Bäuerinnentreff

Archive => Advent, Advent - der BT freut sich auf Weihnachten => Thema gestartet von: Rosenstolz41 am 21.11.17, 01:06

Titel: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Rosenstolz41 am 21.11.17, 01:06
Hallo meine lieben gibt es hier keine Rezepte mehr für Weihnachtsplätzchen????
 Vielleicht habt ihr auch ganz besondere, dann würde ich mich sehr über das Rezept freuen.
Egal aus welchen Land die Rezepte kommen ich würde mich sehr freuen.
 Denn ich möchte heuer mal ganz viele verschiedene backen. Ich danke Euch schon mal....
Liebe Grüße Euer Rosenstolz
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen
Beitrag von: Sigrid am 21.11.17, 02:30
Rosenstolz, schau mal  HIER (http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php?board=92.0)

Da findest Du die Weihnachtsbaeckereien usw....
Wird wahrscheinlich erst etwas spaeter (1. Advent oder so) nach oben geschoben?!

Sigrid
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen
Beitrag von: martina am 21.11.17, 07:03
Der Advent- und Weihnachtsbereich wird wie immer in der Woche vor dem ersten Advent geöffnet.

Titel: Re: Weihnachtsplätzchen
Beitrag von: gatterl am 27.11.17, 17:04
Heute habe ich 5 Sorten Plätzchen gebacken.
Dabei habe ich überlegt, ob es mehr Leute gibt, die öfter was Neues ausprobieren oder ob die, die alle Jahre wieder die selben Plätzchen backen in der Mehrzahl sind.
( ich glaube, ich weiß die Antwort.  ;) )
Und ja, auch meine Familie hat Favoriten- aber ich probiere doch immer mal zwei drei neue Sorten aus.
Was backt ihr heuer?
Ist was neues dabei?
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: martina am 27.11.17, 17:11
Ich backe fast nur für mich, der Familie scheinen Kekse egal zu sein, denen kann man auch eine Prinzenrolle und Jaffakekse hinstellen, sind die auch zufrieden. Pflegeleicht, aber langweilig.

Ich backe nur, worauf ich Lust habe. Ausstecherle gehören nicht dazu 8) Wenn ich ein schönes neues Rezept sehe und mich überkommt die Lust, probier ich es aus, wenn nicht, dann lasse ich es sein. Mal so, mal so.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: LunaR am 27.11.17, 17:51
Ich bin keine Plätzchenbäckerin. Vorhin habe ich gerade zu meinem Mann gesagt, bis jetzt habe ich keine Lust für die Weihnachtsbäckerei. Vielleicht backt er welche  ???. Vanillekipferl würden mir behagen. Den Teig würde ich ihm sogar machen, aber die Fummelei mag ich nicht. Er kann eine gefühlte Ewigkeit die kleinen Würste für die Kipferl drehen  ::)

Habe zwar schon viele Rezepte angeschaut und diverse haben mich sogar motiviert. Dann geht es damit weiter, dass ich den größten Teil alleine essen muss  :P . Da bin ich mengenmäßig ziemlich hemmungslos  :-X und leider wird es sich auf meinen Hüften ablagern  :o

Weihnachten gibt es verschiedene Sachen fertig gekauft, weil  ich z. B. Lebkuchen und Stollen nicht selbst backe.

Luna
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Wiese am 27.11.17, 19:27
Ich hab auch noch keine Leckerl gebacken, dafür ältere Sohnemann in seinem neuem zu Hause.
( Wohnt noch nicht ganz dort )
Die neue Küche freut ihn und somit haben wir das Vergnügen schon einige Leckerl
probieren zu dürfen,Vanillegipferl und Nußplätzchen.

Vielleicht raffe ich mich diese Woche noch auf,  damit wir am ersten Advent einige Leckerl haben.
Hab ich mal angefangen dann ist die Lust zum backen auch da.
Mein Mann schmecken sie frisch am liebsten und Weihnachten mag er fast keine mehr.

Meistens backe ich immer die gleichen und auch ein paar neue Rezepte dazu.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: gina67 am 27.11.17, 19:36
Bei mir geht's morgen los.
Vanillekipferl, Linzer Sterne, Mokkaplätzchen, Liebesgrübchen und dann mal sehen was noch kommt.
Schneeflöckchen und zartes Nussgebäck habe ich fertig, das sind 2 neue Sorten.

LG Gina
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Milli am 27.11.17, 19:58

Zum Glück hab ich meine Johanna die liebend gerne Plätzchen macht,da brauch ich gar nix sagen.
Sonst würd es bei uns keine geben.

LG milli

Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Corina am 27.11.17, 20:40
Ich hab gestern mit dem Backen angefangen,
einen einfachen Mürbteig zum ausstechen für meinen Kleinen, das liebt er und ein neues Rezept für Schokonußkekse, eigentlich sollte man Kugerl formen, das ist mir aber immer zu mühsam, ich hab nur eine Wurst gemacht und Scheiben geschnitten, das geht schnell und gut sind sie auch geworden.
Und ein neues Rezept ist für die Hühner - mir schmecken sie nicht.
lg
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: frankenpower41 am 27.11.17, 20:43
Ich hab schon zweimal Anislaiberl gebacken (leider ohne Füßchen), aber die gehören zum gleich essen.
Heut habe ich Schokokipferl gemacht und Nougattaler.
Heidesand ist ein Muss.
Ich hab mir vorgenommen nicht mehr so viele Sorten zu backen, ob ich es durchhalte wird sich zeigen.
Mir gefällt das backen einfach.
Tochter und Schwiegersohn backen auch und da bekomm ich einige Dosen geschenkt.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: maria02 am 27.11.17, 20:44

Zum Glück hab ich meine Johanna die liebend gerne Plätzchen macht,da brauch ich gar nix sagen.
Sonst würd es bei uns keine geben.

LG milli

Bei mir hat auch Felix gebacken Butterplätzchen  :D  und das reicht vorerst auch

Ich du mir den Stress auch nicht mehr  ;D
Hab heuer  über 10 Kilo abgenommen, fühl mich wunderbar und dass soll auch so bleiben  ;D
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Milli am 27.11.17, 21:19

Maria wie hast du das geschafft?
Ich esse zwar nicht viel Plätzchen,aber irgendwie bleibt jedes einzelne hängen.......................
Nein ich müßte keine 10 kg abnehmen,mir würden schon 2 kg reichen. :P

LG milli

Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: mogli am 27.11.17, 21:30
"Hab heuer  über 10 Kilo abgenommen, fühl mich wunderbar und dass soll auch so bleiben  ;D"

Wo hattest du die 10 kg versteckt?  :-\
*neidisch bin*
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: gina67 am 27.11.17, 21:37

Zum Glück hab ich meine Johanna die liebend gerne Plätzchen macht,da brauch ich gar nix sagen.
Sonst würd es bei uns keine geben.

LG milli

du Glückliche. Meine Kinder sind beide über 30 und ich hab die so verwöhnt, dass die zum Nikolaus eine Dose "Mama-Plätzchen" haben wollen. Sie backen auch beide selber, aber ganz ohne meine geht es nicht.
Finde ich eigentlich auch schön.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Maja am 27.11.17, 22:32
Habe heute Leuchttürme aus Butterblumen Teig und Gewürzbutterteig gebacken
am Samstag habe ich  schokocrossies gemacht.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Sigrid am 27.11.17, 23:21
Bisher habe ich nur zwei Sorten gebacken.
Beide Rezepte hier aus dem BT.
Eines von annama (Goegas Lieblingsplaetzchen!)
das andere von LunaR, diesmal mit Schokostueckchen drin.

In Arbeit sind Schwarz-weiss-Plaetzchen, Teig steht im Kuehlschrank.  ;D

Sigrid
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Nixe am 27.11.17, 23:35
Bei mir sollens morgen Nachmittag folgende werden:Ischler(einfacher Mürbteig mit Marmelade gefüllt)Linzer(Nußmürbteig mit MArmelade gefüllt)
Eisenbahner(sind mit Marzipan)Vanillekipferl,Kokosmakronen und evtl noch Kaffeesternchen mal sehn ich mach ja überall kleine Mengen (so 30 Stk) vielleicht back ich nächste Woche noch welche wobei ich ja auch nicht zuviele backen soll weil wir alle am abspecken sind :P ;D
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Bergli am 28.11.17, 07:25
Töchter werden mir (hoffentlich) Weihnachts-Guetzli backen.
Eine Tochter hat plötzlich Lust und dann wird ausprobiert. Ich muss einfach die Sachen Zuhause haben. Was sehr schwierig ist, weil ich nie weiss, wann hat sie Lust, Zeit und welche sie bäckt  ;D. Also einfach viele Sachen Zuhause haben ;D.
Sicher werden  Mailenderli, Zimtsterne, Änis Kräbeli und Brunsli gebacken  und viele Pralines  ;D und viele neue Guetzli. Sie schauen Bücher, Hefte oder im Internet und: "dieses sieht fein aus" und backen. Bis jetzt sind immer alle gegessen worden.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: pauline971 am 28.11.17, 07:37
Ich backe am Freitag oder Samstag ne Ladung Butterplätzchen. Die kann man verschieden verzieren und auch mit Marmelade füllen. Mehr backe ich nicht. War ja schon bei den Lebkuchen fleißig  :D
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Doro am 28.11.17, 08:12
Ich backe gern, viel und bin schon fertig :-X Werden schon fleissig gegessen, jetzt sind sie doch am besten :D
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Milli am 28.11.17, 09:39

Doro mein Mann sagt immer ,nach Weihnachten mag niemand mehr Plätzchen,jetzt sind sie am besten.  ;)

Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: gina67 am 28.11.17, 21:30
Bin jetzt auch fertig mit Plätzchen backen. Muss nur noch die vielen Eiweiße verwerten.
LG Gina
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: martina am 29.11.17, 08:06
Mach doch Baiser davon, macht keine große Arbeit und die kann man entweder auch so naschen oder gut in Quarkspeisen zerbröseln mit etwas Obst, gibt einen tollen Nachtisch, such mal nach "Himbeertraum".


Ich find das immer faszinierend, wenn jemand sagt, er sei mit der Backerei durch. Ich back ja nur nach Lust und Laune und so bin ich nie damit durch. Aber für mich ist das gut so. Jeder, wie er mag.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: pauline971 am 29.11.17, 08:37
Ich kann Backen nicht ab. Aber nachdem ich gerne Plätzchen esse und mein Mann die sehr zu schätzen weiß werde ich noch Butterplätzchen backen. Ich mache das Jahr über gerne Biscotti mit Haselnüssen, die wir zum Espresso essen. Da brauche ich pro Rezept vier Eiweiß. Wenn ich vom Kochen her viel Eiweiß über habe, gefriere ich immer vier Eiweiß ein und hole die bei Bedarf aus der Gefriertruhe. Das nur am Rande als kleiner Tipp für die Verwertung von Eiweiß. Das Gefrieren schadet dem Eiweiß nicht und wenn es aufgetaut ist, lässt es sich genau so schnell steif schlagen.

Evtl. mache ich noch ein Kokosmakronen. Die mag ich gerne.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Annette am 29.11.17, 11:03
Und ich staune immer wieder Bauklötze mit welcher Energie ihr ans Plätzchen backen geht.  :o :oWäre bei uns reine  Zeitverschwendung, die paar Kekse die bei uns gegessen werden - und die meisten dann von derjenigen, die am meisten Hüftgold ihr Eigen nennt  ::) ;D  ;D ;D Na wer denn bloß? .......... richtig ich  :-\

Ich wünsch Euch noch recht viel Spaß und staune weiter mit. :)

LG Annette
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Ricka am 29.11.17, 16:36
Ich habs für heuer zum Glück auch wieder geschafft die Plätzchen sind fertig. Morgen werde ich noch einen Quarkstollen backen der wird bei uns am liebsten gegessen.

