Bäuerinnentreff

Schweiz / Österreich => Schweizer Stammtisch => Aktuelles aus der Schweiz => Thema gestartet von: Marianne1 am 28.11.07, 10:30

Titel: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Marianne1 am 28.11.07, 10:30
Hallo zäme,
schaut ihr freitag abends jeweils auch "SF bi de Lüt, Landrauenküche"?
Wie gefällt euch die Sendung?
Ich frag mich, ob die Sendung auch so extrem gesponsert ist, wie dies bei Bauer sucht Frau der Fall ist.
Es liebs Grüessli
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Swisslady am 28.11.07, 17:54
Hallo, ja das schaue ich, eigentlich bin ich heute hier vorbeikommen um diese Sendung zu publizieren. Ich war eigentlich erstaunt dass diese Sendung noch nie erwähnt wurde.....
Ich finde die Sendung gut und vorallem interessiert mich wie andere kochen, das Birnbrot von Migga aus Bergün werde ich ausprobieren.
Mich nimmt nicht wunder wer wieviel sponsert, mich interessiert vielmehr nach welchen Kriterien die Landfrauen ausgewählt werden.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 28.11.07, 18:01
hallo susanne,

da kann ich dir etwas weiterhelfen - aus meiner sektion des landfrauenvereins hat sich eine nichtbäuerin gemeldet - und die hätten sie gerne genommen....

sie suchten in einem 2. anlauf nochmals 2 frauen - und via unsere kant.präs. bekam ich die mail und habe sie an meine frauen weitergeleitet -

nun der - oder die haken waren -

1. es muss eine grosse küche sein, die ihrige war zu klein - da hätte sie sich im dorf eine grössere suchen müssen -
2. war das kamerateam eine ganze woche bei der landfrau - meine kollegin ist teilzeit lehrerin - heilpädagogin -

und 3. ihr mann war nicht sooo begeistert -

Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: regi am 28.11.07, 21:00
Die Suche nach den Frauen lief ganz "regulär" über die kantonalen Landfrauenverbände, das finde ich sehr gut! Sie konnten Vorschläge machen, SF DRS hat dann gecastet und die Auswahl getroffen.

Die sieben Landfrauen und Bäuerinnen hatten sicher ein strenges Programm, bis alles im Kasten war. Wer dazu ja gesagt hat, musste sich bewusst sein, dass allerlei auf die Frauen und auf die beteiligten Familien zukam.
Da gehört auch dazu, was die Familienmitglieder darüber denken, wenn die ganze Schweiz mitschaut.

Ich bin gespannt, wie streng die letzte Bäuerin beurteilt wird! Ich finde auch, dass bereits in der zweiten Sendung strenger bewertet wurde. Aber es ist sicher nicht schlecht, dass mal geurteilt werden muss.

Also, freuen wir uns auf nächsten Freitag. Viel Skandalöses ist nicht zu erwarten, dafür erhalten die Zuschauer wirklich Einblick in einen LW-Betrieb. Da gehört auch der Schlachthof dazu.

Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Farmerin am 28.11.07, 22:23
Wir schauen natürlich auch. Ich find's einerseits sehr schön aufgemacht - andererseits auch realitätsnah (einzig Küchengehilfinnen haben die Teilnehmerinnen sonst wohl auch nicht zur Hand  ;) ) Migga als erste "Kandidatin" konnte natürlich ganz unbefangen zur Sache gehen - die Erwartungen steigen wohl von Mal zu Mal - das war und ist aber überall so. Hut ab vor den Landfrauen, die zum Mitmachen bereit waren.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Swisslady am 29.12.07, 19:14
So nun ist der Schuss draussen, Migga hat gewonnen, wieder eine Bündnerin die das Rennen macht, was meint Romy dazu, Du müsstest Migga ja kennen. :D :D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 29.12.07, 22:28
ich fands auch toll, dass migga gewonnen hat -

hätte es nie geglaubt, nach den äusserungen der kolleginnen beim essen bei ihr -
gut ich habe nicht alle gesehen, aber ich freue mich für sie - denn sie hatte es doch am schwersten - war die erste....

romy - richte ihr aus, dass wir ihr und hoffentlich ihrem göga schöne ferien wünschen und allen zusammen ein tolles wellnesswochenende... - wir wissen ja wovon man dabei spricht !!!
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: bauernhof am 30.12.07, 09:39
Habe die Sendung auch 2 mal gesehen. Fand sie sehr realitätsnah. Gut gemacht. Von einem Kamerateam eine ganze Woche begleitet zu werden stelle ich mir recht anstrengend vor.
Ein Lob den Landfrauen.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 30.12.07, 19:50
Ja ich habe ihr gesagt: Migga bist du dir bewusst, dass du nur gewonnen hast weil ich dir die Daumen gedrückt habe, gäll ich darf dafür auch mit in die Karibik 8)
Sie geht aber mit Fredo und ihrem Nani in die Provence - ohne mich :-\

Ja es ist toll, dass sie gewonnen hat. Ich hätte echt nicht sagen können wer besser war. Aber Migga habe ich nicht soviel Chancen eingeräumt, weil sie die erste war. Ich schaue ab und zu "Das perfekte Dinner" und dort gewinnen die die als erster dran sind eingentlich nie.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Farmerin am 01.01.08, 14:43
Auch ich gönne Migga den "Sieg" von Herzen. Sie hatte es nicht leicht als erste zu kochen. Andererseits waren die Gäste noch nicht so geübt im "Kritisieren". Ich fand die Sendungen toll. Das könnte man ja auf privater Basis auch mal organisieren, nur: wer stiftet den Preis  ;D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Alice am 01.01.08, 15:11
in welchem Kanal kommt den die sendung?

Grüße
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 01.01.08, 18:12
hallo alice,
die sendung ist leider bereits zu ende - lief auf sf 1 - schweizer fernsehen -

6 bäuerinnen haben eine nach der andern gekocht und die andern durften essen und benoten - oder waren es 8 ?? - weiss nicht mehr
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 02.01.08, 18:04
Es waren 7 Bäuerinnen ;)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Alice am 02.01.08, 22:34
schade, dass die sendung schon vorbei ist.
war es eine einmalige sendung oder ist es eine serie?
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 02.01.08, 22:38
im moment sieht es nach einmalig aus - aber wer weiss...

übrigens - am pc kannst du sie noch anschauen -

sfdrs.ch - glaube ich - und dort unter archiv oder so die daten eingeben - am 28. dez. war die letzte sendung - immer freitags... - in dem fall - 7 mal....
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 08.01.08, 11:43
das gab es schon mal...

via blick (bildzeitung) wurden 6 bauern gesucht -

aus unserem nachbardorf wurde auch einer ausgewählt - er ist heute gut 50 -

dann wurde jeder in einer einmaligen sendung vorgestellt - und bekam dann briefe von "anwärterinnen" -
unser kollege hat sich eine frau angelacht und sind seit etwa 20 jahren - nein eher länger - verheiratet -
eigentlich hätte die hochzeit auch im tv gezeigt werden sollen, doch die beiden wünschten das nicht und das wurde sogar akzeptiert -
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 13.01.08, 13:43
Wer es interessiert. Migga und Fredo sind nächste Woche bei Aeschbacher zu Gast! 8)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Maria K am 13.01.08, 17:51
Hallo Romy,

danke für den Tipp :D :D :D

Ich hab mir einige Sendungen angeschaut.
Mir haben die Aufnahmen und Beschreibungen der Höfe
und der Heimatorte
der Bäuerinnen sehr gut gefallen.
Dank dem Hinweis von Margrith habe ich bei SF im Internet
gesurft. 8) 8) 8)

Liebe Grüße
Maria
(ich mag die Schweiz und ihre Lütt) ;D ;D ;D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 14.01.08, 14:48

