Autor Thema: Landwirtschaft und Urlaub - wie vereinbar?  (Gelesen 66005 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3579
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Regi das ist eine Gute Lösung. So habt ihr wenigstens auch mal Frei und die Azubi`S bewähren sich so und  wachsen mit ihren Aufgaben

Offline Mari-S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 24
  • Geschlecht: Weiblich
  • lächeln !!!
Hallo
mein Mann und ich genießen es sehr mal wegfahren zu können.Auf unsere Kinder können wir uns 100% verlassen und meine Schwiegermutter versorgt sie dann.Unsere Tochter kümmert sich um Wäsche usw.
In diesem Jahr haben wir für eine Woche eine Radtour an der Donau entlang gemacht, es war total schön, morgens wußten wir noch nicht wo wir abends sein würden, aber es hat immer gut geklappt und wir sind überall freundlich aufgenommen worden. Das Radeln bzw die ununterbrochene Nähe hat nicht nur unserer Beziehung gutgetan ,sondern auch meinem Knie.....bin seit Jahren absolut schmerzfrei, ein super Gefühl !!!
LG Marion
Es gibt ein erfülltes Leben, trotz vieler unerfüllter Wünsche !

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3579
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Freue mich mit Dir und ich sehe,es gibt mehr Landwirtsfamilien die Urlaub machen und den Wert der Erholung erkannt haben als landläufig so angenommen wird.
Den Andern die nicht fahren können wünsche ich dass sie wenigstens auf andere Weise eine Ruhepause einlegen können und einfach mal den Motor lansamer laufen lassen.
MAja

IrmiHa

  • Gast
Mein GöGa und ich bewirtschafteten bis vor kurzem einen NE-Milchviehbetrieb.
Da mein Allerliebster ganztags zur Arbeit geht und des abends und am Wochenende die liegen-gebliebene Arbeit (die ich alleine oft nicht schaffte- mit 2 Kindern) auf dem Hof erledigte, blieb für die Kids wenig Zeit. Allerdings fahren wirklich jedes Jahr 5-7 Tage in den Urlaub (Kärnten ist der Wahnsinn !!!), die Arbeit haben wir einem Betriebshelfer "aufgedrückt", auch die SE haben im begrenzen Maße (altersbedingt) mitgeholfen. Aber "Haus-hüten" ist ja auch wichtig ! Nach anfänglicher Skepsis der SE haben sie uns aber dann immer unterstützt als die Kinder erzählten, wie schöööönnn es doch im Urlaub war, weil der Papa jetzt endlich mal Zeit für sie hatte und die Mama nicht immer so rumhektikte. Das hat alle Zweifel ausgeräumt. Seit 1.April haben wir jetzt keine Kühe mehr  :'( aber auch irgendwie  :) da meinem Mann die Doppelbelastung ziemlich zusetzte und ausserdem nicht wirklich was verdient war mit unseren "paar" Kühen. Als vor kurzem unser 3. Kind zur Welt kam, sagte mein Mann zur Kleinen im Kreißsaal "Für Dich hab ich jetzt endlich Zeit !" Mir kamen echt die Tränen. Auch die grossen freuen sich über die Zeit mit Papa, sie fahren gemeinsam zum Schwimmen und machen oft mal einen "Urlaubs-"Tag zuhause.
Schade, dass man in der LDW. immer mehr arbeiten muss um immer weniger Geld zu verdienen. Denn darunter leiden auch die Kinder.

