Bäuerinnentreff

Rezepte => Hauptspeisen => Gemüse => Thema gestartet von: mary am 12.07.02, 08:40

Titel: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: mary am 12.07.02, 08:40
Hallo, die meisten haben sicher diese Gewächse im Garten, wenn die mal loslegen, dann ist Überfluss angesagt. Wer hat gute Rezepte zum Kochen, Einwecken, usw. für Suppen,.......
Herzl.Grüsse
maria
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: silvia am 13.07.02, 23:11
Hallo Maria!
Ich hätte ein Rezept für eine sehr leckere Grillsoße anzubieten.

Zutaten: 1kg Zucchini,1kg Paprika,500g Zwiebeln,
            1,5l Tomatenketchup, 0,25l Salatöl, Salz
            Pfeffer,Tabasco und Worchestersoße

Das Gemüse raspeln.Ketchup und Öl in einem Topf langsam zum Kochen bringen.Das Gemüse zugeben und kräftig umrühren. Das ganze bei kleiner Flamme 1,5 - 2 Std. kochen lassen,dabei immer wieder umrühren.Mit Salz, Pfeffer,Tabasco und Worchstersoße scharf abschmecken.

Gutes Gelingen  8)
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: cara am 25.07.02, 18:17
zucchini gibts bei uns jezze auch wieda in massen...

die letzte woche gabs dann:

1. Hähnchenschnitzel mit Zucchinigemüse und Reis

Reis aufsetzen.
hähnchenschnitzel scharf anbraten und warmstellen (oder parallel zum gemüse fertig machen)

zucchini in der pfanne mit knoblauch andünsten, mit etwas pfeffer würzen. dann eine bechamelsosse anrühren und mit den zucchini andicken lassen. nach belieben nachwürzen.
kleiner tipp am rande: zum verfeinern heller saucen eignet sich hervorragend ein kleiner schuss ahornsirup. gibt dem ganzen einen unnachahmlichen nussig- süssen gesschmack. einfach LEKKA!

2. zucchini- gemüse auflauf

zucchini, lauch und kohlrabi ( oder was sonst so da is) mit maultäschle, tortellini oder spätzle in eine auflaufform geben, eine gewürzte ei - saure sahne- sauce darüber geben, in den ofen bei knapp 200°C und das ei stocken lassen. wer mag, kann oben auch noch ein bisschen geriebenen käse drübastreuen.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Petra_Pelz am 25.07.02, 19:54
Zuccinicremesuppe mit Curry
1 kl Stange Lauch putzen, in Ringe schneiden
1 kl Apfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden
1 kl Stück Sellerie und 1 Möhre in Stücke schneiden

Gemüse und Apfel in Butter andünsten, mit Curry bestäuben und mit 800 ml Gemüsebrühe ablöschen, 15 Min. köcheln
In der Zeit 2 Zuccinis waschen und grob würfeln, nach 10 Min. zur Suppe geben, Suppe pürrieren und 200 gr. Creme fraiche einrühren mit Salz und Pfeffer abschmecken.

´Wer mag kann noch "Zuccinistroh" daüber geben:
1 Zuccinin in dünne Stifte schneiden, 200 ml Öl erhitzen und die Zuccinistifte darin portionsweise fritieren, auf Krepppapier abtropfen lassen.

Das Rezept ist für 4 Personen, ich mach meist die doppelte Menge, schmeckt auch aufgewärmt toll.

Guten Appetit Petra Pelz
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: cara am 27.07.02, 08:36
was man mit kürbissen auch machen kann, zu mindest mit den nich ganz so grossen, runden:

am oberen ende vorsichtig aufschneiden, aushöhlen, aus dem inneren eine kürbissuppe, kürbisgemüse o.ä. machen und das ganze dann in den ausgehöhlten kürbissen als tassen/ suppentopf anrichten...;o))
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Jani am 30.07.02, 19:35
Gestern gehört und eben ausprobiert :
Zucchini sozusagen als Schnitzel :
Von zu groß geratenen Exemplaren ca.0,5 cm dicke Scheiben schneiden,dann in Ei (ich salze und füge noch Kräuter hinzu) und Paniermehl wälzen und von jeder Seite einige Minuten braten.DAS könnten auch Männer mögen  ;D (hab´s noch nicht ausprobiert).
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: cara am 07.08.02, 13:54
hab noch eine superlekkre variante für gefüllte zucchini:

Gefüllte Zucchini mit Champignons und Schinken

Für vier Portionen.

- 4 Zucchini ( ca. 400g)
- 100g Möhren
- 100g Champignons
- 100g Lauch
- 50g Knollensellerie
- 150g gekochter Schinken
Butter, Salz, Pfeffer, Petersilie, Öl

Zucchini halbieren und aushöhlen,
das Gemüse würfeln,
den Schinken würfeln,
Gemüse und Schinken andünsten und mit Salz und Pfeffer würzen ( ich hab da aba noch mehr Gewürze genommen),
die Masse in die ausgehöhlten Zucchini und bei 170°C ca. 15 min in den Ofen.

Guten Appetit!
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: chris100de am 07.08.02, 22:12
Habe auch noch ein leckeres Zuccini Rezept.

Zuccini -Kuchen
Einen Hefeteig herstellen wie bei einer Pizza.

1,2 Kg Zuccini in Scheiben schneiden und mit 2 Zwiebeln glasig dünsten. 3 Eier und 1 Becker saure Sahne verrühren , Pfeffer, Salz,Paprika kräftig würzen . Dann die Maße über die etwas abgekühlten Zuccini geben und auf dem Hefeteig verteilen. 100 g durchwachsenen Speck darauf verteilen und 2 Tomaten in Scheiben auch auf den Kuchen geben. Das ganze bei 180 C ca. 25 min. backen.

Viel Spaß und guten Appetit wünscht
Chris aus Hessen

Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Beate Mahr am 10.08.02, 16:25
Hallo

ich hab auch was  ;D

Zucchini auf dem Gurkenhobel in lange Streifen hobeln.

Gekochten Schinken und Gouda darauf legen und wickeln.

In einer Auflaufform eng aneinander legen , gehackte  mit Knoblauch gedünstete und Gewürzen abgeschmeckte Tomaten darauf verteilen und mit Käse überbacken.

Wenn´s schnell gehen soll  ;) ;) ;) ;)

Zucchini in Stifte, Schinken und Käse würfeln , Tomatenwürfel dazu und mit Käse überbacken ca. 45 Minuten

Beides schmeckt auch lauwarm einfach SUPER

Gruß
Beate
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: gatterl am 29.09.02, 10:43
Kürbisbrot

300gr. Kürbis
200gr. Kürbiskerne
700gr. Weizenmehl
2 Trockenbackhefe
2 gestr. Teel. Salz
500ml heisses Wasser

Kürbis schälen, von den Kernen befreien, auf einer Reibe grob raspelon und 200gr. abwiegen
Getrocknete Kürbisgerne grob hacken.

Mehl in eine Schüssel sieben,mit Hefe vermischen.Alle übrigen Zutaten zugeben, aber nur 175gr. Kürbiskerne.Alles zu einem glatten Teig verarbeiten (Küchenmaschine- 5 Minuten), gehen lassen. Kastenform einfetten und mit übrigen Kürbiskernen ausstreuen. Teig nach dem Gehen kurz durchkneten, in die Form füllen, nochmal 10 Minuten gehen lassen.
Unten ins Backrohr damit, nach 10 Minuten längs einschneiden ( wegen der Optik)
Ober/Unterhitze: 200 C
Heissluft: 180 C
Backzeit ca. 45 Minuten

fruchtig-scharfe Kürbis-konfitüre

500gr. Kürbisfleisch
300gr. Ananas, frisch
200ml Cidre oder Apfelsaft
je 2 rote und grüne Chilischoten
500gr. Zucker
1 Beutel Gelierhilfe
1 Pck. Zitronensäure
1 geriebene Zitronenschale

Alles schön klein schneiden, mit den anderen Zutaten mischen, nach Packungsanweisung (Gelierhilfe) kochen, in Twist-off-gläser füllen, umdrehen.
Geht auch mit Gelierzucker.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Kuerbisanna am 29.09.02, 10:58
Kürbiscremesuppe:
600 g Kürbis, 1 Zwíebel, 1 Erdapfel, 3 Scheiben getoastetes Bauernbrot, 2 Rindsuppenwürfel ,1 Becher Creme fraiche , 3 EL ger. Parmesan,2 EL Parmesan ger.
1/2 EL feingeh. Petersilie, Suppe und Öl, Salz, Pfeffer

Zwiebel fein hacken und glasig anrösten, Kürbis und Erdapfel schälen in Würfel schneiden und mitrösten, aufgießen bis das Gemüse bedeckt ist- 2 Würfel Rindsuppe drunterbröseln. ca 45 min. kochen anschließend passieren. Creme fraiche dazu -salzen  -pfeffern.
Parmesan und Emmentaler auf Brotscheiben  streuen und überbacken.
Diese dann zu Suppe servieren
Suppe event. in ausgehöhlten Kürbis servieren.

man kann auch 6 dag Schinken nudelig geschnitten und Kürbiskerne anrösten auf Schlagoberstupfen streuen und mit etwas Kürbiskernöl verziert  zu Suppe servieren...
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: gatterl am 29.09.02, 11:02
Kürbis-Pie

7oogr Kürbis
1 grosse Zwiebel
2 EL Speiseöl
Salz
Pfeffer
gemischte Kräuter (evtl. TK)
100 ml Gemüsebrühe
150 gr. gekochter Schinken in Würfeln
3 Eier
125gr Creme fraiche
Knoblauch
1 gestr. EL Speisestärke
100gr griebener Käse
3 EL Kürbiskerne

Knetteig:
350 gr. Mehl
1 Msp Backpulver
1 gestr. Teel. Salz
175gr. weiche Butter
1 Eiweiss
50ml Milch
Kürbis hacken und mit Öl und Zwiebeln andünsten, abschmecken und mit Gemüsebrühe angiessen, 10 Minuten dünsten, pürieren, abkühlen lassen

Knetteig herstellen, 20 Minuten kalt stellen
Quiche oder flache Springform ausfetten
1/3 des Teiges ausrollen, in die Form damit und einstechen in den Ofen, 15 Minuten vorbacken,etwas abkühlen, 1/3 des Teiges zu Rolle formen, als Rank andrücken Schinken, Eier, usw unter das Kürbispüree rühren, abschmecken, auf den Boden geben, restlichen, ausgerollten Teig darüber, andrücken, mit Eigelb-Milch bestreichen, mit Kürübiskernen bestreuen, backen.
Ober/Unterhitze 200C
Heissluft 180 C
45 Minuten, insges. 60 Minuten
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Kuerbisanna am 29.09.02, 11:06
nachdem ich ein Kürbisgulaschrezept rausgesucht hab aber Lucia mir vorgekommen ist spar ich mir das *fg* ;) und schreib ein Hirse -Kürbis-Laibchenrezept
15 dag Hirse
10 dag Zwiebel
20 dag Kürbisfleisch
5 dag Butter 10 dag Topfen
1 Ei
6 dag ger. Käse
3 dag Butterflocken
Salz, Pfeffer, Kräuter

dazu Knoblauchdip
1/4 l Sauerrahm
1/4 l QuimiQ
Salz, Pfeffer, Knoblauch

Hirse in 2 1/2 facher Wassermenge  oder Suppe kochen, überkühlen lassen, Zwiebel fein hacken, Kürbis reißen
Butter schaumig rühren, Ei , Topfen, Gewürze und Käse , Hirse, Kürbis vermengen, Laibchen formen -auf Backpapier setzen mit Butterflocken belegen, backen, gegen Ende der Backzeit mit griebenem Käse bestreuen.
180 °- 30 - 40 min.
Mit Knoblauchdip und Salat servieren.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Kuerbisanna am 29.09.02, 11:14
 :)Heut is Kürbistag  :)
Kürbistorte mit Schokolade

3 Dotter
4 EL Honig
1 EL Cointreau
18 dag weiche Butter
30 dag fein geraffeltes Kürbisfleisch
18 dag Dinkelvollkornmehl oder gl. Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Zimt
1 Pr. Salz
10 dag erw. Schokolade
Orangenschale
3 Klar
Pinienkerne und Staubzucker zum Bestreuen ( auf rohen Kuchen)

Dotter-Honig- Cointreau-Butter schaumig schlagen-Kürbisfleisch mit Mehl und Backp.-Zimt - Salz-Orangenschale mischen, erweichte Schokolade einrühren. Kürbis-Mehlgemisch einrühren-
Schnee unterheben, in Form füllen und mit Staubzucker und Pininenkernen bestreuen
170 ° ca. 30 min. backen
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: pepperilo am 29.09.02, 14:10
Kürbisstrudel (leeeeecker!!!!)

Zutaten:
600g Kürbis, geschält, entkernt und geraspelt
40g Butter
50g Mehl zum Stauben
1 Ei verschlagen, zum Bestreichen
1/8l Sauerrahm
20g Parmesan oder anderen geriebenen Käse
3 Tomaten, gehäutet, entkernt und in kleine Würfel geschnitten
100g Zwiebeln, kleingewürfelt
Salz, Muskat, Schnittlauch, Oregano, Rosmarin, Basilikum (oder fertiges Pizzagewürz)

Strudelteig:
200g glattes Mehl
20g Kürbiskernöl
1 Ei
3/16l lauwarmes Wasser
1 Prise Salz

...oder ein Paket fertigen Strudelteig

Zubereitung:
Zwiebeln in Butter ohne Farbe rösten, Mehl unter den Kürbis mischen und mit den Zwiebeln kurz andünsten, danach die restlichen Zutaten beigeben und abschmecken.
Zwei Drittel des ausgezogenen Strudelteiges damit bestreichen (insgesamt 2 kleinere Strudel damit zubereiten), einrollen, mit verschlagenem Ei bestreichen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Rohr ca. 30 Min. bei 200° backen.

Bei Verwendung von fertigem Blätterteig nur die Hälfte der Füllmasse machen.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: heike am 07.10.02, 16:27
Graskærboller (Kürbisbrötchen)

750g Kürbisfleisch    -mit wenig Wasser weichgekocht, abgekühlt
50g Hefe                  -mit 1tl Zucker darin ansetzen
100g Zucker
1kg Weizenmehl
50ml Speiseöl, gutes
1tl Salz
1tl Kardemomme     -zu einem Hefeteig verkneten

20min. gehen lassen
Dann kurz durchkneten, daraus 20 Kugeln formen, auf ein Backblech legen. Nochmals gehen lassen, Backofen vorwärmen.
Bei 220C ca. 30min backen.

Wir essen die Boller noch warm, durchgeschnitten mit Butter bestrichen, nachmittags zum Kaffee.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: todilot am 07.10.02, 20:02
Hallo Heike, muß man nach daem Abkochen des Kürbis die Flüssigkeit abgießen oder wird die mitverarbeitet?
TSchüß Lisa
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Resi am 07.10.02, 21:29
Hallo, ich hab da ein gutes Rezept für einen Kürbistoast, bedarf nicht viele Zutaten, geht recht schnell und mögen sogar die Kinder. Leider kann ich Euch keine genauen Mengen sagen,  ??? Mach´mas halt wie´s unsere Großmütter gemacht haben--- so p mal Daumen.
Also........ Kürbisfleisch raspeln, mit Eiern, etwas Milch, und geriebenen Käse mischen, mit mittelscharfen Senf und Kräutersalz abschmecken, auf den Toast streichen und backen. Das ganze halt nicht zu flüssig halten, sonst weicht der Toast bald durch. Guten Appetit wünscht die Resi
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: cara am 29.10.02, 18:04
nachdem wir ja dieses jahr eine wirklich aussergewöhnliche kürbisernte hatten, stellt sich nun die frage, wie wir die lagern, denn essen kann man die einfach nich so schnell.... ;o))

wahrscheinlich dunkel und kühl?und wie lange kann man die lagern?

und was mache ich mir angeschnittenen exemplaren?
die schafft man ja doch eher selten in einem mal, es sei denn, man sitzt mit 30 leuten am tisch...... ;D
wie lange halten die sich denn dann? im kühlschrank, oda wo auch imma?
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Manuela_Markert am 29.10.02, 20:29
Probiert es doch einmal mit KÜRBIS-LIKÖR MIT PFIRSICH VERFEINERT

Kürbis und Pfirsiche würfeln und entsaften. Davon 1 Liter Saft, 500 gr Zucker und 10 Päckchen Vanillinzucker ca. 5 Minuten kochen. Abkühlen lassen.
Sud mit 1/4 Liter 90% Weingeist oder Wodka und 1/4 Liter weißen Rum mischen und abfüllen.
Durchziehen lassen.

Schmeckt super lecker.

