Autor Thema: Krippenspiele  (Gelesen 8834 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline chloeTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 46
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Krippenspiele
« am: 25.11.05, 12:36 »
Ich bin mir nicht so schlüssig, ob das Thema nun eher in die Adventszeit oder eben zu Weihnachten gehört. Alle, die mit Krippenspielen zu tun haben, sind bestimmt aber die ganze Adventszeit damit beschäftigt. Wie ist das. Gibt es bei Euch Krippenspiele, organisiert ihr da irgendwas?
Ich habe eben beim Thema begehbare Adventskalender bemerkt, dass wir in Richtung Krippenspiele abgedriftet sind, also dachte ich, es sei Zeit für ein neues Thema. Hat jemand noch einfache Ideen für Krippenspiele mit Kindern von ca. 4 - 10 Jahren, in sehr kleinen Kirchen und mit eben auch wenigen Kindern? Oder braucht jemand noch ein Krippenspiel in Reimform, dann kann er sich ja hier damit auseinandersetzen.
Liebe Grüße
Claudia

Offline Mari-S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 24
  • Geschlecht: Weiblich
  • lächeln !!!
Re: Krippenspiele
« Antwort #1 am: 25.11.05, 19:52 »
Hallo Claudia
 wir üben bei uns im Dorf mit den Kindern, so ab 3 J. - etwa 12J. auch ein einfaches Krippenspiel ein. Wir haben in diesem Jahr eins ausgesucht, in dem es darum geht, warum so viele Menschen keine Zeit haben an Gott zu glauben. Wir müssen es natürlich für unsere Gegebenheiten umschreiben. Es gibt dann einen Erzähler,der gr. Teile des Textes bekommt. Die Kinder haben dann immer einzelne Sätze zu sagen. Da unsere Kirche sehr klein ist, können wir auch kaum Bewegung ins Spiel bringen. Am beliebtesten sind die Engelrollen. Alle kl. Mädchen wollen Engel sein, sie sehen auch immer sehr goldig aus. Die erste Aufführung gibt es schon zur Seniorenfeier zum 3. Advent. Das sind immer ganz dankbare und begeisterte Zuschauer, sie sind an Heiligabend  nicht in der Kirche und kommen dann so in den Genuß die Kinder zu sehen.
Mich würden deine selbstverfassten Stücke sehr interessieren.Finde ich ganz toll,daß du soetwas kannst. Nächstes Jahr brauchen wir ja wieder ein neues stück.
 Liebe Grüße Marion
Es gibt ein erfülltes Leben, trotz vieler unerfüllter Wünsche !

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5957
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Krippenspiele
« Antwort #2 am: 26.11.05, 11:24 »
ich hab früher auch immer beim Krippenspiel mitgemacht... ;o)
das hat immer Spass gemacht....
wir hatten da einen in der Gemeinde (wahrscheinlich gibts da immer noch einen), der das organsiert hat..
mitgespielt haben nur Kinder/Jugendliche so von 8 bis 15.. bis auf einige wenige Ausnahmen.....
woher allerdings die Texte kamen, weiss ich auch nicht....
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline chloeTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 46
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Krippenspiele
« Antwort #3 am: 28.11.05, 08:33 »
Hallo Marion,
leider bekommen wir unser Krippenspiel für die Weihnachtsfeier der Senioren nie rechtzeitig hin. Die ist nämlich immer schon am Samstag vor dem 1. Advent. Wir nehmen es uns jedes Jahr vor, aber da gibt es noch so viele andere Dinge zu organisieren. Und ich möchte die Kinder auch nicht zu früh dem "wenn auch irgendwie schönen" Weihnachtsstress aussetzen. Unsere Kirche ist übrigens auch winzig. Auf unserer Hochzeit mußten bestimmt die Hälfte der 120 Gäste stehen. Dementsprechend wenig kann man die Kinder hin und herlaufen lassen. Wir haben auch schon manches Mal einen Erzähler gehabt, der große Teile des Textes vorliest. Hat eventuell jemand die Noten zu dem Lied "Wacht auf und schlaft nicht mehr" von Detlev Jöcker? Da wäre ich sehr dankbar für!
Viele liebe grüße aus dem verschneiten Vogelsberg
Claudia

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17372
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Krippenspiel
« Antwort #4 am: 15.10.07, 22:48 »
*schubs*

Ich suche ein ganz besonderes Krippenspiel, welches ich mal im Netz gefunden hatte, ich bin auch der Meinung, es eigentlich abgespeichert gehabt zu haben, aber anscheinend hab ich doch mal zuviel aufgeräumt.


Es spielt in moderner Zeit, Kinder haben sich auf einem Schrottplatz eine Bude für ihre Gang gebaut.
Maria und Josef bekommen kein Hotelzimmer, weil sie pleite sind und so landen sie auf dem Platz der Kinder.

Die Kinder wollen von den Beiden erst nichts wissen, aber durch Jesu Geburt werden sie ganz friedlich.

Irgendwann kommen die Stadtväter und "entführen" Maria und Josef in ein feines Hotel, weil sie ja schließlich ein ganz wichtiges Kind bekommen haben.

Die Kinder fühlen ohne die Anwesenheit von Jesus eine große Leere in sich...


So die Geschichte, so weit ich mich erinnere. Leider find ich den Text nicht mehr, vielleicht hat ihn ja jemand von Euch?

Wir überlegen, daraus ein Konfirmandenprojekt zu machen...
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Krippenspiel
« Antwort #5 am: 15.10.07, 23:21 »
Nimm doch die Herdmanns, Martina, da gibt es auch eine "Kurzfassung"

Fanni
Herzliche Grüße von Fanni

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17372
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Krippenspiel
« Antwort #6 am: 15.10.07, 23:33 »
Nee Fanni,

bloß nicht die Herdmanns, die kann ich nicht mehr lesen und hören.

Es soll ja auch spielbar sein, ohne erst die Geschichte von einer Erzählung in ein Theaterstück umzuschreiben.
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17372
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Krippenspiel
« Antwort #7 am: 15.10.07, 23:45 »
Nach dem ich noch mal Google gefüttert habe, bin ich dann doch fündig geworden unter www.krippenspiele.de

dort gibt es einige Texte, die werd ich mir auch noch downloaden, dann hat man für die Zukunft ;) die Seite wird nämlich im Januar 2008 geschlossen.
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Krippenspiel
« Antwort #8 am: 16.10.07, 08:14 »
Hallo Martina

hab auch noch ne Seite hier für dich zum Stöbern für Jugendliche http://www.praxis-jugendarbeit.de/andachten-themen-sammlung.html

nicht nur für
Krippenspiele.
 



Also bei uns hat es sich eingebürgert nicht jedes Jahr ein neues Krippenspiel zu machen. Wir spielen mit den Kindern inzwischen "nur" noch das Lukasevagelium nach und legen bei der Kindermette (inzwischen fast besser besucht als die eigentliche Mette  ???) großen Wert drauf, dass dieser Text auch im Mittelpunkt steht, weil wir im Vorbereitungsteam festgestellt haben,  dass diese "Geschichte" sonst keinen Platz mehr an diesem Tag hat.


Fanni
Herzliche Grüße von Fanni

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17372
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Krippenspiel
« Antwort #9 am: 16.10.07, 08:30 »
Hallo Fanni,

ja und wir haben nun die letzte Zeit, wenn Krippenspiel, dann genau nach Lukas und nun wollen wir mal etwas anderes ;)

Wir haben immer nur ein Christvesper pro Dorf und der Pastor hat 4 - 5 Gottesdienste am heiligen Abend zu halten, da ist für ein längeres Spiel gar nicht so die Zeit.

Mette gabs nur in 1 Dorf, da hatten wir auch noch mehrere Pastoren.

Wir haben aber zur Zeit recht viele Konfirmanden im Pfarrverband und die sollen auch mal was gemeinsam machen. Es soll dann auch nicht in der Kirche stattfinden.

Ein Versuch ist es ja wert? Wir werden sehen, ob und wie es ankommt und wie es sich bewährt.
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17372
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Krippenspiele
« Antwort #10 am: 01.12.08, 10:52 »
Ich hab meinen Einlauf zum Montag morgen schon weg *lach*

Eine unserer Kirchenvorsteherinnen war eben wegen etwas anderem hier und ich fragte, wann sie die Krippenspielproben angesetzt hätte, weil ich einen Kindergeburtstag planen wollte und ihnen nicht ins Gehege kommen wollte.