LG Katrin
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Monika54 am 29.11.17, 17:23
Meine Lieblingsplätzchen sind Spritzgebäck, Kokos/Nussmakronen usw.
Lebkuchen und Früchtebrot habe ich schon gebacken. Das gibt es bei mir zum Frühstück.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Maria K am 29.11.17, 17:47
Juhu,
hab heute ebenfalls die Backsaison eingeläutet.
Ich fang immer mit den Springerle an-die gehören hier in Baden
auf den "Brötleteller" , wie es bei uns heißt.
Die dürfen jetzt trocknen und werden morgen vormittag gebacken.

Die Erwartungen bei den Kindern und Enkelkindern sind da-
ich machs ja gerne.....und meine Mutter mit 91 Jahren freut sich ebenfalls.

Viel Spass ob mit oder ohne backen.

Maria
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Maja am 30.11.17, 10:12
früher ( wie sich das anhört, als wäre ich schon ewig alt ;D)
gab es bei uns in den ersten Tagen im Advent nur Spritzgebäck und Butterblumen.
Da fand ich immer morgens  beim Aufwachen je ein Plätzchen davon auf dem Nachttisch.
Erst nach Nikolaus wurden dann die anderen Feinen Plätzchen gebacken.
Da hat man sich auf den Heiligabend und den Plätzchen Teller gefreut.
Gott sei dank durfte ich beim Backen helfen und so war doch der ganze Advent "süss"
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: sonny am 30.11.17, 16:09
Habe heute auch 2 Sorten gebacken, draußen hats dazu geschneit, 🌨☃
da kommt man in Stimmung. 😊

Euch allen noch viel Spaß bei der Weihnachtsbäckerei 🎄
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: frankenpower41 am 30.11.17, 16:44
Wir haben heute vom Gartenbauverein aus Plätzchen eingepackt.
Jede hat eine oder mehrere Sorten mitgebracht.
Verkauft werden sie am Weihnachtsmarkt am Sonntag.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Sigrid am 30.11.17, 20:49
Inzwischen sind es doch sechs Sorten Plaetzchen geworden, die ich gebacken habe.
Aber ich denke, dass reicht auch!!!   ;D

Eine schoene Advent- und Backzeit fuer euch,

Sigrid
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: gina67 am 30.11.17, 21:22
Heute habe ich mit meinem Enkel in der Schule Plätzchen gebacken. Da nehme ich nur einen ganz einfachen Mürbeteig mit, das Schönste für die Kinder ist dann das Verzieren mit den bunten Streuseln, Perlen, Sternen usw.
Es hat viel Spaß gemacht.

LG Gina
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: pauline971 am 03.12.17, 17:23
Gestern hab ich noch Butterplätzchen gebacken und aus den Eiweiß Kokosmakronen. Das reicht nun zusammen mit den Lebkuchen für uns.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: sonny am 03.12.17, 19:05
Gestern hab ich noch schnelle Plätzchen gemacht 😉
Schokocrossies mit weißer und dunkler Schokolade!
Außerdem hab ich nochmal einen Quarkstollen gebacken!
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: frankenpower41 am 03.12.17, 19:06
ich hab jetzt einge Plätzchen weggeräumt, sonst hab ich die nächsten Wochen nichts anderes zu tun als ständig nachzubacken. Der, der ständig isst behauptet dann noch "brauchst keine backen"
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: gatterl am 03.12.17, 19:08
Wenn alle so gut wie Deine elisenlebkuchen sind, wundert mich das nicht.  😊
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Corina am 03.12.17, 19:24
..bei uns riecht es heute nach Vanillekipferl...zum glück war keiner daheim da konnte ich sie schon wegräumen
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: annelie am 03.12.17, 20:41
Ich bin fertig. Ich setzt mir immer ein Zeitlimit, heute war der letzte Tag und was bis dahin nicht gebacken wird, gibts nicht.  ;) ;D   Morgen geb ich die Ausstecher an meine Mutter weiter.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Mucki am 04.12.17, 06:26
Heute werden die letzten gebacken,dann ist Schluss, ich hab dann 5 Sorten,die langen uns locker,wen ich meine Männer frag die bräuchten jeder eine Sorte,und die in Massen
LG Mucki
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Wiese am 04.12.17, 09:03
Heut hab ich mir fest vorgenommen, endlich mit dem Leckerl backen anzufangen.

Vanillehörnchen und Nozugatplätzchen stehen heute auf der Liste.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: gatterl am 04.12.17, 09:04
Bei mir sollens morgen Nachmittag folgende werden:Ischler(einfacher Mürbteig mit Marmelade gefüllt)Linzer(Nußmürbteig mit MArmelade gefüllt)
Eisenbahner(sind mit Marzipan)Vanillekipferl,Kokosmakronen und evtl noch Kaffeesternchen mal sehn ich mach ja überall kleine Mengen (so 30 Stk) vielleicht back ich nächste Woche noch welche wobei ich ja auch nicht zuviele backen soll weil wir alle am abspecken sind :P ;D
Danke Nixe für Deine Ispiration.
Diese Eisenbahner kannte ich nicht und die sind heuer der Renner.
Franz sagte gestern: Die besten sind diese einspurigen Autobahnen.  ;D
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: frankenpower41 am 04.12.17, 09:19
Ich hab dieses Jahr Marzipanplätzchen gemacht nach Rezept aus dem Heftchen der Zuckerfabrik.
Rezept schreib ich in die Box, Sohn sind sie fast etwas zu süß.
Obwohl mir das Stollenkonfekt vom Dunja super gut schmeckt wollt ich dieses Jahr aus Zeitgründen drauf verzichten, jetzt kommt gestern Freundin vom Sohn und fragt nach ob ich die in dem Jahr nicht hab.
Vielleicht raff ich mich noch auf.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: martina am 04.12.17, 10:28
Bei mir sollens morgen Nachmittag folgende werden:Ischler(einfacher Mürbteig mit Marmelade gefüllt)Linzer(Nußmürbteig mit MArmelade gefüllt)
Eisenbahner(sind mit Marzipan)Vanillekipferl,Kokosmakronen und evtl noch Kaffeesternchen mal sehn ich mach ja überall kleine Mengen (so 30 Stk) vielleicht back ich nächste Woche noch welche wobei ich ja auch nicht zuviele backen soll weil wir alle am abspecken sind :P ;D
Danke Nixe für Deine Ispiration.
Diese Eisenbahner kannte ich nicht und die sind heuer der Renner.
Franz sagte gestern: Die besten sind diese einspurigen Autobahnen.  ;D

