Bäuerinnentreff

Tiere auf dem Hof => Federvieh => Thema gestartet von: pauline971 am 09.11.08, 20:34

Titel: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 09.11.08, 20:34
Hallo, ich bin heute überraschend zu drei Gänsen gekommen. Es sind böhmische Gänse, zwei Damen und ein Männchen. Sie sind ein Jahr alt. Soooo, ich hab Hühner, ok, haben auch Federn und zwei Beine. Aber was muß ich bei der Haltung von Gänsen beachten? Wer kann mir Tips geben. Ich hab ihnen ein schönes Abteil im Stall eingerichtet, großes Behältnis mit Wasser und eines mit Getreide und Mais. Das Getreide ist ne Mischung aus Weizen, Hafer und Gerste. Die hauen rein, scheint zu schmecken. Im Garten haben sie ein großes Areal für sich allein, sie können auch in den großen Wassertrog zum Schwimmen. Mein Problem ist, wir gehen um 6,30 Uhr aus dem Haus zur Arbeit (ganzen Tag nicht zuhause). Die Hühnertür mache ich auf und die Hühnis gehen raus, wenn es hell wird. Kann ich das bei den Gänsen auch machen? Gehen die allein raus? Denke mal schon. Kann ich die so allein lassen. Fuchsgefahr besteht nicht akut. Weiß auch nicht, sollte doch mal wieder einer ins Revier kommen, ob der über den Staketenzaun oder unten durch kommt. Und wie fütter ich die dann? Meine Schwiegermutti hat gemeint, früh gehen sie raus und fressen Gras und was sie halt so finden und abends kann ich ihnen Getreide geben. Brauchen die Zusatzfutter? Die Hühner bekommen ja neben dem Getreide Legekorn. Brauchen die Gänse auch was zusätzlich? Was muß ich sonst beachten?
Wer Tips hat, nur her damit. Bin etwas unsicher und will ihnen ja nur gutes.
Danke Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Katharina76 am 09.11.08, 21:00
Ich kann Dir zwar keien konkreten Tips geben, aber hast Du schon mal auf www.huehner-info.de geschaut?
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Luetten am 10.11.08, 10:41
Also unsere Gänse laufen Tag und Nacht draussen, im Winter haben sie sogar freien Hofgang (ihr glaubt garnicht wieviele Leute Angst vor gänsen haben ;D) an Futter kriegen sie Getreide,Maiskolben, altes Brot... und da sie schon über 10J. sind und rund und gesund kann es nicht so verkehrt sein ;)
LG Petra
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 11.11.08, 07:28
Hallo Petra,

holt die dir nicht der Fuchs wenn du denen im Winter Tag und Nacht Hofgang gewährst oder habt ihr einen geschlossenen Innenhof  ???
Ich hol mir am Samstag einen Ganter und zwei Gänse (Pommern), ich werde sie auch frei laufen lassen, da unser Hof Alleinlage hat und sie so niemanden stören und dann auch freien Zugang zu einer Bademöglichkeit haben. Nachts werden sie aber eingesperrt. Trotzdem hab ich ein bischen Angst, der Fuchs könnt uns bei Tag einen Besuch abstatten. :-\

@Pauline
Also im Sommer reicht es eigentlich, wenn sie genügend Gras und abends Getreide (Hafer) bekommen, nur über den Winter musst du ihre Ration an Getreide aufstocken, ist ja dann draussen kein Grünzeug mehr zu finden. Dazu im Winter mehr Obst und Gemüse, Kartoffeln, was halt oft auch an Resten so abfällt, gern fressen sie Fallobst.
Ich denke mal, mästen für den Weihnachtsbraten willst du sie nicht, also wenig Körnermais oder Weizen füttern...  ;)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 11.11.08, 08:03
Hallo Mädels, danke für die Tips. Das hilft mir schon mal weiter. Gestern haben wir noch einen provisorischen TEich gebaut. Heut früh haben sie den erspäht. Bin gespannt, ob sie es annehmen als Pflanschbecken.  ;D Ich hab mir gedacht, ich mach die Tür immer früh auf und sie können dann allein raus wenn es hell wird. Sollte es Schnee geben, bleibt es ihnen überlassen, was sie treiben. Ich hab durch die Hühner viel Heu und das fressen sie auch. Für den Winter hab ich Heu und Weizen und Kartoffeln kann ich auch kochen. Reste an Gemüse fallen laufend beim Kochen an.
Ich freu mich sehr über die drei. Meine Hühner sind erschüttert  :o Gehen nicht mehr aus dem Stall raus die alten Feiglinge. Aber die werden sich schon an die neuen Nachbarn gewöhnen.
Gruß Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 11.11.08, 08:10
Hallo Pauline,

na, da bin ich gespannt, ob sich deine Hühner daran gewöhnen... ;)

Wir hatten vor einigen Jahren ein Pärchen Stockenten. Hühner (gehören SV) und Enten sind frei rumgelaufen. Aber ab dem Moment, wo die Enten eingezogen sind, hast du bei uns im Innenhof kein Huhn mehr gesehen, die haben sich alle auf die Wiesen rund ums Haus verzogen. Mir war das nur recht, kein Hühnerdreck mehr im Innenhof. ;)
Bin mal gespannt, wie das jetzt mit den Gänsen wird.  8)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Luetten am 11.11.08, 19:48
Hallo Jacky, abends kommen sie hinter den Zaun aber vor 3J. hatten wir mal den Fuchs im Gehege, er hat 2 Laufenten gekillt aber an die Gänse traut er sich anscheinend nicht ran ;)
LG Petra
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 11.11.08, 21:12
Hallo Petra,

vielleicht hat euer Fuchs so ähnliche Erfahrung gemacht, wie der Fuchs im foldenden Link  ;)
Stand bei uns letzte Woche in der Passauer Neuen Presse...

http://www.pnp.de/nachrichten/artikel.php?cid=29-22066032&Ressort=pol&Ausgabe=&RessLang=&BNR=0
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Luetten am 12.11.08, 14:31
 ;D ;D ;D
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 12.11.08, 15:36
Hey absolut klasse. Bei uns im Revier läßt sich auch alle heilige Zeit ein Fuchs blicken. Ich hoffe meine Gänse ziehen dann auch die Boxhandschuhe an und verteidigen die Hühner gleich mit.
Danke für die Tips.
Pauline
Ach übrigens Jacky, gestern abend komm ich heim - die Hühnerfeiglinge wieder alle im Stall. Glaube die waren nicht mal draußen ::)Dabei sind die Gänse in einem eigenen Gartenteil abgegrenz von den Hühnern. Also die Hühner spinnen. Heut morgen hab ich gesehen, im Stall ist nicht mehr soooo viel Wasser in der Tränke aber draußen gibt es frisches Wasser. Ich habe den Verdacht die dursten lieber als raus zu den "Nachbarn" zu gehen  ;D  ;D
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 15.11.08, 20:38
So, nun bin ich auch stolze Besitzerin von Gänsen , ein Ganter und zwei Damen.
Es sind graue Pommerngänse, in die ich mich schon vor langer Zeit verschaut habe.
Wenn ich euch sage, dass ich deswegen von Niederbayern bis in die Nähe von Fulda gefahren bin, haltet ihr mich sicher für verrückt. 8) ;D
Aber hier in Niederbayern Pommern zu bekommen ist ein Ding der Unmöglichkeit, graue Pommern schon gar nicht. :-\

Heut morgen um sieben sind meine Tochter und ich los, nach gut vier Stunden Fahrzeit und ohne jegliche Probleme sind wir bei einer Züchterin in Hessen angekommen. Hier haben wir dann angenehme 2 1/2 Stunden verbracht, viel geratscht, Kaffee getrunken und natürlich Gänse geguckt. Jede Gans dieser Züchterin ( an die sechzig Stück) lies sich streicheln und auf den Arm nehmen. Ich hab mir dann die Gänse aussuchen dürfen, die mir am Meisten zusagten...aber irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, die Gänse haben mich ausgesucht ;)

Mit den Gänsen im Kofferraum...natürlich in  einem großem Karton...und wertvollen Tips der Züchterin sind wir dann heimwärts. Wenn ich mich im Auto umgedreht habe und was zu den Gänsen gesagt, bekam ich immer ein kleines Schnattern zur Antwort. Um sechs Uhr abend waren wir dann wieder daheim. Ich hab dann die Gänse gleich in ihr neues Heim und gut versorgt. Von unserer Hündin wurden sie auch gleich freundlich begrüsst, obwohl sie bisher noch keine Gans zu Gesicht bekommen hat.  :)

Dann hab ich erst mal unsere Kühe mit kleiner Verspätung gemolken und mich dabei gefreut, dass das heut so gut geklappt hat.
Mal sehen, wie sich die Gänse in den nächsten Tagen eingewöhnen. Im nächstem Jahr hoff ich natürlich, dass da ein paar kleine Gänschen kommen... :)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: maria02 am 15.11.08, 20:56
Hallo Jacky,

ist es unverschämt zu fragen was deine 3 Gänslein gekostet haben?
ich wünsch dir jedenfalls sehr viel glück in deiner Gänsezucht!!!

ganz liebe Grüße
Maria

ps. ich bin ja heuer ganz froh Weihnachten KEINE Gänse schlachten  zu müssen ;D ;D ;D
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 15.11.08, 21:04

danke Maria  :)...der Ganter hat 60 Euro gekostet und die beiden Gänse je 50 Euro. Ich weiss, ist nicht wenig, aber mir ist es das wert. Sind eigentlich für mich zur Freude und sollte es nächstes Jahr mit Nachwuchs klappen umso besser. Natürlich soll da auch Braten für uns abfallen und wenn jemand welche zur Zucht haben will, auch recht. Aber mehr als diese drei als Basis möcht ich eigentlich nicht haben... ;)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 15.11.08, 21:06
Ach ja, bei der Heimfahrt hat unsere Tochter den Gänsen Namen gegeben....Moses, Maria und Magdalena  8)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Marone am 15.11.08, 21:23
@ Jacky,

auch mein Glückwunsch zu deiner neu gegründeten Gänsezucht. :)

Hab übrigens bei mir Zuhause auch eine Magdalena, ist zwar keine Pommerngans, sondern meine Tochter, aber schnattern kann sie, da würd sie manche Gans drum beneiden. (http://www.cosgan.de/images/smilie/tiere/g080.gif)

LG, Toni
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 15.11.08, 21:31
Danke, Marone  :)

na, dann werd ich mal bei Gelegenheit die beiden Magdalenas einander vorstellen.  ;) 8)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Marone am 15.11.08, 21:52
Danke, Marone  :)

na, dann werd ich mal bei Gelegenheit die beiden Magdalenas einander vorstellen.  ;) 8)

Hallo Jacky,

na da nehm ich dich doch glatt beim Wort. (http://www.cosgan.de/images/smilie/tiere/g080.gif)  (http://www.cosgan.de/images/smilie/tiere/g080.gif)

Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: maria02 am 17.11.08, 18:58
Halllo Jacky,

Magdalena und Maria find ich ja noch ganz ok....
aber Moses ?  an wen hast du da wohl gedacht?

Ich glaub schon das 50 Euro / Zuchtgans nicht zuviel sind...
Meine geschlachteten Weihnachtsgänse kostete auch fast soviel..*nichtschlagen*
ich weis ja, du liebst deine schnattergänse!!!

Maria
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Marone am 17.11.08, 19:55
Ach ja, bei der Heimfahrt hat unsere Tochter den Gänsen Namen gegeben....Moses, Maria und Magdalena  8)

@ Jacky,

ja würde mich eigentlich auch interessieren, wie deine Tochter auf diese Namen kommt.
Hab mir schon selber eine Theorie zusammengereimt.

Moses, der sein Volk (in diesem Falle, Maria und Magdalena) in das verheißene Land führt.
Maria und Magdalena sind maßgeblich an der Weihnachtsgeschichte beteiligt,.....hoffe aber doch nicht als Weihnachtsgänse.
Sollten Moses eigentlich unterstützen, sein Volk zu vermehren. ....Gehet hin und vermehret euch, auch in meinem Namen, denn so eine kleine Pommerngans würde auch sehr schön zu mir passen. :)
Hoffe, du denkst an mich, wenn du mal Gänsenachwuchs bekommst. (http://www.cosgan.de/images/smilie/tiere/o040.gif)

LG, Toni
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Luetten am 17.11.08, 20:09
unsere Gänse heißen Hein und Eva...
LG Petra
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 18.11.08, 06:58
Hallo Jacky, Glückwunsch zu den Gänsen. Das finde ich supercool!!!! Meine haben sich schon ganz gut eingelebt nach einer Woche, kennen uns inzwischen etwas und haben auch mit den Hunden schon Bekanntschaft geschlossen. Günter der Ganter faucht zwar manchmal die Hunde an, aber das wird schon noch. Die Damen heißen Bärbel und Isolde. Meine werden natürlich nicht geschlachtet, sollen zur Weiterzucht gedacht sein. Hoffe, sie legen Eier. Aber ich denke wenn sie sich wohlfühlen, dann wird das schon. Meine Lachshühner brüten ja auch immer obwohl man überall nachlesen kann, daß die Lachse nicht grad brutfreudig sind. Aber jetzt sollen die Gänse erst mal gut durch den Winter kommen. Bin schon noch sehr unsicher. Heut morgen war natürlich überall das Wasser eingefroren. War richtig kalt heut nacht. Im Stall gefriert es zwar nicht, aber ich frage mich, wie das werden soll, wenn richtig Winter ist. Dann friert das Wasser auch im Gänsestall ein. Muß ich nen Tränkewärmer installieren??? Oder hoffen, es taut im laufe des Tages auf. Bin ja den ganzen Tag in der Arbeit und kann nicht nach ihnen schauen.  ???
Gruß Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 18.11.08, 07:13
Halllo Jacky,

Magdalena und Maria find ich ja noch ganz ok....
aber Moses ?  an wen hast du da wohl gedacht?

Ich glaub schon das 50 Euro / Zuchtgans nicht zuviel sind...
Meine geschlachteten Weihnachtsgänse kostete auch fast soviel..*nichtschlagen*
ich weis ja, du liebst deine schnattergänse!!!

Maria


Also ich hab da an niemanden gedacht, die Namen kommen von meiner Tochter, die wollte, dass alle mit dem gleichen Buchstaben beginnen und von der Bedeutung irgendwie zusammenhängen. Warum soll ich meiner Tochter diese kleine Freude nicht lassen, ich finde die Namen passen zu den Gänsen.  :)  Marone liegt also mit seiner Theorie gar nicht so  verkehrt. ;)

@Marone
Mal sehen, was sich da im nächstem Jahr so ergibt. Ich hoffe sie fühlen sich so wohl hier, dass so einiges an Nachwuchs kommt. Dann kannst du sicher welche haben. :)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 18.11.08, 07:31
Hallo Pauline,

ich hab von der Züchterin, bei der ich die Gänse geholt habe noch einige Tips mitgenommen. Soviel ich schon darüber wusste, so Einiges war mir dann doch neu. Schön, dass deine Gänse sich schon so gut eingelebt haben. :D

Also mit viel Grünzeug liegen wir schon richtig, meine lieben vor allem kleingeschnittene Karotten und Äpfel, die fressen sie mir am liebsten aus der Hand. Gestern hab ich ihnen Fenchel gegeben, soll gut für die Gänse sein, wird aber sicher kein Dauerfutter, nur so ab und zu mal und wollt nur sehen ob sie ihn fressen. Scheint ihnen geschmeckt zu haben. ;)
Was sie brauchen ist Sand für die Verdauung, ich hab ihnen gestern einen Eimer ganz normalen Bausand in den Auslauf gestellt, die wühlen darin, als ob sie nach Schätzen suchen würden.  ;D
Wegen dem Getreide...die Züchterin hat mir gesagt, wenn sie im Frühjahr brüten sollen, kein Weizen und kein Mais, nur abends je Gans eine handvoll Hafer oder Haferflocken, sonst werden sie zu fett. So etwa ab Ende Februar darf dann reichhaltiger gefüttert werden, zur Vorbereitung auf die Brutzeit.

