Computer und Internet > Computerhardware...

PC Kauf, Aldi oder Markenmodell ???

(1/12) > >>

Elle:
a

cara:
hmm...
ich denke nich, dass es unbedingt an den *billig-pcs* liegt...
laut sämtlichen testurteile haben die ja imma recht gut abgeschnitten...
soweit ich weiss, wurden da auch oft gute markensachen verarbeitet, günstig wurde es dann für die unternehmen durch die massenabnahme an komponenten...

meiner ist allerdings keiner von denen, vor fast sechs jahren gab es sowas noch nich..;o))
und er hat auch schon nen schaden an der festplatte...

für nen pc anfänger ist der sicherlich das richtige, alles ist vorinstalliert, man muss sich nicht mit der installation rumärgern...
ich würd mir so ein ding wahrscheinlcih nich kaufen, da ja *einfach gebaut* eigentlich alles on board is, das heisst, ich kann der rechner nicht selbst umbauen  oda aufrüsten...

Cashy:
Das kann man so pauschal nicht sagen.Es kommt ganz auf den Zweck an für den der PC eingesetzt werden soll.
Der aktuelle Aldi PC ist zwar ein tolles Teil, auf den 1.Blick,aber wenn ich mir den mal genauer anschaue fällt mir als erstes das kleine Gehäuse auf.Ein so aufgemotzter PC in dem kleinen Kasten, da sind thermische Probleme bei starker Auslastung vorprogrammiert...sprich Systemabstürze,u.ä. und wenn der Lüfter mal ausfällt ist die CPU auch gleich im A****.
Die Hauptplatine von dem PC ist auch die "große Unbekannte"..keiner kann definitiv sagen was da eingebaut ist und bei der Wahl der Hauptplatine sollte man auch nicht die ertse Beste nehmen. Was nutzt einem die schnelle CPU (die garnicht so schnell ist) und die tolle Grafikkarte (die es sonst auch nirgentwo gibt), wenn sie durch eine schlechte Hauptplatine "ausgebremst" werden?
Zu bedenken ist auch..will ich evtl. später Komponenten austauschen?Da könnte wieder WinXP Probleme bereiten.
Ich würde lieber in ein kleines Fachgeschäft gehen und mir dort ein System zusammenstellen lassen, daß für meine Bedürfnisse passend ist.
Sag dem Verkäufer einfach, daß Du keinen blassen Schimmer hast und Du den PC für Die und Die Sachen benutzen möchtest und auf ein stabiles System wert legst. Dann ist der Verkäufer in der Verantwortung Dir ein passendes System zusammenzustellen (nimm aber auf jeden Fall jemanden als "Zeugen" mit) .Im Zweifelsfall kannst Du Dich immer drauf berufen, daß Du dem Verkäufer gesagt hast, daß Du Laie bist. ;)
Bei Rechnern aus dem Supermarkt mußt Du Dich bei Reklamationen immer  mit von denen beauftragten Servicefirmen rumplagen, obwohl die Firma die Aldi hat soll wohl ganz OK sein.
Was soll der PC denn können?

Cashy:
Ja, dann ist der Aldi PC definitiv nichts für Dich.
Frag doch mal die Uni, ob sie Dir den PC verkaufen oder schreib Dir auf was in dem PC drin ist (oder frag den Zuständigen an der Uni) und leg dem Händler dann die Liste vor, daß er Dir ein Angebot macht. Deine Anforderungen erfüllt er scheinbar ja, auch wenn er schon 5 Jahre alt ist. Warum also viel Geld ausgeben für "Rechenpower" die Du nicht brauchst.
Bei den Sachen, die Du mit dem PC anstellst wird Dir der Rechner bestimmt mehrmals täglich abstürzen. 8)

Mogge:
Hallo zusammen,
also ich habe zwar auch nach langem hin und her den PC bei ALDI gekauft. Im Moment war ich begeistert so ein Schnäppchen gemacht zu haben, aber im Nachinein muss ich doch feststellen, dass er immer wieder abstürzt und zicken macht. Man muss auch Komponenten mitkaufen, die man nicht unbedingt braucht. z.B. ein Modem, zahlste mit und kannst es nacher rausmache und durch 'ne Fritz-Card ersetzen. Schon wieder Mehrkosten.

Auch wenn Du noch extra Software willst, z.B. Windows Professional können kleine Geschäfte oft günstigere Angebot machen. Auch ist der Service besser.

Also kaufe bei ALDI sehr viel, aber bestimmt keinen PC mehr, wenn auch noch so günstig.

Grüße und viel Spaß bei der PC-Auswahl
Moni

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln