 20.08.10, 09:04 »
Ja, Nell, bei uns gibt es eine Kommunionkerze, die extra für die Kommunion gekauft wird, ich glaube wir haben nur die Tischkerze gebastelt.

Was mir noch eingefallen ist: Bei uns ist es üblich, dass die Nachbarn auch kleine Geschenke bringen. Da habe ich mein Kommunionkind ein paar Tage später herumgeschickt, dass es jedem ein Dankeschön bringt, das waren so kleine Schnecken aus selbsttrocknendem Ton, bunt angestrichen, bzw. Blumen aus diesem Ton auf einem Schaschlikstöckchen. Das ist super gut angekommen, weil vom Kind selbst gemacht. Meine Nachbarn haben mir als Dankeschön eine Karte mit Foto vom Kommunionkind in den Briefkasten gelegt, habe ich fast schon wie bei einer Hochzeit empfunden. Montagskaffee ist für Berufstätige aber schwierig, schon wieder Urlaub nehmen und haben die Gäste da überhaupt Zeit, stell ich mir schwierig vor, aber wenigstens kann man den Restkuchen verbraten  ;D.

In vielen Gemeinden wird die Kommunion am weißen Sonntag gefeiert, das hält unser Pfarrer aber ein wenig flexibler.

Haben bei euch die Kinder Alben an oder Kommunionkleider?

Bei meinem ersten Kommunionkind gab es gleich Ärger mit einer Tischmutter, die hatten zu mehreren alle Kommunionkinder auf einem Haufen und waren heillos überfordert, eine Massenabfertigung, über 60 Kinder. Beim zweiten habe ich selbst Tischmutter gemacht, da wurden die Kinder in kleinen Gruppen ein- oder zweimal betreut, wir mussten da ein Pflichtprogramm herunterspulen mit einer kleinen Gruppe von Kindern, es war anstrengend und irgendwie viel Pflicht  >:(.  Beim letzten Mal gab es ein Wochenende für die Kinder im Pfarrheim, die Kinder waren in Gruppen aufgeteilt und jeweils zwei oder drei Mütter machten ein Programm mit ihnen, der Pfarrer kam um zu helfen oder nachzuschauen. Das lief sehr gut, kam auch gut an bei den Kindern.

Es ist ziemlich schwer, den ganzen Rummel für die Kinder beiseite zu lassen und die Hauptsache in den Vordergrund zu rücken.

Ich wünsche dir gutes Gelingen.
Siegi
Leben und leben lassen

Offline Nelly

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1152
Re: Kommunionfeier-praktische Vorbereitung der Feier
« Antwort #242 am: 20.08.10, 09:19 »
Hallo,
bei uns ist Montags Morgens nochmal Kirche. Da haben dann sogar die Geschwisterkinder offiziell nochmal frei. Das ist bei uns so üblich. Es wird richtig Wert drauf gelegt, dass Montags nochmal Kaffeeklatsch ist und wehe man hat xy nicht eingeladen...

Nell

Offline Daggl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2127
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kommunionfeier-praktische Vorbereitung der Feier
« Antwort #243 am: 20.08.10, 19:14 »
Hallo,

ich schreib jetzt einfach mal wie´s bei uns so abläuft.
Kerze wird mit der Gruppe gebastelt.
Dann gibts bei uns ein Gruppensymbol und ein Gemeinschaftssymbol. Das Gruppensymbol sucht sich jede Gruppe (5-6 Kinder) selber aus, besser geagt die Komunionmütter der Gruppe. Ich hab z.B. diese Jahr Fisch ("Ichtys") gehabt, auch schon der Gute Hirte, andere haben z.B. Regenbogen, oder Sonne (licht der Welt) das Gemeinschaftssymbol war Mauer ("auf jesus bauen"). So habe ich diese Jahr die Kommunionfeier meiner Tochter auch unter das Gruppensymbol Fisch gestellt. Die Einladungskarten waren mit Fischen, die Dankeschönkarten auch,da gbits schöne Bücher für gestaltung der Einladungskarten) Jeder Gast hat eine in eine Serviette gewickelte kerze bekommen auch mit Fischen drauf.
Tischdeko Blumengestecke eh klar, die waren gekauft. Dann hab ich mit meinen Mädchen noch "Blumen" mir fällt jetzt keine andere Beschreibung ein, gefaltet ,in die wir innen jeweils einen Zettel mit verschiedene Bibel und andere christlichen Zitaten gelegt haben, auch für jeden Gast.
Beim Essen hat Suppe als Vorspeise gegeben und als Hauptgerichte hat unser Wirt drei(oder warns vier?) Gerichte zur Auswahl gestellt (da haben ja mehrere Familien dort Kommunion gefeiert) Nachspeise auch. Das find ich eigentlich ganz gut, so kann jeder doch nach seinem Geschmack aussuchen.
Nachher ist beiuns eh Dankandacht und dann noch Kaffee und Kuchen (und dann gehts eh schon in den Stall)