Offline sandra

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 455
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT ist super!
Uns geht es, wie es IrmaHa ging - mit NE-Milchviehbetrieb und GöGa geht noch zur Arbeit. So genießt er danna uch immer unsere 5 Tage Urlaub in den Herbstferien. Klar, wir würden auch gerne mal im Sommer fahren, aber das können wir uns grade noch verkneifen. Da sind dann halt bei passendem Wetter und Arbeitsaufkommen tagesausflüge dirn, oder mit etwas Glück auch mal ein Besuch bei den Paten meiner Mittleren.
Inzwischen fahren wir dieses Jahr das 6. Mal in Urlaub, mit allen Kindern, seit 2001. Meist in irgendeine Gegend von Deutschland, die wir noch nicht kannten, oder schon lang nimmer waren - so wie dieses Jahr an die Ostsse *wink zu Karen*. Am Bodensee waren wir schon zweimal.
SM motzt zwar immer, selber fährt sie aber auch ca. 4 Mal für je 4 tage zu ihren Geschwistern.
GöGa und ich lagen Ende Dez 98/Anfang jan 99 beide im KH - da musste es ohne uns gehen, und die Mädels waren damals noch so klein - da muss es halt jetzt auch mal ein paar tage ohne uns laufen!
Sie haben dann ja eigentlich nur den Stall, Ernte ist herinnen, und wir passen schon im januar auf, dass möglichst zu dem zeitpunkt keine Kuh kalbt!

lg Sandra

Wo kämen wir denn hin, wenn alle sagen würden, wo kämen wir denn hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin man käme, wenn man ginge.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3579
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
JA gut geplant das ganze JAhr über ist ganz bestimmt hilfreich beim Urlaub vom BAuernhof machen.

Offline Susanna

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1011
  • Geschlecht: Weiblich
So, wir sind seit einigen Tagen wieder zurück - wir hatten einen herrlichen Urlaub auf Lanzarote  :)

ABER, bis ich meinen Mann im Flieger hatte, das war schon nicht so einfach ::), hunderterlei Anweisungen für unseren Sohn undsoweiterundsofort, und was ist, wenn das Getreide gut ist??

Es war dann tatsächlich so, dass unserem Sohn zwar ein Patzer passiert ist (der leider auch Geld kostet), der hätte aber uns allen passieren können....
Am Montag dann erreichte uns der Anruf aus D, dass gedroschen wird. Aber ich muss sagen, mein Mann hat es sehr gut verkraftet in Lanzarote  ;) und als wir nach Hause kamen, war alles Getreide gedroschen und bis auf ein Feld das Stroh auch gepresst  :) :)

Leider hat während unseres Urlaubes ein Unwetter unseren Mirabellenbaum umgestoßen und die Telefonanlage zerstört. Aber dafür kann ja keiner was.

Also - es war ein schöner Urlaub und wir wissen jetzt (vor allem der Bauer), dass es auch mal ohne uns geht!!
Viele Grüße
Susanna

Offline Biobauer

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 870
  • Geschlecht: Männlich
hallo,sicherlich geht das auch mal ohne betriebsleiter,seh ich ja grade an mir,und das nun schon über monate.bin gerade aber trotzdem bissl genervt,wir feiern morgen geburtstag,soll eine recht grosse feier sein,zu der wir auch sehr gute freunde erwarten.sie wohnen ca 300 km weg und bleiben daher über nacht.aber sie haben es nun leider nicht geschafft für die zwei stallzeiten abends und morgends einen vertreter zu finden,sprich sie kommen morgen erst gegen 21 uhr hier an und wolln am samstag wieder ganz früh weg.für sowas fehlt mir jegliches verständnis,weil sie sorgen so nur für ewigen wirbel,jeder is gestresst,aber da meint eben der mann er ist unverzichtbar am hof,obwohl wirklich nur stall ansteht.
servus Herbert
Streite dich nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich mit Erfahrung. (Bob Smith, 1962

Moni

  • Gast
Hallo,

wenn alles klappt, fahren wir nächste Woche  mal ein paar Tagen in Richtung Obb.Wir waren seit 3 Jahren nicht mehr zusammen weg, wegen unsres Stallneubaus. Meine beiden Schwager wollen unsere Kühen versorgen ,hoffentlich kriegen die das auch hin, reden ist was anderes als tun. :-\ Bin direkt leicht nervös, wenn ich dran denke ;)Naja, wird schon gut gehen, wenn ich weg bin, hab ich Urlaub..... 8)
Bleibt bloß noch die Frage, ob man im Obb. auf die Schnelle noch eine Unterkunft findet, gerade wenn man nicht schon Wochen im vorraus buchen kann.
Da bin ich echt gespannt :D

Viele Grüße Moni

Offline Luetten

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1069
  • Geschlecht: Weiblich
Moni, einfach nur geniessen ;), klar kriegen deine beiden Schwager das hin und ihr findet auch eine Unterkunft! Ich wünsche Euch einen supertollen Urlaub :D
LG Petra
Man sollte nie mit vollem Mund über Bauern schimpfen!