Liebe Grüße
Maria
(ich mag die Schweiz und ihre Lütt) ;D ;D ;D

hoffentlich bleibt es auch so... - als meine nachbarin - änet de gränze  - auch wenn ihr hier mit den schweizer bauern manchmal schlechte erfahrungen macht...
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Maria K am 14.01.08, 15:27
Hallo Margrith,

du kennst ja meine Beweggründe ;D ;D ;D
nachdem meine Tochter einen Schweizer geheiratet-selbst Staatbürgerin
geworden ist und mein Enkele ja auch Schweizer ist ;) ;) ;)

Wir hier im Ort sind ja noch verschont geblieben von der Invasion der Schweizer Grenzbauern

brauchst keine Angst haben-ich mag dich auch als Schweizerin oder grade deshalb :-* :-* :-*

Än Grueß an Raande duure
Maria
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 20.01.08, 13:38
Hallo Flying
ne... es war ziemlich kurz. Aber wird es nicht irgendwann Wiederholt? DRS wiederholt doch ständig alles ::)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Farmerin am 18.09.08, 15:36
Am 31. Oktober 2008 folgt die nächste Staffel von "Landfrauenküche"  :D. Dabei sind Frauen aus den Kantonen GR, FR, AI, JU, AG, TG und ZH. Am 19.12.08 ist das Finale.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Farmerin am 18.09.08, 19:21
An der letzten Präsidentinnenkonferenz (Sitzung aller Kantonalpräsidentinnen- ich vertrete SH) haben wir Postkarten mitnehmen können mit einem Gruppenbild der 7 Kandidatinnen. Vom Sehen her (an Schweiz. Versammlungen) kenne ich zwei.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 20.09.08, 08:54
ou, schön  :D :D

die momentan laufenden "heimatort-sendungen" geben mir nämlich auf den geist... :-\
schön, kommt wieder etwas anderes am freitag abend. :D


Aber Schweinchen Kohllischens Töchter war doch sooooo schön :D  :-X
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 22.09.08, 13:52
Als ich bin gespannt  8)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 05.11.08, 17:17
doch ich habe es mir angeschaut -

hätte es vergessen, aber einige tage vorher stand es in unserem käseblatt -

die bäuerin ist eine ausgewanderte schaffhauserin - aus unserem nachbardorf - und man hört es auch noch...
die waren stolz, die zeitung kommt aus jenem dorf....!!!!

ich glaube die bäuerinnen übernachten in einem hotel - sie müssen anschliessend nicht mehr nach hause fahren - das wäre ja noch...
nun der gekochte wein hatte ja keinen alohol mehr... - aber der andere.... mmmmhhhhh
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 07.11.08, 14:14
Maggi hat recht, die Bäuerinnen bleiben über Nacht und Brigitte kenne ich auch persönlich. Das ist immer doppelt so schön, wenn man jemand kennt. Riet mein Zweitältester war einmal während den Schulferien bei ihnen.
Ja Wein gab es viel, das war sicher eine fröhliche Runde bis zu letzt. Die Gegend ist halt schon fantastisch schön gället, das müender zugeh. Isch halt schon schön im Bündnerland  :D
Migga hat zu ihren Kochkolleginnen auch noch guten Kontakt. Soviel ich weiss treffen sie sich regelmässig
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 07.11.08, 17:20
hüt z'abig wider ....

nöd vergässe..
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Marianne1 am 07.11.08, 18:16
Die Gegend ist halt schon fantastisch schön gället, das müender zugeh. Isch halt schon schön im Bündnerland  :D


ja, das esch wörkli wohr.  :D
s bündnerland gfallt mer ou sehr guet.

den weisswein hab ich schon mal kaltgestellt. nicht dass ich dann nur wieder zusehen muss und selber auf dem trockenen sitze...  ;)

prost
(http://up.picr.de/1483677.jpg)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 08.11.08, 14:58
und ich hab's vergessen - war so versessen in meiner buchhaltung weitzukommen - dass göga auch erst um 9 uhr sein nachtessen bekam ...
nun machte nichts - er schlief vorher eine runde vor dem fernseher.... ::)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 08.11.08, 15:32
Das meiste habe ich gesehen, nur den Anfang habe ich verpasst. Ich glaube mit Punkte vergeben sind sie vorsichtiger als die von der letzten Staffel  ;)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Swisslady am 06.12.08, 17:00
Ja ich habe auch geschaut, die Frau hat ein Händchen für schöne Dekoration, ihr Garten ist so toll arangiert.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Trudi am 06.12.08, 18:12
  Wer die Sendung verpasst hat,kann ja am Montagnachmittag noch schauen,
  dann kommt die Wiederholung.

      Trudi.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Vase am 07.12.08, 22:19
Leider können wir auch die Wiederholung nicht schauen, da wir kein Fernseher haben.

Aber macht nichts, es genügt wenn ich hier im bt Zeit verplempere... >:(............... ;)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 11.12.08, 18:25
Uiii das ist ja schon morgen. Zum Glück gehen wir schon morgens wursten, dann sind wir sicher rechtzeitig zurück.  :D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: züsi am 18.12.08, 19:54
hallo,

so blöd, ausgerechnet morgen sind wir im ausgang. gut dass die sendung widerholt wird am montag nami!!

bei der 'bündnerin' aus maienfeld habe ich immer gedacht sie habe so einen ostschweizer einschlag im dialekt
aber das sie aus unserem kanton kommt hätte ich nicht gedacht.

bin gespannt wer das rennen macht, ich habe allerdings einige verpasst. die appenzellerin z.b. das find ich
ja so eine gäbige.

grüessli susanne
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: miggeli am 18.12.08, 20:22
Hallo Zusammen
Auch ich bin schon ganz gespannt wer das Rennen macht.Habe leider auch nicht alle Folgen gesehen.
Ich tipe auf die Thurgauerin,hat sich ja einiges einfallen lassen.Auch der Apfelbaum als Geschenk für jede BÄuerin nach dem tollen Essen war spitze.    lg Miggeli
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 18.12.08, 20:32
Eigentlich habe ich fast alle verpasst. Deshalb muss ich morgen unbedingt schauen.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: züsi am 20.12.08, 08:09
hallo,

wer hat jetzt gewonnen, konnte gestern ja nicht sehen!!

nimmt mich aber schaurig wunder, ich habe sogar heute morgen geträumt davon.

gruss susanne
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Farmerin am 20.12.08, 08:31
Annemarie Eberle aus dem Thurgau
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: züsi am 20.12.08, 09:56
aha, danke maja, jetzt kann ich beruhigt go poschte und muss dem nicht mehr nachstudieren ;D

grüessli susanne
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 20.12.08, 12:32
Habs auch nicht gesehen. Wollte doch unbedingt schauen, da bekomme ich doch besucht. Und um 22.00 Uhr kam plötzlich Julia rein gerannt. Bei ihr brannte die Steckdose  :o aber lichterloh. Das war vielleicht eine Aufregung.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Trudi am 20.12.08, 12:52
  I freu mi,dass Annemarie Eberle gwune hätt.I wohne jo no e bitzli witer obe
  am See, als sie.

     Trudi.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 21.12.08, 12:43
Hallo Linda
Ja das ist schon irgendwie unheimlich. Die Steckdose hat stand richtig in Flammen. Marco hat alles rausgerissen, jetzt hängen nur noch Kabel raus. Die Dose ist ganz verschmolzen. Morgen muss ich dann dem Elektriker anrufen.

hei Trudi, wie geht es dir. Jetzt habe ich aber schon lange nichts mehr von dir gehört. Kennsch du d Frau Eberle persönlich?
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Marianne1 am 21.08.09, 20:27
nächsten freitag gehts wieder los.  :)

heute war in der bauernzeitung eine reportage über alle teilnehmerinnen.

kennt jemand eine mitmachende bäuerin?
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 21.08.09, 21:05
Das habe ich ja gar nicht mitbekommen. Danke für den Hinweis  8)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Landmama am 21.08.09, 21:06
kann man die Sendung auch im Internet anschauen ???

wir haben hier kein schweizer Programm, da kann ich hunderte Programm über meine Satschüssel empfangen, aber die schweizer und österreicher Sender das bringen die nicht auf die Reihe ::)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 21.08.09, 21:49
nächsten freitag gehts wieder los.  :)

heute war in der bauernzeitung eine reportage über alle teilnehmerinnen.

kennt jemand eine mitmachende bäuerin?

ja ich - christine alder aus hallau - ist in unserem nachbardorf aufgewachsen und war auch mal bei uns als familienhelferin...
und wie farmerin geschrieben hat soll es besonders feines essen geben bei ihr... -
sie ist auch eine super köchin !!!!
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 21.08.09, 21:54
kann man die Sendung auch im Internet anschauen ???

wir haben hier kein schweizer Programm, da kann ich hunderte Programm über meine Satschüssel empfangen, aber die schweizer und österreicher Sender das bringen die nicht auf die Reihe ::)

wir können den oesterreicher auch nicht anschauen - da diese beiden - wie der schweizer - digital ausgestrahlt werden und dazu benötigt man einen receiver (schreibt man das so ??) und da muss eine karte eingesteckt werden - muss mir jetzt dann mal eine besorgen - bei einer unserer oesterreicherinnen - bekommt man nur im land -

ich denke dass sie auch über internet empfangen werden können

http://www.sf.tv/sendungen/sfbideluet/index.php

versuch diesen link, dann kannst du dich mal umschauen -
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: regi am 22.08.09, 07:52
Ich kenne Vroni Oswald aus Näfels und möchte ihre Sendung gar nicht verpassen!

Lustig, wie wir uns kennen gelernt haben: An einem 50. Geburtstag eines Kollegen, der schon lange nicht mehr in unserer Region wohnt und eigentlich ein Kollege meiner Schwiegereltern war. Vroni und ich (mit unsern Männern) waren Tischnachbarn und natürlich haben wir bald gemerkt, dass wir beide bei den Landfrauen aktiv sind. Seither treffen wir uns ab und zu an Verbandsanlässen.

Dann kenne ich diverse Bäuerinnen, die eine von den Köchinnen gut kennen - das bringt mein Job mit sich.

Ich bin gespannt auf die neue Staffel!!!
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Marianne1 am 07.09.09, 22:45
war bis jetzt leider keinen einzigen freitag abend zu hause.
habe die sendungen schlichtwegs verpasst. schade.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 07.09.09, 22:56
du kannst sie dir im internet anschauen -

http://www.sf.tv/sendungen/sfbideluet/index.php

schau bei diesem link mal rein...
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Fuchsia am 12.09.09, 16:15
Hallo Linda,

habe die Sendung geschaut,hat wieder etwas Leckeres gegeben.
Ich staune immer ,wie vielseitig das Arbeitsfeld einer Bäuerin ist.
Man weiss es ja schon.weil man es selber durchlebt hat,aber wenn mans so direkt am
Fernsehen sieht,wird es einem wieder voll bewusst.

                LG Gertrud
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Swisslady am 12.09.09, 17:25
bis jetzt hat mir die Heidi von gestern am meisten Eindruck gemacht.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 12.09.09, 21:00
Sie war doch auch in der Coop Zeitung. Da hat sie geschrieben Esswaren werfe sie nie, nie gar nie weg  :o ups da muss ich mich ja schämen. Ich habe so eine blöde Angewohneit. Resten gebe ich in ein Schälchen, Frischhaltefolie darüber und in den Kühlschrank. Oft kommt es dann aber vor, dass es einfach viel zu weing ist und ich muss es nach einer Weile weg werfen. :-\ :-[
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 13.09.09, 10:18
und was ich wegwerfe sind oft saucenreste - zum entsetzten vieler...

da hat schon mal eine freundin gesagt, gib sie mir mit, ich liebe saucen und teigwaren.. - nun sie ist allein und dann braucht es auch nicht so wenig -

und auch dieses frühjahr meine hilfe im haushalt war nicht gerade erfreut dass ich nicht alle reste in den kühlschrank stelle ...

im moment steht neben meinem kühlschrank ein rest kartoffelstock, wollte vergangene woche eigentlich noch kartoffelküchlein machen - doch irgendwie passte es einfach nicht -

nun ein teil bekommen die katzen - zusammen mit dem milchwassergemisch und trockenem brot und den rest verfüttere ich den zwerggeissen...

doch wenn die mal nicht mehr sind (weiss nicht wie lange junior sie noch "hütet") - dann werde ich auch mehr wegwerfen... tztztz...
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: regi am 13.09.09, 20:20
Ihr wisst ja, wass Tupperware ist? - Das sind die Dosen, in denen man die Resten 3 Wochen in den Kühlschrank stellen kann, bevor man sie wegwirft.......

Seit ihr auch auswärts arbeite, habe ich den Restenhaushalt viel weniger im Griff. Und da wir unterdessen meist eine kleine Familie sind, mit 2-3 Personen, kommt es oft vor, dass gar niemand etwas will. Der Hund ist auch dick genug und Hühner habe ich keine. .......
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Marianne1 am 14.09.09, 22:00
was macht ihr mit altem brot? dies weiss ich nicht immer zu verwerten.

unsere generation hat doch auch noch gelernt, dass man brot nicht wegwerfen darf.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 14.09.09, 23:00
was macht ihr mit altem brot? dies weiss ich nicht immer zu verwerten.

unsere generation hat doch auch noch gelernt, dass man brot nicht wegwerfen darf.


bei mir bekommen das die katzen - zum frühstück - zusammen mit milch/wasser (oder eher umgekehrt)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Swisslady am 15.09.09, 14:31
wegen dem Wegwerfen habe ich es wie Heidi Schmid, auf den Kompost kommt nichts an Resten, der Hund kriegt manchmal die Kartoffelreste. Ansonsten gibt es einmal pro Woche Wochenrückblick, entweder wärme ich die Resten oder ergänze sie mit etwas. Es ist mir aber auch schon passiert dass etwas nicht mehr ganz hundert war, da gebe ich es den Hühnern.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 15.09.09, 16:25
Ich muss ehrlich sagen: Jahrelang konnte ich die Resten einfach meinem Schwiegervater hochgeben. Für ihn war das ja ideal. Meistens nur gerade eine Portion für eine Person. Deshalb sind meine Leute so verwöhnt und mögen das gewärmte nicht so - andernseits bin ich auch nicht gerade ein Hirsch um Resten irgendwie köstlich umzuwandeln  :P
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Caddy am 15.09.09, 16:36
was macht ihr mit altem brot? dies weiss ich nicht immer zu verwerten.

unsere generation hat doch auch noch gelernt, dass man brot nicht wegwerfen darf.

wegwerfen würde ich nie altes Brot, entweder wirds im Toaster scheibenweise wieder aufgebacken,
getostet, schmeckt echt lecker zum Frühstück mit Butter und Marmelade, oder ich mache einfache Brot-
suppe daraus, am liebsten mit viel abgebräunter Zwiebel, dazu Salat, russische Eier oder einfach gekochte
Eier, od. Eiersalat und Bratkartoffeln.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Farmerin am 15.09.09, 20:22
Habe eine Pferdebesitzerin zur Kollegin - die ist dankbare Abnehmerin von hartem Brot.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Gartenfee am 15.09.09, 20:47
Thema altes Brot
Merkt euch Brot ist nicht hart-kein Brot,das ist hart!!!

Grüße Gartenfee
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 18.09.09, 14:33
Ja ich weiss  ;D den Spruch hat mir mein Vater bei jeder Gelegenheit eingehämmert  ::)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: regi am 18.09.09, 18:45
Ich habe lange den Sinn dieses Wortes nicht gecheckt.
Ich habe nur immer gedacht, hartes Brot sei schiesslich hart, was die wohl hätten mit diesem Spruch.
Kommt halt immer auf die Betonung an... C'est le ton qui fait la musique, auch wenn es nur um einen Spruch geht.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 18.09.09, 19:18
denkt dran - um 8 kochen sie in näfels....
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Farmerin am 19.09.09, 09:43
muss die gestrige Sendung am PC "nachschauen" - habe vor lauter Uufrichti vergessen, den Recorder zu programmieren... :(
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 19.09.09, 14:12
muss die gestrige Sendung am PC "nachschauen" - habe vor lauter Uufrichti vergessen, den Recorder zu programmieren... :(

ist euer stall schon so weit -wir streiten noch immer !!!
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Swisslady am 19.09.09, 17:18
und? wie fandet ihr es?


Nicht grad so hammermässig.






nicht grad so hammermässig
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 19.09.09, 19:15
Ich habe lange den Sinn dieses Wortes nicht gecheckt.
Ich habe nur immer gedacht, hartes Brot sei schiesslich hart, was die wohl hätten mit diesem Spruch.
Kommt halt immer auf die Betonung an... C'est le ton qui fait la musique, auch wenn es nur um einen Spruch geht.
Ja im Grunde hast du Recht. Hartes Brot ist hart. Bei mir ist hartes Brot, wenn ich es nicht für Öpfelrösti oder Paniermehl brauchte, Kaninchenfutter - die müssen schliesslich auch von was leben  ;)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 19.09.09, 19:18
na ja  - es isch ebe immer echli s'glich....
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Swisslady am 16.10.09, 21:18
Jetzt ist der Schuss draussen. Priska Abegg hat gewonnen. Ich finde das toll, sie war mit Heidi Schmid zusammen meine Favoritin.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 20.10.09, 18:42
Diesmal habe ich fast alle Sendungen verpasst  ::) schade. Vielleicht kommt es nächstes Jahr wieder. Ich glaube sie sind sich nicht sicher. Die Einschaltquote war wohl nicht mehr so hoch wie bei den ersten Mal. Es ist halt schon in etwa immer dasselbe. Aber so interessant wie Bauer ledig sucht ist es auf alle Fälle.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: züsi am 20.10.09, 19:59
hallo romy,

geh mal auf sfdrs.tv, dort programm, dann ist links ein kalender wo du die freitage antippen kannst. dann kommt jeweils das programm vom tag und du kannst die sendung
anklicken. dort steht dann mehr.. und dann ist unten 'ganze sendung ansehen'. dann kannst du den ganzen video anschauen im pc.

grüessli susanne
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 20.10.09, 20:31
Ich glaube das Problem ist eher, dass ich im Moment kaum zum TV schauen komme.

Das andere Problem: Ich habe es ja bei Migga erlebt (erste Staffel) das Fensehteam war einen ganzen Woche hier. Aber auch jetzt hat sie immer wieder Verpflichtungen. In der letzten Staffel war sie ja in der Scheune auch dabei. Ich glaube einfach nicht, dass ich die Zeit dafür aufwenden will und kann. Ich kann mir einfach nicht immer noch mehr und noch mehr aufhalsen. Ausserdem ist es doch schönen mit ein paar jungen Familien ;) als mit soner alten Schachtel wie ich  ;D Dann mag auch nicht jeder meine coolen Sprüche 8) ;)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: züsi am 20.10.09, 20:42
oh du arme alte schachtel - und was soll ich dann erst sagen???

ich freu mich auf bad h. und ein wiedersehen.

grüessli susanne
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 21.10.09, 11:44
Susanne wir könnten ja zusammen humpeln du links und ich rechts. Wenn wir beide kochen würden, das wäre sicher lustig  :D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 21.10.09, 14:29
Susanne wir könnten ja zusammen humpeln du links und ich rechts. Wenn wir beide kochen würden, das wäre sicher lustig  :D

dann stell ich mich dazwischen und humple mal wieder beidseitig - sollte schon gehen .... ;D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 31.08.10, 11:26
Ich natürlich, aber diesmal kenne ich keine einzige :-\ Schade, macht irgendwie mehr Spass. Aber ich bin gespannt auf, besonders auf die Hörnli mit Hackfleisch!
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Melitta am 31.08.10, 11:56
Hallo,
da ich jetzt stolze Besitzerin einer Satellitenschüssel bin (ja, ich hatte bis vorgestern nur 8 Programme und
lebe noch  ;), werde ich mir das auch anschauen. Ich liebe diese Sendungen. Es ist schon komisch, seit ich am Abnehmen bin, lese ich fast nur Kochbücher und gucke Kochsendungen. Davon nimmt man glücklicherweise nicht zu.

Viele Grüße

Melitta
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Christine am 31.08.10, 11:58
Hallo,
da ich jetzt stolze Besitzerin einer Satellitenschüssel bin (ja, ich hatte bis vorgestern nur 8 Programme und
lebe noch  ;), werde ich mir das auch anschauen. Ich liebe diese Sendungen. Es ist schon komisch, seit ich am Abnehmen bin, lese ich fast nur Kochbücher und gucke Kochsendungen. Davon nimmt man glücklicherweise nicht zu.
Viele Grüße

Melitta

DAS net, aber bei MIR wirkt das seeeehr Appetit anregend  ;D :-* ::)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 31.08.10, 13:40
Ich weiss nicht, also beim Dessert habe ich schon manchmal das Gefühl: Da nehm ich schon vom zuschauen zu  ;D

Die Teller sind immer so voll. Ich glaub das würde ich keine 7 Tage durchhalten - da wäre ich glatt 5 Kilo schwerer.

Letzthin habe ich die letzte Sendung von so einer Landfrauenküche auf irgend einem deutschen Sender gesehen. Die hat auch ganz tolle Sachen gekocht.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: züsi am 04.09.10, 12:47
hallo swiss bäuerin,

ich habs auch verpasst, musste abends weg aber es wird ja wiederholt, z.b. am montag 6.9. 13.55 und später kann man es auch im internet komplett anschauen.


gruss züsi
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Swisslady am 04.09.10, 13:04
@Linda, ich fand das Paar so natürlich normal. Was ich schade fand dass vielmehr von der Arbeit des Mannes erzählt und gezeigt wurde.
Sie hat gesagt alles was auf dem Betrieb wächst und gedeit wird verarbeitet.. Haben die irgendwo ein Reisfeld? ;D ;D Ich koche auch ab und zu Reis, aber ich brüste mich nicht mit dem wie alles aus dem Betrieb kommt. Das ist jetzt nur ein Detail, ist auch nicht weiter schlimm
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 04.09.10, 13:07
Ich stand auch noch um 19:30 Uhr auf der Wiese. Aber ich habe beide Sendungen aufgenommen. Heute Abend werde ich sie sicher schauen. Gestern lief halt nachher noch Arena und die war auch ziemlich spannend
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: sonnenblume am 04.09.10, 13:58
Hallo züsi,

kannst du mir bitte den Link reinstellen, damit ich mir die Sendung übers Internet anschauen kann?
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 04.09.10, 14:36
ich finde einfach "land und lecker" viel ansprechender -

da wird was normales gekocht - z.t. eintopf - und die gastgeberin setzt sich zu den gästen und isst mit !!

ja die beiden waren ganz normal - aber hab zu göga gesagt, ich möchte nicht den ganzen tag mit ihm zusammen arbeiten - ich geniesse die auszeiten sehr !!!!
und ich finde es immer so penetrant wenn eine bäuerin sagt, wir sind auf vielen gebieten selbstversorger  - phu - warum müssen wir uns eigentlich immer mit unseren überstunden "brüsten"  -
auch dass es bei am abend nie um 8 feierabend gibt - das hat mich jahrelang geärgert und jetzt geniesse ich es dass es oft anders ist - die letzten wochen waren auch wieder anders - oft habe ich ihm das nachtessen um 11 h hingestellt...
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 05.09.10, 09:02
Eure Beiträge sind Balsam auf meine Seele  8)
Diesen Sommer hatte ich nie, überhaupt nie Zeit für meinen Garten. Wenn Göga im Frühling nicht so gründlich die Sträucher geschnitten hätte und meine Schwägerin sich nicht ab und zu erbarmte um durchzujäten - dann hätte ich jetzt Urwald pur.
Ich habe keinen einzigen Salat geerntet, Obst haben wir zum Glück keines (wir liegen zu hoch) Ich hatte schon genug mit den Beeren.

Ich hatte mal eine Praktikantin, die hat sogar gemotzt weil ich die Bratensauce vom Knorr nehme. Ob ich nie richtige Bratensauce mache. Wenn ich Gemüse gefroren kaufe ist dieses schon gerüstet und ich muss den Beutel nur in die Pfanne leeren.

Am grusligsten finde ich, wenn Bäuerinnen behaupten: Gartenarbeit am Abend nach dem Chrampfen sei für sie Erholung pur  ::)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 05.09.10, 10:36
Weisst du punkto Gemüse sind wir hier nicht gerade verwöhnt. Wenn ich dann mal in die Stadt gehe und diese riesige Auswahl an verschiedenen Gemüse sehe, dann werde ich ganz neidisch.
Wir haben hier im Volg gerade so das übliche. Kabis, Rüebli, Blumenkohl, Broccoli
Wenn's hoch kommt frische Bohnen oder Aubergine, all Schaltjahre mal Rettich  ::) Wenn man dann jeden Tag frisches Gemüse machen will, ist man Ende Woche durch und muss das Angebot wieder am Anfang starten.
Erbsli bekommst du allerhöchstens gefroren. Willst du mal Chefen machen dann geht das nur nach einem Besuch in der Stadt.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: amazone am 05.09.10, 13:00
sorry es wird kurz OT.

ich lese bei euerm stammtisch sehr gerne mit. ermöglicht es doch einen wirklich schönen blick über den tellerrand  ;)
ich freu mich auch immer, ein paar worte von eurer mundart zu lesen, auch wenn ich meistens damit nichts anfangen kann  ::)

daher erlaube ich mir eine zwischenfrage, dann bin ich auch schon wieder still:

was ist ein landi-laden? ein supermarkt?
was ist Zvieri?
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 05.09.10, 16:49
sorry es wird kurz OT.

ich lese bei euerm stammtisch sehr gerne mit. ermöglicht es doch einen wirklich schönen blick über den tellerrand  ;)
ich freu mich auch immer, ein paar worte von eurer mundart zu lesen, auch wenn ich meistens damit nichts anfangen kann  ::)

daher erlaube ich mir eine zwischenfrage, dann bin ich auch schon wieder still:

was ist ein landi-laden? ein supermarkt?
was ist Zvieri?

als erstes - amazone - auch du darfst mitreden, wir reden ja bei euch "draussen" auch mit   ;D

der landi laden ist ein supermarkt - die volg läden sind von den kleinsten selbstbedienungsläden - die findest du vor allem in den kleinen dörfern, wie bei uns ( gut 500 einw.) - auf die alltäglichen bedürfnisse ausgerichtet -
und der landi laden ist die etwas grössere ausgabe, da findest du auch noch gartenartikel : setzlinge, töpfe, werkzeug,,,,, - dann gibt es alles für die katz, hund, pferd, auch sehr vieles für die landw. - milchvieh, etc....

und zvieri - ist die zwischenverpflegung "um vier uhr" !!!!
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 05.09.10, 16:52
vor allem als sie meinte - ravioli kommen bei mir niiiiiee auf den tisch -
dabei lieben das die kinder überalles  -

ich habe beim umzug noch 2 büchsen entsorgt - die katzen oder die zwergziegen haben sie gefressen, waren schon lange abgelaufen - und als die kinder noch zu hause waren, war das was wenn ich mal nicht zu hause war ...
also - warum soll ich ihnen nicht mal diese freude machen !!!
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 05.09.10, 16:56
aber Halbfertigprodukten wie Fertigspätzle oder der vorgewaschene Salat finde ich den Hit, einen ausgewallten Teig von Leisi habe ich immer im Kühlschrank (den vom Volg finde ich unbrauchbar).

Du siehst, ich würde in dieser Sendung ein einfaches Gericht das man gut vorbereiten kann servieren und deshalb als jämmerliche Banausin dastehen. Aber weisst du was. Das ist mir piepegal.

Soo, mit Verspätung ab zu den Rindviehern.


bei mir hat es immer ausgewallte teige von coop in der gefriertruhe - ich fahre so alle 2 wochen mal dort vorbei und kaufe vor allem 25 & 50% artikel - eben teige (blätterteid, pizza- und kuchenteig) die fast abgelaufen sind - dann zu hause ab in die gefriertruhe
so gibt es noch viele artikel die ich dort kaufe - manchmal habe ich nur gerade so 10 fr. ausgegeben, dann kann es aber auch mal einiges mehr sein -

aber den haupteinkauf mache ich in unserem kleinen volgdorfladen
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Swisslady am 05.09.10, 17:32
Genau das meinte ich mit der Reisplantage bei dieser Landfrau im Garten!?!?  Wenn man`s schon erwähnen muss, würde ich vielleicht nicht gerade Reis kochen, Kartoffeln oder eben selbstgemachte Knöpfli (Spätzli) würden das ganze glaubwürdiger erscheinen lassen.

Und gell diese ausgewallten Teige sind so praktisch, wenn es mal pressiert oder Ravioli mögen doch fast alle.

Wenn man auf den Nebenerwerb angewiesen ist, gibt es meistens erst spät Feierabend, das ist nun mal so.

Uebrigens hatte ich letzte Nacht einen Traum, ich wäre bei SF bi de Lüt: Landfrauenküche, alle andern seien da aber ich hätte nichts im Griff, das Essen sei nicht parat, der Raum nicht bereit.... etc....uff, war ich froh zu erwachen.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 05.09.10, 17:46
zum glück habe ich keine solchen alpträume - weil ich das ganz, ganz, ganz weit von mir schiebe....
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Mirjam am 05.09.10, 19:52
Am grusligsten finde ich, wenn Bäuerinnen behaupten: Gartenarbeit am Abend nach dem Chrampfen sei für sie Erholung pur  ::)

hml reinschleich Romy - super/ehrlich! Du hast nur den Nebensatz vergessen: Erhohlung pur und ersetzt das Fittnessstudio!
Ja klar sowie das Anleitungs/Übungsbuch "Wellness beim Putzen"  ::) :-X,
dann bräuchte ja keine Bäuerin mehr Yoga, Ergotherapie oder gar Kuraufenthalte solange sie einen Garten hat  ::)

hlm rausschleich

Mirjam
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 05.09.10, 20:01
Für mich ist der Garten nur Erholung, wenn ich in den Himbeerstauden stehe und naschen kann  8)

aber Halbfertigprodukten wie Fertigspätzle oder der vorgewaschene Salat finde ich den Hit, einen ausgewallten Teig von Leisi habe ich immer im Kühlschrank (den vom Volg finde ich unbrauchbar).

Du siehst, ich würde in dieser Sendung ein einfaches Gericht das man gut vorbereiten kann servieren und deshalb als jämmerliche Banausin dastehen. Aber weisst du was. Das ist mir piepegal.

Soo, mit Verspätung ab zu den Rindviehern.


bei mir hat es immer ausgewallte teige von coop in der gefriertruhe - ich fahre so alle 2 wochen mal dort vorbei und kaufe vor allem 25 & 50% artikel - eben teige (blätterteid, pizza- und kuchenteig) die fast abgelaufen sind - dann zu hause ab in die gefriertruhe
so gibt es noch viele artikel die ich dort kaufe - manchmal habe ich nur gerade so 10 fr. ausgegeben, dann kann es aber auch mal einiges mehr sein -

aber den haupteinkauf mache ich in unserem kleinen volgdorfladen

De Teig no selber rolle nei sie... nehmet sie doch de Quick vo Leisi  :D

kommt mir nicht im Traum vor den Teig selber auszuwallen.