Mit dem Wasser...das wird auch bei mir ein Problem sein. Nur bin ich meist den ganzen Tag daheim und kann ihnen frisches Wasser hinstellen, falls es gefroren ist.

Am Verhalten meiner Gänse zeigt sich die liebevolle Aufzucht im Geburtsbetrieb. Sie sind sehr menschenbezogen, freuen sich, wenn ich komme. Wenn ich dann bei ihnen sitze wird ständig mit dem Schnabel an mir rumgefieselt. Sie lassen sich ohne Scheu streicheln und sogar auf den Arm nehmen. Hunde sind sie gewöhnt und so haben sie auch kein Problem mit unseren Hund. Aber sie sind unheimlich neugierig, wenn ein Auto in den Hof fährt stehn sie in Reih und Glied zum Gucken, steigt jemand aus, den sie nicht kennen und kommt zu ihnen wird er erst mal angefaucht und geschnattert, aber sie beruhigen sich dann auch schnell wieder.  ;)

Um keinen Preis der Welt würd ich die drei wieder hergeben. 8)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 19.11.08, 11:05
Das freut mich. Meine werden auch zutraulich, sie kennen uns und unsere Stimmen jetzt und schnattern, wenn wir heimkommen. Das ist sooooo schön. Welche Freude einem Tiere machen können, kann nur der verstehen, der selbt Tiere hat.
Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 27.11.08, 12:56
Hallo Gänsehalter! Grad erzählt mir eine Kollegin, wenn man Gänse hält soll man sie vier Wochen vor Schlachttermin nicht mehr schwimmen lassen, sonst verlieren sie das ganze angefütterte Gewicht??????????????? Stimmt das? Ich hab  vor meine Gänse ganz normal zu halten. Freilauf und abends etwas Getreide. Will sie nicht mästen. Das mach ich bei den Gockeln ja auch nicht. Die haben Freilauf und sind halt sportlich, gutes Fleisch und schönes Gewicht, aber wenig Fett. Ich hab die Kollegin jetzt angeschaut wie Bahnhof. Danke für Antworten.
Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: coni am 30.11.08, 19:31
hallo pauline
wir lassen unsere gänse jeden tag aufs wasser manchma bleiben sie auch üeber nacht auf dem wasser und das fleisch ist immer sehr gut und sie sind nicht so fett, wir haben noch nie klagen bekommen es waren immer alle zufrieden,vielmehr sie wollten keine anderen mehr
coni 
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: amber am 01.12.08, 07:19
Hallo zusammen,

meine Gänse dürfen auch ins Wasser wann sie wollen. Das kann ich mir nicht so recht vorstellen, daß die an Gewicht verlieren sollen.  ???

Und wenn es so wäre, dann ist es mir auch schnuppe. Die Tiere sollen ihre Lebensqualität haben bei mir.

So gravierend wird das mit dem Gewichtsverlust schon nicht sein.  ::)

LG Gitte
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 01.12.08, 12:26
Dank für die Infos. So hab ich mir das auch gedacht. Will doch meine Damen nicht mästen bis um Umfallen. Sie sollen leben, daß es ihnen gut geht. Manche Leute haben Ansichten.... naja die das gesagt hat, bekommt auf jeden Fall keine Gans. Nicht daß sie ihr zu mager ist  ;D
Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 03.01.09, 20:31
Hallo, meine Gänse haben sich gut eingewöhnt. Den Tag über gehen sie gerne nebenan zu den Hühnern in den Stall und mit denen zusammen in den Auslauf. Die verstehen sich jetzt alle bestens  :D. Wie ist denn das jetzt mit der Brüterei? Wann legt so eine Damen Eier und wie läuft es mit dem Nestbau? Im Moment haben sie nur einen kleinen Teil des Stalles für sich. Wird im Frühjahr vergrößert. Brauchen sie viel Platz zum Brüten und bauen sie selbst ein Nest oder muß ich was bauen? Bei den Hühnern sehe ich ja wenn eine glucken will. Dann baue ich ein schönes Nest, lege Eier rein und Huhn drauf. Wie ist das bei den Gänsen? Danke für Infos.
Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 03.02.09, 12:04
Hallo Pauline,

dir gehts wohl wie mir...ich wart auch auf das erste Ei. ;D

Aber da meine noch nicht ganz ein Jahr alt sind, wird es wohl noch ein paar Wochen dauern, bis sie legen. Ich weiss, dass ältere Gänse manchmal schon Ende Januar anfangen. Die Gänse bauen sich ihr Nest selbst, du musst nur schauen, dass sie Nestmaterial (Heu, Stroh) haben. Denke, so ein Nest braucht bestimmt 50 auf 50cm Platz. Aber sieh zu, wenn beide brüten, dass die Nester weit genug auseinander sind, setzt zur Not eine um. Sie klauen sich dann nur gegenseitig die Eier oder rangeln um die Nester und es wird dann nichts mit dem Gänsenachwuchs.

Markier dir das erste Ei (ist meist unbefruchtet), das lässt du dann im Nest. Jedes dazugelegte Ei würd ich erst mal aus dem Nest nehmen und aufbewahren. Denn sollten die Eier mal Temperaturen unter 3 Grad abbekommen, ist der Keim kaputt. Wenn sie dann auf dem letztem Ei sitzen bleibt, kannst du ihr die abgenommenen wieder unterschieben. Dann musst du mal so zwischen 28 und 30 Tage warten. 8)

Mal meine drei Hübschen, Bild ist von heute...der in der Mitte ist der Ganter ;)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 03.02.09, 19:47
Oh sind die schön............ Aber grüne Wiese???? Habt ihr keinen Schnee? Freigang ist hier nicht möglich. Es liegt noch reichlich Schnee bei uns.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: jägerin am 03.02.09, 19:59
Solang noch Schnee liegt legen unsere Gänse auch nicht, das kann  hier dann auch oft bis Ende März dauern . aber dann wird losgelegt.
 Freigang haben sie aber trotzdem bei Eis und Schnee täglich , und wir halten den Weiher so gut es geht für Gans und Ente eisfrei.
 Ich hatte letztes Jahr auch 2 Gänse die sich gegenseitig die Eier geklaut haben. War dann nix.  :( Gänse wollen mehr Ruhe beim Brüten als Hühner, finde ich , dafür ist bei der Aufzucht die ganze Family dabei . Alle Gänse passen auf die Kinder auf.  :D Auch brüten ältere Gänse zuverlässiger.. erfahrener.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Marone am 03.02.09, 21:18
@Jacky 

Hallo Gänsemami,  ;D

hab deine Gänse ja schon in voller Pracht und Schönheit gesehen.  :)
Der Ganter in der Mitte ist Moses, soweit klar, aber wer ist nun Maria und wer Magdalena?

Hab übrigens einen Fischteich in meinem Gehege, denke mal, das wäre doch ein idealer Lebensraum für Gänse, schließlich kommen da ja auch alljährlich Wildenten vorbei und brüten da, einzig der Fuchs macht mir da etwas Sorgen. Müsste sie da wohl über Nacht in eine Hütte sperren?
Hab da auch vorort noch Gemüsebeete und mein Treibhaus, denke mal die Gänse könnten mir dann ja den Salat ziemlich schneckenfrei halten, oder fressen Gänse auch Salat? ???
Ich hoffe aber, du denkst noch an dein Angebot.
Zitat
@Marone
Mal sehen, was sich da im nächstem Jahr so ergibt. Ich hoffe sie fühlen sich so wohl hier, dass so einiges an Nachwuchs kommt. Dann kannst du sicher welche haben.
 
;D

...nicht dass ich mir umsonst den Kopf zerbreche. Schließlich will ich ja auch so eine Pommerngans. :)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 03.02.09, 21:43
Oh sind die schön............ Aber grüne Wiese???? Habt ihr keinen Schnee? Freigang ist hier nicht möglich. Es liegt noch reichlich Schnee bei uns.

Nein, im Moment haben wir keinen Schnee, kann aber immer noch kommen. Aber wenn ich ehrlich bin, ich verzichte gern darauf. Teilweise hatte ich die Gänse in einem mobilen Geflügelzaun, aber das mögen sie irgendwie gar nicht, und büchsen mir immer wieder aus. Heute hab ich sie frei laufen lassen und sie haben gleich unsere grosse Wiese vor dem Haus in Beschlag genommen und auch den Bach schon entdeckt. Leider haben sie die Angewohnheit immer wieder mal vor meiner Haustür zu sitzen und lassen mir zur Belohnung ihre Häufchen da. ::)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 03.02.09, 21:54
@Jacky 

Hallo Gänsemami,  ;D

hab deine Gänse ja schon in voller Pracht und Schönheit gesehen.  :)
Der Ganter in der Mitte ist Moses, soweit klar, aber wer ist nun Maria und wer Magdalena?

Hab übrigens einen Fischteich in meinem Gehege, denke mal, das wäre doch ein idealer Lebensraum für Gänse, schließlich kommen da ja auch alljährlich Wildenten vorbei und brüten da, einzig der Fuchs macht mir da etwas Sorgen. Müsste sie da wohl über Nacht in eine Hütte sperren?
Hab da auch vorort noch Gemüsebeete und mein Treibhaus, denke mal die Gänse könnten mir dann ja den Salat ziemlich schneckenfrei halten, oder fressen Gänse auch Salat? ???
Ich hoffe aber, du denkst noch an dein Angebot.
Zitat
@Marone
Mal sehen, was sich da im nächstem Jahr so ergibt. Ich hoffe sie fühlen sich so wohl hier, dass so einiges an Nachwuchs kommt. Dann kannst du sicher welche haben.
 
;D

...nicht dass ich mir umsonst den Kopf zerbreche. Schließlich will ich ja auch so eine Pommerngans. :)

Also die Hintere und auch etwas Kleinere ist Maria und die ganz vorne ist Magdalena und gleichzeitig die Lieblingsfrau von Moses.  ;)

Schneckenfrei  ??? Marone, du wirst dann wohl eher salatfrei sein.  ;D
Gänse sind nun mal Gemüse- und Salatfresser, kannst sie auch als Rasenmäher benutzen und die Schnecken darfst du behalten. Da musst du dir dann schon ein paar Enten zulegen. 8)

Wenn du jetzt nach dieser Information noch Gänse willst und ich welche übrig habe, kannst du gern welche haben.
Aber Entschädigung für vernichteten Salat zahl ich keine. ;D

Eine fuchssichere Unterkunft für die Nacht brauchst du schon. Gänse sind zwar wehrhaft, aber gegen den Fuchs haben auch sie wenig Chance.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Marone am 03.02.09, 22:18
Hallo Jacky,

hoffe doch, du hast viel Erfolg mit Nachwuchs bei deinen Gänsen und es bleiben dir welche über, denn der Gedanke besteht nach wie vor, mir auch welche zuzulegen.
So, da es wohl nichts hilft, ein Schild aufzustellen, Gansfreie Zone, um meinen Salat vor den Gemüse -und Salatfressern zu schützen, mal die Frage, ...wie hoch fliegt so eine Gans und reicht eine Umzäunung von zwei Meter Höhe?

Und eine Entschädigung für vernichteten Salat würde ich doch nie verlangen. ;D Schließlich ist jeder für seine Gans selber zuständig.

Irgendwie das mit den Lieblingsfrauen bei Geflügel kommt mir bekannt vor. ??? Was war das nur?.....hmmmm, grübel, grübel
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 03.02.09, 22:23
Tja Marone, helf dir mal auf die Sprünge...

...Ganter und Hähne haben halt auch was gemeinsam...die Lieblingsfrau 8)

Also Pommerngänse fliegen nicht.  Ein Zaun mit 1m Höhe reicht völlig. Hauptsache sie können nicht irgendwo durchschlüpfen, so wie bei meinen mobilen Zaun. Wenn der nicht richtig gespannt ist, dann sitzen sie kurze Zeit später vor unserer Haustür. ;D
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Marone am 09.02.09, 21:06
Hallo Jacky,

also, für so Gänse hätte ich schon Platz, denke ich mal. :)
Hab einen Fischteich, der auf drei Seiten 2 Meter hoch eingezäunt ist, die andere Seite müsste ich noch etwas dichter machen, hab da nur einen Heckenzaun, also da müsste ich wohl noch einen mindestens 1 Meter hohen Maschendrahtzaun ziehen.
Als Auslauf könnte ich ja dann mein Gehege nehmen, denke mal ca. 3 ha müssten doch genügen, für ein bis zwei so Pommerngänse. Wäre ganz praktisch, denn da hab ich ja auch einen zwei Meter hohen Zaun drum herum. Aber, ob sich die Gänse mit meinen Hirschen vertragen?  ???
Tja, wie ich das so sehe, bräuchte ich da ja nur noch ein kleines Gänsehaus. ;)..........und dann natürlich das Problem mit dem Fuchs...!?!?
Aber wie heißt es in dem Lied,....liebes Füchslein lass dir raten, sei doch nur kein Dieb, sei doch nur kein Dieb, sonst wir dich der Jäger holen, mit dem ..... :-X

Apropos.....Lieblingsfrau, bzw. Hahn,..........muss jetzt noch schnell zu dem Beitrag hier im Forum, wo es um Hühner geht.  ;)

Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 13.02.09, 10:16
Aktuelle Meldung von der Gänsefront... ;D

Ich hab mein erstes Ei...äh, nee, Magdalena die Gans hat hat ihr erstes Ei gelegt.  8)

Als ich die drei heute morgen rauslassen wollte, hat mich Magdalena freiweg ignoriert und ist in ihrer Ecke sitzengeblieben. Das hat mich schon gewundert, weil eigentlich werd ich morgens mit freudigem Geschnatter von allen begrüsst. Da hatte ich schon so einen leisen Verdacht... ;)

So hab ich die anderen beiden rausgelassen und sie mit Futter und Wasser versorgt. Bis ich wieder zum Stall kam, war das Ei schon im Nest...jetzt heisst es abwarten, was da die nächsten Tage noch kommt. :)

@Marone
Deine Beschreibung vom Gehege hört sich doch gut an und ich denke schon, dass sie sich mit deinen Hirschen vertragen. 3 ha reichen sicherlich, sei dir aber bewusst, dass Gänse und Hirschen Nahrungskonkurrenten sind, so eine Gans braucht im Jahr etwa 300qm Gras als Weidefläche.  ;)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 17.02.09, 09:36
Meine Gänse haben heute Ausgangssperre...wegen Schnee.  ::)

Die letzten Tage hab ich ihnen immer ein Stück Wiese freigeschaufelt, damit sie ein bischen am fast nichtvorhandenen Gras rumzupfen können. Nährwert hat das natürlich keinen mehr, aber die Gänse sind beschäftigt. Jetzt sind sie ziemlich angepisst, weil sie nicht raus dürfen und jedesmal wenn ich am Stall vorbeikommen bzw. wenn sie was hören, bekomm ich eine Schimpftirade ab. ;D

Inzwischen hab ich das dritte Ei. Jeden zweiten Tag kommt eins dazu. Das erste hab ich der Gans gelassen und markiert. Die anderen beiden lagern im Keller und werden einmal am Tag gedreht. Da ich vorher noch keine Gänse hatte, war ich überrascht wie gross und schwer die Eier sind. Auf diversen Internetseiten stand bei Pommerngänsen immer ein Bruteigewicht von etwa 170 g. Die beiden eingelagerten Eier haben je 250g.  :P Das erste Ei war aber etwas kleiner.  ;)

So, nun geh ich wieder Schneeschaufeln... :-\
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 17.02.09, 12:41
Hey Jacky, ich freu mich sehr für Dich und Deine Mädels. Wir haben hier so viel Schnee und es ist unmöglich, die Gänse rauszulassen. Seit Wochen sind sie nur im Stall  >:( Glaube aber nicht, daß es sie jetzt soooooooo sehr stört. Ich habe ihnen mehrmals angeboten rauzugehen. Sie wollen nicht. Klar, was soll es auch. Sie stünden nur in der weißen Pracht. Selbst wenn ich einen Platz freischaufele. Das lockt sie nicht raus. Der Winter hat uns fest im Griff. Bei Euch müßte es doch auch viel Schnee geben und kalt sein? Ich rechne mal vor Mitte März nicht mit Eiern.
Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 17.02.09, 14:43
Hallo Pauline,

also meine wollen unbedingt raus, ich hab sie die letzten zwei Wochen in einem mobilen Auslauf auf der Wiese vor dem Haus gehabt und der Schnee hielt sich bisher einigermassen in Grenzen. Aber heute Nacht ist einfach zuviel Schnee gefallen und mir reicht ehrlich gesagt die Schipperei schon vor Garage und der Zufahrt. Lass ich sie ganz frei laufen, hab ich das Problem, dass sie vor der Eingangstür sitzen und warten, wann ich wieder rauskomm. 8)

Die Kälte stört die Gänse nicht, die setzen sich sogar mitten in den Schnnee, obwohl sie im Auslauf seit kurzem so einen ausrangierten Melassecontainer mit Stroh stehen haben. ;)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 21.02.09, 17:26
Hey Jacky, hast Du noch mehr Gänseeier gekommen?
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 22.02.09, 09:29
Meine Gänsedame Isolde hat das erste Ei gelegt :D  :D  :D Oh ich freu mich. Damit hab ich noch gar nicht gerechnet.
Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 22.02.09, 09:58
Gratuliere zum ersten Gänseei... :)

Kann die Freude übers erste Ei gut nachvollziehen, ging mir genauso. 8)
Dann hoffen wir, dass unsere Eier auch befruchtet sind, den eigentlich bevorzugen ja die Ganter das Treten im Wasser und im Moment ist das mit der Kälte nicht so einfach...gefriert immer alles.

Ich hab inzwischen fünf Gänseeier, jeden zweiten Tag kommt eins dazu. Beeil mich immer schon morgens das Ei aus dem Nest zu bekommen, bevor es die Kälte zu sehr erwischt. Im Moment geht es ja, ist nicht allzu kalt draussen und im Stall hat es bisher auch nicht geforen.

Nur mein Ganter mag es gar nicht, wenn ich zum Eierdieb werde.  ;D Er ist halt sehr um seine zukünftigen Kinder besorgt und faucht mich da schon ziemlich an. 8)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 22.02.09, 10:18
Danke danke. Noch ne andere Frage: bisher hab ich keinen Zaun für das Federvieh. Das heißt die Hühner laufen rum wo es ihnen gefällt. Wir haben ein Einzelanwesen und das nächste Haus ist 100m entfernt. Die Hühner kommen nur nicht in meinen Gemüsegarten, aber sonst können sie laufen, wohin sie wollen. wie ist denn das mit den Gänsen? Muß man da einen Zaun haben oder bleiben die am Haus? Oder laufen die ein ganzes Stück um beim Nachbarn den Salatbestand o.ä. zu prüfen? Eigentlich hab ich keine Lust einen Zaun zu bauen. Ist ja auch finanziell gesehen nicht grad günstig.
Danke für Tips.
Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 22.02.09, 10:29
Hallo Pauline,

Gänse sind eigentlich sehr standorttreu...wenn meine frei laufen, gehen sie eigentlich nie weiter als 50m vom Stall weg. Ich denk nicht, dass euere bis zum Nachbarn kommen...aber bitte nicht hauen, wenn ich mich irre  :P

Ich hab sie ab und an mit einem mobilen Geflügelzaun eingezäunt, der ist 50m lang, ergibt also eine Weidefläche von 12.5m auf 12.5m und kann jederzeit versetzt werden. Der hat damals etwa um die 120 € gekostet. Nur haben es die Gänse ziemlich schnell heraus, wie man ausbüchst...entweder niedertreten oder untendurch. ::)

Im Frühjahr, wenn den mal der Schnee weg ist :P, wird unser Obstgarten mit Maschendraht eingezäunt, da haben sie dann etwa 500qm Weidefläche, also wenn das nicht reicht, dann weiss ich auch nicht.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: coni am 25.02.09, 20:29
also meine waren immer 500 m unterwegs und wenn sie einen weg gefunden hatten haben sie den nachbarn besucht der ist 1 km  weg
wir wohnen beide so alleine in weiter flur
coni

ps : und gesten wurde das erste ei gelegt   
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 08.03.09, 09:12
Hallo zusammen, hab gestern die ersten Gänseeier in die Brutmaschine. Ich sammel jetzt ca. 10 Tage und meine Damen halten im Moment noch inchts vom Sitzenbleiben auf dem Nest. Also hab ich den Motorbrüter an. Ich bin gespannt, wie es läuft. Die Gänse legen fleißig weiter und ich hoffe, sie haben doch langsam Ambitionen zum Brüten. endlich geht auch hier der Schnee weg und es ist schön, die Gänse im Freigang zu beobachten. Der Ganter ist sehr liebevoll mit seinen Damen. Macht es Spaß das Gänsehalten.
Pauline
@Jacky, was läuft bei deinen Damen so?
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 08.03.09, 09:25
Tja, Pauline, das wenn ich wüsste. Ich hab jetzt zwölf Eier, das letzte wurde vor drei Tagen gelegt und ich hab eigentlich damit gerechnet, dass sie jetzt dann zu brüten anfängt. Aber sie hat jetzt die letzten drei Tage weder ein Ei dazu gelegt, noch zeigt sie irgendwelche Ambitionen sich dauerhaft aufs Nest zu setzen. ::)
Ich werd das jetzt noch etwa zwei Tage beobachten und wenn sich nichts mehr tut, werd ich wohl auch auf die Brutmaschine zurückgreifen.

Vier Erfolg mit deinen Eiern.... ;)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Marone am 24.03.09, 22:41
Na, Gänsehalter/ innen,

bin jetzt mal wieder über eure letzten Beiträge gestolpert, ist ja nun schon einige Tage her.
Würde mich mal interessieren, ob ihr jetzt die Eier mit der Brutmaschine ausbrütet oder ob die Gänsedamen es sich endlich bequem gemacht haben auf den Eiern und sie selber ausbrüten?
Wie lange dauert denn das eigentlich, bis die kleinen Gänse ausschlüpfen?
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 25.03.09, 07:08
Hallo Marone,

frag mich doch sowas nicht.  ::)
Gänse sind schon seltsame Wesen....unberechenbar.

Die Magdalena hat insgesamt 14 Eier gelegt, elf davon unbrauchbar...Doppeldotter ( ich hab sie zum Kochen und Backen verwendet, so ein Gänseei ersetzt fünf Hühnereier 8) ). Hab ich mir aber schon gedacht, den 250g Eier sind nicht normal. Der Hormonhaushalt bei einer einjährigen Gans funktioniert eben noch nicht so.

Inzwischen hat auch die Kleine (Maria) zu legen begonnen. Wenigstens normale Eier mit ca. 180g. Muss sie aber morgens erst ziemlich spät aus dem Stall lassen, sonst find ich die Eier irgendwo in der Prärie oder im Milchviehstall in einer Ecke.
Mal sehen, mit den normalen Eiern von Magdalena und den Eiern von Maria, hab ich inzwischen 8 brauchbare. Ob sie dann brütet bleibt abzuwarten.  "hoff"
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: amber am 25.03.09, 09:25
Hallo zusammen,

also meine Gans Klementinchen hat bis jetzt noch kein einziges Ei gelegt.  :-[

Die Nandus auch noch nicht.

Die Enten dagegen legen schon wochenlang.

Bin ja mal gespannt, wann da was kommt.

LG Gitte
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Luetten am 25.03.09, 09:34
Meine Gänse haben auch noch kein Ei gelegt aber die eine Ente hat schon 4Eier ;D aber ich glaube wir im hohen Norden hinken immer ein bißchen hinterher ;)
Gruß Petra
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 25.03.09, 10:43
Wie lange dauert denn das eigentlich, bis die kleinen Gänse ausschlüpfen?

Sorry, hab ich verschwitzt darauf zu antworten. Die Brutdauer der Gänse liegt zwischen 28 und 30 Tagen, kommt auf die Rasse an und wie gut eine Gans sitzt. Können auch mal bis zu 32 Tagen werden.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: amber am 25.03.09, 11:13
Hallo Petra,

aber ich wohne doch im Süden.  :-\  ;D

Und trotzdem noch kein Gänseei.

LG Gitte
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Marone am 25.03.09, 20:36
Hallo Marone,

frag mich doch sowas nicht.  ::)
Gänse sind schon seltsame Wesen....unberechenbar.


 ;D Na, warum glaubst du wohl, heißt es, ...die Gans?
Weibliche Wesen sind halt irgendwo seltsame Wesen und oftmals unberechenbar. Zumindest für uns Männer.

Doppeldotter? Wie erkenne ich das?

Du schreibst,....ob sie dann brütet,....
Hört sich an, als ob du davon ausgehst, dass für deine grössere Gans Magdalena das Eierausbrüten schon gelaufen wäre und du jetzt die ganze Hoffnung auf die kleine Maria setzt. Wenn die jetzt auch nicht will, dann bleibt wohl nichts anderes übrig, als mit der Brutmaschine die Eier auszubrüten, oder versteh ich das falsch?

Wenn so ein Gänseei 5 normale Hühnereier ersetzen, dann reicht ja für einen normalen Kuchen ein Ei. Na, das nenn ich aber effektiv.
Hoffe aber doch, du hast dabei an Ostern gedacht und die Gänseeier ausgeblasen und bemalt und nicht einfach nur so aufgeschlagen. Könnte mir vorstellen, so ein bemaltes Gänseei ist nicht so alltäglich. ;)

Also, hoffe natürlich auch für dich, dass es klappt mit dem Ausbrüten und du in gut 30 Tagen Nachwuchs bekommst.

Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 25.03.09, 20:58
Hallo Marone,

du hast gut reden...blas du mal Gänseeier aus! :P
Drei hab ich noch mit Doppeldotter, kannst ja vorbeikommen und dich daran versuchen. ;D

Vermutet hab ich es, dass das Eier mit Doppeldotter sind, aber allein durch schieren siehst du das eben nicht, noch dazu, wo Gänseeier eine relativ dicke Schale haben. Als dann, ein, etwas missglücktes (mit Rillen und aus der Form geratenes) dabei war, hab ich dieses aufgeschlagen. War natürlich ziemlich enttäuscht, ist aber eben nicht zu ändern. :-\

Glaub nicht, das Magdalena dieses Jahr noch mal zu legen anfängt, ist ja doch schon ziemlich spät, mal sehen. Wenn Maria nicht brütet, wandern die Eier in die Brutmaschine...die steht schon bereit.

Den einzigen Trost, den ich habe...ich weiss durch das Aufschlagen der Eier mit Sicherheit, dass sie befruchtet sind. Wenigstens ist auf den Ganter Moses Verlass. ;)


 ;D Na, warum glaubst du wohl, heißt es, ...die Gans?
Weibliche Wesen sind halt irgendwo seltsame Wesen und oftmals unberechenbar. Zumindest für uns Männer


Darüber reden wir noch... ;D
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Marone am 25.03.09, 21:28
Hallo Marone,

du hast gut reden...blas du mal Gänseeier aus! :P
Drei hab ich noch mit Doppeldotter, kannst ja vorbeikommen und dich daran versuchen. ;D

Hallo Jacky,

tja, wäre einen Versuch wert. Hab aber auch nie behauptet, dass ich die Eier mit dem Mund ausblase. Schließlich gibt es ja auch noch eine Luftpumpe und eine Gummidichtung.  ;D Und damit hab ich noch jedes Ei leer bekommen,...oder in seltenen Fällen hat es das Ei auch zerplatzt. ::) Aber davon sollte man sich nicht entmutigen lassen. ;D


Den einzigen Trost, den ich habe...ich weiss durch das Aufschlagen der Eier mit Sicherheit, dass sie befruchtet sind. Wenigstens ist auf den "der Ganter" Moses Verlass. ;)

 ;D Na, dazu sag ich jetzt nix mehr.


 ;D Na, warum glaubst du wohl, heißt es, ...die Gans?
Weibliche Wesen sind halt irgendwo seltsame Wesen und oftmals unberechenbar. Zumindest für uns Männer


Darüber reden wir noch... ;D
[/quote]

 ;D ;D ;D Ist mir ein Vergnügen.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 25.03.09, 21:33
Du wolltest Gössel von meinen Pommerngänsen...also benimm dich. 8)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Marone am 25.03.09, 22:16
Du wolltest Gössel von meinen Pommerngänsen...also benimm dich. 8)

"kopfkratz"

,....na, das ist ein Argument, um mal wieder etwas Benehmen an den Tag zulegen. 8)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: coni am 26.03.09, 22:14
da unsere gänse eier alle nicht befruchtet sind  werden sie alle verbacken
mein mann bohrt sie mit der bohrmaschine an und mit dem kombreser werden sie ausgeblasen,bis jetzt ist erst eines kaputt gegangen alle anderen werden noch bemalt oder anders dekoriert
coni
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Marone am 26.03.09, 22:43
Hallo Coni,

was ist denn da los, dass keines deiner Gänseeier befruchtet ist? ???
Hast du vielleicht nur weibliche Gänse und keinen Ganter dazu?

Also, hab schon Eier mit der Handluftpumpe ausgeblasen, aber mit dem Kompressor hab ich es noch nicht versucht.

Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: amber am 29.03.09, 09:48
Das erste Gänse-Ei ist da!  :D

Ich hoffe, daß kommende Woche das Wetter mal besser wird und die Sonne scheint.

Dann ist die Befruchtungs-Rate höher.

Mit dem Kompressor größere Eier ausblasen klappt ganz gut. Man darf aber nicht direkt reinpusten, sondern am Loch vorbei damit innen ein Überdruck entsteht und der Inhalt von selber rausläuft. Und nur ein Loch reinbohren.

