Autor Thema: Milchpreisdiskussion 2012  (Gelesen 26309 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mouhkouh

  • Gast
Milchpreisdiskussion 2012
« Antwort #30 am: 15.07.12, 13:37 »
Machen wir aber auch ähnlich, nur mit dem Unterschied, das ich die Abgängerinnen nicht melkend zum Schlachten gebe, sondern zuerst trockenstelle und dann noch 4-8 Wochen füttere. Unter 15 Liter Tagesleistung geht's zum trockenstellen. Die letzte Kuh, die wir so verkauft haben, hat 1450 Euro in Klasse "U" gebracht. Die Preise sind derzeit aber auch dementsprechend hoch.
Meine Schwiegereltern haben damals "jeden Schwanz" gemolken, mit den Folgen kämpfen wir noch heute und das wird auch noch einige Jahre so gehen.

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2055
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: Milchpreisdiskussion 2012
« Antwort #31 am: 15.07.12, 15:11 »
das sagt mal meinem Mann.. wir haben eine Kuh unten stehen, die zwar noch 18 Liter gibt aber vom Fleisch her fertig gefuttert ist. Die ist so hoch wie breit und hat mind. 400 kg aufwärts. Aber ne kann man nicht verkaufen, man findet jeden Tag einen neuen Vorwand sie noch zu melken. Der Viehhändler schleicht schon rum um die Kuh  ;D

LG Petra
Ganz liebe Grüße
Petra

mouhkouh

  • Gast
Milchpreisdiskussion 2012
« Antwort #32 am: 15.07.12, 15:37 »
Ich mein, ich kann das ja verstehen. Ist der Milchpreis hoch, will man soviel Melken wie möglich, um möglichst viel Geld zu verdienen, ist der Milchpreis drunten- dasselbe. Es ist schwierig, aus diesem Denken auszubrechen. Das war hier ja früher auch so, und wird bei vielen Bauern noch immer so sein.
Mein Mann kommt auch immer leicht in das Denken, aber ich hab ihm gesagt- ich bin die die melkt, also bin auch ich die, die entscheidet, welche Kuh gemolken wird. So einfach ist das :-)
Natürlich wird die Entscheidung, ein Tier herzugeben, gemeinsam gefällt. Aber zu dem Zeitpunkt stehen die ja schon kürzer oder länger trocken. Vom LKV gibt es jetzt neue Papiere, z.B. einen Bescheid auf dem ausgerechnet ist, wieviel Prozent des Zellgehaltes eine Kuh an der Gesamtmilch ausmacht. Da wurden wir schon mächtig überrascht. Unsere Zellen sind kurzzeitig an die 180.000 Zellen hochschossen- und es war nur eine einzige Kuh, die das verursacht hat...hätte ich nie vermutet. Aber so konnte ich meinem Mann richtig gut aufzeigen, warum es besser ist, die Dame gehen zu lassen, auch wenns richtig weh tut.
So, ich muss jetzt in den Stall, wir haben Abkalbewelle, noch 15 Geburten bis Ende Juli, zwei sind heute schon gekommen.

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2055
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: Milchpreisdiskussion 2012
« Antwort #33 am: 15.07.12, 16:18 »
wenn ne Kuh Zellen hat fällt der Abschied normal net schwer. Aber wenn ne große schöne brave Kuh ohne Zellen die gut Milch gibt und parout nicht tragend wird, dann jammert man schon hinterher. Vorallem wenn dann andere Damen mit denen man übehaupt net rechnet kurzfristig den Weg gehen müssen wegen anderen Problemen.

so ist es uns gegangen und unsere Christl steht immer noch. Sie hat 86.000 Zellen ist total gesund aber wird net. Aber besamen brauchen sie wir nicht mehr, jetzt hat sie mittlerweile nach fast einem Jahr so melken, Vorfallprobleme und ich hab Druck gemacht, das Geld kann man gebrauchen und den Platz, den momentan stehen zwei Damen unten dens pressiert beim Kalben.

LG Petra
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline wolke

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 304
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milchpreisdiskussion 2012
« Antwort #34 am: 15.07.12, 16:31 »
hallo mouhkouh,
von diesen bescheiden vom lkv hab ich aber noch nichts gehört. bekommt man die automatisch oder nur auf anfrage?
meine sm ist ja auch so eine, die alles und jedes melken würde, wenn ich nicht manchmal vehement veto einlegen würde.

malis
lg wolke

mouhkouh

  • Gast
Milchpreisdiskussion 2012
« Antwort #35 am: 15.07.12, 17:34 »
....eine Kuh mit 46 Litern Tagesleistung nur wegen Zellgehalt wegzutun tut richtig weh...vor allen Dingen wenn sonst alles in Ordnung ist.