Als Geschenke gibt bei uns auch viel Geld (leider!!), mirr sind SAchen die auch mit dem Fest was zu tun haben lieber, (Kinder)bibel, Rosenkranz, Gotteslob, Bücher über Kommunion (Geschichten, aber auch Kindersachbücher)....
Viele Grüße, Dagmar

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline Daggl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2127
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kommunionfeier-praktische Vorbereitung der Feier
« Antwort #244 am: 20.08.10, 20:10 »
Ein paar Fotos, von der "Blume" Geschlossen und offen innenrein kann man einen zetel legen,und die Einladungskarte
Viele Grüße, Dagmar

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14937
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Konfirmation
« Antwort #245 am: 07.01.11, 19:02 »
Und wieder ist es soweit, eine Konfirmation steht ins Haus und Mama macht sich Gedanken ums Fest, Kind auch.

Kind will so ein Fest, wie es der Große auch hatte, soll und wird er auch in etwa bekommen.

Beim Großen hatte ich für Karten und Deko drumherum die Grundfarben grün (dunkel und hell) und creme.

Kind Nr. 2 wird rot bekommen, leuchtend rot. Das paßt dann sogar zu den Altarbehängen in der Kirche ;)

Aber mit was dekoriert man zu rot? Bislang hab ich breites rotes Tischband ins Auge gefasst, rote Kerzen sollen auch nicht das Thema sein. Oder aber roter Dekosand und weiße Kerzen, das muss ich noch überlegen. Und dazu?

Blumen evtl. Gerbera, gibts ja auch in leuchtend rot *grübel*


Das Amt des Moderators: Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.
Ich mag Euch trotzdem.

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1399
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen
« Antwort #246 am: 01.12.11, 07:28 »
Die letzten 5 Jahre hatte scheint's kein Kind vom Bt Erstkommunion ;D

Hatten gestern den ersten Elternabend zur Erstkommunion. Ich bin vor
allem erschlagen von den vielen Terminen, die da bis Mai 2012 anstehen.
Obwohl ich es von der großen Tochter schon kannte, finde ich es trotzdem
wieder heftig. Vor allem, weil jeder Termin mit selbst!! fahren verbunden ist.
(Keine Fahrgemeinschaft möglich, da wir hier "etwas abseits" wohnen.)

Ich staunte auch, wie oft andere Eltern ihre Kinder selbst von der Schule
abholen, obwohl ein Bus fährt, nur damit sie etwas eher zu Hause sind und
um 14.30 Uhr bereits wieder bei einem (Erstkommunion-)Termin sein können.

Elisabeth
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14937
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Kommunion 2012
« Antwort #247 am: 06.03.12, 09:39 »
Hallo Kommunionseltern ;)

Ich habe mich letztes Jahr beim Einkaufen vergriffen und statt "Zur Konfirmation"-Sticker "Zur Kommunion" erwischt.




Ich hätte also 2 Blätter Sticker, 1*24, 1* 23 (da hab ich es erst gemerkt  :( )  "Zur Kommunion" in Silber abzugeben.
Das Amt des Moderators: Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.
Ich mag Euch trotzdem.

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14937
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen
« Antwort #248 am: 16.03.15, 10:58 »
Ich zitiere mich mal selber:


Hallo Kommunionseltern ;)

Ich habe mich letztes Jahr beim Einkaufen vergriffen und statt "Zur Konfirmation"-Sticker "Zur Kommunion" erwischt.




Ich hätte also 2 Blätter Sticker, 1*24, 1* 23 (da hab ich es erst gemerkt  :( )  "Zur Kommunion" in Silber abzugeben.
Das Amt des Moderators: Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.
Ich mag Euch trotzdem.

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14937
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Kommunion/Konfirmation-die Vorbereitungen
« Antwort #249 am: 16.03.15, 11:02 »
Ich zitiere mich mal selber:


Hallo Kommunionseltern ;)

Ich habe mich letztes Jahr beim Einkaufen vergriffen und statt "Zur Konfirmation"-Sticker "Zur Kommunion" erwischt.




Ich hätte also 1 Blatt Sticker mit 23 Aufklebern(da hab ich es erst gemerkt  :( )  "Zur Kommunion" in Silber abzugeben.
Das Amt des Moderators: Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.
Ich mag Euch trotzdem.

 


zum Seitenbeginn