Autor Thema: Der Bäuerinnentreff - eine Chronik  (Gelesen 9107 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6379
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Der Bäuerinnentreff - eine Chronik
« am: 05.12.02, 13:24 »
Nachdem immer wieder Fragen dazu kommen, soll in dieser Box eine kleine Chronik vom Bäuerinnentreff zum Nachlesen entstehen. :)



Im Oktober 2001 startete ich diesen Aufruf im Rindertreff  (eine Mailingliste zum Thema "Rind" der Zeitschrift TopAgrar):

Hallo!

Ich möchte den Rindertreff nutzen, um andere Bäuerinnen kennenzulernen.

Ich bin 31 Jahre alt und habe zwei kleine Kinder. Mit meinem Mann bewirtschafte ich einen Milchviehbetrieb mit 45 Kühen und der entsprechenden Nachzucht in Niederbayern. Seit der Geburt meines Sohnes vor fünf Jahren bin ich nicht mehr berufstätig.

Ich bin gerne Bäuerin, trotz aller Widrigkeiten, die dieser Beruf immer wieder mit sich bringt.
Wir haben alle etwas gemeinsam: Wir stehen im Spannungsfeld zwischen Familie und Beruf. Unsere Aufgaben sind sehr vielseitig, unser Beruf bringt aber auch Nachteile mit sich.
Über unser Leben, unsere Kinder, unsere Arbeit möchte ich mich gerne mit anderen Bäuerinnen austauschen.
Ich möchte eine Mailingliste für Bäuerinnen gründen, wo wir uns über unsere Freuden, Sorgen und Nöte austauschen können.

Ich bin im Internet ziemlich aktiv, habe aber im Netz nur eine Bäuerin kennengelernt.
Ich hoffe, das sich viele angesprochen fühlen.
Eine Bitte an die Männer: Bitte leitet die Mail an Eure Frauen weiter!

Wenn Ihr mitmachen möchtet, schreibt mir bitte eine kurze Mail an: ....



Vorher hatte ich vergeblich nach einem Austausch mit anderen Bäuerinnen im Internet gesucht. Ich hab gegoogelt, bin auch auf den verschiedensten Landwirtschaftsseiten (u.a. bei @grar.de ;) ) gelandet, aber ein Forum für die Bäuerin hab ich nirgends gefunden.

Die Resonanz auf den Aufruf war überwältigend.
Daraufhin habe ich bei yahoogroups die Mailingliste "Bäuerinnentreff" eingerichtet und die interessierten Bäuerinnen dazu eingeladen.

Jetzt konnte es losgehen.....





....Fortsetzung folgt.. ;)

« Letzte Änderung: 05.12.02, 13:24 von reserl »
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6379
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:Der Bäuerinnentreff - eine Chronik
« Antwort #1 am: 06.12.02, 13:26 »
...Marie-Luise, für ein Lob ausser der Reihe lass ich mich gerne unterbrechen. ;)


Die Stimmung in der Mailingliste war von Anfang an gut.
Innerhalb von sechs Wochen hatten wir schon fast 2000 Nachrichten ausgetauscht.

In der Mailingliste wurde es dadurch zeitweise ziemlich unübersichtlich.
Deshalb überlegte ich, wie wir das ganze besser "strukturieren" könnten. Ich dachte an eine eigene Homepage und ein dazugehöriges Forum.

Anfang Dezember habe ich mich bei einem Computerkurs mit der Homepageerstellung befasst. Bis dahin hatte ich noch keine Ahnung von der Materie.
Am 13. Dezember 2001 habe ich die Domain www.baeuerinnentreff.de registrieren lassen.

Schnell war mir klar, das ich dieses "Projekt" nicht alleine durchziehen konnte. Nach einem Aufruf in der Mailingliste, meldeten sich ca. zehn Bäuerinnen, die sich bereiterklärten beim Aufbau der Homepage oder einem Forum mitzuhelfen. :)

Die Namen und Email-Adressen der derzeitigen Mitglieder des "Bäuerinnentreff-Teams" findet ihr auf der Kontakteseite vom Bäuerinnentreff.



Wie der Bäuerinnentreff zu @grar.de kam:

Diese Frage wurde mir schon zigmal gestellt. ;)
Alfons Deitermann von @grar.de war fast von Anfang an als einziger Mann in unserer Mailingliste dabei. Er hat damals genauso wie die Bäuerinnen den Aufruf im Rindertreff gelesen und sich angemeldet. Anfangs war ich skeptisch; es sollte ja eine reine Frauenrunde bleiben.
Aber er wurde für gut befunden und durfte bleiben. ;D

Anfang Dezember hat er mir angeboten ein Landfrauenforum für uns einzurichten. Damals habe ich mich noch ein paar Tage lang geziert, wollte ich uns doch von niemanden "vereinnahmen" lassen. ;)

Die Suche nach einem kostenlosen und gleichzeitig komfortablen Forum erwies sich allerdings als schwierig, deshalb hab ich bei Alfons nochmal "angeklopft". ;) und hab Gehör gefunden. :)

Als Ziel setzten wir uns, das ab 01.Januar 2002 der Bäuerinnentreff mit einer  Homepage und einem eigenen Forum im Internet vertreten ist.