Viele Grüße und Prost von Manuela
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: gatterl am 04.06.03, 10:05
Gefüllte Kräuterzucchini

2 große Zucchini
3 Tomaten
1 Schalotte, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gepresst
3 Zweige Thymian
4 Blätter Salbei
1 EL Sojasauce
1/8 l Sahne
1 Msp Kardamom
1 Msp Zimt
1 Brötchen, gewürfelt
100 g Ricotta
Salz, Pfeffer,
Olivenöl

Die Zucchini halbierern und aushöhlen. Das
Fruchtfleisch klein hacken. Die ausgehöhlten Zucchini mit Olivenöl
bepinseln, mit Salz und Pfeffer würzen und im auf 170 Grad (Umluft)
vorgeheizten Ofen 5 Minuten garen.
Die Tomaten halbieren, mit der Schnittfläche nach oben in eine feuerfeste
Form geben, salzen, pfeffern und eine gepresste Knoblauchzehe und 1 EL
Olivenöl darauf verteilen. Dann im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten bei
170 Grad garen.
Schalottenwürfel mit einer gepressten Knoblauchzehe in etwas Olivenöl
andünsten, gehackte Zucchinistücke, Thymianblättchen und gehackte
Salbeiblätter zugeben. Mit Sojasauce und Sahne ablöschen und mit Kardamom
und Zimt würzen. Das gewürfelte Brötchen darunter mischen, alles gut
durchschwenken und in die ausgehöhlten Zucchinihälften füllen. Mit
Ricottastückchen belegen und im auf 170 Grad (Umluft) vorgeheizten Ofen 15
Minuten garen.
Die Zucchini mit den Tomaten anrichten und servieren.

Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Resi am 13.07.03, 14:38
Hallo Ihr, vielen Dank für Eure tollen Zucchini-Rezepte, ich hab mir die Seiten ausgedruckt und jetzt bin ich fleissig am ausprobieren. Das schnelle Rezept von der Beate ist ja super, hab ich heute schon das zweite Mal gemacht. Und die Grillsoße von der Silvia ist sehr lecker, ich hab allerdings etwas sparsam Tabasco zugegeben, ist jetzt halt etwas süsssauer, stört mich aber nicht. Ich hab die Soße in schöne Flaschen abgefüllt, da hab ich für die nächsten Grillparty gleich das passende Mitbringsel. Aber auch ich hab einige tolle Rezepte, die auch meine Kinder sehr gerne mögen.
Zucchini-Puffer
120g Weizen fein mahlen
1 Ei
1 Eigelb
3 Eßl Sahne
4 Eßl Weißwein
30g ger. Käse

alles miteinander verrühren

250 g grob geraspelte Zucchini  zugeben, würzen mit
1 Knoblauchzehe und
Kräutersalz

Die Puffer in Öl ausbacken dabei die obere Seite mit

Sesam bestreuen

dazu gibt´s PaprikaSahne

200 g Schmand mit in Würfelgeschnittenen
grünen Paprika und Tomaten evt. auch Gurken
abschmecken mit Kräutersalz, Knoblauch
und Cayennepfeffer.

Guten Appetit


Dann hab ich noch ein Rezept von Alfons Schubeck
Zucchini-Tomaten- Ragout

gewürfelte Zucchini und Äpfel in Öl andünsten, Tomaten zugeben, alles nur kurz durchdünsten, Gemüse soll noch Biss haben. Mit Pfeffer, Kräutersalz und Basilikum abschmecken

Dazu Nudeln und eine gute Tomatensoße


Soviel von der Resi
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: LunaR am 14.07.03, 11:23
Hallo,
vor längerer Zeit habe ich sehr leckere gefüllte Zucchini gegesssen, habe aber keine Mengenangaben für das Rezept.
Aus geräucherter Makrele, Ei,  Paniermehl, grünen Pfefferkörnern , Salz und Pfeffer eine Füllung zubereiten (wie bei Hackbraten), in längsaufgeschnittene, mitelgroße Zucchini füllen und in einer Tomatensoße oder gewürztem Tomatensaft schmoren, bis die Zucchini gar sind.
Unser Zucchinisegen ist in den letzten Jahren zu gut ausgefallen. Leider darf  ich meiner Familie nicht mehr mit diesem  vielseitigen Gemüse kommen.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: ullireiter am 19.07.03, 15:02
Hallo ihr Kuchenfeen!

Ich habe auch immer viel Kürbis und Zuccini im Garten.Hier zwei leckere Rezepte:Überbackener K. o.Z.
Kürbis in fingerdicke Stücke schneiden in Olivenöl anbraten und in eine Auflaufform schichten. Dick mit gut gewürzter Tomatensouce bedecken ca.2cm und dick mit Käse bestreuen .Im Ofen ca. eine halbe Std. backen.Dazu passt Reis.Essen auch meine hoaklichen Kinder..
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: ullireiter am 19.07.03, 15:18
Kürbispaste od. Zuccini oder mischen

3Kg Kürbisfleisch fein raspeln(Zuc.mit Schale)gut salzen und über Nacht stehen lassen.
Dann Wasser abgiesen.
1 kg.Zucker, 1 Liter Essig u. 1 kg fein gehackte Zwiebel alles vermischen und 1 1/2 Std. köcheln lassen.
3 EL Senf mittelscharf, 3EL Curry, 2 EL cheyennepfeffer, 4 EL Mehl, 3 EL Paprikapulver alles unterrühren und weitere 10 min köcheln.In Schraubgläser füllen und auf den Kopf gedreht auskühlen lassen.
Schmeckt super als Bosnapaste uoder zu kalter Brotzeit.
wer mag kann auch noch herzhafter würzen aber vorsichtig.
Hoffe es schmeckt euch auch.Ist vor allem haltbar und ein tolles Mitbringsel.

liebe Grüsse ulliR.



Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: merle am 30.07.03, 10:33
Jamaikanische Kürbissuppe

Zutaten :
1000 g Kürbisfleisch
200 g  Zwiebeln
500 g Tomaten
250 ml Gemüsebrühe
1/2 l Kokosmilch
2 Knoblauchzehen
1/2 TL Ingwerpulver
1 TL Paprikapulver
1 EL Kokosraspel
fein gehackte Petersilie
1 Prise geriebene Muskatnuß
1 Prise Chilipulver, Salz
1 Messerspitze Safran

Zubereitung :
Für die Kokosmilch 600 ml Milch aufkochen und über 180 g
Kokosflocken gießen. 30 Min. einweichen, dann das ganze im
Mixerglas etwa 2 Min. pürieren.
Die Tomaten an der Spitze über Kreuz einschneiden. In einem
Schaumlöffel in kochendes Wasser tauchen, bis sich die Haut zu
lösen beginnt. Die Früchte schälen, den Stielansatz entfernen, würfeln.
Die Zwiebeln fein hacken, den Kürbis würfeln.
Tomaten und Zwiebeln in der Gemüsebrühe 15 Min. kochen.
Kürbis, Kokosmilch durchgepreßte Knoblauchzehen und Gewürze
dazugeben. Auf kleinem Feuer 20 Min. kochen, bis der Kürbis weich
ist. Die Suppe pürieren und mit Salz abschmecken. Die Kürbissuppe anrichten und mit den Kokosraspeln und der Petersilie garnieren.


War sehr, sehr lecker ;D
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Ulrieke am 16.08.03, 19:14
Hallo Jani, bei uns ist dieses Rezept sehr beliebt:
1 Kg Mehl, 150 g Margarine, 150 g Zucker, 2 Würfel Hefe, 1 Pr Salz, 1/2 l Kürbismus leicht erwärmt. Hefeteig wie gewohnt zubereiten, den Anteil an Flüssigkeit ersetzt man hier mit Kürbismus. 45 Min. bei 200 ° C
In Katenformen abbacken. Viel Erfolg Ulrike  :)
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Kuerbisanna am 16.08.03, 21:49
Hallo Jani !
Hab ein *etwas anderes* Rezept parat-
Zutaten:
20 dag Vollkornmehl
100 ml Öl
100 ml Wasser
Salz
10 dag ger. Emmentaler
10 dag Kürbiskerne

Zubereitung
Vollkornmehl-Öl-Wasser-Salz zu einem glatten Teig verkneten und 1 Stunde rasten lassen.
den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen-auf Backblech (mit Backpapier auslegen)legen-mit Gabel mehrmals einstechen-ger. Käse und Kürbiskerne draufverteilen.
In vorgeh.Backrohr 150 Grad-30 Minuten backen
viel spaß beim ausprobieren :D

Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Mirjam am 07.09.03, 17:47

Selbsterdachte leuchtende Kürbis-Mix-Marmelade

2 kg Kürbis z.B. Hokkaido kann man MIT Schale verarbeiten kleinhacken

2 kg geputzter Apfel

1 l Orangensaft

zusammen 10 - 15 min weichkochen und pürieren (lange wegen der Hokkaido-Schale)

1,5 kg Gelierzucker 2:1 dazugeben und mit Gewürzen:

Zimt, Zitronensaft, gemahlene Vanille abschmecken
(ein bißchen Rum? *gg*)

heiß in Gläser füllen und lecker, lecker auf Brot oder pur!

Große Gläser nehmen, kleine halten sich nicht lang ;)

Viele Grüsse

Mirjam

P.S. Als Sorten kann man natürlich auch andere Kürbisse wie Acorns, Pumpkins usw. nehmen, aber mit dem Hokkaido mit Schale und dem Orangensaft leuchtet diese Marmelade und der Apfel macht es so richtig lecker cremig!
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: LunaR am 30.09.03, 19:49
Kürbisgnocchi mit Salbeibutter


500 g Kürbis
1 1/2 Tassen Mehl
1/4 Tasse frisch gerieb. Parmesankäse
frischgem. schwarzer Pfeffer

1. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Backblech einfetten. Kürbis in große Stücke schneiden, auf das Backblech legen und 1 1/1 Stunden backen, bis er sehr weich ist. Leicht abkühlen lassen. Das Fruchtfleisch abschaben, harte und krosse Teile entfernen. Kürbismark in eine große Schüssel geben, Mehl darübersieben, Parmesan und Pfeffer zugeben. Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche 2 Minuten glattkneten.
2. Teig halbieren. Mit bemehlten Händen jede Hälfte zu einer 40 cm langen Wurst rollen. In 16 Gleich große Stücke teilen. Jedes Stück zu einem Oval formen und mit Gabelzinken eindrücken.
3. Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Gnocchi portionsweise ins Wasser geben und kochen, bis sie an die Oberfläche steigen. Dann die Gnocchi noch weitere 3 Minuten kochen lassen. In ein Sieb abgießen, abtropfen lassen und warm halten.

Für die Salbeibutter

90 g Butter
2 Eßl. Salbei, frisch gehackt
1/4 Tasse Parmesan, frisch gerieb.

Butter in einem kleine Topf erhitzen, vom Herd nehmen und gehackten Salbei zugeben. 5 Minuten beiseite stellen; dabei warm halten.
Gnocchi auf SErvierteller geben, mit Salbeibutter beträufeln und mit Parmesan bestreuen.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Molli am 05.10.03, 14:49
Halole
Hab mein Zucchini Schmalz Rezept wiedergefunden
KNOBLAUCH-ZUCCHINI-SCHMALZ

Zutaten für 4 Töpfchen a 1/4 l
250 gr Schweineflomen
250 gr frischer grüner Speck
1 Lorbeerblatt
1Gewürznelke
2 Wacholderbeeren
300 gr Zucchini
8 Knoblauchzehen
Salz
schwarzer Pfeffer
1 Prise Cayennepfeffer


Die Flomen und den Speck in kleine Würfel schneiden und in einem breiten Topf bei mittlerer Hitze in etwa 20 Minuten glasig ausbraten,dabei mehrmals umrühren,damit sich nichts anlegt.Dann das Lorbeerblatt,die Nelke und die Wacholderbeeren zufügen.
Die Zucchini waschen,vom Stengelansatz befreien und in kleine Würfel schneiden.
Die Knoblauchzehen schälen,quer in düne Scheiben schneiden.
Den Knoblauch mit den Zucchiniwürfeln unter den Speck rühren.Etwa 10 Minuten langsam weiterdünsten,bis sich alle Zutaten gut verbunden haben.Kräftig mit Salz,Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.
Das Schmalz in einen Topf oder 4 kleine Töpfchen von je 1/4 l Inhalt füllen und ganz abkühlen lassen.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Mikki am 24.07.04, 14:00
Hallo!

Habe mal gehört, dass man Zucchini auch mit Gehacktem und noch anderen Zutaten füllen kann,,,,weiß aber nicht mehr, welche Zutaten es sein müssen  ::) ? Hier in der Box konnte ich das Rezept nicht finden....
.....aber vielleicht hat jemand von Euch ein Rezept von Zucchini mit Gehacktem ??? ?
Es wär schön, wenn jemand mir hier eins mitteilen könnte,,,,,meine Zucchinis im Garten warten nämlich schon ;)....

Liebe Grüße, Mikki :D
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Mirjam am 25.07.04, 18:21


Hallo

für extra-faule  ;)

beim Metzger eine kleine Schale UNGEBACKENEN Leberkäs kaufen (das ist eine Bratfüllung fertig gewürzt), diese auf die (wenn Zucchini zu groß -> Kerne!) ausgehölte Zuchini streichen und evtl. noch mit Käse bestreuen

Mirjam
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Maria-Juliane am 31.07.04, 19:09
Zucchinibrot,
Zutaten:

800g dunkles Weizenmehl
500g Zucchinimus
40g Hefe
2 Eßl.Honig
2 Teel.Salz
2 Eßl.Butter

Zubereitung:

Zucchini mit etwas Wasser kurz zu Mus kochen.
Abkühlen.Mehl und die anderen Zutaten in eine große Schüssel geben.Zucchini handwarm hinzu geben.Solange schlagen bis ein glatter Teig entsteht....
Teig 30-40 Minuten stehen lassen....nochmals durchkneten und 2runde Brote formen.Mit Eigelb bestreichen.Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen....10-20 Minuten Teigruhe....dann 20 Minuten bei 200 Grad und 10 Minuten bei 150 Grad backen.

maria

Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Maria-Juliane am 31.07.04, 19:23
hier noch ein Rezept....

Kürbisbrot

600g Weizenmehl
200g Roggenmehl
500g Kürbismuß
20g Meersalz
40g Hefe
2Eßl. Honig
2Eßl. Butter
1Teel.Ingwerpulver

Zubereitung:
1 Kürbis mit wenig Wasser zu Mus kochen.Abkühlen lassen.
Die Mehle und alle Zutaten in eine Schüssel geben.
Das Kürbismus handwarm hinzugeben.Solange schlagen bis ein glatter Teig entsteht.30-40 Minuten Teigruhe.
Nochmals durchkneten und 2runde Brote formen.Mit Eigelb oder Milch bestreichen.
Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen....10-20 min.Teigruhe.
Den Backofen bei 200 Grad vorheitzen.Dann 20 Minuten bei 200 Grad und 10 Min.bei 150 Grad backen.
----------------------------------------------------
Das Brot hat durch das Kürbissmus eine schöne Farbe....

schmeckt gut....und bleibt lange frisch

liebe Grüße
maria
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: FTM am 28.09.04, 13:52
Ein Rezept für Kürbisaufstrich

Zutaten:
          1  kg Kürbis
          250g Topfen
          100g Butter
          1 Creme fraiche (125g)
          Salz,Pfeffer,Knoblauch

Zubereitung:
          Kürbis in Stücke schneiden und kochen.Das wasser wegschütten. Topfen,Butter und Creme fraiche verrühren.Kürbis pürieren und mit den anderen Zutaten vermischen.

Schmeckt lecker !!!!
         

Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: mary am 28.09.04, 18:18
Kann man das Innenleben eines Ölkürbisses essen oder schmeckt das nicht so besonders?
Und noch eine Frage, ich habe eine Menge Ölkürbisse, kann ich die Kerne einfach trocknen oder müssten sie gepresst werden?
Kürbiskernöl schmeckt wunderbar, aber wie man derartiges macht- bin ich noch nicht ganz schlau geworden.
Herzl. Grüsse
maria
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: FTM am 02.10.04, 07:46
Hallo Ihr!!
Man kann auch Kürbismarmelade machen

500g Kürbis
500g Äpfel
3 Zitronen ausgepresst
1kg 2:1 Gelierzucker

Schmeckt fast wie Marillenmarmelade

Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: annama am 10.07.05, 20:42
Hallo Trudi,

bin mal in der Annahme das du Zuchini meinst ?

Ein Rezept Zuchinicremsuppe a la annama

1 Esslöffel Butterschmalz
1 mittl.Zwiebel
1-2 Zuchini 1-1,5 l Brühe ein Pepp frische Sahne

Butterschmalz zergehen lassen ,kleingehackte Zwiebel darin dünsten und mit den in WÜrfel geschnittenen Zuchini weiter dünsten ,mit der Brühe auffüllen und garen.Mit dem Mixstab pürieren und mit einem Pepp Sahne verfeinern.Abschmecken und fertig ist eine leckere Zuchinicremsuppe.
Mit Petersilie garnieren und dazu wünsch ich guten Appetit.

Liebe Grüsse annama
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Margret am 10.07.05, 20:58
Hallo Trudi,

ich mache die Suppe  ähnlich wie annama,  nehme aber statt  Sahne  etwas  Kräuterfrischkäse  wg. der Würze.

Gut schmecken auch andere Gemüse darinnen:  Kohlrabi  oder  Paprika  oder  Gelbe Rüben  oder Zwiebeln   oder alles gemischt;  außerdem natürlich  Petersilie.

Ich mag  Zucchini als  Suppe  auch am liebsten püriert. 

Margret
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: josefa am 11.07.05, 23:08
Hallo Trudi,

wie wäre es mit gefüllten Zucchinis,oder Reispfanne oder Nudelpfanne mit Zucchini und anderem Gemüse

Lg Josefa
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Beate Mahr am 05.08.05, 17:05
Hallo

aushöhlen mit Hachfleisch und Käse füllen und in Tomatensoße garen ...

Oder als Püree anstelle von Kartoffeln

Als Gemüse mit heller Soße und Krautern ... oder scharf mit Chilli ... oder mit Käse überbacken ...

Guten Hunger wünscht

Beate

Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Christine am 09.08.05, 07:39
Hallo, Manurtb!
Such doch mal bei "Google" oder so unterPatisson", da gibt's viele Anregungen für die "Ufo's".
Hier ein "geklautes" Rezept:

Patisson mit Hackfleisch
(für 2 Personen)
--------------------------------------------------------------------------------

2 Patisson-Kürbisse
oder 500 g anderes Kürbisfleisch
2 Fleischtomaten
250 g Zwiebeln
2 Knoblauchze
40 g Butter
200 g Hackfleisch
1 EL eingelegte grüne Pfefferkörner
1 Röhrchen Kapern (20 g)
1 TL getrocknetes Oregano
Cayennepfeffer

4 EL Sahne Die Kürbisse in Salzwasser 20 Minuten kochen. Flache Deckel abschneiden und etwas vom Inneren aus dem Kürbis herausheben. Tomaten überbrühen, abziehen und würfeln.Zwiebeln und Knoblauch würfeln. In Fett glasig dünsten und Hack und gewürfeltes Kürbisfleisch zugeben und krümelig braten. Tomatenwürfel bis auf zwei EL zufügen. Fleischmischung mit grünem Pfeffer, abgetropften Kapern, Oregano und Salz würzen. Kürbisse innen mit Cayennepfeffer bestreuen. Mit Fett ausstreichen und in eine ofenfeste Form setzen. Die Fleischmischung in die Kürbisse füllen. Restliche Tomaten und Sahne darauf verteilen. In den Ofen schieben und bei 200 Grad etwa 30 Minuten backen.

Guten Appetit - Christine


 
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Beate Mahr am 09.08.05, 10:26
Hallo

wie wäre es mit einem Patisson-Salat ???

2  Patissons je 250 g
in je ca 8 Schnitze schneiden.
In Gemuesebouillon 10 bis 15 Minuten weichkochen.

Aus
150 g  Huettenkaese
2    Essiggurken; gewuerfelt
1 EL Schnittlauch; geschnitten
1 EL Petersilie; gehackt
1 EL Dill; gehackt
1 EL Rosa Pfefferkoerner
Salz Pfeffer Paprika Tabasco
2 EL Essig
4 EL Oel
eine Soße herstellen ... und die heißen Schnitzen einlegen

Schmeckt lauwarm oder kalt
-------------------------

hier was geklautes von der Sendung KOCHDUELL

Putenscheiben an gefuellten Patissons auf Tomatenragout

1    Aubergine
100 g  gruene Bohnen
1    Glas Kirschen
150 g  Putenbrust
1    Schale Mini-Patissons
100 g  Mandelblaettchen
2    Orangen
50 g  Sesamkerne
2    Tomaten
200 g  Rosinen

Die Putenbrust in Scheiben schneiden, mehlieren und in Olivenoel mit
einer Butterflocke anbraten. Die Mini-Patissons mit einem Parisienne
Ausstecher aushoehlen und mit einer Masse von in Butter angeroesteten
Rosinen und Sesam fuellen. Die gefuellten Patissons und die in duenne
Scheiben geschnittene Aubergine wuerzen, in Olivenoel anbraten und im Ofen
garziehen. Die geputzten Bohnen im Salzwasserbad blanchieren. Die
Tomaten entkernen, wuerzen und in Olivenoel, einer Butterflocke, Knoblauch
und Basilikum anschwitzen. Fuer die Sosse Gemuesebruehe und Weisswein
reduzieren, mit Sahne auffuellen und mit Salz, Pfeffer und Muskat
abschmecken. Zum Schluss alles mit den geroesteten Mandelblaettchen
bestreuen und auf einem flachen Teller anrichten.

Patisson-Kuerbis mit Eifuellung

4  Patisson-Kuerbisse
1 l  Gemuesebruehe,
1 EL Butter,
Salz,weisser Pfeffer aus der Muehle,         
4 EL frisch gehackte Gartenkraeuter         
8    Eier,
8 EL frisch geriebener Parmesan

Die Patissons halbieren, Kerne und das faserige Innere entfernen. Die
Kuerbisse in der heissen Gemuesebruehe 10 Minuten garen. 1 Tasse
Gemuesebruehe aufbewahren, den Rest wegschuetten. Die abgetropften
Kuerbisse in eine ausgebutterte feuerfeste Form setzen, mit Salz,
Pfeffer wuerzen.

In jede Kuerbishaelfte ein Ei setzen, 1/2 EL gehackte Kraeuter und 1 EL
geriebenen Kaese darueber streuen und die beiseite gestellte Bruehe
angiessen. Die Form mit Alufolie bedecken und in dem auf 220 Grad
vorgeheizten Backofen 20 Minuten backen. Die Folie entfernen und
nochmals 10 Minuten backen. Die restlichen Kraeuter darauf streuen und
mit geroestetem Baguette-Brot servieren.

Gruß
Beate


Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Sonnenblume2 am 17.07.06, 10:27
Zuchinikuchen:

3 Tassen Mehl 
2 Tassen Zucker
1 1/2 Tassen Rosinen
2 1/2 Tassen grob geriebenen Zuchini (kann aber auch etwas mehr sein, wird der Kuchen etwas saftiger)
1 1/2 Tassen gehackte Wahlnüsse
3 Eier (ganz)
1 Teel. Zimt
1 Teel. Natron
1 Teel. Nelken (gemahlen  ;))
1 Teel. Salz
1. Teel. Backpulver
2-3 Teel. Vanillezucker
1 Stamperl Rum
1 Tasse Öl

Aber bitte Kaffetassen und keine Häferl  ;)

Alles in einer Schüssel verrühren - entweder in eine Kastenform geben oder aufs Blech streichen
Kastenform ca. 1 1/4 - 1 1/2 Std. bei 180°C mittlere (vielleicht etwas weiter runter) Schiene backen
Blech ca. 45-50 Minuten mittlere Schiene bei 180°C backen - kann man dann mit Schokoglasur versehen, schmeckt aber ohne auch ganz gut!

Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: manurtb am 17.07.06, 15:53
Zucchiniantipasti

Zucchini kleinschneiden, in einer Pfanne durchbraten. Dann Zucchini rausnehmen, in eine Schüssel geben, salzen und pfeffern..
In der Pfanne Zwiebel und Knoblauch kleingeschnitten durchbraten und mit Balsamicoessig ablöschen. Dann den Sud über die Zucchini geben.
Direkt vor dem Servieren (schmeckt kalt und warm gut) Parmesan nach Geschmack drüberhobeln.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Sigrid am 23.07.06, 08:56
Kürbisgnocchi mit Salbeibutter
Da habe ich doch mal ein "aelteres" Rezept rausgesucht und es gleich heute ausprobiert.
Leider hat es nicht ganz so geklappt, wie ich es mir gedacht hatte. Der Teig war zu duenn, d.h., nicht unbedingt duenn aber so weich, dass er klebte und ich keine Rollen formen konnte. Auch nach Zugabe von mehr Mehl klappte es nicht. Und so machte ich "aus der Not eine Tugend" und habe das Ganze einfach durch den Spaetzlehobel gegeben ( Ja, sowas habe ich auch  ;) ) und es klappte ganz wunderbar und ich habe richtig tolle Spaetzle fabriziert!!
Jetzt friere ich die aber erst mal ein, bis mir mal einfaellt, was ich dazu machen kann--hat jemand eine Idee?
Danke, LunaR, fuer dieses Rezept. Freue mich wirklich, es ausprobiert zu haben.
Lieben Gruss von
                        Sigrid
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Margret am 26.07.06, 15:47
Kein richtiges Rezept,  nur ein Tipp:

seit diesem Jahr habe ich schönes Bohnenkraut  und das hab ich (außer zu Bohnen)  ganz besonders  als  "mein"   Zucchinigewürz entdeckt.
Mir schmeckt dieses Kräutlein supergut zu Zucchini  und da brauch ich sonst gar nicht viel 'Würze oder weitere Zutaten.

Margret
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Sigrid am 27.07.06, 04:16
Gestern habe ich mal einen Kuerbissalat gemacht, einfach Kuerbis und ein paar Aepfel grob geraspelt (roh) Sosse aus Joghurt, bisschen Oel, Pfeffer, Salz, Zucker und Senf geruehrt, etwas Selleriesalz dazu, gemahlener Ingwer und Saft einer Citrone , anstelle von Schnittlauch, der da reinsollte, den ich aber nicht hatte 1 Zwiebel mit reingeraspelt, das Ganze gut vermischt und einige Zeit ziehen lassen. Fertig, LECKER!!  :P
                                                Gruss, Sigrid
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: mary am 27.07.06, 10:05
Hallo Sigrid,
ja das Rezept könnte ich gut gebrauchen. Letztes Jahr war bei uns nichts mit Zuccini, so habe ich heuer 7 Stück gepflanzt, im Juni sahen die Pflanzen noch aus, als wenn sie mir in die ewigen Jagdgründe gehen würden und jetzt wuchern sie, so was von Wachstum ist schon fast unheimlich.
@trudi, das Rezept deiner Schwiegertochter würde mich ebenfalls interessieren
und einfach neugierig gefragt, was sie sonst noch alles an guten Rezepten aus ihrer Heimat hat-
Kochen ist international sehr interessant, ich probiere gerne aus anderen Ländern was aus-
unsere Gemüsepflanzen sind ja auch zum grössten Teil mal als "Einwanderer" zu uns gekommen.
Ich schnitzle die Zuccins genauso wie die Gruken und mache daraus einen Salat- sie dürfen halt noch nicht zu gross sein.
Für mexikanische Grillsosse brauche ich auch noch eine grössere Menge, sie kommt bei uns auf die Pizza oder auf Blätterteig, ins Gulasch, zu verschiedenen Sossen, für gegrilltes Fleisch.

Irgenwo habe ich mal gehört, dass Zucciniblüten mit Backteig gemacht werden,
muss ich einfach mal ausprobieren.
Zuccinisuppe ist momentan noch eine der wenigen warmen Speisen, die gefragt sind.
Herzliche Grüsse
maria
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Sigrid am 27.07.06, 10:07
,
 Das Rezept,wie manZucchini einweckt, würde mich auch interessieren.
Hallo, gruess Dich, Trudi!!!
Hier schreibe ich Dir nun mal auf, wie ich den Salat mache: Zucchini in duenne Scheiben oder Wuerfel schneiden, mit schwarzem, grob gemahlenen Pfeffer, Zwiebelwuerfeln und etwas Oregano (frisch oder getrocknet) in Glaeser fuellen. Sud kochen: 1 l Wasser, 1/4 l Essig (weiss), 1 Essl. Salz, 6 Essl. Zucker, alles zusammen aufkochen lassen. Ueber die Zucchini im Glas giessen, bis alles bedeckt ist, Glaeser nach Vorschrift einkochen. Ich mache das im Backofen, 180 Grad vorheizen, Fettpfanne 2 cm (ca.) hoch mit heissem Wasser fuellen, Glaeser reinstellen, in Ofen schieben, auf 160 Grad runterdrehen, ca 45 Min. drinlassen, dann ausschalten und 20 Min. im geschlossenen Rohr stehen lassen. Dann rausnehmen und auf einem Tuch, mit Handtuechern zugedeckt, auskuehlen lassen.
Zum Essen gebe ich dann ein bisschen Oel in den Salat. Also uns schmeckt der immer sehr gut.  :P
Zitat
Meine Schwiegertochter maht auch von gekochten Zucchini Salat nach einem Rezept, das sie
aus Brasilien mitgebracht hat.
Ob sie dieses Rezept wohl fuer uns (mich) rausrueckt??? waere toll.   
Liebe Gruesse fuer Dich,
                                    Sigrid
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Gerda am 27.07.06, 15:42
Zucchini-Schiffchen

Z. aushöhlen, salzen und pfeffern.

Tomaten- und Schinkenwürfel mit Frischkäse verrühren, nach Geschmack würzen.
Die Z. damit fülllen und ab in den Backofen.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Johanna1967 am 29.07.06, 17:07
 

Zucchinisalat I


Für 6 Personen

Dressing:

2 EL Zitronensaft
4 EL Distelöl
1 EL Senf
4 EL Joghurt
2 EL süße Sahne
2 Zwiebeln, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, gepreßt
2 TL Basilikum
Kräutersalz
Salat:

800 g Zucchini
Dressing: Alle Zutaten zu einem Dressing verrühren.

Salat: Zucchini in feine Scheiben schneiden oder hobeln. Dressing mit den Zucchini verrühren.





Zucchinisalat mit Joghurtdressing II



500 g Zucchini                                                         
1  Schalotte(n) 
3 Zehe/n Knoblauch                   alles  gewaschen in feine Streifen schneiden.
1 Becher Natur-Joghurt 
2 EL Öl 
1 EL Zitronensaft                       Dressing: alles verrühren; abschmecken.
 Bund Dill 
  Salz 
  Pfeffer 




Zucchinisalat III


600 g Zucchini, 6 gartgekochte Eier, 1 EL Essig, 3 EL Öl, Salz, Pfeffer, Petersilie

Zubereitung:
Zucchini in leicht gesalzenem Wasser ca. 15 Minuten kochen. Abgiessen, kühlen lassen. Aus Essig, Öl, Salz und Pfeffer eine Sauce anrühren. Die in Scheiben geschnittenen Zucchini mit der Marinade mischen. 10 Minuten durchziehen lassen. Gehackte Petersilie darüber und die Eierviertel verteilen.




Zucchinisalat mit Mozzarella

750 g Zucchini
2 Mozzarellakaese
1 Zitrone
6 El. Olivenoel
1 Bd. Petersilie
1 Bd. Basilikum
Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:
Zucchini in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und zwei Minuten in
Salzwasser kochen, dann abtropfen lassen. Mozzarella in Scheiben
schneiden.
Zitronensaft, Salz, Pfeffer, gehackte Petersilie und kleingeschnittenes
Basilikum vermischen. Oel unterschlagen.
Zucchini und Mozzarella mit der Salatsosse vermischen und mindestens
30 Minuten ziehen lassen.



Liebe Grüße

Johanna
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: heikemarina am 31.07.06, 22:16
Hallo ein neues Zucchini Rezept selbst ausprobiert und ist ein Leckerbissen für meine Gemüsefeindlichen Männer

Zucchini  süß-sauer zum Lagern ideal auch für die Winterzeit (sofern bis dahin noch etwas da ist)

2 kg Zuchini mit Schale,ohne Kerne

3 gr0ße Zwiebeln
 
3 Paprika

40gr Salz

1 TL Selleriesalz

Für den Sud:

3/4 Liter Wasser

400 ml 7-Kräuter-Essig

400gr Zucker

2 Tl Curcuma

2 Tl Senfkörner

Zubereitung:

Gemüse klein schneiden, Salz und Selleriesalz zugeben/mischen und alles 4 Std. ziehen lassen

Zutaten für den Sud zum kochen bringen /Gemüse dazugeben

Mischung 4 - 5 Minuten kochen

Sofort in Schraubgläser füllen

Liebe Grüße aus dem abgekühlten Hessen
Heike

Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Raymon am 03.08.06, 14:30
Bei uns gab´s heute Zuccinipuffer, DA steht sogar mein Partner drauf obwohl er Zucchini´s nicht wirklich ausstehen kann  :-\

500 g Zucchini        Kleinraspeln
 1 Zwiebel              kleinschneiden
2 Knoblauchzehen   zerdrücken
Minze                     sehr klein schneiden und alles Mischen

2 Eier mit 2 Eßl Mehl mischen und die Zuccinimischung unterrühren mit Salz und Pfeffer würzen

Im heißen Öl (am besten in einer Eisenpfanne) zu kleinen Puffern backen. Schmecken frisch aus der Pfanne am besten,.

Wenn die Masse zu nass wird, kann man sie gut mit Haferflocken binden.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: mary am 04.08.06, 13:51
Hallo Sigrid,
du wolltest doch das mexikanische Zuccinirezept.

  1 kg Zuccini,

  1 kg Paprika
 
  5oo g Zwiebeln

  1,5 l Tomatencetchup

  0,25 l Salatöl

  Salz, Peffer, Tabasco,

Zuccini, Paprika und Zwiebeln waschen, putzen und in Streifen schneiden, Ketxhup und Salatöl im Topf langsam zum Kochen bringen, Gemüse zugeben und immer wieder umrühren. Bei kleiner Flamme 1,5 bis 2 Stunden köcheln lassen und von Zeit zu Zeit umrühren.
Mit Salz, Pfeffer, Tabasco abschmecken, kochendheiss in Twist-off Gläser füllen und gut verschliessen, umdrehen und nach einer Stunde wieder umdrehen.

Ich finds gerade nicht, wir haben noch einen Zuccinifaforiten, ähnlich mit Kurkuma und Gelierzucker,
wenn du es willst, mach ich mich auf die Suche.
Herzliche Grüsse
maria
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Lore am 06.08.06, 15:08
Hallo,

hier ein Rezept für die Zucchinischwemme.


Zucchini Süß-sauer

Zutaten:
2 kg Zucchini
1 kg rote Paprika (oder Paprika-Mix)
500 g Zwiebel
2 Zitronen
1 Fl. Gurkenmeister
1 ltr. Wasser
500 ml Apfelsaft
200 g Zucker
3 TL Salz
2 TL Curry
Senfkörner

Zubereitung:
Geschälte und erntkernte Zucchini in kleine Stücke schneiden. Gewaschene und entkernte Paprika in kleine Streifen schneiden. Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Zitrone auspressen.
Zitronensaft, Gurkenmeister, Wasser, Apfelsaft, Zucker, Salz, Senfkörner und Zwiebelscheiben erhitzen, kurz aufkochen. Zucchini und Paprika dazugeben und ca. 5 - 8 Min. weiterkochen lassen. Alles sofort in Gläser füllen und sofort verschließen.


Diese Zucchini werden bei uns gerne im Winter zur Brotzeit gegessen.


Mfg

Lore
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Lore am 24.10.06, 19:43
Hallo Jutta,

habe am Sonntag einen Kürbiskuchen ausprobiert, war echt gut.

250 g Kürbisfleisch
200 g Zucker
4 Eier
1/2 Zitronenschale und Saft
1 TL Zimt
1 Pr. Salz
130 g gemahlene Mandeln
50 g Mandelstifte
100 g Mehl
2 TL Backpulver

Glasur:

150 g Puderzucker
1 EL Kirschwasser
1 EL Zitronensaft (geht auch nur mit Zitrone)

Kürbisfleisch raffeln, Zucker un Eier schaumig rühren, Zitronensaft und Schale, Gewürze und Mandeln beigeben. Mehl mit dem Backpulver ver-
mischen und in die Masse geben. Den geraffelten Kürbis darunter ziehen.

Das ganze in eine Springform geben und bei 180 ° ca. 50 Min. backen.
Gleich mit der Glasur bestreichen.

Schmeckt nach 1 bis 2 Tagen noch besser!


Hatte für die Glasur keine Zeit mehr.

Der Kuchen hat keine 2 Tage überstanden.  Nichts mehr da.

Werde ihn wieder backen bei meinen vielen Kürbissen.


Gruß

Lore

Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Trudi am 26.10.06, 13:20
  Kürbis-Konfitüre mit Aepfeln.

  Zutaten. 1kg Zucker,1dl Wasser.700gr Kürbisfleisch,300gr Aepfel,1halbe Zitrone,1halberKL Zimmt.
 wenig Muskat ,und wenig Nelkenpulver.

 Zubereitung,Zucker mit Wasser bei kleiner Hitzr auflösen,Kürbis und Aepfel in kleine Würfel schneiden
 und zugeben,zirka 20 Minutenköcheln.Zitronensaft und Gewürze beigeben,weiterköcheln,bis die Würfel zerfallen
 eventuell pürieren.In vorgewärmte Gläser abfüllen und sofort verschliessen.

 www.tafelfreuden-bodensee.ch
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Christine am 14.08.07, 06:56
Hallo, zusammen!
Habe diese Woche mal was aus einem "Frau-Antje-Kochbuch" ausprobiert; Versuchskarnickel waren meine früheren Kolleginnen: 

Zucchini-„Kuchen“

1 Kg kleine Zucchini
150 g  Gouda mittelalt (hab "normalen" genommen)
1/8 L süße Sahne (oder Milch – wegen der „Kallorien“)
3 Eier
3 EL Mehl
Salz, weißer Pfeffer, ger. Muskatnuss

Gewaschene Zucchini grob raspeln , Käse ebenfalls. Sahne, Eier u Mehl verquirlen, Zucchini-Raspeln u. Käse unterrühren u. abschmecken.
Eine Kastenform (750 ml) GUT! ausfetten u. mit Semmelbröseln ausstreuen, Teig einfüllen.
Bei 200° im vorgeheizten Ofen ca. 60 Min. backen; 10 Min. ruhen lassen u. stürzen. Warm oder kalt servieren.

„Erfahrungsbericht“ : Trotz reichlich Fett u. Brösel ging das Zeug  schlecht raus; bzw. blieb allerhand am Boden hängen. Vielleicht besser mal mit Backpapier versuchen.
Meinen Kolleginnen hats trotzdem geschmeckt, sonst hätten sie das Rezept sicher net verlangt..........

Liebe Grüße allen Zucchini-Gesegneten.... :-*


Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Gislinde am 11.11.07, 19:41
Hier im Forum gibt es eine Kürbissuppe
http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php/topic,4278.60.html

Eine Freundin macht diese Suppe ähnlich, aber noch dazu Kartoffel mitkochen, keinen Ingwer, sonder mit Pfeffer, Salz und Brühwürze abgeschmeckt.

Eine tolle Idee hatte sie noch dazu, den großen Kürbis als Suppenschüssel hergerichtet, Deckel abgeschnitten und ausgehöhlt,
während wir beim Hauptessen waren, hatte die Tochter den Kürbis dann als Laterne hergerichtet und mit Kerzen aufgestellt.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Lotta am 11.11.07, 20:16
Moin!
Ich mache Galloway im Kürbisfeld!
Superlecker, (geht aber natürlich auch mit normalen Rinderhack)
Man brät das Hack richtig schön braun und würzt es kräftig (Pfeffer, Salz, Knoblauch und Peperoni!!!)
Den Kürbis schneidet man klein und gibt Kartoffelscheiben dazu. Das Gemüse gibt man roh in eine Auflaufform, gibt Brühpulver dazu und giesst mit etwas Weisswein auf. Das kommt dann zum garen in den Backofen. Wenn die Karoffeln weich sind gibt man das Hack obendrüber. Darauf kommt dann Creme Fresh (nicht zu wenig  ;D). Das ganze bestreut man dann noch mit geriebenen Käse und lässt es überbacken..lecker!
Find ich schon immer toll, weil es ein Auflauf ist.
Grussi
Lotta
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: LunaR am 22.11.08, 21:01
Seit Tagen hat ein einsamer roter Hokaido sein Dasein in meinem Kühlschrank gefristet. Heute nun habe ich eine ganz einfache Zubereitsungsart entdeckt:

An der Stielseite den Kürbis gerade schneiden und in eine Auflaufform setzen (gerade Seite nach oben) etwas Wasser - etwa 1/2 cm - in die Form geben und den Deckel auf die Form setzten. Bei 200 Grad etwa ene gute Stunde backen. Den fertigen Kürbis vierteln, mit einem Messer oder Löffel die Kerne entfernen. Die Kürbisstücke gut mit Butterflöckchen belegen und mit Salz bestreuen.
 

War lecker und fast keine Arbeit  8)

Luna
 
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: cara am 13.07.09, 20:14
Zucchini, Zucchini, Zucchini.. Schwägerin, Mutter und vielleicht werden unsere eigenen auf dem Balkon ja auch noch was.. ::)

habt ihr noch lekkere neue Ideen?
Ich hab letzte Woche Zucchini mit Schafskäse und noch allerlei gefüllt, weiss aber wirklich nicht mehr, wo ich das Rezept gefunden habe... *seufz*
bin ja auch fest der Meinung, die hiessen korsische Zucchini, aber Google findet dazu nichts...
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Johanna M am 14.07.09, 21:40
Hallo Cara, wie wärs mit

Zucchinisuppe
Zucchini als Senfgurken (süß-sauer)
Zucchini-Chutney
Zucchinipuffer
Zucchini einfach mit auf den Grill (so sind sie mir fast am liebsten)
Zucchini einfrieren

LG Jo
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: cara am 14.07.09, 22:07
mit dem einfrieren habe ich ja auch schon geliebäugelt - muss man die vorher blanchieren?

Zucchini süss-sauer finde ich gruselig, wie alles süss-saure, also fällt auch das Chutney weg..

Suppe im Sommer ist nicht so meins, das wäre eher was für wenns kühler wird - vielleicht aus eingefrorenen Zucchini? ;)
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Johanna M am 14.07.09, 22:13
Zucchini in Stücke schneiden, (ohne Wasser) sanft garen, kurz mit dem Mixstab zerkleinern, u. in Portionen einfrieren,
ohne Gewürze.
Im Winter dann zu Suppe verkochen.

Jo
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: cara am 14.07.09, 22:15
die kann man doch sicher auch gewürfelt einfrieren? Dann kann man auch noch was anderes als Suppe von machen?
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Johanna M am 14.07.09, 22:27
Kannst du auch gewürfelt einfrieren,u. für Saucen, Kuchen u. -Lasagne verwenden.
Meine Nachbarin gibt etwas Essig zu den eingfrorenen Zucchinis, ob`s etwas hilft, weiß ich auch nicht.
Ich mach Suppe draus.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Christel Nolte am 21.07.09, 11:29
Moin!
Ich mache Galloway im Kürbisfeld!
Superlecker, (geht aber natürlich auch mit normalen Rinderhack)
Man brät das Hack richtig schön braun und würzt es kräftig (Pfeffer, Salz, Knoblauch und Peperoni!!!)
Den Kürbis schneidet man klein und gibt Kartoffelscheiben dazu. Das Gemüse gibt man roh in eine Auflaufform, gibt Brühpulver dazu und giesst mit etwas Weisswein auf. Das kommt dann zum garen in den Backofen. Wenn die Karoffeln weich sind gibt man das Hack obendrüber. Darauf kommt dann Creme Fresh (nicht zu wenig  ;D). Das ganze bestreut man dann noch mit geriebenen Käse und lässt es überbacken..lecker!
Find ich schon immer toll, weil es ein Auflauf ist.
Grussi
Lotta

Hallo Lotta, das Rezept ist richtig gut! Ich mache aber Salers im Zucchinifeld, darf ich das  :D. ?
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Christel Nolte am 22.07.09, 11:01
Den habe ich gestern ausprobiert, noch 1 EL Kakao in den Teig gegeben und es ist ein richtig saftiger Topfkuchen geworden! Zucchini merkt man nicht.

http://www.chefkoch.de/rezepte/114581048150669/Zucchinikuchen.htmln

Und hier habe ich ein Apfelkuchenrezept abgewandelt:

http://www.knorr.de/rezepteundideen/rezeptsuche/suchergebnis/rezeptdetails/index.asp?rezept_id=4253&actualRecord=4420&searchQuery=&rezepte_ohne=&schlagwort_id_zubereitung=0&kategoriegruppe_id=0&schlagwort_id_laenderkueche=0&rezeptfilter=

statt Äpfel gelbe Zucchini in dünne Scheiben gehobelt,  eine dünne Schicht, darauf 1 P Vanillezucker, nächstes Mal werde ich noch ein paar Rosinen drauftun, die Zuc. schmecken ja nach nichts. Das Ergebnis ist mittelgut , aber gut geeignet für Backlegastheniker ;), weil idiotensicher Teig. Ich hatte das Eigelb vergessen, ging trotzdem. Vielleicht einen Becher Sahne schlagen und einen vanillejoghurt unterrühren, das würde den Streuselkuchen auch aufwerten.
(Handyfoto ist nicht so gut)
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Christel Nolte am 17.08.09, 15:43
Heute gabs Spaghettikürbis mit BologneseSauce. HAbt Ihr noch andere schon erprobte leckere Ideen, was ich mit den Spaghettik. machen könnte? Kürbissuppe schmeckt auch sehr gut aus dieser Sorte.
 
Liebe Grüße
Christel
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: passivM am 17.08.09, 15:52
Zuccini kann man, glaube ich, nicht so gut einfrieren. Die haben dann hinterher so eine komische Kostenz. Aber:
Kann man Zuccini einkochen? ..pikant? ..ohne diese Einmach-Hilfe bei der alles säuerlich schmeckt?

Hab' gestern zwei große Gläser Tomaten eingekocht, pikant (mit etwas Chili drin und einer kl. Prise Kukuma), süß und leicht säuerlich (wegen dieser Einkoch-Hilfe) Das schmeckt sehr gut, fast wie Ketchup, nur besser! - Experiment gelungen!  :D
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Christel Nolte am 17.08.09, 16:10
Hallo aNNAN;
Einmachhilfe brauchst(Darfst) du nicht nehmen, wenn Du einkochst. Dann ist es ja konserviert, die E-hilfe ist ja Konservierungsstoff, nimmt man, wenn man einlegt, statt einkocht.
Ich hab eib leckeres Rezepz für Zucchini einmachen, kommt später.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Margret am 26.10.09, 17:18
Frage:

Für Kürbissuppe mag ich gerne den Hokkaido-Kürbis.

Nach meinem Suppen-Rezept muss ich ihn  nicht schälen, aber zuerst zerstückeln , dann andämpfen usw.

Beim Kürbis-Hof  meine ich gelesen zu haben,  dass man ihn als Ganzes erst kochen kann und dann (leichter) zerschneiden kann.
Stimmt das ?  Oder erinnere ich mich da falsch ?

Hat jemand Erfahrung mit einer solchen Erleichterung,  denn der rohe Kürbis ist schon ein bisschen mühsm zu zerkleinern.

Vielen Dank !

Margret

Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Hamster am 26.10.09, 18:45
Hallo Margret,

verwechselt Du vielleicht den Hoccaido mit dem Spaghettikürbis?
Spaghettikürbis wird erst gekocht und dann das Fruchtfleich entnommen.

Beim Hoccaido würde das m.Meinung nach nicht funzen.
Der ist ja noch voller Kerne.  Nee, so`n Gematsche  :o ;).

Nimm mal entweder, ein Gemüsemesser mit ca. 15cm feststehender Klinge
oder ein Brotmesser mit Wellenschliff. Ein kleines Hackebeil tut es auch ;D.
Blüten- und Stielansatz entfernen. DAnn geht es schon viel besser. ;) ;

Liebe GRüße
Hamster
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Margret am 26.10.09, 20:07
Danke, Hamster,

ich weiß es eben nicht mehr sicher,  an welchem Kürbis das gestanden ist.  Es hätte mir gefallen, wenn das wirkl. gegangen wäre.
Deshalb fragte ich hier nochmal.

Dann werde ich den Hoccaido lieber wie gewohnt zubereiten.

Margret
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: klara am 26.10.09, 23:59
Hallo Margret,
den Hokkaido halbieren, Kerngehäuse raus u. schon kannst Du das Ding kochen.Brauchst ihn nicht mal schälen. Gibt ne leckere Suppe mit anderem Gemüse püriert.Z.B. Zwiebel,Kartoffeln u. Karotten.Schleck :P.
LG Klara
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: manurtb am 27.10.09, 10:08
Oder in Spalten schneiden und im Ofen garen. Dazu ein leckeres Stück kurz gebratenes Fleisch und auf den Kürbis vor dem Servieren ein paar Tropfen Kürbiskernöl und ein bisschen Salz...
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Margret am 05.11.09, 13:12
Hab doch neulich gefragt wegen Hokkaido, ob man den fast am Stück kochen kann und sich also das anstrengende Kleinschnippeln ersparen kann.        Jaaa!!! :D
So wie klara es beschrieben hat, habe ich es heute gemacht und es hat supergut geklappt !!!
Freu, so geht Kürbissuppe schneller und leichter. :D

Habe den Hokkaido  gewaschen, geviertelt, Stiel und "Butzen" weggeschnitten.
Dann Kerne usw. raus  und gekocht.  Klasse.

Margret
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: gundi am 07.11.09, 09:36
Hallo!