LG Gitte
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 29.03.09, 20:40
Aha, guter Tip. Das werde ich morgen probieren. Hab an beiden Seiten ein Loch rein gemacht und mit dem Kompressor nachgeholfen. Das war ein heiden Spaß. Teilweise hat es gut geklappt. Ein Ei ist geplatzt, das hat einen Knall gegeben, als hätte ein Jäger geschossen  ;D Der Hund saß neben mir und hat das ganze beobachtet. Der hat vielleicht blöde geschaut, als das Ei knallte  ;D  ;D  ;D
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Marone am 29.03.09, 21:08
Ein Ei ist geplatzt, das hat einen Knall gegeben, als hätte ein Jäger geschossen  ;D Der Hund saß neben mir und hat das ganze beobachtet. Der hat vielleicht blöde geschaut, als das Ei knallte  ;D  ;D  ;D

 ;D ;D Würde mich eigentlich nur noch interessieren, wo der Eidotter gelandet ist?  ;D ;D
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 31.03.09, 20:37
10 Eier sind in der Brutmaschine. Am Wochenende sollten die Gänseküken schlüpfen. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen  ;D
Die beiden Gänsedamen verhalten sich nicht, als wenn sie zum Brüten bereit wären. Gut daß ich ne Brutmaschine habe.
Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 01.04.09, 19:45
Wünsch dir viel Glück mit deinen Gänseeiern. :D

Drück dir die Daumen, dass möglichst aus allen Eiern ein Gänschen schlüpft.

Ich übe mich noch in Geduld, meine Kleine ist noch fleissig beim Legen und ich hab inzwischen elf brauchbare normal schwere Gänseeier. Also werde ich  abwarten. Wenn sie nicht brütet werden meine auch in die Brutmaschine wandern. ;)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 01.04.09, 21:10
Vielen Dank. Ich werde berichten, was rauskommt.
Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: coni am 01.04.09, 21:28
sorry war ein paar tage  nicht am pc
also die eier sind alle nicht befruchtet den es sind zwei damen :(
das mit dem kompresser geht eigentlich ganz gut  mein mann hat den dreh raus ,bis jetzt ist ihm nur eines in der länge auf geplatz kann man aber noch gut zum dekorieren nehmen
coni
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 05.04.09, 14:09
Kann Erfreuliches berichten.  :)

Seit vorgestern sitzt die kleine Maria fest auf ihrem Nest. Ich hab jetzt noch bis heute gewartet um sicher zu gehen. Vorhin hab ich ihr elf Eier untergeschoben. Nachdem sie die Eier kurz hin- und hergeschoben hat - muss ja alles genau passen 8) - hat sie es sich wieder darauf bequem gemacht. :D

Mein Teil der Arbeit ist getan, nun ist die Gans dran. Jetzt heisst es fast dreissig Tage Geduld haben. ::)

In zehn Tagen werd ich mal schieren um zu sehen ob und wieviele Eier befruchtet sind.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: lilie am 05.04.09, 14:30
@ Jacky !
Dann mal viel Glück dabei!!  ;D   ;D Ich hoffe, dass alle Eier ausschlüpfen. 
LG simone
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Marone am 05.04.09, 20:24
Kann Erfreuliches berichten.  :)

Seit vorgestern sitzt die kleine Maria fest auf ihrem Nest. Ich hab jetzt noch bis heute gewartet um sicher zu gehen. Vorhin hab ich ihr elf Eier untergeschoben. Nachdem sie die Eier kurz hin- und hergeschoben hat - muss ja alles genau passen 8) - hat sie es sich wieder darauf bequem gemacht. :D

Mein Teil der Arbeit ist getan, nun ist die Gans dran. Jetzt heisst es fast dreissig Tage Geduld haben. ::)

In zehn Tagen werd ich mal schieren um zu sehen ob und wieviele Eier befruchtet sind.

Hallo Jacky,

na, da drück ich dir beide Daumen, dass es klappt mit dem Gänsenachwuchs. :)

Und,...........

Du wolltest Gössel von meinen Pommerngänsen...also benimm dich. 8)

....hab mich doch immer gut benommen, oder?    (http://www.cosgan.de/images/more/flowers/084.gif)   (http://www.cosgan.de/images/more/flowers/080.gif) Was macht "Mann" denn nicht alles, damit er eine Gans, bzw. ein kleines Gänschen bekommt.  :D 8) ::) :-*

Wie alt müssen denn so Gössel sein, damit sie alleine zurecht kommen?  ???
Nur damit ich ungefähr weis, wie lange ich noch Zeit hab, um mein Gänsehaus zu bauen, bzw. den Zaun zu errichten. Vorausgesetzt,....es klappt alles und ich bekomme so zwei, drei so Gössel. ;) 8)

Titel: Re: Haltung von Gänsen (Gössel ist da)
Beitrag von: pauline971 am 06.04.09, 21:48
Hallo zusammen, der erste Gössel ist da!!!! Heut morgen war das Ei angebrochen und als ich von der Arbeit heim kam saß ein fröhlicher Gössel in der Brutmaschine. Dem scheint es gut zu gehen. Morgen ist er ganz abgetrocknet; dann darf er in den Stall unter die Wärmelampe. Mal sehen, was noch schlüpft. Einige Eier sind angeknackst. Ich freu mich sehr.
Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 08.04.09, 08:00
Hallo Pauline,

wieviele Gössel hast du jetzt? Müssten doch jetzt alle geschlüpft sein?  :)

Meine Maria sitzt und sitzt, nur morgens geht sie mal für kurze Zeit raus. Freu mich so, dass es mit der Naturbrut klappt, hoffentlich sind die Eier auch befruchtet.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 09.04.09, 14:24
Hallo, hab drei ganz fitte Gössel. Die sind total lustig. Aber leider sind die restlichen Eier nicht befruchtet. Mal sehen, was ich mache. Die Gänse legen sehr fleißig. Vielleicht tut sich jetzt doch eine dazu, und brütet. Ansonsten nochmal in die Maschine welche legen? Weiß nicht ob ich das mache.
Viel Glück mit Deiner Gans Jacky.
Gruß Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 27.04.09, 12:57
Hallo ihr Gänsehalter, eine meiner Damen sitzt seit einer guten Woche fest auf Eiern. Fragt mich mal wie viele  ??? Wenn sie das Nest verläßt hat sie es vorher mit Daunenfedern und Heu zugedeckt und der Ganter steht wie ein Wächter davor. Keine Chance mal zu spitzen, auf wievielen sie sitzt. Das wird eben ne Überraschung. Die drei Gössel aus der Brutmaschine sind echt lustig und schon ganz schön groß. Im Vergleich zu den Küken, die zeitgleich geschlüpft sind, echt der Hit.
Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 08.05.09, 10:28
Hallo Pauline,

dann wünsch ich dir mehr Glück mit der Naturbrut, als ich es hatte.
Kein einziges Gösselchen... :'(
Nachdem ich die letzten Tage vor Brutende, weder irgendwelche Bewegungen noch Piepsen wahrgenommen habe, hab ich schon das Schlimmste befürchtet. Heute Morgen hab ich die restlich verbliebenen acht Eier aus dem Nest genommen und aufgemacht...nix. :(

An der brütenden Gans hat es sicher nicht gelegen, die hätte es nicht besser machen können.

Also warten auf das nächste Mal... ::)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Marone am 09.05.09, 21:52
@ Jacky,

finde es total schade, dass es mit der Nachzucht nicht geklappt hat. Kann mir vorstellen, dass du ganz schön enttäuscht bist. Aber, Kopf hoch, vielleicht klappt es ja beim Nächsten Mal. Ich jedenfalls wünsche es dir von ganzem Herzen.

Aber, denke mal, die Hauptsache ist doch, du hast nach wie vor viel Freude an deinen Gänsen, wenn auch nicht immer alles planmäßig verläuft. ;)


Also warten auf das nächste Mal... ::)

 ::) Tja, hilft wohl nichts, wenn das Warten auch manchmal sehr schwer ist.


Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: heidjer am 14.05.09, 15:18
Ich habe in diesem Jahr von meinen Pommergänsen auch nur ein Kücken. Darum habe ich den Gänsen noch ein Paar Adoptivkinder dazugegeben. Habe aber nicht bedacht, dass die Pommern sehr willig waren, die Adoptivkinder aber nicht auf Altgänse geprägt waren. Es hat aber nach einem Tag doch noch reibungslos geklappt. Jetzt läuft bei mir eine lustige Gänseschar.

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide von Jörg
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 10.10.09, 17:17
Mal wieder ne Frage zu den Gänsen: Ich habe ja nun 6 Stück. Das heißt drei werde ich schlachten und drei als Zuchtstamm fürs nächste Jahr über lassen. Aber ich lese immer mal wieder, daß Gänse sehr um ihre Artgenossen trauern. Wie soll denn das werden, wenn ich drei wegnehme und schlachte? Mach mir schon die ganze Zeit Gedanken, ob ich nicht alle schlachten sollte. Aber ich möchte ja drei lassen für das nächste Jahr. Kann mir jemand Tips geben?
Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 10.10.09, 21:15
Gänse trauern hauptsächlich um ihre Partner. Wieviele Ganter bzw. Gänse sind in deiner Gruppe? Hat schon eine Paarbildung stattgefunden?

Einfach mal gut beobachten welche drei am meisten zusammen sind bzw. wen von den Damen die Ganter als Lieblingsfrau/en auserkoren haben. Und so eine Gruppe würd ich dann zusammen behalten.

Sicher werden sie etwas trauern,aber das wirst du nie vermeiden können. Demnach dürfte dann nie ein Züchter oder Hobbyhalter aus seinem Stamm Gänse schlachten oder zur Zucht weiterverkaufen.

Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 18.10.09, 14:51
Ich habe aus dem Zuchststamm zwei Damen und einen Ganter. Von den jungen sind wieder zwei Gänse und ein Ganter. Die sechs sind immer zusammen. Es gehen nie mal zwei oder drei alleine. Ich werde die drei jungen schlachten und die alten lassen. Nächstes Jahr will ich ja auch wieder Nachwuchs.
Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: cliff am 20.10.09, 18:28
Hallo,

bin ich froh, daß meine Schreihälse in der Gefriertruhe sind!!!!!! ;D

Das Gewicht ist gut, ich hoffe, sie schmecken auch so :), ich hatte 3 Stück.

Liebe Grüße von Cliff ;D
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: goldbach am 12.11.09, 09:44
@ Daniela : wie schwer waren denn die Gänse (nur Körper ohne Hals, Flügel und Innereien)?
Hab wieder mal den Eindruck, daß meine - wieder mal - zu leicht sind - schlachte erst später.  goldbach
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: goldbach am 13.11.09, 11:47
.....die werden erst morgen geschlachtet, dann weiß ich mehr!  goldbach
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: goldbach am 14.11.09, 17:23
Hab heute schlachten lassen: Gans/€ 5.--  Ente/€ 4.--   
Die leichteste Gans wiegt 4 kg , zwei schwere mit  5,1 kg und 5,5 kg; die anderen alle um die 4,5 kg
Was bin ich froh, daß ich mich bzgl. Gewicht getäuscht habe!  Noch gestern, beim einfangen, hatte ich das Gefühl, "die sind wieder so leicht..."
Denn vor zwei Jahren hatte ich nur leichte Gänse(frauen); geschlachtet hatten die nur  3 - 3.5 kg.
Die geschlachteten Flugerpel wiegen zwischen 3,5 und 4 kg.  Die Moularden schlachtete ich am Montag selbst, die hatten 3,3 kg bis 3,6 kg. 
Ich bin echt zufrieden.  Da freut sich morgen mein Geldbeutel, wenn ich ausliefere!   goldbach
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: goldbach am 15.11.09, 20:49
@ Daniela: Ja, das Geld könnte ich sparen, aber: Eine Gans alleine halten und schlachten - hab' ich probiert, ist ein enormer Kraftakt. Und seither laß ich am Ende der Saison schlachten; tatsächlich ist es sehr praktisch!   Seit ich die Gänse / Enten wegbringe, sehe ich erst, wieviel dies ebenso tun.
Mehr als 4 oder 5 Enten mag ich nicht fertigmachen, irgendwie hab ich das Gefühl nicht fertig zuwerden - es dauert... Drei sind kein Problem, da seh ich Land... Unterm Jahr schlacht' ich alles selbst: 60 Hähnchen, 18 Enten.    goldbach
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 04.03.10, 07:33
Hallo, wie schaut es bei Euren Gänsen aus? Meine beiden Damen haben angefangen Eier zu legen. Nur heuer sind sie auf dem Freilufttrip. Obwohl der Stall für sie zugänglich ist, legen sie draußen  ??? Naja, jedem wie es ihm gefällt.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 04.03.10, 08:04
Hallo Pauline,

meine legen noch nicht und ich bin ganz froh darüber. Hier liegt noch überall Schnee und kalt ist es auch, hab da Schwierigkeit für eine Badegelegenheit zu sorgen, damit das auch mit der Befruchtung klappt.

Hoffe, ich hab dieses Jahr mehr Glück...

Nimmst du die Eier weg? Ich bin dieses Jahr schwer am überlegen, ob ich sie nicht im Nest lasse, falls die Temperatur passt und sie nicht frostgefährdet sind.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 04.03.10, 08:40
Hi Jacky, wir haben auch überall noch Schnee und es ist heut wieder sau kalt. Ich nehme sie weg und will sie sammeln. Aber da muß erst die zweite noch legen damit ich sie in die Brutmaschine legen kann. So bekomme ich nur jeden 2. oder 3. Tag ein Ei und da müßte ich ja ewig sammeln, daß es sich lohnt, die Brutmaschine in Bewegung zu setzen. Obwohl naja, die läuft z.Zt. mit Hühnereiern. Mit der  Badegelegenheit ist es auch so ne Sache. Der Teich liegt noch voll Schnee und Eis. Ich habe ihnen eine große Wäschewanne hingestellt, aber da passt immer nur eine rein. Also hinten anstellen bitte  ;D Wenn die Gänsedame drin sitzt, versucht Günther sich auch mit hinein oder oben drauf zu setzen. Das sieht lustig aus  ;D Naja, geht ja jetzt erst los mit der Legerei. Ich wünsche Dir auch mehr Glück als letztes Jahr. Drück die Daumen, daß es ein gutes Jahr wird.
Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 04.03.10, 09:10
Mit einer Wäschewanne hab ich es auch schon versucht, aber dafür sind die Pommern zu gross und zu schwer. Ich werd ihnen diese Woche eine Sandmuschel aufstellen, vielleicht klappt das besser.

Wünsch dir viel Glück mit dem Nachwuchs. In die Brutmaschine werd ich die Eier nicht geben, da zumindest die kleinere der Pommern eine ausdauernde und verlässliche Brüterin ist. Sie war im letztem Jahr ganz schön durch den Wind, als ich ihr nach der missglückten Brutzeit die Eier weggenommen habe. Leider war nicht eines befruchtet, wahrscheinlich war der Ganter einfach noch zu jung.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 23.04.10, 21:31
@Pauline
Was machen deine Gänse? Legen sie noch oder hast du gar schon Nachwuchs?

Eine meiner Pommerndamen legt seit gut zwei Wochen und ich hab jetzt 8 Eier, morgen werden es wohl neun sein. Die zweite Gans wird wohl die nächsten Tage anfangen, es sieht zumindest danach aus.
Der Ganter tritt fleissig und so bin ich guter Hoffnung, dass ich dieses Jahr mehr Glück habe und ich mich an den kleinen Gänschen freuen darf.

