Autor Thema: Der Seitensprung 2  (Gelesen 15801 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Susanna

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 998
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Seitensprung 2
« Antwort #30 am: 16.02.06, 11:29 »
*lächel*, Michi, ach so, dann weiß ich ja Bescheid... :)

Brit, ich würde mich selbst immer und jederzeit als A bezeichnen  :), mich selbst zuerst, noch vor allen anderen.
Mal davon abgesehen, hier geht es ja nicht um gehütete Geheimnisse. Wenn ich mal welche habe und ich brauche Hilfe, dann meld ich mich unter einem anderen Namen an ;)
Viele Grüße
Susanna

Offline Susanna

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 998
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Seitensprung 2
« Antwort #31 am: 16.02.06, 12:08 »
Ich bin ja völlig unbedarft, auch wenn es nicht den Anschein hat. Seit 20 Jahren mit ein und demselben Mann liiert, ohne nach der Seite geschaut zu haben. Aber ich sage ja, frau weiß nie, was noch kommt.

Von daher ist es schon richtig. Ich kann nicht mit eigenen Erfahrungswerten aufwarten, habe aber jede Menge guter Ratschläge parat... na ja...  ::)
Viele Grüße
Susanna

brit

  • Gast
Re: Der Seitensprung 2
« Antwort #32 am: 16.02.06, 15:04 »
stimmt , michi denk dran   8)

susanna, da scheintst ja doch auf dem trocknen zu stehen..  :)
 ich mein nicht solche kotzige geheimnisse, dem michi scheint die fantasie ja ziemlich durchzubrennen..hmm, was sagt uns das..*grübel

für meinen teil, bin momentan in der tiefsten krise (passt aber nicht wirklich hierher, nicht seitensprungbedingt), und strample nach boden unter den füssen..
was hier übers leiden geschrieben wurde, erstaunt mich grad extrem. ich leide extrem ungern, und wenn was nicht passt mach ich wirbel . momentan kreiden mir meine besten freunde meine fehlende *leidensaussitzkraft* an.
mein in normalzeiten hoffentlich wieder liebster sagt immer , ich sei wie ein vöglein, von einem schönen ast zum nächsten.. tia...langsam seh ichs , hat was..



Offline Susanna

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 998
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Seitensprung 2
« Antwort #33 am: 16.02.06, 15:08 »
Na na na, Michi, jetzt schlägst du aber über die Stränge und siehst pseudowissenschaftliche Besserwisserei bei UNS - wir sind NUR FRAUEN, Michi, bitte nicht vergessen! Interpretier mal nicht zu viel in unsere Worte, oder geht deine Fantasie mit dir durch  :D??

Übrigens würde ich diese pseudowissenschaftliche Besserwisserei (was für eine schöne Formulierung) ganz gewiss nicht mit zappelnden Kuchengrafiken in PP kommentieren - da wiederum gaukelt mir meine Fantasie doch schon Anderes vor!!

Viele Grüße
Susanna

Offline Susanna

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 998
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Seitensprung 2
« Antwort #34 am: 16.02.06, 15:15 »


susanna, da scheintst ja doch auf dem trocknen zu stehen..  :)
 ich mein nicht solche kotzige geheimnisse, dem michi scheint die fantasie ja ziemlich durchzubrennen..hmm, was sagt uns das..*grübel

für meinen teil, bin momentan in der tiefsten krise (passt aber nicht wirklich hierher, nicht seitensprungbedingt), und strample nach boden unter den füssen..
was hier übers leiden geschrieben wurde, erstaunt mich grad extrem. ich leide extrem ungern, und wenn was nicht passt mach ich wirbel . momentan kreiden mir meine besten freunde meine fehlende *leidensaussitzkraft* an.
mein in normalzeiten hoffentlich wieder liebster sagt immer , ich sei wie ein vöglein, von einem schönen ast zum nächsten.. tia...langsam seh ichs , hat was..


Brit, ich weiß nicht, Ich diskutiere hier mit, weil mich das Thema interessiert.
Betroffen bin ich dem Himmel sei Dank nicht (glaube ich jedenfalls).

