Bäuerinnentreff

Kontaktecke => Smalltalk => Trauer, Ärger, Frust und Wut.... => Thema gestartet von: Internetschdrieler am 24.07.17, 17:14

Titel: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Internetschdrieler am 24.07.17, 17:14
Heute begleitete die BGJ-Klasse Agrar aus unserem Schulsprengel den 3. Klassenkameraden innerhalb eines Jahres auf seinem letzten Weg. Auch dieser kam, wie seine beiden Freunde durch einen Verkehrsunfall ums Leben.
Er wurde auf seiner 125er von einem, wie es im Polizeibericht hieß, PS-starken Auto ungebremst überrollt.

http://www.new-facts.eu/a96-mindelheim-bad-woerishofen-musste-ein-16-jaehriger-kradfahrer-sterben-weil-zwei-pkw-fahrer-ihre-ps-starken-autos-jagten-229413.html
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 24.07.17, 20:29
 :'( :'( :'( Mein Gott, wie schrecklich..., mein Beileid den Eltern und Angehörigen...
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Wiese am 24.07.17, 20:41
Einfach nur schlimm, besonders auch für die Angehörigen.
Unsere Nachbarin hat auch nicht überlebt und ist jetzt nach vier Wochen
nach dem Verkehrsunfall gestorben. Ihr Mann ist noch am Unfallort gestorben.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mogli am 24.07.17, 21:43
Oh ist das alles schlimm.  :'(
Da werden die eigenen Sorgen ganz klein.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Anneke am 24.07.17, 21:58
@Georg, davon hatte ich gelesen, stand auch bei uns in der Zeitung, da gab es aber erstmal eine vage Vermutung in Richtung Wettrennen von zwei PKW's. Ist so und so eine Tragödie.

@Wiese, sehr traurig aber vielleicht auch "gnädig"???
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Dette am 25.07.17, 17:45
Hallo zusammen,
am 14.07 ist meine Mutter nicht mehr aufgewacht. Dann brannnte letzen Mittwoch unser Kuhstall durch Blitzeinschlag. Habe grad erst wieder internet, Telefon geht noch nicht. Zum Glück konntne wir alle Tiere retten udn es gab auch keine Verletzten.
Gruß Dette
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: silberhaar am 25.07.17, 18:04


Dette

 Lass dich ganz fest drücken. Wünsche für alles Zuversicht und Kraft das zu bewältigen.

Silberhaar
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: maggie am 25.07.17, 18:08
ach dette,
musste alles miteinander ...

lass dich drücken  und mit guten Gedanken "versorgen"
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: martina am 25.07.17, 18:29
Dette, da kommt alles auf einmal bei Euch. Laß Dich drücken.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Erika am 25.07.17, 18:47
Ach Dette, innerhalb weniger Tage alles auf einen Schlag. Mein herzliches Beileid Dir und Deiner Familie.

Du schreibst nichts zum Schaden am Stall und so hoffe ich, dass ihr nicht den kompletten Kuhstall verloren habt.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: maria02 am 25.07.17, 19:29
Liebe Dette,

erstmal mein Beileid zum Tod deiner Mutter.

Und dann noch zusätzlich so ein Gebäudebrand das macht einen schon zu schaffen.

Wünsch dir das zumindest die Versicherungen das abdecken was sie vorher versprechen
und nicht auch noch  finanzielle Sorgen dazu kommen....

Alles Gute für Euch
Maria

 
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: pauline971 am 25.07.17, 20:04
Mensch Dette, das tut mir sehr, sehr leid mit Deiner Mutti. Alles Gute und viel Kraft und Zuversicht für Dich. Hoffe, dass bald wieder blauer Himmel für Dich erscheint und nicht nur dunkle Wolken. Sei ganz fest gedrückt  :-*
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 25.07.17, 20:23
Hallo Dette
Das ist ja schrecklich, alles schwere Brocken die du  zu bewältigen hast.
Mein herzliches Beileid zum Tod deiner Mutter, die im Schlaf "Heimgehen" durfte.
Traurig und schön zugleich.
Dann noch ein Brand am Hof!!!
das muss man erst mal packen.
Dass ihr alle Tiere retten konntet ist auch positiv, auch wenn der Stall abgebrannt ist.
Hauptsache ihr habt sie jetzt gut unterbringen können.
Hätte ja alles auch noch schlimmer kommen können.
Also das Positive sehen und weitermachen.
Wünsche euch viel Kraft
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Wiese am 25.07.17, 20:24
Ach, Dette laß dich mal drücken. Soviel auf einmal, das braucht viel Kraft.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: peka am 25.07.17, 21:15
Hallo Dette,
auch von mir herzliches Beileid zum Tod deiner Mutter.
Wo könnt ihr nun die Tiere versorgen? Helfen Nachbarn?
Alles Gute für die kommende Zeit.
Liebe Grüße
peka
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mogli am 25.07.17, 21:21
Hallo Dette
Das ist ja schrecklich, alles schwere Brocken die du  zu bewältigen hast.
Mein herzliches Beileid zum Tod deiner Mutter, die im Schlaf "Heimgehen" durfte.
Traurig und schön zugleich.
Dann noch ein Brand am Hof!!!
Dass ihr alle Tiere retten konntet ist auch positiv, auch wenn der Stall abgebrannt ist.
Wünsche euch viel Kraft
Maja du hast es treffend ausgedrückt!
Mein herzliches Mitgefühl - Helga
Habt ihr eine Möglichkeit gefunden um die Tiere unter zu bringen?
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: martina-s am 26.07.17, 07:29
Da möchte ich mich meinen Vorschreiberinnen anschließen.
Brand ist ja etwas worauf man wirklich verzichten kann! Oh, Ihr tut mir so leid!
Kann man irgendetwas für Euch tun?

Und der Tod Deiner Mutter ist natürlich auch sehr, sehr schmerzlich. Ich wünsche Euch dennoch einige Tage wo ihr zu Euch finden könnt und Zeit habt das alles psychisch zu verarbeiten.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Ricka am 26.07.17, 07:35
Auch von mir mein herzlichstes Beileid zum Tod deiner Mutter und viel viel Kraft um die schrecklichen Ereignisse der letzten Tage zu verarbeiten. Kann man euch vielleicht irgendwie helfen?Sei ganz lieb gedrückt von Katrin.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mamaimdienst am 26.07.17, 08:02
Oh, Dette,...... kann Dir nur ein wenig Kraft schicken!
Zum Glück gab es beim Brand keine Verletzten........
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: cliff am 26.07.17, 10:33
Hallo Dette,

das ist ja traurig und furchtbar :'(, ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft, um das alles durchzustehen! :-*

Viele Grüße von Inge
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: samira am 26.07.17, 10:47
Hallo Dette auch von mir herzliches Beileid zum Tod deiner Mutter.
Das mit dem Brand stelle ich mir ganz schrecklich vor. Gut dass ihr wenigstens die Tiere retten konntet und euch nichts passiert ist.
Ganz viel Kraft für die kommende Zeit.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: bienchen3 am 26.07.17, 10:58
Hallo Dette,
das ist ja  ein schweres Paket, dass ihr zu tragen habt. In der Trauer noch einen Großbrand - schrecklich.

Mitfühlende Grüße
Sabine
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 26.07.17, 11:12
Hallo Dette

auch ich wünsch Dir und Deiner Familie viel Kraft und gute Nerven.
Vor lauter funktionieren müssen gerät die Trauer um Deine Mutter vermutlich erst mal in den Hintergrund.
Den Verlust realisierst Du wahrscheinlich erst, wenn sich alles etwas normalisiert hat.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gina67 am 26.07.17, 11:19
Hallo Dette
auch ich spreche dir mein Beileid zum Tod deiner Mutter aus.
Ich wünsche dir viel Kraft für diese schwere Zeit, fühl dich mal umarmt.

Zum Glück habt ihr eure Tiere vor dem Feuer retten können. Der Schaden ist sicher auch so schon groß genug.

Liebe Grüße
Gina

Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: suederhof1 am 26.07.17, 11:20
Hallo Dette
Herzliches Beileid zum Heimgang deiner Mutter.
Das ist ja schon traurig, aber dann auch noch ein Brand,wie furchtbar.
Lass dich ganz dolle drücken und denk mal an dich.
Gönn dir mal ruhig mal 10 Minuten Auszeit.

LG Barbara
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Frieder am 26.07.17, 13:42
Hallo zusammen,
am 14.07 ist meine Mutter nicht mehr aufgewacht. Dann brannnte letzen Mittwoch unser Kuhstall durch Blitzeinschlag. Habe grad erst wieder internet, Telefon geht noch nicht. Zum Glück konntne wir alle Tiere retten udn es gab auch keine Verletzten.
Gruß Dette

Anhand der Beiträge mal recherchiert, wird wohl das hier gewesen sein:
https://www.wp.de/staedte/meschede-und-umland/tiere-in-gefahr-brandalarm-auf-boedefelder-bauernhof-id211303627.html

Das sieht nicht gut aus  :-[ An dem Stall ist mit Sicherheit nichts mehr zu retten.  :-\

Gute Nerven für die Aufräumarbeiten und den Wiederaufbau!


Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Steinbock am 26.07.17, 15:03
Brand nach Blitzschlag - für mich ein Alptraum.

Alles Gute für Euch!

Elisabeth
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Daggl am 26.07.17, 15:22
Viel Kraft!
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gundi am 26.07.17, 16:33
Liebe Dette, herzliches Beileid zum Tode deiner Mutter und viel Kraft und Zuversicht für die kommende Zeit. Da hat das Schicksal arg zugeschlagen.

Alles Liebe
gundi
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Rohana am 26.07.17, 18:59
Liebe Dette, das hört sich ganz schrecklich an, so viel gleichzeitig... gleichwohl wünsche ich dir Kraft und Durchhaltevermögen für die kommende Zeit und dass dir liebe Menschen mal den Rücken freihalten, damit du Zeit hast auch für dich selbst. Alles Gute!
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: steilufer am 26.07.17, 22:18
Liebe dette,

zum Heimgang deiner Mutter mein Beileid. Wie schön für sie, wenn man das so sagen kann, dass sie im Schlaf gehen durfte. Ein friedlicher Abschied, aber für euch überraschend.

Der brand vom Kuhstall ist furchtbar, auch wenn ihr die Tiere retten konntet. Ich bin in Gedanken bei dir und umarme dich auf die Ferne ganz fest.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: klara am 26.07.17, 22:21
Karen, das sind genau meine Worte.
Alles Gute Dette,dass die Versicherung zahlt u. du deine Mutter in liebevolle Erinnerung behalten kannst.
LG Klara
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Heide-Brigitte am 27.07.17, 00:00
Liebe Dette,

auch von mir ein Beileid zum Heimgang deiner Muuter.
Nun noch der Brand, das ist doch viel auf einmal. Für die kommende Zeit wünsche ich dir und deiner Famile viel Kraft!
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Sternschnuppe am 27.07.17, 06:49
Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen

Alles Gute für Euch Dette
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mamaimdienst am 27.07.17, 11:21
passt jetzt weder komplett in die "Traurig-Box", die "Frust-Box" oder "Wut-Box".....

heute ist ein ganz komischer Tag, eine Freundin ist sauer auf mich weil ich konstruktive Kritik geübt habe
(dachte eigentlich eine gute Freundschaft hält das aus, naja, die kriegt sich sicher wieder ein)...., dann
vergesse ich in einem Laden mein Wechselgeld (Gottseidank nicht meine Karte oder sonstiges....), die Scheine
sind natürlich weg....
dann erreicht mit die Nachricht daß von einem Cousin der Sohn gestern tödlich verunglückt ist........
Mir reicht's für heute......
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Dette am 27.07.17, 13:09
Möchte mich nur kurz bei allen für die vielen lieben und  guten Wünsche bedanken. Die Beerdigung war gestern,
  im Stall können wir noch melken und kühlen und über den Liegeboxen ist auch noch Dach. Der Blitz war im vorderen Teil des Stalls direkt in das lose Stroh eingeschlagen, welches wir mit Heurundballen über dem Stall gelagert haben.Die Transponderfütterung ist hinüber und ein Verteilwagen hatte Göga heute hier, passt nicht, der Futtertisch ist zu schmal, ist halt alles alt von 1974.

@Mamaimdienst, Kopf hoch solche Tage hat jeder mal, wird auch wieder besser!

Viele Grüße Dette
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: samira am 27.07.17, 14:56
@Dunja manchmal gibt's so Tage die sind echt wie verhext.
Das mit dem Sohn von deinem Cousin tut mir leid.  :'(
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: cara am 27.07.17, 16:05
Mensch, Dunja, und das noch vor dem Mittag. Da mag man am besten wieder ins Bett.

Dette,
mein aufrichtiges Beileid, das kommt ja auch richtig bei dir....
Gut, dass der Stall wenigstens in Teilen noch funktioniert...
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maria am 28.07.17, 08:20
Hallo zusammen,
ich wünsch allen traurigen und vom Schicksal gebeutelten ein paar kleine Sonnenstrahlen hinter den dunklen Wolken!
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: pauline971 am 16.08.17, 08:28
Ich bin heute sehr traurig, weil gestern Abend bei uns im Landkreis ein 16jähriger aus ungeklärter Ursache mit seinem Krad auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem Auto kollidiert ist. Der junge Mann ist an der Unfallstelle verstorben  :'( Das Schicksal ist so grausam. Was mag in den armen Eltern vorgehen, wenn sie diese schreckliche Nachricht erhalten......
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 17.08.17, 18:01
diese schicksalsschläge gibt es überall
 bei uns ist ein junger Familienvater auf die Gleise der Bahn gekommen und vom Zug erfasst worden.
Mein Mann hatte mit ihm in der gleichen Werkstatt gearbeitet und mochte ihn sehr gerne. Er war sehr gewissenhaft . Genau Weiss ich den unfallhergang nun nicht, aber schrecklich finde ich es .
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: perle am 17.08.17, 19:24
...und hier ist ein Müllwagen umgekippt und auf einen Personenwagen gefallen
ein Baby, ein 2 jähriges Kind, eine 17jährige und die Eltern der kleinen Kinder(22 und 25) alle tot.
das kann niemand verstehen, warum so was passieren muß :'(
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gundi am 17.08.17, 20:50
Perle, das hab ich auch in unserer Tageszeitung gelesen :'(
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gschmeidlerin am 17.08.17, 21:47
Auch ich habs gelesen, da fehlen einem wirklich die Worte.

Eva
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: silberhaar am 17.08.17, 22:01
...und hier ist ein Müllwagen umgekippt und auf einen Personenwagen gefallen
ein Baby, ein 2 jähriges Kind, eine 17jährige und die Eltern der kleinen Kinder(22 und 25) alle tot.
das kann niemand verstehen, warum so was passieren muß :'(

Sali Perle

als ich das bei uns gelesen habe, hat es mich gerade geschüttelt.
Mensch, wie muss sich der Fahrer und die Angehörigen fühlen, einfach tragisch.

Silberhaar

PS: Bei uns hiess es, sie vermuten ein Defekt am Müllauto.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Anneke am 17.08.17, 22:47
Beu uns hier habe ich davon nichts gelesen.

Aber geschaudert hat es mich auch, als Perle davon berichtet hat.

Und ja, es ist furchtbar, eine junge Familie ausgelöscht und dieses Mädchen dazu. Mir geht es bei solchen Unfällen aber auch so wie Luzia, der Verursacher muss damit weiterleben, das ist auch sehr schlimm, was auch immer die Ursache war.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 17.08.17, 23:34
Das ist ganz schrecklich
im Zeitungsbericht hiess es dazu .....einfach zur falschen Zeit am falschen Ort.
Wie schrecklich das auch für die Helfer am Unfallort ist
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Frieder am 18.08.17, 00:20
Es handelte sich um einen Teil einer Zirkusfamilie:

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/zirkusseelsorger-gestaltet-trauerfeier-nach-unfall-15591054.html

http://www.trauer-gedenkseite.de/familien-neigert-frank/

Einfach nur schrecklich!
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mary am 19.08.17, 21:52
Eigentlich ist es nur banal,
der Sturm hat gestern unseren Hofbaum zerlegt. Mein Freund der Baum- so hiess mal ein Lied, so gings mir auch, es ist, als ob ein Freund und Beschützer nicht mehr da ist.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Anneke am 19.08.17, 22:01
Mary, da kann ich dich gut verstehen!
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Hilde am 19.08.17, 22:04
Das ist nicht banal, Mary. Ein Hofbaum begleitet einen das ganze Leben.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 19.08.17, 22:09
sehe ich auch so. Der Baum war vermutlich schon da bevor Du auf den Hof kamst und gehörte einfach dazu.
Mir würde ohne unsere Bäume auch was fehlen, auch wenn ich bei Sturm immer Angst habe dass der eine zum Haus reinfällt.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: LunaR am 19.08.17, 22:12
würde mir auch so gehen, obwohl ich mir im Herbst beim Laubfall oft wünsche, dass unser Walsnussbaum umfällt  :-X
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mary am 20.08.17, 07:20
Unser Hofbaum war bzw. ist ein Nussbaum- sieht aus wie ein zerrupftes Huhn, ein paar Äste sind noch dran.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Wiese am 20.08.17, 09:23
Mary, uns hat es auch einen großen Ast vom Apfelbaum abgeknickt.
Solches Unwetter muss ich nimmer haben.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: fanni am 20.08.17, 09:50
Mary, das ist wirklich traurig. Kannst du das Gerippe als Rankgerüst nutzen, z.B. für eine Ramblerrose? Oder wieder einen neuen pflanzen, Foto machen und dran denken, dass sie sich vielleicht in 50 Jahren auch mal zu einem Anlass an diesem Baum versammeln.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mary am 20.08.17, 10:00
@fanny,
wir wissen noch nicht, was mit dem Baum geschehen soll. Meist ist durch so einen Sturmschaden die Eintrittspforte für Pilzerkrankungen usw. - wir haben heute gerechnet, der Baum war 76 Jahre alt- hat wie ein guter Freund den Hof beschützt, man hatte das Gefühl, als würden Hof und Baum eine Einheit bilden.
Mein Freund der Baum- er war auf alle Fälle mein Freund, wie oft haben wir beim Siolozudecken ein wenig in seinem Schatten gerastet, wenn es gar so arg heiss beim Zudecken war, seine grossen Walnüsse waren ganz was besonderes. Sehr gross und leicht zu knacken.
Bin heute durch den Obstgarten, der junge Zwetschgenbaum, den jetzt wir vor einigen Jahren gepflanzt haben, ein wilder Kirschbaum, der von einer Ramblerrose total besiedelt war, der alte Marschanskerlapfelbaum- sie haben auch den Sturm nicht überstanden. :'(
Mein Schwiegervater sagte immer, wegen eines Baumes soll man sich nicht grämen, ich kann heute nicht seine Meinung teilen,
die Verwüstung vom Wind macht auch wieder eine Menge Arbeit.
Nachmittag schauen wir im Wald draussen, hoffe ja nur, dass da nicht gross was fehlt.
Haben die ganze Zeit die Käferbäume schon gereicht.
Am Freitagabend hatte man kurze Zeit das Gefühl als würde die Welt untergehen.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Steinbock am 20.08.17, 10:04
Mary, ich kann Dich gut verstehen.

Mir sind auch unsere Gartenbäume (Walnuss-, Ahorn- und Eschenbaum)
ans Herz gewachsen. Auch wenn ich viel Arbeit mit den Bäumen habe.

Bei uns hat das vorletzte Gewitter mit Sturm einen Haselnussast abgebrochen.
Ist nicht weiter schlimm. Aber ich finde die Naturkräfte beängstigend: Der
Ast ist ca. 15 cm dick und war nicht krank.

Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: AnniH am 20.08.17, 10:27
Bei uns auch ganz aktuell,

unsere Straße bekommt einen neuen Belag, auf unserer Seite ist eine Birkenallee , gepflanzt vom Großvater meines Mannes, die werden morgen alle gefällt, früher gab es keinen Grenzabstand.
Es muss sein , leider ,wir bedauern das sehr , wenn alles vorbei ist , wird eine neue Allee gepflanzt, das wird morgen kein guter Tag werden.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Trudi am 20.08.17, 15:26
  Mary,das verstehe schon,das es dich geärgert hat.Meinem Bruder hat es bei einem Sturm
  am 1. August auch einen Nussbaum umgeworfen.Unsere Grossmutter hat ihm ein kaum
  ein Meter hohes Bäumchen geschenkt.Sie hatte 1962 in ihrem Garten 4 Baumnüsse
  vergraben,und alle Bäumchen an ihre Nachkommen verschenkt.

          Gruss   Trudi
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Mathilde am 20.08.17, 16:20
Hallo,

Das war ja ein Unwetter bei Euch. Wen hat es denn alles getroffen? Habe vorher auch einen. Kaputten Stall bei Passau gesehen.
Dieses Jahr ist verhext. Wir kommen z.T. Nicht auf den Acker zum dreschen. Getreide reif und trocken aber es steht im Wasser wie Reis oder ist so moorig das man einsinkt oder gleich feststeckt

LG Mathilde
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mary am 20.08.17, 19:29
@Trudi,
eine schöne Geste, einen selbstgezogenen Baum an die Nachkommen zu verschenken.
Wenn dann so ein Baum fällt ist es besonders traurig.
Habe mir heute überlegt, ob ich nicht schaue, ob wir von unserem Nussbaum auf einen jungen Baum veredeln lassen können, so schöne Nüsse hat weit und breit kein Baum und wir wissen auch nicht, woher unser Hofbaum kam.
Hab heute eimerweise Nüsse aus dem Gras rausgerecht. Schade, sie sind noch nicht zu gebrauchen.  Man bringt die Schale nicht weg.
Hab noch einen weiteren jungen Baum im Obstgarten gefunden, der in totaler Schräglage hängt. Vielleicht können wir den wieder aufrichten.
War heute nur froh, dass der Sturm mein Bienenhäusl nicht weggeweht hat, das Gewächshaus hat es auch unbeschadet überstanden.
Die losen Schindeln sind wieder eingehängt und es wartet noch einiges an Aufräumungsarbeiten- sind wir vermutlich noch mit einem blauen Auge davongekommen.
Die Bilder von umgelegten grossflächigen Waldbeständen hatte ich am Freitag in der Nacht wieder sehr schnell im Kopf, da haben  wir diesmal noch einigermaßen Glück gehabt.
Am Freitag war das Wetter so schwül und ungut- irgendwie hat man schon bemerkt, dass sich da was ungutes zusammenbraut. Ich hab zum Glück die Unwetterwarnungen nicht gehört- denn was will man machen, man kann ja den Gehsteig nicht hochklappen und alles unter Dach räumen.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: cara am 20.08.17, 19:58
Mary,
meine Tante macht immer mal wieder einen Schnaps/Likörchen aus den grünen Walnüssen..
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mary am 20.08.17, 20:25
@cara
ich kenn den Schnaps von den grünen Walnüssen mit den Johanninüssen, wenn man die jetzigen auch noch zu was gebrauchen könnte, hätt ich nichts dagegen.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 21.08.17, 02:13
SIND sicher schon zu weit gereift um sie noch einstechen zu können
oje das hat ja viel Schaden gemacht bei euch unten. hab heute im Fernsehen schlimme waldbilder gesehen. Das tut weh..
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: cara am 21.08.17, 08:20
ich hatte danach auch noch mal gegoogelt, Mary, du hast Recht, dafür ist es jetzt wohl zu spät...
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 06.10.17, 10:01
... weil unser Dorfladen zum 15. Oktober schließt.
Ich wusste ja schon einige Wochen von der Besitzerin dass sie überlegt aufzuhören, aber dass es jetzt so schnell geht das stimmt mich schon etwas traurig.  Die junge Frau hat vor über 10 Jahren hiér angefangen und man hat dort fast alles gekriegt. Sehr praktisch war dass sie Brot und Gebäck von der elterlichen Bäckerei hatte, auch Wurst von sehr guten Dorfmetzger dort. Getränkemarkt, man musste nur vor die Tür fahren, teilweise günstigere Preise als im Supermarkt (gleiches Produkt).  Postannahme, Reinigung.
Da werde ich mich sehr umstellen müssen, jetzt muss ich jedes Mal in die Kreisstadt fahren, das geht nicht mal so zwischendrin ohne groß umziehen.
Ich verstehe es, sie hat MS und da merkte man die letzten Jahre schon Verschlechterung, auch andere Gründe spielen mit hinein.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Anneke am 06.10.17, 12:03
Marianne, das kann ich dir nachfühlen. Oft ist man ja in voller Arbeitsmontur, bräuchte nur dieses und jenes, und wenn man da mal schnell hingehen/fahren kann ohne große Umstände, das ist Riesenvorteil.

Hier hoffe ich ja nun schwer auf Öffnung demnächst, hat sich schon mehrmals verschoben, die Gemeinde hat extra das barrierefreie Sparkassengebäude gekauft, um den Dorfladen dort anzusiedeln, mitten im Dorf. Diese Bank hat nun eben ein Jahr früher ihre Schaltertätigkeit (eh schon sehr eingeschränkt) eingestellt, als vorgesehen. Das halte ich nach wie vor für eine starke Entscheidung des Gemeinderates, ist ebenerdig, zentral, Parkplätze vor der Tür etc.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mary am 07.10.17, 08:18
@Marianne, kann deine Trauer gut verstehen, unser nahes Lebensmittelgeschäft ist auch verschwunden. Dem trauere ich heute noch nach.
Naja, wir bekommen zu unseren 3 grösseren Lebensmittelgeschäften jetzt noch 2 weitere grosse Ketten dazu, das macht den kleinen Geschäften immer mehr den Garaus.
Was mir auffällt, in einem kleinen Geschäft im Nachbarort, die haben alles, was man für den täglichen Bedarf braucht, man kommt preiswerter dabei weg, weil man da auch wirklich das kauft, was man braucht.
Auf alle Fälle- ohne Einkaufszettel geh ich nicht mehr zum Einkaufen, hab das neulich gesehen, musste ganz schnell was für den Betrieb holen und bin dann noch zum Einkaufen - ohne Einkaufszettel, genau, das was ich wirklich gebraucht habe- hab ich dann vergessen. :(
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: anka am 07.10.17, 09:48
Mary jetzt ist ja wieder Leben im geschlossenen EDEKA. Aber die Kundschaft wird eher keinen deutschen Hintergrund haben....
Wir haben auch ein kleines Geschäft im Ort, aber zu den neuen Geschäften habe ich dann viel näher und es ist ein REWE dabei. Den liebe ich.

anka
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 07.10.17, 10:42
REWE hat in der Kreisstadt (gut für mich erreichbar) schon länger geschlossen, dem hab ich auch etwas nachgetrauert.
War noch familiär geführt.
Da ich sonst wenig in den Ort komme war der Dorfladen auch etwas Treffpunkt.
Nachvollziehen kann ich den Schritt, die Besitzerin hat mir erzählt, dass sie auch Inserat geschaltet hat dass evtl jemand reingeht, aber da hat sich keiner gemeldet.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mary am 07.10.17, 17:04
@frankenpower,
mit dem Schliessen von immer mehr kleinen Geschäften geht auch dieses soziale Zusammenkommen ab.
Wenn ich in der Tageszeitung lese, welche Gastwirtschaften, Geschäfte usw. bereits dieses Jahr geschlossen haben, der ländliche Raum verliert sein MIttelmaß.
Nur noch grosse Ketten, aber inhabergeführte Geschäfte werden immer weniger.
Mich stört vor allem, ich möchte nicht jede Woche die ganzen Werbeprospekte durchlesen müssen, um auf Schnäppchenjagd zu gehen oder was wann angeboten wird.
Aber scheinbar ist das der Zeitgeist.
Bin froh, dass es bei uns einen Tag in der Woche einen Wochenmarkt gibt, da treffe ich doch viele Bekannte.
Mit ist heute eingefallen, dass ich bestimmte Klammern für Gläser brauche- wo finde ich in der Nähe noch ein Haushaltswarengeschäft.
Mir widerstrebt es, alles per Mausklick zu bestellen und schicken zu lassen.
@Anka, ich hatte gemeint, dass das neue Geschäft neben dem Schreibwaren geschäft eröffnet wurde, aber so ganz genau hab ich da auch noch nicht darauf geachtet.
Bei unserer Multikultigemeinde ist das vielleicht eine Bereicherung. Eigenen Bäcker haben wir schon lange nicht mehr im Ort.
Ich war heute Nachmittag in dem neuen Bauernhofcafe im Nachbarort - ist sehr schön und es war richtig gemütlich.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 07.10.17, 19:48
@Mary, da hast Du recht, wenn man bedenkt was sich in den letzten 25 Jahren verändert hat.
In der Kreisstadt kenne/kannte ich mich nicht so gut aus, aber wenn ich jetzt meinen Heimatort (ist die 4.größte Gemeinde im Landkreis, hat mit Ortsteilen inzwischen 6000 Einwohner, viele Neubürger, 3 Kindergärten, liegt zentral, man ist in 25 Minuten mit dem Auto in Nürnberg ohne durch einen Ort fahren zu müssen. Bahnverbindung dorthin zweimal die STunde.
Als ich dort weggezogen bin gab es 4 Gasthäuser, 3 davon wo man zum Mittagessen wochentags hin konnte, da Bundesstrasse durch ging machten die auch ihr Geschäft. , 1 Textilgeschäft, 1 Schuhgeschäft,
 2 Haushaltswarengeschäfte, 2 Lebensmittelgeschäfte im Ort und 2 gutgehende Metzgereien.
Übriggeblieben sind die 2 Bäcker im Ortskern, deutsch essen kann man nur noch außerhalb, Metzgerfiliale (von irgendwo) gibt es nur im REWE außerhalb, im Ort kriegt man nichts mehr. Alles andere ist weg.
Meine Cousine hat Haus- und Gartenmarkt in Bahnhofsnähe,  sie hat inzwischen auch Kleidung und Schuhe im Angebot, außerdem etwas Obst und Gemüse,  aber der Ort selbst, da wenn ich durchfahre, denk ich oft "wie in Geisterstadt"
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Steinbock am 07.10.17, 22:39
Marianne, ich kann Deine Wehmut über das geschlossene Geschäft im Dorf bestens verstehen.
Mir graut auch schon, wenn in den nächsten Jahren die 2 Läden in den 2 nächstgelegenen Dörfern
schließen werden. (Soweit ich weiß, haben beide keine Nachfolger.)

Elisabeth
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mary am 08.10.17, 08:41
Was ichmit Wehmut sehe, es bleibt der Kontakt auf der Strecke, die Verkäuferinnen in den Discountern tun ihre Arbeit, aber die stehen alle so unter Druck- fragen braucht man da um nix mehr.
Und ob wir wirklich so profitieren, wenn immer alles noch billiger wird, was das für die Landwirtschaft bedeutet, davon können wir doch alle ein Lied singen.
Aber auch alle anderen Bereiche ebenso.
Es wird alles so austauschbar, fremd, ..........
Ich überlege schon seit ein paar Tagen, wo es in unserem Landkreis noch ein Haushaltswarengeschäft gibt, naja, wir werden irgendwann nur noch Aktionsware kaufen können oder per Mausklick.
Dass mit den aufgebenden Geschäften auch die Arbeits- und Ausbildungsplätze wegfallen, darüber hört man auch nichts.
Es wird ja derzeit so getan, als würde das schnelle Internet das Landleben dermaßen erleichtern, aber die grundlegenden Veränderungen laufen doch schon länger, die Gasthäuser machen eins ums andere zu, die Schulen kämpfen ums überleben,
die Pfarrer müssen immer mehr Pfarreien betreuen, die Wege werden immer weiter, wenn ein Geschäft nach dem anderen schliesst.
Und wenn der Artikel in der neuesten Frauenbundzeitung über die Zukunft der Arbeitswelt stimmt, dann werden auf uns noch viel gravierendere Auswirkungen zukommen.
In den Städten platzt alles aus den Nähten und am Land wird tote Hose.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 08.10.17, 09:31
... und trotzdem würde ich (und viele andere auch) um nichts auf der Welt in die Stadt wollen.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: cara am 16.10.17, 17:11
wir haben am Samstag Abend erfahren, dass ein ehemaliger Kollege von Frank mit 45 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben ist.
Morgens beim Frühstück zusammengeklappt, seine Frau (Krankenschwester) hat ihn noch wiederbeleben können, aber dann im KH ist er verstorben.
Das ist echt noch kein Alter....  :-\
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mamaimdienst am 16.10.17, 17:46
ja. solche Todesfälle sind immer schrecklich. Hatte er Kinder?

Vor zwei Wochen starb ein Onkel von mir. Gerade mal seit einem Jahr in Rente. Im April wurde
Speiseröhrenkrebs festgestellt. Die Ärzte sagten, daß es wohl sehr ungewöhnlich ist, wenn der
Tod so schnell kommt. Meinen Vater hat das ganz schön mitgenommen, er und sein Bruder standen
sich sehr nahe....
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Marina am 16.10.17, 19:53
Da muss ich mich auch einreihen: morgen wird eine Schulfreundin unserer Tochter beerdigt.
Sie ist mit 24 Jahren an einem Hirntumor gestorben. Einfach nur traurig  :'(
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: cara am 17.10.17, 07:10
ja. solche Todesfälle sind immer schrecklich. Hatte er Kinder?


zwei. müssten jetzt so um die zehn Jahre alt sein
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gammi am 17.10.17, 09:45
Da kann ich mich auch einreihen.

Ich war am Samstag auf der Beerdigung von unserer ehemaligen Nachbarin. Bei ihr hatte man vor etwa 2 Jahren, bei der Geburt oder Schwangerschaft ihres dritten Kindes Brustkrebs festgestellt. Dann hatte sie Chemo.
Und ich hab immer noch das Bild vom Sommer dieses Jahres im Kopf, als sie mir gesagt hat, dass sie sehr zufrieden ist und soweit als geheilt gilt.
Da wir ja nicht mehr dort wohnen, habe ich gar nicht mitbekommen, dass sie wohl wieder Probleme bekommen hat. Was genau weiß ich nicht. Nur dass sie am Bauch operiert worden ist und es nicht geheilt hat. Und man da schon die Prognose hatte, dass es zu weit gestreut hat.

Sie war gerade mal 41 Jahre alt und hat drei Kinder. Das älteste müsste jetzt gerade in die schule gekommen sein. Sie war so ein fröhlicher, ausgeglichener lebensbejahender Mensch und auch während der Chemo war sie immer wenn ich sie gesehen habe gut drauf, aktiv soweit es ging.

Auf dem Weg zum Friedhof (wir haben fast einen Kilometer Fußmarsch) hat an einer Kurve die Krabbelgruppe Luftballons mit angehängten Bildern steigen lassen. Darüber hat sie sich sicher gefreut.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 17.10.17, 10:03
wenn man so etwas liest, dann läuft es mir eiskalt den Rücken runter.
Das kleine Kind hat später nicht mal Erinnerung an die Mama.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: martina am 17.10.17, 10:31
Meine Schwägerin war 48 und ihr Sohn 7 1/2, als sie gestorben ist.
Wann setzt die Erinnerung eines Kindes ein? Mit ca. 3 Jahren? Ich weiß nicht, wie viele gute normale und fröhliche Erinnerungen mein Neffe an seine Mutter hat oder ob er sich nur noch an sie erinnert, dass sie krank war. Er redet nicht über die Mutter.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gammi am 17.10.17, 10:58
Die älteren beiden haben ja auch die ganze Krankheit, Chemo usw miterlebt. Da denke ich hat es der Kleine "leichter" mit weniger Erinnerung an seine Mutter.  :'(

Gekämpft, gefreut und dann erst noch verloren...................

Auch wenn es nur ein schwacher Trost ist. Der Vater hat einen guten Job in der Computerbranche und hat auch bisher schon mehrheitlich von daheim aus gearbeitet. Und er hat noch eine gute Familie im Hintergrund. So kann er sich wenigstens selber um seine Kinder kümmern und hat auch keine finanziellen Sorgen. Oft kommt das sonst ja noch dazu.

Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Erika am 17.10.17, 14:08
Meine Schwägerin war 48 und ihr Sohn 7 1/2, als sie gestorben ist.
Wann setzt die Erinnerung eines Kindes ein? Mit ca. 3 Jahren? Ich weiß nicht, wie viele gute normale und fröhliche Erinnerungen mein Neffe an seine Mutter hat oder ob er sich nur noch an sie erinnert, dass sie krank war. Er redet nicht über die Mutter.

Meine Mutter ist gestorben, als ich 8 Jahre alt war. Erinnerungen gibt es wenige, weil sie vorher schon immer mal wieder für längere Zeit im Krankenhaus war, leider... 

Die frühesten Erinnerungen.... ich denke, das ist um die Kindergartenzeit herum, da weiss ich noch einiges und da war ich um die 3 bis 4 Jahre alt, wohl eher Richtung vier Jahre.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 17.10.17, 18:49
Besonders prägende Ereignisse bleiben auch jüngeren Kindern im Gedächtnis. Ich kann mich an ein Ereignis erinnern, das ich mit eineinhalb Jahren hatte. Ich weis das so genau weil meine Mutter mir sagte, als ich ihr meine Erinnerung schilderte, das war nur einmal passiert und zwar als du 18 Monate alt warst.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: LunaR am 17.10.17, 18:59
Besonders prägende Ereignisse bleiben auch jüngeren Kindern im Gedächtnis. Ich kann mich an ein Ereignis erinnern, das ich mit eineinhalb Jahren hatte. Ich weis das so genau weil meine Mutter mir sagte, als ich ihr meine Erinnerung schilderte, das war nur einmal passiert und zwar als du 18 Monate alt warst.


Ich hatte immer im Kopf, dass es bleibende Erinnerungen ab der Zeit um das Alter von 4 Jahren gibt. Meine Tochter kann sich aber an Situationen um das Sterben/den Tod meiner Mutter erinnern. Wollte ich erst nicht glauben, denn da war sie erst 2 3/4 Jahre alt. Aber was sie mir erzählte, war auch so.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Bergli am 03.11.17, 09:55
... betroffen und nachdenklich, weil am Donnerstag wieder mal ein Berggänger (65 Jahre) an unserem Berg tödlich verunglückt ist  :'(. Am Abend sah ich die "Rega" und dachte, müssen sie wieder mal ein Berggänger rausholen, der sich verlaufen hat oder verstiegen? Und jetzt vernahm ich dieses.
Er ist ein Einheimischer, geht diesen Weg oft, schon sehr viele Jahre. Ich bin diesen Weg, oft als Kind gegangen (ist auf der andern Seite vom Berg, wo ich jetzt wohne). Ich weiss, man kann überall umfallen und runterfallen und es hat da und dort steile "Tössli". Aber es macht mich trotzdem traurig, weil ich diesen Mann kenne und auch den Weg.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: annelie am 08.11.17, 09:02
... weil ich heute die Todesanzeige eines ehemaligen Betriebshelfers gelesen habe, er durfte nur 41 Jahre alt werden. Martin war 2000 einige Zeit bei uns auf dem Betrieb, da sich Göga das Waden- und Schienbein von einer Jungkuh hatte brechen lassen. Er war so ein netter, hilfsbereiter und fleissiger Mann, wir haben sehr viel gemeinsam gelacht. Sein Tod geht mir sehr nahe.... :'(
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: silberhaar am 08.11.17, 09:22
... weil ich heute die Todesanzeige eines ehemaligen Betriebshelfers gelesen habe, er durfte nur 41 Jahre alt werden. Martin war 2000 einige Zeit bei uns auf dem Betrieb, da sich Göga das Waden- und Schienbein von einer Jungkuh hatte brechen lassen. Er war so ein netter, hilfsbereiter und fleissiger Mann, wir haben sehr viel gemeinsam gelacht. Sein Tod geht mir sehr nahe.... :'(

Das ginge mir gleich. Lass dich drücken Annelie

silberhaar
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mary am 08.11.17, 09:31
@annelie,
kann ich gut nachfühlen. Mir geht der vollkommen überraschende Tod eines Bekannten auch sehr nahe, vor ein paar Tagen haben wir noch ein paar Worte gewechselt und uns auf eine bald stattfindende Veranstaltung gefreut.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: martina am 17.11.17, 12:58
Nicht wundern, ich habe die Beiträge ausgehend von Majas Freundin, die ins Heim gekommen ist, abgetrennt und in den Bereich Familie verschoben.

Das neue Thema heißt jetzt: In Würde altern, aber wo?"
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 17.11.17, 15:01
Gute Idee
ich dachte mir auch schon dass ich da ein Thema angestoßen habe, dass nicht soviel platz in der traurig Box einnehmen darf.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: martina am 17.11.17, 15:06
Nun, anfangs war es da ja auch richtig untergebracht, denn Du warst traurig. Aber wie es so ist, entwickeln Themen eine Eigendynamik und dann ist es manchmal sinnvoller, sie zu verschieben.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 22.11.17, 22:04
In den MDR-Nachrichten kam dass der Schauspieler Dieter Bellmann überraschend im Alter von 77 Jahren gestorben ist.
Seine Rolle als Professor Simoni in "In aller Freundschaft" hatte er 19 Jahre lang inne.
Ich guck die Sendung zwar nicht ganz regelmäßig, aber doch immer gerne.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Anneke am 22.11.17, 22:20
Ich habs gerade auch gehört. Den Dieter Bellmann in dieser Rolle mochte ich auch gern. Diese ist eine der wenigen Serien überhaupt, die ich fast regelmäßig schaue, er war von Beginn an dabei.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: annelie am 03.12.17, 13:31
Am Freitag abend ist ein ehemaliger Mitschüler unserer Tochter und meines Neffens tödlich verunglückt.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: sonny am 03.12.17, 14:20
Am Freitag abend ist ein ehemaliger Mitschüler unserer Tochter und meines Neffens tödlich verunglückt.
Oh, wie schlimm für die Eltern  :'(

Bei uns stand vor ein paar Tagen eine Todesanzeige eines 20 jährigen, auch durch Verkehrsunfall!
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gini am 08.12.17, 12:54
Gestern ist bei einem schlimmen Unfall ein guter Freund des Schwiegersohnes ums Leben gekommen. Er wurden von einem umstürzenden Holzstapel am Kopf getroffen und darunter begraben.
Am Samstag saßen wir noch gemütlich bei der Kindsfeier meines Enkerls beisammen. Er war immer ein ganz Netter, dem seine Familie wichtig war. Seine Buben sind zwar nicht mehr klein, aber auch als junger Erwachsener ist es ein großer Schlag.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 08.12.17, 13:11
Bei solchen Unfällen läuft es einem kalt den Rücken herunter auch wenn es sich um Fremde handelt.
Schlimm ist das für die Familie immer, egal wie alt man ist.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: saba am 08.12.17, 14:30
Gestern ist bei einem schlimmen Unfall ein guter Freund des Schwiegersohnes ums Leben gekommen. Er wurden von einem umstürzenden Holzstapel am Kopf getroffen und darunter begraben.
Am Samstag saßen wir noch gemütlich bei der Kindsfeier meines Enkerls beisammen. Er war immer ein ganz Netter, dem seine Familie wichtig war. Seine Buben sind zwar nicht mehr klein, aber auch als junger Erwachsener ist es ein großer Schlag.

Oh,je Gini, ich hab von dem Arbeitsunfall gehört. Sehr traurig.  :'(
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mogli am 08.12.17, 21:56
Mein Mitgefühl für dich und seine Familie.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: geli.G am 28.12.17, 19:47
Bei uns in der Gemeinde gibt es kaum ein anderes Thema.

Am 2. Weihnachtsfeiertag hat sich hier ein tragisches Unglück (https://www.bgland24.de/bgland/rupertiwinkel/ainring-ort46431/ainring-toedlicher-arbeitsunfall-nahe-reiter-ainring-9477149.html) ereignet  :'( :'(
Er hinterlässt eine Frau und zwei Töchter im Grundschulalter und der Sohn ist etwas älter.

Der Schwiegersohn meiner Freundin war ein sehr guter Freund und Nachbar von ihm und als einer der ersten am Unglücksort. Hoffentlich kommen die Hinterbliebenen irgendwann damit klar.....
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: samira am 28.12.17, 20:02
Oh Gott wie schrecklich. Hab den Artikel grad gelesen und jetzt ist mir ganz kalt.😢
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: reserl am 28.12.17, 20:18

Geli....einfach nur furchtbar. :'(
Man mag sich gar nicht vorstellen....wie es der Familie geht.  :-[
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: martina-s am 28.12.17, 23:32
Hallo Geli,
das ist schon der Hammer!
Nur glaub, er hätte wissen müssen was sicher ist und was nicht. Am Friedhof prüft man ja auch ob die Dinger sicher stehen.

Leider hilft das nun niemand mehr. Und schon gar nicht der Familie. Ihnen gilt mein Mitgefühl!
Wie oft macht man was und hat grad mal so Glück gehabt...
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 07.01.18, 10:50
...weil ich grad von meiner Mama erfahren habe, wie schlecht es um meine Tante, Taufpatin, "Godn" steht. :'(
Das sie krank ist, weiß ich schon länger, aber meine Godn muß es für sich behalten haben, WIE schlecht es ihr geht...
(Krebs, mehr möchte ich nicht schreiben).

Ich habe eine sehr innige Beziehung zu ihr, sie ist meine absolute Lieblingstante!! Schon als Kind habe ich sehr viel Zeit bei und mit ihr verbracht!
Meine Mama ist auch sehr durch den Wind, um sie mach ich mir auch Sorgen...
Meint ihr ich könnte meiner Godn einen Brief schreiben?

Oder ist das zu aufwühlend für sie, möchte nicht das es so ausschaut, als ob es ein Abschiedsbrief ist.
Aber ich weiß nicht, ob sie wieder heimkommt, morgen muß sie ins Klinikum :'( :'(...

Kathi
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Tina am 07.01.18, 10:53
Brief schreibe ist nicht verkehrt.
Läßt sich ein Besuch machen?
Fühl dich gedrückt.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 07.01.18, 10:57
Ich würde ihr auf jeden Fall schreiben bzw. anrufen.
Kommt jetzt drauf an wie Tante so ist.  Meine Tante (hab ja viele, aber das war einfach   d i e Tante) ist vor 5 Jahren gestorben, sie ist sehr offen und auch sonst normal mit Krankheit umgegangen. Hatte auch als klar war unheilbar Krebs ist nur noch kurze Lebenszeit.
Es muss ja kein Abschiedsbrief sein, da reichen einige Zeilen, dass Du ihr Kraft wünschst, gute Besserung und dass Du in Gedanken bei ihr bist. So weiß sie, dass Du an sie denkst und alles Andere wird sich finden.
Als meine Freundin vor 4 Jahren schwer krank war, da wusste man nicht wie es ausgeht (wurde wieder vollkommen gesund), hab ich dazu geschrieben sie soll wenn ihr danach ist anrufen.  Davon hat sie in besseren Phasen öfters Gebrauch gemacht.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: anka am 07.01.18, 12:30
Auf alle Fälle was unternehmen. Hab meine Tante am Dienstag besucht, weil es ihr schlecht ging. Am kommenden Dienstag ist die Beerdigung.... Es wäre jetzt schlimm für mich, wenn ich es nicht gemacht hätte.

anka
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 13.01.18, 11:17
...weil es bei meiner Godi keine Hoffnung gibt. Der Krebs ist jetzt auch in den inneren Organen und Knochen. :'( :(
Momentan ist sie zuhause, sie will auch nicht mehr machen lassen. Ich verstehe sie sehr gut. So tapfer und gefaßt,
dafür bewundere ich meine Tante sehr!

Habe vorhin mit ihr telefoniert, nur kurz, aber ich bin mir sicher sie hat sich gefreut!
Einen Brief habe ich ihr neulich geschrieben, über den sie sich auch sehr gefreut hat!
Jetzt gehts mir besser. Aber ich werde am Mittwoch hinfahren, jetzt am WE hat sie soviel Besuch, und ich möchte da eher eine ruhigere Minute "erwischen".

Ich fahre, egal was ist!

Kathi

Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: maggie am 13.01.18, 11:39
ja kathi,
das ist eine sehr gutte Idee -

denn sonst kann es sein dass du es bereuen wirst - ich wünsche dir viel kraft für den besuch und versuche fröhlich zu sein ... - das ist meist besser als mit "hängendem kopf" neben ihr zu sitzen ...
ich weiss, das kann sehr schwer sein, aber es hilft dir und der Patientin ...
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 13.01.18, 11:47
Danke, maggie, ich werds versuchen :-*
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mary am 15.01.18, 10:19
Mir geht seit letzter Woche ein Bild eines Jugendlichen nicht mehr aus dem Kopf, ich habe ihn nicht gekannt, aber nach dem Foto sah er so lebensfroh aus, mit 16 Jahren hat er sein Leben wieder zurückgegeben.
Was muss das für die Eltern sein, das einzige Kind. Ich kenne die Eltern nicht, aber ich habe immer wieder gebetet, dass die Eltern mit diesem Schicksalsschlag irgendwie fertig werden.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 15.01.18, 19:23
Mary wenn etwas riesenschwer ist, dann dies.
Man wird es nie verstehen.
Einem Kind hinterher gehen ist wohl das Schwerste überhaupt.
In so einem Fall frage ich mich warum nur????
Denn eines ist sicher alle Menschen sterben irgendwann, da muss man nicht selbst nachhelfen.
Jede Sekunde Leben ist so kostbar.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: anka am 15.01.18, 22:03
@Mary mir geht's genau so. Dieses Bild war so schön und ging durch und durch. Der Hintergrund muss ja sowas von tragisch gewesen sein. Unfassbar.

anka
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: pauline971 am 20.01.18, 18:38
Paul Bocuse ist tot. Er war 91 Jahre alt. So alt muss man zwar erst mal werden und zuletzt litt er an Parkinson und konnte seiner Leidenschaft, dem Kochen und das Begrüßen der Gäste, nicht mehr nachgehen. Trotzdem bin ich traurig, denn ich war ein großer Fan von ihm. Ich habe sein Standardkochbuch mindestens einmal in der Woche in der Hand. Sei es wegen einem Rezept, sei es wegen einem Tipp. Ich hab seine Bücher, seine Artikel gerne gelesen. Es war ein faszinierender Mensch, der viele gute Köche hervor gebracht hat. Er gilt als Schöpfer der "Nouvelle Cuisine" und als Vorkämpfer einer kulinarischen Revolution. Es ist wirklich schade um ihn.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mary am 21.01.18, 07:02
@pauline,
ich habs auch mitbekommen, hab ein Kochbuch von ihm.
Gestern war eine Sendung über "zu Gast in - aus Frankreich im Fernsehen, musste da auch an diesen begnadeten Koch denken.
Hab mich gefragt, warum können die Menschen in anderen Ländern ihr Essen vielleicht auch ihr Leben viel mehr geniessen?
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: LunaR am 27.01.18, 15:19
Vor einigen Tagen ist ein Cousin verstorben. Mit 58 Jahren ist er einfach umgefallen.  Er hatte seinen eigenen Kreis, ansonsten hatten wir kaum noch Kontakt. Als Kinder waren wir oft zusammen. Er war Einzelkind, Vater früh verstorben und dadurch eine sehr einge Bindung an die Mutter gehabt. Die ist aber auch schon seit 10 Jahren tot. Sie war meine Lieblingstante. Er war nicht verheiratet, hatte keine Kinder. Nun ist von der ganzen Familie niemand mehr übrig. An diese Tatsache muss ich mich erst mal gewöhnen.

Seit Jahren treffen wir Cousins und Cousinen uns immer wieder auf Beerdigungen und reden davon, dass wir uns auch einfach mal so treffen sollten. Leider wurde nie etwas daraus. Ich hoffe, dass es uns jetzt endlich gelingt.

Luna
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Marina am 27.01.18, 16:25
Ja macht das wirklich mit dem Treffen.
Wir haben das vor ein paar Jahren "eingeführt" als eine Tante, bzw. Onkel nach dem anderen
verstorben ist. Als vom ältesten Cousin dann die Frau noch ziemlich jung gestorben ist, haben wir
uns ab da jedes Jahr zu einem Sommerfest getroffen. Das ist echt viel schöner als eine Beerdigung  ;)

58 Jahre ist kein Alter zum sterben  :'(
Mein Beileid.

Gruß
Marina
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 03.02.18, 21:39
... weil es meiner Patentante so schlecht geht, hab mal drüber geschrieben.
Es haben sich überall Metastasen gebildet, sie bekommt Bestrahlungen. Aber heilen kann man es leider nicht mehr.
Es tut mir so leid und auch furchtbar weh, dieses endgültige, hoffnungslose... :'( :'( :'(

Kathi
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: samira am 03.02.18, 22:08
...weil heute der beste Freund von meinem Mann gestorben ist.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 04.02.18, 11:52
da geht einem soviel durch den Kopf
 ja ich verstehe deine Traurigkeit Anna Lena und auch die von Samira.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: LunaR am 04.02.18, 13:31
@Marina: Danke für deine Worte. Er ist immer noch nicht beerdigt. Das wird erst am 15.2. passieren. Gut, dass sich eine Cousine darum kümmert. Aber sie weiß eigentlich auch nicht viel. Sein Haus wurde  von der Polizei versiegelt. Keine Ahnung, ob es schon wieder geöffnet wurde. Sie will aber erst nach der Bestattung dort hinein, mit zwei anderen Personen. Man  weiß ja nie, was noch kommt ...

Allen Trauernden mein Mitgefühl.

Luna
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: LunaR am 10.02.18, 21:17
Hallo,

heute bekomme ich meinen verstorbenen Cousin gar nicht mehr aus dem Kopf. Am Donnerstag wird er beerdigt und ich bin immer noch nicht da angekommen, dass er nun nicht mehr hier ist.

Morgen treffe ich mich mit 2 meiner Cousinen und ein Cousin von seiner anderen Verwandschaftsseite wird wohl auch kommen. Wir wollen die Papiere durchsehen. Wir können nicht einfach so in das Haus gehen, weil der Schlüssel von der Gemeinde verwahrt wird. Sicher gibt es auch einiges zu besprechen. Bisher hat eine Cousine von mir zusammen mit ihrem Bruder sich um alles gekümmert. Ihr ist wichtig, dass jetzt in Angriff genommen wird, das ein oder mehrere Erbscheine ausgestellt werden, da die Frist für eine Ablehnung auch nicht mehr lange dauert. Naja und dann muss sie auch handeln können, bzw. wir anderen auch mit eintreten und sie unterstützen.

Natürlich habe ich auch hier schon über diese Dinge nachgedacht, aber es ist alles so unwirklich. Nun wird wohl morgen alles konkreter werden. Es fängt schon bei so banalen Dingen wie Kranz oder Gesteck schenken an. Hier wird auch oft ein Briefumschlag mit Geld für Messen lesen bzw. Grabschmuck gegeben. Meine Geschwister und ich sind total unsicher. So gar nichts machen können wir uns nicht vorstellen. Viele Kränze sprengen vermutlich den Rahmen, da es eine Urnenbeisetzung wird. Geldgeschenk ist, als würde es man an sich selbst adressieren ...

Dann ist da noch eine Lebensgefährtin, die wir alle nicht wirklich kennen und die  nicht  die Beerdigung übernehmen wollte. Nach meinem Gefühl müsste sie eine Karte bekommen.

Mich bringt es total durcheinander, dass so gar keine direkten Angehörigen mehr da sind, dieser Zweig der Familie mit ihm ausgestorben ist.   :'( Auch, dass ich mir nun um Erbschaftsangelegenheiten  den Kopf zerbrechen muss, dabei war er doch jünger als ich. Gehörte früher bei Familienfeiern zu den Kleinen.  :'(

LG
Luna
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Freya am 10.02.18, 23:00
Hallo Luna, das ist sicherlich sehr schwierig für Dich, da "richtige" Entscheidungen zu treffen.

In unserer Gegend gibt es fast keine Kränze mehr an den Gräbern. Bei Urnenbeisetzung sowieso nicht. Da wird z.B.von alles Cousins eine schön bepflanzte Schale beim Floristen bestellt. Anstelle von Grabschmuck steht dann oft in der Todesanzeige, dass man statt dessen um Spenden bittet für ...z.B. Kinder in Not e.V. oder die Palliativstation in der Kreisstadt etc. unter Angabe des Kennworts und der Bankverbindung.

Ich wünsche Dir viel Kraft und dass ihr euch gegenseitig unterstützen könnt.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: LunaR am 11.02.18, 22:30
Freya, hier gibt es auch nur noch wenige Kränze. Einmal sind die Grabstellen sehr klein geworden und es gibt keine Container mehr, d. h. die Angehörigen müssen ALLES selbst entsorgen, alte Pflanzen, Unkraut und da keine Einfassungen sind auch das auf die Grabstelle gewachsene Gras, verwelkte Blumenstäuße und eben auch alles, was nach der Beerdigung auf dem Grabhügel liegt. Bei vielen Kränzen kann das eine Menge Arbeit sein. - Danke für deine mitfühlenden Worte.


Tja, was soll ich zu dem heutigen Tag sagen  ??? Ich stehe immer noch unter Schock, was ich da gesehen habe :o. Totale Messi-Wohnung. Diese Wohnung war für ihn kein Zuhause mehr. Vermutlich ist er seit dem Tod seiner Mutter aus dem Ruder gelaufen  ??? und muss schon fast ein Doppelleben geführt haben. Auf der einen Seite dieses Chaos in der Wohnung, auf der anderen Seite die immer ordentlich gepflegte Grabstelle seiner Mutter, die er fast jeden Tag besucht haben soll.

Er stand auch noch im Beruf, bzw. war direkt vor der Verrentung. Seit über 30 Jahren im Betrieb. Im Nachruf, bezeichnet ihn seine Firma als hochgeschätzten und sehr gewissenhaften Mitarbeiter. Vermutlich war es tatsächlich so, denn die Arbeit, die er gemacht hat, da behält man niemanden aus Mitleid. Sehr qualifiziert und gut bezahlt. Da hätte locker eine Putz- und Ordnungsfee drin gelegen.

Jetzt ist die Wohnung wieder versiegelt. Heute war die ganze Zeit ein Mitarbeiter der Gemeinde anwesend. Und ja, die "andere" Seite  ::), da waren gleich alle 3 Geschwister gekommen. Zwei davon zeigten ein sehr starkes Interesse an allem, wo irgend etwas mit Bank oder Versicherung vorne drauf stand. Als man da eine Richtung erkennen konnte und nichts Neus mehr eintrat, haben sie sich dann verabschiedet. Bin noch unsicher, aber ich glaube zumindest, da handelt niemand von denen sentimental.

LG
Luna
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Marina am 12.02.18, 07:24
Luna, da bist du wirklich nicht zu beneiden  :'(

Ich kenne auch so einen Messi. Hätte es nie im Leben geglaubt, wie sich jemand so verstellen kann: immer gut und sauber angezogen, fleißig auf der Arbeit, gutes Einkommen. Die Wohnung verwahrlost, dreckig, mag gar nicht mehr dazu schreiben.

Und zu den Kränzen: ich sage immer, wenn man die Hinterbliebenen ärgern will, kauft man einen Kranz!

So wie es Freya geschrieben hat, fände ich es gut: zusammen ein schönes Gesteck und evtl. in einer Todesanzeige, dass Geld für einen bestimmten Zweck gespendet wird.

Ich wünsche dir auf alle Fälle gute Nerven, bis alles geregelt und vorüber ist.

Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: silberhaar am 12.02.18, 07:54
Sehr qualifiziert und gut bezahlt. Da hätte locker eine Putz- und Ordnungsfee drin gelegen.

 Bin noch unsicher, aber ich glaube zumindest, da handelt niemand von denen sentimental.

Grüezi Luna

Vielleicht hat er den Zeitpunkt verpasst für eine Putzfee und danach hat er sich geschämt. Oder er hat am Arbeitsort alles gegeben, dass er Daheim keinen power mehr hatte für den Haushalt. Man weiss ja nicht, was in einem Menschen vorgeht.

Solche Leute gibt es in unserer Gesellschaft halt immer wieder........mit Profitgier  :'(

Luna ich wünsche dir für das Kommende was auf dich zukommt alles Gute und starke Nerven.

silberhaar


silberhaar
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Lisa am 23.02.18, 16:18
wir sind traurig, weil wir einen lieben, hilfsbereiten Bruder, Schwager und Onkel
verloren haben. Zur Grippe noch eine starke Lungenentzündung hinzu kam, war
dann trotz Krankenhaus zu viel. An alle Kranken und deren Angehörigen, nehmt
die Grippe nicht auf die leichte Schulter, lieber einmal schneller zum Arzt.
Er wird uns und noch vielen , sehr fehlen.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: goldbach am 23.02.18, 16:24
Das tut mir aufrichtig leid!
Herzliches Beileid.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: silberhaar am 23.02.18, 18:27
Das tut mir aufrichtig leid!
Herzliches Beileid.

Lisa, dem schliesse ich mich an. Wünsche euch viel Kraft und Zuversicht.


silberhaar
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: LunaR am 23.02.18, 19:08
Auch von mir mein Mitgefühl für euch und die Familie.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Mathilde am 23.02.18, 19:33
Oh Lisa, ich bin entsetzt, wie schnell ist das Leben vorbei.
Mein aufrichtiges Beileid

Mathilde
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Wiese am 23.02.18, 19:54
Lisa, auch von mir ein herzliches Beleid, euch Allen in der Familie.

Monika.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 23.02.18, 19:54
auch von mir herzliches Beileid.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mogli am 23.02.18, 20:23
Auch von mir: herzliches Mitgefühl.
Im letzten Jahr haben auch wir erlebt was aus einer "dämlichen" Grippe werden kann, wenn man sich nicht halten kann. :o
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: geli.G am 23.02.18, 20:27
...mit Grippe ist nicht zu spaßen... :-\

Mein Beileid Lisa, ich hab´s in der Zeitung gelesen.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Lisa am 23.02.18, 21:57
Danke, für eure Anteilnahme!!!  Lisa
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frega am 23.02.18, 22:34
mein herzliches beileid.
frega
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mary am 24.02.18, 08:17
Lisa,
auch von mir mein herzliches Beileid.
Die Grippe heuer ist zu fürchten.
mitfühlende Grüsse
Maria
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: pauline971 am 24.02.18, 16:33
Mensch Lisa, das tut mir sehr leid. Wünsche Dir für die kommende Zeit Menschen, die um Dich herum sind und Dir beistehen, die stets ein offenes Ohr für Deine Trauer haben. Mein herzliches Mitgefühl.

Meine Schwester ist im Februar vor 17 Jahren gestorben. Ich habe 15 Jahre gebraucht, um mit der Trauer umgehend zu können. Ihr Verlust hat ein schweres und tiefes Loch gerissen.  :'( :'( :'(
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 24.02.18, 16:40
Liebe Lisa
Mein herzliches Mitgefühl an deinem schweren Verlust.
Mit einem Geschwister reisst ein Stück eigene Jugend eigene Lebenszeit weg.
Ja das tut weh.
Ich wünsche Dir Menschen die dir nahe sind, deine Trauer mitteilen und dir zuhören wenn du reden musst, die trösten wenn du weinst und die auch mit dir lachen, wenn über den Verstorbenen lustig gesprochen wird.
Viel Kraft
Maja
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: pauline971 am 24.02.18, 16:43
Ich fand und finde es ungemein wichtig, über den/die Verstorbene zu reden. Nichts schlimmes als würde die Person totgeschwiegen werden.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Mastreh am 24.02.18, 18:50
Lisa, auch von mir ein aufrichtiges Beileid.
Pauline, aber das mitm reden ist nicht immer ganz einfach.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 24.02.18, 20:57
Liebe Lisa, mein aufrichtiges Beileid!
Das tut mir sehr, sehr leid, wünsche viel Kraft und alles Gute!

Kathi
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Lisa am 24.02.18, 23:29
Nochmals Danke für eure Anteilnahme, heute bei bissigem Ostwind haben ihn sehr, sehr viele
auf den letzten Weg begleitet.  Er war Musikant und so war auch der Friedhof zur hälfte mit
Musikanten auch aus den Nachbargemeinden gefüllt. Es ist schmerzlich, mein Mann hatte auch mit
seinem Bruder ein sehr gutes Verhältnis und ich kann mich nicht ein einziges mal erinnern, das ich mich
über ihn geärgert hätte. Wegen seiner Grippe hatten wir letzten Sonntag eine Einladung zum Kaffee
verschoben, laden uns oft zum Ratsch gegenseitig ein. Das wir ein sehr gutes Miteinander hatten
tröstet uns und der Glaube hilft uns.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mary am 25.02.18, 08:46
@Lisa,
es ist schon erschreckend, wie schnell es ganz anders sein kann. Es bleibt eine gute Erinnerung an deinen Schwager und das bleibt für immer. Besonders auch von uns herzliches Beileid für deinen Mann.
Mir geht die Tage ein Unglück aus unserem Landkreis durch den Kopf- 2 Mädchen, 11 Jahre sind aus dem Schulbus ausgestiegen und über die Strasse gelaufen, ein Auto hat sie erfasst und beide Mädchen starben.
Das ist einfach furchtbar, mir tun die Familien so leid, bei denen ein Familienmitgleid fehlt, aber mir tut auch die 30jährige Autofahrerin leid, wie kann sie mit dieser Schuld fertig werden.
Die Frage, warum mussten die beiden Kinder sterben, es gibt keine Antwort- aber trotzdem, ich frag mich da öfters, wer oder was entscheidet über Leben und Tod.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: geli.G am 25.02.18, 09:01
aber mir tut auch die 30jährige Autofahrerin leid, wie kann sie mit dieser Schuld fertig werden.


Ist sie denn schuld, oder sind ihr die Mädels hinterm Bus einfach vor´s Auto gelaufen?
Wahrscheinlich war sie dann zu schnell...ja mir tut die Fahrerin auch leid, weil einem sowas auch selber passieren kann....  :-\

Und die Familien der beiden Mädchen, das mag man sich gar nicht vorstellen... :'( :'(
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: anka am 25.02.18, 09:33
Es ist so furchtbar, ich bin ganz durch den Wind.
Von einem der Mädchen ist der Opa im September erst bei dem tragischen Bergunglück mit 6 Toten ums Leben gekommen. Ich kenne leider alle Familien und muss immer dran denken.
Mit der Fahrerin kämpfe ich auch mit. Jeder von uns ist schon zu schnell gefahren. Es ist eine Tragödie.

anka
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mary am 25.02.18, 11:06
@anka,
oh Gott, was muss diese Familie durchmachen. Wenn du die Familien kennst, das ist einfach furchtbar, da weiß man gar nicht mehr, was man sagen soll.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 12.03.18, 21:58
Der Schauspieler Siegfried Rauch ist gestorben.
Auch wenn er schon 85 Jahre alt war, kam sein Tod doch sehr plötzlich.
Er war in vielen Filmen immer wieder im Fernsehen zu sehen und hat bis zuletzt gedreht.
Besonders gefallen hat mir, als vor einigen Jahren mal ein Beitrag über seinen Garten kam.
Er kam so völlig natürlich und normal rüber, machte Holz im Wald. So ist er, wie ich gelesen hab, auch verstorben.
Er ging, wie öfters, in die Nachbarschaft ins Feuerwehrhaus und erlag dort einem Herzversagen.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: klara am 12.03.18, 22:09
Hallo Marianne,
ich hab wohl andere Nachrichten gehört. Da kam,er sei in seinem Haus gefallen.
Na ja, schade ist ´s schon um ihn. Ich hab ihn auch immer gerne gesehen.Niemand lebt ewig.
LG Klara
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Ricka am 13.03.18, 07:30
Hallo Marianne,

die Sendung uber seinen Garten habe ich damals auch gesehen und ich gebe dir Recht er ist sowas von natürlich rübergekommen da war nichts gekünstelt. Filme mit ihm habe ich gerne angeschaut es ist wirklich schade das er jetzt nicht mehr bei uns ist.

LG Katrin
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mamaimdienst am 13.03.18, 10:04
Ein sehr trauriger Tag.... der Unfalltod meiner besten Freundin jährt sich zum zweiten Mal  :'(
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mogli am 13.03.18, 10:50
 :o Ist das schon so lange her? :o
Auch jetzt noch- mein Mitgefühl.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mamaimdienst am 13.03.18, 11:29
Ja, schon so lange her.... es fühlt sich aber immer noch wie gestern an. Es ist einfach sehr präsent. Sie hätte erst Geburtstag gehabt. Für ihren Mann und kleinen Sohn immer noch unfassbar....
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Marina am 13.03.18, 11:39
Ich bin heute auch traurig. Eine entfernte Verwandte ist gestern mit fast 98 Jahren gestorben. Ich habe
sie sehr gemocht. Sie war finanziell gut gestellt und hat die gesamte Verwandtschaft einmal im Jahr um ihren Geburtstag herum zu einem Treffen eingeladen. Sie hat so die Verwandtschaft zusammen gehalten.
Seit sie vor ein paar Jahren ins Heim gezogen ist, sind wir nicht mehr zusammen gekommen. Ihre Beerdigung wird nun wohl das letzte Treffen dieser Art werden  :'(
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Trudi am 13.03.18, 12:48
    Ich habe mich auch geärgert,gerade habe ich gesehen,dass meine Schlumbergeren erfrohren sind.
    Obwohl ich sie zugedeckt habe.Diese Weihnachtskakteen waren Wildformen aus Brasilien.Vor etwa
    10 Jahren hat die Mutter meiner Schwiegertochter sie mir mitgebracht.Auch einige Agaven haben
    nicht überlebt.Nicht so schlimm,die vermehren sich ja.

            Trudi.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mary am 13.03.18, 16:32
@Trudi,
das kann ich gut mitfühlen. Sind sie wirklich total hinüber- ich hab ja nur normale und eines sah ziemlich jämmerlich aus, es hat sich doch wieder so mässig erholt.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: martina am 13.03.18, 17:46
Was sind denn Schlumbergeren? Mit dem Begriff kann ich gar nichts anfangen.

Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Vöglein am 13.03.18, 19:00
ich habe auch erst einmal bei google nachgeschaut......wir sagen einfach weihnachtskaktus dazu  ;)
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Steinbock am 13.03.18, 19:40
@Dunja
Was? Schon wieder 2 Jahre her. Und dennoch wie gestern. O je.

@Marina
Mein Beileid. Wenn durch den Tod dieser alten Dame so viele Begegnungen nicht mehr
sein werden/können, ist das sehr traurig!

Elisabeth
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: annelie am 25.03.18, 10:02
Schon wieder mußte ein junger Mensch gehen.... im Nachbarort ist eine 22 Jährige gestorben, ich bin sehr geschockt und traurig.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 25.03.18, 10:05
ohje, was hatte sie denn? Unfall?
Hier stand kürzlich auch eine junge Frau in der Zeitung, so alt wie unsere Tochter (28), verheiratet.
Man hat gehört dass sie im Urlaub beim Tauchen ums Leben kam.
Für Eltern muss es doch furchtbar sein, wenn man seinen Kindern ins Grab schauen muss.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Milli am 25.03.18, 13:47

Bei uns auch die Woche,17-jährige Beifahrerin gestorben.Aus dem Nachbardorf,gestern war Beerdigung.
Mein Mann und die Kinder waren dort,sie meinten daß es die traurigste Beerdigung war die sie je erlebten.
Ich war echt heilfroh daß ich nicht hingehen mußte,soviel Taschentücher hätte es gar nicht gegeben,wir sind immer noch geschockt.



Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Milli am 25.03.18, 19:07

Wie kann eigentlich der liebe Gott soviel Leid zulassen,warum muß das grad immer wieder so sein?

Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: sonny am 25.03.18, 20:57
@ Milli, davon hab ich in der Zeitung gelesen 😢

Bei uns ein paar Ortschaften weiter, war gestern auch die Beerdigung eines 18jährigen.
Gestern Abend vor einer Woche ist er verunglückt, am Beifahrersitz der Bruder.
So ein hübscher Bursche, mir tut die Familie so leid 😥
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: annelie am 26.03.18, 11:28
Frankenpower, ich weiß nicht woran sie gestorben ist, unser Pfarrer hat es nach dem Gottesdienst bei den Vermeldungen gesagt. Gut vernetzte Kirchenbesuchen haben behauptet sie sei morgens tot im Bett gelegen, aber ich weiß es nicht. Auf alle Fälle ist es schlimm, wenn so ein junger Mensch geht.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 26.03.18, 12:12
Wir hatten hier vor 8 (?) Jahren auch so einen Todesfall. War der Sohn einer Schulfreundin, sie kommt da nicht drüber weg, seit Herbst ist jetzt Grabstein gesetzt.
Da haben die jungen Leute Fasching gefeiert, in umgebauter Maschinenhalle des Opa´s weiter gefeiert. Als Opa und Vater des jungen Mannes  dort am Rosenmontag Holz spalteten und die anderen nach ihm fragten, meinten diese er schläft noch. Nach einiger Zeit schauten sie doch nach ihm und er war tot. Beerdigt wurde er an seinem 18. Geburtstag.
Damals hat man hinterher was von verschleppter Grippe gehört.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mamaimdienst am 03.04.18, 07:34
Ich bin traurig und fassungslos über den plötzlichen Tod von einem guten Freund.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Bärbel am 03.04.18, 07:48

Lass Dich mal drücken Dunja, ich kann mit Dir fühlen.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: samira am 03.04.18, 08:56
Oh je Dunja, fühl dich umarmt.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: freilandrose am 03.04.18, 09:42
Ich bin traurig und fassungslos über den plötzlichen Tod von einem guten Freund.
Mein herzlichstes Beileid liebe Dunja :-(
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: pauline971 am 03.04.18, 10:42
Tut mir leid Dunja  :'(
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: freilandrose am 06.04.18, 10:35
Gibt es vielleicht dort einen *richtigen* Chef an den er sich wenden könnte?
Oder jemand, dem die Firma gehört?
Nach 25 Jahren das ist schon frustierend, wenn man so abgewiesen sind. Es ist leider so, dass man in einer Firma
nur noch eine Nummer ist.
Trotzdem soll er nicht hadern. Gute Leute werden heutzutage überall händeringend gesucht, zumindest hier in unserem Raum
Also nicht verzagen. Er findet sich wieder etwas.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Mucki am 06.04.18, 11:11
Kathi melkeraushilfs Dienst sucht ständig Leute vieleicht wäre des was für deinen Mann
LG  Mucki
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 06.04.18, 12:19
Menschlich ist es auf jeden Fall eine Sauerei.  Gab es da schon mal Gespräch wegen Differenzen?
So wie ich weiß war Kathi´s Mann den Winter über daheim. Am Bau ist es ja nicht mehr so wie vor Jahrzehnten mit Schlechtwettergeld. Da wird meist über den Winter ausgestellt und im Frühjahr wieder ein.
Ich glaub fast nicht, dass da rechtlich was zu machen ist. Meistens wird da auch kein schriftlicher Arbeitsvertrag gemacht wenn es sich um kleine Unternehmen handelt.
Es hätte sich auch gehört dem langjährigen Mitarbeiter mitzuteilen dass er nicht mehr gebraucht wird, so hätte er sich längst um neue Stelle bemühen können.

Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: cara am 06.04.18, 17:35
ist er denn die 25 Jahre ununterbrochen da angestellt oder immer nur für den Sommer?
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: martina am 27.04.18, 11:45
*lufthol*

Ich hab vorhin den absoluten Flash gehabt. Ich habe in der Tube etwas gesucht und bin über eine Aufnahme der "Toselli Serenade" gestolpert. Sie wurde angespielt, eh ich ausschalten konnte. Prompt liefen mir die Tränen und ich kriegte keine Luft mehr.
Diese Serenade hat mein Vater in seinem letzten Sommer umarrangiert als Solo für ein Kornett (ähnlich der Trompete). Sein Patensohn hatte ihn darum gebeten. Als mein Vater dann vor 2 Jahren gestorben ist, hat der Patensohn es am Grab gespielt.

Ich dachte eigentlich, nach 2 Jahren schaffe ich es, diese Serenade wieder anzuhören, aber dem ist anscheinend nicht so. Viele Sachen, die mein Vater gemacht hat, hauen mich nicht mehr um, im Gegenteil die Erinnerungen sind immer schön. Aber dieses Lied hat dann doch die Trauer wieder hoch geholt. Seltsam, wie das manchmal ausgelöst wird.

Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: LunaR am 27.04.18, 12:46
Ja, Martina, Musik und auch Gerüche gehen ganz tief, noch nach sehr langer Zeit. Schön, dass dein Vater diese Fähigkeit hatte, Musik zu gestalten und dass sein Patensohn das so wunderbar gewürdigt hat. Sicher ein unvergeßliches Erlebnis. Vermutlich wirst du dich noch oft daran erinnern.

Wenn du hier über deinen Vater geschrieben hast, hatte ich schon oft des Gefühl, dass er ein besonderer Mensch war. So einer, der einen bereichert, wenn man ihn kennenlernt und mit dem man Gespräche führen kann, an die man sich gern und lange erinnert. 

Drück dich mal.

Luna
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: martina am 27.04.18, 13:55
Mich hat eigentlich am meisten umgehauen, wie intensiv und plötzlich das kam. Ich hab hier echt mit Schnappatmung gesessen und das Gefühl gehabt, keine Luft zu bekommen.