Anfangs hat sie immer in den Kuhstall in eine Ecke mit Stroh gelegt, das hat mir weniger gefallen. Ich hab ihr dann ein Nest in ihrem Stall gemacht, das sie nach dem dritten Ei dann auch brav angenommen hat. :)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 23.04.10, 21:51
Hi jacky,
danke der Nachfrage. Mit meinen Gänsen werde ich langsam ungeduldig. Eier legen sie ja schon, da war es noch Winter. Die ersten habe ich ausgeblasen und mein Mann hat sie für den Osterschmuck schön bemalt. Dann hab ich mir einen Schwung na so 12 Stück gesammelt und in die Brutmaschine. Nix war befruchtet. Ok also noch mal welche weg. Sonntag sollten sie eigentlich schlüpfen. Kein einziges Ei war befruchtet. Seit Mittwoch sitzt sie auf 9 Eiern. Ich habe ihr nachdem sie raus gegangen ist, die alten untergelegt und ihre in die Brutmaschine gelegt. Mal sehen was das jetzt wird. Sonst kann ich es für dieses Jahr vergessen, denn was ich so sehe, tritt der Ganter nicht mehr so oft und Eier legt die andere auch keine mehr. Fragen über Fragen. Heuer hab ich kein Glück. Dafür hab ich gesunde Lachshuhnküken. Die sind richtig lustig und total fit und frech. Aber hätte schon auch gern Gänse. ich drück Dir die Daumen, daß es heuer was wird.
Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 23.04.10, 22:01
Mensch Pauline, schade.   :(

Ich hab aber dieses Jahr schon von mehreren gehört, dass die Befruchtung nicht so gut sein soll. Woran das liegt  ???
Ich hoff erst mal weiterhin das Beste.

Ich hab ihr alle Eier im Nest gelassen, die Aussentemperaturen passen und ich denke, den Rest macht die Gans alleine. ;)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 25.04.10, 09:58
Jetzt mach mich die zweite Gans, die nicht legt, verrückt. Sitzt sie doch immer mal unterm Tag auf dem Nest mit den neun Eiern der anderen Gans.  >:(

Wenns nur mal eine halbe Stunde wäre, doch gestern war sie den ganzen Vormittag nicht runterzukriegen...ich hab sie dann mittags aus dem Stall geschmissen unter lautem Protest von ihr. Irgendwas muss ich mir jetzt überlegen, denn ich glaub nicht, dass es so gut ist, wenn während der Legezeit die Eier solange warmgehalten werden. Ich hab jetzt erst mal die Tür zum Stall untertags zugemacht, was eigentlich ziemlich gut klappt, da die andere Gans sowieso immer morgens schon ihr Ei gelegt hat, wenn ich sie rauslasse.

Versteh einer die Viecher... ::)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 26.04.10, 21:54
Nochmaln Update:

Seit gestern sitzt die Gans auf ihren neun Eiern. Die andere spielt nun ein bisschen die Beleidigte und versucht immer mal wieder ans Nest zu kommen. Aber keine Chance, die Brutgans verteidigt ihr Gelege vehement. ;D

Da mir aber die neun Eier etwas zu wenig waren, hab ich mir nun ganz aus der Nähe 6 Bruteier organisiert und sie ihr zu den anderen geschmuggelt. Sind zwar keine Pommern sondern ganz normale weisse Hausgänse, aber das macht nichts.

Nun heisst es warten... :P
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 27.04.10, 21:18
Ich drück Dir ganz fest die Daumen. Vier Wochen brüten die Gänse ca. Das kann eine sau lange Zeit werden, wenn man gespannt abwarten muß. Ich hoffe, daß aus den Eiern, die in der Brutmaschine sind, was wird.
Pauline
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 27.04.10, 21:37
Danke Pauline
Blöd ist, dass ich um den Schlupfthermin nicht da sein werde. Wer denkt auch daran, dass die zeitlich genauso zu brüten anfängt, dass es mit unserem Urlaub zusammenfällt. ::)
Aber ich verlass mich da ganz auf meine Tochter, die macht das schon. Trotzdem wär ich gern dabeigewesen...vorrausgesetzt natürlich es entwickelt sich in den Eiern was.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 09.05.10, 11:13
Es ist zum Heulen... :'(

Ich hab die Gänseeier geschiert. Die eigenen Eier sind alle unbefruchtet, kein Leben drin. Denk mal es liegt am Ganter. Die restlichen dazugekauften sind befruchtet und es entwickelt sich ganz eindeutig etwas darin. Sogar die Blutäderchen hab ich gesehen.

Was mach ich nun? Natürlich muss ein anderer Ganter her, das ist das geringste Problem.

Aber was mach ich mit meinem alten Ganter. Schlachten, kann ich ihn nicht, dazu ist er mir zu sehr ans Herz gewachsen. Abgeben kann ich ihn auch nicht, wer will schon einen Ganter, der nicht befruchtet.
Aber auf Dauer werden zwei Ganter miteinander nicht zurechtkommen. Puhh, einfach blöd das alles.

Ich werd jetzt versuchen zum Schlupftermin, Pommergössel zu bekommen und diese zu den Geschlüpften schmuggeln. Wenn da dann ein zukünftiger Ganter nachkommt umso besser. Trotzdem bleibt die Frage, was mach ich mit dem anderen  ??? ::)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: hildy am 13.05.10, 11:08
Huhu Jacky,
Ich habe seit 3 Jahren zwei Ganter- erst war noch eine Gans dabei, und die hat den jungen Ganter ausgebrütet, der Alte ist der Vater. Seit mir der Fuchs die Gans geholt hat, habe ich diese Männerwirtschaft. Es geht mir wie Dir, schlachten kann ich keinen, das bring ich nicht übers Herz.
Nun habe ich den beiden eine Höckergansdame besorgt und siehe da, sie wurden ganz anständig! Doch nun hat der Fuchs auch diese Gans zu Tode gejagt und ich bin wieder da, wo ich schon mal war!
Am liebsten würde ich einen der Ganter gegen eine Gans tauschen, denn ein Paar ist am besten!
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 13.05.10, 11:32
Hallo Hildy,

es wird mir auch gar nichts anderes übrigbleiben, als es mit einem zweiten Ganter zu versuchen. Vielleicht hab ich ja Glück und sie vertragen sich. Moses, so heisst der Ganter ist mir eben ans Herz gewachsen und dafür, dass er keinen Nachwuchs zusammenbringt kann er ja nix.

Aber er taugt als prima Wachgans, letzte Woche wollten wieder mal zwei Frauen von den Zeugen Jehovas zu uns, die hat er gar nicht erst durchgelassen und die beiden sind dann lieber wieder abgezogen. ;D 8)

Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: amber am 13.05.10, 12:01
Hallo Sabine,

mein Ganter bring ja aa nix zsamm. Aber das macht nichts.

Clemens und Clementinchen sind auch ohne Nachwuchs eine Bereicherung. Momentan ist Clementinchen ein Hinkebein und ich hoffe, das wird wieder. Die beiden lieben sich so, es wäre eine Katastrophe wenn eins von den beiden eingeht.

Lieben Gruß, Gitte
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Luetten am 13.05.10, 12:29
Unser Ganter hat auch nie viel zustande gebracht aber er und seine Dame waren einfach immer nur lieb ;). Nun ist seine Dame anfang des Jahres verstorben und er hat von uns eine "Neue" bekommen. Die ersten 2Wochen hat er sie völlig ignoriert aber dann... sie sitzt jetzt und wir sind gespannt was dabei rauskommt.
LG Petra
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 21.05.10, 21:54
Hallo Petra und Gitte,

Nachwuchs hätt ich aber schon gern  ;)
In etwa eineinhalb Wochen hol ich mir noch ein Pommernpärchen zu meinen dazu. Ich lass mich dann überraschen, ob es mit zwei Gantern funktioniert. Anfangs werd ich sie getrennt halten, mit Blickkontakt...zum Aneinandergewöhnen.

Ich hab heut an den verbliebenen Bruteiern gehorcht...da kratzt was drin.  8) :D

Noch etwa vier Tage bis zum Schluftermin...

Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 30.05.10, 15:59
So, während meines Urlaubs an der Nordsee erblickten zwei süsse Gänsekinder das Licht der Welt. Von den sechs übriggebliebenen Eiern sind leider zwei spurlos verschwunden, eins war unbefruchtet und in einem war ein nicht vollständig entwickeltes Küken bereits abgestorben.

Aber ich freu mich an diesen zwei und die Gänsefamilie umsorgt sie rührend. Heute durften sie im Alter von drei Tagen den ersten Ausflug unter meiner Aufsicht machen. :D

Warum mir das jetzt IrfanView mit diesem blödem schwarzen Rand rein nimmt, weiss ich leider auch nicht.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 30.05.10, 16:09
Noch eins...
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Nixe am 07.06.10, 07:21
Wir haben gestern 8 oder vielleicht sogar 9 Kleine Gänse bekommen :D alle wolauf jetzt können sie mit unserer Henne die vorige woche 7 HEnderl bekommen hat um die wette laufen ;D
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Meta am 05.07.10, 20:56
Hallo, wir haben seit Pfingsten 8 Gänseküken- dieses Jahr zum erstenmal- war so eigentlich gar nicht geplant.
Jetzt hat der Familienrat beschlossen, dass wir alle aufziehen und dann im November/ Dezember geschlachtet verkaufen( wollen!)
Ich habe schon ganz viele Hühner geschlachtet und auch Puten haben wir schon aufgezogen- aber Gänse halt noch nie. Ich weiß von einer Bekannten, die mal für 2 Gänse einen ganzen Samstagnachmittag geopfert hat und das Ergebnis war nicht so toll. Die gingen anscheinend einfach nicht rupfen.
Frage : was muß man( frau) beachteten in punkto Brühdauer und Temperatur und geht es auch ohne dieses beschriebene Rupfwachs??? Gibt es noch sonstige Tipps und Kniffe, die die Arbeit erleichtern??? ???
LG Meta
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Nixe am 06.07.10, 07:31
Man muß den richtigen Zeitpunkt erwischen so einfach ists :P sie verlieren dann sozusagen federn und dann gehts ganz leicht Hab auch schon mal mit dem Bügeleisen gedämpft Geschirrtuch auf die Tote Gans und mit dampf"draufbüglen" hört sich jetzt spassig an geht aber gut Tip hat mir ne alte Bäurin gegeben aber wie gesagt wenn du den richtigen Zeitpunkt erwischt gehts ganz leicht!
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 06.07.10, 08:41
Meinst du mit dem Federn verlieren, die Zeit der Mauser. ???
Gerade zu der Zeit ist doch das Rupfen besonders mühsam.

Das mit dem Bügeleisen kenn ich auch und mit einem feuchten Tuch zwischen Federn und Bügeleisen klappt das prima. Nur an den nicht so gut zugänglichen Stellen ist das wieder etwas mühsam. Die Methode ist vor allem dann von Vorteil, wenn du die Daunen verwerten willst und sie nicht nass werden sollen.

Ich nehm trotz allem die Brühmethode. In etwa 80 Grad heisses Wasser tauchen (gut ist auch ein Schuss Spülmittel drinnen, lässt das heisse Wasser besser durch die Federn) und immer mal wieder probieren, wann sich die Federn gut lösen. In Wuchsrichtung ziehen und nicht zuviel auf einmal von den Federn nehmen. Mit der Gasflasche flamm ich die nachher kurz ab und gut ists. Wachs mag ich nicht so.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Meta am 08.07.10, 17:02
Danke für eure Antworten!
@ Jacky:
ich werde es mal so probieren wie du, mit heißem Wasser und etwas Spüli ( merkt man davon dann auch nichts im Fleisch ? ???)

Ich will ja auch nur die jungen Gänse schlachten, die alten sollen ja bleiben und ( vielleicht) nächstes Jahr wieder brüten. Wir haben eine Dreierfamilie: 2 Ganter und eine Gans. Das wußten wir aber bis dies Frühjahr nicht, erst als die Gans Eier legte und die " Männer" sie furchtlos verteidigt haben. Die Gänse sind bei den Hühnern zusammen im Stall gewesen und irgendwann haben wir die Eier nicht mehr gefunden( weil so gut versteckt und zugedeckt und bewacht). Irgendwann fing sie dann an zu brüten und keiner hat geglaubt das dies was wird, aber es wurden  an Pfingsten  8 Küken daraus und die machen uns eine richtige Freude. Jetzt sind sie schon richtig groß, aber natürlich immer noch kleiner als die Alten. Wann muß man die von den Alten trennen oder kann man sie bis zum Herbst zusammenlassen??? Wie war das mit der Trauer? Wenn sie zusammenbleiben würden, kann ich dann jung und alt überhaupt noch unterscheiden ???
LG Meta
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 08.08.10, 20:51
Entschuldige Meta, für die späte Antwort. Also den Schuss Spüli merkst du nicht, das kannst du beruhigt anwenden.
Die jungen Gänse darfst du ruhig bei den alten lassen und wenn du deine Gänse kennst, kannst du sie mit Sicherheit auseinanderhalten. Eine Möglichkeit wäre aber, die Altgänse zu ringeln. Macht man aber eigentlich, wenn sie noch klein sind und man die Ringe noch über ihre Füsse ziehen kann. Weiss jetzt nicht, ob es für grosse Gänse überhaupt Ringe gibt die man aufziehen kann, müssten dann ja wie Spiralenringe wie bei den Hühnern sein. ???

Wegen dem Trennen würd ich mir keine Gedanken machen. Sicher trauern Gänse, aber das kannst du nie vermeiden. Viel wichtiger ist, dass die Altgänse als Paare zusammenbleiben können.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Ursula am 19.08.10, 13:43
Hallo zusammen,
im Mai habe ich mir zum ersten Mal 3 Gänse gekauft. Mittlerweile sind sie optisch ausgewachsen. Das Bild vom Mai ist mir aber gerade in die Hände gekommen, drum stell ichs für euch rein.
Grüße Ursula
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 04.02.11, 11:09
Ich grab diese Box mal wieder aus...

Im letztem Frühjahr hab ich mir ein Pärchen gescheckte Pommerngänse (wink zu Sonnenblume) zu meinen drei Pommerngänsen dazugeholt.

In den letzten Tagen hab ich bei den beiden Frühlingsgefühle beobachtet und das noch fast mitten im Winter.  :o

Heut ist mir ein kleiner Strohhaufen im Stall aufgefallen, als ich die Gänse rausgelassen habe und da lag tatsächlich ein Ei drinnen. Wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben, als die Eier aus dem Nest zu nehmen und frostfrei zu lagern.
Da bin ich mal neugierig, ob das was wird.  ???  
Kommt wohl darauf an wie bald es Frühling wird.

Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 09.02.11, 20:05
Meine tun auch sehr verliebt miteinander. Denke es wird die nächsten Tage die ersten Eier geben. kein Wunder bei dem schönen Wetter. Alles und jeder ist in Frühlingsstimmung.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 21.02.11, 18:36
Inzwischen haben die Damen 5 Eier gelegt. Mal sehen, wann ich die Brutmaschine in Betrieb nehme. Letztes Jahr hatte ich klein Glück. Es war nichts befruchtet. Kann es sein, daß es an der Ernährung liegt? Gestern hab ich ihnen Kartoffeln gekocht. Voller Begeisterung sind sie drauf los. Kurz bissl rumgeschnäbelt und wieder raus. Die Kartoffeln haben die nimmer angeschaut. Die durften dann gnädigerweise die Hühner bekommen. Ich frag mich von was die Gänse leben. Wasser und?????????? ach genau Liebe  ;D ;D
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: mouhkouh am 21.02.11, 20:32
Ich würd mir gern dieses Jahr ein Höckergans-Paar anschaffen...hat jemand eine Idee , wo ich solche Gänse bekommen könnte?
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Luetten am 22.02.11, 08:29
Hallo Mouhkouh,
wir haben uns letztes Jahr afr. Höckergänse gekauft, tolle Tiere. Bei uns in der Gegend gibt es ganz viele Geflügelzüchter, Wie sieht es damit bei euch Aus?
LG Lütten
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 22.02.11, 08:37
Ich würd mir gern dieses Jahr ein Höckergans-Paar anschaffen...hat jemand eine Idee , wo ich solche Gänse bekommen könnte?