Nicht, dass ich Marzipan mag, aber gibt es dafür trotzdem auch ein Rezept? Wenn die so gut sind?
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: gatterl am 04.12.17, 10:49
setze den Link in die dafür zuständige Box.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: martina am 04.12.17, 10:54
Danke ;)
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: frankenpower41 am 14.12.17, 15:57
ich wollte ja die Plätzchenbacksaison einstellen, heute mach ich noch Stollenkonfekt.
Die mag Freundin von Sohn so gerne, jetzt kommt Sohn er will nochmal Nougattaler.
Meine Reserve hat er entdeckt  wie er gestand und ich brauch nur den Teig machen, ausstechen und zu backen, den Rest würde er machen. Mal sehen, Zutaten hab ich da, aber obwohl ich gerne backe nervt es mich langsam.
Mal sehen ob ich mich nächste Woche noch dazu aufraffe.

Seid ihr alle schon fertig?
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Bergli am 14.12.17, 17:28
erst so richtig angefangen  ;D.

Bei uns gibt es die Weihnachtsguetzli erst ab Weihnachten zum Essen.
Tochter hat ab nächster Woche Ferien und sie bäckt mir die Guetzli. Sie hat schon gemeldet, was ich alles zuhause haben muss  :D.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Anneke am 14.12.17, 19:00
Ich bin seit Dienstag fertig, hab aber nur 9 Sorten, 2 davon auch schon zum wiedeholten Mal gemacht. Bis ich recht „in die Puschen“ kam, waren die ersten Sorten schon wieder weg. Ich hätte sogar noch Material, aber keine Lust mehr.

Zweimal hab ich mich auch durch BT inspirieren lassen😀, eine Sorte fast original (Eisenbahner) und die Knusperstangen aus dem heurigen Adventskalender hab ich etwas abgewandelt.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Mucki am 15.12.17, 06:27
Bei uns sind ne die Plätzli eigendlich Adventplätzli ,den nach Weihnachten will sie keiner mehr ,drum hat sich des bei uns so entwickelt das wir die ganze Adventzeit  schon Plätzchen essen.
LG Mucki
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: geli.G am 15.12.17, 09:13
erst so richtig angefangen  ;D.

Bei uns gibt es die Weihnachtsguetzli erst ab Weihnachten zum Essen.


Früher wurde auch bei uns im Advent gebacken und in der Weihnachtszeit gegessen.
Schade, dass man nix mehr erwarten kann  :-\
Advent wird mit Weihnachtszeit gleichgesetzt und der Christbaum am 27. Dezember aufgeräumt.... :'(
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: annelie am 15.12.17, 09:27
Siehst Geli, deshalb werden bei mir die Kerzen am Adventskranz bis Hl. Abend abgebrannt, bzw. heuer bis ich nachmittags in den Stall gehe. Weil die Adventszeit dann vorbei ist.


Mit den Plätzchen seh ich das lockerer, wir bekommen nämlich den meisten Besuch vor Weihnachten, bzw. ich hab meine Weihnachtsbesuche bei älteren Menschen, schon absolviert und allen Plätzchen mitgebracht.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Bergli am 15.12.17, 09:31
[Früher wurde auch bei uns im Advent gebacken und in der Weihnachtszeit gegessen.
Schade, dass man nix mehr erwarten kann  :-\
unsere Kinder sind eher noch sturer als ich, keine Weihnachtsguetzli vor Weihnachten, bei ihnen gehört das zu Advent, Weihnachtszeit.
Wollte am Sonntag (also nächsten Sonntag, Junior hat Geburtstag) Weihnachtsguetzli auftischen, hat ja schon ein Paar Guetzli. Tochter: "sicher nicht, die gibt es erst an Weihnachten!"

Advent wird mit Weihnachtszeit gleichgesetzt und der Christbaum am 27. Dezember aufgeräumt.... :'(
Unser Weihnachtsbaum darf sicher bis mitte Januar bleiben oder länger, bis die Nadel langsam aber sicher fallen.
Ich finde es sehr schade, dass die meisten ihre Bäume vor Neujahr schon wegräumen.

Jetzt ist Adventszeit, Zeit des warten, warten auf die Ankunft des Herrn, ab Heilig Abend ist Weihnachtszeit.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: gina67 am 15.12.17, 09:31
Bei uns zu Hause wurde auch erst kurz vor Weihnachten gebacken und ab Heiligabend gab es die Plätzchen zu essen. In meiner Schwiegerfamilie war das immer schon anders, da gab es die ersten Plätzchen schon zum 1. Advent. Als meine Kinder klein waren und mein Sohn wg. seiner Neurodermitis keine Schokolade durfte, habe ich selbstgebackene Plätzchen auch immer in  den Adventskalender getan.
Ich backe heute nochmal mit meinem Enkel und morgen mit meiner Nichte. Da freue ich mich schon sehr darauf. In diesem Jahr habe ich viele Plätzchen verschenkt und meine Dosen sind schon ziemlich leer.

