Autor Thema: Traumgarten  (Gelesen 5647 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10458
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Traumgarten
« Antwort #15 am: 27.03.18, 07:25 »
Ich war gestern bei einer Freundin,
sie hat einen Traumgarten, dort ist überall so viel von ihrer Persönlichkeit, das hat mich schwer beeindruckt, auch dass ein Traumgarten nicht mit einem riesigen Buget geschaffen werden muss.
Vieles, was auf einem Hof vorhanden ist, macht was her, von hochstehenden Stelen aus Birkenstämmen, mit Baumschwämmen bewachsenen Wurzeln, es gibt sovieles, was zu  einem Garten auf einem Bauernhof passt.
Als Gegentstück hab ich einen anderen Garten vor einer Weile anschauen dürfen, der Gärtner bzw. Landschaftsplaner hat sehr gute Arbeit geleistet und als Krönung kam letztes Jahr eine Aussenküche dazu-
hab mitbekommen, war der Wert eines mittleren Autos-
wirklich mit allem, was es da zu kaufen gibt.
Kein einziges Gräslein war im Garten zu sehen, wo es nicht hingehört, der Rasen vom Robotter akkurat gemäht, kein Laubblatt, alles sauberst geharkt, aber mir fehlte etwas, es war die Seele, die sich nirgends einfach hinsetzen und ausruhen wollte-
bin gestern durch meinen Garten gegangen, da wartet noch einiges an Arbeit, aber das Wetter ist eben derzeit einfach noch nicht so frühlingshaft.
Ich freu mich, wenn ich wieder den Quellstein einschalten und das leise Murmeln des Wassers höre, unsere Bienen sich überall fleissig an den Blumen, Büschen und Bäumen zu schaffen machen,
ich war gestern so dankbar, dass ich "meinen" Traumgarten so nach und nach umgesetzt und umsetze.
Es ist nicht die Summe an Geld, die einen Traumgarten ausmachen, sondern es ist die Seele, die in einem solchen Garten ihren Raum und Platz findet.
Da darf für mich  ein uraltes Fahrrad an einen Baum gelehnt, mit Blumen bepflanzt, als Deko sein, nach den Frühlingsblühern einen die Gartenzwerge (früher für mich der Begriff von absoluter Spiesigkeit und so altmodisch) anlächeln,  ich  braucht nicht diese edlen  Loungegartenmöbel, sondern was handfestes und stabiles bietet auch eine gemütliche Sitzgelegenheit-
aber das Wichtigste, jeder darf sich seinen Traumgarten vorstellen, einrichten.

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 778
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traumgarten
« Antwort #16 am: 27.03.18, 08:12 »
Mary: Ich find das Haus muss auch zum Garten passen oder umgekehrt ;D wir würden solche Loungegartenmöbel schon ganz gut gefallen aber mit Katzen bzw Nachbarkatzen die sich nicht benehmen können und vielleicht verirrt sich auch mal ein Huhn auf die Terrasse 8) würde das nicht passen
und ich hab besserers zu tun alls alle paar Tage die Terrasse waschen, Rasen zu mähen und die Outdoorküche zu putzen ;D
Aber jeden das seine manchmal hätte ich auch gern ein makelloses Haus mit makellosen Garten aber nur manchmal.
Zurzeit hätt ich lieber Traumwetter um überhaupt was ihm Garten tun zu können. ::)

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5681
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Traumgarten
« Antwort #17 am: 27.03.18, 08:45 »
da kann ich nur zustimmen.

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10458
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Traumgarten
« Antwort #18 am: 27.03.18, 09:57 »
@nixe, zum Haus, aber noch mehr zu den Menschen.
Bei uns würden diese Loungemöbel überhaupt nicht passen, Katzen und andere Viecher würden sich auf den Kissen ausruhen ;D,
ich bin auch nicht der perfektionistische Typ- die derzeitige Garten- und Draussenmode passt nicht zu mir, (wobei, mir würde es auch manchmal gefallen, alles perfekt zu haben, aber ich möchte den Preis dafür nicht leisten)

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3645
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traumgarten
« Antwort #19 am: 27.03.18, 13:46 »
Ich finde unseren Garten einfach super. Er ist ein Stück weit wild und ich mache unendlich viel für die Tiere im Garten, denke ständig drüber nach, wo ich noch nachbessern könnte. Freilich, im Hochsommer, wenn ich mit dem Unkraut gar nimmer fertig werde oder das Rasenmähen aus Zeitgründen nervig wird, wünsche ich mir einen Gärtner der mal durchfegt. Aber im Großen und Ganzen bin ich sehr glücklich damit.
Ich habe gestern einen Artikel gelesen von Peter Berthold, Prof. für Vogelkunde, in einer Beilage der SZ. Er schreibt darin: "Die meisten Gärten sind Psychopathengärten. Man sollte sie den Leuten wegnehmen". Das ist schon ein starker Tobak, doch denke ich, spielt er auf die neumodischen Gärten an, in denen kein Vogel, kein Insekt leben kann und leben will. Die kurz gehaltenen Designerrasenflächen, die Steinmauern in Draht gepresst, keine Möglichkeit für Natur, für Tiere keine Nistmöglichkeiten.... So etwas finde ich schrecklich und hat m.M. mit Garten nix mehr zu tun.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10458
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Traumgarten
« Antwort #20 am: 28.03.18, 06:43 »
@pauline,
wenn im Spätherbst alles eingewintert ist, bin ich auch mal froh um eine kleine Gartenpause.
Aber spätenstens mit den ersten Sonnenstrahlen erwachen meine Gartendaumen wieder zum Leben.
Ich habe keinen hochgepflegten oder geschleckten Vorzeigegarten, er soll für die Bewohner Lebensraum sein,
einen Totholzhaufen für Igel, einen Lebensplatz für Salamander und diverse Bewohner, viele Sträucher mit Nistmöglichkeiten für die Vögel, Nahrung und Entwicklungsmöglichkeiten für Insekten, zum Essen und Naschen für uns, aber auch zur Erholung.
Ich renne nicht wie ich letzten Sommer gesehen habe, mit der Pinzette in dem mit Steinen aufgefüllten modernen Mulchgarten rum und fuzzle Unkraut raus, bei uns wächst auch so manches Gras in den Fugen. Möchte nicht der Sklave des Gartens sein, aber selbst eine kurze Pause draussen hat einen hohen Erholungswert für mich. Und wenn die Vögel in der Früh singen, das tut einfach nur gut.
War vor kurzem in einem Vortrag des Gartenbauvereines über den insektenfreundlichen Garten, da lag ein Infozettel aus, dass die Fugen nicht mit Salz, Essig behandelt werden dürften, wäre eine verbotene Pflanzenschutzmaßnahme und würde mit 50.000 Euros bestraft.
Ich hab  einen guten  Fugenkratzer, aber was die Leute da sonst machen? Unkraut sehe ich nämlich nirgends, es ist alles seeehr gepflegt.
Gärten waren immer auch ein Abdruck oder Ausdruck des Zeitgeistes oder der Mode oder Problemen (in kargen Zeiten war der Garten eine Überlebensstrategie, Gemüse wertvoller als Stauden und sich in den Garten einfach nur zum Erholen raussetzen, das ging früher gar nicht))-  gilt vermutlich auch noch  für unsere Mütter und Grossmütter.
In den 70iger Jahren die Koniferen, die bestimmten Plastikstühle, dann kamen die Gartenteiche, derzeit werden die laubabwerfenden Pflanzen entfernt und ebenso der Humus, die verschiedenenfarbenen Steinmulchgärten mit den Gabionen sind modern, ein paar Wüstenpflanzen ins Steinbeet und der Rasen wird vom Robbischaf gemäht.
Wenn es im Sommer sehr heiss und das auch noch über einen längeren Zeitraum so ist, da hilft dann ein Sonnensegel oder anderes Schattiermaßnahme auch nur wenig, wir haben zum Glück grosse alte Bäume, unter deren Schatten es sich gut aushalten lässt.
Was wohl die zukünftigen Gartentrends werden, immer kleiner und pflegeleichter?
Ist jetzt nicht so, dass ich den ganzen Tag im Liege- oder Gartenstuhl abhänge, aber ein paar Sitzgelegenheiten für die verschiedenen Sonnenstände oder eben auch als Schattenplatz gehört zu unserem Traumgarten dazu.
Auf der Gartenbank ganz kurz mit einer Tasse Tee zu sitzen und den Bienen beim Arbeiten zuzusehen, das tut richtig gut.
« Letzte Änderung: 28.03.18, 06:54 von mary »

