Autor Thema: Brot backen  (Gelesen 84928 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline annama

  • Nahetal
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2166
  • Geschlecht: Weiblich
  • " Alles zu beleben ist der Zweck des Lebens "
Re: Brotrezepte
« Antwort #45 am: 08.09.06, 13:52 »


Hallo Sigrid

Für die Weinprobe hätte ich ein leckeres Käsegebäck für dich.

Geht auch ganz schnell.

 1 Packung Blätterteig in kleine Quadrate oder Rechtecke schneiden mit geriebenem Käse bestreuen auf Backpapier legen und  ca. 10-15 Minuten goldgelb abbacken.

Du wirst begeistert sein denn es ist Geschmacksneutral , schmeckt zu Wein und Bier nach meeeeeeeehr! ;) :D

Liebe Grüsse nach NZ
annama
Gerade wenn eine Frau meint ihre Arbeit sei getan
wird sie Grossmutter

Liebe Grüsse annama

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3652
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Brotrezepte
« Antwort #46 am: 20.05.08, 12:59 »
Grumel, grumel...immer diese Störungen hier......so wollte mal sagen, ich bin ein begeisterter Brotbäcker geworden. Ich hab mir zwei Gärformen aus Peddigrohr gekauft und ein Brotbackbuch, das hier im BT empfohlen wurde. "Brotrezepte aus ländlichen Backstuben" Ich backe jede Woche zwei große Brote und mein Mann streikt, wenn ich mir erlaube Brot vom Bäcker zu kaufen  :D Es macht ewig viel Spaß. Hab lange probiert und jetzt bekomme ich es super gut hin. Ich hab meinen Sauerteig, von dem ich mir immer einen Rest übrig lasse. Den bewahre ich im Kühlschrank auf und wenn es ans Backen geht, füttere ich ihn mit Roggenmehl und los geht es wieder. Ich hätte einsteils schon gern einen richtigen Brotbackofen, aber die sind teuer und backe ich wirklich so viel, daß es sich lohnt.... Wo backt ihr? Im Backhäusle vor dem Haus, im Elektroherd?
Gruß Pauline
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline Fuchsia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 39
Re: Brotrezepte
« Antwort #47 am: 25.05.08, 19:42 »
Hallo Pauline,

ich backe in einem elektrischen Brotbackofen mit 3 Etagen und Schamottesteinen.
Habe mit dem alten Backofen,den ich 27 Jahre hatte vor 14 Tagen noch gebacken,
aber dann war Schluss,er wurde nicht mehr richtig heiss.Jetzt habe ich einen Neuen gekauft ,wieder die gleiche Art ,nur nicht mehr die gleiche Marke.
Ich backe für unsern Dorfladen Bauernbrot,es findet guten Anklang.

Liebe Grüsse         Fuchsia






Alice

  • Gast
Re: Brotrezepte
« Antwort #48 am: 26.05.08, 19:21 »
Hallo,

was bitte sind Schamottsteine  ???

Ich dachte in den Ofen kommt das Brot (Hefeteig oder Hefe+ Sauerteig) und ein Schüsselchen Wasser und sonst nix  ???

Grüße

Offline Fuchsia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 39
Re: Brotrezepte
« Antwort #49 am: 27.05.08, 10:00 »
Schamottsteine sind im Prinzip gebrannter Ton,nach einem speziellen Verfahren
hergestellt.Einfach gesagt!Es sind Steinplatten,ca.1,5 cm.dick und der Grösse
des Backraumes angepasst.Sie werden auf den Gitterrost gelegt.
Den Backofen mit den Steinen wird dreiviertel-bis 1 Std.vorgeheizt, so dass die Platten richtig Heiss sind und dann wird das Brot darauf geschoben.Vorteil:das Brot wird
knusprig und dem Holzofenbrot àhnlich.

                 Fuchsia

Offline Molli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 142
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!weil für jeden was dabei is
Re: Brotrezepte
« Antwort #50 am: 04.09.08, 17:27 »
Hallo Lotta
Obacht das macht süchtig das Brot backen
Hab  grad ein Tiroler Landbrot gebacken mit Brotgewürz drin
beim zweiten mal der gleiche Teig  doch in Form von 4 Baguette mit grobem Brotgewürzt  drin
auch was  leckeres