Warum ich meinen Sohn denn nicht angemeldet hätte? Bitte? Die anderen Jahre wurde vorrausgesetzt, dass meine Kinder am Krippenspiel mitmachen würden, ob sie nun wollten oder nicht. Jetzt hab ich am Freitag verschwitzt, dort anzurufen und nun steht er nicht mit auf der Liste.

8 Kinder haben sich gemeldet, für das diesjährige Spiel werden aber 13 gebraucht. Weil diese Kinder nicht freiwillig gekommen sind, jedes hat schriftliche Einladung bekommen, gibt es dieses Jahr kein Krippenspiel. Auf meine Antwort, mit 8 Kindern könnte man aber schon was machen, wurde mir gesagt, nö, nun wollten die Organisatorinnen nicht mehr.

Vor 10 Jahren hätte ich mich gefreut, wenn ich 8 Kinder für ein Krippenspiel zusammenbekommen hätte, aber die Zeiten ändern sich.

Nun, ganz böse bin ich nicht drum, ich bin eh nicht der Krippenspielfan in der Christvesper und mein Sohn hat im Moment schulische Probleme, die wir bekämpfen müssen, aber diese Haltung, 13 Kinder oder gar nicht, fand ich etwas unflexibel.

Ich habs immer umgedreht gemacht, geguckt, wieviele Kinder ich zusammenbekomme und danach das Stück ausgesucht. Aber ich bin ja nicht merh zuständig 8)

Ist das nun zum Lachen oder Weinen?
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2905
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Krippenspiele
« Antwort #11 am: 01.12.08, 11:31 »
Ist das nun zum Lachen oder Weinen?
Ja, Martina, kennst Du nicht das schoene Sprichwort: Lach', wenn's zum Heulen nicht reicht...." ?  ;D  ;D  ;)
                                                                                                                                                             Sigrid

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17372
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Krippenspiele
« Antwort #12 am: 01.12.08, 11:50 »
Nein Sigrid, das kannte ich nicht. Stimmt aber schon so.

Eines weiß ich, die 8 Kinder, die dieses Jahr gern mitmachen wollten, die sind nächstes Jahr bestimmt nicht mehr dabei.
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2905
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Krippenspiele
« Antwort #13 am: 01.12.08, 12:05 »
Nein Sigrid, das kannte ich nicht. Stimmt aber schon so.
Das steht so in meinem Poesie Album!  ;)
Zitat
Eines weiß ich, die 8 Kinder, die dieses Jahr gern mitmachen wollten, die sind nächstes Jahr bestimmt nicht mehr dabei.
Da waere ich dann auch nicht wieder dabei!!! Finde ich schade, so eine Einstellung!
                                                                                                                              Sigrid

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Krippenspiele
« Antwort #14 am: 01.12.08, 12:07 »
Martina, da geb ich dir absolut recht und das ist schon sehr............. :-\überheblich. Es gibt doch 1000ende Kirppenspiele, für jede auch immer geartete Situation.

Ich hab mal eines selber geschrieben für unsere 8 Kommunionkinder, die das bei uns traditionell machen. Meine Güte, dann liest der eine halt ein bisschen mehr oder auch weniger.......Phatnasie und vor allem Liebe wäre hier schon angebracht. Die Kinder freuen sich doch drauf und schon ein Jahr vorher wurden bei uns schon fast Hühner-Kämpfe unter den Mädchen ausgetragen, wessen Baby-Born dann in Windeln als Christkind gewickelt werden sollte. Einmal hat die kleine Schwester einer Maria-Darstellerin das Baby aus der Krippe gemopst und es nicht mehr hergegeben für den Rest der Kindermette ;)........das war so schön, dann wurde die halt auch spontan zu den anderen hingestellt und durfte das Christkind halten und alle hatten irgendwie Tränen in den Augen und etwas mehr Weihnachtsgefühl als sonst...........unvergesslich

Die Zuständigen müssen ihre Erfahrungen selber machen. Ich möchte keines missen, auch wenn ich dem schon entwachsen bin 8) und es viel Arbeit war.
« Letzte Änderung: 01.12.08, 12:11 von fanni »
Herzliche Grüße von Fanni

 


zum Seitenbeginn