In der vorletzten "Landlust" war ein Beiheft mit Kürbisrezepten. Daraus habe ich das Kürbiscutney nachgekocht. Schmeckt sehr gut. Ich habe dazu einen gewöhnlichen Speisekürbis genommen.

lg gundi
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Landmama am 07.11.09, 11:54
...ich habe aus meinen Zucinis ein Zuchinirelesh ( schreibt man das jetzt so ?)
gemacht, allerdings etwas milder als im Rezept abgeschmeckt....nun sind alle Glässer schon weg...muss also nächste Woche nochmal nachproduzieren
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Christel Nolte am 09.08.10, 11:25
Ich wollte schon letztes Jahr ein Leckeres Einmachrezept reinstellen, aus der Land und Forst:

Zucchini  Süß - sauer3 kg Zucchini
1 kg Paprika(rot gelb grün) ich nehme weniger, weil teuer
500 g Zwiebeln
1/2 l Weinessig
250 g Zucker
3 TRl Salz
2 Tl Senf
1 Tl Curry
1/2 Tl Pfeffer
Gemüse vorbereiten in Essig/Zucker Salz halbgar kochen (10 min)
in Schraubgläser füllen
Sud mit Senf, Curry, OPfeffer abschmecken, drübergeben, verschließen
Ist sehr lecker

Auch getestet:

 Z.salat (Quelle: Chekoch) 2 Port.
500 g zucchini                 in Scheiben schneiden, mit
2 Zwiebeln                      andünsten
Saft von 1/2 Zitrone         drüberträufeln
                                    abkühlen lassen
Marinade aus
1 b Joghurt
2 El Majonnaise
1 Knoblauchzehe
1 Bd Schnittlauch            bereten

Gestern Abend getestet und für sehr gut befunden:

Zucchini Lasagne

1/2 Pckg Lasagneblätter

2-4-junge Zucchini        andünsten, kräftig abschmecken
Frische Kräuter
etwas Frischkäse oder reibekäse oder Parmesan zum "binden"

Helle Soße:
4 El Butter/Öl/Margarine
4 EL Mehl
1/2 l Milch
1/4 l kräftige Brühe (FP)

Reibekäse

Folgendermaßen in eine geettete Auflaufform schichten:
Soße - Nudelplatte - Zucchinimasse
mit Soße aufhören, Kaäse drüber

200 ° 30 Min mmmh!

Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: pauline971 am 21.09.10, 22:20
Ich hab heuer leider keine kürbisse im Garten. Mal sehen wo sich einer auftreiben läßt. Abe dafür Zucchini ohne Ende. In dünne Scheiben schneiden und in der Pfanne in Olivenöl anbraten. Dann eine Mischung aus Ziegenfrischkäse, Salz, Pfeffer, Koblauch und getrockneten Tomaten auf die Scheiben streichen, aufrollen und auf einer 'Platte anrichten. Mit Olivenöl beträufeln und mit gehackten Basilikumblättern bestreuen. ist ne kleine Vorspeise
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: klara am 21.09.10, 22:25
Mir läuft das Wasser im Munde zusammen.
LG Klara
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Sonnenblume2 am 28.09.10, 07:49
Hallo,
habe mal eine Frage an euch.
Kann man Speisekürbisse im Keller einlagern?
Ich habe nämlich noch 3 Butternut, 3 Hokaido und einen Muskat an der Staude und will/kann sie nicht so schnell verbrauchen.
Soll ich mit dem Abpflücken noch warten?

lg Sonnenblume
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: christiana am 28.09.10, 09:36
Ob es richtig war, weiß ich nicht,aber es hat funktioniert.
Ich habe letztes Jahr im Herbst 2 Hokaidos ins Gemüsefach gelegt und einen im Dezember und einen im Februar zubereitet, haben geschmeckt.
LG Christiana
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Nixe am 28.09.10, 10:58
Hallo Sonnenblume
EInen Kühlen dunklen Platz mögen die Kürbisse.Wenn es nicht gerade der Heizungskeller ist wär ja dann der Keller ideal.
Die Kürbissse können so lange dran hängen bleiben bis zum ersten frost,weil den vertragen sie leider nicht.ich hab manchmal bis März April Küsbiss aber leider heuer nicht da sind die nix geworden >:( und deine 3 Sorten sind laut meinen Kürbissbuch 8-12Monate lagerfähig
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: zensi am 03.08.11, 21:56
Hallo ,

was macht man mit den vielen Zucchini, wenn die Männer die so gar nicht mögen.

Also Kuchen geht und in die Lasagne auch. Aber sonst?

Gruß Zensi
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: steilufer am 03.08.11, 23:00
Hallo,

bei uns wird die ungeliebte Zucchine in alle Salate ganz fein reingehobelt,so dass man sie nicht bemerkt.
Auch in Kartoffel,-Nudelsalate,usw.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: babsk am 04.08.11, 08:08
Hallo Zensi,
ich mach gerne Zucchini Salsa und Zucchini Relish draus.
Am Abend essen wir immer kalt und da geht einiges weg.

Dann gibts Zuccini Gemüse als Beilage  (Karotten, Zwiebel, Zucchini und was man sonst noch für Gemüse hat einfach anbraten und mit Kräutern würzen).

Und der Rest wird in Würfel für Zucchinisuppe oder gehobelt für Kuchen eingefroren.
Wir haben 4 Stauden Zucchini und die werden alle verbraucht.
Lg. Barbara
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: zensi am 04.08.11, 08:53
Hallo,

bei uns wird die ungeliebte Zucchine in alle Salate ganz fein reingehobelt,so dass man sie nicht bemerkt.
Auch in Kartoffel,-Nudelsalate,usw.

Ja schon wärs  ;D
Die merken die Zucchini in allem, außer in der Lassagne, da glauben sie das wären zwiebeln.
 Ich werd jetzt mal einen Zucchinisalat aus dieser Box für unser Dorffest machen , die hören sich gut an . Mal sehen wie der ankommt.
Jetzt mach ich mal einen Zucchinikuchen. Der geht auch.

Gruß zensi
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Sonnenblume2 am 04.08.11, 09:00
Ich mache aus großen Zucchini gerne Zucchinicordonbleu.
Zucchini in ca. 5mm dicke Scheiben schneiden und diese dann weiterverwenden wie es bei einem Cordonbleu üblich ist.
Hat bis jetzt sogar allen Männern geschmeckt, die sie bekommen haben!
Lg Sonnenblume
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: frankenpower41 am 04.08.11, 10:42
Geht bei uns sehr gut.
Zuccini in Scheiben schneiden mit Koblauchsalz (oder Tsatziki-Gewürz) würzen und in Oel anbraten (beide Seiten jeweils ca. 5 Minuten).  Kann auch kalt gegessen werden.

Marianne
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Mowi am 04.08.11, 14:19
Dieses ist richtig lecker:

Gefüllte Zucchini

Zutaten: (für 4 Personen)
2 Zucchini
2 Tomaten
1 Zwiebel
1 Paprika
125 ml Gemüsebrühe
100 g Kräuterfrischkäse
200 g geriebener Käse
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Zucchini halbieren  und aushöhlen. Tomaten und Zwiebeln würfeln. Zusammen mit dem Inneren der Zucchini andünsten. Paprika dazugeben und kurz mitdünsten. Gemüse mit Brühe ablöschen. Frischkäse unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Backofen auf 180 °C vorheizen. Zucchinihälften in eine gefettete Auflaufform legen. Gemüse einfüllen und mit geriebenem Käse bestreuen. Zucchini im vorgeheizten Ofen 20 bis 25 Minuten backen.

Tipp:
Dazu schmecken Salat sowie Reis oder Kartoffeln. Als Fleischeinlage eignen sich Hackfleisch oder Schinkenwürfel.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Wiese am 04.08.11, 20:28
       
       Kürbis in Weißwein

Zutaten: 2kg Kürbiswürfel
             1kg Zucker
             1/2 l Weißwin
             2 Zitronen unbehandelt
             10 Stück Nelken
             1 Zimstange
             1 Teelöffel Ingwerpulver
              1/4 Weinessig 5%

Zubereitung: Kübisstückchen mit dem Weinessig übergießen und über Nacht zugedeckt stehen lassen.
Danach die restlichen Zutaten in einem großen Topf aufkochen. Die Kürbiswürfel portionsweise glasig kochen.
Etwa 5 Minunten, dann abtröpfeln lassen und in kleine Schraubverschluss Gläser füllen. Sud nochmals aufkochen und
heiß über die Kürbisstücke verteilen und Gläser sofort verschließen.

Schmeckt sehr gut, wer es nicht so süß mag, gib weniger Zucker dazu und mehr Wein.
Ist ein sehr gutes Kompott zu allen Mehlspeisen geeignet.
Ist zwar ein wenig Zeitaufwendig, aber es lohnt sich.

LG. Monika
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Heidi.S am 19.11.11, 17:03
Hallo
 ich hab auch ein sehr leckeres Kürbiskompottrezept. Das essen meist auch die, die sonst keine so Kürbisfans sind.

1,5 kg Kürbis
1 l Weisswein
400g Zucker
5 Nelken
3 Zitronen ( Saft )
2-3 Dosen Mandarinen

Kürbis klein schneiden und mit Wein, Zitronensaft, Zucker und Nelken weich kochen. Zum Schluß die Mandarinen dazu und kurz aufkochen lassen. Dann nach Bedarf mit etwas Speisestärke binden.
 Passt super noch heiß gegessen zu Vanilleeis oder auch kalt einfach einfach so als Kompott
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: pauline971 am 16.07.12, 21:18
Ohha, hier war ja ewig nix mehr los. Also auf zur Zucchinischwemme 2012:
Zucchini-Kartoffel-Pastete für 4 Personen:
600g Kartoffeln
40g Butter und etwas zum Einfetten
50g frisch geriebener Parmesan
500g Zucchini
1 Lauchstange nur der weiße Teil in Ringe geschnitten
100ml Sahne, Pfeffer, Salz
Kartoffeln schälen und in Stücke geschnitten in Salzwasser weich garen. Abgegossen in eine Schüssel geben und mit dem Kartoffelstampfer zerdücken. 15g Butter und den Parmesan einrrühren. Einige dünne Scheiben von einer größeren Zucchini abschneiden und in Butter oder Olivenöl anbraten. Den Boden einer feuerfesten Form damit auslegen. Die restlichen Zucchini fein würfeln und in Butter anbraten, Lauch zugeben. ca. 5 Min garen und mit Salz u. Pfeffer kräftig würzen. Sahne zugeben und köcheln lassen, bis sie eingedickt ist. Den Topf vom Herd nehmen und Zucchinimasse zu dem Kartoffelstampf geben. Alles vermischen. Die Auflaufform mit der Masse füllen, glatt streichen und bei 180 Grad ca. 30 Min. backen.
Wenn man die Pastete stürzen will, dann vorher leicht abkühlen lassen.
Dazu gab es bei mir eine Tomatensauce und für die Fleischesser eine kurzgebratene Rinderlende.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: pauline971 am 16.07.12, 21:21
Jetzt lese ich grad die Beiträge vom letzten Jahr. Da hab ich was geschrieben mit Ziegenfrischkäse. Wußte ich gar nimmer. Das merk ich mir gleich mal für morgen vor. Hab noch 5 Zucchini rumliegen, die verarbeitet werden müssen. Zucchinisuppe esen wir auch gerne oder halt Zucchini mariniert mit Olivenöl, Knoblauch, Basinikum und Pepperoncini.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: babsk am 17.07.12, 08:06


Auch von mir einmal 2 Rezepte:


Zucchini Relish:

3 kg Zucchini
1 kg Zwiebel
1 kg Zucker
1l Essig
3 EL Senf
3 EL Curry
3 EL Paprikapulver
2 EL Pfeffer
3 EL Mehl

Zucchini und Zwiebel klein würfeln, etwas Salz hinzufügen und über Nacht stehen lassen.
Am nächsten Tag ausdrücken und mit Essig,k Zucker und Senf 30 min. köcheln lassen.
Die letzen 10 min. die restl. Gewürze zugeben und mit Mehl binden.
Heiß in sauber ausgespülte Gläser geben.


Zucchini Salsa:

1,5 l Ketchup (mild oder scharf nach Geschmack)
1.5 kg. Zucchini
0,5 kg Paprika
0,5 kg Zwiebel
2 TL Tabasco
2 TL Worcestershiresauce
1 Zehe Knoblauch
400 ml Öl

Zutaten klein schneiden und zusammen mit den Gewürzen, Ketchup und Öl in einem großen Topf geben.
1 Stunde kochen lassen.
ACHTUNG: nicht zu große Hitze und oft umrühren, sonst brennt das ganze an. :(
1 Stunde kochen lassen
In vorbereitete Gläser füllen.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: wolke am 17.07.12, 10:09
das von babsk eingestellte zucchini salsa hab ich auch schon manchmal gemacht. jetzt würde ich gerne wissen, ob man das auch ohne oder mit weniger öl machen kann, denn manchmal wenn ich damit meine hackfleischsoße damit verfeinern oder eher strecken will, weil mal wieder mehr am tisch sitzten als gedacht, wird diese so richtig fett.
kennt jemand ein solches rezept?

malis
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: babsk am 17.07.12, 10:36
ich hab auch schon weniger öl genommen als im rezept.
ich weiß nicht, ob sich das auf die haltbarkeit auswirkt.  ???
soo lange halten sich diese gläser nämlich nie bei uns.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Christel Nolte am 17.07.12, 11:56
Bin auch gerade am Rezepte hervorkramen.
Hier: http://www.brigitte.de/rezepte/rezepte/zucchini-rezepte-1065349/4.html
sind auch interesssante dabei.
Werde die Muffins und die Z mit Graupenfüllung mal ausprobieren.

Liebe Moderatorin, bitte ändere den Titel Zucchini
Ich will mal ein wenig  klugscheißern, habe es mir selber mal vor Jahren rausgesucht, ob es Zuchini mit ch wie bei "Bach" oder Zukkini gesprochen wird oder gar zutschini, wie man es hier auch hört.
Aber es ist wie bei Makkaroni = Maccheroni (ital)
Es  wird          ---->Zukkini
gesprochen und                    = Zucchini (ital)  geschrieben

Klugscheißmodus wieder aus  :D
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: cara am 17.07.12, 14:05
danke Erika ;o)
da bin ich auch schon soooo oft drüber gestolpert ;o)
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: reserl am 17.07.12, 14:18

*wink zu erika2 und cara*

...hab das fehlende (h) eingefügt.  ;) 8)
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: cara am 17.07.12, 19:32
:-*
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Wiese am 17.07.12, 19:54
Hab hier auch ein Rezept:

Gefüllte Zucchini

4 Zucchini etwa 800g
1 Fleischtomate
250g Hähnchenbrustfilet
1 zerdrückte Knoblauchzehe
1 Ei
 Salz, Pfeffer, Thymian
1/4 Liter Brühe
2 Eßl Butter
1 Eßl. Paniermehl - Mehl
150 g Sahnejoghurt
1 Bund Petersilie gehackt

Zucchini halbieren und aushölen - Tomate abziehen und entkernen. Ausgehöhltes Zucchinifleisch,
mit Tomaten und Fleischwürfeln, Knoblauch, Ei und Gewürzen verrühren, kräftig abschmecken.

Zucchinihälften damit füllen, in eine feuerfeste Form legen, Brühe angießen und das geschlossene Gefäß in den kalten Backofen schieben, untere Schiebeleiste, 45 bis 55 Min. bei 200 Grad.

Nach 35 Min. die Butterflöckchen drübergeben, mit Paniermehl bestreuen und weiter im Ofen goldbraun überbacken.
Zucchini herrausnehmen und auf einer Platte im Ofen warm stellen. Soßenfond mit angerührtem Mehl binden.
Joghurt und Petersilie unterrühren. Und als Beilage gibt es Reis.


Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Nixe am 17.07.12, 22:44
Ist so ähnlich wie das Zucchini Salsa aber ohne Ketchup dafür mit Tomaten und eigentlich für den Thermomix aber alle Mixi können sich das sicher umwandeln
Low carb Zucchini mexikanisch:
450g Zucchini,450g Paprika (Mix)250g Zwiebeln,800ml passierte oder stückige Tomaten,100ml Olivenöl,1-2 tl Chiliflocken
1 TL worchestersauce,3 Tl Kräutersalz,etwas Pfeffer,30ml weißer Balsamico oder Essig;2 tl Zucker
Zucchini in Stücken 10 sec St 3-4 umfüllen Paprika in Stücken 10 sec Stufe 3-4 Zwiebeln ebenfalls zerkleinern Paprika und Zucchini wieder zugeben alle andren Zutaten ebenfalls und dann 20 min 100 Grad/LL Stufe 2-3
schmeckt sehr gut zu gegrilltem Fleisch oder warm gemacht über Nudeln oder Zu Reis oder Schnitzel braten in der Sauce etwas ziehen lassen(Zigeunerschnitzl) ich frier das immer Portionsweise ein.
Ohne Mixi wie Zucchini Salsa zubereiten ,aber halt nur so 20 min köcheln lassen weil ja geringere Menge.

und das ist zur Zeit der Renner bei uns:
Antipasti:
Marinade: ca 15g frischen Knoblauch Stufe5/8 Sec,40g Olivenöl Varoma Stufe 1/4 min
dann dazu geben 125 ml Balsamico dunkel,210 ml Olivenöl 2-3 Tl Kräutersalz Stufe 2-3 /30 Sekunden mixen
in einen Behälter füllen und abkühlen lasssen.Topf nicht spülen
1 Liter Wasser in den Mixtof geben.
Gemüse nach Wahl ich hatte. 3 kleine Zucchini in mitteldicke scheiben in den Varoma,8 mittelgroße Pilze in scheiben,2 Paprika in Stifte auf den schwarzen Einlegeboden Varoma /Stufe 3 20-30 minuten (nach 20 min mit leichten Biss,30 min etwas weich
Ohne Mixi halt das gemüse bissfest garen .
Gemüse leicht abkühlen lassen in Gläser füllen und mit der Marinade übergiessen. Hält sich im Kühli 2 Wochen(bei uns nicht weil wird gleich zusammengegessen ;D) zum Grillen oder zur Brotzeit.Man kann auch Auberginen und in streifen gschnittene Gemüsezwiebel mitverwenden.