LG Gina

Der Weihnachtsbaum kommt bei mir irgendwann nach dem 6.1. weg. Aber das war hier in der evangelischen Gegend immer schon so.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: em am 16.12.17, 19:19
Ich bin noch nicht mal zum backen gekommen und weiß auch nicht ob ich es schaffe noch welche zu backen,
Weihnachten kommt und geht auch ohne Plätzchen
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: geli.G am 16.12.17, 19:32
Siehst Geli, deshalb werden bei mir die Kerzen am Adventskranz bis Hl. Abend abgebrannt, bzw. heuer bis ich nachmittags in den Stall gehe. Weil die Adventszeit dann vorbei ist.

Mein Adventskranz wird heuer am Heilig Abend noch auf dem Tisch stehen und alle vier Kerzen werden brennen   :D Das ist ja nur alle paar Jahre so.

Mit den Plätzchen seh ich das lockerer, wir bekommen nämlich den meisten Besuch vor Weihnachten, bzw. ich hab meine Weihnachtsbesuche bei älteren Menschen, schon absolviert und allen Plätzchen mitgebracht.

Ich seh das auch nicht so streng.....an Nikolaus gabs bei uns auch früher schon immer einen Teller voll mit "Guatl". Ich stell auch jetzt schon mal welche hin, wenn Besuch kommt sowieso und verschenkt werden sie auch schon im Advent.

Aber was ich meine ist, dass ich immer mehr höre, dass man ab Weihnachten keine mehr essen mag und froh ist, wenn im Advent alles aufgegessen wird. Danach wird alles Deko aufgeräut, der Baum steht schon geschmückt im Advent in den Wohnzimmern und alle sind froh, wenn ab dem 27.12. wieder Normalität einkehrt.
Schade, um die Weihnachtszeit, die für mich einfach zum Jahreskreis dazu gehört.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: frankenpower41 am 16.12.17, 19:48
das sehe ich auch so, mir würde nie einfallen den Weihnachtsbaum schon eine Woche vorher aufzustellen, höchstens 1 Tag vor Heiligabend, aber daran erinnere ich mich auch nur einmal. Normal ist das am Heiligabend. Das ist ja auch noch kein Feiertag. Weihnachtszeit ist nach Heiligabend, da hast Du recht.
Früher war es so, in meinem Heimatdorf war es üblich nach Weihnachten abends "ins Dorf" zu gehen, die Frauen haben gestrickt, die Männer so sie mit sind gekartelt. Da gab es Plätzchen auch noch im Februar und darauf hat man sich gefreut.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: annelie am 17.12.17, 06:12
Den Christbaum gibts ja noch nicht so lange,  wie wir ihn kennen ca. 150 Jahre und da war er nicht in allen Häusern, die wenigsten konnten ihn sich leisten, für mich ist er Deko und ich könnte auf ihn verzichten. Natürlich haben wir einen, aber christlichen Sinn macht er meiner Meinung nach nicht.
Er gehört halt zu den jüngeren Traditionen die sich im Laufe der Jahrhunderte um unsere christlichen Feste entwickelt haben, ebenso wie das Schenken. Das ist im NT nicht verankert, da gabs die Hl. 3 Könige, aber die haben Geschenke gebracht.

Ich denke Traditionen dürfen sich verändern.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: mary am 17.12.17, 06:52
@annelie,
es stimmt schon, Tradtionen dürfen sich verändern.
Die Frage ist nur welche?
Gehört der hoho rufende Weihnachtsmann dazu oder der Hl. Nikolaus am 6. Dezember, die Barbarazweige Anfang Dezember oder
der Zweitbaum bereits im November oder erst zum Heiligen Abend?
Beleuchtung, die in allen Farben leuchten kann, Renntiere und der Santa Klaus?
Vor ein paar Jahren gabs diesen kletternden Weihnachtsmann, der an vielen Balkonen hing wie ein Einbrecher auf Beutezug,
ist das ein schöner moderner Brauch, Tradition oder einfach nur ein globaler Verkaufshit?
Bin vermutlich sehr altmodisch, überwiegend gibts bei uns die Plätzchen auch erst zum Heiligen Abend, in der Adventszeit koche ich eher einfacher, früher was das eine Fastenzeit.
Heute werd ich noch ein paar Sorten Plätzchen backen, mein Mann hat Walnüsse geknackt- hab vor einer Woche eine ganze Kiste Walnüsse von einer Freundin geschenkt bekommen, sie schätzt diese Nüsse gar nicht und ich sehr, sie  hat mir im Tausch für eine grosse Kiste Äpfel die Nüsse gegeben. :-*
Der Christbaum wird am 23 oder 24. Dezember geschmückt, hab seit einem Jahr diese mit Batterie betriebenen Kerzen, aber auch für die Weihnachtstage gibts echte Wachschristbaumkerzen.
Hab dieses Jahr sehr wenig Deko herumstehen, dafür den Adventskranz mit seinem Licht und eine selbstgemachte Bienenwachskerze für die dunkle Zeit.
Hab versucht dieses Dschingel Bells tschibumsgedudel nicht anzuhören, dafür meine LieblingsCD von der Frauenhofer Saitenmusik- und ein paar ebenso schöne Musikcd´s
bis jetzt hab ich es sogar geschafft, die Adventszeit als eher stillere Zeit zu halten, sehe aber auch, wie schwierig uns das gemacht wird.
Hab aber auch ganz besondere Momente in der Adventszeit erlebt, war auf dem Lichterlweg um den Wöhrsee mit einer Freundin, war auf dem BT-Treff auf dem Waldmarkt, da hatten wir einfach grosses Glück vom Wetter her und auch von den Besucherzahlen. Der Altöttinger Christkindlmarkt hat mir wieder ein paar Teile für unsere Krippe beschert. Gestern bin ich mitten im Schneetreiben mit dem Hund gegangen, wir beide sahen aus wie die Schneemänner.
Heute gehen wir in ein Adventskonzert, am 24. in die Christmette das ist für mich auch Tradition, und egal ob es heidnisch ist oder nicht, die Wintersonnwende kommt- und ich weiß dann, dass diese dunkle sonnenarme Zeit zwar ganz langsam, aber dennoch spürbar wieder in die andere Richtung geht (darüber freue ich mich wohl am Meisten, diese dunkle, sonnenarme  Jahreszeit mag ich einfach nicht). Ich lebe gerne in unserem Dorf, aber von 1. November bis 1. Februar würde ich am Liebsten auswandern- weil die Sonne da so schnell hinterm Wald verschwindet. Bääääähhhh.
Ich freu mich auf den 29. Dezember, hab uns als Weihnachtsgeschenk Karten für ein Harfenkonzert mit Heidi Pixner besorgt.
Diesen wunderschönen Abend möchte ich meinem Mann auch zukommen lassen, war letztes Jahr schon bei ihrem  Harfenkonzert und ich zehre immer noch von diesem Abend. Ein Konzert in einer ganz besonderen Tiefe und Einfachheit, hab einen Luftsprung gemacht, als ich las, dass sie dieses Jahr auch wieder ein Konzert gibt.
Du hast schon Recht, Tradtitionen sind die Weitergabe des Feuers und nicht die Bewahrung der Asche-
aber ich für mich möchte selbst entscheiden, welches Feuer ich für mich hüten möchte und nicht die Asche  von irgendwelchen Werbestrategen, von globalen Warenströmen ..........

Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: frankenpower41 am 17.12.17, 09:19
Ich war letzte Woche auf Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen  (sehr schön) und wir hatten "Weihnachtsführung", da haben wir viel über alte Traditionen erfahren, woher z.B. Adventskranz kommt  (Wichern in Hamburg)
Früher war Adventszeit ja Fastenzeit, auch über die Plätzchen wurde geredet.  Die Führerin war etwa in unserem Alter, da kamen dann Kindheitserinnerungen auf, war wohl überall so, dass Plätzchen versteckt wurden und man wusste wo die Verstecke sind.
Auch ein im Stil der 1950er Jahre geschmückter Christbaum war  in einem Hinterhof aufgebaut.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: saba am 17.12.17, 10:51
Zum Plätzchen verstecken fällt mir ein, was meine Mutter erzählt.
Ihre Tante sperrte natürlich auch immer die Weihnachtsplätzchen weg, wie es eben früher üblich war. Und zwar in eine Kommode, deren mittlere Schublade zum Absperren ging. Als Mamas Cousin älter wurde, kam er auf die Idee, die obere Schublade ganz herauszuziehen und so kam er heimlich an die Plätzchen. Zu Weihnachten gab´s  dann die böse Überraschung,  es waren fast keine mehr da.  8)
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: annelie am 17.12.17, 11:19
Meine Oma hat die Plätzchen mal so gut vor ihrem Mann und Sohn versteckt, dass sie sie erst an Ostern wieder gefunden hat. Sie müssen an Ostern sehr gut geschmeckt haben. Da gabs dann wohl auch ein Weihnachten ohne Plätzchen ;) ;D
Oma war wohl sehr angenervt, weil die beiden Männer beim Mistfahren jedesmal einen Boxenstop bei den Plätzchen gemacht haben.... dürfte allerdings schon 65 Jahre her sein.  ;) ;D
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Agrele am 17.12.17, 12:24
Zum Plätzchen verstecken fällt mir ein, was meine Mutter erzählt.
Ihre Tante sperrte natürlich auch immer die Weihnachtsplätzchen weg, wie es eben früher üblich war. Und zwar in eine Kommode, deren mittlere Schublade zum Absperren ging. Als Mamas Cousin älter wurde, kam er auf die Idee, die obere Schublade ganz herauszuziehen und so kam er heimlich an die Plätzchen. Zu Weihnachten gab´s  dann die böse Überraschung,  es waren fast keine mehr da.  8)

so handhabt es mein SV auch das liegt aber schon mindesten 75
 Jahre her
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: LunaR am 17.12.17, 14:25
Ich kenne das gar nicht, dass es die Kekse erst ab Weihnachten gibt. Meine Mutter war eine begeisterte Köchin und Bäckerin. Sie hat in jedem Jahr viele Sorten Kekse gebacken. Geschmückt wurde nicht groß. Es gab nur so eine kleine Schale im Advent mit Tannengrün, 4 Kerzen und ein paar Teilen Deko daran. Auch der Weihnachtsbaum war bescheidener als heute. Nur ein kleiner, der auf einem Kindertisch stand.

Die Adventszeit habe ich als so etwas wunderbar gemütliches, heimeliges freudiges in Erinnerung und dazu gehörten die Kekse. Jeden oder fast jeden Nachmittag, wenn es dunkel wurde, gingen wir ins Wohnzimmer, haben Adventslieder gesunden, davon erzählt, dass früher die Menschen 4000 Jahre auf den Erlöser gewartet haben und nun dafür die 4 Adventswochen zählen. Meine Mutter hat eine Geschichte vorgelesen und wir haben gemeinsam Plätzchen gegessen. An die Geschichten erinnere ich mich noch wie heute: Aus des Tannenwalds Kinderstube, Geschichten von Peter Rosegger, Notteboom (Plattdeutsch) oder weihnachtliche Legenden.

In diesem Zusammenhang ist für mich Advent ohne Plätzchen undenkbar. Trotzdem heißt das hier nicht, dass Weihnachten vorweg genommen wird. Tannenbaum im Advent oder Geschenke vorher bzw. jeder weiß schon was es gibt oder immer nur Geld (läuft aber leider mit den großen Kindern darauf hinaus) ist nicht meines. Ich finde es sooo schade, dass Silvester so schnell nach Weihnachten kommt  :-\. Die Weihnachtsstimmung möchte ich viel länger festhalten und finde auch, dass es erst nach Weihnachten ruhiger wird. Unser Tannenbaum steht meist bis Ende Januar. Selbst gebackene Kekse sollten Weihnachten bei uns nur noch wenige sein. Dann ist an Süßkram Lebkuchen, Dominosteine, Marzipan, Schoki, Datteln und Feigen dran.

