Autor Thema: Gartentagebuch 2018  (Gelesen 34453 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2821
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #345 am: 28.08.18, 10:57 »
Ich habe gestern meine Zwiebeln aus dem Boden genommen und geflochten zum trocknen.......
..... Keine Ahnung ob man die so flechtet, habs jetzt einfach mal so probiert.
Aber dieser Zwiebelzopf ist irgendwie etwas schwer[emoji848] trau mich fast nicht den so zum aufhängen, nicht das der beim trocken wieder abstürzt [emoji51]
Wie lange werden denn Zwiebeln getrocknet? Bis das Laub alles dürr ist?
Liebe Grüße Heidi

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3590
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #346 am: 29.08.18, 09:10 »
Heidi, ich hab meine Zwiebeln immer in kleineren Bündeln zusammen gefunden und unter Dach luftig und sonnig für ca. 3 Wochen aufgehängt.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2821
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #347 am: 29.08.18, 09:41 »

[emoji848]Okay.... Na mal sehen wie die so trocken
Liebe Grüße Heidi

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4530
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #348 am: 29.08.18, 12:00 »
Meine Zwiebeln hätten gar nix mehr zum flechten oder zusammenbinden.

Ich leg sie immer nur lose in eine Kiste. Ich hab aber auch nicht so viele die brauchen nicht so lange zu halten, werden vorher schon gegessen.
Enjoy the little things

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 634
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #349 am: 29.08.18, 15:03 »
Sieht toll aus, würde den Zopf nicht essen , sondern zur Deko in der Küche aufhängen.

Heuer sind die Weintrauben so lecker süß. :)
Gruß Hedwig

Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2821
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #350 am: 29.08.18, 16:55 »
Ohhh so schön der aussehen mag, nur als Deko sind mir diese leckeren Tropea Zwiebeln zu schade [emoji6].
Denk mal so uralt wird der Zopf auch nicht werden. Da wird schon immer mal eine abgezwackt und in der Küche verwertet. Geht nur langsamer wie bei normalen Zwiebeln, da diese fast die Größe von Metzgerszwiebeln haben.
Liebe Grüße Heidi

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10366
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #351 am: 30.08.18, 07:09 »
@Heidi,
da hast du einen ganz schönen Tropeazwiebelzopf, würde ein stattliches Sümmchen kosten.
Darfst stolz auf diese Zwiebeln sein, die sind wirklich prachtvoll geworden. Ich mag diese Zwiebeln so gerne, weil sie so angenehm mild schmecken aber doch wieder anders als die normalen Gemüsezwiebeln.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3590
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #352 am: 31.08.18, 09:57 »
Ich habe Urlaub und werde kommende Woche mal schauen, was an den Karotten dran ist. Aufgegangen sind wieder genug und die werden mir die kommenden 1-2 Jahre reichen. Ich mache es wieder wie letztes Mal - ordentlich waschen und dann entweder im Ganzen oder in Scheiben geschnitten einfrieren. Das Lagern im Sand war nix gescheites.
Tomaten habe ich in Massen und werde einen großen Teil zu Tomatensoße verarbeiten. Die Kirschtomaten werde ich auch ernten soweit reif und einfrieren. Es werden ja immer wieder welche reif. Vielleicht probiere ich auch mal das Trocken. Das Wetter soll ja wieder besser werden und ggf. kann ich im Backofen immer noch nachtrocknen lassen.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2821
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #353 am: 26.09.18, 17:56 »
Heute Nacht der erste Nachtfrost, der meine empfindlichen Pflanzen dahin gerafft hat.
Zum Glück habe ich die letzten Tage schon einiges ins Treibhaus gestellt, aber da ist nun auch alles voll.
Buschbohnen hab ich gerade raus gerupft und konnte aber doch noch soviel Bohnen ernten, das es für eine Mahlzeit reicht.
Die haben erst jetzt, wo es nicht mehr so heiß ist, angefangen nochmal richtig Früchte anzusetzen.
Zucchini ist auch dahin und Süßkartoffel ein Teil erfroren und ein Teil nicht. Die werde ich noch stehen lassen.
Zwei Gurkenpflanzen hatte ich mit Flies umwickelt, aber die ist trotzdem erfroren. Zumindest die Blätter, zwei Gurken konnten ich noch ernten.
Jetzt sind im Außenbereich nur noch die Karotten, Endiviensalt und ein paar Eisbergsalat. Mal sehen ob der noch was wird.
Im Treibhaus hängen vorallem die Paprikapflanzen noch voll. Auch die Gurken geben noch ihr bestes und die Nachbarn freuen sich wenn sie beschenkt werden, weil ich langsam keine Gurken mehr sehen kann.
Tomaten wachsen auch noch, zwar langsam aber erst heute habe ich noch eine große Schüssel Salat gemacht.
Auberginen und Zucchini hängen auch noch dran.
Ansonsten wächst der Wintersalat, sowie Kräuter und einige spät gesäete Karotten.
Wird wohl noch dauern bis ich das Gartenjahr abschließen kann.
Liebe Grüße Heidi