So heftig ist mir das noch nie passiert.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: sonny am 27.04.18, 20:20
Martina,
so ähnlich ging es mir bei der Hochzeit unserer Tochter, als in der Kirche der Verstorbenen gedacht wurde!
Das war so schlimm, da sich meine Mama die Hochzeit eines Enkelkindes mitzuerleben einzigartig empfunden hätte 😓
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 27.04.18, 20:28
Bei mir ist es das Lied :Segne du Maria, das so ein Gefühl auslöst.
Als mein Vater die letzte Krankensalbung bekam, sangen wir dieses Lied und er hat alle Strophen mit dem Mund Mit gesprochen (ohne Ton). DAs kommt mir dann immer hoch.
Innige Beziehungen haben ein besonderes Merkmal , das holt uns dann ein.
Manches beglückt und manches bringt den Schmerz zurück. Aber insgesamt hüllt es ein in ein warmes Gefühl des Zusammengehörens.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: goldbach am 27.04.18, 21:15
Ich kämpfe regelmäßig bei fast allen Marienliedern (Vorsicht bei Maiandachten!!) und bei "Ave Maria" gegen zuviel Gefühl / Tränen an.
Bei unserer Hochzeit sang meine Schulkameradin (Sängerin im Gärtnerplatztheater in M.) das "Ave Maria" und andere Marienlieder; dem Pfarrer sagte ich damals ich bin ein Marienkind: im Mai geboren und im Oktober hab Namenstag. 
Bei der Beerdigung meines Mannes - nach nur 5 J. Ehe - sang meine Schulkameradin wieder das "Ave Maria" und einige andere Lieder, auch Marienlieder.
Immer wenn ich im Gottesdienst war und diese Lieder gesungen wurden, überfiel es mich und ich weinte hemmungslos. 
Ich ging nicht mehr zum Gottesdienst (außer ich musste... z. B. bei Beerdigungen, da fällt es nicht auf, wenn man weint...) und hörte jahrelang keine klassische Musik mehr. Es war einfach zuviel.
Nach etwa 5 J. war es dann wieder erträglich für mich.
Und dennoch  zucke ich noch innerlich zusammen - und denke mit Dankbarkeit an unsere knappe Zeit zurück; und kämpfe weiterhin tapfer bei den Marienliedern gegen die Tränen an!
Aber Klassik kann ich gut hören!
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mary am 28.04.18, 08:34
@goldbach,
da gehts mir ähnlich.
Wenn auf einer Beerdigung das Lied von der "Schwarzen Madonna" gesungen wird, dann kommen mir, ob ich will oder nicht, die Tränen in Sturzbächen. Es war das Lieblingslied meiner Mutter und bei meiner Tante sind immer die Wallfahrer an ihrem Haus vorbei gegangen und haben dieses Lied gesungen.  Meine Mutter  ist fast 10 Jahre gestorben, ich kann inzwischen manchmal das Lied hören, ohne zu zerfliessen. Generell, die Marienlieder haben so eine beschützende Seele, das tut einfach gut.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: pauline971 am 30.04.18, 12:30
Ich konnte auch viele viele Jahre ein Lied nicht hören, das aktuell war, als meine Schwester starb. Das hat mich auch immer voll aus der Fassung gebracht.
Mich hat letztes Jahr der Anblick eines Fotos total aus der Bahn geworfen. Ich habe ein Foto meiner Schwester vergrößern lassen. Mein Mann hat es zuhause in einen schönen Rahmen gesteckt und neben meinem Platz in der Essecke aufgehängt. Das hat mich ausgehebelt, obwohl ich dieses Foto schon so viele Jahre lang immer wieder anschaue..... Und es ist schon 16 Jahre her, seit sie starb.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: silberhaar am 30.04.18, 12:39


Bei mir ist es "Grosser Gott wir loben Dich" da kommen mir heute auch noch nach so vielen Jahren Tränen.
Dieses Lied haben wir zum Abschied bei Paps in der Kirche gesungen.

silberhaar
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 03.05.18, 10:22
Am Montag ist, zwar in Mittelfranken, daher in unserer Zeitung, aber weiter weg, von einem bereits aufgestellten
Maibaum die Spitze abgebrochen und hat eine 29 Jahre alte Frau erschlagen.
Sie hinterlässt 3 Kinder, einfach furchtbar.
Die Polizei ermittelt jetzt wie das passieren konnte. Es gab zwar eine Windboe, aber es wurde ein Baumsachverständiger hinzu gezogen.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: samira am 03.05.18, 11:27
Mein Mann hat es am Montagabend schon in den Nachrichten gehört und heute steht es in der Zeitung. Einfach nur schrecklich.  :'(
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: pauline971 am 03.05.18, 13:31
Wir dachten zuerst, das Unglück wäre beim Aufstellen passiert. Aber letztendlich ist es gleich - ein Mensch ist so plötzlich aus dem Leben gerissen worden und das ist so unglaublich unfassbar. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Heute stehen in der Regionalzeitung alle möglichen Berichte, teilweise mit Fotos drin, über Maibaumaufstellen. Kann mich da dran gar nicht erfreuen.  :'( :'( :'(
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mamaimdienst am 07.05.18, 18:10
ich bin momentan „dauertraurig“... der Tod eines sehr guten Freundes, genau so alt wie ich, urplötzlich aus dem Leben gerissen.... schlimme Krankheiten in der Familie.....Ärger, der mich sehr beschäftigt (möchte ich nicht näher erörtern).... dann gab es heute einen tödlichen Betriebsunfall in einer Firma (mein Mann war dort jahrelang zweiter Vorstand) hier im Landkreis. Wieder ein sehr junger Mann, der aus dem Leben gerissen wurde.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: sonny am 07.05.18, 21:18
Dunja, manchmal ist man mit Situationen einfach überfordert.
Lass dich mal virtuell drücken 🙅🏼

Mich beschäftigen heute auch zwei Suizide, innerhalb 5 Stunden, ca. 15km auseinander.
Die armen Zugführer und vor allem auch die Feuerwehrleute 😢
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 07.05.18, 21:26
Das mit den Feuerwehrleuten hab ich erst vorhin gedacht. 
Ein Freund von Sohn ist noch da und erzählte grade eben von 2 schweren Unfällen die letzten Sommer innerhalb von
2 Wochen hier waren.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 07.05.18, 21:28
manchmal häufen sich die schlimmen Dinge. 
Und trotzdem bleibt das Leben schön, denn jedem ist eine gewisse Zeit geschenkt und wir dürfen immer sicher sein ,dass  alles in einem Grössen Plan bestimmtt ist.
wir müssen uns bewusst alles Positive hervorholen und uns nicht runter ziehen lassen.
Mitfühlen und tragen helfen, aber nicht im Schmerz und Leid anderer versinken.

Ich weiss das sich das nur schwer machen lässt, wenn es ganz nah ist das Leid.
Aber probieren müssen wir es zumindest.
Ich wünsche Dir die Kraft dazu Dunja
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gatterl am 08.05.18, 08:09
Dunja, viel Kraft für Dich. Oft kommt alles zusammen, mehr, als man stemmen kann.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gina67 am 09.05.18, 13:38
Hallo
ich bin auch traurig. Mein Patenonkel hatte einen Schlaganfall und liegt auf der Intensivstation. Das ist ein "Bär von einem Mann", man kann sich gar nicht vorstellen, dass er jetzt so schwer krank ist. Leider kann noch keiner sagen, ob er diesen Schlaganfall einigermaßen übersteht.

LG Gina
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 09.05.18, 21:51
Hallo Inga
Ich hoffe mit Dir das beste für deinen Patenonkel.
Die Hoffnung  nicht aufgeben.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: pauline971 am 10.05.18, 19:01
Ohje, das klingt nicht gut. Ich wünsche Euch alles Gute und drück die Daumen.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 10.05.18, 20:25
Da ich selber eine schwerkranke Patin habe, die ich sehr, sehr mag, kann ich Dich sehr verstehen!
Alles Gute!!

Ich bin so durch den Wind, hatte nachts einen schlimmen Traum, sowas hatte ich noch nie!
Ich würde meinen Sohn verlieren, bin aufgewacht und hab so geweint..., den ganzen Tag komm ich nicht klar...
Hab solche Angst... :'( :'( :'(

Bin nicht abergläubisch, aber es hat mich richtig mitgenommen...

Kathi
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 10.05.18, 21:32
Kathi schieb solche schlimmen Gedanken gleich weg,
sie rauben dir Energie. 
wenn  ich so was Träume,  bete ich zu den Schutzengel und Stelle die Person ganz besonders unter deren Schutz.
Das beruhigt mich und die Engel wachen
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Annemie am 10.06.18, 14:11
Ach Annalena,
Versuch das nicht an dich ranzulassen. Ich weiß das ist schwer und nicht immer möglich. Aber wenn du dir das zu sehr zu Herzen nimmt machst du dich nur selbst fertig. Das hat keinen Sinn.
 Ohren zu, und so tun als obs dir nichts ausmacht.....

Gesendet von meinem Bluboo  Dual mit Tapatalk

Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: cara am 11.06.18, 19:24
Kathi, denk dran, er ist die arme Seele, die sich selbst das Leben immer mies macht, eigentlich ist er der Bemitleidenswerte, da er ja anscheinend nichts geniessen kann. Versuch dir das einfach klar zu machen, er sieht seinen Lebenssinn darin, andere, insbesondere dich, schlecht zu reden. Wer sowas braucht, ist schon ein armes Würstchen.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: martina am 11.06.18, 19:47
Kathi, wer sind die Grattlers? Sind das so welche, wie die Hempels mit dem Sofa oder Familie Flodder?

Ich hab dann immer geantwortet, besser so, als gar kein Leben in der Bude, weil dann hätt er ja nix, worüber er sich aufregen könne und dann müsse ihm ja grad erst recht langweilig sein.

Danach war dann Ruhe.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: cara am 11.06.18, 20:05
Martina, du hast das irgendwie besser auf den Punkt gebracht als ich.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mamaimdienst am 12.06.18, 12:23
Der Ausdruck „Grattler“ bedeutet bei uns ungefähr „jemand der vor sich hinwurstelt, immer im Gestern ist und -höflich ausgedrückt- ein gewisses Maß an Unodnung hält“

Nix worüber ich mich jetzt ernsthaft aufregen würde.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: anka am 12.06.18, 13:02
 
Bei uns sind das Asoziale.
Oder fahrende Händler und ähnliche......
Würde mich schon ärgern.
Anja
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Anneke am 12.06.18, 13:56
Der Ausdruck „Grattler“ bedeutet bei uns ungefähr „jemand der vor sich hinwurstelt, immer im Gestern ist und -höflich ausgedrückt- ein gewisses Maß an Unodnung hält“

Nix worüber ich mich jetzt ernsthaft aufregen würde.

Sehr gut beschrieben, mamaimdienst, man merkt, wir sprechen die gleiche Sprache.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Doris70 am 12.06.18, 15:44
ich denk hier gilt:
steter Tropfen höhlt den Stein...oder der Ton macht die Musik

ich hab gelernt, es kann keiner sagen "würd mich nicht aufregen" der nicht in den Schuhen des andren steckt.
Oft genügt der kleinste Funken, um zu explodieren - an andren Tagen ist einem einfach alles egal!

Kann nur nicht verstehen, wieso manche "Übergeber" nicht froh darüber sein können, dass der Sohn/Tochter jemanden gefunden hat, der die Last und Aufgaben teilen will. Wollen die alle mal sagen: WIR haben den Hof nicht runtergewirtschaftet...
*und ich rede derzeit aus leider eigener Erfahrung* des waren die jungen!!  Die jungen können 24 Stunden am Tag arbeiten, ist noch immer zu wenig!

Annalena, ich denk, jedes Wort wäre hier falsch! Grüß ihn, damit er Dir nicht nachsagen kann, Du hast ned mal Anstand. Ansonsten würd ich mich nur um Schatzl, für den Du Dich entschieden hast, kümmern und dass die eigene Familie läuft! Die Zeit arbeitet für Dich!
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Annemie am 12.06.18, 17:52
@ Doris. Warum die Übergeber nicht froh sind das jemand da ist der weiter macht?
Meist liegt es daran, daß sie nicht los lassen können vom Betrieb und auswärts oder anderweitig gar nicht wissen was sie anfangen sollen( Ehrenamt oder ähnl.). Es hat immer nur den Betrieb gegeben und es soll so weitergemacht werden wie bisher, ohne wenn und aber.
 Das funktioniert natürlich nicht. Die Zeit bleibt auch nicht stehen.....
 Und es wird die Schuld bei jemand anders gesucht ob die eigenen Kinder oder die angeheirateten, die dann angeblich den Unfrieden ins Haus bringen.
 Ich musste auch lernen mit so einer Situation umzugehen. Einmal hab ich dem Senior direkt ins Gesicht gesagt. " Ich weiß das du mich nicht magst und nicht anschauen kannst", als er mir wieder irgendwelche Vorwürfe gemacht hat, von da an ist es leichter geworden da ich ihn direkt am Richtigen Punkt getroffen habe.

Gesendet von meinem Bluboo  Dual mit Tapatalk

Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gammi am 12.06.18, 18:08
Es gibt halt Menschen, für die zählt nur 24 Stunden arbeiten.............da spielt das Alter keine Rolle.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Annemie am 12.06.18, 19:05
Ja, das stimmt, da hast du leider recht....

Gesendet von meinem Bluboo  Dual mit Tapatalk

Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: bertine am 12.06.18, 22:33
Ich bin auch sehr traurig. In meiner Verwandtschaft ist eine junge Frau an einem Gehirnschlag gestorben. Sie ist plötzlich zu Hause umgefallen, wurde dann gleich in eine Klinik gebracht und von dort sofort in eine Spezialklinik. Aber es war gleich wenig Hoffnung. 2 Tage später hat sie noch Lungenversagen und die Maschinen wurden abgestellt. Ihre Kinder sind 21 Monate und 3 Wochen alt.

Und dann habe ich zu Hause so eine garstige SM sitzen die morgen 92 Jahre wird. Sie ist mit sich und ihrem Leben nicht zufrieden und der gehts gesundheitlich so gut. Sie kann so bösartig werden das glaubt man nicht. Unser Sohn meint sie wird 100. Der da oben will sie auch nicht haben, der kennt sie schon zu gut.

LG
bertine
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Tina am 12.06.18, 23:33
Oh Bertine,
das ist bitter mit deiner Verwandten.  Das tut auch mir richtig weh.

und Deine SM ist wahrscheinlich mit der meinigen verwandt.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gammi am 12.06.18, 23:43
Oh je, das ist schon ganz schön heftig. Da fehlen einem die Worte.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: LunaR am 13.06.18, 02:21
Wie traurig  :'( :'(

Zitat
und Deine SM ist wahrscheinlich mit der meinigen verwandt.


Das war auch mein Gedanke. Aber meine ist ja nun seit drei Jahren nicht mehr da. Nun denke ich manchmal, wenn sie im Himmel ist und ich sollte auch mal dort hinkommen, möchte ich nicht für die Ewigkeit neben ihr sitzen  :-[ :o

Luna
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Margret am 13.06.18, 06:37
Oh,

das ist hart mit den bösen Menschen in eurem Umfeld.  :'( :'( :'(


Ich bin traurig weil ein lieber Bekannter,  der im Februar einen schweren Unfall hatte,  jetzt auch noch mit Keimen in der Wunde am schlimmsten "kaputten" Körperteil (Bein) geschlagen ist.
Man wollte diese Woche eine große und wichtige, zum hoffentlich guten Ende führende OP machen - aber nun fand man diese bösen Keime  und er ist im besten Fall um acht Wochen zurückgeworfen. :'( Das wäre dann noch gut gelaufen.

Da werden meine Sorgen doch klein dagegen.

Allen Traurigen wünsch ich aufbauende Momente des Lichts und der Hoffnung und ein gutes Ende.

Margret
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: martina am 13.06.18, 08:31
So viel schlimme und bittere Geschichten - das macht wirklich traurig nur beim Lesen.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Annette am 13.06.18, 17:43
So viel schlimme und bittere Geschichten - das macht wirklich traurig nur beim Lesen.

Genau, und es finden sich meist nicht die rechten Worte dazu  :'(

LG Annette
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 13.06.18, 17:56
Ich bin auch sehr traurig. In meiner Verwandtschaft ist eine junge Frau an einem Gehirnschlag gestorben. Sie ist plötzlich zu Hause umgefallen, wurde dann gleich in eine Klinik gebracht und von dort sofort in eine Spezialklinik. Aber es war gleich wenig Hoffnung. 2 Tage später hat sie noch Lungenversagen und die Maschinen wurden abgestellt. Ihre Kinder sind 21 Monate und 3 Wochen alt.

Und dann habe ich zu Hause so eine garstige SM sitzen die morgen 92 Jahre wird. Sie ist mit sich und ihrem Leben nicht zufrieden und der gehts gesundheitlich so gut. Sie kann so bösartig werden das glaubt man nicht. Unser Sohn meint sie wird 100. Der da oben will sie auch nicht haben, der kennt sie schon zu gut.

LG
bertine

Da fragt man sich "warum lässt Gott so etwas zu?"  Die Kinder werden später keine Erinnerung an ihre Mama haben.

Ich war heute auch auf Beerdigung, hatte überlegt hinzugehen und bin jetzt froh es gemacht zu haben..
. Die Oma von Schwiegersohn ist gestorben.
Ich hab sie einige Male getroffen, sie wollten am Anfang der Beziehung auch mal sehen woher wir sind und waren am Hof interessiert. Stammten selbst aus einem und sind kurz vor dem Mauerbau aus Sachsen  in den Westen.  Ich hab mich immer gerne mit ihr unterhalten.  Ich dachte schon wie eine Beerdigung in der Großstadt so abläuft. Es war wirklich schön gestaltet. Sie waren sehr in der Kirchengemeinde aktiv, der hat man einfach gespürt und es waren auch einige Leute dort. Verwandtschaft gibt es fast nicht.  Ich hab in den letzten Wochen oft an sie bzw. ihre Familie gedacht.
Man wusste seit ein paar Wochen dass sie gehen muss. Ihre andere Tochter mit Familie ist in Neuseeland verheiratet.
Sie kam aber nochmal für kurze Zeit als man wusste wie es um sie steht.  Trotzdem stell ich mir die Situation furchtbar vor wenn man so weit voneinander lebt. Auch ihr Mann tut mir leid wenn er jetzt allein ist. Sie waren 64 Jahre verheiratet und davon schon lange Zeit nur zu zweit.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 21.06.18, 11:04
ach Kathi,  ist das nicht oft so, dass die, die nicht immer da sind mehr gelten? Liegt vielleicht auch daran, dass man bei denen nur die schönen Seiten zu Gesicht bekommt. Die gehen wieder und wenn es Differenzen gibt, dann kommen sie halt mal etwas weniger.
... und vielleicht interpretierst Du manchmal auch nur zu viel in die Blicke.  (ging mir mit SM früher auch oft so, aber da steh ich schon lange drüber und manches hab ich mir vielleicht auch nur eingebildet, das liegt doch auch oft daran wie man selbst grad drauf ist)
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Tina am 21.06.18, 11:06
Annalena,
du bist dir aber schon darüber im klaren, das ST was anderes ist als Tochter, ist bei meiner SM auch so.
Bei meinem SV war das nicht so.
Steh darüber und erwarte nicht, das die Situation besser wird. Denk dir deinen Teil, mach dein Ding und lass die SE SE sein.
Wie heißt es so schön: aufstehen, Krone richten und weitergehen

Und frankenpower hat auch recht, die Kinder die weg sind, sind eh die besseren.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Marina am 21.06.18, 13:47
Aber Schwägerin wird trotz das sie 33 ist, Nachzügler, immer noch sehr bemuttert.

Mal ganz ehrlich: möchtest du von deinen SE so bemuttert und betütelt werden? Vielleicht wirds deiner
Schwägerin auch oft zuviel. Weißt du es?

Genieße deine Freiheiten die du dir schon erschaffen hast. Ich habe es zu Lebzeiten von SV nie so weit gebracht. Aber ich hab die Zeit überlebt und lebe jetzt mein Leben.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 21.06.18, 14:08
Kathi, ...mich freut es heute noch wenn meine Mutter mich "bemuttert" und mach das bei meinen erwachsenen Kindern auch  und ich kann mir gut vorstellen dass Du das bei Deinen Kindern vielleicht auch mal machst.
Kommt immer drauf an wie das aussieht und solange beide Seiten damit klar kommen ist das doch vollkommen in Ordnung. Das muss Dein Problem nicht sein.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 21.06.18, 14:35
Wenn Schwägerin kommt und sich etwas holt, z.B. Erde, Übertöpfe, einen alten Klappsessel und noch einiges, weil
sie es dann selber nicht kaufen muss, stört mich das schon! Dann könnte sie wenigstens den Jungs ein paar Euro geben. ::)

Und sie lagert auch noch bei uns Dinge, Schlauchtrommel, Malerzeug, Fahrrad, muss nicht sein..., nur weil sie eine kleine Wohnung hat.
Ja, dann bin ich halt kleinlich, mir egal...

Kathi

holt sie bei SE oder bei Euch?
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gatterl am 21.06.18, 14:52
.... mein Mann hat ihr die alte Küchenzeile von uns gegeben.
Mit Herd und Kühlschrank, dafür hat sie uns beim PC geholfen, aber trotzdem, es ärgert mich...
.....
Die war noch sehr gut. :'(

Kathi
Warum sagst Du ihr das nicht?

Was ärgert Dich daran eigentlich genau?



Es war Eure alte Küche. Hättet Ihr sie verkaufen können?

Sie hat Euch dafür beim PC geholfen....

Hättet Ihr dann jemanden für den PC bezahlen müssen?

Wem gehört die Erde, die Übertöpfe, der Klappsessel usw? Wenn Euch das gehört und du das nicht willst, musst DU ES SAGEN oder wegsperren!

Oder gehts einfach ums Prinzip?

Kathi....hör doch mal wieder in dich hinein....
"Ja, dann bin ich halt kleinlich, mir egal..."

Es ist Dir NICHT egal.  ;)
Garnix ist Dir egal.

Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gatterl am 21.06.18, 15:04
Die Küche war noch sehr gut beinander. Den Kühlschrank hätte ich gerne behalten.
Wir hätten auch Schwager beim PC fragen können, ja es geht mir ums Prinzip. Wir müssen uns auch alles kaufen.
Sagen geht gar nicht, weil dann SE und Schwägerin beleidigt wären.

Kathi

Kathi........
Tja.......
Da drehst Du dich ganz schön im Kreis, würde ich sagen.

Was genau willst Du eigentlich?
Du willst, dass sie nix nimmt, sagst Ihr das aber nicht, weil sie sonst beleidigt ist.
So bist aber Du beleidigt und sie kriegt es nicht mal mit, weil Du nix sagst.
Weisst Du echt nicht, dass es so nicht gehen kann?


Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gatterl am 21.06.18, 15:09
Ja gut, tu mir leid, ich weiss nicht was Du meinst, steh auf dem Schlauch..., sollte ich was falsch verstanden oder
geschrieben haben, tut es mir ehrlich leid :'(

Danke!

Kathi
Ach Kathi....
schreib Du nur, ich halte mich wieder zurück, ich dachte, ich versuchs mal wieder......
Wieso entschuldigst Du Dich ? Was tut Dir leid? Ich fühle mich nicht gekränkt, bei mir musst Du Dich nicht entschuldigien.....ich wollte Dir nur mal wieder einen Impuls geben, was ich jetzt echt lange Zeit vermieden hab......warum der Wein-smiley? Kein Grund zur Trauer.....
Was hättest Du denn gerne gelesen?

Schau mal, was in meiner Signatur steht.......
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 21.06.18, 16:12
@andere 'Frage,  Dein Mann hat ihr die Küche gegeben?  Ich geh mal davon aus, dass ihr sie nicht mehr gebraucht habt?  Klappstuhl stand vermutlich auch nur rum.  Willst Du, dass Du zu allem, das sind vermutlich alles Sachen die Deine SE mal angeschafft haben, gefragt wirst? Wieso soll sie den Jungs Geld geben für Dinge, die ihr nicht mehr braucht. Wenn ihr sie braucht, dann musst Du das sofort sagen, vermutlich würde sie die Sachen dann auch nicht mitnehmen.
Wo ist das Problem?  Kann es sein, dass Du einfach neidisch auf das gute Verhältnis Deiner Schwägerin zu ihren Eltern bist?  Wie würde es Dir im umgekehrten Fall gehen, wenn Deine Schwägerin bei deinen Eltern alles was Deine Eltern Dir geben oder Dir helfen kritisieren würden?
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Tina am 21.06.18, 16:28
Mal ne ganz dumme Frage,
Kathi, warum löscht du Beiträge, die du geschrieben hast, wenn die Antwort nicht so ausfällt, wie du möchtest ??? ???
Oder kann ich nicht alle Beiträge sehen ???
Ich wäre froh, wenn hier mal alter Sachen, bzw. Sachen, die nicht wirklich gebraucht werden, weg kämen :)
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: samira am 21.06.18, 17:03
Ich habe mich auch grad gewundert dass ich einige Beiträge von Kathi nicht sehen kann.
Frag mich grad warum man sich aufregt über Dinge die eh nur rumstehen und nicht mehr gebraucht werden.
Wenn mein SV seiner Tochter z. b. nen Blumentopf schenken will weiß ich nicht ob es das wert ist sich drüber aufzuregen.
Mir geht's ähnlich wie Tina, wäre manchmal froh wenn jemand was von unserem Zeug mitnehmen würde was so rumsteht.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ayla am 21.06.18, 18:08
Vielleicht möchte Annalena nicht wirklich eine Antwort darauf…, gibt es überhaupt eine? Wer Jahr und Tag in solchen Verhältnissen lebt, dann ist das Mass halt ab und zu voll und man ist manchmal einfach nur froh um ein offenes Ohr.

Ein indianisches Sprichwort sagt: «Urteile nie über einen anderen, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gegangen bist.»

Bei uns läuft auch vieles ähnlich wie ich es hier von Annalena schon gelesen habe, auch noch nach bald 25 Jahren! Ich habe meiner SM einmal gesagt, sie würde noch unser letztes Hemd verschenken…was sie vehement bestreitete.
Aber schon mehrmals haben sie einem Ihrer Kinder (Geschwister meines Mannes) Dinge mitgegeben, welche auf den Hof gehören und wir bei der Übernahme oder auch später gekauft haben, darunter auch Arbeitsgeräte. Und wir haben schon mehrmals Gegenstände zurückgeholt! SM hat sich herausgeredet und ganz scheinheilig gesagt: Ich wusste gar nicht, dass dies euch gehört, ich dachte, das gehört…!  Total abwegig und undenkbar, ist aber so. Und SV meinte…steht ja nur da, braucht ja niemand.

Nein, er braucht es  nicht, wir aber vielleicht schon. Zudem entscheiden wir gerne selber, was hier überflüssig  und was zum Verschenken ist!

Aber es gibt ja noch viele andere Reibepunkte, wenn man so nah beisammen lebt.
Ich habe viele Jahre geschluckt. Heute wehre ich mich und spreche dies auch aus. Nützen tut es nichts, ich könnte gerade so gut an eine Wand reden. Aber mir nützt es! Ich kann es nachher eher abschliessen. Uns was ausgesprochen ist belastet mich irgendwie weniger, und auch meinen Nerven tut es gut.
 
Früher, wenn Göga und ich mich wegen SE nervten, sagten unsere Kinder ab und zu: Nehmt doch das nicht so tragisch, ist doch egal.
Inzwischen haben schon zwei unserer Jungs über einen gewissen Zeitraum auf unserem Hof mitgearbeitet, und beide sagen heute, dass sie nie gedacht hätten, dass es so nervig sei mit SE. Ständig reden sie in alles rein, wollen wissen, was sie machen, warum, was das nützt, wollen alles besser wissen…
Göga und ich sagen dann, wenn es ihnen auch mal zuviel wird…»nehmt das doch nicht so tragisch»… ;D      ...das ist halt so einfach zu sagen...

Der Neueste: Vorhin kommt Göga und fragt, ob ich Trübeli verkaufe (Johannesbeeren), eine Frau sei an meinem Stock am Pflücken (ich habe seit wenigen Jahren nur noch ein Stock, da hier niemand auf Konfi/Gelee steht, reicht mir einer vollkommen).
Gerade als er mir das erzählt, läuft diese Frau vorbei und hört noch, was Göga mich fragt und dass ich verneine. Sie erzählt dann, dass meine SM ihr heute morgen gesagt habe, sie hätte viele Trübeli, sie könne einfach holen und pflücken, wenn sie möchte. SM hat aber "vergessen", die Frau aufzuklären, welches ihre Trüblistöcke sind, folge dessen ist jetzt halt mein Stock halbherum abgeerntet.  ;D ;D ;D
Ich finds ja nicht weiter tragisch, sondern lachhaft, und solches und ähnliches praktiziert sie immer wieder mal. Ich weiss selber nicht, ob absichtlich oder versehentlich.

Annalena, viel Raten kann ich dir leider nicht. Lass dir einfach das Leben nicht verderben, wehr dich, auch wenn es Mut braucht; pack dir deinen Mann und sprecht mal zusammen vor den Eltern, was euch belastet. Ich weiss, es braucht einen langen Atem, aber alles anderer macht dich mit der Zeit krank!
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Daggl am 21.06.18, 20:29

.... mein Mann hat ihr die alte Küchenzeile von uns gegeben.
Mit Herd und Kühlschrank, dafür hat sie uns beim PC geholfen, aber trotzdem, es ärgert mich...

Vielleicht solltest du das deinem Mann sagen, wenn er ihr das gegeben hat. Offensichtlich hat sie nicht einfach mitgenommen und die Schwiegereltern waren es laut deiner Aussage auch nicht.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: klara am 21.06.18, 23:19
Hallo,
Aylas letzten Satz kann ich nur unterstreichen.
Ich höre heut noch Schwiegerm.Satz:ihr habt doch alles umsonst, gib es ihnen....
Auch die Maschienen, die Männe u. ich zusammen gekauft haben meinte sie damit. Schwager war dann immer im Stress, weil er aushäusig arbeitete u. den eingeheirateten Hof noch im Nebenerwerb bewirtschaftete. Da kam dann meist die ausgeliehene Maschine kaputt zurück...dann war es komplett unsere.Wenn sie gerichtet war, ging das Spiel von vorne los.
Aber alles schon lange her ....sitzt heute noch,obwohl Schwager u. SM  nichtmehr unter den lebenden sind.
LG Klara
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: LunaR am 22.06.18, 00:00
@Annalena: Aus eigener langer und trauriger Erfahrung weiß ich, wie einen SM (und sicher auch SV-)Probleme zermürben und mit der Zeit aufreiben können. Da kann man nicht immer Kritik am gesagten vertrage auch wenn sie gerchtfertigt und richtig ist. Andererseits ist es auch wichtig sich nicht auffressen zu lassen und hier den Frsut mal rauslassen zu dürfen.

Wenn du diesen Druck hast und es muss raus, du bist aber auch nicht in Stimmung, dich hier auf eine Diskussion einzulassen, schreib es doch einfach dazu, wie "bitte nicht Antworten. Das musste einfach mal raus". Dann wirst du hier auch deine Ruhe haben.

Ansonsten wünsche ich dir, dass du mit der Zeit ein dickeres Fell bekommst.

LG
Luna
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Nixe am 22.06.18, 06:22
Das mit dem dicken Fell braucht eben Zeit und wenn man genervt ist, ist man viel feinfühliger und man heiratet ja ihn eine Familie ein die einfach zusammengeschworen ist und seine Eigenheiten hat,
ANNALENNA, versuchen die Familie so zu nehmen wie sie ist du wirst da keinen mebr änderen können sich seinen Teil denken und gut ists manchmal schwer aber mit übung geht das, ich hab irgendwann aufgehört die "Brave" sein zu wollen seit dem geht es mir Besser, im Gegenteil jetzt ist es oft so das mein Mann über seine“ lieben"(Geschwister") herzieht und ich mir denke früher wenn ich das so gesagt hätte aber jetzt sieht er das auch so
Und ich muss oft an den Spruch denken den ich hier im Forum gelernt habe Kopf hoch Krone richten und weiter gehts
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gammi am 22.06.18, 09:39
@Annalena: Aus eigener langer und trauriger Erfahrung weiß ich, wie einen SM (und sicher auch SV-)Probleme zermürben und mit der Zeit aufreiben können. Da kann man nicht immer Kritik am gesagten vertrage auch wenn sie gerchtfertigt und richtig ist. Andererseits ist es auch wichtig sich nicht auffressen zu lassen und hier den Frsut mal rauslassen zu dürfen.




Das denke ich auch.

Es ist einfach zermürbend und belastend.

Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Annemie am 22.06.18, 18:06
Annalena, ich kann auch nur sagen Kopf hoch. Das wichtigste ist deine Familie. Das wichtigste ist, das ihr beide und eurer Sohn zusammen haltet und dann ist auch einiges leichter.
Es ist schwierig wenn man unter ständiger Beobachtung ist. Man muß sich nicht alles gefallen lassen und runterschlucken, aber um des Friedenswillen schluckt man oft einiges runter......obs immer richtig ist?

Gesendet von meinem Bluboo  Dual mit Tapatalk

Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 11.07.18, 10:19
...weil meine Taufpatin, Godi, am Montag nach langer, langer schwerer Krankheit eingeschlafen ist :'( :'(
Für sie ist es eine Erlösung, aber ich hatte meine Godi so gern!!! :'( :'(, 72 ist sie am 4. Juli geworden...

... wegen familiärer Dinge, die ich hier nicht schreiben kann, mein Sohn hat am Freitag Geburtstag und am Samstag wollen wir feiern.
Aber gemeinsam geht nicht, meine Eltern kommen, da freu ich mich sehr. ;D ;D
Warum nicht gemeinsam? Wir wollen essen gehen, aber SV geht ja nicht mit, ich bin der Grund, und SM geht dann auch nicht mit...

Zum Kaffee kommt SM am Freitag nachmittag schon...
Es ist ein durcheinander, nur wg. eines Streits der sieben Jahre zurückliegt, bin ich immer noch die böse.
Also werden meine Eltern, die Jungs, Göga und ich alleine gehen, gesagt hab ichs SM, bzw. eingeladen. Den Rest kann ich net bestimmen...

Immer schlepp ich dieses Schuldgefühl mit mir rum. ::) :'( :'(
Ich bin froh das meine Eltern es verstehen und nicht fragen.

Kathi
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: maggie am 11.07.18, 10:33
kathi - hör doch auf dir vorwürfe zu machen ..

akzeptiere die Launen deines sv und dass sm "hinter im steht" musst du auch hinnehmen

- das mussten wir auch bei meinen Eltern vor vielen jahren akzeptieren - obwohl mutter wusste, dass mein vater auch im unrecht war - stand sie immer hinter ihm - ihre Logik - nicht meine - das muss ich doch, wir sind verheiratet !!! ???, mein bruder und mein vater haben sich nie verstanden und zu guter letzt ist er ausgezogen und da kam es dann zum Eclat !
und es war Funkstille während einiger jahre, bis der 2. bruder tödlich verunglückte - da kam dann langsam die einsicht meiner mutter, dass das so doch nicht geht !

also - kathi - lass die "alten leute" ihr leben leben wie sie es wollen (ich darf das so schreiben, bin auch fast 70)
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 11.07.18, 10:55
Danke! Ich werde es jetzt so machen, mit meinen Eltern und Jungs, und Göga essen gehen und
einen schönen Tag verbringen.
Freue mich immer so, wenn meine Eltern kommen, es ist nicht so oft. Beide sind 78 und 76, relativ rüstig. und die Jungs
freuen sich auch immer total!

Und SE? Extra einladen werde ich SV nicht, auch wenn er das gern hätte, nein!
Aber ich habe mein möglichstes getan!
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: samira am 11.07.18, 11:01
@Kathi mein Beileid zum Tod deiner Patin.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 11.07.18, 11:20
Danke Samira, ja sie war so ein wunderbarer, lieber, herzensguter und warmherziger Mensch!!! :-* :-*
Die Godi war für mich mehr als eine Tante, schon von klein auf, bin ich immer zu ihr spaziert, sie hatte immer Zeit
und gute Worte!!

Aber jetzt ruht sie in Frieden und ohne Schmerzen...
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: samira am 11.07.18, 11:43
Heute ist der 9. Todestag von meinem Papa und ich merke wie sehr er mir auch nach all den Jahren noch fehlt  :'(
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Vöglein am 11.07.18, 16:11
hallo samira,

auch ich gedenke heute einer ganz lieben weggefährtin. sie hätte heute geburtstag und ich weiß wie sehr
ihr mann heute leidet......habe mir überlegt ihn anzurufen. habe aber angst die richtigen worte zu finden.  :'(

auch eine gute freundin hat heute ihre mutter verloren. da haben wir schon eine runde zusammen geweint...
sie wünscht sich von mir handsträußchen für sich und ihre vier töchter aus meinem garten bei der beerdigung. ist mir natürlich eine
ehre.....als letzten gruß

inzwischen bin ich eine von vielen bei der noch beide elternteile leben.....auch wenn sich gesundheitliche probleme
einstellen......auch das wird sein zeit haben was ich mir gar nicht vorstellen mag. habe mein leben lang ihre unterstützung
gehabt. fühl dich umarmt
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: samira am 15.07.18, 17:48
Habe heute nach ca. zwei Monaten meine Oma zum ersten Mal wieder gesehen bei der Jahrmesse für meine Eltern und meinen Opa.
Sie ist 96, leidet an Demenz und erkennt niemanden mehr. Es macht mich traurig meine früher so aktive Omi so zu sehen.  :'(
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gammi am 15.07.18, 18:09
Kann ich sehr gut nachvollziehen. Geht mir bei meinem Papa auch so. Obwohl er sich momentan grad wieder etwas "erholt" hat.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: samira am 15.07.18, 20:38
Bei meinem letzten Besuch kannte sie mich noch, hat nen schönen Gruß an daheim ausgerichtet, konnte sich aber nicht mehr an den Namen meines Mannes erinnern.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 19.07.18, 08:38
Morgen ist die Beisetzung meiner Patin, natürlich fahre ich hin. Aber ich bin ein wenig nervös.

Ich bin traurig, weil ich es mal wieder keinem, besonders SE, nicht recht machen kann, mein Mann ist auch betroffen.
Wir haben Hasen und Meerschweinchen, mei, die Kinder kümmern sich nicht immer. Also mach ich das, sogar gern. Ich mag die
Viecherl. ;D

Vor ein paar Wochen hab ich hier schon mal geschrieben und ich brauche Rat und eine ehrliche Meinung von euch, keine Angst, ich
vertrage jetzt auch Kritik.
Das hat mit meiner Therapie zu tun.
Gestern komm ich vom baden heim, schimpft SM vor sich hin, danach sagt sie ganz laut, sie will ihre alten Fenster wieder, die jetztigen sind Graffel.
Außerdem meinte sie neulich, das man den Dreck bei den neuen Fenstern viel stärker sieht ::) ::)

Wie gesagt, sie redete mit sich selbst. Aber irgendwie traf mich das, denn sie schimpfte ständig, besonders im Winter, auf die alten Fenster...
Dann geh ich unterm Balkon durch, ich habe nicht gehorcht, ehrlich!
Höre ich, etwas ärgerlich, jetzt wirds schon halb neun, und die Tiere haben immer noch nichts, oder hast du, zu SV, jemand gesehen.??

ICH HABE ihnen einen riesigen Eimer Gras und Salat gegeben, ja!
Da hätten sie abends auch noch gelangt...

Es hat mich traurig gemacht...
Aber ich habe mich still verhalten. Heute früh SM wie immer, ich war sehr ruhig..., sie gießt wie immer, dann musste es bei mir raus.
Habe höflich! gesagt, ich hätte gestern zufällig etwas gehört. Wegen der Viecherl, wollte nur sagen, ich habe ihnen was gegeben, gegen zwei.
Weiter sagte ich, das sie jeden Tag ewas bekommen, auch bei Wind und Regen, zählte es sogar auf, kam mir komisch vor...
Ich war normal, ;)

So, und dann war SM beleidigt, warf mir vor ich würde horchen, anders hätte ich das nicht hören können, ich habs aber durch die offene Tür gehört, wirklich ::) ::)
Also wäre es besser gewesen, ich hätte nichts gesagt, oder?
Dann meinte sie, zu SV, das sie heute schon einen Anschiß bekommen habe, ich komm mir wieder so blöd vor!!

So, jetzt sind beide wieder beleidigt, ich bin die böse, sie geben keine Schuld zu.
Dieses beobachten, immer kritisieren, geht mir auf den Geist!

 :'( :'( :'(
Kathi
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: maggie am 19.07.18, 08:50
kathi,
du hast 2 ohren - stell sie endlich auf durchzug .. - und lass die "alten" schimpfen ...

mit passt auch nicht immer alles was unsere jungen machen, aber wenn ich mit hans darüber rede, können sie es nicht hören .... - also - es war nicht für dich bestimmt ...

irgendwas muss sm auch noch haben wo sie sich gegen sv abgrenzen kann, also im stöhnen über eure Unzulänglichkeiten ..

und wegen der fenster - es wird nie was recht sein was von euch kommt, also - ende schluss mit "hinhören" ... oder eben - weghören !!!!!
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 19.07.18, 09:03
Danke, ich war vorhin so angefressen, deshalb hab ich hier geschrieben..., Göga meinte, nichts sagen,
aber ich konnte heut früh nicht anders...
Mir gehts darum, sobald ich was sag, bin ich die böse...
Es wäre Frieden, wenn ich nichts sagen würd...

Ich habe nichts schlimmes gemacht! Vorhin goss SM, und sagte es mir. Ist mein Bereich, stört mich nicht.
Als ich meinte, die hab ich abends gegossen, wars auch nicht recht...

Ich lass es jetzt gut sein...
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Ingrid2 am 19.07.18, 09:22
Kathi - dann sag halt nix, lauf weg, hör nicht zu. Wo ist das Problem? ::)
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 19.07.18, 09:32
Bin ich gestern abend auch, ich hätt ja zum Balkon hochrufen können, die Tiere hab ich versorgt.
Aber ich bin rein und hab mich mit Göga unterhalten. Der meinte, er hätte hochgerufen...

Die Frage ist, soll man immer stillhalten oder doch mal einen Streit riskieren, ich werd jetzt mal nichts mehr sagen...












Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gammi am 19.07.18, 09:50
Kathi - dann sag halt nix, lauf weg, hör nicht zu. Wo ist das Problem? ::)

Das geht halt auch nicht immer. Manchmal muss es auch einfach raus, obwohl man im Grunde genau weiß, dass man besser nix sagen würde.

Egal wie man es macht. Man hat immer das Gefühl, dass man "schuldig" ist.

Freu dich einfach, dass wenigstens dein Mann hinter dir steht.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 19.07.18, 10:13
Kathi - dann sag halt nix, lauf weg, hör nicht zu. Wo ist das Problem? ::)

Das geht halt auch nicht immer. Manchmal muss es auch einfach raus, obwohl man im Grunde genau weiß, dass man besser nix sagen würde.

Egal wie man es macht. Man hat immer das Gefühl, dass man "schuldig" ist.

Freu dich einfach, dass wenigstens dein Mann hinter dir steht.

genauso ist es, die haben kein anderes Leben mehr und vielleicht sagst Du auch manchmal was wo Du hinterher denkst, das würde ich jetzt nicht mehr machen.  Mir jedenfalls geht es öfters so. Ist doch menschlich.
Die Älteren (und da schließ ich mich nicht aus, geht mir bei meinen eigenen erwachsenen Kindern auch schon öfters so) glauben einfach, dass sie mehr Erfahrung haben.  Mir ist vorhin auch von SM, fast 90,  erklärt worden dass ich Einweckapparat (weck Gurken ein) ausstecken muss, SM saß zufällig in meiner Küche.  Ich hab nur erwidert "das mach ich jetzt schon Jahre so".
Sie hat auch etwas geguckt, aber mir doch egal.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mamaimdienst am 19.07.18, 10:20
Also wäre es besser gewesen, ich hätte nichts gesagt, oder?

Ja!

Ich hätte gleich kommentiert, als ich das Gespräch gehört habe....

Ansonsten.... Ohren auf Durchzug und lächeln
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gammi am 19.07.18, 11:05
Bei uns hat es heute morgen auch schon ordentlich gekracht.

Ja, ich hätte wieder den Mund halten können. Aber dann ginge es mir jetzt auch nicht besser.

Nur dass es halt bei mir leider nicht die Schwiegereltern sind.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: maggie am 19.07.18, 11:13
ich finde es ja gut wenn du kathi etwas sagt -

aber - da du ja anschliessend immer ein schlechtes gewissen hast, wäre es für dich einfacher zu schweigen  -
das schlechte gewissen solltest du dir abgewöhnen kathi -

ich hätte auch nie geschwiegen, aber ich hatte kein schlechtes gewissen (habe ich überhaupt eines  ??? )
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 19.07.18, 11:26
Ich lerne auch durch solche Situationen, eines Tages wird der Austrag von SE unserer sein.
Außer einer der Jungs zieht dort ein und wir bleiben im Haus. Oder, oder... ;D
Gibt viele Varianten...

Ich weiß jetzt schon das ich, wenn es die Gesundheit erlaubt ;) ::), im Alter aktiver als SE sein möchte.
Aber ich sehe grad bei meiner Patin wie schnell eine Krankheit einen ausbremsen kann, sie wurde nur 72... :'(
Natürlich spielt auch Geld eine Rolle, aber kleine Ausflüge oder nur mal an den See, einfach so, kosten nicht so viel...

Wenn meine Enkel mal Hasen haben und ich denke, die könnten etwas vertragen und keiner kommt dazu..., werde ich vorsichtig
fragen :) ;)und dann füttern. Wenn gewünscht, ansonsten werde ich mich nicht einmischen...
Ja, ich sage auch manchmal Dinge, die ich hinterher bereue, macht glaub ich jeder.

Kathi
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Mathilde am 19.07.18, 12:11
Oh oh Kathi, und wenn Du alt bist wird alles ganz anders. Ich habe mal in einer Lydia gelesen „ich sollte lernen meinen Mund zu halten“ das ist wohl für Altenteiler sehr wichtig. Sagen was man möchte und was nicht und sich dann nicht einmischen oder mit Rat ungefragt um sich schlagen.

Man redet unwichtiges zuviel und wichtiges zu wenig.

Das schlechte Gewissen schaff ab, DU bist kein Kind mehr und schon gar nicht das Deiner SE.
Jetzt bin ich aber still, habe meine eigenen Baustellen 🚧

LG Mathilde
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: pauline971 am 19.07.18, 12:19
Ich lese immer wieder Deine Beiträge über dieses Thema und denke, wie es früher bei uns war. Es war so ähnlich, nur dass ich immer das Gefühl hatte, ich muss mich meiner Schwester gegenüber rechtfertigen, die meinte alles kontrollieren zu müssen. Als ich meinen Mann kennen lernte und der auf den Hof zog, hat er mir das ganz schnell abgewöhnt  ;) Er hat gesagt, ich bin eine erwachsene Frau und hab mich nicht ständig vor anderen zu rechtfertigen. Klar das geht nicht von heute auf morgen, und man ist wie man ist. Aber es gibt nur zwei Möglichkeiten - entweder Ohren zu und Durchzug. Oder auch mal blöde Kommentare abgeben. Das habe ich von meinem Mann  ;D Sollen sie doch beleidigt sein. Die kommen schon wieder an. Und man sieht ja, wenn Du freundlich redest macht es das auch nicht besser. Also hätte ich gesagt, die Hasen haben Diät, eure Fenster kommen wieder raus wenn es nicht passt und werden mit Karton verkleidet  8) Ich weiß, das ist frech und man soll das Alter respektieren. Aber alles hat  Grenzen. Auch für die alten Herrschaften. Und nur an den Jungen rummeckern.... Jeder macht Fehler, jeder macht viel Gutes. Und die Alten Herren haben die Weisheit auch nicht mit dem Löffel gefressen!
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gammi am 19.07.18, 12:50
Pauline, das kommt leider bei solchen Menschen nicht an..............
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Marina am 19.07.18, 14:35
Pauline, das kommt leider bei solchen Menschen nicht an..............

Kann ich (leider) bestätigen  :-\
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: cara am 19.07.18, 20:03
dann müssen sie lernen, damit umzugehen. Fertig.

Ich finde es gut, dass du auch mal DEINE Meinung sagst, mach damit ruhig weiter. Das nächste Mal nur gleich, wenn du es hörst ;o)
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 19.07.18, 22:05
Ist nett, das ihr euch Gedanken macht🙋‍♀️ich hab's verdaut😁aber es wird immer wieder solche Situationen geben. Meld mich wieder💖
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Annina am 21.07.18, 10:21
In unserem Stall stehen nur Tiere aus eigener Nachzucht. Seit wir den Betrieb übernommen haben 2011, versuchen wir den Bestand in Richtung reine Simmentaler zu lenken. Trotzdem haben wir nur eine  einzige reine Kuh und zwei Rinder. Heute morgen der Anruf von der Alp, das trächtige Simmentaler Rind hat ein Bein gebrochen. :'(
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Rohana am 21.07.18, 10:25
Oh nein  :( Das ist in diesem Fall ein Todesurteil, oder?  :'(
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Annina am 21.07.18, 10:53
ja, sie hängt schon im Kühlraum :-[
Schon die Urgrossmutter hat sich auf der Alp an einer Klaue verletzt, wir versuchten damals vergeblich 3 Wochen lang mit ausschneiden und baden. Ihre Grossmutter mussten wir wegen einer Zitzenverletzung abtun. Hoffentlich bringt ihre Mutter nochmals ein Kuhkalb...
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Rohana am 21.07.18, 11:29
Zur Not vielleicht doch mal zukaufen? Ich bin ja noch relativ neu im Betrieb, wir haben von einem Freund aus der Aufgabe seiner Anbindehaltung eine Kuh und eine Kalbin geholt, die Kuh ist leider schnell abgegangen aber die Kalbin ist echt der Hit. Hübsch, unproblematisch, Spitzenleistung - und hat schon zwei mal (unkompliziert) ein Kuhkalb gebracht. So müssten alle sein!
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Annina am 21.07.18, 13:17
zukaufen ist so eine Sache, wir haben ja nicht zu wenig Tiere, Kuhkälber ziehen wir alle auf. Und eine reine Simmentalerkuh ist nicht gerade billig.
Vor 2 Jahren haben wir mal ein Simmentaler Rind gekauft, war ein Reinfall   :-\
Mal sehen. Ich hab schon länger die Idee, GöGa zum 40. Geburtstag ein Kalb zu schenken. Bis dahin geht es noch 3 Jahre, wer weiss....
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: maggie am 21.07.18, 15:14
zukaufen ist so eine Sache, wir haben ja nicht zu wenig Tiere, Kuhkälber ziehen wir alle auf. Und eine reine Simmentalerkuh ist nicht gerade billig.
Vor 2 Jahren haben wir mal ein Simmentaler Rind gekauft, war ein Reinfall   :-\
Mal sehen. Ich hab schon länger die Idee, GöGa zum 40. Geburtstag ein Kalb zu schenken. Bis dahin geht es noch 3 Jahre, wer weiss....

jedenfalls annina,
ich wünsche dir bis dann ein gutes händchen -

ich weiss wie es ist, alles eigene Nachzucht
mein sv hat immer nur den billigsten samen für s kb genommen -
was wir vor gut 40 jahren an kühen im stall hatten - na ja ..

dann haben wir bei den besten immer mit guten stieren gearbeitet und haben dann in den 35 jahren eine gute herde zusammengebracht, hin und wieder mal ein zukauf - aber eben, auch nicht immer nur positiv, gab auch da rückschläge ...

wir hatten rotfleck -
und als wir dann die kühe verkauften, da wir mit der milchprod. aufhörten, musste keine einzige zum metzger, wir konnten alle in der näheren Umgebung an kollegen verkaufen (dank eines alteingesessenen excellenten Viehhändlers ...)
und es waren alle zufrieden -
also hat sich soweit unser aufwand doch gelohnt ...
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Annina am 21.07.18, 16:39
Zitat
ich weiss wie es ist, alles eigene Nachzucht
mein sv hat immer nur den billigsten samen für s kb genommen -
was wir vor gut 40 jahren an kühen im stall hatten - na ja ..
das ist bei uns genau so...
Wir hatten jetzt immer einen Stier, nur auf die Rinder und einzelne Kühe machen wir KB. Mittlerweile sind unsere Kühe auch ab und an in den vorderen Rängen zu finden an der Viehschau :)

So fertig gejammert, ich weiss ja dass auf der Alp immer was sein kann, aber dass es grad dieses erwischt hat... :-[
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gammi am 21.07.18, 17:18
Das ist wohl ein ungeschriebenes Gesetzt, dass es meisten diejenigen trifft, die einem am meisten ans Herzen gewachsen sind. Egal aus welchen Gründen.
Da darf man auch mal traurig sein.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Daggl am 21.07.18, 20:17
Ja, irgendwie meistens oder fällt einem das nur mehr auf? Eine Lieblingskuh von mir ist nicht mehr trächtig geworden, ich mir noch gedacht, wenigstens hat sie ein Kuhkalb. Und was war: genau die hat sich auf der Weide das Bein gebrochen.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Steinbock am 22.07.18, 16:23
Durch einen tragischen landwirtschaftlichen Unfall ist ein lieber junger Mensch
aus dem Leben gerissen worden. :'( :'(  Der beteiligte Mensch, der den Unfall miterleben
musste, macht sich große Vorwürfe, obwohl er nichts falsch gemacht hat.

Die Familien tun mir so leid. Aber: Es gibt keine Vorwürfe, sie halten zusammen.
Das ist sooo wichtig für alle Angehörigen.

Elisabeth
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: hosta am 22.07.18, 17:00
Jeder Unfall ist einer zuviel und traurig.
Dieses Jahr gabs schon einige.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: silberhaar am 22.07.18, 17:00
Durch einen tragischen landwirtschaftlichen Unfall ist ein lieber junger Mensch
aus dem Leben gerissen worden. :'( :'(  Der beteiligte Mensch, der den Unfall miterleben
musste, macht sich große Vorwürfe, obwohl er nichts falsch gemacht hat.

Die Familien tun mir so leid. Aber: Es gibt keine Vorwürfe, sie halten zusammen.
Das ist sooo wichtig für alle Angehörigen.

Elisabeth

Das schaudert nur schon beim Lesen.

Wünsche dir und der betroffenen ganzen Familie viel Kraft und Zuversicht.

In Gedanken

silberhaar
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Wiese am 01.08.18, 08:51
...muss heute auf eine Beerdigung bei einem Mann der beim Fahrrad fahren am plötzlichen
Herztod gestorben ist.
Einfach so mitten aus dem Leben gerissen.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: martina am 01.08.18, 10:16
Wie unser Nachbar, der ist vor 3 Monaten beim Golfen umgekippt.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 03.08.18, 00:19
wenn man es nüchtern betrachtet , dann ist so ein plötzlicher Tod, mitten in einer Beschäftigung, die man echt gerne tut,   einem langen Siechtum vorzuziehen.
wie gesagt nüchtern betrachtet .
Doch hat so ein plötzlicher Tod für die Hinterbliebenen eine furchtbaren Schock zur Folge.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: goldbach am 03.08.18, 12:16
Maja: mein Mann ist auch so schnell verstorben - nicht mal 5 J. waren wir verheiratet.
Haus bei Heirat neu gebaut, Schulden (logisch) noch drauf,  er war verwitwet mit 3 erw. Kindern.
Sie machten mir mein Leben zur Hölle.
Mehr schreib ich nicht dazu.
Mein Glück war, dass wir uns vorher notariell abgesichert hatten.
Den Partner so unerwartet auf dem Totenbett liegen sehen - das ist eine ganz besondere Erfahrung!

Und die anschl. "gut gemeinten" Sätze, die oftmals so dahin gesagt werden:
Sei froh, dass er nicht leiden musste - lieber schnell als dahin siechen - sei froh, dass er nicht wiederbelebt wurde, dann hättest du einen Pflegefall - du bist ja noch jung genug, dir einen Neuen zu suchen - du warst ja vorher auch lange allein, da macht dir der Tod bestimmt nicht so viel aus -  usw. usw.

Ich kann dir heute noch genau sagen, welche Sätze wer zu mir gesagt hat.

Beim nicht vorhersehbaren, plötzlichen Tod können weder die Hinterbliebenen noch der Verstorbene sich miteinander aussprechen.
Das war das Bitterste für alle.


Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 04.08.18, 03:39
ja Goldbach, das ist richtig und ich verstehe dich sehr gut.
Ich wollte hier auch niemand wehtun mit meinen Gedanken.
Ich sehe hier meine 96 jährige Nachbarin, die schon lange gepflegt werden muss und auch sehr gut gepflegt wird von ihrer ST und der ganzen Familie. Sehe auch ,dass trotz aller guter Planung und ganz viel Hilfe von allen Seiten, diese Familie auf dem Zahnfleisch daher kommt.
Aus dieser Sicht kam mein Gedanke. ich denke da kannst auch du es verstehen. Deine Geschichte ist eine besonders tragische. Ich kann deinen Schmerz noch heute fühlen. Einen Menschen lieb zu haben und ihn nach so kurzer Zeit zu verlieren, das ist immer grausam. Auch noch mit Schulden da stehen, ganz übel.
Dass einem der Tod nichts ausmachen würde, so eine Aussage ist unverschämt.
Jeder Tod hinterlässt Trauer und Schmerz.
Ich weiss dass es auch bei meiner Nachbarfamilie so wäre, wenn die Gross und Urgrossmutter gehen müsste. Alle wären traurig, aber trotzdem wäre es eine Erleichterung
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Mucki am 04.08.18, 09:21
Eine gute Freundin von mir hat ihren Mann nach langer schwerer Krankheit verloren .
Sie war Sehr traurig und gleichzeitig froh das er erlöst war.
Trotzdem vermisst sie ihn heute 15 Jahre später immer noch .
Aber auch Sätze wie die Erlösung hätte früher kommen können hab ich von ihr gehört.
Das mit dem Aussprechen ist auch so eine Sache, meine Mutter starb nicht Plötzlich aber doch schnell, aussprechen könnten wir uns nicht weil sie abblockte, davon wollte sie nichts wissen,sie machte die Letzten Wochen viel Andeutungen aber nichts konkretes ,sie Lis mich mit vielen offen fragen zurück die mir keiner beantworten will , die letzten Wochen vor ihrem Tot hat mich meine Mutter beschimpft ,und mir Sachen an den Kopf geworfen auch meinen Kindern , sie war richtig Börse und gehässig.
Ein Jahr bräuchte ich um alles einigermaßen zu verdauen .Die Wut über die unbeantwortet Fragen bleibt, und der einzige Mensch der mir antworten geben könnte meine Leibliche Mutter reagiert auf fragen wie meine Tote Adoptivmutter.
LG Mucki
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: mogli am 04.08.18, 13:44

"Beim nicht vorhersehbaren, plötzlichen Tod können weder die Hinterbliebenen noch der Verstorbene sich miteinander aussprechen.
Das war das Bitterste für alle."
 
Das empfinde ich genau so.
Heute vor einem Jahr ist ein liebes Familienmitglied für uns alle völlig unverständlich freiwillig von uns gegangen  und hinterlies nur Fragezeichen.
Wir waren alle so geschockt, dass wir monatelang so erstarrt waren, dass wir nicht mal weinen konnten.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: apis am 04.08.18, 17:56
Maja, ich stimme dir aus vollem Herzen zu. Gerade wir Landwirte wissen doch wie eng Werden und Vergehen verbunden sind. Und wir dürfen uns damit auseinandersetzen.

Nach schweren Krankheiten, die mein Mann und auch ich überstanden haben, reden wir oft über unser Lebensende. Wir wünschen uns beide einen ganz plötzlichen Tod. Nichts stellen wir uns schlimmer vor als in schwere Hilfsbedürftigkeit zu fallen.
Über alles, was danach kommt, haben wir auch mit den Kindern gesprochen und hinterlassen sicher keine offenen Fragen.

Für manche Aussenstehenden hört sich das sicher fürchterlich an, wir sind aber der Meinung das wir unserer Familie durch unsere Planungen viel Schmerz abnehmen.

Mein Mann und ich waren, als unsere Leben auf der spitzen Schippe standen, 40 und 45 Jahre alt. Uns wurde da bewußt wie schnell man aus der Welt gehen kann und wie wichtig es für die Angehörigen ist über die Wünsche der Eltern Bescheid zu wissen.
In der Folge erstellten wir Betriebspläne für Übergangszeiten auf, auch bei längerem Ausfall durch Krankheit. Und natürlich machten wir endlich unser Testament.