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3062
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Milchpreisdiskussion 2012
« Antwort #36 am: 15.07.12, 20:03 »
Obwohl die Kuhpreise auf sehr hohen Niveau sind, haben wir zu viel Milch auf dem Markt.
Könnte das an den ständig nach oben geschraubten Milchleistungen pro Kuh liegen?
Ich hab echt gedacht, bei diesen Milch und Schlacht-Preisen trennt man sich schneller von einer Kuh, die Milch wird weniger, alles wird gut! (smile)


Ich könnte mir auch vorstellen, das mach Einer auf das neue steuerliche Wirtschaftsjahr (ab 1. Juli) gewartet hat.... bei fallenden Milchpreise, da sind die sehr guten Schlachtkuhpreise weniger Einkommenssteuer relevant  ;) ;D, inwieweit es Sinn macht, weiß ich nicht.

Liebe Grüße
Annelie

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5591
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Milchpreisdiskussion 2012
« Antwort #37 am: 15.07.12, 21:23 »
Hallo

Diese Bescheide vom LKV haben wir auch. Ist wohl was Neues. Wir haben uns erst heut mittag mit einem Bekannten drüber unterhalten. Nach Aussage unseres LOP´s darf man nämlich Milch von Kühen über 400T nicht mehr liefern.
Ich hab als der das vor ein paar Monaten sagte schon in Molkerei nachgefragt. Denen war das neu. Entscheidend ist die Tankprobe. Wie das praktisch gehen soll wäre mir eh ein Rätsel, die Zellzahlen einer einzelnen Kuh schnellen ja auch mal kurzfristig in die Höhe, wenn z.B. die Kuh rindert. Wenn eine Kuh extrem hohe Werte hat, hab ich das ja vorher auch schon am Bericht gesehen und drauf reagiert.
Wir müssen uns da mal schlau machen, was das jetzt wieder soll.

Marianne

Offline K1

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 314
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milchpreisdiskussion 2012
« Antwort #38 am: 28.07.12, 09:44 »
Discounter senken mal wieder Preise für Milchprodukte, weil es ihnen mal wieder gelungen ist, bei den Molkereien billiger einzukaufen.

Offline K1

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 314
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milchpreisdiskussion 2012
« Antwort #39 am: 28.07.12, 09:46 »
UPPS DA HABEN WIR JA EIN EIGENES tHEMA DAFÜR

Offline Hopfi

  • Hallertau
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 976
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
Re: Milchpreisdiskussion 2012
« Antwort #40 am: 28.07.12, 17:36 »
Hat eigentlich diese Lidl-Milch für euch Milchbäuerinnen noch eine Bedeutung?
Hallo und auf ein Wiederschreiben

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4534
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milchpreisdiskussion 2012
« Antwort #41 am: 28.07.12, 18:26 »
im letzten Jahr hatten wir eine Nachzahlung von der Molkerei bekommen. Da hat die Molkerei alle ihre "Mehrerlöse" durch "gute Milch" und wie sie alle heißen auf die gesamte Milchmenge verteilt.
Nicht viel, aber immerhin etwas.
Enjoy the little things

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1958
  • Geschlecht: Männlich
Re: Milchpreisdiskussion 2012
« Antwort #42 am: 28.07.12, 20:09 »
Hat eigentlich diese Lidl-Milch für euch Milchbäuerinnen noch eine Bedeutung?

Auf jeden Fall bessere Schlagzeilen als die Faire Milch

Internetschdrieler

Offline Mucki

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3266
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Milchpreisdiskussion 2012
« Antwort #43 am: 28.07.12, 22:05 »
Die 5 Bauern von der Abensberger MEG (mir alle persönlich beckannt) haben zwar an die Milchvrmarktung Süddeutschland geliefert,jedoch ging nur die Milch von einem bauern an die Faire Milch ,dieser Landwirt hat  7 Kühe.

Die restliche Milch ging anfangs nach Italien ,danch wurde sie andabeitig vermarktet..
Die Milch wurde mit einem Milchauto abgeholt das verschieden Kammern hatte so konnte die Milch getrennt gehalten werden.


Dieser Artikel enthält noch weiter Fehler den ein landwirt mit 7 kühen kann keine 2,5 Mil. Kg Milch erzeugen,und von den restlichen 4 Betriebn flos die Milch nie in die Faire Milch.

LG Mucki


Am Ende des Tunnels ist immer Licht!

mouhkouh

  • Gast
Milchpreisdiskussion 2012
« Antwort #44 am: 28.07.12, 23:06 »
Hat eigentlich diese Lidl-Milch für euch Milchbäuerinnen noch eine Bedeutung?

Ja sicher, wir bekommen 2,5 Cent + Steuer zum Milchgeld dazu, vierteljährlich ausbezahlt.

Lg

 


zum Seitenbeginn