Autor Thema: Gewusst wie- Fragen und Antworten rund um Pflanzen und Garten 2  (Gelesen 111702 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bucherin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 240
  • Geschlecht: Weiblich
Danke, Jägerin. Genau das ist es.
Ich ahne Böses!!!!! ???

Bucherin

Offline Sternschnuppe

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 466
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo an alle

wer von Euch hat ein Kräuterbeet oder eine Kräuterspirale.

Möchte gern ein Kräuterbeet anlegen, wer hat eine tolle Idee?
Es soll nämlich mitten in den Rasen kommen und schön aussehen

Danke


Lg Simo

Offline Caddy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 681
  • Wer Heiterkeit sät, wird Lebensfreude ernten
hallo Simo, habe Kräuterbeet  ;D macht mir viel Freude. Hab sämtliche winterharten Kräuter,  Schnittlauch, Bärlauch,
Lavendel, Salbei, Frauenmantel, Ysop, Petersilie Liebstöckl  und noch einige mehr. Hab alles wild durcheinander angepflanzt.
Schnittlauch wird teilweise verwendet in der Küche, der Rest darf aufblühen, ebenso machs ich mit den anderen
Kräutern. Da tummeln sich im Sommer die Bienen. Macht echt Spaß das mit den Kräutern, und im Salat sind sie eine
Delikatesse. Lasse  Löwenzahn teilweise im Garten wachsen, den schnipple ich nach Lust und Laune auch mal
unterm Salat, ebenso das Gänseblümchen. LG  Imke
Das Glück ist ein Mosaik, bestehend aus lauter unscheinbaren
kleinen Freuden.
LG Imke

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1268
  • Geschlecht: Weiblich
Danke, Jägerin. Genau das ist es.
Ich ahne Böses!!!!! ???

Bucherin


 Ach ja,
diese Asternart ( september- oder Myrthenaster...) ist schon sehr raumgreifend und schwer wegzukriegen wo sie sich angesiedelt hat / wurde . Aber schön für späte Sträusse. Und letzte  Bienennahrung!
 Das ist so was von einem Landfrauen Pflanzentausch... ;D Vorsicht wenn jemand kofferraumweise so was anschleppt.. - ich mags trotzdem,schöner als Quecke!
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

frauke.h

  • Gast
Auf unserem Hofgrundstück sind sehr viele Rehe.
Sie haben im letzten Sommer keine Rosenknospe leben lassen.

Wie kann ich die Rosen schützen, Kanninchendraht drumherum?

Danke schon mal.

LG Filia

Hallo Filia, wir haben viel Lehrgeld für Verbissmittel in Pulverform und als Spray vom Forstversand ausgeben dazu die teuren Baumschutzspiralen.
 Der Jagdpächter sagte nur sehr frech, wir sollten die Rehe mit Weiß markieren, dann wüßte er, welche es wären, aber für Gärten gibt es keine  Ausgleichszahlungen!!
geholfen hat jetzt nur der hohe Wildschutzaun rund um den Garten
Es waren ja nicht nur die Rosen. alle jungen Obstbäume waren angefressen,die Rind steckte zwar in Manschetten aber die Jungtriebe waren da leckerer!
das ganze  Gemüse angeknappert und das jede Nacht!
 ich mochte davon nichts mehr essen ---

 Es gab nur diese Investion, übrigens ein hervoragender Ballfangzaun und mein Enkel kann nicht mehr ausbüxwen!
 Herzliche Grüße von Frauke

Offline Bucherin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 240
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo, Jägerin

das Septemberkraut habe ich jetzt kistenweise raus aus dem Bauerngarten und werde es anpflanzen am Weg/Zaun. Dort kann es wuchern.
Ich könnte es auch meiner Nachbarin schenken? ;D
Letztes Jahr habe ich das bei einer Gartenauflösung gekauft (!). Die hat sich bestimmt totgelacht.
Dort habe ich unter anderem auch Pfefferminze gekriegt und (!) Goldfelberich (!!!). >:(
Da bin ich jetzt auch draufgekommen, was das ist, was im ganzen Garten überall rauskommt.
Das ist wohl mein Lehrgeld, was ich für meinen Bauerngarten zahlen muss.

Gruß,
Bucherin

Offline zensi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 977
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo simone,
habs jetzt erst gelesen, dass du gerne eine Kräuterspirale hättest.

Hast schon eine gemacht? Ich möchte sowas auch schon lange, hatte aber keinen geeigneten Platz.

Frage an alle: Kann man eine Kräuterspirale auch unter einen Baum setzen? Das wäre ein Wanussbaum.

Bei der Hofgestaltung wurde jetzt die Einfahrt gepflastert, die Baumscheibe wurde natürlich ausgelassen. Jetzt möchte ich das nicht nur mit Gras ansähen, sondern Kräuter oder Blumen drunter. Ist die volle Sonne, aber nicht eingezäunt, und da können alle Nachbarhunde vorbei und schön markieren, da vergeht mir schon der Appetit auf die kräuterspirale.
Vielleicht mache ich eine Art Steingarten.
Hat jemand Ideen? Oder Pflanzvorschläge?.

Schönen Gruß Zensi
Schönen Gruß    Zensi

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2283
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Hallo Zensi,

eine Kräuterspirale sollte schon sonnig stehen. Der Nußbaum bringt wohl zuviel Schatten. Und wenns auch noch ein Hundeweg ist, na dann lieber nicht. :(
Wie wärs mit Schattenpflanzen, z. B. verschiedenen Funkien?
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline brigitteanna

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
Hallo Zensi

unter unseren baumscheiben im Rasen lege ich einige Körner Kapuzinerkresse. Im Sommer ist alles zugerankt und blüht gut
Das ist mit wenig Aufwand ein schöner Blickpunkt.
Frohes Schaffen
Brigitteanna

Offline Wendi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 118
  • Geschlecht: Weiblich
  • Das Leben ist schööön!
Hallo Zensi,

also den "Steingarten" unter dem Baum kann ich mir sehr gut vorstellen. Das wäre dekorativ, pflegeleicht, baumverträglich und nicht unbedingt hundeanziehend, wenn Du z.B. etwas stacheliges wie eine dekorative Edel-Distel auch noch dazwischenpflanzst.
Kräuter mit Hundeguß kannst Du ja nicht ernten!

Gruß Wendi
Landwirtschaft aus Leidenschaft

Mathilde

  • Gast
Hallo,

ich habe mal ein tolles Bild mit einer weissen Kletterrose die am Baum hochrankte gesehen. Das hat mir gut gefallen.
Ein paar Krokusse und Tulpen u. Osterglocken oder "achdumeinegüte wie heissen denn die *Baurebüable* richtig"
drunter die kommen auch jedes Jahr wieder.

LG Mathilde

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10460
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Hallo Mathilde,
bei Apfel- und diversen Obstbäumen scheint das mit Kletterorsen zu funktionieren- ein Nussbaum hat es in sich. Vielleicht ist da nur bei unseren Bäumen so, die Wurzeln scheinen einen Wirkstoff abzugeben, der jeder anderen Pflanze die Lust zum Wachsen raubt und die Blätter haben auch eine wachstumshemmende Wirkung auf andere Pflanzen. Selbst die Wühlmäuse graben nicht unter den Nussbäumen.
Herzl. Grüsse
maria

Offline Landgirl

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 108
Da kann ich Mary nur zustimmen auch unter unserem Walnussbaum bekommen keine Pflanzen , habe auch einmal in einer Fernsehsendung gesehen, dass diese Baume irgendeinen Stoff absondern der andere Pflanzen am Wachsen hindert. Also glaube ich das eine Kräuterspirale unter diesem Baum nichts wird.


Viele liebe Grüße an alle von LAndgirl

Offline Corina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 468
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo!
Stimmt es, daß man den Flieder jetzt nach der Blüte schneiden soll?
Und wie kann man ihn verjüngen so daß er trotzdem nächstes jahr wieder blüht?
LG

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1693
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Hallo!

Die verblühten Blütenstände sollte man wegschneiden. Eine Bekannte stellt dann immer ein paar solcher Zweige in der Wohnung auf, soll gegen Fliegen helfen :-\  Ich schneide im dann immer einige alte Äste aus dem Strauch heraus, sodaß er halt die Form behält. Und mein Flieder blüht jedes Jahr wieder.

lg gundi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

 


zum Seitenbeginn