Dieses Jahr fällt bescheiden aus. Habe gerade mal 2 Sorten Kekse gebacken. Eine dritte war geplant, werde ich aber wohl nicht mehr schaffen. Macht aber auch nichts, weil ich die meisten doch allein essen muss.

Luna
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: cara am 17.12.17, 16:03
Meine Oma hat die Plätzchen mal so gut vor ihrem Mann und Sohn versteckt, dass sie sie erst an Ostern wieder gefunden hat. Sie müssen an Ostern sehr gut geschmeckt haben. Da gabs dann wohl auch ein Weihnachten ohne Plätzchen ;) ;D


Das war bei uns immer so, dass mein Papa einige so gut versteckt hat, dass es eigentlich immer noch mal welche zu Ostern gab. Er kam natürlich immer vor Ostern an "Oh, da habe ich noch eine Dose Kekse gefunden. Die sind mir wohl irgendwie durchgegangen", aber ich wage zu behaupten, dass das Absicht war ;)

Meine Mama fängt eigentlich traditionell zum ersten Adventswochenende an, manchmal auch etwas früher, auf jeden Fall müssen zum Geburtstag ihres Enkels (3. Dezember) schon welche im Päckchen bei ihm angekommen sein ;o)

Ich habe jetzt zum Kaffee zwei Kekse gegessen und es reicht mir schon wieder. Ich habe ein dringendes Bedürfnis nach was herzhaften... ::)
Ich weiss gar nicht, wie ich die alle leer bekommen soll....
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: martina am 17.12.17, 17:08
Bei uns gab es die Kekse auch immer die ganze Advenszeit hindurch. Anders als bei Luna haben wir nicht im Wohnzimmer gesessen, sondern in der Küche und da drehte sich die Weihnachtspyramide. Mit Weihnachtsmann und 2 Engeln drauf. Das war die Küchenpyramide, in der Stube stand die "gute" mit der Krippenszene. Die wurde nur Sonntags angemacht, die war sehr empfindlich und blieb gern mal stehen.

Luna, "Tannenwalds Kinderstube" hab ich grad wieder vorgekramt, will ich unbedingt noch vor Weihnachten lesen.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: LunaR am 17.12.17, 17:11
Zitat
Luna, >:( "Tannenwalds Kinderstube" hab ich grad wieder vorgekramt, will ich unbedingt noch vor Weihnachten lesen.


Das Buch ist hier seid ein paar Jahren verschwunden. Haben meinen Mann in Verdacht, dass er es entsorgt hat  >:(
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: martina am 17.12.17, 17:13
Irgendwo hab ich es antiquarisch gesehen...
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: LunaR am 17.12.17, 17:24
Amazon hat es immer mal wieder. Wenn möglich, möchte ich "meine" Ausgabe haben. Preis muss auch stimmen. Habe gerade geschaut, der ist derzeit sehr hoch  :o
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: LuckyLucy am 17.12.17, 18:42
Zum Plätzchen verstecken fällt mir ein, was meine Mutter erzählt.
Ihre Tante sperrte natürlich auch immer die Weihnachtsplätzchen weg, wie es eben früher üblich war. Und zwar in eine Kommode, deren mittlere Schublade zum Absperren ging. Als Mamas Cousin älter wurde, kam er auf die Idee, die obere Schublade ganz herauszuziehen und so kam er heimlich an die Plätzchen. Zu Weihnachten gab´s  dann die böse Überraschung,  es waren fast keine mehr da.  8)
[/quote

Ein echter Lausbub!
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: klara am 17.12.17, 22:40
Das Plätzchen verstecken kenn ich auch noch. Bei 5 Kindern ,Oma u. Opa,Eltern...also 9 mal 2 gierige Augen...Da wären die gleich weg gewesen. Die Plätzchen kamen auf den Dachboden,wo es recht kalt war.Wie halt so ein alter unisolierter Dachboden früher war. Schlüssel wurde abgezogen. Wenn meine Mutter Sonntags einen Plätzchenteller in die Stube brachte, waren die wunderbar weich. Mmmhm,die spüre ich heute noch im Mund. Sie hat immer recht viele Sorten gebacken, wenn ich heute zurück denke.Trotz der vielen Arbeit mit Stall ,Kinder,kochen....Da lernt man es erst spät zu schätzen.
LG Klara
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: pauline971 am 18.12.17, 08:11
Meine Mutter hat immer am Totensonntag die ersten Plätzchen gebacken und dann die Woche vor dem 1. Advent den Rest. So waren pünktlich zur Adventszeit Plätzchen da und diese Tradition führe ich fort. Obwohl wir nur zu zweit sind backe ich. Manche Leute sagen, wenn man sich so unterhält.... ach wir sind ja nur zu zweit, das lohnt nicht.... Naja, ich denke mir dann, wenn ich selbst es nicht wert bin mir Gutes zu tun.... Ich mache das gerne für uns beide. Selbst wenn ich nicht verheiratet bzw. keinen Partner hätte, würde ich für mich selbst eine oder zwei Sorten backen. Kann ja auch ein halbes Rezept sein. Aber diese Aussage:... für mich bzw. für uns zwei lohnt dies und das nicht... Ich finde das traurig  :-\
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: martina am 18.12.17, 08:54
Aber diese Aussage:... für mich bzw. für uns zwei lohnt dies und das nicht... Ich finde das traurig  :-\

Da hast Du Recht. Meine Männer sind auch nicht so die Keksesser, ausser den ganzjährig gekauften a la Prinzenrolle oder Jaffacake, aber backen tu ich trotzdem, wenn ich Lust dazu habe. Für mich gehören Kekse einfach dazu.

Meine Mutter hat auch wieder gebacken, nur für sich. Und die ist ja nun alleine.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Tilly am 18.12.17, 09:15
Winechtsbredle backen (so sagt man bei uns)
hat halt auch was meditatives und weckt so viele Erinnerungen
an unsere Kindheit.