Den Teig mache ich nur selber, wenn ich vergessen habe zu kaufen  ;D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: züsi am 05.09.10, 20:44
hallo,

heute war bei mir grad so ein ravioli tag, ich wollte eigentlich nichts kochen, weil sonntags möchte ich auch mal ein bisschen ruhe, da haben alle nach essen geschrien.

also gabs halt ravioli für die männer, für tochter tortellini aus dem päckchen und für mich habe ich etwas extra zusammengeküchelt. für mich allein wollte ich ja schon
etwas machen (nachdem auswärts essen keine gnade fand!!)

ansonsten habe ich auch meist fertig ausgewallte teige, ausser hefeteig natürlich. und auch gefrorenes gemüse und vor allem ofenfritten weil ich friteusen hasse.

früher hatte ich immer einen gmüesblätz, aber um diese neusigen männer ist es mir dann verleidet. was die alles nicht gern haben, damit könnte man ganze völkerstämme
füttern. bloss für bea und mich kann ich das auch kaufen (z.b. fenchel, auberginen, zucchetti, welche man ja oft geschenkt bekommt weil es immer so viel gibt)
drum nur noch einen blumengarten und der sieht dieses jahr fürchterlich aus weil die ganze zeit das gerüst ums haus herum stand.

gruss züsi
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 06.09.10, 10:24
Es gibt schon Sachen die ich nie fertig kaufe.
Zum Beispiel: Salatsauche, Mayonnaise, Spätzli, Kartoffelstock etc. 8) Soviel zu meiner Berufsehre  :D  ;D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 06.09.10, 14:12
Es gibt schon Sachen die ich nie fertig kaufe.
Zum Beispiel: Salatsauche, Mayonnaise, Spätzli, Kartoffelstock etc. 8) Soviel zu meiner Berufsehre  :D  ;D

salatsauce habe ich normalerweise nur noch gekaufte - meine schmeckt mir niiiiieeee - mayonnaise würde ich liebend gerne selbst machen, aber das sind zu grosse mengen (heutzutage !!) - und dann müsste ich zuviel davon esse - die liebe ich - mmmmhhhhh
spätzli gibt es nur noch gekaufte - diese "schweinerei" in der küche und für 2 - 3 personen ....

kartoffelstock - habe ich als notvorrat im schrank

beim einkaufen bin ich sehr "grosszügig" - ausser früchte und gemüse ausser saison - ich würde niiiieee im februar erdbeeren kaufen - und spargel kaufe ich normalerweise auch erst wenn es einheimischen gibt
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Farmerin am 06.09.10, 16:15
Tröstlich, tröstlich, dass es hier nicht zu und her geht wie in der Landfrauenküche. Maggie hat mir aus der Seele geschrieben. Zwischendurch eine Fertigpizza wenn ich "nach Bern" muss/darf oder eine Büchse Erbs- und Rüebli.... Wieso sollen wir päpstlicher sein als der Papst nur weil wir Bäuerinnen sind... Das eine (selbermachen) schliesst doch das andere (frisch, saisonal und regional kochen) nicht aus. Ist eine Zeit- und Organisationsfrage.

@maggie: versuch mal: 1 l Rapsöl, 3.2 dl Gewürzessig, 1 gehackte Zwiebel, mind. 2 EL Salatgewürz, etwas Senf, 1 Ei (und abschmecken nach Belieben) alles zusammen in einen Mixbecher und den Stabmixer reinhalten. Ev. mit etwas Wasser verdünnen. In 3 Min. gut 1.5 l Salatsauce - die schmeckt sogar unserer Redaktorin in W.... ;)

@all - in der Bauernzeitung hatte es letzte Woche eine gute Gegenüberstellung pro und kontra Bauerngarten (ach - wieso heisst der übrigens Bauerngarten, wenn die Bäuerinnen dran glauben müsssen...  ;D)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Mirjam am 06.09.10, 17:04
 In 3 Min. gut 1.5 l Salatsauce - die schmeckt sogar unserer Redaktorin in W.... ;)

.... und sie aßen sie, und sie aßen sie bis an ihr Lebensende  8).
Was mir eine Hauswirtschafttechnikerin zeigte war ein Trick - Salatsoße auf Essigbasis mit Salz, Pfeffer, Senf etc. fertigmachen und im Kühlschrank wegstellen. Hält lange - immer nur nach Bedarf/Menge dann mit Öl anmachen und über den Salat geben.

@ Salatsoßen, ja da gibt es ganz grauenhafte Dinge mit getrocknetem Dill und so  :-X, in der Gastronomie kenn ich den Trick das man eine milde, reichliche! Wassersoße anmacht mit leicht Essig, Salz, Zucker, wenig Öl, darin den Salat BADET, wieder herausnimmt und dann ontop ein Joghurt Sahne Dressing gibt das man sich auch vorbereiten/Kühlschrank aufbewahren kann.

Gruß Mirjam
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 06.09.10, 17:19
Tröstlich, tröstlich, dass es hier nicht zu und her geht wie in der Landfrauenküche. Maggie hat mir aus der Seele geschrieben. Zwischendurch eine Fertigpizza wenn ich "nach Bern" muss/darf oder eine Büchse Erbs- und Rüebli.... Wieso sollen wir päpstlicher sein als der Papst nur weil wir Bäuerinnen sind... Das eine (selbermachen) schliesst doch das andere (frisch, saisonal und regional kochen) nicht aus. Ist eine Zeit- und Organisationsfrage.

@maggie: versuch mal: 1 l Rapsöl, 3.2 dl Gewürzessig, 1 gehackte Zwiebel, mind. 2 EL Salatgewürz, etwas Senf, 1 Ei (und abschmecken nach Belieben) alles zusammen in einen Mixbecher und den Stabmixer reinhalten. Ev. mit etwas Wasser verdünnen. In 3 Min. gut 1.5 l Salatsauce - die schmeckt sogar unserer Redaktorin in W.... ;)

@all - in der Bauernzeitung hatte es letzte Woche eine gute Gegenüberstellung pro und kontra Bauerngarten (ach - wieso heisst der übrigens Bauerngarten, wenn die Bäuerinnen dran glauben müsssen...  ;D)


und war der pflegeleichte nicht der unserer redaktorin in w....!!!!????? ::)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: züsi am 06.09.10, 23:04
oh ja maggie, die hat ja auch anderes zu tun als zu gartnen, schreiben z.b.  ;D

maja, wenn ich die sauce machen müsste, dann nur ohne zwiebeln, sonst hätte ich ein riesengemaule von einigen herren!!


grüessli susanne
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 06.09.10, 23:30
übrigens - danke noch farmerin für dein rezept - ich habe einige schon erhalten - aber ich habe jetzt eine so sagenhafte aus der landi herblingen ... - von einem rest. oder so in bonaduz, glaube ich - die französische isch "eifach s'wunder" ....

und wenn ich mal zeit und lust habe (umgekehrt geschrieben wäre ehrlicher  ;D) werde ich deine machen, aber ich denke auch ohne zwiebel, die gebe ich je nach bedarf dazu ...

hatte mal 1 flasche gekauft - und wusste nicht mehr wo - und vor etwa 3 monaten war ich zufällig mal wieder dort und habe mich eingedeckt - da kam gerade einer der chef's vorbei und fragte mich, warum gerade 4 flaschen - sie schmeckt uns so gut und leider liegt ihr laden nicht an meinem weg...

letzte woche hat mir nun florians freundin wieder einige flaschen gebracht ... - sie arbeitet ja bei der selben firma
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 07.09.10, 09:41
Ich habe ein Rezept von meinem Vater - aber das ist ein Geheimrezept. Ich musste ihm hoch und heillig versprechen es nicht weiter zu geben. Und diese Salatsauce ist wirklich supermegaguet. Wir hatten Gäste im Restaurant die bestellten immer eine extra Portion Salatsauce zum dunken  ;D

Aber eigentlich mag ich selber lieber nur Olivenoel und Balsamico. So steht auf dem Tisch immer Olivenoel, Balsamico und eine Flasche Salatsauce. (bei Nüsslisalat noch ein Nussoel)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 07.09.10, 10:49
Romy, du weisst aber schon, dass du uns allen nun gewaltig den Speck durchs Maul gezogen hast. :)

das machte sie doch mit freuden  :o
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Swisslady am 07.09.10, 15:43
Im Moment habe ich Freude an meinem Garten, wenn man täglich ernten kann, was das Herz begehrt. Ich fülle aber schon lange nicht mehr die Kühltruhe mit Gemüse, wir pflanzen ja in grösserem Rahmen Lagergemüse an und da kann ich mich dann auch bedienen, manchmal kaufe ich aber auch Gemüse frisch oder Tiefkühl.
Wichtig für mich beim Ganzen ist keinen Krampf machen, nur damit man als echte Bäuerin dasteht und sagen kann ich bins dann ;D ;D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: anerev80 am 11.09.10, 21:21
Hallo zusammen,
fragte mich gerade heute wieder warum ich mir den Garten eigentlich antue. Ich glaube ich mache aus dem halben Garten Beeren und in der anderen Hälfte weiss auch nicht was. Meine Gefriertruhe ist bald voll Gemüse, mein Mann seuftzt sowieso wenn er meine Kürbis, Zuchetti und Co sieht im Garten und meine kleine Tochter isst am liebsten Erbsli und Rüebli aus der Büchse........... Meine zwei Assistenten sind auch nicht wirklich begeistert. Assistent Nummer 1 (20 Monate) stapft quer durch den Garten und setzt sich in die frisch gesetzten Erdbeeren und Salate, Assistent Nummer 2 (7Wochen) hat mal wieder Bauchweh und mein Garten sieht aus wie ein Dschungel.
Noch toller als die Selbstversorgung finde ich immer die Aussage: "Wir brauchen keine Ferien". Manchmal komme ich mir nach so einer Fersehsendung vor wie der "Oberdepp". Die Superfrauen schaffen alles mit links, arbeiten von morgens früh bis abends spät und sagen auch noch wie toll es ist und sebstverständlich machen sie alles alleine.

Liebe Grüsse von einer leicht gefrusteten Verena
(vielleicht ist es auch nur meine momentane Laune :-X)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 12.09.10, 00:21
Noch toller als die Selbstversorgung finde ich immer die Aussage: "Wir brauchen keine Ferien". Manchmal komme ich mir nach so einer Fersehsendung vor wie der "Oberdepp". Die Superfrauen schaffen alles mit links, arbeiten von morgens früh bis abends spät und sagen auch noch wie toll es ist und sebstverständlich machen sie alles alleine.

Liebe Grüsse von einer leicht gefrusteten Verena
(vielleicht ist es auch nur meine momentane Laune :-X)

ach verena,
über diese aussagen habe auch ich mich schon öfters mal genervt - und kann es dann auch äussern .... - habe damit auch schon leute geschockt - und das mit vergnügen  ;)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: mary am 12.09.10, 09:19
Liebe schweizer Berufskollgeinnen,
werden diese Sendungen irgendwann wiederholt.
Die gekochten Rezepte lesen sich schon mal sehr gut.
Bei uns gab es über viele Jahre im bayer. Fernsehen eine Reihe über gutes 'Essen aus Bauerhöfen und Gastwirtschaften mit Paul Enghofer. Ich hab mir diese Kochbücher im Laufe der Zeit alle zusammengesucht.
Und immer wieder freu ich mich, wenn ich daraus koche, weil diese Rezepte narrensicher und brauchbar sind und zum anderen die Zutaten in der Regel im Haus sind.
Wer den Mut hat, sich eine Woche auf die Finger schauen zu lassen, andere an der Arbeit teilhaben zu lassen, meine Hochachtung.
Diese Sendungen tragen sicher zu einem besseren Image derLlandwirtschaft bei, als die Sendung in Deutschland- Bauer sucht Frau.
Ihr habt mich auf die schweizerische Küche richtig neugierig gemacht.
Herzliche Grüsse
maria
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Pierette am 12.09.10, 11:24
Diese Sendungen tragen sicher zu einem besseren Image derLlandwirtschaft bei, als die Sendung in Deutschland- Bauer sucht Frau.
Herzliche Grüsse
maria

Ja, Maria damit hast Du allerdings völlig recht. 
All diese Sendung sind sehr interessant. Aber sie spiegeln auch nur ein bisschen Realität wider.
Ich möchte einigen vorhergehenden Schreiberinnen zustimmen, denn wenn eine Landwirtin im Betrieb eingebunden ist und keine weitere Hilfen hat, sind zusätzlich Küche und Garten nicht zu bewältigen.
Wenn ich mich recht entsinne, entstehen die Menüs stets mit hilfreichen Händen in der Küche. Und in den Sendungen des deutschen Fernsehens werden gerade mal für 6 Personen 3 Gänge - Menus gekocht.
Für mich wären mal Sendungen interessant, in denen für minimum 10 Personen, möglichst saisongerecht und dennoch optimal zeitsparend gekocht würde.
Zu diesem Thema habe ich auch schon einigen dieser Super - Fernsehköche angeschrieben - aber noch nie eine Antwort erhalten!
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Swisslady am 12.09.10, 17:33
Wenn ich so lese was einige von Euch täglich zu bewältigen haben, muss ich nur staunen, wie ihr das schafft. Da liegt Selbstversorgung fast oder überhaupt nicht mehr drinn. Oder habt ihr alle Angestellte? Von den wir hier nichts wissen ;) ;)
Landfrauenküche tönt doch nach etwas idyllischem , nach heiler Welt. Aber ob die Welt auf den meisten Höfen noch so heil ist sieht man ja im TV nicht.  Die scheinbar heile Welt ist für viele ein Chrampf.
Zum Thema Ferien unser Nachbar brauchte das auch nicht, tja seine Frau ist davongelaufen. Nun hat er eine Freundin, seine Meinung zu Ferien hat sich nun geändert.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: mary am 12.09.10, 18:14
Hallo Pierette,
die Köstlichkeiten der Landfrauen sind zu bewundern, bei  anderen Kochsendungen staune ich auch, was Hobbyköche/innen auf die Reihe bringen.
Unsere berühmten Köche und Köchinnen werden wohl noch tollere Sachen zaubern.
Deshalb war ich früher von Paul Enghofers Schmankerlküche im Bayer. Fernsehen so begeistert, das war saisonal, regional und nachkoch- und machbar.Bäuerinnen Wirte und Wirtinnen gaben ihre besten Rezepte preis und kochten es vor.
Brauchbare, praktische Rezepte, die man auch als Vollzeitbäuerin noch kochen kann, wo man nicht das meiste davon zukaufen muss, sind in wenigen Kochbüchern, in keiner Kochsendung zu finden.
.
Aber einem muss ich widersprechen, Selbstversorgung ist kein aufwendiges Hobby,
ich hab leider auch viel zu wenig Zeit.
Nur hat es mich immer so geärgert, dass das Menü für die Kühe mit PC und per Futteruntersuchung so genau genommen wird- und für uns sollte so gut wie keine Zeit dafür verwendet werden, was auf den Tisch kommt.
Deshalb sammle ich schon sehr viele Jahre brauchbare, schnelle, praktische Rezepte.
Frischer Apfelstrudel, mit den besten Strudeläpfeln, die es gibt, mit einem sehr schnellen Rezept- und da bleiben dann immer noch 2 Stück Strudel übrig, die in die TK wandern. Wenn es pressiert- kommt das Essen aus der Eistruhe. Kein vergleich mit dem Strudel aus dem Supermarkt.
Ich bewundere die traumhaft schönen Bauerngärten, eingefasst mit Buchs,
aber einen Gemüse-Garten, der neben der Arbeit noch machbar ist und nicht in Sklavenarbeit ausartet- hier finden sich weder in Gartenbüchern, noch in den Gartenschauen und Austellungen praktische Muster. Und weil die Gemüsegärten so arbeitsintensiv vermittel werden, verschwinden immer mehr davon.
Bauernküche und Bauerngarten muss praktisch, varierbar, einfach und gut händelbar sein.
Und trotzdem sind die Sendungen mit kochenden Landfrauen ein Augenschmaus.
Sicher kommt da viel heile Welt rüber. Deswegen florieren Landlust, schönes Land und wie sie alle heissen auch so gut, bei all den vielen Problemen, Schwierigkeiten und Herausforderungen suchen scheinbar viele ein kleines Stück heile Welt. Dass trotz der Probleme in der Landwirtschaft auch  Nahrung für die Seele bleibt- dafür müssen wir selbst sorgen.
Herzliche Grüsse
maria


Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Pierette am 12.09.10, 19:52
Nur, dass wir uns nicht falsch verstehen, Maria,
für's Kochen ist täglich eine Stunde eingeplant und wenn abzusehen ist, dass dies nicht klappt, wird vorbereitet.
Bei uns ist es mittlerweile so, dass ich mit Fertigzeug gar nicht mehr zu kommen brauche, das merken meine Leute und ich kriege zu hören, "wenn  Du das selber kochst, schmeckt es aber besser".
Da wir sehr stadtnah leben, kann ich schnell mal frisches Zeug einkaufen, eigenes Fleisch ist in der Truhe , da geht immer was - aber mein Traum bleibt eine Kräuterspirale und ein Hochbeet für die wichtigsten Sachen.
Meinst Du denn, dass der Gemüsegarten wenig arbeitsintensiv sein kann?

