Bäuerinnentreff

Rezepte => Hauptspeisen => Gemüse => Thema gestartet von: Christel Nolte am 28.09.12, 13:20

Titel: Möhrenschwemme
Beitrag von: Christel Nolte am 28.09.12, 13:20
Ich hab Möhren ohne Ende..dick, glatt, lang, der Wahnsinn!
Aber wohin damit, ich habe schon verschenkt, eingekellert, süßscharf eingekocht, M.cremesuppe mehrfach gemacht, M.eintopf sowieso, M.rohkost und sogar den Entsafter  aus der Versenkung geholt, und belästige SV und GöGa alle 2 Tage mit einem Glas Möhrensaft.
Ach ja eine Brotaufstrich mach ich auch noch,muss das Rezept erst suchen.

Habt ihr noch Ideen, nicht zuuu aufwändig?

Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: Tina am 28.09.12, 13:30
Kuhstall  ;D, mögen die ganz gerne.
LG
tina
Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: Nixe am 28.09.12, 13:55
Ich hab eingeweckt so in Scheiben etwas vorgekocht Kann man dann im Winter Salat davon machen oder auch als Gemüse find ich ganz praktisch oder auch kleingehäckselt mit Lauch und Sellerie als Suppengemüse schnell herzunehmen.Hast keine Haustiere wie Hasen Meerschweinchen oder Pferd ;D
Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: Christel Nolte am 28.09.12, 14:59
Ich will sie nicht verfüttern!
Ich möchte bitte interessante Rezepte  -   menno schmoll...Viecher wären da schon genug   ;) .
Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: martina am 28.09.12, 15:03
Möhrenkuchen (http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php/topic,1813.0.html) auf Vorrat backen und dann einfrieren?

Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: Clara am 28.09.12, 15:16
Ich hab Möhren ohne Ende..dick, glatt, lang, der Wahnsinn!
Aber wohin damit, ich habe schon verschenkt, eingekellert, süßscharf eingekocht, M.cremesuppe mehrfach gemacht, M.eintopf sowieso, M.rohkost und sogar den Entsafter  aus der Versenkung geholt, und belästige SV und GöGa alle 2 Tage mit einem Glas Möhrensaft.
Ach ja eine Brotaufstrich mach ich auch noch,muss das Rezept erst suchen.

Habt ihr noch Ideen, nicht zuuu aufwändig?



Erika,

du kannst Möhren wunderbar einmieten in einer Erdmiete im Garten oder einfach im Keller lagern wie Kartoffeln. Vorausgesetzt der Keller ist kühl.

Beste Grüße,

Anja
Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: annelie am 28.09.12, 15:42
Wir essen gerne Gelbe-Rüben-Gemüse zu gekochtem Rindfleisch. Rüben grob raspeln und mit etwas Fett andünsten, aufgießen mit Brühe oder Sahne, weich kochen, mit Gewürzen und ganz viel Petersilie(kraut) verfeinern. Sahne muß auf alle Fälle dabei sein... Kann man sehr gut einfrieren.

Wenn ich Suppenfleisch koche, müssen mindestens 4 Gelbe Rüben mit rein, die werden dann mit der Nudelsuppe gegessen...
Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: Christel Nolte am 28.09.12, 15:44
Ich hab Möhren ohne Ende..dick, glatt, lang, der Wahnsinn!
Aber wohin damit, ich habe schon verschenkt, eingekellert, süßscharf eingekocht, M.cremesuppe mehrfach gemacht, M.eintopf sowieso, M.rohkost und sogar den Entsafter  aus der Versenkung geholt, und belästige SV und GöGa alle 2 Tage mit einem Glas Möhrensaft.
Ach ja eine Brotaufstrich mach ich auch noch,muss das Rezept erst suchen.

Habt ihr noch Ideen, nicht zuuu aufwändig?

Erika,
du kannst Möhren wunderbar einmieten in einer Erdmiete im Garten oder einfach im Keller lagern wie Kartoffeln. Vorausgesetzt der Keller ist kühl.
Beste Grüße,
Anja

Ja , danke, hab ich doch schon gemacht, s.o ;-)
Ich suche nach neuen  Möglichkeiten. zB habe ich gestern die Möhren inn Scheiben nach meinem Zucchini-Relish Rezept eingekocht. Schmeckt auch mal gut zum Brot. Evtl eine Art Salat zum Einkochen. So erwas sieht man ja auch bei den Sauerkonserven im Supermarkt. Muss mal tüfteln
Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: Tina am 28.09.12, 15:47
Hallo erika,
ich wollt Dich nicht ärgern, ich hab keine Möhren, bzw. keinen Gemüsegarten und freu mich immer, wenn die Nachbarn was abgeben.
Revachiere mich dann in der Regel mit Äpfeln. Und wenn ich reichlich Äpfel hab, dann freuen sich eben die Kühe.
Nichts für ungut.
LG

Tina
Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: Christel Nolte am 28.09.12, 16:03
@tina: Hab ich auch nicht als ärgern aufgefasst.

Ach ja Suppenkraut ist auch schon in Beuteln, also das ganze übliche Programm ist abgearbeitet.

Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: mary am 28.09.12, 17:34
Hallo Erika,
für welche Möhrenmengen suchst du noch Verarbeitungs- und Verwendungsmöglichkeiten?
Hast du einen Hund?
Herzl. Grüsse
maria
Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: Christel Nolte am 28.09.12, 20:00
@mary: keine Ahnung, 25 bis 40 kg, sind zT noch in der Erde, hab noch ner Freundin Bescheid gesagt, ob sie sich welche ausgraben möchte.

Der Hund und die Hühner freuien sich über den Trester vom Saft.

Natürlich kann ich die im Stall verfüttern, das werde ich auch müssen, bei der Menge, dachte nur es gibt irgendwas, was ich noch nicht kenne an Küchenmöglichkeiten. Die Variante die Annelie macht, kannte ich auch nicht, wir essen als Gemüse immer Erbsen mit Möhren, manchmal Weißkohl mit Möhren.

Aber danke fürs mitdenken.
Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: Mucki am 28.09.12, 20:12
Karotten könnte ich ohne ende brauchen,mein großer liebt nix so sehr wie karotten in butter geschwenkt.

Warum hat in meeinr gegend keiner eien karoten schwemme.

Lg Mucki
Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: pauline971 am 28.09.12, 20:23
Ich kann auch nur raten, die einzulagern im Keller oder in Scheiben oder auch im Ganzen einfrieren. Den Rest verschenken. So viele Karotten, das ist ja der wahnsinn. Ne Frage zum Einkellern: Muß man die Karotten unbedingt in Sand lagern oder geht das auch so in einem luftigen Korb im finsteren kalten Keller?
Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: martina am 28.09.12, 20:33
Pauline,

ich würd sie schon einsanden, denn durch den Sand bleiben feucht und knackig.

Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: pauline971 am 28.09.12, 20:39
Ok, dann muß ich mir doch mal Sand besorgen. Hab keinen einzigen Krümmel davon auf dem Hof. Hab zwar nicht so viele Erika aber eine halbe Kiste ist es schon geworden.
Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: Christel Nolte am 28.09.12, 20:53
Sand geht, Torf geht, es geht sogar Blumenerde, wenn sie nicht zu feucht ist.

Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: peka am 28.09.12, 21:06
Hallo,

ich hätte da einen Möhrensalat zum Einkochen:

Möhren raspeln

1/2 l Essig
1 l Wasser
400 g Zucker
2 Teel. Salz 
Diesen Sud aufkochen

Möhren dicht in Gläser geben und mit Sud auffüllen.

Im Einkochkessel kurz aufkochen lassen, abschalten und noch ca. 10 Min. ziehen lassen, dann raus holen.

Zubereitung als Salat:
Möhren abtropfen lassen
1 St Porree fein schneiden
1 Apfel geraspelt
Mayonaise
alles mischen und durchziehen lassen, nach Geschmack abschmecken mit Salz, Pfeffer, Zucker


Ich bin immer froh, wenn ich solche "Reserven" für den Notfall im Keller habe.

Liebe Grüße
peka
Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: Swisslady am 29.09.12, 16:15
Falls wir welche haben legen wir die in Kisten die mit speziellem Plastic ausgelegt sind, zwischendurch lüften wir die dann, weil da die Feuchtigkeit nicht weg kann und die Möhren zu faulen beginnen.
Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: pauline971 am 29.09.12, 21:50
Blumenerde ??? Aha, das wäre auch was. da hab ich noch welche. Leg eine Holzkiste mit Zeitung aus und tue Erde rein und dazwischen die Karotten. Morgen werde ich das machen.
Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: Christel Nolte am 02.10.12, 11:05
@peka: DANKE! Das ist ein gutes Rezept. Habs gestern abend eingekocht, heute früh schon ausprobiert mit Apfel und Zwiebel (statt Porree) dazu und Majo. Werde den Zucker etwas reduzieren und vermutlich auch mal eine Mischung mit Kohlrabi machen.
Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: peka am 02.10.12, 21:59
Hallo Erika,

freut mich, dass es euch schmeckt. Berichte dann mal von der Kombination mit Kohlrabi.

Liebe Grüße
peka
Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: Christel Nolte am 18.11.12, 20:16
So es hat ein  wenig gedauert, andere Dinge waren wichtiger, aber heute habe ich einen Versuch gemacht in Anlehung an das Rezept von peka:

1 Teil Kohlrabi
1 Teil Pastinaken
2 Teile Möhren


300 g Zucker
2 TL Salz
1 L Wasser

Das hat mir sehr gut gefallen.

Beim nä Mal werde ich 250 g Zucker nehmen und 3/4 L Wasser, das ist dann wie mein Gewürzgurkenrezept....

Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: Islandskuh am 19.11.12, 19:25
Hallo !
 Wir hatten hier auch so viele Mören das fast einzigste was bei uns im Garten gewachsen ist und wir aber uns Buttermöhren gekocht und das dann ein gefroren für schlechte Tage.
Gruß
Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: Maisi am 05.12.12, 20:27
Huhu, hät da eine Frage zu dem Möhrensalat. Ich hab nämlich auch noch sehr viele im Keller und will nicht alle nur so in die Tiefkühle geben, damit sie länger halten. Aber wie koche ich denn den ein, wenn ich keinen Einkochtopf habe. Am liebsten wäre es mir ja in einem Topf oder notfalls im Backrohr. Und könnte ich da auch Sellerie dazu verwenden oder wäre der noch zu roh noch diesem Einkochvorgang?? ???
Muss echt zugeben, dass ich mich mit dem Einkochen von Gemüse zu wenig auskenne und mich auch noch nicht viel damit beschäftigt habe, aber da unser Zuchinisalat so toll mundet und es richtig praktisch ist, wenn man nur schnell in den Keller gehen muss um ihn zu holen,will ich gerne mehr probieren. Ausserdem stört es mich, dass dann doch oft ein Teil der Ernte des Gartens einfach verdirbt, da man ja alles nicht so schell essen kann.

Lg Maisi
Titel: Re: Möhrenschwemme
Beitrag von: pauline971 am 07.12.12, 18:10
Dank dem Tip mit der Blumenerde sind meine Karotten super knackig. Das klappt bestens. Die Sellerie und die Rote Beete hab ich auch in Blumenerde versenkt.