.... Fortsetzung folgt


lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6379
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:Der Bäuerinnentreff - eine Chronik
« Antwort #2 am: 06.12.02, 14:35 »
Für die Mitglieder des Teams gibt es eine eigene Mailingliste, in der organisatorische Fragen gemeinsam abgesprochen werden.
Dabei erwies sich die Zusammenarbeit mit Alfons als Glücksfall, wir alle waren ja doch ausnahmslos Laien auf dem Gebiet. ;)

Auch Lucia hatte Unterstützung zugesagt.
Wir kannten uns auch nur über die Mailingliste, wohnen allerdings nicht allzuweit voneinander entfernt (100 km)

Zwischen Weihnachten und Neujahr besuchte sie mich mit ihrer Familie und wir "bastelten" an der Homepage.
Im Homepagekurs arbeiteten wir mit Frontpage2000  und jetzt quälten wir uns mit einem Editor von Netscape...
...zeitweise war ich ziemlich genervt, ich konnte mir nicht mehr vorstellen, das ein paar Tage später die Seite schon im Netz sein soll.

Alfons hat uns dann für den Start das vorbereitete Grundgerüst (damals waren es sechs Seiten) ins Netz gestellt und nebenbei erwähnt, wir sollten uns mal mit HTML befassen.  8)

Das war nun überhaupt nicht mein Ding.  :-[
Dafür konnte sich glücklicherweise Lucia begeistern.  ;) :)
Ich muss mich immer noch wundern, wie schnell sie sich in diese Materie "eingelesen" hat.....

Seitdem ist Lucia unsere Webmasterin.  :)  
Sie managt unsere ganze Website, die mittlerweile mehr als 100 Seiten umfasst.


Anfang Januar erfuhren wir vom Ideenwettbewerb der Agrarcomputertage in Göttingen.


...Fortsetzung folgt

lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Eggert

  • Gast
Re:Der Bäuerinnentreff - eine Chronik
« Antwort #3 am: 24.02.03, 19:52 »
  :D Eine kleine Frage mal zwischendurch, wenn es gestattet ist:
Seit wann sind Männer hier denn allgemein akzeptiert?

Schöne Grüße

Eggert

Offline Jani

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 576
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:Der Bäuerinnentreff - eine Chronik
« Antwort #4 am: 24.02.03, 20:08 »
Hallo Eggert !
Im Forum eigentlich schon von Anfang an;wir haben sogar eine Männer-Box ;-)...... (heißt nicht,daß die da drin bleiben sollen  ;D).
Es haben sich aber bisher nur einige nach und nach getraut;die fühlen sich glaube ich allerdings ganz wohl hier bei uns........stimmt´s Männer  8) ?
Liebe Grüße von Jani

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6379
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:Der Bäuerinnentreff - eine Chronik
« Antwort #5 am: 03.03.03, 09:40 »
So, weiter gehts. ;)


Als wir vom Ideenwettbewerb erfuhren, war es zeitlich schon ziemlich knapp.
Der Bewerbungsschluss war schon eine Woche später angesetzt.
Gemeinsam haben wir ein Konzept ausgearbeitet und eingereicht. Scheinbar hat es die Jury überzeugt. :)

Ende Januar bekamen wir die Mitteilung, das wir zu den Siegern gehören. :) :)

Bäuerinnentreff - Gewinner der EDV-Ideenbörse bei den ACT 2002"

Hauptpreis war ein kostenloser Messestand in Göttingen.
Aus dem Moderatorenteam kamen von Britta, Karen, Daggi, Anja, Martina und Lucia spontan die Zusagen beim Messeauftritt mitzumachen.

Nun machten wir  uns daran, den Messeauftritt zu organisieren.
Den ganzen Schriftverkehr mit Wochenblatt und Messeleitung hat Lucia übernommen.

Fürs Wochenblatt gabs noch ein "Fotoshooting" von Lucia und mir. Das aufwendigste war allerdings die Erstellung des Prospektes... ::)

Heute wundert es mich, das wir das auf die kurze Zeit so hinbekommen haben.
Die Prospekte waren genau einen Tag vor der Abreise nach Göttingen fertig zum Abholen.... ::)


Alfons besorgte uns Privatzimmer in der Nähe von Göttingen, wo wir günstig komfortabel wohnen konnten.