Aber in der Krise stecke ich nichtsdestotrotz desöfteren - das tun wir doch alle!!
Nur manchmal im Leben greift die Krise etwas tiefer.
Brit, deine Freundinnen kreiden dir fehlende "Leidensaussitzkraft" an?? Das erstaunt mich. Umgekehrt wäre auch gut. DAS kreiden mir nämlich mitunter meine Freundinnen an. Aber nicht im Bezug auf meine Beziehung sondern auf mein Arbeitspensum.
Viele Grüße
Susanna

brit

  • Gast
Re: Der Seitensprung 2
« Antwort #35 am: 16.02.06, 15:29 »
*scherz*!: aaahhh, darum bist im trocknen , weil du zuviel arbeitest  :) *

hey diese vorwürfe kommen bei mir vielleicht auch noch, bin grad am wiedereinstieg ins berufsleben, und die arbeit schwappt über ...

ist mir aber grad sympathisch das du zu krisen stehst .... hmm...wie kommt man da bloss wieder raus....
das irritiert glaub die andern am meisten, dass ich so wenig geduld hab da wieder raus zu kommen...(doch psychisch ;D)
« Letzte Änderung: 16.02.06, 15:31 von brit »

Offline Susanna

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 998
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Seitensprung 2
« Antwort #36 am: 16.02.06, 15:41 »

hey diese vorwürfe kommen bei mir vielleicht auch noch, bin grad am wiedereinstieg ins berufsleben, und die arbeit schwappt über ...

ist mir aber grad sympathisch das du zu krisen stehst .... hmm...wie kommt man da bloss wieder raus....
das irritiert glaub die andern am meisten, dass ich so wenig geduld hab da wieder raus zu kommen...(doch psychisch ;D)

Wenn der Wiedereinstieg überwunden ist, geht's vielleicht besser. Ich hab das ja hinter mir, die Arbeit wird allerdings nicht weniger  :(
Und für einen Seitensprung wär ich wahrscheinlich nebst allen vorher genannten Gründen eh zu doof... wo keine Signale ausgesendet (von mir meine ich), da können auch keine empfangen werden!

Gib dir doch selbst ein wenig mehr Zeit, mit Ungeduld kommst du aus keiner Krise raus. Das macht es vielleicht nur noch schlimmer.
Viele Grüße
Susanna

Besucher

  • Gast
Re: Der Seitensprung 2
« Antwort #37 am: 16.02.06, 15:58 »
Also sorry, ich bin nicht so tiefgreifend dabei. Mir gings ausschließlich um Sex-das Gefühl etwas im Leben verpaßt zu haben. Ich habs mir genommen und genossen und in dem Moment nicht nach Moral, Betrug und all diesen Werten gefragt. Ich hab meinen Mann betrogen und hintergangen,aber ich hab meinem Mann nichts genommen. Manchmal ist der Wunsch da ihm alles zu sagen, aber ich will ihm nicht wehtun, also muß ich damit klarkommen!
So, ich verabschiede mich als Besucher, möchte doch gern so richtig bei diesem verrücktem, sorry, sympatischen, anregenden Haufen mitmischen !!!!!!
 also wir treffen uns hier dann mal wieder, tschüß

brit

  • Gast
Re: Der Seitensprung 2
« Antwort #38 am: 16.02.06, 16:00 »
susanna..hmm..stimmt...

jaja zu doof... das wird es sein :)

a propos signale...das läuft im allgemeinen weniger auf der bewusstseinsebene ..

irgendwie laust mich das gefühl du könntest mehr erzählen :)

brit

  • Gast
Re: Der Seitensprung 2
« Antwort #39 am: 16.02.06, 16:02 »
hallo besucher,

was mich interessiert, bereust du es oder nicht?

das ist doch der punkt?

