Autor Thema: Obstbäuerinnen, wo seid ihr?  (Gelesen 67857 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 477
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Obstbäuerinnen, wo seid ihr?
« Antwort #270 am: 31.08.13, 23:43 »
Hallo Margret,

Schorf ist bei uns kein Problem. Was uns Sorge bereitet, ist die Größe der Äpfel. Da fehlt noch einiges und das macht es auch aus, dass der Ernteertrag geringer ausfallen wird. Im Frühjahr dachten wir noch, dass  bis zur Apfelernte die Verzögerung durch die Kälte wieder aufgeholt wird. Keine konnte aber mit der Hitze im Juli rechnen. In dieser Zeit waren die Bäume so gestresst, dass die Äpfel auch nicht mehr wachsen wollten. Erst nach dem Regen geht es wieder vorwärts und mal sehn, was uns die 1. Pflücke Elstar bringt. Vielleicht kann die Jonagold-Gruppe noch aufholen, was wir natürlich hoffen. Der Erntebeginn am See mit Elstar wird um den 12. September liegen. Recht spät, denn die Ernte ging letztes Jahr schon bis Mitte November und wir konnten eine Woche früher anfangen. Und noch später wird es zum Teil schon empfindlich kalt, da die Äpfel alle von Hand gepflückt werden. Oft können die Fahrgassen auch nicht mehr abtrocknen, so dass viel Fahrgassen auf Dauer geschädigt werden. Was natürlich auch noch dazu kommt: Irgendwann möchten die Erntehelfer auch wieder nach Hause. Was ja verständlich ist.

Momentan ernten wir mit kleiner Mannschaft die Frühsorte Delbarestivale. Der Absatz ist sehr gut und warten ab, wie die Saison verläuft.

Viele Grüße vom Bodensee

Hilde

Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzens kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast. Albert Einstein

Offline ayla

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 178
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Obstbäuerinnen, wo seid ihr?
« Antwort #271 am: 04.07.17, 21:05 »
Eine Obstbäuerin bin ich zwar nicht. Wir haben einfach so "nebenbei" (als kleiner Betriebszweig)  Kirschbäume, wo wir Brennkirschen produzieren.
Gestern haben wir mit der Ernte begonnen. Ich bin überrascht, dass es doch trotz Frost und Schnee im Frühjahr überhaupt Kirschen gibt. Eine Rekordernte gibt es zwar nicht, aber so bis Mitte nächster Woche werden wir voraussichtlich noch am Pflücken sein. Dass Wetter passt, lieber schön und warm, als wenn einem der Regen die Arme entlang "läuft"... ;D
Jetzt ist nur zu hoffen, dass wir schneller sind als die KEF. Im Moment haben wir keine Probleme, andernorts ist jedoch der Befall gross.
ayla

Offline zensi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 941
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Obstbäuerinnen, wo seid ihr?
« Antwort #272 am: 11.07.17, 05:13 »
Bei uns ist die Kirschblüte im Frühjahr weitgehend erfroren.
Und doch haben wir in den Spitzen jetzt Kirschen, dort war es wahrscheinlich nicht so kalt.
Jedoch ist uns die Kirschfruchtfliege zuvor gekommen und ein Teil der Kirschen ist nun besetzt   :'(
Sie wären ja so schön groß, da ja wenige drauf sind. aber mit Einlage mag sie doch keiner....
Schönen Gruß    Zensi

 


zum Seitenbeginn