Moni

  • Gast
Hallo Luetten,

danke für die lieben Wünsche :D
Wenn ich mal auf der Autobahn bin , dann fängt der Urlaub an. Und geniessen tue ich oder besser gesagt wir die paar Tage garantiert ;D

Liebe Grüße Moni

Die lieben Sws blaßen jetzt schon die Backen auf...  wer soll den jetzt die Arbeit machen, sie können ja nicht mehr. Die junge hat nur "krämpf" im Kopf.

Butterblume

  • Gast
Wir haben leider niemanden, der die Tiere versorgen kann. SE können es gesundheitlich nicht mehr.

In Notfällen kann Gögas Bruder einspringen, aber er arbeitet die ganze Woche als Ingenieur, hat Familie und 3 Kinder und sich mittlerweile sehr zeitaufwändige Hobbys für WE gesucht.

Ihn zu fragen, halte ich auch nicht für eine Dauerlösung. Glaube, er kommt oft nur, weil er sonst schlechtes Gewissen hätte.

Göga wird sich, nach unseren Stallbaumaßnahmen, einen zuverlässigen Helfer suchen müssen.
Bisher nimmt er das Thema einfach nicht in Angriff - irgendwie glaubt er, dass es solche Leute nicht gibt!!
Wie ist Eure Erfahrung?

LG Nicole

Online Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2359
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Die gibt es bestimmt!
Wir haben solche nämlich ab morgen. :D Zu den Stallzeiten kommt immer jemand von der Familie meines Schwagers. Auch die beiden Neffen machen das.
Das auch schon zu Zeiten wo wir noch Milchvieh hatten. ;)
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline Susanna

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1011
  • Geschlecht: Weiblich
So, das gab es auf diesem Hof noch nie: Wir waren schon wieder weg für zwei Tage. Dieses Mal nur mein Mann und ich ... weil's so schön war beim ersten Mal und irgendwie hat es uns gepackt....
Gestern und heute waren wir nur zu zweit nach De Haan in Belgien, Nordseeluft schnuppern. Wir haben auf Anhieb ein schönes Zimmer direkt am Meer bekommen und konnten heute morgen mit Meerblick frühstücken.

Auch wenn es heute Abend schon wieder drunter und drüber geht - ich bin dankbar, dass ich diese zwei Tage noch zusammen mit meinem Mann hatte!! :)
Viele Grüße
Susanna

Offline zara

  • Schwabenland
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 242
  • Geschlecht: Weiblich
  • Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum!
Wir haben leider niemanden, der die Tiere versorgen kann. SE können es gesundheitlich nicht mehr.

Göga wird sich, nach unseren Stallbaumaßnahmen, einen zuverlässigen Helfer suchen müssen.
Bisher nimmt er das Thema einfach nicht in Angriff - irgendwie glaubt er, dass es solche Leute nicht gibt!!

@ Nic2811

Da hat er sicherlich recht. Grad in BaWü ist dies fast allerorts das Problem.

Die gibt es bestimmt!

@ Doro

NEIN!

Mag ja sein, dass es solche im hintersten Eck von Bayern gibt, aber hier in der Gegend absolut nicht. Ich kenne KEINEN Betrieb hier in der Gegend (und ich kenne nicht wenige Betriebe!), der eine Vertretung hat – soviel dazu.
Schau in die Augen einer Kuh und Du weisst, wofür Du arbeitest!

 


zum Seitenbeginn