Was es sonst noch gibt > Basteln, Handarbeiten und Co.

Nähmaschine

(1/34) > >>

Garfield:
Hallo an alle Näherinnen und Flickerinnen!!

Ich brauche eine neue Nähmaschine, weil mein altes Quelle-modell in den letzten Atemzügen liegt. :(
Sie ist jetzt ca. 21 Jahre alt und hat allerhand aushalten müssen, vorallem auch Flickwäsche.
Ich liebäugle mit einer Pfaff, die das IDT-System hat, einen Stofftransport von oben und unten,der auch über die dicksten Monturen nähen soll.
Ich nähe auch ab und zu neue Sachen, sprich Heimtextilien und Bekleidung.
Wer kann mir Ratschläge geben, was ich beim Kauf beachten muss.
Wer hat mit Bernina, Singer, Husquarna oder... Erfahrung?

martina:
Ich kopier mal aus "Women - do ist youself" unter Betriebliches hier herein
**********
Re:women-do-it-yourself!  Oder vielleicht doch nicht?
« Antwort #28 am: 08.01.04, 07:37 » | Zitieren | Ändern | Löschen  

--------------------------------------------------------------------

Gestern hat leider meine Nähmaschine das zeitliche gesegnet.
Was braucht Frau für eine durchschnittliche Begabung und für nicht ständiges Schneidern eigentlich für eine Nähmschine- es gibt ja wahre PC kompatible Nähmaschinen, traumhaft, aber das kann man doch fast nicht ausnützen.
maria  


 
 

--------------------------------------------------------------------------------
 
Profil | | KM (Offline)     Gespeichert
 
 
 
 martina-s
Bewohner





Geschlecht:
Einträge: 1530

leben und leben lassen
 Re:women-do-it-yourself!  Oder vielleicht doch nicht?
« Antwort #29 am: 08.01.04, 09:48 » | Zitieren | Ändern | Löschen  

--------------------------------------------------------------------------------
Hallo Maria,
ich habe auch nur eine ganz einfache Nähmaschine. Zum Stopfen, Zackeln, Fleck einsetzen, Knopflöcher und gerade Nähte fabrizieren reicht die allemal.
Ich will ja nichts besticken.
Wenn Du in den Bereichen Holzverarbeitung was dazulernen willst, dann müßtest Du vielleicht wo mitarbeiten. Bei uns machen die Schreiner und die Begabten für den Adventmarkt schöne Dinge aus Holz. Das ist auch eine nette Truppe. Würde ich was lernen wollen diesbezüglich, dann würde ich mich bei denen "einschleichen"
Angebote in der VHS oder so beschränken sich bei uns auch nur aufs Gestecke machen und evt. noch töpfern  


 

--------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüße
Martina
 

--------------------------------------------------------------------------------
 
Profil | WWW | E-Mail | KM (Offline)    
 
 ****

Viele Beiträge zu Nähmaschinentechnik finden sich auch unter Freizeit --> Wer näht denn noch als Hobby?
http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php?board=23;action=display;threadid=630

Garfield:
Hallo  Ihr Näherinnen
Meine alte Quelle-Nähmaschine gibt so langsam aber sicher ihren Geist auf. Musste auch schon ziemlich viel
leisten, z.B. mein Brautkleid, Trachtenhemden für Mann und Kind, Dirndl, Faschingssachen, Vorhänge und als Letztes einen Trachtenjanker für mich, der unten rum eine Landschaftsapplikation hat und hinten in der Bequemlichkeitsfalte sitzt ein Pärchen auf einer Bank, da hat sie allerdings beim Applizieren schon viele Stiche ausgelassen. Ich habe auch ziemlich viel Flickwäsche
und über die Dicken Stellen bei den Overalls muss ich mit Handbetrieb drüber, sonst brauche ich 5 Nadeln für eine Naht.
Ich überlege jetzt eine Neuanschaffung und würde gerne wissen, was ihr für Maschinen habt, bzw. gibt es von Pfaff Modelle mit IDT-System. Hat jemand so eine und hält das Modell/System was es verspricht.
Würde mich über baldige Infos freuen.
Liebe Grüße von Sonja

Mathilde:
Hallo,

also mir hat meine Mutti mal eine Husqvarna zum Geburtstag geschenkt. Die näht auch verschiedene Stiche (gerade und Zickzack) seitwärts. Das finde ich ganz toll zum ganze Flicken (halbes Hosenbein) auf die Arbeitshosen meines M zu setzen. Nähe da dann das ganze Hosenbein runter und rauf im Seitwärtsgang.
Schade nur dass ich so wenig Zeit habe um die auszunützen denn die hat auch noch verschiedene Stickprogramme und Pictogramme.
Würde die jederzeit wieder mir schenken lassen  ;)
Meine erste war übrigens auch eine von Quelle

LG Mathilde

maresi1:
Hallo,

ich hab  mir vor 21 Jahren eine gebrauchte Bernina gekauft.
Sie läuft noch immer super, einfach unverwüstlich. Sogar Jeansreißverschlüsse sind kein Problem.

Damals hat die Nähmaschine umgrechnet 450 Euro gekostet.  
Der Neupreis wäre bei 1200 Euro gelegen.

LG Maria

PS. Ich hab auch eine Bernina Dampfbügelstation.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln