Bäuerinnentreff

Archive => Advent, Advent - der BT freut sich auf Weihnachten => Advent- und Weihnachtsarchiv => Thema gestartet von: geli.G am 03.01.04, 13:59

Titel: Sternsinger
Beitrag von: geli.G am 03.01.04, 13:59
Meine großen Töchter sind heute als Sternsinger unterwegs. :D

Ich hab gehört, dass sich in manche Pfarreien kaum noch Kinder oder Jugendliche dafür begeistern lassen. :-\

Wie ist das bei euch?
Titel: Re:Sternsinger
Beitrag von: mantschi am 03.01.04, 14:14
Geli, bei uns gehen die Ministranten als Sternsinger.

Und davon habe ich jetzt zwei in der Familie. :D :D

Gestern habe ich für Teresa als Neuling noch eine Krone gebastelt.

Letzes Jahr haben zwei Frauen bei uns im Dorf extra Gewänder  für die Sternsingeraktion genäht. Vorher zogen die Kinder in den Ministrantenkutten umher.

Sie sehen in den neuen Kleidern wirklich chic aus. ;) :D

Heute abend haben sie noch Probe und morgen findet im Gottesdienst die Aussendungsfeier statt.

Vielleicht mache ich ein paar Fotos.
Titel: Re:Sternsinger
Beitrag von: Resi am 03.01.04, 14:55
Bei uns waren heute schon die Sternsinger. Die Kinder haben sie schon sehnsüchtig erwartet. Als es dann so weit war, hat sich die Vroni heulend verzogen, weil sie Angst hatte vor dem Schwarzen. Und nachher hat sie gemault: " do stink´s noch Rauch" ;D
Titel: Re:Sternsinger
Beitrag von: silvia am 03.01.04, 14:56
Bei uns ist es auch so, daß die Ministranten als Sternsinger unterwegs sind.
Morgen im Gottesdienst ist die Aussendung.

Lisa ist jetzt schon das 4.Jahr mit dabei.

Also bei uns ist es keineswegs so, daß keiner mitmachen will. Unser Dorf hat ca. 400 Einwohner und es sind 2 Gruppen mit jeweils 6? Ministranten unterwegs.
Titel: Re:Sternsinger
Beitrag von: Geranie am 03.01.04, 15:07
Hallo,
auch bei uns sind die Sternsinger unterwegs.
Meine Tochter ist auch mit dabei,3 Tage!da gibts dann hinterher wieder Jammer mit den Füssen.
Wir sind ja evangelisch, Regines beide Freundinnen katholisch, nun, ich finde es schön, dass sie mitmachen darf. Das ist doch gelebte Ökumene,oder was meint ihr dazu?
LG Lydia
Titel: Re:Sternsinger
Beitrag von: Resi am 03.01.04, 15:15
Als die Sternsinger heute da waren, sagte die Magdalena: da will ich auch mal mitmachen. Doch leider ist das bei uns nicht so leicht. Unsere Ministranten wollen keine Mädchen dabei, beim Gottesdienst schon gar nicht. Und der Pfarrer unterstützt sie noch dabei. Schade, bei Euch sind ja offentsichtlich auch Mädels dabei.
Titel: Re:Sternsinger
Beitrag von: annama am 03.01.04, 17:40
Heute Nachmittag hatten wir schon die nette Begegnung mit den Sternsinger. :D
Hier auf dem Hof waren wir die ersten im Dorf,die sie besuchten . ;)
Wir leben hier in der Diaspora, aber unsere evangl Mitbewohner möchten  auch von den Sternsinger besucht werden,somit kommen auch einige " € ros"zusammen . ;DFreue mich wenn unsere Gemeinde Referentin stolz sagt : Was für einen Betrag unser kleines Dorf für einen guten Zweck gespendet hat .

Sowas nenne ich gelebte Ökomene ."Freu " :D
Titel: Re:Sternsinger
Beitrag von: martina-s am 03.01.04, 17:53
Ach ja, die Sternsinger,
ist bei uns alle Jahre auch eine riesen Aktion. Unser Pankratius ist nun der letzte in unserer Familie, der da noch mitmacht. Die beiden anderen sind ja nicht mehr im Ministrantendienst und bei uns gehen auch nur die Minis.
Pankratius muß sich da um vieles kümmern, weil er momentan der Oberministrant ist. Die Kleider werden von unserer Pfarrei bereitgestellt und die Mesnerin kümmert sich darum. Ich habe für diese Sache auch schon einige Kronen gebastelt.
Und unsere altertümliche Goldschatulle kommt als Kasse auch mal aus dem Schrank und wird von Haus zu Haus getragen.
In unserer Pfarrei gehen 2 Gruppen weil die Häuser alle so weit voneinander entfernt sind.
Es ist üblich, dass die Kinder immer bei einem Elternhaus ihrer Gruppe das Mittagessen bekommen und dann ein Stück weit zu den Entlegensten gefahren werden, bevor sie wieder ihren Weg in den Ortskernen fortsetzen.
Unsere Aidenrieder Gruppe macht dann abends bei mir Brotzeit und dann werden auch der Erlös und die Süßigkeiten, die sie von den Leuten noch zugesteckt bekommen aufgeteilt. Da war manchmal schon Aktion angesagt.
Bin neugierig wie es nächstes Jahr wird. Da wird von unserer Familie niemand mehr Ministrant sein...
Titel: Re:Sternsinger
Beitrag von: Silvi am 03.01.04, 18:44
Bei uns findet morgen abend in der Reithalle des RuFV Buch in Zusammenarbeit mit evangelischen und katholischen Pfarrern eine Stallweihnacht statt!
Die Kinder dürfen mit Laternen kommen, da die Krippe zuerst gesucht werden muß. Der Weg führt an den Hirten vorbei zu den Hl. 3 Königen, die hoch zu Ross warten und die ganzen Kinder und Eltern durch den Wald zur Halle führen. In der Halle ist ein Stall mit Krippe Maria und Josef außerdem Esel ( leider kein Ochse dafür ein Pony) und der Hirte mit den Schafen - mein Mann.
In der Zeitung stand die Personen und "Tiere" werden von den Mitgliedern des Reitvereins dargestellt! ;D
Das gab Gelächter ich habe mich auch angeboten für Lange Ohren und Hörner zu sorgen-- aber alle Männer haben abgewinkt ;)

Ich hoffe es kommen viele Besucher. Soetwas ist schwer zu kontrollieren. Nachher gibts Würstchen oder Punsch und Kuchen.

Wenn eine von euch uns besuchen möchte: Buch liegt zwischen Eggenfelden und Gangkofen in der Gemeinde Rimbach.
Beginn ist 18.00 Uhr vor der Reithalle


Silvi


Titel: Re:Sternsinger
Beitrag von: geli.G am 03.01.04, 18:46

Geli, bei uns gehen die Ministranten als Sternsinger.



...das war einmal....!!! ::)

Mein Mann war ja auch lange Jahr Ministrant (damals nur Buben) und da gingen drei oder vier Gruppen.

Jetzt sind die meisten Ministranten Dirndln, und die gehen nicht mal alle!!!

Ohne die Pfadfinder sähe es bei uns ganz schlecht aus!

Meine sind jedenfalls mit größter Begeisterung dabei und haben heute über 400 € gesammelt  :Dund natürlich noch extra was für sich selber bekommen und eine Tüte Süßigkeiten.... ::)

Und weil die meisten Sternsinger noch so klein sind gehen die auch nur einen Tag. ;)
Titel: Re:Sternsinger
Beitrag von: Mowi am 03.01.04, 19:45
In unserer Gemeinde (ca 2400 Einwohner)werden  die Sternsinger morgen nach dem Hochamt ausgesandt. Insgesamt gehen 10 Dreier- und Vierergruppen, jeder hat so seinen Bezirk und geklingelt wird an jeder Haustür, egal ob kath. oder evangelisch. Als Sternsinger gehen Jungen und Mädchen ab dem 6. Schuljahr.
Meine Tochter ist nun in der 6. Klasse und zum 1. Mal dabei, sie ist der Balthasar und etwas aufgeregt, weil sie den längsten Text auswendig lernen muss.....Mein Sohn ist in der 9. Klasse, er war im letzten Jahr noch dabei, weil er da ein Firmling war. Insgesamt werden in unserer Gemeinde ungefähr 2000 Euro gesammelt und natürlich jede Menge Süßigkeiten. Die Sternsinger dürfen etwas von den Süßigkeiten behalten, der Rest wird gespendet.
Schöne Grüße, Mowi
Titel: Re:Sternsinger
Beitrag von: Dette am 04.01.04, 08:56
Hallo zusammen,
hier gehen heute die Sternsinger. es wird auch schwierig  genug Kinder zu finden. So nehmen sie immer jüngere. Ich finde das nicht so schön. Unser Großer will auch nicht mehr, weil er heute 13 wird. Der mittlere geht aber noch gern mit. Ich muß die Gruppe fahren die einzlne Häuser und ein kleines Dorf in der Nähe besucht.
hier dürfen die Kinder das Geld behalten, was nicht in die Sammeldose gegeben wird sondern statt Süßigkeiten.
Einen schönen Sonntag wünscht euch Dette
Titel: Re:Sternsinger
Beitrag von: martina-s am 04.01.04, 09:57
Hallo Dette,
ich lese gerade, dass bei Euch die Sternsinger auch das Geld behalten dürfen welches sie statt Süßigkeiten erhalten. Das ist bei uns auch so. Habe da aber alle die Jahre einen üblen Kampf gefochten. Wir hatte da teilweise so dreiste Sternsinger dabei, die sind die Leute gleich um Geld angegangen. Da verschleiert dann immer wo das Geld wirklich hinkommt wenn zweierlei Kassen mitgeführt werden.
Auch gibt es Leute in der Gemeinde die geben den Kindern absichtlich Geld in deren eigene Kasse, weil sie den guten Zweck gar nicht unterstützen wollen :(
Ich sehe das alles immer mit sehr gemischten Gefühlen und es hat bei  uns in der Pfarrei da schon viele Diskussionen gegeben.
Auch finde ich nicht gut, wenn die Sternsinger von den Leuten Süßigkeiten bekommen, welche schon lange im Haushalt herumgammeln, offene Kekstüten oder vergammelte Früchte.
Das wird dann immer herumgeschoben oder mit Böller (Schweizer Kracher) in die Luft gesprengt. Hatten wir alles schon. Teilweise sind aus diesen angeführten Gründen auch schon Erwachsene mitgegangen.
Titel: Re:Sternsinger
Beitrag von: geli.G am 04.01.04, 10:45

Teilweise sind aus diesen angeführten Gründen auch schon Erwachsene mitgegangen.


Bei uns gehen immer Erwachsene mit (seitdem die Sternsinger so klein sind!) ;)

Man kann schließlich 6-12 jährige Kinder nicht mit ein paar Hundert Euro alleine rumlaufen lassen...!!! ::)

Ja, früher war das alles anders.... ::)
Titel: Re:Sternsinger
Beitrag von: Gislinde am 04.01.04, 13:24
2 Söhne waren etliche Jahre als Ministranten und Sternsinger unterwegs. Auch sind im Laufe der Jahre immer mehr Mädchen als Buben im Ministrantendienst. Unser gestrenger Herr Pfarrer mußte es notgedrungen akzeptieren.
 Beim Sternsingen hat er schon vor Jahren die 2.Privatsammelbüchse abgeschafft (wohl nach Mißbrauch), nun bekommen die Kinder offiziell pro Sammeltag 10 Euro, das übrige Geld geht für die Sternsingeraktion.
Aber von den Leuten wird doch mancher Euro zugesteckt, in manchen Häusern bewirtet, mit Süßigkeiten säckeweise eingedeckt. Meine Söhne hatten wochenlangen Vorrat. Da die Gemeinde groß ist, läuft die Aktion an 3 Tagen mit mehreren Gruppen, von Erwachsenen begleitet. Bei mir war eine Gruppe über etliche Jahre zum Mittagessen eingeladen.
Ansonsten ein schöner Brauch in der Weihnachtszeit. Auch gibt es bei uns das Neujahrsblasen, die Musikkapelle zieht mit mehreren Gruppen in der Gemeinde von Haus zu Haus,  spielt 2  bis 3 Stücke, wünscht ein Gutes Neues Jahr und bekommt eine Geldspende, meist Alkoholisches, bis zum letzten Haus hats nicht jeder Musikant durchgehalten!!!!!
Titel: Re:Sternsinger
Beitrag von: martina-s am 04.01.04, 14:18
Hallo Gislinde,
wird wohl vom Thema wegführen...
Aber bei uns gibt es auch das Neujahranblasen.
Bei uns wollen die dann schon keinen Schnaps mehr. Ich stehe dann auch meist alleine draußen, weil Männer arbeiten und Oma verzieht sich dann.
In der Nachbarschaft werden die dann schon so abgefüllt, dass es reicht. Habe denen früher mal einige Stamperl hergerichtet. Die konnte ich dann zu 99% wieder in die Flaschen zurück füllen. Und die angetrunkenen Stamperl wanderten in den Ausguß. Lieber ist denen das Geld. Deshalb mache ich mir schon gar nicht mehr die Mühe.
Titel: Re:Sternsinger
Beitrag von: mantschi am 04.01.04, 19:39

Wir Hl. Drei Könige mit unserem Stern,
wir ziehn durch die Lande und suchen den Herrn.
Uns hindert kein Eis, kein Schnee und kein Wind.
Wir singen und eilen zum himmlischen Kind.
Ich Melchior habe ein schwarzes Gesicht,
doch drinnen im Herzen ist Weihnacht und Licht.
Ich Kaspar habe eine goldenen Krone ,
die schenk ich dem Kindlein, dem göttlichen Sohne.
Ich bin von den dreiein der Balthasar,
ich sage euch offen, das Geld ist so rar.
Drum spendet ein wenig, legt es hinein,
es wird eine Spende für Arme Kinder sein.



Wir haben in unserem Dorf ( knapp 700 Einwohner) 25 Ministranten, die heute in 5 Gruppen am Vormittag unterwegs waren. Unsere Teresa war zum ersten Mal dabei und hat mir jetzt ihr Sprüchlein aufgesagt.

Es hat den Kindern sehr gut gefallen und sie wurden von den Leuten freundlich aufgenommen. :D :D

[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
Titel: Re:Sternsinger
Beitrag von: martina-s am 07.01.04, 09:42
König Balthasar:
Ich bin der König Balthasar,
bin unterwegs nun fast ein Jahr.
Ich bin daheim am fernen Meer,
Der weg war mühsam, hart und schwer.

König Melchior:
Auch ich stell mich geziemet vor,
ich bin der König Melchior.
Am Kongostrom steht mein Palast,
ach wie gut tut mir die kurze Rast.

König Kaspar:
König Kaspar bin ich genannt,
mein Reich liegt fern im Perserland.
Zum Glück traf ich die beiden andern,
so konnten wir zusammen wandern.

Sternträger:
Er segne das Haus, er möge Euch leiten,
ein frohes Jahr Euch allen bereiten.

Kassenspruch:
Zuletzt, so ist es Brauch und Sitte,
tret ich hervor mit einer Bitte.
Wir bitten Euch, Ihr wisst es schon,
um eine Gabe für die Mission.
Drum öffnet willig Eure Hände
Und gebt uns eine gute Spende


Unser hoher Besuch war gestern hier. Unsere Gemeinde hat etwa 600 Einwohner. Leider ist die Größe unserer Ministrantengruppen etwas geschrumpft, so dass hier in Mitterfischen und Aidenried nur 4 Sternsinger unterwegs waren. Die Arbeit wurde aufgeteilt in 2 Gruppen. Also insgesammt waren in unserer Filialkirchengemeinde 9 Minis in Aktion. Beide Gruppen zusammen haben ca 1650 Euro zusammengebracht.

[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
Titel: Re:Sternsinger
Beitrag von: martina-s am 07.01.04, 16:50
Hallo, Moderatorinnenteam,
Ihr seids aber schnell mit dem Verschieben in die Archiv - Boxen. ;D
Schwups, eh man sich versieht...
Titel: Re:Sternsinger
Beitrag von: reserl am 07.01.04, 17:17
Martina, hast schon recht. 8)
Kaum ist Weihnachten vorbei, wird schon wieder ins Archiv verfrachtet. ;)

Wie im richtigen Leben.
Da hab ich gestern auch alles abgeschmückt, weil ich gar nicht mehr in weihnachtlicher Stimmung bin. ::)


Zurück zum Thema:
Die Bilder von den Sternsingern sind schön. :)
Bei uns sind auch die Ministranten als Sternsinger unterwegs. Heuer waren sie fünf Gruppen.

Es steckt schon eine Menge Organisation dahinter, bis da alles "passt".
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: martina am 12.01.05, 10:28
In der Tageszeitung stand gestern ein Artikel, daß die Sammlung der Sternsinger dies Jahr bei uns den Opfern der Flutwelle gespendet werden soll.

Wir sind ja hauptsächlich eine evangelische Gegend hier, da kriegt man von dne Sternsingern nicht viel mit.

Wie siehts bei Euch aus? sind die Sternsinger andernorts aktiver? Wie wird man überhaupt Sternsinger?
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Mucki am 12.01.05, 12:48
Hallo Martina!
Bei uns gehen die Sternsinger von den Ministranten aus,dieses Jahr war nur meine Tochter dabei andere Jahre auch mein großer Sohn,der kleine hätte heuer auch gedurft aber er wollte nicht,das Geld war heuer für die Flutopfer das simmt schon,ich finde es gut.
Meien Kinder gefällt es gut beim Sternsingen sie beckommen süßes oder zum teil auch Geld das sie dann behltendürfen,Süßes geibts immer reichlich.
Bei uns im Dorf sind es nur wenige Häuser die jedes Jahr nicht öffnen meist sind dies Leute die zur Mite wohnen ,alle einheimischen unterstützen es.
Lieb grüße Mucki
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: geli.G am 07.01.06, 21:51
Griaß eich,

drei meiner Kinder waren dieses Jahr wieder als Sternsinger unterwegs.

Bei uns bekommt die Gruppe 10 % vom gesammelten Betrag. Wenn die Leute für die Sternsinger extra was hergeben, dürfen sie das auch behalten. Dafür würd ich in dem Altern auch einen Tag gehen..... ;)

Gestern hab ich von einer Freundin gehört, dass in ihrer Pfarrei die Kinder nur Süßigkeiten aber kein Geld für sich annehmen dürfen. Zum Schluss bekommt jeder 13 €. Süßes gibt´s natürlich ohne Ende.... ::)

Wie ist das bei euch geregelt?
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Biobauer am 08.01.06, 11:32
Hallo,alle meine kids warn unterwegs als sternsinger,die machen das eigentlich auch recht gerne. geld gabs heuer bei weitem nicht soviel wie letztes jahr,ken tsunami .sie selbst dürfen gar kein geld behalten ,finde ich persönlich bissl doof.
was mich aber am meisten stört ,kann sein das es am flachen land anders ist ,ist die sache mit den süssigkeiten .sie bekommen zwar tütenweise zeugs,aber das ist zu 99 % abfall.das reicht von abgelaufen schokolade,angebissenen tafeln bis zu den plätzchenteller,der seit wochen am tisch steht und nur noch die ladenhüter liegen ,der wurde ihnen bevor sie reagiern konnten einfach in die tüte gekippt.
sollten die leute doch mal bissl nachdenmken drüber was sie den kids da antun.
servus Herbert
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Doro am 08.01.06, 11:39
Ich gebe auch immer extra was für die Kinder.
Mein Neffe ist am Freitag das erste Mal gegangen, hatte ein großes Gebiet. Da bekam jeder sage und schreibe 114€! Von Süßigkeiten reden wir gar nicht! Das find ich schon enorm viel!
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: geli.G am 08.01.06, 21:46
Ich gebe auch immer extra was für die Kinder.
Mein Neffe ist am Freitag das erste Mal gegangen, hatte ein großes Gebiet. Da bekam jeder sage und schreibe 114€! Von Süßigkeiten reden wir gar nicht! Das find ich schon enorm viel!

......und ich dachte schon unsere bekommen viel.... :o :o

Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: martina-s am 08.01.06, 22:43
Hallo,
auf der Seite 1 dieser Box könnt Ihr lesen, wie sehr ich da immer hin und her gerissen bin wegen des Geldes das die Sternsinger immer für ihre eigene Kasse bekommen.
Wir hatten ja all die Jahre schon so dreiste Ministranten, die standen an meiner Haustür und fragten: "Und für unsere Kasse, gibts da nix?!" Oder. "Geld ist uns schon lieber wie Süßigkeiten!" Auch hatte ich schon den Verdacht, dass sie den Betrag halbieren.

Heuer hat ja mein jüngster Sohn das Sagen. Seine Ansätze waren sehr gut. Aber wenn die Erwachsenen nicht gescheiter sind. Jahre lang habe ich unseren Pfarrer, von dem ich manchmal den Eindruck habe, dass ihm manches einfach egal ist, bekniet, dass man da Erwachsene mitschicken soll.
Erstens machen die Sternsinger zu viel Unfug. Mit Schweizer Kracher gesprengte Orangen und Mandarinen sind ja noch harmlos... Und zweitens finde ich es einfach nicht gut, wenn die so dreist an den Haustüren fragen.

Sicher, es gibt Leute, die geben lieber den Sternsingern selber was, anstatt für die armen Kinder in Peru.

Heuer hat unser Pankratius gesagt, das Geld was die Sternsinger für sich selber einnehmen, das soll in die Ministrantenkasse. Dann kann man im Sommer auch mal einen gescheiten Ausflug machen. Denn der wird gewünscht und nur Lagerfeuer am Ammersee ist ihnen dann auch zu wenig.

Er ist bei den Minis von Haus zu Haus gegangen und hat diesbezüglich Unterschriften eingefordert. Auch das Geld für die Hochzeiten soll dafür verwendet werden. Jeder war einverstanden.

Nun kam es aber, dass bei der Sternsingeraktion eine Menge, gerade der kleineren Minis fehlten. Aber nicht, weil sie keine Lust hatten oder die fehlende persönliche Einnahme sie dazu verleitete, sich den Streß nicht anzutun. Die hatten Skikurs.
Der geht über die ganzen Weihnachtsferien und das Finale war vermutlich dieses WE.

Da lastete man (so besonders schlaue aktive unserer Pfarrgemeinde) dem Pankratius an, dass die Minis wohl nur wegen dem fehlenden persönlichen Geld der Aktion ferngeblieben wären.

Dabei haben wir momentan extrem liebe Minis. Und man hätte wirklich mal die Gunst der Stunde nutzen können um der Sternsingeraktion mal eine Richtung zu weisen. Diese Auswüchse der vergangenen Jahre ist mir so was von....
Ich finde es einfach daneben.

Bin mir nicht sicher, ob ich die nächsten Jahre noch daheim bin, wenn die Aktion stattfindet. Oder das Geld, wie so manche meiner Nachbarn nur noch gegen Spendenquittung abgebe.
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Gislinde am 08.01.06, 23:20
Wir haben einen strengen Pfarrer, gab zwar schon mal Ärger,weil er die 2. Opferbüchse für die Ministranten abschaffte.
Aber eigentlich ist es in Ordnung, wenn die Sternsinger für eine gute Sache, Kinder in der dritten Welt sammeln.
Unsere jungen Leuten haben wahrlich keinen Mangel an Taschengeld. Die Sternsinger bekommen pro Sammeltag 10 Euro und die div. Süßigkeiten.
Der Pfarrer schickt immer einen Begleiter mit, ehemalige Ministranten, Landvolkjugendliche, auch sind schon mal Mütter mitgegangen, bzw.im Außenbereich gefahren.
Zwei Söhne waren jahrelang als Sternsinger dabei, es sind immer nur Ministrantinnen und Ministranten. Ein Sohn machte heuer Begleiter, etliche Jahre habe ich eine Gruppe zum Mittagessen eingeladen.
In diesem Jahr sind über 5000 Euro zusammengekommen in unserer Gemeinde (ca 4000 Einw.), ein neuer Rekord.
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Romy am 09.01.06, 07:15
Hallo zusammen
Bei uns ist das Sternsingen etwas anders. Es ist schon am Silvester und wird von der Schule organisiert. Verkleiden tun sie sich nicht, sie tragen einfach einen grossen Stern vor sich her, gehen aber auch von Haus zu Haus. Die Gruppen sind gemischt vom Erstklässer bis zur letzten Klasse und werden von jeweils 2 Lehrern begleitet. Unsinn machen geht nicht, es ist viel zu streng, sonst werden sie nicht fertig mit der ganzen Tour. Das gesammelte Geld dürfen sie nicht behalten. Dieses kommt alles in die Schulkasse. Süssigkeiten bekommen sie auch nicht, vielleicht ab und zu eine Mandarine oder ein paar Nüsse.
Zuletzt treffen sich die Schulabgänger beim Schulradspräsident/in um das Geld abzugeben und zu zählen. Dies ist der Tag, an dem sie das erstemal, ohne elterliche Begleitung, in den Ausgang gehen dürfen. Aber nur diesen Silvester, dann müssen sie warten bis Ende Schuljahr. Leider gibt es dann immer wieder die ersten Schnapsleichen  :-\ finde ich etwas daneben. Als Duri und Riet soweit waren, gab es dies noch nicht. Wohl durften sie auch festen, aber in der Regel lud einer der Klassenkollegen ein zum Spaghettiessen und so wurde eher im privaten Rahmen gefeiert. Schon zwei Jahre später, bei Selina, gingen die Schüler in die Bar und jetzt ist es schon ganz normal.

Herzliche Grüsse
Romy
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Mucki am 09.01.06, 09:46
Nun muß ich mich nochmal zu wort melden,ich bin doch sehr erstaund.

Biobauer :
 Du hast volkommen recht die süßichkeiten die mien oft nachhause gebracht haben waren auch oft abgelaufen,das giebt mir schon zu denken das mancher die Mühe die ,die Kinder haben nicht anerkennt,und zum teil bringen sie so viele sachen nach Hause  das sie ,sie nicht mehr essen könnnen und mögen.
Darum bin ich durchaus dafür das die Sternsingen Geld beckommen.

Metina -s:
Du hast aber wenig vertrauen in unsere Jugend,bei uns wird das gesammelte Geld auch weniger die letzten Jahre aber auf die Ide das die Jugendlichen etwas davon nehemn bin ich noch nicht gekommen,ich rechne das eher den vielsammlern an,Karitas,Adveniat,u.s.w. ich mus sagen meien Spenden freude hält sich auch in grenzen ,den mein einkommen hat auch grenzen.

Das Beim Sternsingen gehen scherze (Böller ) gemacht werden finde ich auch nicht schlimm,die Kinder sind den ganzen Tag in der Kälte und bei jedem sauwetter unterwegs und dann dürfen sie ja ach spaß haben,den nur aus Nächstenlieb denke ich geht da keien mit.

Das geld in die Mini kasse legen hebn die unsern auch schn mal in Diskusion gehabt,aber es waren alle einstimmig dagen,da wir sowieso jede Jahr einen Mini Urlaub haben,der angeblich von der parrgemeinde beszuschust wir,ich habe heur pro kind 90 € draufgelegt,da frag ich mich was da von der Pfarrgemeinde
 kommt,Bei Hochzeiten und Taufen dürfen unsere 10€ behlten den rest müßen sie abgeben.
Ich weis das wir Früher (20 jahren,er haste Kinder) eien sehr strengen Pfarer hatten der hatte nur fünf Minis,und die bekamen von ihm zu weihnachten 120 DM jeder,und trotz der stenge sagte er zu ihnen das steht euch zu.Ich denke das unsere kinder demnach im vergleich nicht viel beckommen für das ministrieren.
Mancher wird nun sagen das ja die auszeichnung ein Ministrannt zu sein als loh reichen müßte,da halte ich dagegen ,der Pfarrer bezieht ja auch ein gehalt.

So nun bin ich warscheindlich wieder in fett näpfen gestiegen,aber das ist halt meien meinung.
 Leistung (Arbeit) brauht anerkenung,und das meist in vorm von Geld.

Liebe grüße Mucki
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: FTM am 09.01.06, 10:34
Meine Kinder 15,13,10 gehen schon lange Sternsingen der große schon 9 Jahre.
Heuer war es  besonders schlimm mit abgelaufene Süßigkeiten über die Hälfte ,meine Kids sind ja nicht empfindlich ,aber Kaugummi 2003 abgelaufen? sowas essen sie nicht mehr, Schoko im sept2005 das geht ja noch, trotzdem eine frechheit ich hätte da schon ein schlechtes gewissen Geld haben sie heuer gar keines bekommen
Ministranten sind sie auch gewesenseit 6 Jän.nicht mehr Sie haben wirklich fast um Gottes Lohn gedient zu Weihnachten €5,- für ein ganzes Jahr bei Begräbnisse haben sie nur €2,50.- alles andere müssen sie abgebenfür die Minikasse dann machen sie einen Ausflug meistens in der Erntezeit wo unsere nicht mitkönnen aber andere die das ganze Jahr vielleicht 3oder 4 mal gehen die fahren da schon mit, die unseren wollten jetzt nicht mehr ich finde es schade die 2 kleinen hatten schon noch ein bißchen dabeibleiben können aber irgendwie haben sie auch recht.
Liebe Grüße Maria
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Helhof am 09.01.06, 22:24
Hallo,
meine Jungs gehen jetzt auch schon ein paar Jahre als Sternsinger (und ich als "Kamel"). Sie haben sehr, sehr viele Süßigkeiten bekommen, aber nichts verdorbenes. Vom Geld darf jeder 5 Euro behalten, der Rest wird abgegeben. Und wie bereits erwähnt, ist bei jeder Gruppe eine erwachsene Begleitperson dabei, außer bei den älteren Ministranten.
Liebe Grüße, Maria
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: manurtb am 06.12.06, 11:28
Also bei uns scheint es da keine Probleme zu geben. Die kommen ja erst, seitdem mein Mann bei uns wohnt, er ist der einzige Katholik in der Familie und bei uns gingen die nur zu den katholischen Familien. Nur die Tür dürfen sie nicht beschriften, sonst gibts Schimpfe!  ;D
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: reserl am 01.01.09, 19:21

*schubs*
Hier ist Platz für alle "Sternsinger-"Geschichten.


Bei uns in der Pfarrei sind morgen sieben Gruppen als Sternsinger unterwegs.
Soviele wie noch nie. 8)

Bei diesen eisigen Temperaturen  :o dürfen sich die Kinder morgen ordentlich einpacken.
Ich übernehme den Fahrdienst für eine Gruppe, die in den Dörfern unterwegs ist.
Mir wirds da nicht so kalt werden. ;)


Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: fanni am 01.01.09, 19:29
Reserl,

täusch dich da nicht, hab auch mal ein paar Jahre Fahrdienst gemacht und das ständige raus und rein, da frierts dich auch ganz schön mit wenn du warten mußt. Ich bin immer warm eingepackt mitgegangen und hatte auch Tee dabei......

schöne Geschichte: Wir haben bei uns am Ort  einen  Hof mit einem  alten Jungesellen, der viele Probleme hat ....... und ein Sonderling ist, er ist eigentlich als sehr grantig verschrieen. Er liegt auch ganz alleine draußen. Von der Mesnerin wurde uns gesagt zum......braucht ihr sowieso nicht hinfahren, der gibt eh nix.....daran haben wir uns aber nicht gehalten und sind natürlich hin, es war schon dunkel und der ganze Hof war zwar hell erleuchtet aber kein Bauer zu finden. Da haben die Kinder ganz selbstverständlich ihr Sprücherl und ihr Lied aufgesagt und besonders viel Weihrauch reingetan und die Türe beschriftet. Die Inschrift war schon 3 Jahre alt und dieser Geist hat sich Gott sei Dank fortgesetzt, und wir waren froh nicht auf die Mesnerin gehört zu haben, denn ein paar Tage später kam der Mann zu mir und hat mir noch 6 Tafeln Schokolade für die Kinder gebracht, weil er sich so gefreut hat und er hatte uns von der Tenne aus beobachtet.
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: martina am 01.01.09, 19:38
Ich find das ja immer positiv witzig, wenn ich zu meiner evangelischen Tante komme und da die Sternsingerzeichen an der Wohnungstüre stehen.