Das alles ist nun schon über 20 Jahre her und wir leben einigermaßen gesund, glücklich und zufrieden mit unserer "Vorsorge".
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 05.08.18, 00:08
APIs du weisst sicher dass ich vor zwei Jahren zwei sehr schwere Operationen hatte, die mich ganz haarscharf an den Rand der Ewigkeit führten.
Man denkt ab da nochmal anders.
Habe damals meine Dinge im Groben geregelt, seit der Zeit ist für uns , meinen Mann und mich , das Ende nicht erschreckend.
wir wissen beide vom Andern wie es sein soll , Testament ist bei Notar. Wir wissen auch dass wir jeden Tag im Reinen ins Bett gehen und nicht im Streit beschliessen.  Mit den Kindern sprechen wir auch über dieses Thema und ein spezieller Ordner steht im Schrank.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 05.08.18, 00:21
und obwohl wir drüber sprechen
wird es ein Schreck sein und Trauer wird sein , weil es einfach so ist.
 Ich lebe gerne....... und gerade weil ich gerne lebe,Wünsche ich für mich einen schnellen Tod.
Gerade weil ich weiss wie es ist wenn man für jeden Handgriff und für jede körperliche Befindlichkeit und Bedürfnis, auf Andere angewiesen ist.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gammi am 05.08.18, 09:29

wird es ein Schreck sein und Trauer wird sein , weil es einfach so ist.


Das ist aber auch nicht anders, wenn man darauf "vorbereitet" ist. Und selbst wenn man darauf wartet kommt es unverhofft und man hat trotzdem das Gefühl etwas verpasst zu haben, etwas noch hätte bereden wollen, sich zu wenig gekümmert hat usw.

Mit Sicherheit ist es für die Hinterbliebenen nicht einfach, wenn man so mit gar nix rechnet.

Und ich steh trotzdem auch zu der Aussage, dass ein schneller Tod trotzdem das beste ist, was einem passieren kann.
Wär mein Papa vor einem Jahr einfach an der Lugenentzündung gestorben, dann wäre ihm und seinem ganzem Umfeld sehr viel erspart geblieben..........................

Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 05.08.18, 09:33
Meine Patin ist vor vier Wochen mit 72 gestorben. Sie allein wusste wie es um sie stand und hat nie gejammert. Meine godi hatte einen sehr aggressiven Krebs und musste unwahrscheinlich leiden. Als sie einschlief waren wir alle unheimlich traurig, besonders meine mama😣🙄war es doch ihre fünf Jahre jüngere schwester😥😥aber meine godi hat beizeiten alles geregelt, Beerdigung, und vor allem die Zukunft meiner behinderten cousine😚diese lebt jetzt in einer Wohngemeinschaft und es gefällt ihr sehr gut. Ich bin traurig weil mir, noch lebende, Menschen, das Leben so schwer machen😥😥😥auch wenn es evtl. Ein bisschen grob klingt🤔🤔.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 05.08.18, 13:45
ja gammi das war auch meine Aussage 
mir hat eine Psychologin mal gesagt:
jeder Tod hinterlässt Schreck und Fassungslosigkeit, einen Berg von Schuld, unausgesprochenem Wort,  unterlassene liebevolle Zuwendung , Trauer, Verlassenheit, Ärger und Streit, und die Gewissheit nichts mehr daran ändern zu können.
Das wenn man sich vor Augen hält!!!
Vor Allem aber bleibt Liebe, Anna Lena spürt sie für ihre Godi, gammi spürt sie, Goldbach spürt sie und eben alle die den Tod Eines geliebten Menschen erlebt haben.
Die Liebe bleibt ewig
die Trauer verändert sich.
Der schlimme Schmerz wenn der Tod eintritt, wird mildermit der Zeit.
Allen die in Trauer sind wünsche ich Kraft und Menschen die ihnen beistehen. 
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 05.08.18, 13:59
Wenn ihr mich sucht,
 Sucht mich in Euren Herzen.
 Habe ich dort eine Bleibe gefunden,
    Bin ich immer bei Euch.

Antoine de St.Exupery

Spruch auf dem Sterbenildchen meiner Patin
 
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: saba am 07.08.18, 16:12
Maja: mein Mann ist auch so schnell verstorben - nicht mal 5 J. waren wir verheiratet.
Haus bei Heirat neu gebaut, Schulden (logisch) noch drauf,  er war verwitwet mit 3 erw. Kindern.
Sie machten mir mein Leben zur Hölle.
Mehr schreib ich nicht dazu.
Mein Glück war, dass wir uns vorher notariell abgesichert hatten.
Den Partner so unerwartet auf dem Totenbett liegen sehen - das ist eine ganz besondere Erfahrung!

Und die anschl. "gut gemeinten" Sätze, die oftmals so dahin gesagt werden:
Sei froh, dass er nicht leiden musste - lieber schnell als dahin siechen - sei froh, dass er nicht wiederbelebt wurde, dann hättest du einen Pflegefall - du bist ja noch jung genug, dir einen Neuen zu suchen - du warst ja vorher auch lange allein, da macht dir der Tod bestimmt nicht so viel aus -  usw. usw.

Ich kann dir heute noch genau sagen, welche Sätze wer zu mir gesagt hat.

Beim nicht vorhersehbaren, plötzlichen Tod können weder die Hinterbliebenen noch der Verstorbene sich miteinander aussprechen.
Das war das Bitterste für alle.

@Goldbach: Was hättest du denn gerne gehört nach dem frühen Tod deines Mannes, was hätte dir Trost gespendet und gut getan?
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 08.08.18, 13:10
Zitat
@Goldbach: Was hättest du denn gerne gehört nach dem frühen Tod deines Mannes, was hätte dir Trost gespendet und gut getan?
Ja das ist eine gute Frage Saba
Es ist ja noch mal was anderes, wenn einem der Partner mitten aus dem Leben wegstirbt oder jemand nach einem langen gelebten Leben heimgeht.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: goldbach am 08.08.18, 14:18

Von den "Nicht-Freunden" oder den Dorfbewohnern:  solche Kommentare sind unter der Gürtellinie und sind echt ungehörig!!
Und  wenn man schon meint, man muss was sagen:  nur nachfragen, wie es so geht....B.  ob man nachts schlafen kann oder nur: "geht's wieder?"
Viele "Fremde" interessierten sich auf einmal dafür, ob ich aus meinem Haus ausziehen muss  -  "es gehört Ihnen/Dir doch?"
Also das geht doch wirklich nur die Familie und die Freunde was an.
   
Von Freunden habe ich echtes Mitleid erfahren und echte Hilfe in dieser Situation.
Ein paar Tage nach der Beerdigung hatte ich Geburtstag, da kam eine Freundin unangemeldet mit Kuchen vorbei und hat z.B. die Terrasse gefegt und die Schuhe meines Mannes in die Hand genommen und mich angeschaut: ich denke die können hier weg.
 Ja, hab ich gesagt, die können weg.
Dann hat sie den Tisch gedeckt und wir haben Kaffee getrunken, ein paar Nachbarn kamen dazu und es war gut so!
Eine gute Bekannte kam mal in ihrer Mittagspause (Arzthelferin) mit Gebäck vorbei. Ein kleiner Ratsch in dieser Zeit tut der Seele gut.
Nachbarn oder Dorfleute sorgten sich echt um mich, weil ich grauenhaft ausgesehen habe: da wurde immer wieder Kuchen oder auch Essen angeliefert.
 Ich bin eh eine schlechte Esserin, bzw. mir ist essen nicht so wichtig, naja, ich vergess es auch manchmal.
Jede Essenseinladung an den Sonntagen habe ich angenommen! Denn ich wußte, wenn ich einmal ohne Begründung absage, kommt keine zweite Einladung. So war ich an den arbeitsfreien Tagen auch unter Menschen. Und dann ergeben sich auch die normalen Gespräche, der ganz normale Smalltalk.
Daß sich hier um mich gekümmert wurde, das war echt gut. 
Wenn der Partner so plötzlich stirbt, dann ist der Kopf leer und schwer. Durch die Tage quälte ich mich, die Nächte wurden lang und länger; den wenigen Schlaf hat man mir von weitem angesehen.  Und im Jahr 2003 hatten wir ähnliche Temperaturen wie 2018.
Die ersten 6 Monate waren schlimm. 
Dann kam der Winter und ich nahm mir Stunden bei einer Psychologin.
Die Stunden habe ich mir aus der Lebensversicherung gegönnt. Und das war eine sehr gute Entscheidung. 


Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: LunaR am 08.08.18, 14:46
Hallo,

ich finde oder fand es früher sehr schwierig, wie ich jemanden nach einem schweren Verlust begegnen soll. Schrecklich fand ich immer so schnell auf der Straße der Händedruck und "Mein Beileid". Das war so oft wie eine Gewohnheitsübung, ohne echtes Mitgefühl und ohne echte Teilnahme. Darum wollte ich das nie tun, sondern lieber auf eine Gelegenheit zu einem richtigen Gespräch warten. Oft hat es sich dann nicht ergeben. Selbst gesucht habe ich auch Unsicherheit solche Gelegenheiten nicht. Nie hätte ich es gewagt, jemanden gleich nach dem Sterbefall, evtl. noch vor der Beerdigung, zu Hause aufzusuchen. Ich war mir sicher, das ist aufdringlich, da störe ich nur.

Dann starb nach mehrjähriger Krebserkrankung meine Mutter. Die letzte Zeit vor ihrem Tod waren wir in der Familie mit ihr und mit uns beschäftigt. An den Freundinnen war ich gar nicht mehr so nah dran gewesen. Aber gleich nach ihrem Tode, schon am ersten und zweiten Tag, haben mich die Freundinnen besucht und ich merkte, wie gut das tat. Seitdem hat sich meine Einstellung zu solchen Dingen sehr geändert. Einige Jahre darauf bekam meine Freundin Krebs und verstarb 6 Monate später. Da war ich dann ganz dicht dran, bis zuletzt und auch in der Zeit danach. Sogar als alle anderen es nicht mehr ertrugen.

@Goldbach: Das finde ich schon sehr schlimm, was manche Menschen dir zugemutet haben. Mir hat mal eine Geschäftsfrau hier aus dem Ort erzählt, was sie alles anhören musste nach dem Selbstmord ihres Sohnes. Sie konnte sich dem nicht entziehen, weil sie ja immer wieder in ihrem Geschäft arbeiten musste. Ich war schonn fassungslos, was manche Menschen vonsich geben.  :o :'(

LG
Luna
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: goldbach am 08.08.18, 15:14
......ein gaaaanz neugieriger ehem. Postbote, der die kostenlosen Wochenzeitungen austrägt, wollte immer wieder wissen, wem denn nun das haus gehöre. Denn, so sagte er mir, es werde erzählt, dass es meinen Stiefkindern gehöre und andere würden erzählen, ich müsse sie auszahlen!
Es gelang mir nicht immer, ihm aus dem Weg zu gehen. Dafür ist unsere Gemeinde zu klein!
Nach ein paar Wochen fragte er wieder mal nach, da war ich dann gefasster und ich antwortete ihm, dass ich es ihm verrate.
Er solle es für sich behalten. Meine Antwort: "Es gehört der Bank".
Er hat nie mehr nachgefragt.  ;D
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: LunaR am 08.08.18, 15:18
 ;D Das wusste dann sicher bald das ganze Dorf  ::)
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: martina am 08.08.18, 16:03
Schlimm, echt schlimm.

Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Mathilde am 08.08.18, 16:26
Hallo,

um diese Fragen zu bekommen muss nicht mal der Lebenpartner gestorben sein.
Nachdem die Krankheit meines Mannes rumgekommen war häuften sich Anfragen.

Immobilienmakler gaben sich die Klinke in die Hand und eine Privatperson die erst über meinen Mann an meinen Resthof wollte versuchte es dann nochmals 2 mal bei mir und einmal über den Sohn ob ich verkaufe.
Selbst Mitarbeiter wurden beim Siloabdecken versucht auszufragen

Man ist aber auch selbst oft hilflos wenn es um trauernde Menschen geht. Mir fehlen da oft die Worte.

LG Mathilde
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 16.08.18, 10:48
Ich weiß nicht ob es hier rein paßt. Aber es gibt ja ein Sprichwort:"Der Lauscher an der Wand, hört seine eigene Schand!"
Habe grad meinen Kater gefüttert, SE sitzen am Balkon, ist nicht weit weg. Weiß auch, das ich über dieses "Thema" schon öfters
geschrieben hab.

Da lästert SV mal wieder, WAS WIR anscheinend alles falsch machen und WO am Hof Unordnung herrscht, anscheinend ist nichts recht :'( :'(
Aber er hat ja einen Freibrief, so kommts mir vor, weil er krank ist darf er alles sagen und tun...
Ich habe bis Anfang September frei und kann mich momentan gar nicht so freuen, viell. fahr ich mal spontan zu meinen Eltern.
Richtig wegfahren können wir nicht, Göga ist länger krank geschrieben und die Heizung wird bald erneuert...

Bitte denkt nicht das ich hier schreibe weil ich Mitleid möchte, nein, aber ich muß mir mal Luft machen, ja ignorieren wurde mir schon oft
geraten, aber so einfach ist das nicht... :'( :-X
Gehe schon nicht mehr raus, wenn der Herr auch draußen oder SM im Garten was macht, ja das war schon mal anders...
Trinke meinen Kaffee im Haus, aber immer diese bösen Blicke von ihm, kann das nicht immer ignorieren...

Bin froh, das er dreimal in der Woche wg. Behandlung im KH ist, das hab ich noch nie gesagt oder geschrieben, auch nicht zu Göga...
Darf auch keiner wissen, das ich so denke, da wär was los :-X

Ignorieren, das wär das einzigste was hilft, aber momentan schaff ich das nicht...

Danke, das ich hier schreiben darf, jetzt geht es mir besser,  :-* :-* :'(


Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Milli am 16.08.18, 11:05
Annalena was meinst du was hier oft los war und immer noch ist.................................die am Hof daheim sind können nie was recht machen.
Das Gleiche seh ich auch im Gegenzug bei meinen Eltern daheim,da ist das Gleiche in grün......................


Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: hosta am 16.08.18, 11:12
@mathilde

Ist mir auch passiert., Meine Mutter war kaum im Heim.Ich war so sauer,  ich war so was von unfreundlich  am Telefon.
Der hat die volle Ladung abgekriegt.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Maja am 16.08.18, 19:41
Ach Annalena mit deinem Kummer bist du nicht allein.
Das passiert auch Menschen außerhalb der Landwirtschaft.
Aber es hilft nichts, wenn du ihnen die Chance gibst dich zu ärgern, dann tun sie es.
Ohren auf Durchzug stellen geht nicht immer, ich weis  das. Aber du selbst hast es in der Hand wie weit du dich ärgern lässt.
Es gibt einfach Tage da klappt es besser mit dem Durchzug und Tage da geht es nicht.
Was du schon alles geschafft hast seit du hier im BT mit schreibst, das ist so viel und du bist nicht die einzige die mal ungute Wünsche aussendet.
Man muss nur immer versuchen es nicht zu tun..
Einen schönen Sommer wünsche ich dir. Mach was draus und lass dich nicht verdrießen
Also mach dir keinen Kopf deshalb
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 16.08.18, 20:12
Danke, liebe Maja :-* :), ich wünsche meinem SV nichts schlechtes, aber ich würde lügen wenn ich sagen würde,
ich mag und schätze ihn. Nein!

Ich gehe ihm komplett aus dem Weg, grade eben auch, er stänkert nur noch und mäkelt an allem herum. Grade bin ich auch wieder rein.
Es ging um die Papiertonne, wir haben nicht gleich reagiert, weil er meinte, die müsse zur Strasse..., dann wieder Gestänkere...

Ich lass mir von ihm sowieso nichts sagen und anschaffen, da kann er lange warten!!

Vor Jahren war es schlimmer, ich denke ich habe mich gebessert ;) ;) :), er ist ein unmöglicher Mensch!!
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 25.08.18, 10:30
Unsere neue Heizung steckt in den letzten Zügen ;D, SE haben Nachtspeicheröfen, bekommen auch Heizkörper.
Heute gehe ich rüber, sagt SM, sie hätte die Nacht fast nichts geschlafen, ihr gehen die Öfen jetzt schon ab?? :o
Jahrelang wurde gejammert, weil sie keine normale Heizung haben..., nur weil sie weniger Ablageflächen hat...

SM hat auf den Öfen Zeitschriften oder auch Wäsche abgelegt..., versteh ich nicht..., nein, ich freu mich so über die Heizung. ;D ;D :-*
Wir haben auf einer Haushälfte Heizkörper und auf der anderen Hälfte, wurde im Hausgang, mit einem Holzofen geheizt, Kachelofen, gute Stube.
Und dann durch aufklappbare Schächte ein Teil der oberen Zimmer.
Bestimmt kennen das viele noch oder haben es auch.

Ist halt ein älteres Bauernhaus. Küche war ohne Heizung, haben Holzherd...
Insgesamt sind es fünf Räume die jetzt, je nach Größe, ein oder zwei Heizkörper bekommen. Warum ist alles neue immer ein Problem??
Werd ich auch so?
Aber ich laß mir meine Freude nicht nehmen...
Auch wenn es mich ein wenig traurig stimmt...

Kathi
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Tina am 25.08.18, 10:43
Annalena,
mach dir deswegen keinen Kopf.
So sind ältere Menschen eben, habe auch so ein Exemplar im Haus, nicht den Vorteil wie du, in einem extra Haus. Alles Neue wird skeptisch beäugt.
Hoffentlich werden wir nicht mal so :o
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Lexie am 25.08.18, 11:55

darum machen wir nichts mehr im alten Haus.
Sie weiß alles besser, sie kann alles besser und sie nörgelt ohne Ende.
LG Lexie
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: frankenpower41 am 25.08.18, 12:06
dem kann man aber nur entgehen wenn man getrennte Wohnungen hat
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: martina am 25.08.18, 14:17
*leider*

Da hilft nur Ohren auf Durchzug, aber das klappt halt nicht immer.

Meine SM vergrault mittlerweile alle mit ihrem Genörgel.

Mit dem alten Heizofen an der Zentralheizung wurde das Haus nicht warm, da konnte man heizen, so viel man wollte. Jetzt wird es warm, aber Omma lernt nicht mehr mit den Thermostaten umzugehen und will das auch nicht. Schimpfen geht einfacher.

Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: gammi am 25.08.18, 18:13
Das ist so gut wie überall so.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: Tina am 25.08.18, 18:40
Zitat
aber Omma lernt nicht mehr mit den Thermostaten umzugehen und will das auch nicht. Schimpfen geht einfacher.

Deswegen hat Oma elektronische Thermostate, das wird nicht mehr nachts durchgeheizt 8)
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: cara am 26.08.18, 11:13
schenkt ihr ein kleines Tischchen oder eine schmale Bank für vor die neuen Heizkörper. Da kann sie dann ihren Kram hinlegen.
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: maria02 am 26.08.18, 16:26
schenkt ihr ein kleines Tischchen oder eine schmale Bank für vor die neuen Heizkörper. Da kann sie dann ihren Kram hinlegen.

hab ich auch beim lesen schon gedacht....
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: ANNALENA am 26.08.18, 17:40
Danke, das wären dann vier bis fünf, nicht nur eines, nicht das ich geizig wäre. Aber das sehe ich nicht ein :(
Denn es wär eh wieder nicht recht. Das müssen SE selber aussuchen...
Titel: Re: Ich bin traurig.....8
Beitrag von: pauline971 am 26.08.18, 19:36
Mach nicht so viel Tamtam um die ganze Angelegenheit und lerne, Deine Ohren auf Durchzug zu schalten. Es wird nicht besser; das kann ich Dir sicher sagen. Wenn Du nicht selbst daran kaputt gehen willst dann musst Du Deine Einstellung ändern. So etwas nennt sich Eigenschutz.