Ja, und am 01. März 2002 gings los.
Als Lucia und ich am späten Nachmittag in der Lokhalle eintrafen, waren Britta, Karen, Martina und Daggi schon da und
haben unseren Stand "geschmückt". :)

Wir kannten uns bis dahin nur übers Internet und waren schon neugierig auf
das erste Zusammentreffen. Auf Alfons waren wir natürlich auch gespannt. 8)

Sofort haben wir gemerkt: die Chemie stimmte zwischen uns allen. :)
Einem erfolgreichen Messeauftritt stand damit nichts im Weg.

Wir bezogen unsere Quartiere und gingen abends gemeinsam Essen. Da gabs natürlich viel Gesprächsstoff. ;)

In einem kleinen Festakt am Samstag bekamen Lucia und ich die Urkunde verliehen. Und dann war "Standdienst" auf der Messe angesagt.

Jetzt war auch Anja dabei, die mit dem Zug am Samstag eintraf.
Zu siebt wurde es natürlich nie langweilig am Messestand. :)

Jedem der vorbeiging haben wir ein Prospekt in die Hand gedrückt. 8)
Dadurch haben wir sehr viele schöne Gespräche geführt und jede Menge neuer Leute kennengelernt.

Jani hat uns am Sonntag besucht und wurde kurzerhand ins Moderatorenteam befördert. 8) ;)
Das lag aber nicht nur an den leckeren mitgebrachten Schokomuffins. ;D ;)

Es war unvergessliche drei Tage, an die wir alle gerne zurückdenken!

Bilder und Infos zum Messeauftritt in Göttingen findet ihr
unter diesen Links:
http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php?board=40;action=display;threadid=735

und

http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php?board=40;action=display;threadid=730

« Letzte Änderung: 05.03.03, 00:15 von reserl »
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5236
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re:Der Bäuerinnentreff - eine Chronik
« Antwort #6 am: 31.07.03, 22:14 »
kommt hier noch was??  ::)
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6379
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:Der Bäuerinnentreff - eine Chronik
« Antwort #7 am: 31.07.03, 22:24 »

kommt hier noch was??  ::)


Cara, das du auch immer die Finger in die Wunde legen musst. 8) :-[  ;)

Vielleicht schaff ich übers Wochenende einen Zeitraffer von einem Jahr......

lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5236
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re:Der Bäuerinnentreff - eine Chronik
« Antwort #8 am: 31.07.03, 22:37 »


Cara, das du auch immer die Finger in die Wunde legen musst. 8) :-[  ;)



na.. wenigstens was muss ich ja können....  8) ;D

aber wenns wichtigeres gibt.... dann versuch ich, in vier bis sechs wochen noch mal dran zu denken.....  ::) :P
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14885
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Der Bäuerinnentreff - eine Chronik
« Antwort #9 am: 09.10.03, 20:25 »
Im Laufe des Sommers 2002 fanden dann die ersten realen bt-Treffen statt, zb. in Bayern, Schleswig-Holstein und BaWü (Crailsheim).

Absoluter Höhepunkt der ersten Treffen war natürlich die 3tägige Megafete bei Reserl vor einem Jahr.

Im Süden gab es einige Wintertreffen und schon war das Jahr 2002 vorbei.

In dieser Zeit haben wir unsere Homepage kontinuierlich ausgebaut und immer erweitert.


Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14885
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Der Bäuerinnentreff - eine Chronik
« Antwort #10 am: 09.10.03, 20:31 »
Im Februar 2003 starteten wir mit einem Workshop zu den ACT in München. Reserl, Mirjam und Freya haben den bt würdig vertreten und mit vielen anderen treuen Fans nette Stunden in der Cafeteria verbracht.

Regionaltreffen fanden übers Jahr verteilt statt, in Hessen, Niedersachsen, Bayern, Holstein und und und. Erste Private Besuche und Freundschaften sind entstanden und die Zeitungen werden auf den bt aufmerksam.

Die entsprechenden Berichte sind auf der Homepage gesammelt. Daggi und Mirjam zeigten der DLZ was der bt für uns bedeute, Jani hat Tipps zur Häuslichen krankenpflege und Pflegeversicherung gegeben und Reserl wurde Bäuerin des Monats.

Und schon sind wir wieder im Oktober und feiern den 2. Geburtstag.
Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14885
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Der Bäuerinnentreff - eine Chronik
« Antwort #11 am: 03.10.12, 12:50 »
November 2003 - Vereinsgründung Bäuerinnentreff e.V. in Willingen durchs Moderatorenteam
2004 - Eintragung des Vereins, 1. Wohlfühlwochenende in Kassel
2005 - 1. JHV-Wohlfühlwochenende in Bad Salzschlirf
2006 - 2009 - JHV-Wochenenden in Bad Hersfeld
2010 - 11 - JHV-Wochenenden in Gotha.
Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.

 


zum Seitenbeginn