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3645
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traumgarten
« Antwort #21 am: 28.03.18, 13:08 »
Ein Bekannter von uns hat auch einen sehr naturnahen Garten  ;) Der mäht halt, wenn es mal sein muss, aber englischen Rasen und Co. braucht er gewiss nicht. Dessen Nachbar wiederum rennt regelmäßig mit der Nagelschere durch den Garten und bearbeitet den Rasen  ::)
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10458
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Traumgarten
« Antwort #22 am: 10.04.18, 07:35 »
Zum Glück kann jeder in seinem Garten wo werkeln, wie er es für richtig hält.
Ich hab neulich in einem Rasen ein paar Quadratmeter blühende Duftveilchen gesehen, da wurde dann erbarmungslos mit dem Rasenmäher drüber gefahren. :'(
Sicher mit einem Rasenmährobotter kämen die gar nicht mehr hoch.
Mir fällt bei vielen neu angelegten Gärten auf, meist sind da ja auch Kinder im Haus - es wird kein einziges Obstgehölz, keine Beeren mehr angepflanzt, höchstens eine Schaukel und ein grosses Trampolin, wenn Glück, dann noch ein Sandkasten, aber nichts mehr, was den Kindern auch was zum Naschen bieten würde. In solchen Gärten haben die Menschen keine Rückzugsmöglichkeiten, alles ist so offen, kein Schatten, ...........................
Alles klar abgezirkelt und der Rasenrobbi zieht seine Kreise.
Da wird die ganze Zeit gejammert, dass die Vögel und Insekten weniger werden, angeblich sind die pöhsen Landwirte schuld,
aber die Gärten sind so steril, dass nicht mal ein Gänseblümchen mehr Raum haben darf.
Und bei den derzeitg modernen stonegemulchten Flächen wird nicht jegliches Unkräutlein mit der Pinzette rausgezogen, sondern im Gartencenter das gekauft, das man der Landwirtschaft die ganze Zeit vorwirft.
Ich hab mich die letzten Tage so gefreut, unter den Obstbäumen haben doch viele Narzissen und Osterglocken den Winter überlebt und blühen.
Wenn ich aus dem Fenster schaue, halten sich sehr viele Singvögel noch dort auf und holen sich Futter.  Sie singen und trällern, dass es eine reine Freude ist.
Im Schattengarten wachsen auf den Holzstubben Speisepilze, wollte die Stubben schon vor Jahren wegmachen, gut, dass ich das übersehen habe, immer wieder kommen die Pilze.
So hat eben jeder seine Ansichten, ich freu mich über die Vielfalt. Vor Jahren ist ein wilder Zwetschgenbaum aufgegangen, es sind dort süsse relativ grosse Kriacherl zum Ernten, derzeit steht er in voller Blüte- eine Augenweide- und seit ich die Bienen habe, sehe ich  viele Pflanzen auch als Trachtquelle.
Wir mussten gestern einen Strauch wegschneiden, der dürr geworden ist,
bin mir noch nicht schlüssig, soll es ein Flieder oder ein Bienennährgeholz werden?

Offline goldbach

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1462
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traumgarten
« Antwort #23 am: 10.04.18, 08:08 »
Wir mussten gestern einen Strauch wegschneiden, der dürr geworden ist,
bin mir noch nicht schlüssig, soll es ein Flieder oder ein Bienennährgeholz werden?
...Schmetterlingsflieder: da hast Du was zum anschauen und schnuppern und die Insekten haben einen gedeckten Tisch vor sich!

Offline Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 566
Re: Traumgarten
« Antwort #24 am: 10.04.18, 10:21 »
Schmetterlingsflieder habe ich mir gestern zwei neu gepflanzt.
Bei uns ist es auch noch recht kahl, noch viel Platz zum Pflanzen,
wird schon werden.
Glück ist das Einzige das sich verdoppelt,wenn man es teilt

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10458
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Traumgarten
« Antwort #25 am: 28.04.18, 08:41 »
Ich hab gestern einen bunten Fliederstrauss verschenkt und damit so eine grosse Freude gemacht.
Welche Sorten Flieder habt ihr im Garten?

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2408
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traumgarten
« Antwort #26 am: 28.04.18, 11:00 »
Wir haben einen hell lila blühenden Fliederbusch in der Hecke und einen weiß blühenden vor dem Küchenfenster. Dem gefällt es aber da nicht so gut. Ich weiß auch nicht warum. Sind beide schon alte Büsche.

An einem Fliederstrauß hätte ich keine Freude. Mir riecht er zu aufdringlich im Haus und ich bekomme dann Kopfschmerzen davon. Draußen ist er schön und ich freue mich dran  :D

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5681
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Traumgarten
« Antwort #27 am: 28.04.18, 11:20 »
Ich hole mir wieder einen Strauß ins Haus, auch wenn er nur 2 Tage hält, ich riech das gerne.
Leider kann ich hier ja keine Bilder einstellen, aber ich schick Dir ein Bild, einfach herrlich z.Zt. diese Fliederhecken.

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 944
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Traumgarten
« Antwort #28 am: 28.04.18, 12:49 »
Ich habe ja nur ein kleines Beet neben der Terrasse, das von der Vormieterin zum größten Teil angelegt wurde. Ein uralter Weinstock wächst darin, ein Sternenstrauch, ein kleiner Bambus, meine vor Jahren als Topfkultur gepflanzte Vogelbeere, eine Bauernhortensie, ein Sedum, Funkien, Blaukissen und einiges mehr. Das Erdreich ist voller Krokus- und Schneeglöckchen-Zwiebeln und auch die Maiglöckchen wuchern, dass ich mir nicht sicher bin, was ich tun kann/soll. Die Akeleien werden auch immer mehr. Eigentlich mag ich dieses pflegeleichte Stück Sichtschutz, aber soll ich Maiglöckchen und Akelei einfach lassen? Den Gundermann, der sich in das große Ziergras einnisten wollte, habe ich zurückgedrängt.

Für Eure Tipps oder Kommentare bin ich dankbar.
LuckyLucy

Offline Daggl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2279
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Traumgarten
« Antwort #29 am: 28.04.18, 13:12 »
Ich hab bei meinem Garten ringsherum  ca. 70 m - jetzt  eine Hecke gepflanz, lauter blühende Büsche, von Forsythie, Blutjohannisbeere, Spiere,Flieder in weiß und lila und Sommerflieder Weiß, helllila und dunkellila, ich freu mich schon, wenn es wächst  :D
Viele Grüße, Dagmar

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

 


zum Seitenbeginn