Bäuerinnentreff

Öffentlichkeitsarbeit => Landwirtschaft in der Öffentlichkeit => Thema gestartet von: martina am 04.01.19, 17:40

Titel: Fernsehtip: N3 Hofgeschichten
Beitrag von: martina am 04.01.19, 17:40
Auf N3 (NDR) läuft - leider etwas ungünstiger Sendetermin - immer Freitags im Vorabendprogramm um 18.15 Uhr die Serie "Hofgeschichten" (https://www.ndr.de/fernsehen/Hofgeschichten,sendung857106.html)

Ich hab schon ein paar Mal reingeschaut und mir gefällt die Serie sehr gut, die Landwirte werden einfach nur bei ihrer Arbeit begleitet und das sind Alltagsgeschichten, nix überkandideltes.

Zitat
Die "Hofgeschichten" - Alltag auf Bauernhöfen miterleben
Im Norden gibt es mehr als 50.000 Bauernhöfe - und jeder hat seine eigene Geschichte. Von der Bio-Apfelbäuerin im Alten Land bis zum konventionellen Geflügelhalter in Friesland erzählt die NDR-Reportage-Reihe "Hofgeschichten" vom bäuerlichen Alltag, von Typen, Tieren und Treckern. Mit den "Hofgeschichten" können die Zuschauerinnen und Zuschauer den Alltag auf fünf verschiedenen Bauernhöfen miterleben. Sie sehen, wie die Jahreszeiten die Arbeit bestimmen, lernen das Leben auf den Höfen von Woche zu Woche besser kennen und begleiten die Landwirte und Landwirtinnen durch Höhen und Tiefen - bei Ernte, Tierzucht und Familienleben. Die Geschichten spielen auf großen, kleinen, konventionellen und Bio-Höfen in ganz Norddeutschland.
Quelle: NDR (siehe Link oben)
Titel: Re: Fernsehtip: N3 Hofgeschichten
Beitrag von: frankenpower41 am 04.01.19, 17:42
Das ist gut gemacht, ich schau das jetzt schon seit Wochen immer in  der Mediathek.
Titel: Re: Fernsehtip: N3 Hofgeschichten
Beitrag von: frankenpower41 am 19.01.19, 10:19
Wie schon geschrieben guck ich mir das in der Mediathek an.
Ich finde überhaupt dass der NDR in Bezug auf Landwirtschaftliche Berichterstattung den anderen Sendern weit überlegen ist. Da ist nicht alles so romantisch biolastig oder verteufeln von konventioneller Landwirtschaft.
Ich guck immer nur das was mich auch interessiert, also oft nicht die ganze Sendung.
Den Gnadenhof von diesem bärtigen Alten schenk ich mir.
Gestern hat mir die Aussage des Geflügelhalters (Eier) gefallen in Bezug auf Fütterung und Eier legen.
"Wenn die Hühner nur auf der Wiese sind und Gras fressen, dann wird das wenig mit Eiern. die brauchen auch etntsprechend Futter"  (sinngemäß) Wir als Landwirte wissen das, aber inzwischen die wenigsten Verbraucher.
Titel: Re: Fernsehtip: N3 Hofgeschichten
Beitrag von: martina am 19.01.19, 10:34
Ja, der Gnadenhof ist anstrengend, aber das wollen die Leute nun einmal sehen. Die Mischung macht es.

Mir gefällt der einfache unspektakuläre Erzählstil der Sendung.

Aber mich ärgert der Inselbauer, wenn die mit der Motorsäge hantieren, was schon öfters gezeigt wurde, hat da selten einer eine Schnittschutzhose an. Das finde ich nicht in Ordnung!

Der Geflügelbauer zeigt, was alles dokumentiert werden muss und das bestimmte Impfungen übers Trinkwasser für die Hennen schlichtweg vorgeschrieben sind. Auch das wissen die wenigsten Zuschauer und bekommen so nebenbei mit, dass nicht alles nur Habgier der Bauern ist.

Oder auch Herr Stürwold, der letzte Woche Ohrmarken eingezogen hat, die ausgefallen sind und der vom Rinderpaß erzählte.

Da wird Alltagswissen gezeigt.

Titel: Re: Fernsehtip: N3 Hofgeschichten
Beitrag von: hosta am 19.01.19, 13:53
Wann lief denn die Sendung mit Stürwohld. Die würde ich mir gerne mal ansehen. Hab grade seine neuen  flyer gesehen.
Jetzt weiss ich , woran mich sein Outfit erinnerte. Guildo Horn
Titel: Re: Fernsehtip: N3 Hofgeschichten
Beitrag von: martina am 19.01.19, 14:00
Die Sendung läuft immer Freitags 18.15 Uhr und geht 30 Minuten.

Es sind 4 oder 5 Bauern, die so übers Jahr regelmäßig besucht werden. Der Stührwoldt ist einer davon.

Die Sendung ist auch in der Mediathek zu finden, hab ich weiter vorne verlinkt.