Offline Susanna

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 998
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Seitensprung 2
« Antwort #40 am: 16.02.06, 16:15 »
Brit, ich erzähle hier nur das, was ich dir/euch auch persönlich erzählen würde. :)

Sagen wir mal so - ich komme viel "raus" und kenne viele Leute, habe viele Freunde und spreche mit den Menschen. Ich bin halt eben so ein Multi-Kulti-Landei  :)
Aber über Se* und Seitensprünge spreche ich sonst nur mit meinem Herzallerliebsten und ganz, ganz selten mit meiner besten Freundin beim Joggen ;D
Viele Grüße
Susanna

brit

  • Gast
Re: Der Seitensprung 2
« Antwort #41 am: 16.02.06, 17:19 »
susanna ..ich glaubs..(fast :) )

ist ne interessante feststellung, mit wem spricht man über sex...?

bei mir ists mit meinem mann , und manchmal mit freunden, dann aber eher so auf der lustigen schiene.... und mit  geschwister, manchmal, ähm..wobei da ists dann nicht immer sooo wahrheitsgetreu..
und ne zeitlang im chat, das war neugierde, und auch vielleicht bisschen überraschtheit / schock, was da soo alles vorkommt..( keine sorge die neugierde ist vorbei ..)

trotzdem es interessiert ja alle..wie man sieht ;)

(ps. *multi-kulti-landei*..schöne wortfindung :) )


« Letzte Änderung: 18.02.06, 13:08 von brit »

binnureinmensch

  • Gast
Re: Der Seitensprung 2
« Antwort #42 am: 16.03.06, 09:16 »


es ist so ruhig geworden hier ,
hat sich das Thema schon totdiskutiert?

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Fähig zum Seitensprung
« Antwort #43 am: 16.03.06, 09:54 »
Ein Teil hier des folgenden Artikel gefällt mir, weil da steht, dass jeder fähig ist zum Seitensprung.

Fähig zum Seitensprung

Seltsamerweise ist der erste Schritt zur Sicherung von sexueller Treue das Eingeständnis beider Ehepartner, zum Sei­tensprung fähig zu sein. Es gibt viel zu viele Menschen, die von sich überzeugt sind, gegen Versu­chungen gefeit zu sein. Niemand aber ist zu alt, zu christlich, zu glücklich verheiratet oder zu moralisch, um die Ehe bre­chen zu können. Warum? Weil jeder Mann und jede Frau mit einem Gefährten geboren wird, der nie von ihrer Seite weicht: der Versuchung. Seit dem Tag der Geburt ist sie mit im Spiel, und sie bleibt, bis man stirbt. Weil wir als sexuelle Wesen geschaffen sind, werden wir in allen Bereichen der Sexuali­tät versucht. Und weil wir denkende Wesen sind, werden wir vor allein in unserer Gedankenwelt versucht.

Der erste Schritt zu einer seitensprungsicheren Ehe ist das Eingeständnis, dass Sie zum Ehebruch fähig sind.

Der zweite Schritt besteht darin, dass Sie sich auf Versu­chungen gefasst machen. Seien Sie nicht schockiert oder über­rascht, wenn Sie sich schliesslich einstellen. Erlauben Sie sich nicht den Denk­fehler, über Versuchungen erhaben zu sein, denn genau dann ist die Gefahr am grössten! „Wer meint, er stehe, mag zusehen, dass er nicht falle”, steht in der Bibel in 1. Korinther 10,12.

Drittens: Haben Sie keine Angst vor Versuchungen! Gott verspricht in der Bibel, dass wir niemals von etwas Unüberwindlichem versucht werden: „Das, was euerm Glauben bisher an Prüfungen zugemutet wurde, überstieg nicht eure Kraft. Gott steht zu euch. Er lässt nicht zu, dass ihr in der Versuchung zugrunde geht. Wenn euer Glaube auf die Probe gestellt wird, schafft Gott auch die Möglichkeit, sie zu bestehen.” Es wäre ungesund, die Tatsache gelegentlicher sexueller Gedanken oder Versuchungen abzustreiten oder zu fürchten. So etwas kommt vor. Die Tatsa­che anerkennen heisst aber nicht, sich ihr zu beugen.