Zuccinsauce: Nudelig geschnittene Zwiebel in etwas Öl andünsten eine Mittelgroße nudelig geschnittene Zucchini dazu,kleingeschnitten Schinken oder Speckwürfel etwas mitrösten dann ca 2 Eßl Mehl dazu mit Gemüsesuppe(oder Wasser und Suppenwürfel,ca eine Tasse und einen Becher Sahne ca 8 min köcheln lassen bis eine cremige Sauce ensteht.Zu Nudeln(spagetti) oder Kartoffeln
Oder Grillgemüse zum Grillfleisch:
Mittelgroße Zuccini in dicke scheiben schneiden, Kartoffeln in größere Würfeln oder Spalten(hab ich eigene wasch ich die nur gut und schneid die mit samter Schale, und Zwiebel in größere Stücke auf ein beöltes Blech,salzen und ca 30 min ins Rohr bei 180 Grad zwischendurch mal wenden.
Viel Spaß beim nachkochen

Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: geli.G am 18.07.12, 08:58
Zuccinsauce: Nudelig geschnittene Zwiebel in etwas Öl andünsten eine Mittelgroße nudelig geschnittene Zucchini dazu,kleingeschnitten Schinken oder Speckwürfel etwas mitrösten dann ca 2 Eßl Mehl dazu mit Gemüsesuppe(oder Wasser und Suppenwürfel,ca eine Tasse und einen Becher Sahne ca 8 min köcheln lassen bis eine cremige Sauce ensteht.Zu Nudeln(spagetti) oder Kartoffeln


.....das Rezept kenn ich auch, aber bei mir kommt noch ein klein geschnittener Camembert dazu..... :P
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Gitta am 18.07.12, 09:13
hallo geli


wird das ganze dann noch püriert oder bleibt das so?

gitta
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: geli.G am 18.07.12, 11:11
wird das ganze dann noch püriert oder bleibt das so?

Gitta, das bleibt so. Wenn der Käse geschmozen ist, hat man eine richtig sämige Soße.... :D
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Gitta am 19.07.12, 08:44
hört sich gut an, werd ich mal ausprobieren. ich habe dieses jahr auch eine
zucchinischwemme, klar bei drei pflanzen :-X.

gitta
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Christel Nolte am 20.07.12, 20:04
Ich habe ja in ds Jahr 21! Zucchinipflanzen. Das war nicht ganz so geplant gg.Glücklicherweise tragen die gelben bei dem Wetter noch nicht so gut.
Dafür die  "Brice" (ist eine runde so wie zB  "eight Ball") umso mehr...
Hab ich vorgestern bis Mitternacht herumprobiert und einiges leckeres dabei gefunden
aus Brigitte .de
© Janne Peters
Zucchini-Muffins
 
Zutaten für 12 Stück
180 Gramm Zucchini
3 Eier
90 Gramm Zucker
1 EL Vanillezucker
200 Gramm gemahlene Mandeln
½ TL Zimt
1 EL Rum
Fett für die Förmchen
1 EL Puderzucker
Zubereitung
Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen. Die Zucchini schälen und fein reiben. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Eigelb, Zucker und Vanillezucker mit den Quirlen des Handrührers weißschaumig aufschlagen. Zucchini, 180 g Mandeln, Zimt und Rum unterrühren. Den Eischnee unterheben. Den Teig in 12 gefettete und mit dem Rest der gemahlenen Mandeln ausgestreute Muffin-Förmchen füllen. Im Ofen etwa 20-25 Minuten backen. Abkühlen lassen, aus der Form lösen und mit Puderzucker bestreuen

Ich habs ohne Zimt und Rum mit mehr Vanille gemacht. Backpulver gehört tatsächlich nicht rein. UND :laktosefrei!
-----------------------------------------------------------------------------------------------
Zucchini-Frikadellen im Pita Brot
  Zutaten für 8 Stück
300 Gramm Zucchini
1 Zwiebel
2 EL Mehl
1 Messersp. Backpulver
30 Gramm frisch geriebener Parmesan-Käse
5 EL Semmelbrösel
1 Ei
frisch geriebene Muskatnuss
¼ TL gemahlener Zimt
½ TL gemahlener Kreuzkümmel
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
¼ Kopf Eisbergsalat
2 Tomaten
½ Salatgurke
8 kleine Pita-Brote
150 Milliliter Salsa-Soße
Öl für die Folie
Zubereitung
Zucchini putzen, abspülen und fein raspeln. Zwiebel abziehen und fein hacken. Beides zusammen in ein sauberes Küchentuch geben, das Tuch fest zusammen drehen und den Saft aus dem Gemüse pressen. Zucchini und Zwiebel mit Mehl, Backpulver, Parmesan, Semmelbröseln und Ei mischen. Mit Muskat, Zimt, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken und alles zu einem festen Teig verkneten.

Die Zucchinimischung zu 8 flachen Bratlingen formen. Auf ein Stück geölte Alufolie legen und bei mittlerer Hitze etwa 8 Minuten vorsichtig von beiden Seiten grillen.

Inzwischen Salat, Tomaten und Gurke putzen, abspülen und alles in kleine Stücke schneiden. Die Pita-Brote mit auf den Grill legen und erwärmen. Brote aufschneiden und mit dem Gemüse, etwas Salsa und den Bratlingen füllen.

ODER:  die Püfferchen mit Kräuter-/quark/Schmand/frischkäse allein essen, sind wirklich lecker, eher wie Puffer(Reibekuchen), als Frikadellen
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Überbackene Zucchini mit Graupenfüllung

Zutaten für 4 Portionen
4 Zucchini (à etwa 200 g)
Salz
2 Zwiebeln
1 Möhre
2 Stangen Staudensellerie
4 Stängel Thymian
100 Gramm Perlgraupen
2 EL Öl
400 Milliliter Gemüsebrühe
frisch gemahlener Pfeffer
Fett (für die Form)
75 Gramm Gouda (gerieben)
6 EL Schlagsahne
6 EL Tomatenketchup
1 EL Zitronensaft
Tabasco
Zubereitung
Zucchini abspülen und trocken reiben. Der Länge nach halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen. Kerne grob hacken. Zucchini 3 Minuten in Salzwasser sprudelnd kochen, herausnehmen und sofort mit kaltem Wasser abspülen.

Zwiebeln abziehen, Möhre schälen, Staudensellerie putzen. Zwiebeln, Möhre und Staudensellerie in kleine Würfel schneiden. Thymian abspülen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen.

Gemüse und Perlgraupen im heißen Öl andünsten. Zucchinikerne, Thymianblättchen und Gemüsebrühe zugeben. In der geschlossenen Pfanne 10 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Salzen und pfeffern.

Zucchini in eine gefettete ofenfeste Form legen. Graupenfüllung in die Zucchini geben und mit Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 etwa 15 Minuten backen. Sahne halb steif schlagen und mit Ketchup und Zitronensaft verrühren. Mit Salz und Tabasco abschmecken. Die Ketchup-Sahne-Soße zu den Zucchini servieren.

Ketchup Sahne muss nicht sein, aber die Gefüllten Zuc. sind lecker.
Das geht besonders gut mit den runden. Es ist egal, ob die längs oder quer durchgeschnitten werden. Aushöhlen lassen sie sich mit einem Eiskugel-Dingens ;-) sehr gut.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kürbis - Cannelloni

Statt Kürbis einfach Zucchini nehmen
aus Chefkoch. de

1         Zwiebel(n), fein gehackt
3 Zehe/n         Knoblauch, fein gehackt
400 g         Kürbisfleisch (Muskat- oder Hokkaido)
150 ml         Gemüsebrühe
        Piment
        Pfefferkörner, frisch gemörsert
        Muskat, frisch gerieben
1 Pck.         Cannelloni
250 ml         Milch
75 g         Parmesan
1 EL         Petersilie, gehackt
        Salz und Pfeffer
        Muskat
n. B.         Käse, gerieben

Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl glasig dünsten. In kleine Würfel geschnittenen Kürbis zugeben und kurz anbraten. Gemüsebrühe angießen und ca. 15 min schmoren. Danach grob pürieren und mit Salz und den Gewürzen abschmecken.

Cannelloni nach Packungsanleitung vorgaren, mit der Kürbismischung füllen und in eine Auflaufform schichten.

Milch kurz aufkochen, Käse einrühren und schmelzen lassen. Mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken, Petersilie einrühren und über die Nudeln gießen. KäsefSehr zu empfehlenans streuen noch zusätzlich geriebenen Käse drüber.

Bei 200°C etwa 20 min backen.

auch aus chefkoch:
Eingelegte Z-röllchen
2     Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten
200 g    Feta-Käse
3     Knoblauchzehe(n)
1 Tasse    Olivenöl
2 TL    Kräuter, italienische, nach Wahl
2     Chilischote(n)
2 EL    Balsamico

Zubereitung
Die Zucchini waschen, trocknen und längs in dünne Scheiben schneiden. Anschließend in erhitztem Olivenöl portionsweise braten.
Feta-Käse würfeln. Die gebratenen Zucchinischeiben damit füllen und aufrollen. In eine etwas höhere Form geben. Knoblauchzehen und Chilischote klein hacken und über die Röllchen verteilen. Kräuter darüber streuen und den Balsamico darüber geben.

Jetzt die Form bis zum Verzehr für 3 Tagen in den Kühlschrank geben.
Ist keinenTg alt geworden....schmeckte trotzdem.
Ich habe passende Stifte aus dem Käse geschnitten und eingerollt.


Zucchinitopfkuchen

250 g Butter
250 g Zucker
2 EL vanillezucker
3 Eier
1 Pr Salz
400 g Mehl
3 Tl Backpulver
100 g gem Mandeln
300 g geraspelte Zucchini
bei 175 ° C 55 Mni backen, dievKastenform gut fetten und mit Mandeln ausstreuen
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Mikki am 12.08.12, 15:09
Hey, Ihr hier!

Wer noch was sucht, um seine Zucchinis zu verarbeiten, kann mal dieses Suppenrezept probieren..... ist ganz einfach herzustellen und auch lecker:

***************************************************************
Zucchini-Möhrensuppe

600 g Zucchini
waschen, Stiel entfernen und grob würfeln

200 g Möhren
waschen, schälen und grob würfeln

1 Stange Lauch
putzen, waschen und in Ringe schneiden

30 g Butter
in einem Topf schmelzen, das Gemüse dazugeben und andünsten
(ich: gebe erst nur die Möhren dazu und lasse sie bisschen garen, weil sie länger brauchen)

1,5 l Gemüsebrühe
hinzufügen, zum Kochen bringen, 15 Minuten garen
(ich: nehme die Würfel von „M---i Klare Fleischsuppe“, einfach das Wasser und die Würfel zu der Masse, nicht vorher auflösen)

Salz und Pfeffer
damit abschmecken

Die Suppe mit einem Mixstab pürieren.

150 g Kräuterfrischkäse (z. B. von „Buko“)
unterrühren

2 EL gehackte Petersilie
über die Suppe streuen.
***************************************************************

Sonnigen Sonntagsgruß! Mikki
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: muellerin am 12.08.12, 15:50
@ Erika und Mikki,

das sind ja tolle Rezepte!
Meine 3 Zucchini-Pflanzen kamen nicht so recht in die Puschen, die fangen jetzt erst an.
Dafür habe ich 7 Sorten Kürbis mit je 2-3 Pflanzen, das ist inzwischen Urwald geworden, aus dem aber schon viele Früchte hervorblitzen :-)

LG
Müllerin
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Dorotee am 23.08.12, 11:44
Hallo zusammen,

ich schneide die Zucchini immer in mittlere Würfelchen, dünste sie kurz an und gieße dann mit einem Glas Weißwein auf. Z. brauchen nur eine kurze Schmorzeit. Dann gebe ich noch Thymian dazu und evtl. noch Oregano, salzen, pfeffern. Wer mag .... etwas gekörnte Brühe Und zum Schluß happig gutes Olivenöl drauf.
Man kann dann auch noch etwas Fetakäse dazubröckeln.
Jeder mag den K. zwar nicht, ich selber esse das sehr gerne alleine. Mag ich jeden Tag
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: klara am 25.08.12, 23:02
Hallo,
hab jetzt nicht die ganzen Beiträge gelesen.....ich hab einen Zucchinikuchen gebacken,lekär :P ;D.
Geht ähnlich wie der Zebrakuchen. Weiss nicht, ob er hier schon wo steht.Hab das Rezept in Chefkoch gefunden.
LG Klara
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: gammi am 31.08.12, 16:00
Ich hab auch nicht alles gelesen.

Aber mich würde grad interessieren wie ihr Zucchini einfriert. Roh, in Scheiben, als ganzen (hab ich wo gelesen. Nur entkernen)  vorher blanchiert?
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Christine am 31.08.12, 17:51
Ich hab auch nicht alles gelesen.

Aber mich würde grad interessieren wie ihr Zucchini einfriert. Roh, in Scheiben, als ganzen (hab ich wo gelesen. Nur entkernen)  vorher blanchiert?

Hallo.....
Also, ich halbiere relativ kleine Früchte; bzw. viertele (bei großen Kerne raus schaben) sie u. schneide sie in Scheiben, wenn ich sie z.b. für eine Gemüsepfanne verwenden will. Für Zuccini-Puffer werden sie gleich geraspelt. Ich blanchiere nix.

Christine
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: pauline971 am 30.09.13, 21:49
Was Kürbis betrifft war ich bis dato ein ziemlicher Langweiler. Ich habe immer nur Hokkaido als Suppe verarbeitet. In meiner liebsten Kochzeitung E&T ist ein Rezept drin Butternutkürbis mit Haselnussrisotto. Das hab ich nachgekocht und wir waren begeistert. Jetzt würde ich auch gerne mal was mit Spagettikürbis machen. Da hab ich auch irgendwo ein tolles Rezept.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Melitta am 26.10.13, 11:57
Hallo,
Butternutkürbis habe ich auch in meiner Suppe diese Woche verwendet, aber ich fand ihn schon heftig mastig. Meine Tochter liebt Kürbissuppe und hat sich 2 teller reingehauen. Sie hatte bißchen Bauchweh. Ich mache ja auch noch sonst jede Menge anderes Gemüse in die Suppe, Lauch, Sllerie, Möhren... Was so da ist... Am Ende wird eh alles püriert :-)
Aber ich habe einen Tag später diese Kürbisrgnocchi mit Salbeitter gemacht und die will ich Euch nicht vorenthalten, die Kombination Salbei und Kürbis ist echt ein Hammer.

http://www.essen-und-trinken.de/rezept/165418/kuerbis-gnocchi-mit-salbeibutter.html

Das ist der Rezeptlink, es passt natürlich Fleisch dazu, aber ich habe die restlichen Hokkaidostücke genommen, sie in Spalten geschnitten und in der Butter ausgebraten. dann nur Parmesan drüber und fertig :-)

Schönes Wochenende
Melitta
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: cara am 18.08.14, 14:40
gibt's was neues für Zucchini? Geht ja schon wieder los....
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Christel Nolte am 18.08.14, 14:55
oh jaaa, habe schon seit mind 4 Wochen Z. im Überfluss und allerlei Neues ausprobiert.

Zucchinipizzen:

-Z in ca 1,5 cm dicke Scheiben schneiden
-Unterseite mit Öl bestreichen
-oben drauf dünn mit Pesto bepinseln
-mit Schinkenwürfeln, einer dünnen  Tomatenscheibe und Käse belegen

ca 20 Min backen bei 180°C

Hab noch mehr, schreibe ich später
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: fanni am 18.08.14, 15:12
Mein Göga hat mir nach 20 Jahren Ehe gestanden, dass er Zucchini nicht mag und nur mir zuliebe isst :o :o :o ;D ;D ;D ;D

Ich hatte grade Zucchini süß-sauer eingeweckt :-X.............. (die mag er noch am liebsten :P)
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Christel Nolte am 18.08.14, 15:29
DAS nenn ich Liebe.....
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: martina am 18.08.14, 15:34
So süß.

Meine Familie muss demnächst auch Zuccini essen und die langen Gesichter seh ich jetzt schon vor mir. Meine Schwägerin hat mir welche geschenkt, obwohl ich schon mehrmals erklärt hab, dass die ausser mir hier niemand essen mag ::)
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: mary am 18.08.14, 16:49
Hallo fanni,
pflanzt du nächstes Jahr keine Zuccinis mehr an?
Mein Mann mag die Dinger auch nicht, aber in Suppe, als mexikanische Grillsosse, als Zuccinipuffer, Zuccinikuchen, werden sie gegessen.
Was wir nicht schaffen, kommt ins Hühner-, Hundefutter.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: fanni am 18.08.14, 16:58
Hallo fanni,
pflanzt du nächstes Jahr keine Zuccinis mehr an?
Mein Mann mag die Dinger auch nicht, aber in Suppe, als mexikanische Grillsosse, als Zuccinipuffer, Zuccinikuchen, werden sie gegessen.
Was wir nicht schaffen, kommt ins Hühner-, Hundefutter.

HALLO Mary!

Auf alle Fälle gibt's die wieder.:-)

Hab Grad ein Rezept mit Kraut entdeckt! Das probier ich jetzt mal aus und stell es dann ein.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Christel Nolte am 18.08.14, 17:07
Cara, ich kann die die z-Lasagne von >S7 wärmstens empfehlen.

Meine Favorten hab ich hier alle schon geschrieben, neu hab ich noch Z-Pesto und Z Antipasti, müsst ihr bis nach dem melken warten
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Beate Mahr am 18.08.14, 18:06
Hallo

getestet unf für oberlecker befunden

Zucchini in 1 cm dicke Scheiben schneiden
die Kerne aus schneiden (bleibt ein Rand)
gut salzen und pfeffern ... auf das Blech legen ca. 10 Min. bei 200 °C garen

Ziegentaler mit 2 Scheiben Frühstücksspeck umwickeln
2 Zucchinischeiben stapeln - Ziegenkäse in das *Loch* stecken

Das ganze dann für 10 Min. in den Ofen ... wieder 200 °C ...

Kann man super gut vorbereiten ...

Auflauf
Zucchini in Stiefte schneiden - gek. Schinken würfeln - Tomaten gehackt - geriebener Käse -
alles mischen - nach Geschmack würzen - 30 Min bei 200 °C backen

Gruß
Beate
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: pauline971 am 27.08.14, 21:15
Auf Anregung von Luna hin habe ich das Rezept für den Butternutkürbis mit Haselnussrisotto herausgesucht. Es ist aus einer meiner vielen "Essen&Trinken". Aber ich hab das Rezept sogar auf der E&T Internetseite gefunden und hänge den Link an.

http://www.essen-und-trinken.de/rezept/323719/butternut-mit-haselnuss-risotto.html
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: LunaR am 27.08.14, 21:19
Danke Pauline! Das Rezept klingt sehr lecker. Mit Salzzitrone ... haben wir für uns entdeckt  :P

LG
Luna
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: muellerin am 31.08.14, 14:29
Hat jemand Erfahrungen mit Spaghetti-Kürbissen?
Die sind bei mir in diesem Jahr sehr reichlich, ich wollte sie mal ausprobieren, und nun habe ich ca. 10 Stück an den Pflanzen.

LG
Müllerin
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: mamaimdienst am 31.08.14, 17:04
Die Spaghettikürbisse sind oberlecker!!! Allerdings ist die Schale im Rohzustand super hart.
Ich hab mit dem Haken vom Kartoffelschäler "Löcher" regelrecht reingehakt, den Kürbis
dann im Ganzen im Dampfgarer (im Topf mit Wasser geht auch, muß nur groß genug sein)
gegart. Dann kann man ihn gut auseinanderschneiden. Bei Chefkoch hatte ich dazu ein
gutes Rezept gefunden (glaub das war irgendwie mit Quark, müßte ich suchen....)
Sogar die Kinder waren begeistert. Leider hab ich heuer noch keine gesehen.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: muellerin am 31.08.14, 17:35
Hallo Mamaimdienst,
danke für den Tipp.
Nach unserem Erntefest (da brauche ich die Kürbisse noch zur Deko) werde ich es dann mal ausprobieren...

LG
Müllerin
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: cara am 31.08.14, 17:41
der Länge nach halbieren und die Kerne mit einem Löffel rauskratzen.

Variante 1:
die Kürbishälften mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech legen, etwas Wasser dazu und ca. 45min in den Ofen (Oder so vorkochen wie Mamaimdienst das beschrieben hat)
Anschliessend Kürbis umdrehen, einen Klecks Butter in jede Hälfte und mit (frisch) geriebenem Parmesan bestreuen.

Variante 2:
Im Ofen vorbacken wie oben, dann die "Nudelfasern" aus dem Kürbis lösen, mit Creme fraiche, Pfeffer, Salz, Muskat und nach Belieben noch mit Paprika und/oder Curry vermischen.
Die Mischung wieder in die Hälfte füllen, geriebenen Käse drüberstreuen und wieder für ca. 20 bis 25min in den Ofen.

Variante 3:
Im Ofen vorbacken wie oben, dann Nudelfasern aus dem Kürbis lösen.
Zwischendurch Öl, Zitronensaft, Dill und Zitronenzesten vermischen, etwas Salz und Pfeffer dazu und das dann mit dem warmen Kürbisfleisch mischen.

Variante 4:
Rosmarin und Thymian waschen, trocknen und hacken (oder getrockneten nehmen ;) ), Knoblauch in Scheiben schneiden und mit etwas Öl (Olive ist lecker, aber das mag ja nicht jeder) vermischen und auf den Hälften verteilen.
Die Hälften mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech legen und für ca. 40min in den auf 180°C vorgeheizten Ofen.

Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: mamaimdienst am 31.08.14, 17:57
die Variante Nr. 2 von Cara war "mein" Rezept!

(wollte auch den erst Kürbis halbieren und dann nach Rezept weiterverarbeiten, hatte es aber nicht geschafft den Kürbis
im Rohzustand zu halbieren, deshalb hatte ich ihn erst gegart)
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Mara am 02.09.14, 12:47
da wir jetzt eine reiche Zucchiniernte haben,
folgendes Rezept aus dem Low carb- kochbuch:

ein Backblech mit Backpapier auslegen
500g Zucchini (ich nehm so ca 15 cm lange) der Länge nach schneiden
auf das Blech legen
 mit  2 Teel. Olivenöl bestreichen
salzen, pfeffern
Orginalrezept: 40 g Haselnüsse, ich hab Sonnenblumenkerne und Sesamkerne verwendet  ;)
40g geriebenen Käse, da war ich etwas großzügiger 8)
bei 180° im Backofen etwa 25 min. backen

dazu Tomatensalsa
4-5 Tomaten kleinschneiden
Orginalrezept: 1 Knoblauchzehe kleinschneiden               ich hab verwendet:     3 verschieden Spitzpaprika aus dem eigenen Garten
                      1 kleine Zwiebel                                                                       1 Stangensellerie
                       4-5 Oliven
                       Basilikumblätter               
Salzen pfeffern  und etwas Öl drüben
ist sehr lecker.
Mit einer Suppe vorher wird man schon satt. Reicht für etwa 4 Personen.

lg mara
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: amber am 16.09.14, 09:50
Hallo zusammen,

gestern habe ich einen Spaghettikürbis gekauft und weiss nicht so recht, wie ich ihn zubereiten soll.

Zum Glück bin ich hier fündig geworden ... danke für die tollen Rezepte.  :D

Liebe Grüsse

Gitte
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: pauline971 am 29.09.14, 20:44
Ich bin ja heuer die selbsternannte Kürbiskönigin  ;D ;D Wir haben dieser Tage mal grob gezählt wieviele wir haben und sind dabei auf 30 Hokkaido gekommen und zwei Butternut. Mal sehen, wann meinem Mann der Kürbis zum Hals raus hängt. Bisher hat er schon zweimal nach Suppe verlangt. Aber gibt ja noch mehr Rezepte und meine Arbeitskollegen haben vom Kürbiswahnsinn auch schon Wind bekommen und möchten gerne welche  ::) Pfff erst mal schauen.... Meine schönen Kürbisse, so einfach gebe ich die net her ;D
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: mamaimdienst am 29.09.14, 20:55
Hallo Pauline,
wie wärs mit Kürbiskonfitüre mit Maracuja?

Hier das Rezept:
500g Kürbis (Hokkaido)
3 Maracujas
Saft von 1 Zitrone
200 g Gelierzucker 1:3

Kürbis weich kochen und pürieren (Wasser abgiesen), erkalten lassen.
Die Maracuja halbieren und das Fruchfleisch herauskratzen und mit Zitronensaft und Gelierzucker
unterrühren.

Etwas 5 Minuten kochen lassen, dann abfüllen.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: pauline971 am 30.09.14, 13:27
Klingt auch net schlecht. Werde zu gegebener Zeit evtl. darauf zurück kommen. Vielen Dank für den Tipp  :-*
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Beate Mahr am 30.09.14, 16:37
Hallo

ich hab tolle Rezepte für den Muscade de Provence  (http://www.hoeheners.ch/downloads/RZ-Hoe-KuerbisRezepte-Muscade.pdf) gefunden

Den Wintersalat werde ich bei der Siliermannschaft testen

Gruß
Beate
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: pauline971 am 17.10.14, 08:13
Kürbisnudeln für 4 Personen

1kg Hokkaido-kürbis küchenfertig geputzt
500g Penne
1 Bund Lauchzwiebeln
2 Zehen Knoblauch
200ml Gemüsebrühe
je 100ml Sahne und Milch
Paprika- und Currypulver
Salz und Pfeffer

Kürbis in kleine Stücke schneiden, Knoblauch schälen und hacken, Lauchzwiebeln in kleine Ringe schneiden. Kürbis in Olivenöl anbraten, Zwiebeln und Knoblauch zugeben und weiterdünsten. Nudeln al dente kochen. Sobald das Gemüse gut angebraten ist die Brühe und Milch/Sahnemischung zugeben. mit Salz und Pfeffer, einer Prise Paprika sowie Curry nach Geschmack abschmecken und ca. 10Min. bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Mir persönlich war die Soße zu flüssig. Deshalb hab ich einen TL. Mehl mit etwas Wasser verrührt und zugegeben.

Ich dachte meinem Mann schmeckt Kürbis so nicht und habe vorsichtshalber noch eine Suppe gemacht. Der hat aber reingehauen und das Rezept für sehr gut befunden.

Da wir gerne Parmesan oder ähnliches zu Pasta essen haben wir Grana Padano drüber gerieben. Das hat den Nudeln den letzten Kick verpasst.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: frankenpower41 am 18.10.14, 14:58
Ich habe heute Kürbis-Orangenmarmelade gekocht.
Mit schmeckt´s, aber Mann und Sohn haben schon vorher verkündet "Kannst Du ja machen, aber wir essen das nicht".

Ca. 600 g Kürbisfleisch,
      400 ml Orangensaft
      500 g Gelierzucker  1:2
      1 P. Zitronensäure

Marianne

Nachbarin hat Marmelade auch für gut befunden. Man kann ja auch mal was anderes probieren als nur Erdbeermarmelade.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: mary am 18.10.14, 17:09
Hallo Marianne,
was der Bauer nicht kennt- isst er nicht ;D
Ich habe so ein ähnliches Rezept auch schon im Auge- und werde meinem marmeladenliebenden Mann bestimmt nicht sagen, dass in der Marmelade Kürbis enthalten ist- so nach dem Motto- was ich nicht weiß, macht mich nicht heiss.
Wir sind bei Kürbisssuppe und -Waffeln- da gibt es keine Diskussionen, weil ihm das echt gut schmeckt.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Niernderl am 18.10.14, 17:27
Hallo Marianne,
was der Bauer nicht kennt- isst er nicht ;D
Ich habe so ein ähnliches Rezept auch schon im Auge- und werde meinem marmeladenliebenden Mann bestimmt nicht sagen, dass in der Marmelade Kürbis enthalten ist- so nach dem Motto- was ich nicht weiß, macht mich nicht heiss.
Wir sind bei Kürbisssuppe und -Waffeln- da gibt es keine Diskussionen, weil ihm das echt gut schmeckt.

Mary - Kürbis kannst auch gut in den Kuchen schmuggeln, einfach Rezept von Zuccinikuchen oder Karottentorte nehmen und das Gemüse austauschen.  ;) das merkt er unter Garantie nicht, dass das Kürbis ist.  ;D Ganz fein raspelen, damit er die kleinen Stückchen nicht merkt.  ;)
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: gatterl am 18.10.14, 18:50

Mary - Kürbis kannst auch gut in den Kuchen schmuggeln, einfach Rezept von Zuccinikuchen oder Karottentorte nehmen und das Gemüse austauschen.  ;) das merkt er unter Garantie nicht, dass das Kürbis ist.  ;D Ganz fein raspelen, damit er die kleinen Stückchen nicht merkt.  ;)

Ja, das geht gut und macht den Kuchen saftig. Aber wirklich viel weiterbringen tut man da auch nicht.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Niernderl am 18.10.14, 20:11

Ja, das geht gut und macht den Kuchen saftig. Aber wirklich viel weiterbringen tut man da auch nicht.

Klein raspeln und einfrieren - für spätere Kuchen geht super, oder Kuchen im Glas backen, so bewältige ich meine Zuccinischwemme immer, dann hat man im Winter schnell mal was Süßes  :D
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: mary am 19.10.14, 07:44
Dieses Jahr hatte ich sehr gute Erträge, besonders die Pattisons sind richtig explodiert- lassen sich auch als Deko gut gebrauchen, später rasple ich sie - im Winter freuen sich die Hühner - unser Hund bekommt sie unter sein Futter- Kaninchen sind im Winter auch dankbare Abnehmer, wenn es nichts frisches mehr gibt.
@Nienderl, danke für deinen Hinweis- gibt einen sehr leckeren Kuchen mit Zuccini, Mohn und Eierlikör- die grossen Mengen bringt man auch damit nicht weiter.
Am Anfang der Zucciniernte kommen die kleinen Früchte noch gut weiter, lässt man sie dann grösser werden, wachsen nicht mehr so viel nach. Die grossen Früchte halten sich eine ganze Weile- die Blüten mit Frischkäse gefüllt sind auch sehr gut zu verwerten. Dann brauche ich noch einige grosse Zuccinis für unsere Grillsosse, als Suppe und für Waffeln-
Jetzt gibt es bis zur neuen Ernte die Restbestände, irgendwann freue ich mich dann wieder auf die 1. Zuccinis aus dem Garten-
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Enna am 19.10.14, 10:17
Hallo zusammen,

Hier gibt es für Suchende:

http://www.hof-ligges.de/fileadmin/template/img/Kochbuch_2012.pdf

tolle Rezepte aller Art für verschiedene Kürbisse.

LG Enna
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Beate Mahr am 19.10.14, 15:24
Hallo

hier gibt es auch Rezepte

 Köstliches mit Kürbis (http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=79523&key=standard_document_53274593) und Köstliches aus Kürbis (http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=79523&key=standard_document_49963011)

Gruß
Beate
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Patricia73 am 31.01.15, 18:38
Das ist bei mir in der Familie das absolute Lieblingsrezept!
Geht ganz einfach und schnell und wärmt bei diesem Schlacker-Wetter gut durch!  :)
Aber immer gut umrühren...sonst brennt es an!
GvlG

Patricia

Kürbis-Graupen-Risotto

Für 4 Portionen

1 Zwiebel
1–2 Knoblauchzehen
500 g Hokkaido-Kürbis
1 l Gemüsebrühe
2 EL Butter
250 g Perlgraupen aus Weizen oder Gerste
100 ml trockener Weißwein (oder Gemüsebrühe und 1–2 EL Zitronensaft)
2 Lorbeerblätter
10–15 Salbeiblätter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
etwas Muskatnuss
150 g Blauschimmelkäse (z.B. Gorgonzola)
1. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Kürbis waschen, trocknen, die Kerne herauslösen
 und das Fleisch würfeln. Gemüsebrühe aufkochen.
2. Zwiebel und Knoblauch in Butter farblos anschwitzen. Graupen unterrühren,
bis sie ganz von der Butter überzogen sind. Mit Weißwein
(oder Gemüsebrühe mit Zitronensaft) ablöschen. Lorbeer und 500 ml Gemüsebrühe
dazugießen, aufkochen. 10 Minuten köcheln lassen.
3. Kürbisstücke und restliche Gemüsebrühe dazugeben und das Risotto weitere
ca. 10 Minuten köcheln lassen. Nach insgesamt ca. 20 Minuten sind Graupen und
Kürbis gar.
4. Inzwischen Salbei in Streifen schneiden. Risotto mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss
abschmecken. Lorbeerblätter herausnehmen. 50 g Käse in Stückchen schneiden
und mit dem Salbei unterrühren, bis der Käse geschmolzen ist. Das Risotto auf Teller
verteilen und je eine Scheibe Blauschimmelkäse darauf geben.
Titel: Zucchini-Frischkäse-Rolle
Beitrag von: fanni am 18.08.15, 07:37
Hallo im letzten bayerischen landw. Wochenblatt war ein hervorragendes Rezept für Zucchini drinnen, das ich gleich ausprobiert hab und das werd ich sicherlich in Varianten noch öfters machen:

Eignet sich für Brunch oder wenn Besuch kommt.

Zucchini-Rolle:

Bisquit:
400g Zucchini geraspelt
5 Eier getrennt
75 g Mehl
75 g gem. Mandeln

Füllung
2 rote Paprika fein gehackt
100  g Frischkäse
300 g Quark
4 EL Basilikum fein gehackt


Biquit herstellen (etwas salzen und pfeffern oder auch schon Kräuter in den Teig!) und bei 200 Grad Ober/Unterhitze 15 min backen. Wie bei süßer Roulade stürzen, kurz aufrollen und auskühlen lassen. Füllen und in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank einige Stunden durchziehhen lassen und aufschneiden und genießen.

Ich habe 300 g Frischkäse für die Fülle verwendet und noch gekochten Schinken, dafür keine Paprika und sehr viele frische Kräuter. War sehr saftig und easy in der Herstellung........

Achja und die gem. Mandeln hab ich auch weggelassen und alles mit Dinkelmehl gemacht ;)

Also auf die Rolle fertig los, ich kann es mir auch mit geräuchtertem Fisch und Frischkäse vorstellen.

Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Christel Nolte am 25.08.15, 17:21
Fanni, das wird gleich ausprobiert.

Gibt´s sonst noch neue Ideen für Zucchini?
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Nixe am 27.08.15, 19:42
Bei mir gabs heut Tomatenzucchinisalat und der war lecker:Zucchini in dünne Stifte schneiden oder hobeln dann würflig geschnittene Tomaten dazu ne Marinade aus Balsamicoessig,Olivenöl Salz,Zucker ,fein geschnittenen Basilikum und wer mag gehackten Knoblauch dazu etwa 15 min ziehen lassen dann geniessen hat sogar meinen MAnn geschmeckt.
Dazu gabs Putenschnitzl mit Gemüsekruste(da war auch Zucchini drin)stell ich gleich bei Thermomixrezepte ein.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: mary am 27.08.15, 20:06
In der letzten Zeit gabs so viel Gurken und Tomaten, die Zuccinis sind leider riesige Keulen geworden, macht nix, die werden für die Hühner und anderes Kleinvieh für den Winter aufgehoben, habe sie heute alle abgeschnitten und jetzt können wieder junge zarte Früchte heranreifen.

Ausserdem habe ich mir vorgenommen, die nächsten Tage gefüllte Zucciniblüten zu machen, aus jungen Zuccinis Zuccinipuffer und ein Strudelrezept wartet auch schon auf das Ausprobieren.
Auf die jungen Pattison spechte ich auf alle Fälle früher, wenn sie grösser sind, schmecken sie nicht mehr so gut.
@Nixe, der Lange von Neapel ist die absolute Wucht.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: SiegiKam am 27.08.15, 20:24
In der letzten Zeit gabs so viel Gurken und Tomaten, die Zuccinis sind leider riesige Keulen geworden, macht nix, die werden für die Hühner und anderes Kleinvieh für den Winter aufgehoben

Mary, geht das denn, fault die dir nicht zusammen?

Siegi
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: mary am 27.08.15, 20:56
Die Schale wird ganz hart- bis jetzt ist noch keine verfault.
Für unseren Hund wecke ich das Zuccinismus ein, da gehen auch die grossen Keulen zum verarbeiten und die Hühner freuen sich riesig, wenn es im Winter frische Zucciniteile zum Schnabeln gibt.
Jetzt kommt wieder Lust auf junge Zuccinis, eine Weile waren wir richtig übersättigt von der Schwemme.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Ricka am 28.08.15, 07:17
Hallo Mary

Was du weckst für euren Hund Zucchinimus ein frißt der das denn gerne? Meiner schaut solches Gemüsezeugs gar nicht an. Das die Hühner das gerne mögen kann ich mir gut vorstellen.

LG Katrin
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: mary am 28.08.15, 08:27
@Ricka,
Hundis Begeisterung hält sich in Grenzen, aber unsere Dame wird mir mit normaler Fütterung viel zu dick, aber immer auf Fastendiät kann ich sie auch nicht setzen. Zuccini und Kürbis ergänzen den Speiseplan recht gut.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Ricka am 28.08.15, 16:38
Dann ist ja gut ich dachte nämlich schon unserem Hund fehlt das Zucchini-Gen. :

LG Katrin
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: gatterl am 06.09.15, 13:27
Tagliatelle mit Butternut-sauce
( vegetarisch )
geht auch anderer Kürbis

1kg Kürbisfleisch in Würfel schneiden.
1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen fein hacken.
Salbeiblätter grob hacken. sodass es 2 Esslöffel ergibt.

In einer Pfanne 2 Eßl Olivenöl heiss werden lassen.
Auf mittlerer Hitze die Salbeiblätter knusprig frittieren.
Aus der Pfanne nehmen, mit etwas Salz bestreuen, beiseite stellen.

In die Pfanne die Kürbiswürfel und Zwiebel und Knoblauch geben.
Einige Chiliflocken dazu oder Rosenpaprika.
Alles zusammen solange dünsten, bis die Zwiebeln glasig sind.
Mit 2 Tassen GEmüsebrühe aufgießen, weich dünsten.
Im Mixer oder mit dem Pürierstab zerkleinern.

In der Zwischenzeit Tagliatelle kochen.
1 Tasse Kochwasser vor dem Abgießen beiseite stellen.


Die Nudeln tropfnass in eine Pfanne geben, mit dem Kürbispüree mischen,
soviel Kochwasser dazugeben ( von den Nudeln )
dass eine angenehme Kosistenz entsteht.

Die frittierten Salbeiblättchen darübergeben.
Nach Belieben mit Parmesan servieren.

gabs heute.  :D
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: SiegiKam am 07.09.15, 17:58
von wegen Segen, meine Schwester wohnt zwanzig Kilometer weiter und da hat der ganze Gartenbauverein keine Zucchinis dieses Jahr. Die sind alle nix geworden  ???.

Siegi
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: pauline971 am 13.09.15, 21:07
Falls noch Bedarf an Zucchinirezepten besteht - ich mache gerne ein Rezept aus der Provence. Zucchini-Tomaten-Gratin. Geht sehr schnell und passt super zu gegrilltem Fleisch. Gab es heute Mittag.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: pauline971 am 17.09.15, 08:59
Zucchini wachsen immer noch flott. Ich hab schon wieder einige dran. Wenn die Zucchini eine normale Größe (Durchmesser ca. 6cm) dann grille ich die auch gerne. Ich mache eine Mischung aus Olivenöl, Zitronenabrieb, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Thymian (frisch). Die Zucchini schneide ich in Scheiben ca. 1,5cm. Holzspieße eine halbe Stunde wässern und dann die Zucchini aufspießen. Aber nicht an der Schnittfläche aufspießen sondern an den Außenseiten (hoffe es ist verständlich erklärt). Dann lege ich die Zucchinispieße in eine Form oder großen Teller und gebe die Marinade drüber. Eine Zeitlang ziehen lassen und dann auf den heißen Grill geben.
Bei diesem Rezept bekommt man auch einige Zucchini weg.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: mary am 17.09.15, 09:26
@pauline,
erprobte Rezepte sind immer gefragt.
Habe die Riesenkeulen von den Pflanzen abgenommen, jetzt wachsen wieder schöne junge Früchte nach.
Einmal mache ich noch Zuccinistrudel, einmal Zuccinipäckchen mit Feta und einmal gibts noch Zuccinipuffer mit Dip. Wenn du noch ein gutes Rezept hast, gleich im Voraus, Danke.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: pauline971 am 18.09.15, 08:57
Ich hab gestern die letzten Zucchini geerntet. Zwei waren riesengroß und somit ein Fall für die Hühner. Hui haben die sich gefreut.  :D Die restlichen normal großen Früchte hat ich in Würfel geschnitten und in Olivenöl schön braun gebraten. Dann auf einer Platte angerichtet, gewürfelte Tomatenstücke darunter und einige kleinere Kirschtomaten, Knoblauch, Salz, Pfeffer, sehr gutes Olivenöl und Balsamico sowie Rucola dazu. Eine halbe Stunde zugedeckt ziehen lassen und dann mit frischem Weißbrot gegessen. Dazu ein toller Rotwein - lieber Gott was willst Du mehr!?!!
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Heidi.S am 04.08.16, 13:55
Auf Wunsch hier mal reingestellt
http://mobile.chefkoch.de/rezepte/m807961184662690/Tuerkisches-Hackrezept.html
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: pauline971 am 25.08.16, 08:52
für 2 Portionen Zucchini-Frittata (aus Essen&Trinken)

400g Zucchini gerieben
1 Karotte gerieben
1 Bund Lauchzwiebeln fein geschnitten
1 Zwiebel, Knoblauch
100g gekochter Schinken (optional)
4 Eier
4 EL Sahne
Salz, Pfeffer, Paprika, 1 Zweig Rosmarin
3 EL frisch geriebener Parmesan

Die geraspelten Zucchini in ein Sieb geben, salzen und ca. 30m abtropfen lassen (sonst wird das Ganze zu matschig). Das Gemüse in Olivenöl anbraten. Gewürfelten Schinken zugeben und kurz durchschwenken. Die Eier mit Rosmarin, Sahne und Parmesan verquirlen, pikant würzen und gleichmäßig über das Gemüse verteilen. Kurz bei mittlerer Hitze anbraten lassen und dann für 15 Min. bei 180Grad Umluft in der mittleren Schiene des Backofens fertig garen.

Ich liebe Frittata, weil man sie unendlich variieren kann. Besonders jetzt im Sommer mit den unendlichen Möglichkeiten an Gemüse hat man ein schnelles und leckeres Essen.



Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: pauline971 am 25.08.16, 08:59
Ich persönlich fand die jetzt nicht soooooo tolle. Aber mein Mann war überzeugt.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: em am 25.08.16, 16:59
für 2 Portionen Zucchini-Frittata (aus Essen&Trinken)

400g Zucchini gerieben
1 Karotte gerieben
1 Bund Lauchzwiebeln fein geschnitten
1 Zwiebel, Knoblauch
100g gekochter Schinken (optional)
4 Eier
4 EL Sahne
Salz, Pfeffer, Paprika, 1 Zweig Rosmarin
3 EL frisch geriebener Parmesan

Die geraspelten Zucchini in ein Sieb geben, salzen und ca. 30m abtropfen lassen (sonst wird das Ganze zu matschig). Das Gemüse in Olivenöl anbraten. Gewürfelten Schinken zugeben und kurz durchschwenken. Die Eier mit Rosmarin, Sahne und Parmesan verquirlen, pikant würzen und gleichmäßig über das Gemüse verteilen. Kurz bei mittlerer Hitze anbraten lassen und dann für 15 Min. bei 180Grad Umluft in der mittleren Schiene des Backofens fertig garen.

Ich liebe Frittata, weil man sie unendlich variieren kann. Besonders jetzt im Sommer mit den unendlichen Möglichkeiten an Gemüse hat man ein schnelles und leckeres Essen.


vielen dank pauline
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: pauline971 am 26.08.16, 07:48
Ich denke auch, ich hätte die Zwiebeln besser anrösten müssen; nicht nur so kurz.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Wiese am 30.08.16, 08:14
Hab hier eine Zucchini - Grillsoße.

1,5kg Zucchini
 500g Zwiebel
 1Eßl Salz
 5oog Zucker
 1Eßl. Essig
 1 Eßl. Chilipulver
 2 Eßl. Curry
 2 Eßl. Paprika
 2 Eßl Senf
 2 Eßl. Mondamin

 Zubereitung: Zucchini schälen und grob würfelig schneiden, Zwiebel schälen und schneiden und mit Salz zwei Stunden ziehen lassen.
                      Alle Zutaten zusammen weichkochenn anschließend pürieren und mit den restlichen Zutaten abschmecken und heiß
                      in kleine Schraubgläser füllen. Die Soße passt gut zum gegrilltem Fleisch, Curywurst, Gulasch usw.
                      Wer es nicht so scharf mag, weniger Chilipulver verwenden.
                     
Somit kann ich wieder einige Zucchini verwerten.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: pauline971 am 15.08.17, 07:27
Es ist doch immer mal wieder interessant, sich durch die alten Boxen zu lesen. Bin ganz begeistert, was ich schon so alles gekocht habe und frage mich teilweise, wo die Rezepte dazu stecken  ??? ???
Eigentlich war ich auf der Suche nach einer Idee, was ich heute kochen könnte. Nun hab ich die Zucchini-Frittata wieder entdeckt und die werde ich heute machen.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: frankenpower41 am 16.08.17, 21:02
Ich muss gestehen ich wusste nicht mal was eine Frittata ist. Aber das anschubsen dieser Box war gut, hatte eh keine rechte Ahnung was ich kochen könnte.
Gab es gestern bei uns auch, im Verhältnis habe ich etwas mehr Gelbe Rüben rein.
Wurde allgemein für gut befunden und das heisst schon was.  Auch Abends holte sich noch jemand was.
Zuccini werden hier sonst nur gewürzt und in Oel rausgebacken gegessen.
Das gibt es bestimmt öfters mal.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: geli.G am 16.08.17, 21:44
Wenn ich zu viele Zucchini hab bzw. einen übersehe so wie heute  :o......dann mach ich Zucchini süß-sauer mit dem TM.

Dann hab ich im Winter immer mal was zur Brotzeit oder auch mal ein nettes Mitbringsel  :D
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: Tina am 16.08.17, 22:12
Zucchiniauflauf mit Hack
Zucchinipuffer
Zucchinisuppe
Zucchini süßsauer eingelegt mit Zwiebel, Spitzpaprika und Curry
Ofengemüse
 ???
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: mary am 17.08.17, 05:21
Mein Zuccinisegen ist beachtlich,
suche auch immer wieder nach brauchbaren bauernhoftauglichen Rezepten ;)
eines davon hab ich jetzt schon ein paar mal gemacht:

Zuccinibratlinge
500 g Zuccini
1 Zwiebel, Salz, Pfeffer,
1 EL Petersilie
1/2 EL Dill
1 Ei
3 EL Semmelbrösel
2 EL Mehl
etwas Mehl zum Panieren,
2 EL feingeribener Hartkäse
50 g feingewüfelter Feta
1 Msp. Backpulver
Öl zum Braten
Zuccini fein reiben mit etwas Salz miaschen und mit den Händen kneten und in ein feines Sieb geben und 1 Stunde abtropfen lassen.
Ziwelben in kleine Würfeln schnieden,
Peterislie, Dill fein hacken oder schneiden
Zwiebeln, Kräuter und Semmelbrösel, Mehl, Backpulver, Pfeffer, geriebener Hartkäse, feingewürfelter Feta vermischen,
Ei verquirlen und zu dieser Masse geben,
1 Pr. Salz nach Bedarf dazu,
abgetropfte Zuccini unter die Masse langsam druntergeben,
kleine Puffer formen, in Mehl wenden und langsam in Öl 5-6 Minuten je Seite ausbacken.
Dazu ein Dip aus Schmand, saurer Sahne, Dill, Petersilie, Salz.

Damit hab ich sogar zucciniunbegeisterten Ehemann zum Fan gemacht.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: pauline971 am 17.08.17, 07:39
Solche Bratlinge mache ich auch oft.

Zucchini in Öl gebraten, auf Krepp abtropfen lassen, auf einer Platte anrichten, Tomaten entkernen, in Würfel schneiden, Basilikum, Schnittlauch drüber streuen, Pinienkerne rösten, alles mit Salz und Pfeffer würzen und mit gutem Olivenöl und Balsamico marinieren.

Das ist eine leckere Vorspeise und mit einem Baguette dazu sehr lecker und man bekommt einiges an Zucchini weg. Ich lasse die nicht recht groß werden und komme somit gut klar mit meinen sieben Stauden.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: mary am 17.08.17, 08:37
@pauline,
7 Pflanzen ;D, ich komme mit unseren 2 Zuccini und 2 Pattison schon manchmal an die Verwertungsgrenzen.
Naja, ich wecke Zuccini auch für Paula ein, wenn es einfach viel zu viel wird, auch die Hühner müssen Zuccinis verwerten.
Titel: Re: Zucchini- und Kürbissegen
Beitrag von: pauline971 am 18.08.17, 10:58
Ich hab gestern eine Frittata mit Zucchini gemacht und auf einen Schlag 6 Stück verbraucht. Wie gesagt, ich lasse die nicht groß wachsen. Dann komme ich gut klar mit den vielen Stauden. Und die Hühner wollen ja auch was haben.