Autor Thema: Cremige Kuchen zum in die Hand nehmen?  (Gelesen 851 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MaisiTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 182
  • Geschlecht: Weiblich
Cremige Kuchen zum in die Hand nehmen?
« am: 02.07.18, 19:55 »
Bei uns häufen sich in letzter Zeit kleinere Feste in der Nachbarschaft oder in der Schule, wo jeder etwas mitnimmt. Da ich gerne (und ich glaube auch gut) backe, nehme ich meist Kuchen mit, allerdings fehlen mir oft Ideen, da es immer heißt "Back etwas, wo man keine Teller braucht". Aber  trockener Kuchen bleibt meist doch über und wenn man z.B. Lambadaschnitten macht und in kleinere Stücke schneidet, gibts auch oft Probleme. Bin jetzt auf der Suche nach Blechkuchen, die eine dünnere Schicht Creme haben, aber trotzdem raffiniert sind (man will ja was herzeigen können  ::) ::)). Alternativ dachte ich von an Topfenkuchen, aber bei dem habe ich noch nicht so die gelingsicheren Rezepte entdeckt.
Vielleicht könnt mir wer Ideen liefern.

Lg Maisi

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17361
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Cremige Kuchen zum in die Hand nehmen?
« Antwort #1 am: 02.07.18, 20:43 »
Und wenn Du Muffins mit Obstfüllung machst?

Oder Cupcakes?

Torteletts sind fast schon zu groß zum aus-der-Hand-essen, gingen aber auch, je nach Größe der Förmchen. Sind halt umständlicher zu backen als Blechkuchen.

Windbeutelchen wären sicher auch eine Maßnahme, die kann man auch mit Creme füllen statt mit Sahne.
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline MaisiTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 182
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Cremige Kuchen zum in die Hand nehmen?
« Antwort #2 am: 02.07.18, 21:00 »
Muffins mit Obstfüllung kenne ich gar nicht, meinst du wie Marillenkuchen? Cupcakes wären eine Alternative stimmt, aber arbeitsaufwendiger, obwohl den "Boden" könnt man ja backen und einfrieren.

Offline Mastreh

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 240
Re: Cremige Kuchen zum in die Hand nehmen?
« Antwort #3 am: 02.07.18, 21:01 »
Donauwellen kleiner geschnitten, die sind auch kompakter, kleine Nussecken (haben halt keine Creme), Käse- oder Schmandkuchen auf dem Blech und kleine Stücke schneiden

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17361
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Cremige Kuchen zum in die Hand nehmen?
« Antwort #4 am: 02.07.18, 21:12 »
Muffins mit Obstfüllung kenne ich gar nicht, meinst du wie Marillenkuchen?


Nein, ich meine schon Muffins. Der Teig von Donauwellen beispielsweise geht prima zu Muffins, den Kirschen ist es egal, ob sie auf dem Blech oder in der kleinen Version im Teig landen. Wenn man die Förmchen nicht zu voll macht, bleibt auch noch Platz für ein Topping aus Buttercreme oben auf, wenn das zu viel Schmadderei ist, läßt man die Creme weg und nimmt nur Schokoguß.

Neulich hatte ich einen Rotweinteig in dem ich eine bunte Beerenmischung mit verbacken habe. War herrlich saftig.

gesammelte BT-Muffins
« Letzte Änderung: 02.07.18, 21:15 von martina »
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1434
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Cremige Kuchen zum in die Hand nehmen?
« Antwort #5 am: 02.07.18, 21:38 »
Eine Kollegin macht immer so kleine handliche Teeblätter, die schauen gut aus und schmecken lecker
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Online Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1716
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Cremige Kuchen zum in die Hand nehmen?
« Antwort #6 am: 02.07.18, 22:33 »
Russischen Zupfkuchen in kl. Stücken oder als Muffin ?  Da ist Quark drin.

Offline ayla

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 279
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Cremige Kuchen zum in die Hand nehmen?
« Antwort #7 am: 02.07.18, 23:39 »
Trockene Kuchen ist hier auch niemand gerne.  ;)

Praktisch zum mitnehmen und sehr fein sind die "Linzer-Schnitten".
Ich weiss nicht, wie einen Link einstellen, aber das Rezept findest du auf "Chefkoch", (Rezept von mima53). Ist einfach zu machen, nur mit Rührteig. Ich mache für ein grosses Kuchenblech aber etwas mehr Masse, sicher 1 1/2 mal die Menge, und ich nehme Himbeerkonfi zum bestreichen.

Der Kuchen kann sehr gut ein bis zwei Tage vorher gebacken werden, er hält sich super!

Auch die "Schokoladenwürfel" von Betty Bossy (findest du so bei Google) sind sehr lecker. Sie beinhalten zwar weder Creme noch Konfiture, haben aber dafür eine feine Schokoladeglasur mit Kokosstreuseln drauf.

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1432
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Cremige Kuchen zum in die Hand nehmen?
« Antwort #8 am: 03.07.18, 21:37 »
Hallo Maisi,
 
ich gebe grundsätzlich nur durch gebackene Kuchen weg - ohne Creme oder Sahne.
Ich stehe auch dazu wenn ich von anderen Landfrauen" angemacht" werde: Kannst du nichts anderes?
Können schon - aber ich will nicht.

Ich weiß nie ob Kühlmöglichkeiten vorhanden sind und wie geschult die Damen an der Kuchentheke sind
( Infektionsschutzverordnung)

Da bin ich mit mir selber sehr pingelig. Sollte - speziell bei diesem Wetter - mal das Gesundheitsamt auftauchen, bin ich auf der sicheren Seite. Es gibt gibt reichlich Rezepte, wo Quark oder ähnliches mitgebacken werden.

Liebe Grüße
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

 


zum Seitenbeginn