Habt ihr keinen Geflügelzuchtverein in der Nähe? Einfach dort anrufen, vielleicht wissen sie ja wer welche hat...
Im Herbst wär das meist einfacher, weil da die meisten Züchter ihre überzähligen Tiere abgeben.

Auch über Internettiermärkte ist oft was zu finden, der Nachteil ist, dass es meist zu weit weg ist.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Trik am 22.02.11, 16:08
Letzte Sommer habe ich 6 Gänze gekauft. Seit gestern haben die 5 Eier gelegt.
Super!!
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 24.02.11, 09:42
Meine gescheckte Pommerndame hat inzwischen elf Eier gelegt. Seit vier Tagen hab ich die Eier im Haus, es ist einfach zu kalt und bevor die Eier dem Frost zum Opfer fallen... ::)

Das erste gelegte Ei hab ich ihr gelassen und sie legt fleissig weiter und ich hoffe, dass das dieses Jahr auch was wird. ;-)

Ich muss immer so lachen, mit dem geschecktem Pommernganter. Er plustert sich im Moment dermaßen auf und tut auf Verteidigung, wenn jemand vorbeigeht. Aber nur, hinter dem Rücken desjenigen. Sobald man sich umdreht und ihn ansieht, zieht er gedückt von dannen.  ;D 8)

Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 12.03.11, 16:44
Wie siehts aus bei euch? Legen eure Gänse fleissig?
Meine gescheckte hat inzwischen zwanzig Eier gelegt, langsam könnt sie zu brüten anfangen.  :o
Die grosse graue Pommerngans hatte gestern ihr erstes Ei im Nest.  :D

Die dritte und vierte Gans von links sind die beiden Herren...  ;)


Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 14.03.11, 14:54
hi Jacky, das Wichtigmachen treibt mein Ganter (Günther) auch. Abr nur solange man ihn nicht anschaut. Sobald man dann auf ihn zugeht, nimmt er die Beine in die Hand  ;D Hab grad in der Frustbox gek.... Die Gänse legen Eier wie wild, aber befruchtet ist keines. Hab gestern die Brutmaschine ausgeräumt, nachdem sie 14 Tage für die Katz gelaufen ist. Nichts befruchtet. Hab noch mal 9 neue Eier rein und hoffe, ich hab Glück. Ansonsten lass ich es und geb Hühnereier rein. Sonst wird es mir mit den Hühnern zu spät. Hab gelesen, man soll Gänse- und Hühnereier nicht zusammen ausbrüten lassen. Das wird nix. Und da es mit den Gänseeiern eh so ein Zeugs ist brauch ich nicht noch Experimente. Also ich würde sagen, der Ganter soll sich lieber mal reinhängen und was auf die Beine bringen als mir ständig hinter meinem Rücken hinterherzufauchen  ;)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 14.03.11, 15:27
Hallo Pauline,

dann wünsch ich dir viel Glück mit den restl. Gäneeiern.
Ich bin dieses Jahr guter Dinge, wegen der Befruchtung. Ich hab ja im letzten Jahr das gescheckte Pärchen dazugekauft und der Ganter davon ist so fleissig, daß er sich sogar um die grauen Pommern an nimmt.  ;)

Der graue Pommernganter hat ja die letzten beiden Jahre gar nichts gebracht und wollte ihn schweren Herzens fast schon ins Jenseits schicken. Aber es klappt wider Erwarten prima mit zwei Gantern und er schaut ganz desinteressiert zu, wenn sich der gescheckte Ganter um seine beiden Damen annimmt.  ;D

Heut hab ich mir eine Brutmaschine bestellt und werde einige Eier der gescheckten damit ausbrüten. Sind ja soviele und mehr wie zwölf oder dreizehn Eier möcht ich ihr eigentlich nicht unterlegen.

Bin ja mal gespannt...
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: mouhkouh am 14.03.11, 16:10
Und ich freu mich....am Samstag hole ich mein erstes Grausgänse-Pärchen ab  :)
Endlich hat es geklappt. Was sind eigentlich die üblichen Preise für solche Tiere, ein Jahr alt?
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 14.03.11, 16:36
Hallo mouhkouh,

viel Freude mit deinem Gänsepärchen. :D

Die Preise liegen meist um die 50 Euro pro Tier. Mal mehr, mal etwas weniger. Je nach Rasse bzw. Reinrassigkeit, Alter und Geschlecht der Tiere. Für Ganter wird meist etwas mehr verlangt.

Wenn ich meine fünf zusammenrechne, dann hab ich 260 Euro bezahlt.  :-X

Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: mouhkouh am 18.03.11, 13:28
Aus den Graugänsen sind jetzt doch zwei Höckergänse geworden, die gefielen mir einfach noch besser wie die Graugänse  ;D
Gestern sind sie bei uns eingezogen!
Der Mann der sie abgegeben hat, hatte sie in einem größeren Gehege mit ner ganze Menge anderer Tiere gehalten (Mandarinenten, Brandgänse, Warzenenten, Mufflons...etc.), bekam dann aber ziemliche Probleme mit seinen Nachbarn, weil die beiden Gänse doch ganz schön laut werden können...und der Nachbar Schichtarbeiter ist.... ;)
Wir haben keine direkten Nachbarn, also „Bahn frei“
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: mouhkouh am 18.03.11, 13:32
Hier noch ein Bild!

Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 18.03.11, 14:22
Hallo mouhkouh,

schöne Gänse sind das. Viel Spass damit und vielleicht klappt es auch noch mit Nachwuchs in diesem Jahr.  :)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Nixe am 18.03.11, 20:33
Und Moukouh wie gehts dir mit deinen Höckergänsen?Wir haben ja auch welche und im Sommer hatten wir die immer am Fischteich,wir haben auch keine direkten Nachbarn aber vom Fischteich so ca 300 m entfernt und er war auch so lautder Mann die Frau ist ganz still) jetzt haben wir beide wieder am Hof im Auslauf weil wenn wir ihn ausgelassen haben hat er die  Spaziergänger so erschreckt ;D Wir hatten voriges Jahr eigentlich genug nachwuchs (10 Stk) aber irgendwie haben die alle nicht überlebt und wir haben eigentlich gar nicht gewusst warum ::)fielen einfach nach ein paar wochen um aber wir haben trotzdem Freude mit den beiden weil sie einfach so hübsch sind :D
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: mouhkouh am 23.03.11, 08:25
Bis jetzt gehts super. Heute hab ich die beiden das erste Mal aus dem Gehege rausgelassen, weil so wollte ich das ja haben, das sie freilaufen.
Der Mann hat gleich endslaut herumtrompetet das er nun raus darf  ;D
Den ersten Machtkampf hab ich schon hinter mir, vor ein paar Tagen hat Herr Ganter getestet, wer hier das sagen hat. Ich wollte sie wie immer abends in den Stall treiben und er macht den Hals lang, klappt die Flügel aus und rennt auf mich zu. Ich hab mir kurzerhand meinen Reisigbesen geschnappt und ihm ziemlich genau gezeigt, das er sowas nicht durchbringt  ;)
Dann war Ruhe *lach*
Immer diese Männer!
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Bullenmafia am 23.03.11, 08:52
kann man die frei laufen lassen, gehen die dann abends freiwillig ohne Tara in den Stall zurück?? ich habe ja nur Enten aber die haben ein großes Gehege, was heuer vielleicht noch größer wird. Aber wenn ich deren Hinterlassenschaften sehe, weiß ich warum ich sie im Gehege habe. Sie haben ne große Wiese mit Obstbäumen und ne Badewanne. nachdem sie legen wie verrückt und auch brüten, denke sind meine glücklich.

LG Petra
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 23.03.11, 10:20
@Petra
Wenn sie sich mal eingelebt haben und die abendliche Stallzeit fest eingehalten wird, warten sie eigentlich schon darauf rein zu dürfen. Wenn ich es übersehe und es dunkelt schon, sind sie freiwillig im Stall. ;D

Meistens sind sie ab einer bestimmten Zeit am Abend schon in der Nähe des Stalles, wenn sie mich dann sehen und ich rufe, sind sie da.  ;)

@mouhkouh
Ja, das kenn ich. Meine sind eigentlich ziemlich friedlich, nur jetzt zur Lege- und Brutzeit ist der Besen mein Begleiter, wenn sie in den Stall müssen, muss ja alles verteidigt werden. Aber den Besen wenn sie mal wissen, ist Ruhe im Karton. 8)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: mouhkouh am 23.03.11, 11:19
Na, bei meinen Enten bin ich auch froh, das sie nicht freilaufen, das sind nämlich laufende Kotmaschinen. Da wäre ja alles verschissen. Aber Gänse scheißen anders...und die spazieren nicht auf unserem gepflasterten Hof herum..sondern nur auf den Wiesen um den Hof...und das sind ca. 4 ha..da fällt der Kot von zwei Gänsen nicht auf  ;D
Bis jetzt läufts gut, einmal musste ich sie heute morgen aus Nachbars Garten holen...(mit Besen!) und seitdem bleiben sie in Hofnähe. Sie sind so süß, die zwei...wie so ein richtiges Ehepaar. Fliegen können sie nicht, aber mit Flügelhilfe sseeeeehr schnell laufen  :P
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Bullenmafia am 23.03.11, 11:22
hm Gänse hätte ich schon gerne, aber ich habe viele Nachbarn und ich habe jetzt schon immer Angst, das sich einer mal beschwert, weil mein Hahn momentan schon sehr gesangsfreudig ist *gg* meine Enten sind ja ganz brave, da hör ich nur hin und wieder meinen Chef von den drei Enten.

aber wer weiß, jetzt warten wir mal ab was mein eigener Nachwuchs macht und dann kann man dem Gehege noch einiges dazufügen *gg* Momentan bin ich auf drei Hasen aus, die dann freilaufen dürfen im Gehege..

LG Petra
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 23.03.11, 11:35
Na, bei meinen Enten bin ich auch froh, das sie nicht freilaufen, das sind nämlich laufende Kotmaschinen. Da wäre ja alles verschissen. Aber Gänse scheißen anders...und die spazieren nicht auf unserem gepflasterten Hof herum..sondern nur auf den Wiesen um den Hof...und das sind ca. 4 ha..da fällt der Kot von zwei Gänsen nicht auf  ;D


Dann schau, dass das so bleibt.  ;)
Meine hatten nämlich eine lange Zeit die Angewohnheit direkt vor der Haustür zu sitzen und darauf zu warten, bis ich rauskomme.  ;D
Da bekommst du dann schon einen Koller mit dem Gänsedreck. Ich hab ihnen das dann aber mit der Zeit abgewöhnt in dem ich sie immer ganz vehement aus dem Hof verscheucht habe. Ab und an meinen sie noch es könnte gehen und ich muss wieder etwas Überzeugungsarbeit leisten.  ;)

Jetzt verbringen sie die meiste Zeit auf der großen Wiese vorm Haus oder hinten im Obstgarten, der auch eine Badegelegenheit bietet. Die letzten Tage hab ich sie beobachtet, dass sie plötzlich ganz gern zum Bach runtergehen und darin baden. Ich bin oft mit ihnen da hinunter um ihnen den Bach zu zeigen, aber sie haben ihn lange Zeit einfach ignoriert. Warum es plötzlich geht...keine Ahnung. ???
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 14.04.11, 13:33
Neugier wird sofort bestraft... :(

Ich hab seit vierzehn Tagen Gänseeier im Brutautomaten, weil die kleine gescheckte Pommerndame absolut nicht brüten will und legt und legt. Inzwischen 32 Eier.
Am 1.April hab ich über zwanzig Eier in den Automaten, 15 davon sind befruchtet...jetzt sinds nur noch 14, ich hab grad eins fallen gelassen beim schieren. Man konnte schon das Kücken erkennen, das sich entwickelt hätte.  :'(

Trotzdem freu ich mich, dass sich etwas entwickelt in den Eiern. Meine grosse graue Pommerndame sitzt seit dem 2.April auf zehn Eiern, so passt das ganz gut mit den Eiern aus dem Automaten zusammen und hoffe, dass die Gans sich um diese Kücken dann mit annimmt.  ;)

Und die kleine gescheckte Gans legt und legt...werd wohl den Automaten in gut zwei Wochen neu füllen dürfen. 8)

@Pauline
Wie siehts bei dir aus, was ist aus deinen neun Eiern geworden?
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: mouhkouh am 14.04.11, 15:42
Das ist schaaade!
Bei mir läuft es derweil super. Nachts treibe ich die Gänse in den kleinen Stall, morgen lass ich sie raus, und sie bleiben immer in 100m um den Stall. Sehr pflegeleicht. Die Gans hat inzwischen drei Eier gelegt- nun will der Ganter abends nicht mehr mit in den Stall...kann das daran liegen, das die Gans wegen den Eiern alleine sein muss und er deswegen nicht mit rein will...? Ich hab nochn alten Kaninchenstall, wenn ich den danebenstelle, und ihn abends da rein treibe?
Hat da jemand ne Idee?
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 14.04.11, 16:35
Das ist schaaade!
Bei mir läuft es derweil super. Nachts treibe ich die Gänse in den kleinen Stall, morgen lass ich sie raus, und sie bleiben immer in 100m um den Stall. Sehr pflegeleicht. Die Gans hat inzwischen drei Eier gelegt- nun will der Ganter abends nicht mehr mit in den Stall...kann das daran liegen, das die Gans wegen den Eiern alleine sein muss und er deswegen nicht mit rein will...? Ich hab nochn alten Kaninchenstall, wenn ich den danebenstelle, und ihn abends da rein treibe?
Hat da jemand ne Idee?


Eigentlich nicht, meine Ganter gehen beide abends zu ihren Damen in den Stall. Im Moment hab ich die Stallfläche in zwei Abteilungen unterteilt, da sonst die brütende Gans von der anderen legenden Gans ständig gestört wird und sie sich gegenseitig die Eier klauen.
Und es ist interessant abends zuzusehen, dass jeder der Ganter weiss, zu welcher Dame er gehört, und sie freiwillig ins richtige Abteil gehen. ;)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 14.04.11, 22:01
Jacky mit meinen Gänsen habe ich kein Glück. ich versteh es nicht. Vor 2 Jahren hatte ich doch auch Nachwuchs. Mittlerweile glaube ich aber, dass mit der Brutmaschine was nicht stimmt, weil ich hab die Hühnereier geschiert und meine, da sind Küken abgestorben. Werde das morgen genauer untersuchen. Dir Gratulation zu solch fleisigen Gänsen.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Nixe am 15.04.11, 07:08
Also meine Gans "sitzt " auch schon aber voriges JAhr war es so das wir zwar 12 kleine Gänse bekommen haben aber die alle nacheinander gestorbe sind jeden Tag eins und wir wussten gar nicht warum haben ja jedes Jahr welche nur normalerweise dürfen sie ja am  Teich bleiben nur voriges Jahr war sie ja einem Nachbarn zu laut mußten  zurück am Hof.Irgendwer hat mir erkklärt Gänse dürften erst nach ca 14 Tagen schwimmen gehen:Naja am Teich gingen sie ja auch von Anfang an und beim Hof haben sie son nen Miniteich.Mal sehn was heuer wird.Irgendwer ne Idee was das Gänsesterben ausgelöst haben könnte ???
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: mouhkouh am 16.04.11, 08:45
Meine Gans hat inzwischen schon vier Eier gelegt, hätte ich gar nicht gedacht, das sie überhaupt welche legt, nach dem Umzugsstress. Ein Nest hat sie sich auch schon hergerichtet..jetzt bin ich echt gespannt, ob sie tatsächlich auch noch das brüten anfängt...mal sehen.
Der Ganter ist derzeit an Aggressivität nicht zu toppen, wehe es kommt jemand (speziell ich  8) ) seiner Herzensdame zu nahe, dann gibts saures. Fauchen kann er, wie eine Katze! Ich hoffe, er ist bald wieder handzahm  ;)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 27.04.11, 07:32
@mouhkouh

Ich glaub, das handzahm kannst du erst mal vergessen!  ;D
Das aggressive Verhalten behält er in der Lege- und Brutzeit bei. Auch nachdem die Gössel geschlüpft sind wird er nicht gerade freundlicher...er muss doch seine Kids beschützen. 8)
Mein gescheckter Pommerganter ist im Moment auch nicht zimperlich, aber ich weiß ihn schon zu nehmen...nur wenn ich mit dem Auto vorbeifahre könnt ich ihn. Er geht immer auf das Auto los und jeder von uns muss höllisch aufpassen, dass er nicht unter die Räder kommt.