Zuletzt: Achten Sie auf Ihre Gedankenwelt! Es heisst, dass unser wichtigstes Sexualorgan zwischen unseren Ohren liegt. In unserem Verstand findet der Hauptkampf mit der Versuchung statt. Wer zwanghaft an einen anderen Menschen als Sexualobjekt denkt oder seine Phantasien zu einer bestimmten Person oder Situation ausserhalb der Ehe abschweifen lässt, begibt sich auf gefährlichen Boden! Wir können uns einfach keine Gedanken an ungute Lüste leisten und darauf hoffen, dass die Taten ausblei­ben. Das Tun ist die unvermeidliche Folge unserer Gedanken. Verbannen Sie aber die bösen Gedanken nicht nur, son­dern ersetzen Sie sie durch gute Gedanken. Bestimmen Sie bereits jetzt, was Sie machen werden, wenn die Versuchung kommt – und sie kommt bestimmt! Denken Sie immer wieder an das Versprechen, das Sie Gott und Ihrem Partner gemacht haben! Treue lohnt sich.

Autor: Ed Young, verheiratet, 3 Kinder, Pastor und Autor. Mehr zum Thema in seinem Buch „Reiner Sex” (Schuhe & Gerth, Asslar).


Quelle: NEUES LEBEN. Das Christliche Ratgeber-Magazin
Datum: 07.02.2006  und http://www.jesus.ch/index.php/D/article/101-Beziehungen/29299-Ein_unmoralisches_Angebot/

Kurz etwas intimes über einen Gedankengang gestern nachmittag von mir: Ich war in der Hauptstadt und lief durch die Altstadt, um meine Tochter zu ihrer psycho-pedagogoischen Betreuung zu bringen. Als 19- jährige wohnte ich dort bei mit meinem damaligen Freund, er war 25 Jahre alt, wir wohnten während zirka 6 Monaten, zusammen. Er war ein Jahr lang mein Freund.
Manchmal treffe ich ihn zufällig in der Altstadt und wir hatten, seit unsere Tochter dort geht, auch schon zusammen in einem Tea Room zusammengesessen, etwas getrunken und geschwatzt. Letztes Jahr hatte ich manchmal habe ich das Gefühl, weil er merkte, um welche Zeit in der Hauptstadt bin, mich sucht, weil er meine Gewohnheiten kannte und wusste, dass ich gerne immer im gleichen Tearoom ging. Wir trafen uns sicher dreimal dort!
Als Jugendliche war es die erste länger dauernde Freundschaft für mich und dies ist schon ein wichtiger Lebensanschnitt!
Ich weiss, dass ich emotional wieder von ihm eingenommen werden könnte, da ich gute Erinnerung von unser gemeinsamen Zeit habe ::)

Und gestern hatte ich solche komischen Gedanken, wie es wäre mit ihm wieder zu schlafen! Doch schnell, sagte ichzu mir so ein Kabis, ich bin jetzt seit 19 Jahren treu mit dem gleichen Mann zusammen und wir haben es schön zusammen und wir sind ein super Familie, dass ich sie niemals auf Spiel setzten würde, duch einen Seitensprung ...

Ich kann nicht verhindern, dass die bösen Gedanken wie Vögel über meinen Kopf fliegen, aber ich darf ihnen nicht erlauben, dort Nester zu bauen!
Martin Luther

« Letzte Änderung: 16.03.06, 11:57 von Jacqueline »
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

brit

  • Gast
Re: Der Seitensprung 2
« Antwort #44 am: 16.03.06, 15:33 »
hallo jaqueline,

so böse sind diese gedanken nu auch wieder nicht. ;D

ich mein, ist doch ganz normal und schmeichelt dem ego, begehrt zu sein..
dein alter bekannter gibt dir vielleicht ein wieder etwas *neues* lebensgefühl..
deswegen muss man ja nicht gleich alles wüste denken..

bleib locker, und freu dich am leben. :)

lg   brit

 


zum Seitenbeginn