Autor Thema: Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof  (Gelesen 9567 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6314
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« am: 20.12.02, 19:23 »
Das kann auch nur in einem landwirtschaftlichen "Frauen-Forum" passieren 8)

Jetzt besteht das Forum schon fast ein Jahr und wir haben uns immer noch nicht über Traktormarken und Trekkerfarben unterhalten. ;D
Und die Männer haben sich auch nicht getraut.....

Das soll ein Ende haben. ;)

Welche Traktoren stehen bei euch auf dem Hof?
Für welche Marken habt ihr euch warum entschieden?


Wir haben drei Traktoren.
Vor vier Jahren liebäugelten wir mit einem John Deere, nachdem uns aber ein  zweijähriger Maxxum Case (117 PS) in Tip-Top-Zustand angeboten wurde, haben wir uns für den Maxxum entschieden.

Ansonsten haben wir noch einen IHC (80 PS), der schon fast siebzehn Jahre seinen Dienst tut und einen kleinen David Brown (Bj.69) der für kleinere Arbeiten auf dem Hof geeignet ist.





lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5949
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re:Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #1 am: 22.12.02, 12:27 »
JAAAAAAAAA - endlich!!!!!

ich wusste, was mir schon imma fehlte....
mein trekka is grüner als deiner!!!!

scheint aba nich wirklich ein frauenthema zu sein, oda?
nur männer können sich wochenlang daran hochziechen, wie man ja imma wieda schön im profi. forum sehen kann...
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline Jani

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 574
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #2 am: 23.12.02, 08:51 »
Ha : unser "Großer" ist rot...
Aber : wir haben einen 30 Jahre alten Hanomag Granit (sowas kennen die da unten gar nicht,wa Cara ?) in Sonderfarbe !!!
Der war für den Export in irgendeinen Wüstenstaat bestimmt ,deshalb statt dem hübschen Hanomag-Grün ist er leider ockergelb  :o (und nun mit Rost gesprenkelt).
Im übrigen finde ich das Teil ´ne Zumuntung *ggg*-springt sauschlecht an;nur SV bekommt ihn IMMER an  ;).

Mein Favorit ist ein 30 Jahre alter Cormick-der treibt unsere Weidemelkmaschine an und zieht den Melkstand - UND : er springt kindrleicht und IMMER an :P.
Und das ist mir persönlich das Wichtigste  ;D.

[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
« Letzte Änderung: 23.12.02, 08:54 von Jani »
Liebe Grüße von Jani

Offline PeacefulHeidi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 923
  • Geschlecht: Weiblich
  • Den Morgen nicht vor den Abend loben!
Re:Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #3 am: 27.12.02, 14:07 »
.....Mein Favorit ist ein 30 Jahre alter Cormick.....

Jani wir haben auch so einen "Alten". ;) Er ist schon fast 35 und darf nur noch das Ausmisten bei uns machen. Mit dem Mistkneifer hinten drin.  8) Ist halt der Vorteil, weil er so schön klein und nur 35 PS hat.  ;D

Dann haben wir noch einen IHC Baujahr 81 mit 68 PS, einen IHC Baujahr 1978 mit 80 PS und ohne Allrad  :-\. Zu guter letzt dann noch unseren Maxxum von Case Baujahr 1994 mit 90 PS.

Mein Mann hätte ja gerne einen Valtra. "Weil kaum "chicki-micki" und Power unter der Haube", kommt von hinten  ;D. Ich glaube darüber haben wir aber nichts zu sagen.  ???
« Letzte Änderung: 27.12.02, 14:12 von PeacefulHeidi »
Herzliche Grüße

Heidi

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17266
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #4 am: 27.12.02, 15:16 »
Mir ist es reichlich egal, welche Farbe die Schlepper haben. Die Konzerne sind mittlerweile alle so untereinander ineinander verschachtelt, daß es schwierig ist, einen "reinen" Trecker der einen Sorte zu bekommen.
Wenn die Landwirte weniger werden, werden es die Landhändler und Reapraturwerkstätten auch, deshalb finde ich viel wichtiger als die Farbe des Schleppers ist es, welche Werkstatt habe ich in der Umgebung, die vernünfitg arbeitet? Was nutzt mir die Lieblingsfarbe meines Schleppers, wenn keine vernünftige Werkstatt dafür in der Nähe ist?  ???

Unsere Werkstatt bie meinen Eltern in der Nachbarschaft hatte früher, als ich Kind war, eine Fiat-Vertretung - sämtliche Schlepper in der Umgebung waren orange. Dann gabs Konzern-entscheidungen und Umbauten, danach waren alle Schlepper deutzgrün. Inzwischen sieht man hier sämtliche Fabrikate.
Unsere Schlepper sind aber alle drei in Grün, obwohl der letzte beinahe Rot geworden wäre ;D

Übrigens, wem es nur um die Lieblingsfarbe des Schleppers geht, der sollte mal bei www.valtra.de schauen, da kann man sich unter 9 Farben die ausssuchen, die am besten gefällt. ;D :o 8)
« Letzte Änderung: 27.12.02, 15:21 von martina »
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5467
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re:Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #5 am: 27.12.02, 16:58 »
Da merk ich doch wieder, dass wir arme Nebenerwerbler sind ;D
Unser alter John Deere ist letztes Jahr jämmerlich eingegangen. Er hatte ein "Stoffwechselproblem", Öl??
Der Motor hatte sich irgendwie selbst gefressen.....
Also sind wir losgezogen, uns eine Alternative zu besorgen....Das trostloseste, was Ihr Euch vorstellen könnt. Alles, was wir uns leisten konnten, ist wieder fast 15 Jahre alt. Sogar dafür mussten wir einen Riesenkredit aufnehmen und mein sauer Erspartes, eigentlich für eine Küche gedacht, musste auch mit in den Traktortopf.
Als ich mich ein bisschen beschwerte, dass wir eine Küche täglich, den Traktor aber nur ca. 30 Tage im Jahr brauchen, erntete ich nur Unverständnis (war eh nicht so ernst gemeint, ich weiss natürlich, dass es "ohne" nicht geht. Da ich auch ohne neue Küche ganz vorzüglich kochen würde, wäre das Geld im Traktor doch sehr viel besser angelegt. Ha, Ha!!!!!
Barbara

Man beachte, daß nicht jeder, der die Meinung anderer hören möchte, auch eine andere Meinung hören will.

© Maz Bour

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5949
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re:Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #6 am: 27.12.02, 17:54 »

Übrigens, wem es nur um die Lieblingsfarbe des Schleppers geht, der sollte mal bei www.valtra.de schauen, da kann man sich unter 9 Farben die ausssuchen, die am besten gefällt. ;D :o 8)


sowas bekommt man heute schon fast überall...
auf jeden fall bei NH, da kannst auch nen grünen TM mit gelben felgen bestellen...
kostet natürlich etwas mehr....  ;)
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17266
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #7 am: 27.12.02, 19:05 »
Ja Cara,

bei NH ist das schon länger so, ich weiß, aber da war früher auch nur die Auswahl zwischen braun und blau ;D

Schönen Gruß an Frank ;) ;D
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline PeacefulHeidi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 923
  • Geschlecht: Weiblich
  • Den Morgen nicht vor den Abend loben!
Re:Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #8 am: 27.12.02, 22:48 »
Moin Moin,

aber die Valtra's kriegst du u. a. in Metallic-Lackierung.  ;D 8)
Herzliche Grüße

Heidi

Offline asti

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #9 am: 05.01.03, 11:33 »
Als bekennender  Traktorenfan muß ich hier mal meinen Senf dazu geben.Ich hab vor 11 Jahren als Wiedereinrichter mit einem 80 PS Steyr Allrad angefangen und war superzufrieden mit der Maschine.Immerhin mußte er alles machen auf den dann mittlerweile 110 Hektar als einzige Maschine.Nach 6 Jahren hab ich dann Flächen aufstocken können und mir einen 160 PS New Holland sowie einen Ehemann mit einem 135 PS New Holland ´´Grins`` angeschafft...
Vor 2 Jahren haben wir uns dann einen gemeinsamen Traum erfüllt und uns einen 712 er Fendt vario mit 125 PS angeschafft.Die Maschine ist zwar sauteuer,aber wenn man sie einmal beherrscht,macht die Arbeit mit dem Teil echt Spaß.Der größte Fehler vom Fendt ist,daß wir für mehrer Fahrer nur einen haben...´´lach´´
Jetzt muß aber erstmal wieder tüchtig gespart werden,ehe wir uns wieder ein neues Spielzeug leisten können...-  möglicherweise grün mit roten Rädern...

Viele Grüße        

asti

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Pflege
  • *
  • Beiträge: 6283
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re:Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #10 am: 05.01.03, 22:48 »
Hallo Asti,
nur ein paar Zeilen an Dich. Gefällt mir mit dem Fendt. Will ja nichts sagen, aber der kommt halt auch Bayern wie ich auch. Bin auch ein Fan davon. Wir haben auch einen78 PS (ein alter 308LSA), obwohl mein Sohn der  ja eher zu Deutz tendiert. Davon haben wir auch einen, den ich aber nicht so liebe. Obwohl der Fendt schon fast 20 Jahre alt ist, ist der immer noch komfortabel zu fahren. Einen recht viel größeren Schlepper brauchen wir auch nicht, das wäre bei unseren Flächen (70ha) und viele Winkel unvernünftig.
Schade, dass Du so anonym bist. Hätte mich sehr interessiert, wo man so große Flächen fährt. Ich liebe nämlich den Osten. Besonders Brandenburg
« Letzte Änderung: 05.01.03, 22:51 von martina-s »
Liebe Grüße
Martina

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1375
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re:Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #11 am: 06.01.03, 09:46 »
Nun muss ich auch mal meinen Senf dazu geben.
Traktoren stehen bei uns auch jede Menge auf dem Hof. Alle Fabrikate angefangen von MF über Deutz,Fendt,Mercedes bis zu LKW und von PS von 35 bis 360. Aber.......................

meine beiden Lieblingsfahrzeuge sind der MF 152 mit 50 PS. Mit diesem bearbeite ich mein Grünland mit Kreisler und Schwader, weil der so unheimlich wendig ist. Mein Mann wollte den mir immer schon unterm Hintern weg verkaufen, aber da hab ich immer gestreikt. Den lasse ich mir nicht nehmen, obwohl die Lenkung auf der Landstrasse ständig flackert. Ist halt ein Opa, das kriegt man nicht mehr hin. So Punkt.

Und der Andere ist mein Unimog mit 210 PS. Das ist  m e i n   Fahrzeug. In dem darf selten jemand anders fahren. Den nehme ich im Sommer zum Grosspacken machen. Übers Jahr wird ab und zu mit ihm eine Ladung Stroh oder Heu zur Kundschaft gefahren, sonst steht er. Aber er wird halt im Sommer dringend gebraucht.

Ansonsten, wenn unsere viele Schlepper nicht mehr ausreichen, dann mieten wir einen. Das hat letztes Jahr an der dritten Quaderpresse vorzüglich geklappt, vom Preis ging es auch. Besser als einen neuen Kaufen.

Grüsle von Caroline aus dem Schwabenland
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline asti

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #12 am: 08.01.03, 22:10 »
Hallo,Martina-S,
Ich glaube,da hat´s ein Mißverständnis,die mittlerweile 170 Hektar sind nicht grad arondiert.Wir haben Flächen von 13 ar bis 34 Hektar,im Durchschnitt so um die 5 Hektar-aber das ganze in einem Radius von40 Kilometern verteilt.Da liegt man viel auf der Straße.Die Felder hier am Rande vom Erzgebirge sind auch manchmal übel steil - natürlich haben wir auch ein paar ebene,aber das ist eher die Ausnahme,weil wir hier durch die vielen kleinen zerstückelten Flurstücke auf
Pflugtausch angewiesen sind,um überhaupt wirtschaften zu können.Das man da von den LPG-Nachfolgern nicht unbedingt die optimalsten Flächen bekommt,lässt sich denken.Dummerweise soll unser größter Schlag jetzt auch noch zerstückelt werden-es soll diagonal eine Eisenbahnlinie durchgebaut werden.
Wir haben schon eine Bahnlinie direkt hinter dem Hof entlang und wenn ich da in die leeren Waggons schaue,dann muß der Staat ja noch zuviel Geld haben,um noch mehr solchen Mist zu bauen.
Ehe ich mich wieder aufrege,wünsche ich allen einen schönen Abend

asti

moni

  • Gast
Re:Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #13 am: 13.01.03, 22:22 »
hallo zusammen,
also wir haben 4 Traktoren auf´m Hof stehen, einen 15er Fendt (15PS wie der Name schon sagt)...nein...nicht lachen...einen 42er Fendt, einen 58er Fendt, das ist jetzt meiner!!!, weil mein Mann sich vor einem Jahr einen Lamborghini (schneeweiß-den braucht er immer zum Schneeräumen) gekauft hat, der hat zwischen 80 und 90 PS.
Beste Marke bei uns in Oberbayern-Fendt natürlich!! ;) ::)

Gitte

  • Gast
Re:Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #14 am: 14.01.03, 11:58 »
Hallo zusammen,

bei uns auf dem Hof laufen 4 Schlepper.
Ein 35er Cormick, ein Case 80 PS, ein Fendt 80 PS und ein Cormick 145 PS.
Am 35er Cormick ist die Silofräse und zu anderen Arbeiten, als zum Futter einfahren wird der Schlepper nicht mehr genommen.
Der 80er Fendt und der 145er Cormick sind während der Wintermonate abgemeldet.
Der 80er Case wird das ganze Jahr gebraucht, weil der mit Frontlader ist.
Mir ist der 80er Fendt am liebsten zum Fahren. Er hat bald 30 Jahre auf dem Buckel und ist so eine richtig große, klotzige Maschine. Vor drei Jahren haben wir den Motor generalüberholt und er wird uns wohl "aushalten". Zum Heuwenden und Schwaden ist er mir auch am liebsten. Mit dem kann man nämlich bei "hügligem" Gelände auch nicht leicht umkippen,weil er so lang und schwer ist.
LG Gitte

 


zum Seitenbeginn