Bei mir läuft der Countdown, Tag 27, in drei bis vier Tagen sollen die Gössel schlüpfen. Wenn ich einmal am Tag den Brutautomaten aufmache um zu lüften, wackeln die Eier...ich find das so witzig. Die Spannung steigt und ich hoffe, es geht jetzt die letzten Tage nichts mehr schief.
Auch die Gans, die neun Eier ausbrütet, sitzt fleissig, die Gössel sollen ja ziemlich zeitgleich mit denen aus dem Automaten schlüpfen. Ich muss aber sagen, ich hab nicht die geringste Ahnung, ob sich in den Eiern was entwickelt. Ich hab die Gans einfach in Ruhe gelassen, geschiert hab ich die Eier nie. Nur ab und zu, wenn die Gans einmal am Tag vom Nest runter ist, kontrolliert ob keines kaputt ist.

Man darf gespannt sein...  ;)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Nixe am 27.04.11, 07:42
Meine sitzt höckergansdame sitzt auch auf 15 Eiern oder so(ich hab jetzt nicht gezählt) aber hat jetzt wer ne Idee was das Gänsesterben voriges Jahr ausgelöst haben könnte ??? Stimmt das das angeblich kleine Gänse 14 tage nicht baden gehne dürfen ::) füttert ihr die kleinen speziel?
Naja wir haben ja schon viele JAhre Nachwuchs nur voriges Jahr ists leider blöd gelaufen :-[
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 27.04.11, 07:44
Jacky mit meinen Gänsen habe ich kein Glück. ich versteh es nicht. Vor 2 Jahren hatte ich doch auch Nachwuchs. Mittlerweile glaube ich aber, dass mit der Brutmaschine was nicht stimmt, weil ich hab die Hühnereier geschiert und meine, da sind Küken abgestorben. Werde das morgen genauer untersuchen. Dir Gratulation zu solch fleisigen Gänsen.

Schade Pauline,

und noch ärgerlicher, wenns am Brutautomaten liegt. Meiner ist ja neu und das erste Mal in Betrieb, mit Temperaturfühler, digitalen Thermometer und vollautomatischer Wendung...einzig was mich stört, weil nichts dabei ist, womit man die Luftfeuchtigkeit messen kann. Irgendwie muss ich da noch ein Hygrometer unterbekommen. Ich hab mich zwar mit dem Befüllen der Wasserrinnen an die Vorgaben des Herstellers gehalten, aber wenn ich die Daten vor Augen hätte, wär mir wohler.

Wenn in ein paar Tagen die Gössel schlüpfen...im Keller lagern bereits wieder dreizehn Eier, also alles nochmal.  ;)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: mouhkouh am 27.04.11, 07:52
Also, in der Natur gehen die frisch geschlüpften Gössel ja auch ziemlich bald mit der Mutter ins Wasser,nicht erst nach 14 Tagen... ich glaub ned, das es daran liegt?!

Derweil hat Frau Gans schon 9 Eier im Nest, aber sauber sind die nicht grade, die Eier ;)
Sie legt auch ned jeden Tag eins, alle zwei Tage kommt eher hin. Dann watschelt sie in den Stall, wären Herr Ganter scharf wie ein Schiesshund Wache schiebt ;)

Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 27.04.11, 07:53
Meine sitzt höckergansdame sitzt auch auf 15 Eiern oder so(ich hab jetzt nicht gezählt) aber hat jetzt wer ne Idee was das Gänsesterben voriges Jahr ausgelöst haben könnte ??? Stimmt das das angeblich kleine Gänse 14 tage nicht baden gehne dürfen ::) füttert ihr die kleinen speziel?
Naja wir haben ja schon viele JAhre Nachwuchs nur voriges Jahr ists leider blöd gelaufen :-[

Ich hab im letzten Jahr, die kleinen Gänschen ab den dritten oder vierten Tag ins Wasser gelassen. Aber nicht in den Weiher sondern in einem extra angelegten Badesee.   8)
Ein Stück Siloplane auf einen Wiesenfleck, der eine leichte Mulde hat und mit Wasser aufgefüllt...die Wasserfläche selbst war etwa einen qm gross, braucht wenig Wasser und ist schnell geleert und mit sauberen Wasser aufgefüllt. Hatte da keine Probleme damit.

Futter bekommen sie bei mir Gänsestarter oder Gänseaufzuchtfutter...weiss jetzt gar nicht, wie es sich genau schimpft. Meines sind keine Pellets, sondern ist eigens für meinen Bedarf in einem Lagerhaus aus mehreren Komponenten zusammengemischt. Davon lass ich auch die Brutgans fressen soviel sie will...die hat es ja jetzt dann auch nötig.  ;)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 02.05.11, 08:50
Ein bißchen was zum Raten, wieviele Gänschen seht ihr hier....  8)

Und ja, die sind qicklebendig!  ;D
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: amber am 02.05.11, 09:22
Mei, san de liab!!!

Meine zwoa bringan ja leider nix mehr zsamm, aber sie dürfen natürlich trotzdem bleiben.

De san halt scho in Rente.  ;)

Viu Glück mit den Kleinen und liabe Griass, Gitte
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 02.05.11, 09:26
Danke Gitte,

ich werd heut Mittag versuchen, die Gänseküken zu den drei Gänschen zu schmuggeln, die die Gans selber ausgebrütet hat. Die oben sind ja aus dem Automaten und zur selben Zeit geschlüpft.  :D
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 14.07.11, 22:12
Was bin ich sauer.... >:(

Meine Gänseschar läuft seit drei Jahren frei um Haus und Hof...nie war was. Heute abend, als ich sie in den Stall sperre, fehlen mir zwei Alttiere der grauen Pommerngänse. So hab ich mich auf die Suche gemacht und und am Bach nix weiter gefunden, als eine ausgerissene Schwanzfeder.
Bin dann über den Bach in den angrenzenden Wildwuchsstreifen, kaum 10m drinnen steh ich vorm Fuchsbau...da war alles klar. :'(
.
Was mach ich jetzt nur, kann doch die Gänse nicht den ganzen Tag im Stall lassen? :-\
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: hildy am 14.07.11, 23:43
Hallo Nixe, bin nun wohl zu spät mit meiner Antwort - aber für nächstes Frühjahr reichts ja noch!
Gänschen sind schon etwas heikel bei der Aufzucht. Ich gebe ihnen immer etwas Kükenfutter in einem Blumenuntersatz. Das Kükenfutter hat einen Medizinalzusatz, der verhindert, dass die Küken Kokzidiose(Durchfall) bekommen.
Das mit dem Baden stimmt insofern, dass sie nicht lange nass sein sollten. Wenn die Mutter sie mitnimmt auf den Weiher und sie nachher wärmt, passiert nichts. Die Kleinen sind ganz verrückt nach Wasser, zum Trinken reicht ein Blumenuntersatz, ein Schwimm-Becken solltest Du ihnen nicht hinstellen, denn meistens kommen sie da nicht mehr selber raus und schwimmen bis zur Erschöpfung rundum und ertrinken kläglich.
Schreib mir doch mal, ob Du die Kleinen über die Runde gebracht hast!
Liebe Grüsse Hildy
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Nixe am 15.07.11, 13:23
Naja Hilde bei uns ist ja folgendes Problem die werden ja 2 bis 3 Wochen sind quitschfidel und dann plötzlich können nicht mehr laufen und sterben innerhalb ein paar Stunden wir haben das erst seit voriges Jahr und seit dem haben wir auch ein neues paar Vater und Tochter und wir glauben es liegt einfach an dem,weil wir haben die Jahre zuvor immer fast alle drübergebracht ohne zutun .Meistens von 10 einen Todesfalll wegen ertrinken oder mal die Katze aber sonst.Heuer leben noch 3 von 10.wir werden die nächstes Jaht woll nimmer brüten lassen,
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: amber am 15.07.11, 14:02
Hallo Sabine,

das tut mir leid mit deinen Gänsen.  :'(

Ich hatte auch mal Pommern, die sind sooooooooo schön.

Wenn der Fuchs mal weiss wo er hin muss um Beute, wirst ihn nicht mehr so leicht los.  >:(

Mitfühlende Grüsse, Gitte
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: amber am 15.07.11, 14:04
Hallo Nixe,

nur eine Idee... entwurmst du deine Alttiere?

Das könnte eine Ursache sein, dass die Gössel eingehen.

Mir fällt grad ein, dass es bei meinen auch mal wieder fällig wäre.

LG Gitte
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 15.07.11, 17:04
Hallo Sabine,

das tut mir leid mit deinen Gänsen.  :'(

Ich hatte auch mal Pommern, die sind sooooooooo schön.

Wenn der Fuchs mal weiss wo er hin muss um Beute, wirst ihn nicht mehr so leicht los.  >:(

Mitfühlende Grüsse, Gitte

Hallo Gitte,

meine zwei fehlenden Gänse sind heut wieder aufgetaucht, der Ganter stand um zehn plötzlich vorm Stall und die Gans lief am Nachmittag wieder mit. Der Ganter hat an der Brust eine Fleischwunde, ist aber nicht so tragisch, scheinbar wurden sie angegriffen, konnten sich aber in irgendeiner Weise davonretten und haben die Nacht irgendwo Schutz gefunden. :)

Ich werde die Gänse in nächster Zeit nur rauslassen, wenn ich draussen bin, und mein Schwager (er ist Jäger) wird sich um die Füchse kümmern. Schaun wir mal, wie er das löst!
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 23.04.12, 12:15
Bilder vom neuestem Nachwuchs, damit sich in dieser Box auch wieder mal was tut. ;)

Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: pauline971 am 26.04.12, 08:41
Ach Jacky, ich beneide Dich. Das sind tolle Bilder.  Meine Gänse haben keinen Nachwuchs bekommen und sind dann im letzten Winter in die Pfanne bekommen. Heuer hab ich gar keine Gänse. Wollte mir erst Gössel kaufen, bin aber davon abgekommen und konzentrier mich heuer auch den Hühnernachwuchs. Hab ne Glucke und werde der jetzt mal ein schönes Nest bauen.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Bullenmafia am 26.04.12, 08:44
ach sind die hübsch.. möchte auch welche, aber Gänse schreien laut oder ???? ich habe Nachbarn, da wäre das net so toll, vorallem da mein Hahn net grad leise ist.

LG Petra
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: coni am 26.04.12, 20:11
bin ich froh das ich keine nachbarn habe
,bei mir schreit der esel kräht der hahn ,die katzten streiten recht laut ,die hunde bellen usw

den einen den ich habe ist nen km weg und der ist sehr nett
coni
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Bullenmafia am 26.04.12, 20:15
meine Nachbarn sind auch sehr nett aber trotzdem bedenke ich sowas im Vorfeld, das ja kein Missgunst aufkommt. schließlich fühle ich mich auch gestört wenn meine Kinder abends schlafen sollen und ist noch Remedeme im Dorf. wir sind nur ein paar Häuser aber laute Musik (und damit meine ich wirklich laute über mehrere Häuser zu hören) finde ich als Ruhestörung und somit möchte ich halt auch vermeiden, das Nachbarn durch mich gestört sind, deshalb die Frage nach den Gänsen.

LG Petra
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 26.04.12, 20:55
Also meine Gänse sind relativ ruhig und das ist rasseabhängig. Pommern-,Höcker- und Frankengänse zum Beispiel gehören eher zu den ruhigeren Gänserassen. Nonnengänse machen dagegen sehr viel Krach. Aber zur Paarungs- und Brutzeit drehen meine Pommern natürlich auch besser auf. Aber den Rest der Zeit hör ich sie oft den ganzen Tag nicht.  :)

Aber hier stört das ja keinen und meine nächste Nachbarin ist ganz vernarrt in meine Gänse, vor allem die Gössel habens ihr angetan.  ;)
Titel: Haltung von Gänsen
Beitrag von: mouhkouh am 26.04.12, 21:37
Kann ich so nicht bestätigen, Jacky. Ich hab Höckergänse, und diese sind extrem laut. Sie schreien zwar nicht unablässig, aber sie "melden" alles ungewöhnliche. Und dazu zählt jeder Besucher, jedes Tier, Fahrzeuge, einfach alles, was sich bewegt und wenn sie das sehen. Nachts sind sie gewöhnlich ruhig, kann aber auch mal anders sein, hatte ich auch schon.
Ich habe die beiden letztes Jahr von einem Mann gekauft, der sie bei sich Zuhause in einem Dorf gehalten hatte und sie abgeben müsste wegen Ruhestörung.
Noch dazu klingt das Geschrei, als wenn sie Trompeten verschluckt hätten. Mich stört es überhaupt nicht, aber direkt im Dorf würde ich sie nicht halten.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Nixe am 26.04.12, 22:41
Also ich hab auch Höckergänse und die Männer sind ´schon laut,wir haben hinter Haus etwas weg einen Teich dort waren die ANfangs und der Gänserich hat auch Nachts jeden Störenfried gemeldet ob Fischreiher Flugzeug oder was weiß ich,jedenfals hat sich ein Nachbar etliche hundert Meter weiter beschwert er könne nicht mehr schlafen seitdem sind sie wieder auf dem Hof und etwas ruhiger,aber ich arbeite 2 km weiter und wenn ich  draußen bin hör ich  sie auch oft schrein also nix mit leise ;D sind aber wie gesagt bei uns nur die Männer die so Radau machen die Weibchen fauchen hauptsächlich wenn die was stört ;D
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Mathilde am 27.04.12, 07:26
Hallo,

nachdem uns das Ordnungsamt Probleme wegen unserem Dobermann gemacht hat und es sowieso ab und an Ärger gibt wegen eines Biss vom Hund, haha nein nicht der Dobermann ein ganz alter lieber Mix war das der jemanden gezwickt hat der meinte er muss morgens um 7 das Hoftor öffnen und mit dem Moped durchfahren  :o, habe ich mir schon gedacht auch so Gänse herzutun. Die kann das Ordnungsamt nicht einziehen  ??? und gechippt werden müssen die auch nicht und einen Sachkundenachweis und Leinen und Maulkorbzwang gibts auch nicht.