LG Sonja
Lotta-ich hab nun ne HP gg

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Brotrezepte
« Antwort #51 am: 04.09.08, 19:12 »
Hihi!
Klaro Fanni...mom..
*such

audwendig kann ich das noch nicht

Also...
erstmal setze ich aus Roggenvollkornschrot einen Sauerteig an. (100g Schrot 100ml warmes Wasser)
den fütterst du dann 3 Tage lang und lässt ihn warm stehen. das Glas muss aber gross genug sein, sonst rennt er durch die ganze Küche.
Er muss ab dem 2. Tag Bläschen haben und lecker säuerlich riechen.
Am abend nehme ich den ganzen sauerteig und gebe 1Kg Roggenschrot dazu und rühre warmes Waser unter bis es ein Brei geworden ist.
Schüssel zudecken und über NAcht warm stehen lassen  (grroossse Schüssel!!!)
Morgens kannst du dann loslegen...
9 TL Salz
200 g Ölsaaten (ich nehme eine Mischung aus Sesam, Kürbiskernen, Sonnenblumenkernen, Leinsamen, heute habe ich noch etwas zerdrückten Fenchel und Koriander dazugegeben)
dann ca. 400ml warmes Wasser dazu und Mehl bis das ganze "Griesbreikonsistenz" hat
Dann nehme ich einen Holzlöffel und  menge Dinkelvollkornmehl darunter bis ein klebriger aber fester Teig entsteht. Den mache ich dann in gefettete Kastenformen (ich nehms mit den Mengen nie so genau, mach auch schon mal mehr Wasser und Mehl dazu, damit ich meine 2 Formen voll kriege)
mit einem nassen Löffel glatt in die Form streichen (34 voll) und Dinkelflocken darüber streuen. (leicht andrücken, die fallen sonst wieder runter)
dann am warmen Ort 2 Stunden unter dem Geschirrtuch in Ruhe lassen...
Dann muss man seinen Ofen kenne..ich nehme eine halbe Stunde bei 200 Grad und eine gute halbe Stunde bei 160 Grad. Man muss beobachten, kommt ja auch auf die Grösse der Brote an.
dann sollte das Brot fertig sein
Jetzt noch für Molli..
als nächstes werde ich gegrillt Paprika klein schnippseln und geschroteten Pfeffer dazugeben- dafür spare ich mir dann die Körner...könnte doch gut werden, oder?
Zeig mal deine HP  ;D
ich will auch eine...
Grussi
Lotta
« Letzte Änderung: 04.09.08, 23:53 von Lotta »
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Brotrezepte
« Antwort #52 am: 04.09.08, 23:55 »
Mit was fütterst Du den Sauerteig ??? ??? ???
[/quote

jeden Tag mit 100g Roggenschrot und 100ml warmen Wasser- er sollte ungefähr wie Waffelteig sein

Gute Nacht  ;)
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3652
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Brotrezepte
« Antwort #53 am: 09.09.08, 08:28 »
Ich bin inzwischen leidenschaftlicher Brotbäcker. Habe gestern 6 kg Brotteig geknetet, der über Nacht schön gehen kann. Heut abend backe ich es wenn ich nach Hause komme. Es schmeckt so gut, da kannst jedes gekaufte vergessen finde ich. Es riecht so lecker, wenn ich backe. Freu mich, daß mir das so gut gelingt. Ich hab mir das Backen selbst angeeignet. Aber ich habe ein super Brotbackbuch, das hier im Forum auch schon empfohlen wurde. Mich fasziniert es, wie aus Wasser und Mehl Brot wird. Muß gleich mal Brotzeit machen  ;D
Pauline
Ach ja, das Highlight für mich wird natürlich ein Holzbackofen sein. Hoffe das klappt.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Brotrezepte
« Antwort #54 am: 09.09.08, 08:47 »
Lotta, ich bin stolz auf dich!!! Du fängst da an wo ich aufgehört hab!!

Ich brings nur zu Kleingebäck............zu was anderem fehlt mir die Geduld ;)


Danke Fanni  :D
Ich brauche dazu keine Geduld- ich bin froh, das es immer nur kurze Arbeitsgänge sind und danach mach ich in der zwischenzeit wieder was anderes.

Pauline, so gehts mir auch. Ich bin stolz drauf, das es wirklich gut ist und ich finde, es ist eine sehr sinnliche und befriedigende Arbeit. Ganz anders als bei Kuchen...irgendwie  ::)

Ich habe gestern (wie oben angekündigt) beim Brot backen die Körner rausgelassen und dafür 2 Paprikaschoten gegrillt und ganz feingeschnipselt untergehoben. Dann noch geschroteten Pfeffer in denTeig und auf das Brot.