Meine Mutter hat viele Sorten gebacken, die immer versteckt wurden,
aber von uns vier Kindern auch immer gefunden wurden.

Wir naschten aber trotzdem sehr verhalten, denn unser Vater kannte
kein Pardon, wenn wir über die Strenge schlugen.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: Maja am 18.12.17, 12:05
Enkel kommt heute nach der Schule
Da muss ich jetzt flugs noch einen Plätzchenteig machen , denn er backt so gerne mit mir.
Makronen müssen auch noch sein, also ab in die Küche.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: gschmeidlerin am 18.12.17, 12:09
Ich hab am Freitag mit meiner Schwester gebacken. Wir machen das schon ein paar Jahre so, dann teilen wir sie auf. Wir kommen so nicht mehr viel zusammen und da können wir dann ausgiebig reden und nebenbei backen. In diesem Jahr brachten wir es auf 14 Sorten, dass reicht für mich. Am Sonntag bei der Familienweihnachtsfeier hab ich sie das erste mal serviert, sie haben geschmeckt. Ich bin jetzt nicht so der Mehlspeistiger, aber Kekse gehören für mich zu Weihnachten einfach dazu.

LG Eva
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: fanni am 18.12.17, 17:47
Ich habe heute drei Teige mit insgesamt 1 kg Butter gemacht, ausgewalkt, ausgestochen, gebacken, zusammengepappt.............. :P :P :P :P :P :P
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: geli.G am 18.12.17, 19:26
Ich habe heute drei Teige mit insgesamt 1 kg Butter gemacht, ausgewalkt, ausgestochen, gebacken, zusammengepappt.............. :P :P :P :P :P :P

Fleißig, fleißig Fanni  :D

Meine SM hat mir erzählt, dass ihre Schwägerin die früher eine Bäckerei hatte, nie zum Plätzchen backen Butter verwendet, weil die dann recht schnell ranzig werden  :o
Ich verwende nur Butter und hab mir da noch nie was gedacht und meine werden auch noch im Januar gegessen... :-\

Wie ist das bei euch?
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: sonny am 18.12.17, 20:01
Hallo Geli,
bei mir wird auch nur Butter genommen, hatte auch noch keine geschmacklichen Probleme 😊
Vielleicht war früher bei der selbst hergestellten Butter die Haltbarkeit nicht so gegeben?
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: mary am 18.12.17, 20:10
Ich friere nach Weihnachten die mit Butter gebackenen Plätzchen gerne ein- sie bleiben dann schön frisch und im Januar oder Februar so ein Packerl Plätzerl, im noch warmen Ofen ein wenig erwärmt- die gehen weg wie die warmen Semmeln.
Ranzig sind die bei uns noch nie geworden. Hab heuer ein Packerl Plätzchen in der Gefriertruhe übersehen, gab es dann im November, die wurden auch noch ein wenig im noch warmen Ofen erwärmt- da hat man nix geschmeckt, dass die von Weihnachten 2016 waren.
Wenn ich höre, dass die Plätzerl nach Weihnachten niemand mehr mag und man sie deshalb den Hühnern gibt, denke ich mir immer, so viel Arbeit und Mühe und dann als Hühnerfutter, das täte mir schon leid.
Ich bin total begeistert von dem Lebkuchen-Schwammerl, das geht ja ratz fatz und alle schauen so schön gleich aus.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: gina67 am 18.12.17, 20:11
Ich backe auch nur mit Butter. Meine Plätzchen werden allerdings nicht so alt, dass da was ranzig werden könnte.
LG Gina
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: martina am 18.12.17, 20:40
Nö, bei uns ist auch noch nichts ranzig geworden.

Ich überleg grad, ob ich überhaupt schon mal ranzige Butter erlebt hab, so richtig wüßte ich jetzt nichts, ausser bei gebutterten Nudeln, wenn die nicht in die Kühlung kommen.

Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: gundi am 18.12.17, 21:08

 nie zum Plätzchen backen Butter verwendet, weil die dann recht schnell ranzig werden  :o
vielleicht wurde früher die Butter aus Rohmilch hergestellt und wurde daher schneller ranzig?
ich verwende auch nur Butter zum backen, und hatte noch nie Probleme.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: gatterl am 18.12.17, 21:15
Ich käme garnicht auf die Idee etwas anderes als Butter zu nehmen. Mich hat fast ein bisschen gewundert, dass im Adventkalender ein Rezepte mit Margarine ist.  ;)  Niemals war was ranzig bei mir. Allerdings- als früher die ( Rohmilch-Alm) Butter nicht ganz gut ausgewaschen war ( wir verkaufen auch welche im Geschäft ) schmeckte sie manchmal schon nach einigen Tagen leicht ranzig. Seit wir eine andere Quelle haben, ist das nimmer so. Vielleicht gibts ja sowas wirklich.  Trotzdem- Margarine geht- bei mir jedenfalls- gar nicht.
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: fanni am 18.12.17, 22:47
Mir sind auch noch keine Platzerl ranzig geworden............allerdings hatte ich einmal Schimmelbefall.......das war mal in einer Phase,als ich an Zucker sehr gespart hab..........nun Zucker ist halt auch ein Konservierungsmittel,
 inzwischen nehm ich zwar imme noch etwas weniger Zucker als im 'Rezept, aber eben wieder mehr, es gibt halt keine kalorienarmen Plätzchen 8).
Titel: Re: Weihnachtsplätzchen - Plauderbox rund ums Backen
Beitrag von: maria02 am 21.12.17, 18:29
Hallo Geli,
bei mir wird auch nur Butter genommen, hatte auch noch keine geschmacklichen Probleme 😊
Vielleicht war früher bei der selbst hergestellten Butter die Haltbarkeit nicht so gegeben?

Das denk ich auch.....
aber normal werden die  doch so schnell gegessen sein das es nicht vorkommen sollte ...