Kann man die einfach so laufen lassen oder hauen die ab? Denke allerdings dass ich dann nicht mehr ruhig schlafen kann denn wir haben hier auch Füchse.

LG Mathilde
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Nixe am 27.04.12, 07:45
Nachts mußt du die einsperren(wir haben da so einen fuchsdichten Lauf gemacht unten ne kleine Mauer betoniert das der nicht durchgraben kann und mindestens 2,50 m hoch Zaun da sind die Nachts und plätschern in Ihrem Teich umher selten gehn sie in den Hühnerstall wo die auch reinkönnen(außer im WInter wenns extrem kalt ist)aber melden tun die sicher auch Einbrecher.Wir hatten mal nen "Herumschleicher" in der Nacht ,die Gänse haben das immer lautstark gemeldet mein MAnn das Licht aufgedreht dann wars wieder gut,bei uns schleicht der nimmer rum(war ein NAchbar wie wir später erfahren haben)der hat sich dann mal verplaudert und gesagt also eure Gänse sind ja noch schlimmer als euer Hund war,der hat ja manchmal gut geschlafen aber die hören alles ;D
Ja und dann trompeten die los ;D
@Mathilde Beißen tun die nicht aber der GÄnserich geht dich schon mal an mit gespreitzten Flügeln und mit mit dem Schnabel,tut er aber nur wenn er sich bedroht fühl oder wenn ein Auto die EInfahrt reinkommt und er dort steht wird das auch niedergepfaucht ;D
Titel: Haltung von Gänsen
Beitrag von: mouhkouh am 03.05.12, 16:28
(http://img.tapatalk.com/50bb6b03-9580-b439.jpg)
Beim morgenappell :)
(http://img.tapatalk.com/50bb6b03-95f8-b077.jpg)
In der nachmittagssonne...im Hintergrund meine älteste Henne, schon 8 Jahre alt.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Nixe am 03.05.12, 17:33
Ok Muhku bei uns wären da vemutlich am andren Tag alle Hühner und auch die Gänse weg der Fuchs würde sich durchgraben :PWir wohnen aber auch am Waldrand oder hast du da Strom drin?
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Bullenmafia am 03.05.12, 20:09
Hallo Mouhouh,

wieviel Hennen hast du auf wieviel qm??? ich hatte 50 auf geschätzte 200 oder 300qm und die haben heuer nur Wüste daraus gemacht. jetzt haben 12 Hühner diese Fläche und das Gras fängt langsam das wachsen an.

wie oft leerst du die Wasserbehälter bzw. säuberst die?? meine drei Enten legen eine Schlammschlacht hin an einem Tag und ich hab ne Duschwanne.  irgendwas mach ich falsch.

LG Petra
Titel: Haltung von Gänsen
Beitrag von: mouhkouh am 03.05.12, 22:23
Hallo Petra,
Ich hab 15 Hennen mit Gockel auf 100 qm, allerdings noch eine 50 qm Fläche als Wechselweide. Im Winter haben sie nur einen ganz kleinen Auslauf, der mit Hackschnitzel ausgestreut ist, sonst machen die da auch Ackerland draus.
Die Gänse haben auch 100qm für sich alleine.
Du machst übrigens nichts falsch, als ich noch Enten hatte, sahen meine Wassertröge auch so aus. Die machen einfach eine Riesenschweinerei. Die Gänse sind sehr sauber mit dem Wasser, im Sommer wechsel ich zweimal in der Woche das Badewasser und die Tränkeschale jeden Tag neu, die Hühner haben einen Wasserautomat mit 20 Litern Inhalt, da mach ich neu wenn er leer ist. Ist eine saubere Sache.
Titel: Haltung von Gänsen
Beitrag von: mouhkouh am 03.05.12, 22:26
Hier noch ein
Bild
(http://img.tapatalk.com/50bb6b03-e9a8-1fb4.jpg)(http://img.tapatalk.com/50bb6b03-e9fd-3cda.jpg)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: coni am 04.05.12, 10:21
meine entenhaben nun endeckt das man im mühlgraben auch schwimmen kann
nun muß ich sie jeden abend holen,sie können 500m entlang schwimmen
jäger habe ich schon informiert weil der wald sehr nah ist

coni
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 04.05.12, 11:42
meine entenhaben nun endeckt das man im mühlgraben auch schwimmen kann
nun muß ich sie jeden abend holen,sie können 500m entlang schwimmen
jäger habe ich schon informiert weil der wald sehr nah ist

coni

Dann drück ich die Daumen, daß sie vom Jäger verschont bleiben.

Meine Gänse gehen auch fast nur in unseren vorbeifließenden Bach, dabei hätten sie einen richtigen Weiher. Blöd ist das jetzt mit den knapp zwei Wochen alten Gösseln, da ich sie nur unter Aufsicht rauslassen kann. Die großen Gänse nehmen sie natürlich mit in den Bach und leider ist das kein ruhiger Bach....da schwemmts mir die Gössel weg. Letztes Jahr hab ich sie ein paar Mal rausgefischt. Können die nicht in den Weiher gehen wie andere Gänse auch?  ::)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: saba am 04.05.12, 13:15
Hallo,

heuer bekommen wir erstmals junge Gänse, die als Weidegänse gehalten werden. Nur mal 5 oder 6 Stück zum Ausprobieren.
Ist ein Projekt der Landwirtschaftsschule von meinem Jüngsten. Ich freue mich schon und wenn ich die Bilder seh´, erst recht.
Ich überlege schon die ganze Zeit, was wir den Gänsen am besten als Stall (Unterschlupf) anbieten werden zwecks
"Raubtiersicherheit" für die Nacht. Sie werden zwar im Hofbereich eingezäunt, aber Fuchs oder Marder ist nicht zu trauen.

@ Mouhkouh:  schöne Bilder!

Liebe Grüße,
Saba
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: sabine 64 am 06.05.12, 20:25
Hallo,

mein Sohn hat gestern 10 junge Gänse mitgebracht. Sind erst mal im Stall und fressen Gänsestarterfutter. Wann können die denn auf die Wiese und Gras fressen?

Sabine
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 06.05.12, 20:41
Wie alt sind den die Gänse? Wenn es noch Gössel sind, sind sie ja noch nicht voll befiedert. Solange würd ich sie nur rauslassen, wenn es warm ist und nicht regnet. Sie haben ja keine Gänsemama die sie hudert.
Ansonsten so früh wie möglich raus, wenn eingezäunt ist, kein Problem.
Bei ganz jungen Gösseln, wär ein versetzbarer, von oben gesicherter Auslauf sinnvoll sonst können ihnen schon Katzen gefährlich werden.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: LunaR am 06.05.12, 20:48
Zitat
sonst können ihnen schon Katzen gefährlich werden.

... oder Krähen. Hatten wir mal  :'(

Luna
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: jägerin am 21.05.12, 10:35
Hallo,
 nachdem unsere alten Damen nicht mehr so gut können suche ich noch ganz schnell Bruteier von Gänsen. Am liebsten bayerische Landgans oder Pommern. Vielleicht hat wer was?
 Danke .
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: hildy am 26.05.12, 23:43
Meine weisse Gans namens "Schneewittchen" hat ein ganz schönes Nest gebaut und ich habe ihr 6 Eier gelassen zum Brüten. Sie war auch sehr fleissig dabei - aber ausgeschlüpft ist gar nichts!
Wir haben zwei Ganter, Vater und Sohn, gepaart hat sie sich mit beiden, aber wahrscheinlich fehlt es an den Männern!
Mal sehen, ob ich irgend wo einen jüngeren Ganter bekommen kann, denn Gössel sind allerliebst!
Hildy
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: saba am 24.07.12, 16:21
Hallo,

heuer bekommen wir erstmals junge Gänse, die als Weidegänse gehalten werden. Nur mal 5 oder 6 Stück zum Ausprobieren.
Ist ein Projekt der Landwirtschaftsschule von meinem Jüngsten. Ich freue mich schon und wenn ich die Bilder seh´, erst recht.
Ich überlege schon die ganze Zeit, was wir den Gänsen am besten als Stall (Unterschlupf) anbieten werden zwecks
"Raubtiersicherheit" für die Nacht. Sie werden zwar im Hofbereich eingezäunt, aber Fuchs oder Marder ist nicht zu trauen.

@ Mouhkouh:  schöne Bilder!

Liebe Grüße,
Saba

So, jetzt mal ein Foto von unseren Gänsen.
Stall oder Häuschen haben sie auch für die Nacht.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Erdbeere am 21.10.12, 09:07
Kann ich zwei paar Gänse zusammen halten, ohne dass sich die Ganter bekämpfen?Meine weibliche Gans ist nämlich gar nicht weiblich. ::)
Jetzt möchte ich gerne zwei weibliche dazu, dass ich zwei Paare habe.Oder halt mit jemandem tauschen, dass ich ein Paar habe.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: gatterl am 21.10.12, 09:10
Ja, das kannst Du meiner Erfahrung nach tun. Wir hatten noch nie Probleme. Gell, bei Gänsen ist es manchmal garnicht einfach, das Geschlecht zu erkennen. 8) Manchmal merkt man es erst im Erwachsenenalter. Hatten wir auch schon.

Kann ich zwei paar Gänse zusammen halten, ohne dass sich die Ganter bekämpfen?Meine weibliche Gans ist nämlich gar nicht weiblich. ::)
Jetzt möchte ich gerne zwei weibliche dazu, dass ich zwei Paare habe.Oder halt mit jemandem tauschen, dass ich ein Paar habe.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: hexe am 30.01.13, 20:01
Hallo

Müssen Gänse in ein Aussengehe oder langt nur einen passenden Stall wo sie Abends rein gehen  da der Garten eingezäunt ist
Danke
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: hexe am 30.01.13, 20:03
Hallo

Brauchen Gänse obwohl der Garten eingezäunt ist ein eigenes Gehege 
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 30.01.13, 20:18
Hallo Hexe,

ich versteh jetzt dein Problem nicht so ganz.
Wenn du einen eingezäunten Garten hast, wo die Gänse überall hindürfen brauchst du kein extra Gehege. Aber bedenke auch, dass Gänse alles rupfen was ihnen vor den Schnabel kommt, also wenn du irgendwo Blumenbeete in deinem Garten hast, werden diese nicht verschont.  ;)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Erdbeere am 30.01.13, 21:51
Ach, mein " Ganter" hat nun doch Eier gelegt. Also doch ein Pärchen.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 30.01.13, 21:58
Ach, mein " Ganter" hat nun doch Eier gelegt. Also doch ein Pärchen.

 ;D ;D
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Nixe am 31.01.13, 06:50
Ich hätt  Höckermischgänse(mit Graugans gekreutzt) abzugeben wir haben fünf und wollten eigentlich nur  2 ;D ich geb Männlein und weiblein her egal ,nur ich fürchte die wollen heuer sicher wieder brüten und mir fehlts immer schwer ihnen die Eier zu nehmen.Ich würde die herschenken 2 oder 3 gegen Selbtsabholung.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: frega am 05.01.14, 17:15
weidegänse
hallo ich habe in der schweiz. landw. zeitschrift gelsen, dass  es in deutschland 1 tages-weidegänse zu verkaufen gibt? ich hätte gerne die adresse. oder event.  befruchtete weideganseier zum ausbrüten. ich habe ja eine brutmaschine.
weiss jemand etwas ?
vielen dank
frega
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Clara am 06.09.14, 17:11
Gänse,

das Geschlecht kann man sehen ohne viel Anatomiekenntnisse... Die Ganter sind größer im Habitus als die Gans und ansonsten kann man das auch am Federkleid sehen.
Beim Geflügel  ist es nämlich anders als beim Menschen. Da sind die Herren die attraktiveren Geschöpfe, wenn wir uns das Kleid angucken...  ;D ;D
Und dann gibt es rassespezifische Ausprägungen der Federstellungen, die eindeutig darauf hinweisen, wer was ist.

Schlachten sollten wir im Hausbereich dann, bevor das Tier Eier legt und BEVOR sie in die Mauser gehen.

Ach ja und was den Umgang mit Gösseln angeht... Dazu empfehle ich mal eben die Erfahrungen von Konrad Lorenz- seines Zeichens Tierverhaltensforscher.  


Beste Grüße,

Anja
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: gatterl am 06.09.14, 17:30
Gänse,

das Geschlecht kann man sehen ohne viel Anatomiekenntnisse... Die Ganter sind größer im Habitus als die Gans und ansonsten kann man das auch am Federkleid sehen.
Beim Geflügel  ist es nämlich anders als beim Menschen. Da sind die Herren die attraktiveren Geschöpfe, wenn wir uns das Kleid angucken...  ;D ;D
Und dann gibt es rassespezifische Ausprägungen der Federstellungen, die eindeutig darauf hinweisen, wer was ist.

Schlachten sollten wir im Hausbereich dann, bevor das Tier Eier legt und BEVOR sie in die Mauser gehen.

Ach ja und was den Umgang mit Gösseln angeht... Dazu empfehle ich mal eben die Erfahrungen von Konrad Lorenz- seines Zeichens Tierverhaltensforscher.  


Beste Grüße,

Anja

Bah, Du kennst Dich aus. In unserem Geflügelzuchtverein scheinen lauter Deppen zu sein, sie hatten oft riesige Schwierigkeiten auf Anhieb Gans und Ganter zu unterscheiden. Ab der Geschlechtsreife ist es dann wirklich keine grosse Kunst mehr.
Hoffen wir mal, dass irgendwer diesen Uraltthread noch liest.
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: hildy am 01.05.15, 22:34
Hallo Gatterl,
Soooo einfach ist das nicht, einen Ganter von der Gans zu unterscheiden! Besonders nicht bei Rassen, die gleich im Gefieder sind, wie z.B. die Toulouser. Man muss die Gruppe eine ganze Weile beobachten, dann sieht man die Unterschiede. Ganter sind wie gesagt kräftiger, oft ist der Hals dicker. Auf der Weide beobachtet der Ganter die Umgebung intensiver als die Weibchen, also steht er öfter mit erhobenem Kopf da. An der Stimme kann man sie ebenfalls erkennen, Ganter machen höhere Töne als die Gänse, vor allem wenn sie aufgeregt sind.
Anja's  Aussage, dass die Männchen schöner seien als die Weibchen stimmt im Fall der Gänse nicht. Gans und Ganter ziehen nämlich die Jungen gemeinsam auf, darum ist er auch nicht prächtig geschmückt, um keine Feinde zum Nest zu locken. (Ist übrigens auch bei andern Vögeln so, diejenigen die bei der Brutaufzucht helfen, unterscheiden sich kaum vom Weibchen, andere, wie der Pfau, der Hahn oder der Enterich kümmern sich nicht um die Jungen und dürfen darum mehr Wert auf ihr prächtiges Äusseres legen!
Mit lieben Grüssen
Hildy
 
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Daggl am 19.05.15, 12:26
Mal eine Frage: Ist das bei Gänsen normal, dass ein Ganter kleine zugekaufte Gänschen "adoptiert" und auf die aufpasst?
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Jacky am 19.05.15, 13:16
Ja Dagmar, bei Gänsen passen beide auf den Nachwuchs auf, auch auf adoptierte!  :) Ich hab ihnen auch schon mal Gössel zugekauft, als aus den eigenen Eiern nichts schlüpfte.  Beide kümmerten sich gleich gut   ;)
Titel: Re: Haltung von Gänsen
Beitrag von: Daggl am 19.05.15, 14:03
Danke für die Antwort.Ich finds einfach nett, wie der auf die Kleinen aufpasst