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10366
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #354 am: 27.09.18, 07:44 »
Heute gabs zum Glück keinen Nachtfrost, die spät gelegten Kartoffeln haben als fast blühende Pflanzen  überlebt.
@Heidi, ich hab voriges Jahr das Buch über Wintergärtnern von Palme gekauft,
eigentlich möchte ich das Gartenjahr gar nicht mehr abschliessen.
Heisst jetzt nicht, dass es nicht auch zu einem Ende des Gartenjahres kommen kann, aber auch im Winter was ernten können, schau ma mal. Hab vor, so weit es geht, mit Tunnelbögen und Gartenfolie  das eine oder andere Gemüse ein wenig zuzudecken.
Ich hab noch die jüngeren Gurken reingeholt, werd ich in den Kartoffelssalat mischen, Paprika sind noch ziemlich viele draussen, die stehen geschützter.



Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2821
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #355 am: 27.09.18, 10:08 »
Hab gerade mal gegoogelt zu dem Buch. Hört sich interessant an [emoji2]
Aber ich habe ja da so meine Bedenken, alleine der Unterschied klimatisch von deinem Garten zu meinem Garten ist schon groß.
Liebe Grüße Heidi

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10366
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #356 am: 27.09.18, 11:32 »
@Heidi,
da mag schon ein klimatischer Unterschied sein. Ich glaub aber, dass mit etwas Schutz mehr geht, als wir meinen.
Hab aber auch keine Lust, zuzusehen, wenn das ganze Gemüse wegen pfeiffenden Ostwind erfriert- (war heuer im Januar echt grauslig)
Von dem Palmer gibts auf you t..... ein paar ganz gute Videos.
Hab auf alle Fälle ein paar Tunnelbögen, Gartenvlies in greifbarer Nähe.

Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2821
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #357 am: 27.09.18, 11:46 »
[emoji16] Danke für den Tipp, muß ich doch mal suchen ob ich da im www was finde
Liebe Grüße Heidi

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3590
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #358 am: 04.10.18, 08:11 »
Nach und nach betreibe ich Rückbau im Garten und das Leben verlagert sich wieder nach drinnen. Die Gartenmöbel auf der vorderen Terrasse sind schon ins Winterlager gewandert und einige von den großen Liegestühlen. Gestern hab ich die Kästen an den Fenstern ausgeräumt und die stehenden Geranien in einen Kasten in den Keller verfrachtet. Viele Schalen habe ich ausgeleert und auf den Kompost gefahren. Schon Wahnsinn was ich mir im Frühjahr für eine Mühe mache so viel zu säen und zu bepflanzen.... Die Kübel und Palmen stehen noch immer draußen. Das machen wir am WE. Einiges ist zu schneiden bevor es eingeräumt wird. Die Palmen trotzen dem Frost, aber einmal ist es halt auch vorbei. Am Samstag kommt alles in die Werkstatt. Mein Mann hat schon Platz geschaffen. Bis wirklich alles weggeräumt ist wird der Oktober noch rumgehen. So nach und nach machen wir immer was. Viele Blumen blühen noch herrlich. Das Gewächshaus muss ich auch ausräumen. Da hängen nur noch die Pepperoni. Die Tomaten sind teilweise abgeleert, teilweise hängen noch viele rote dran. Aber ich kann echt nicht mehr verarbeiten. Muss ja auch jemand essen. Von den Tomaten her was das Jahr besonders erfolgreich. Die Gurkenernte war ok, Zucchini hat gereicht. Bohnen waren fast keine dran, Mais überhaupt nix gescheites. Naja, hätte ich mehr gießen müssen  ::)
Ich bin zufrieden auch was die vielen Blumen angeht. Nächstes Jahr säe ich auf jeden Fall wieder Petunien selbst aus und Lobelien und Tagetes. Das war ja echt eine Pracht  :D
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2172
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #359 am: 04.10.18, 22:42 »
Hallo Pauline,
kannst ruhig langsam machen. Nächste Woche kommt der Sommer wieder.
Ich hab noch überhaupt nichts abgeräumt.Ich hab Ackersalat im Garten gesäht,aber ohne giessen klappt das auch nicht.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

 


zum Seitenbeginn