Hmmmmmmmmmmmm da braucht man nur Butter oder einen feinen Schmelzkäse

Grussi
Lotta
PS hat schonmal wer Knoblauchbrot gebacken?  ;D
« Letzte Änderung: 09.09.08, 08:49 von Lotta »
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3652
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Brotrezepte
« Antwort #55 am: 09.09.08, 10:08 »
Ja, das stimmt. Es ist viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel schöner als Kuchen backen. Das kann ich überhaupt nicht leiden. Knoblauchbrot hab ich noch nicht gebacken. Bin ja auch noch in den Kinderschuhen  :D mit der Brotbackerei. Ist aber ne gute Idee. Ich backe oft mal Zwiebelbrot.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10466
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Brotrezepte
« Antwort #56 am: 09.09.08, 10:45 »
Hallo Pauline,
ich plan schon eine Weile wegen eines Brotbackofens, wollte mir letztes Jahr einen elektrischen Ofen in die Küche einbauen lassen.
Ich hab nur immer noch im Hinterkopf, wie toll das Brot aus dem Backofen in der Kindheit gerochen hatte, das war ein richtiges Backhäusl.
Vor kurzem hab ich einen selbstgebauten Brotbackofen gesehen, hatte Platz für mehr als 12 Laibe, aus Lehm und Weiden- mit einem Dach drüber-
das lässt mich nicht mehr los.
Bis jetzt hab ich zwar ein paar Mal mit Sauerteig gebacken, aber so ganz koscher ist mir die Sache immer noch nicht. Eine liebe Bt´lerin hat mir die Zeitschrift "Liebes Land" geschickt- dort ist ein Artikel über das Backen mit Sauerteig- scheint doch ein etwas schwierigeres Unterfangen zu sein.
Hab schon mal versucht, aus Weizen Sauerteig zu machen, ist aber nicht so geworden, wie ich mir das vorstellte-
aber jetzt möcht ich wieder weiterprobieren.
Hab neulich aus einer Bäckerei ein Olivenbrot mit nach Hause genommen, das war sehr gut, nur ein paar Tomaten dazu und der Laib wurde als Abendessen verspeist.
Die Oliven sind schon zu Hause, jetzt muss ich nur noch ein passendes Rezept finden.
Herzl. Grüsse
maria

 

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Brotrezepte
« Antwort #57 am: 09.09.08, 10:49 »
Hallo mary!
Welche Probleme hast du mit dem Sauerteig?
Ich kenne Sauerteig auch nur mit Roggen, Weizen backt man doch mit Hefe, oder?
Hast du einen Bauplan für so ein Backhaus?
Für das Olivenbrot würde ich einfach ein Bauernbrotrezept nehmen- hoher Roggenanteil macht das Brot schon schön würzig  :D
Grussi
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10466
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Brotrezepte
« Antwort #58 am: 09.09.08, 11:49 »
Hallo Lotta,
der Sauerteig wird nicht so locker, sondern riecht muffig, hab inzwischen schon ein paar mal angesetzt- das Ergebnis ist ungefähr das Gleiche. Meine Vermutung, der Roggen ist von der neuen Ernte- vielleicht braucht das Getreide auch eine Art Keimruhe?
Für das Olivenbrot denke ich an einen Weizenbrotteig- bzw. momentan hab ich Dinkel.
Hab ein Backbuch mit Brotrezepten aus der ganzen Welt, da müsste sicher auch so ein Brotrezept drinnen sein-
in diesem Brotbackbuch war auch das Sauerteigbrot aus Weizen-
war mir zuvor nicht bekannt, dass auch Weizen mit Sauerteig gemacht werden kann.
Aber so ganz zufrieden war ich mit dem Ergebnis nicht.
Brot mit Knoblauch hab ich noch nie gekostet, kann mir gut vorstellen, dass es sehr lecker schmecken könnte.
Heute hab ich noch ganze Berge von Tomaten zu verarbeiten, dann kann ich mich wieder mit Brotbacken beschäftigen.
Ich werd schauen, dass ich auf ein Foto des Ofens komme-
Lehm und Weiden hätten wir genügend. ;D, das Brot schmeckte auf alle Fälle sehr gut.
Herzliche Grüsse
maria


Offline annama

  • Nahetal
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2166
  • Geschlecht: Weiblich
  • " Alles zu beleben ist der Zweck des Lebens "
Re: Brotrezepte
« Antwort #59 am: 09.09.08, 11:51 »

Hallo mary,


für das Olivenbrot nehme ich Weißbrot Teig und gebe die Oliven dazu ,sehe aber zu , dass sie alle im Teig untergebracht sind , damit sie an der Oberfläche beim backen nicht austrocknen.

Nußbrot : Gebe zu dem Sauerbrot Teig Haselnüsse zu und backe es .Schmeckt echt lecker ,besonders an Geburtstagen.

Knoblauchbrot : Weißbrot aufschneiden mit Knoblauch- oder Kraüterbutter füllen und 10 Minuten bei 225° ab in den Backofen .

Viel Freude beim ausprobieren
wünscht dir annama
Gerade wenn eine Frau meint ihre Arbeit sei getan
wird sie Grossmutter

Liebe Grüsse annama

 


zum Seitenbeginn