Sie ist auch immer ganz brav und wischt sie nicht weg.
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Sonnenblume2 am 05.01.09, 10:50
Meine Zeit als Sternsinger-Kind ist ja schon ein Weilchen her, aber es gibt ein paar Geschichten, die vergisst man nicht.
Wir hatten als Kasse immer so eine Schachtel, welche bei einem "König" um den Hals hing.
Bei einem kleinen Häuschen, wo 2 alte Frauen wohnten, wurde schon immer gelacht, wer wohl als nächstes die Kasse trägt, weil diese beiden alten Damen haben das ganze Jahr über das Kleingeld gesammelt (damals 10 und 50 Groschen Stücke) und ein ganzes Säckchen voll in die Schachtel geleert .... wenig Geldwert, aber VIEL Gewicht!  ;D

Bei einem alten Bauern mussten wir schon mal durch den Rinderstall gehen um in die Küche zu gelangen, dann wurde darin für die Kälber irgend ein Brei gekocht ... auf alle Fälle hat es da immer morts gestunken. Da hat uns unser Begleiter schon immer vorwarnt, dass von uns Kindern bloß niemand sagt "wahhh hier stinkt es" oder so Andeutungen dazu macht! ... wir wahren immer heil froh, wenn wir da wieder draußen waren - Weihrauch hat da nämlich auch nicht mehr viel genutzt!


Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Daggl am 05.01.09, 11:51
Hallo,

meine zwei Großen sind auch bein den Sternsingern dabei. der Große (11) darf diesmal sogar schon einen König machen  - den Schwarzen ;D Ich hät ihn fast nicht erkannt ;) Ministranten m, die mitmachen gibts genug -diesmal laufen fünf Gruppen durchs Dorf, zu je 6 minis und 1 Erwachsener.
Geld für sich dürfen unserer gar nicht annnehmen! Find ich auch gut, Süßigkeiten gibts genug und nachher ein gemeinsames Mittagessen.
Ich hab heut in der Zeitung gelesen, daß ein Ort von unserm Landkreis mit 7000 Einwohner nur 14 Sternsinger zusammengbracht hat :-\
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: geli.G am 05.01.09, 20:48

Geld für sich dürfen unserer gar nicht annnehmen! Find ich auch gut, Süßigkeiten gibts genug und nachher ein gemeinsames Mittagessen.

Also lieber bekommen sie nicht so viele Süßigkeitund und dafür ein paar Euros. Bei uns geht immer ein Begleiter mit, der das Geld nimmt, das ausdrücklich für die Kinder ist. Heute gab´s pro Nase 13 €. Später bekommt jede Gruppe 10 % vom gesamten Erlös.
Im größten Ort unserer Pfarrei (4000 Einwohner) wird gar nicht mehr überall gegangen. Wenn in einem Block mit über 20 Parteien nur noch zwei die Tür aufmachen....da vergeht ihnen die Lust  ::)
Ansonsten werden die Sternsinger bei uns jedes Jahr weniger...wie die Kirchgänger auch....  :-\
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: LunaR am 05.01.09, 21:00
Hallo,

im vergangenen Jahr ist unsere Jüngste wohl zum letzten Mal als Sternsinger gegangen. Damit ist das Thema wohl abgeschlossen. Hier geht das gesammelte Geld voll an die Sternsingeraktion. Für die Kinder gibt es Süßigkeiten in solchen Mengen, dass immer noch ein Überschuss an den sozialen Mittagstisch einer Nachbargemeinde abgegeben werden kann. Leider sind viele Süßigkeiten schon abgelaufen, aber nicht mal gerade eben. Wir hatten schon mal 2Jahre über das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus  :-X :o.


Für den sozialen Mittagstisch wird regelmäßig gesammelt. In der Kirche steht immer ein Korb. in den Spenden gelegt werden können. Letztens war im Pfarrbrief ein Aufruf, keine abgelaufenen Lebensmittel in den Korb zu legen. Kommt wohl auch dort immer wieder vor :-[

LG
Luna
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Margret am 05.01.09, 21:38
Ich bin zwar evangelisch, hab aber mitbekommen,  dass hier bei uns am Ort  (ich schätze mal,  es sind ca. 1800 Katholiken,  vielleicht sogar mehr) auch viel zu wenig Sternsinger da sind im Jahr 2009. 
Ist das nun so ein Zeichen unserer Zeit ?
Bis letztes Jahr waren es noch viel viel  mehr.

Es seien wohl  (zumindest bis 23.12. so bekannt)  ledigl. zwei Große  und 8 Kinder. 
Damit kommen sie sicher nicht herum am Ort.
Ich hab sie heute laufen sehn,  aber mehr weiß ich nicht, wie es klappt. 
Zu uns kommen sie bei der mickrigen Bestzung sicher nicht mehr,  da wir außerhalb wohnen.

Margret
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Daggl am 06.01.09, 11:35
Mein schwarzer König
und meine Tochter


30 Sternsinger bei 2200 Einwohnern, da liegen wir, glaub ich, ganz gut.
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: reserl am 06.01.10, 12:41

*anschubs* ;)
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Freya am 06.01.10, 13:30
bei uns waren sie am Montag schon. Haben schön gesungen die 4.
Drei Könige und einer der den Stern getragen und Weihrauch geschwungen hat. Ich habs leider verpasst ;) ....hab kein Foto ...
Der Kaspar hat Xylophon gespielt und Melchior und Baltasar Blockflöte. ;D
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: goldbach am 06.01.10, 18:50
Die Hl.Drei Könige waren dieses mal Königinnen! Sie waren sehr schön anzuschauen und alle konnten ihren Text auswendig!! Ich liebe es wenn sie kommen und das Haus räuchern. 
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: bauernhof am 06.01.10, 19:28
Hat mich schon etwas traurig gestimmt als die Sternsinger heute nur vorbei gelaufen sind. War mit Gästen im Cafe.
Jetzt hat eine Frau gesagt sie dürften nicht in Gaststätten. ist das bei euch auch so.
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Daggl am 07.01.10, 08:22
Hallo,

unsere Sternsinger warn auch in den örtlichen Gaststätten. Da hat wohl keiner was dagegen gehabt.
Titel: Sternsinger
Beitrag von: Petra2 am 04.12.10, 13:42
Hallo ihr,

werde mal ein neues Thema dazu aufmachen.
Bald ist es wieder so weit und die Sternsinger bringen den Segen.
Sind eure Kinder auch dabei?

Was mich interessieren würde, wann finden eure Aussendungsgottesdienste statt?
Bisher war dies bei uns immer sonntags.
In diesem Jahr, nach Zusammenlegung von den Pfarreien, scheint alles anders.
Der Aussendungsgottesdienst wird mitten in der Woche um 11 Uhr vormittags sein.
Irgendwie kann ich mich mit diesem Termin nicht wirklich anfreunden, sonntags ist feierlicher.

LG
Petra2
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: martina am 04.12.10, 14:10
Hallo Petra,

sind Sternsinger nicht hauptsächlich Kinder? Haben die denn überhaupt um 11 Uhr Zeit? Dann ist doch Schule?
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Mucki am 04.12.10, 14:32
Hallo Petra,

meien Kinder waren jahrelang Sternsinger und bei uns wird am 1.1 ausgesegnet und zwar die gruppe die an dem tag gehn,die restlichen werden nicht extra ausgesegent.
Wir hebn meist 5 gruppen von je 5-7 kindern da des die Ministrannten amchen und möglichst alle mit wollen ,die kleider aber nett reichen gehn sie an verschieden tagen in verschieden Ortschaften und Siedlungen die zur Pfarrei gehören.

Unser Pfarrer ist auch nicht mehr der jüngste und wen er geht werden wir auch zusammen gelegt mit noch zwei anderen Pfarreien dann wird auch vieles anders werden.

LG Mucki
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: gundi am 04.12.10, 21:43
Hallo!

Hier ist am Neujahrstag nach dem Gottesdienst die "Aussendung" der Sternsinger. Es sind mehrere Gruppen bis zum 5. Jänner unterwegs. Jetzt im Advent ist das "Anklöpfeln" Brauch.
http://www.brauchtumsseiten.de/a-z/a/ankloepfeln/home.html

lg gundi
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: geli.G am 06.12.10, 07:55

Hallo,

bei uns werden die Sternsinger am 3. Januar ausgesandt. Da bei uns immer bis Heilig Dreikönig Ferien sind, ist das nie ein Problem.

Die Aussendung ist um 8 Uhr 30, anschließend gehen schon manche Gruppen, andere an den folgenden Tagen. Am 6. Januar werden bei den beiden Gottesdiensten alle wieder empfangen.

Bei mir gehen heuer die beiden Kleinen (12+10) und die Älteste geht bei einer Gruppe als "Kamel" mit....so heißen bei uns die Begleitpersonen.... ;D

@ gundi  Anklöpfeln heißt bei uns "Kletzei gehn", meine gehen am kommenden Donnerstag....wenn das Wetter passt... ;)
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Daggl am 06.01.11, 11:06
Gestern sind meine drei größern Kinder als Sternsinger unterwegs gewesen,
wenn sie nachhause kommen gibt es immer was zu berichten,. Von fast zwangsgefüttern Stollen und welchen, die noch hinterherlaufen, weil sie vorher unter der Dusche waren, andere wollen das Anschreiben der Haustüre, lieber diese Jahr noch nicht, erst nächstes, wir haben Glück, daß bei uns die meisten noch aufmachen (wenn sie daheim sind),
heute haben alles Sternsinger "verkleidet" in der Kirche ministiert, mir gefällt das immer ganz gut
Das sind meine drei
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: messel am 06.01.11, 11:27

Hallo-
bei uns wurden für unsere Pfarrei heute die Sternsinger ausgesegnet
dieses Jahr sind unsere Zwillingsenkelkinder als Sternenkinder dabei-sie
gehen dieses Jahr zur 1.hl.Kommunion.
Da wir ja heute Feiertag haben und die Ferien bis Montag sind ist es kein
Problem.  Nur das Glatteis macht heute ein Problem.

LG Helga
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: ansabe am 06.01.11, 13:24
Unser Sohn ist heute auch zum 1.Mal dabei. Mal sehen, wie es ihm gefallen hat. Eine Mutter fährt die 3 Jungs im Außenbereich herum. Um 9 Uhr war der Segen und Gottesdienst in der Kirche. Mittagessen gibt es gemeinsam. :D
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Maja am 06.01.11, 15:03
Heute haben die Heiligen Drei sehr schlechte Wege zu bewältigen . Bei uns ist dickes Eis ausserhalb der Straßen. Bin gespannt ob sie überhaupt kommen.
Würden mir schon arg fehlen. Der Duft von Weihrauch muss einmal um den Weihnachtsbaum wehen.
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Biobauer am 06.01.11, 17:42
meine söhne sind eben wieder daheim

fazit.  ein verenkter daumen, ein stern ins gesicht, nen beutel voll schokolade

hier kannste schlittschuh fahren auf strasse
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Melkerin am 06.01.11, 17:45
... bei uns ist's wegen Glatteis ausgefallen.  :'(

Meine Kinder waren schon perfekt angezogen, wir wollten gerade zur Kirche fahren, da kam der Anruf.
Dann waren sie natürlich mega-enttäuscht. Keine Ahnung, ob das dann noch nachgeholt wird. :-\
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Rieke am 06.01.11, 17:53
Hallo,

also bei uns d.h. im Emsland wurden die Sternsinger am Dienstag ausgesendet

und kehren gleich in der Abendmesse zurück.

Es ist überall verschieden.

Gruss Rufus    :D :D :D
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Mucki am 06.01.11, 18:05
hallo ,
unsre sternsinger sind schon vertig sie gehn immer am 2,3,4,5 ersten und so ahebn sie heuet schon den schlußsegen beckommen.

LG Mucki
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: maria02 am 06.01.11, 18:20
Meine jüngste ist 14 Jahre alt, die hat sich dieses Jahr erstmals geweigert mitzugehen, sie findet sie wäre zu alt dafür ???
Aber bei diesen Eisregen heute morgen war ich richtig froh nicht ins Auto zu steigen müssen....

Maria
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: lindenblüte am 06.01.11, 18:25
Hallo
bei uns wurden die Sternsinger am 6. als heute ausgesandt.
Da wir nur eine kleine Kirchengemeinde sind kommt der Pastoralassistent (heißt das so?)
und hält einen Wortgottesdienst ab. Danach geht eine Gruppe begleitet (von mir) die 1 Ortschaft und 1/2 von der 2. Dann gibts Mittagessen bei der Begleitung von der 2. Gruppe
- Kleidertausch(wir haben auch nur eine Garnitur) - Restliche Hälfte von Ortschaft und verstreute kleine Ortschaften. Gegen 17.00 werden dann noch die Süssigkeiten geteilt.

Es war heute sehr schön da bei uns das Wetter mild und trocken war. Teilweise mit Sonnenschein  :)

lg Lindenblüte
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: reserl am 06.01.11, 18:42

Bei uns wurden die Sternsinger am Dienstag ausgesendet.
Heute sind sie symbolisch beim Gottesdienst "zurückgekehrt".

In unserer Pfarrei waren sieben Gruppen mit je vier Ministranten (Sternträger und drei Könige) unterwegs. Die Einkleidung war kurz nach Weihnachten. Da gehts immer recht turbulent zu, bis jeder sein passendes "Outfit" hat.
Wir können dank fleißiger Näherinnen  aber auf einen sehr reichhaltigen Fundus zurückgreifen. :)

Heuer war ich Fahrdienst einer Gruppe, die umliegende kleine Ortschaften besucht hat.

Bei uns wurde erst im letzten Jahr eingeführt, dass die Sternsinger einen Weihrauchfaß dabei haben. Mein Auto ist nun gut eingeräuchert. ;) 8)
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Daggl am 06.01.11, 19:29
Bei uns ist das meiste gut zu Fruß erreichbar. Nur zu einen Weiler ist die Gruppe, in der mein Sohn war, mit dem Auto gefahren worden. Und genau da haben sie wohl so herumgetan, daß die Kohle aus dem Weihrauschfaß auf das Polster gefallen ist. Ich weiß immer noch nicht so ganz, was der Autobesitzer dazu gesagt hat
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: K1 am 06.01.11, 20:00
Ich konnte mich gestern über den Besuch der Sternsinger freunen, und unser Haus segnen lassen. Es ist schön, dass es noch Kinder und Jugendliche gibt, die sich dafür auf den Weg machen. Wir hatten echt scheußliches, eiskaltes Wetter, aber sie sind tapfer von Haus zu Haus gegangen. Ich hatte grad alkoholfreien Glühwein heiß, mit den sie sich schnell etwas aufwärmen konnten.

l.g.
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: coni am 06.01.11, 20:03
bei uns ist es heute ausgefallen es ist einfach zu glatt
nun wollen sie am sonntag kommen
coni
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Luetten am 06.01.11, 21:42
auch wir durften uns heute über die Segnung unseres Stalles freuen!
Lütten
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Helhof am 06.01.11, 22:23
Unsere Kinder waren am Sonntag und heute unterwegs. Weihrauch hat aber nur die älteste Gruppe dabei.
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: reserl am 02.01.17, 23:42

Oh...da ist ja schon lange nichts mehr geschrieben worden.

Für mich ist das Thema "Sternsinger" gerade wieder hochaktuell.
Ich arbeite im Ministrantenteam der Pfarrei und die Sternsingeraktion braucht viel Vorbereitung. ::) 8)

Wir freuen uns aber sehr darüber, dass die Ministranten in unserer Pfarrei immer noch gerne mitmachen...auch
wenn sie schon 15 Jahre oder älter sind. :)

Heuer gehen wir das erste Mal in acht Gruppen, weil wir soviele neue Ministranten gewinnen konnten.

Am Silvestertag war die Aussendung und am Mittwoch gehen sie dann von Haus zu Haus.
Leider soll das Wetter da ziemlich bescheiden werden.
Ich begleite eine Gruppe, die von Dorf zu Dorf gefahren werden muss....da hoffe ich auf gut befahrbare Straßen. 8)


Wer von Euch ist auch in die Sternsingeraktion involviert?
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: LunaR am 03.01.17, 00:30
Bei uns haben sie heute schon gesungen. Da sind viele Erinnerungen hoch gekommen, als unsere Kinder noch dabei waren. Unser Großer hat mit Begeisterung jedes Jahr den Schwarzen gespielt, mit Creme und angerußtem Kork geschminkt  ::). Heute waren alle weiß.

Unser moslemischer Familienzuwachs war ganz begeistert und findet es schön, dass die Kinder im nächsten Jahr wieder kommen.

LG
Luna
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: sonny am 03.01.17, 15:34
Auch bei uns waren sie heute,
beinahe nicht mitbekommen, hab die Klingel nicht gehört!

Aber hab sie dann am Rückweg herein geholt!
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Bergli am 03.01.17, 17:02
Bei uns gehen, singen normalerweise die 5. und 6. Klässler (mit 11/ 12Jahre ) und gehen von Haus zu Haus. 3-4 Sternsinger pro Gruppe. Dieses Jahr gibt es einen Aussetzer, weil die Schule später wieder anfängt. Dann sei es zu spät,  ??? für zum Sternsingen, erst am 9. Januar müssen die Kinder wieder in die Schule. Nächstes Jahr organisieren sie es anders. Mal schauen.
Es ist immer wieder schön, die Sternsinger zuhause zu begrüssen und ihrem Gesang zuzuhören. Wir von den weiter entfernten Höfen, fährt jemand mit den Auto. Die letzten Jahren hatten wir den Fahrdienst, es war immer eines oder zwei Kinder von uns dabei.  ;D
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: goldbach am 04.01.17, 14:52
Ach, ich finde die Sternsinger immer nett. Alljährlich mache ich Fotos von ihnen, diese erhalten sie dann im Laufe des Jahres. (Die Fotos von 2016 haben sie letzten Sonntag erhalten  :-[. )
Die Eltern freuen sich besonders darüber, denn die Sternsinger gehen meist einen anderen Straßenteil ab und die Eltern wissen dann nicht, wie die Kinder als Sternsinger aussehen!
Auf den Fotos kann man am Hintergrund erkennen, ob bzw. wieviel Schnee gelegen hat!!
Bei uns sagen sie alljährlich dieselben Verse auf; bei meiner Schwägerin in Kärnten singen sie.
Die Verse lernte bereits mein Bruder als Ministrant: d.h. unverändert seit 50 Jahren oder noch länger!
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Muliane am 04.01.17, 17:08
Hier kommen die Sternsinger Samstags. Der Text hat sich im Laufe der Jahre mal geändert, steht aber auf der der Rückseite des Sterns zum ablesen.  Vor Jahren hab ich manchmal Fahrdienst gemacht, heuer fährt der Obermessdiener seine Gruppe, im eigenen Auto, zu den entfernt gelegenen Häusern.
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Mastreh am 04.01.17, 18:32
Unsere Kinder waren auch Sternsinger und hab auch Fahrdienst gemacht. Heuer hab ich die Sternsinger leider verpasst.
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: zwagge am 04.01.17, 18:58
Hallo,
ich hab ja 3 Sternsinger hier.
Bei uns in der Gemeide sind es insgesamt 48 Ministranten die dann aufgeteilt werden.
Unsere Gemeinde besteht aus 2 Ortschaften und den umliegenden Höfen.
Die Gruppe die den Aussenbereich macht wird immer gefahren. Bei uns macht das der Mann von der Ministrantenleiterin und zwar mit dem Feuerwehrauto. Das wird immer zur Verfügung gestellt und zwar bei beiden Ortschaften.
Das find ich total spitze, da bei uns die Gruppe meist 6 bis 9 Leute hat. Da müsste man schon schauen wie man die Schar weiter transportiert.

Nach dem Sternsinger Tag (bei uns wurde dieses Jahr am Montag und Dienstag gegangen) werden die Gruppen von Müttern im Feuerwehrhaus verköstigt. Das heisst es gibt noch was warmes zum Essen und Getränke. Dann werden noch die Süssigkeiten verteilt. Die Mütter wechseln sich jedes Jahr ab.
Das ist immer sehr schön und ganz toll für die Gemeinschaft, nicht nur der Ministranten sondern auch unter den "Vereinen".

Man weiß einfach dass man sich auf manche Dinge verlassen kann.

Ein gesegnetes neues Jahr wünsche ich euch auch noch.

Ach ja, bei uns geht immer ein Melchior mit!
(Wär ja noch schöner)
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: reserl am 04.01.17, 19:25

Hallo Birgit,

wir haben das heute das erste Mal ähnlich gehandhabt und  mittags alle Gruppen gemeinsam im Pfarrheim bewirtet.
Es gab Schnitzel, Suppen mit diversen Einlagen, Kuchen, Obst, Tee und andere Getränke.

Darum haben sich vor allem engagierte Mamas unserer neuen Ministranten angenommen und das war eine großartige Gemeinschaftsaktion, die allen gut gefallen hat. :)


Ich war als Fahrer für umliegende Dörfer eingeteilt. Bei der Wettervorhersage wurde mir schon schwindlig....aber es ist trotz Schnee und Wind alles gut gegangen. :)
Kein ideales Sternsingerwetter....aber das kann man sich halt nicht aussuchen. ;)

Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: annama am 05.01.17, 19:39
Wir leben hier in der Diaspora und werden vom Nachbarort betreut.

Morgen kommen auch die Sternsinger zu uns ins Dorf und auf den Hof. ST.fährt mit einer Gruppe einige Straßen  ab  :)

Meine Enkeltochter 11 J. ist schon 3 J .dabei .Wir haben hier nur 4 kath .Familien ......aber unsere evangel. Christen im Dorf möchten gerne das die Sternsinger auch sie besuchen kommen.

Finde ich eine gute Geste  :D

Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: zwagge am 05.01.17, 21:00
Grias eich,
das find ich aber schön, wenn auch die evanglischen Christen die Sternsinger willkommen heissen.

Wie oben schon beschrieben, gehen bei uns einige Gruppen an 2 Tagen.

Wir gehören ja eigentlich zu einem Pfarrverband. In der Stadt (zu der wir gehören) müssen sich die Leute schriftlich anmelden, dass die Sternsinger kommen.
Das finde ich sehr schade dass es soweit kommen musste. Ich weiß dass die Kinder oft blöd angeredet worden sind, oder die Türen nicht geöffnet wurden.

Warum verschwinden solche Bräuche? Die Leute wollen heute immer alles, jetzt, sofort, es ist immer alles da... aber auf die Wurzeln besinnen.....?
 
Bei uns auf dem Land hingegen tauchen die letzten Jahre wieder schöne Bräuche auf, wie z.B. das Klopfersingen. Das ist so schön, wenn in der Adventszeit eine Gruppe kommt, und ein paar Lieder singt. Man hört die Adventslieder eh viel zu selten und die alten fast gar nicht mehr.
Ausserdem fangen die "Jungen" wieder zum "Steffen" und zum "Pfingstrosensammeln" an.

Wieviele Bräuche schon verloren gegangen sind.... die ich gar nicht kenne.... schade.
Hoffentlich können wir noch viel erhalten.

Viele Grüße Birgit
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: peka am 05.01.17, 21:59
Hallo Birgit,

wir sind auch evangelisch und die Sternsinger hier gehen an jedes Haus. Mir würde auch etwas fehlen, ich wohne nun fast 30 Jahre hier.
Ich muss mich morgen mal umhören, wann sie dieses Jahr kommen. Wir sind Samstag zu einer Beerdigung, nicht dass sie ausgerechnet dann kommen und ich nicht hier bin.

Vor Ostern bekomme ich auch Palmzweige von ihnen.

Liebe Grüße
peka
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Helhof am 05.01.17, 22:11
Bei uns im Dorf gehen die Sternsinger auch an jedes Haus. Manchmal wird halt nicht aufgemacht, aber die meisten Leute freuen sich.
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Ricka am 06.01.17, 05:23
Auch wir sind evangelisch aber wir freuen uns jedes Jahr wenn die Sternsinger kommen, würde direkt was fehlen ,wenn dies nicht so wäre.


LG Katrin
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Marina am 06.01.17, 07:36
Bei uns Evangelen kommen, soweit ich weit, die Sternsinger nicht.
Meine SV wollte vor Jahren mal, dass sie kommen mögen. Ich habe es einer Frau
gesagt, die dafür zuständig war. Gekommen sind sie nicht. Vielleicht lags dran, dass sie
so viele Häuser zu besingen hatten und einfach nicht rum kamen. Ich weiß es nicht.

In unserer Tageszeitung stand gestern, dass seit letztes Jahr auch evangelische Kinder
mit den Sternsingern gehen. Heuer sind auch 2 muslimische Kinder dabei.

Gruß
Marina
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Wiese am 06.01.17, 09:42
Bei uns werden die Sternsinger am Neu Jahrstag in der Kirche ausgesendet und
heute am am Heiligen Dreikönigstag werden sie in der Kirche wieder empfangen.
In der Zwischenzeit werden die Sternsinger, alle Ministranten und Ministrantinnen
die Gemeinde abgehen oder auch gefahren um von Haus zu Haus zu gehen.
Wo aufgemacht wird, sagen sie ihren Vers und schreiben an die Tür, 20 + C + M + B +17
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: annelie am 06.01.17, 10:11
Bei uns waren sie gestern da, mittlerweile trägt man sich in eine Liste ein, wenn ein Besuch erwünscht ist. Leider haben sich nur zwei Ministranten zur Verfügung gestellt, sie wurden dann mit 2 jüngeren Geschwistern eines Minis aufgefüllt. Ich hab mich sehr gefreut als sie da waren.

Letztes Jahr war unsere Tochter das letzte Mal für die Sternsinger zuständig, da haben die Könige bei mir gespeist. Bisher war es immer so, dass eine Mama pro Gruppe (ja es gab hier auch mal mehrere Gruppen) sie mittags verköstigt hat, letztes Jahr hab ich es gemacht, weil eben unsere Tochter die Organisatorin war und keine Mama es machen wollte.... Ich fands immer ganz nett und lustig. Nachmittags sind sie dann mal zu Kinderpunsch und Kuchen/Keksen vorbeigekommen und zum Aufteilen. Wie es jetzt ist weiß ich nicht, ich würde die Kinder weiterhin verköstigen, denn ich finds gut, wenn welche gehen.

Unsere beiden Kinder waren zu ihrer aktiven Sternsingerzeit oft die mit den geschwärzten Gesichtern.
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: frankenpower41 am 06.01.17, 10:42
Ich habe hier bei uns noch nie welche gesehen, aber wir wohnen auch abseits.
Man sieht aber in größeren Orten (wir sind hier evangelisch) an vielen Häusern dass sie dort waren.
Ich denke nicht, dass da groß Unterschied gemacht wird ob katholisch oder evangelisch. Das ist aber erst die letzten Jahre so, zu meinen Eltern kommen sie auch manchmal  das  war früher nicht.
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Rohana am 06.01.17, 11:29
Ich als evangelische freue mich sehr über den Brauch der Sternsinger, hab sie letztes Jahr zum ersten Mal erlebt. Nun wohne ich auf einem katholischen Hof und kann sie jedes Jahr hören  :D
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: anka am 06.01.17, 12:17
Hallo

Bei uns sind es auch nicht mehr viele Minis , die sich bereit erklären für den Sternsingerdienst. Deshalb gehen seit ein paar Jahren Damen um die fünfzig und Herren teilweisen im Rentenaltern umher. Sie bekommen halt weniger Süßigkeiten, aber dafür mehr heiße Getränke oder flüssiges Obst ;D und natürlich die Spende für den guten Zweck.

anka
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Hilde am 06.01.17, 12:43
Ich komme grad vom Sternsingergottesdienst.

36 Sternsinger gingen vom 26.12-03.01. täglich von Haus zu Haus. Zum Teil sind eine schon 13 Jahre mit dabei. Privates Geld dürfen sie keines annehmen. Süßigkeiten natürlich schon. Geteilt wird immer am Abend innerhalb jeder Gruppe, da sich die Gruppenzusammenstellung öfters wechselt. Am letzten Tag gibt es immer ein gemeinsames Essen für alle Beteiligten.

Ich find es interessant, wie unterschiedlich das Sternsingen in den  Gemeinden gehandhabt wird. Viele sind nur an einem Tag unterwegs. 

Einen sonnigen Feiertag

Hilde
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Wiese am 06.01.17, 12:46
Doris, hab den Fehler ausgebessert. Danke für´s drauf hinweisen.
Passiert halt, wenn man nicht so genau aufpasst und den Kopf schon wieder woanders hat.
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Daggl am 07.01.17, 12:52
Bei uns werden die Kinder,die mitmachen auch weniger. So hat mein Jüngster dieses Jahr schon König machen dürfen. Vorher erst ab dem dritten Mal, davor als Sternträger.
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: gammi am 07.01.17, 14:35
Da bei uns privates Geld erlaubt ist, ist es für viel schon ein Anreiz mitzugehen. Finde ich persönlich auch besser als die Süßigkeiten.

Aufgeteilt wird bei uns auch immer am Ende die gesamte Menge.
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Dette am 07.01.17, 15:37
Hallo zusammen,
hier kommen die Sternsinger morgen. Sie dürfen privates Geld annehmen, es wird aber anschließend eingesammelt und nächste Woche können sich alle beteiligten Sternsinger den gleichen Betrag im Pfarrbüro abholen. So gibt es keinen Streit mehr zwischen "guten und schlechten" Straßen.
Viele Grüße
Dette
Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: maria02 am 07.01.17, 17:17
Bei uns kommt das Private Geld,bis auf 10 Euro für jeden König,  in die Ministranten Kasse 
finde ich auch in Ordnung so !!
Teilweise kamen da schon Beträge von mehr wie 1000 Euro zusammen, für die Mission waren es auch immer mehr als
5000 Euro das ist schon respektabel was die kleinen Könige da leisten !!
Außerdem bringen sie den Segen ins Haus  der eigentlich wichtigste Grund für diese Aktion  ;)
Wir haben hier eine Einkaufstüte prall mit Süßigkeiten  gefüllt stehen, viel zu viel aber wir helfen ja alle mit
die edlen Tropfen in Nuss bekam der Papa die alten Lebkuchen die Oma ...... 

Titel: Re: Sternsinger
Beitrag von: Anneke am 07.01.17, 18:18
Bei uns werden die Sternsinger an Dreikönig nach dem Gottesdienst ausgesendet, sind mindestens in 4 Gruppen unterwegs und werden gegen abend auch fertig mit dem Dorf einschließlich seiner 2 Ortsteile und ein paar Einzelhöfe.
Vor Jahren nahmen die Einnahmen der Ministranten überhand, waren mehr als die Spenden, so durften sie eine Weile dann nichts mehr annehmen, außer die Spenden für das jeweilige Projekt. Inzwischen haben sie wieder ihren eigenen Beutel für die Ministrantenkasse dabei, ganz offiziell. Ich finde es auch gut, weil ich mich bei der Gelegenheit auch mal bedanken kann für die geleisteten Dienste das Jahr über. Süßigkeiten gebe ich meist nicht, weiß auch, dass sie meist nicht scharf drauf sind. Die Einnahmen kommen auch hier überwiegend in die Ministrantengemeinschaftskasse für Ausflüge etc.. bisschen was bekommen sie glaub ich auch direkt.
Gestern hab ich dann bis 14 Uhr gewartet, wollte aber den herrlichen sonnigen Wintertag auch für einen Spaziergang nutzen. Deshalb habe ich meine Gaben dann gut kenntlich an die Haustür gehängt. Als ich zurückkam gegen 16 Uhr habe ich sie noch laufen sehen, waren bei uns leider grad vorbei. Sie haben die Gaben gefunden. Leider haben sie außen nichts an die Tür geschrieben, wie sonst schon immer. Vielleicht dürfen sie das nicht mehr ungefragt.
Schöner ist es schon, wenn ich ihnen öffnen kann, höre sie auch gerne. Aber sie machen jedes Jahr abgeänderte Tour, ist nicht berechenbar, wann sie kommen.
Aber ich habe sie ja schon bei der Aussendung im Gottesdienst gehört, ist immer schön dort, auch wenn mir der Weihrauch zu schaffen macht, an diesem Tag nehme ich das in Kauf.

Daggl, wie alt ist denn dein kleiner König, sieht nett aus mit der Schokoladenfarbe, unsere Schwarzen sind immer sehr rußig.