Sei gegrüßt, Petra

P.S. Kannst mir vielleicht mal das Apfelstrudel - Rezept zukommen lassen?!
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 13.09.10, 09:58
Und einer meiner Söhne kauft sich immer Mayonnaise aus der Tube, weil meine selbstgemacht einfach nicht schmecke. Wogegen Göga von meiner Mayonnaise schwärmt  ;D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: mary am 13.09.10, 10:22
Hallo Pierette,
vielleicht können wir auf einem anderen Thread darüber diskutieren, nicht dass uns unsere schweizer Berufskolleginnen mit dem Besen kommen. ;)
Ich bin überzeugt, dass der Gemüsegarten einfacher gemacht werden kann, Rasen muss ja auch alle Woche oder 2 gemäht werden .
Hochbeet und kräuterspirale ist genau der richtige Weg.
Hab mir gestern die Rezepte der schweizer Landfrauen ausgedruckt, ein paar Sachen werd ich ausprobieren.
Die Sendung über die deutschen Landfrauen bzw. Bäuerinnen sind vermutlich nach einem ähnlichen Schema. Ich schau sie mir an, wenn ich dazu komme.
Allerdings bei der Bewertung der gekochten Gericht schalte ich weg, jede steckt soviel Arbeit und Mühe hinein, warum muss das wieder bewertet werden, muss gestehen, dass ich auch keine Theater- und Restaurantkritiken lese.
Die schweizer 'Rezepte sind sehr ansprechend, ebenso die deutschen.
Nur wer hat die Zeit um so aufwendig zu kochen.
Stand gerade in der Warteschlange an der Kasse im Lebensmittelgeschäft, mein Blick fiel auf die vielen Ess- und Kochzeitschriften. Das ist alles ebenso aufwendig,
scheinbar gibts in unserem Land sehr viele kochbegeisterte Leute.
Rezepte, die praktisch, schnell und varierbar sind, mit dem, was sich in Garten, Kühl-, Gefrierschrank und in der Speisekammer befindet auskommen- find ich immer sehr wenig.
Ich hab die letzte Zeit schachtelweise Rezepte weggeworfen, sammle nur noch erprobte Rezepte.
Das schnelle Apfelstrudelrezept schick ich dir.
Herzl. Grüsse
Maria
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Selina am 13.09.10, 10:43
Hallo zusammen,

so allmählich kommen mir diese Landfrauenkochsendungen ziemlich künstlich, um nicht zu sagen affig vor.

Was soll das Ganze.

Wir müssen doch wirklich kein Dreigängemenü vorweisen um uns in der Öffentlichkeit darzustellen.
Und dieser ständige Hinweis auf den Gebrauch von Zutaten aus dem eigenen Hof  ::)
Jede dieser Teilnehmerinnen "fürchtet" sich vor dem Urteil der Berufskolleginnen  ::)

Da wird doch eh keine in die Pfanne gehauen ........  Es ist eher so, dass anscheinend so manche Frau angehalten wird, auch mal eine kleine Kritik zu äußern und wenns nur das Farbenspiel der Nachspeise ist, damit alles etwas ernster und strenger aussieht.
Die Fernsehleute bauen spürbar solche Hindernisse künstlich ein damit alles echter wirkt.

Es ist eigentlich so eine Art Puppenstubenromantik.
Der gedeckte Tisch wird beurteilt, der passende Blumenschmuck sowieso und vielleicht auch noch die familiäre Stimmung, auch noch mit dem ganzen Ambiente.
Die Jagdhornbläser kommen auch noch ..........   und das Bauernehepaar, wie sie gemeinsam auf dem Hochsitz sitzen um der Jagdleidenschaft zu frönen.
Es wird tagelang gefilmt um eine halbe Stunde Film zusammenschneiden zu können.
Alles ist wirklich schon seeeehr künstlich.


              "Wohl dem, bei dem es wirklich so ist und der sich auf solche Spielereien einläßt ."
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: züsi am 13.09.10, 12:37
"back zu den wurzeln"


häärzig, linda isch da DENGLISCH ;D

grüessli s.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 13.09.10, 15:22
Ach ich weiss nicht, das ist doch einfach eine Unterhaltungsshow. Das muss man doch nicht so überbewerten. Ich selber habe gedacht: Au da gibt es Stimmungsbilder wie bei "Hanna folge deinem Herzen". Und so als Überfrau kam mir die letzte gar nicht vor. Und mit dem Menu war sie auch nicht überheblich. Die Herzkartoffel fand ich witzig - eine tolle Idee. :D Göga und ich haben gelacht, weil die Armen einfach nicht mehr von diesem Turm runter durften  ;D

Aber sonst doch eine positive Werbung für die Landwirtschaft. Egal ob gestellt oder nicht. Das sind alles keine Schauspieler, sondern Leute wie du und ich. Und vor der Kamera sind wir uns nun mal nicht gewohnt uns zu bewegen.

Mir hat ihr Selbstvermarktungsladen gefallen. Den hätten sie ruhig ein bisschen ausführlicher zeigen dürfen.  8)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: mary am 13.09.10, 15:46
Hallo Romy,
werden die gezeigten Sendungen nochmals wiederholt. Warum sollen nicht auch Städter ein wenig Träumen dürfen- und warum eigentlich nicht auch Bäuerinnen?
Ich hab mir auch gerne Hessens schönste Gärten angesehen- muss ich echt bewundern, wieviel Herzblut in manchem Garten steckt.
@celina, warum soll die Herstellung eines 3 Gänge-Menüs vor der Kamera nicht auch eine Leistung sein. Warum darf in der Landwirtschaft nicht auch ein wenig "heile Welt" rüberkommen, Wetter und viele andere Belange sind manchmal ganz schön nervtötend- da ist doch eine kleine Insel nicht zu verachten.
Ich gestehe ganz freimütig, dass mir die wunderschönen Bilder in Landlust und Co. mein Bäuerinendasein oftmals sehr wertvoll erscheinen lassen.
Wenn Bauern über schlechte Preise jammern, dann werden wir in die Jammerecke gesteckt, wenn Bäuerinnen so tolle Sachen aus den auf dem Hof erzeugten Grundprodukten  kochen oder auch für schönen Tischschmuck sorgen- das soll nichts wert sein.
Warum werten ausgerechnet wir Bäuerinnen die Arbeit von unseren Berufskolleginen so ab-

So und jetzt hoffe ich, dass diese Sendung aus der Schweiz mit unserem alten Glotzophon zu empfangen ist-
herzl. Grüsse
maria


Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 13.09.10, 16:30
hallo mary,
ich werde mal nachschauen - es ist möglich dass die sendungen wieder holt werden -

mich stört all das nicht, und ich habe von einer kollegin die letztes jahr dabei war erfahren, was es heisst, eine woche fernsehteam !!
mich stört, mit welchen aussagen diese bäuerinnen sich darstellen -
ich kaufe fast nichts zu, selbstversorgung ist das a und o - ravioli (sind glaube ich sowas wie maultaschen - teigquadrätchen mit fleisch oder käse oder gemüse füllung - meisst mit hackfleischfüllung und eine tomatensauce - so werden sie in der büchse verkauft und die kinder liiiiiieeeeben das....)

ich habe schon von andern frauen, die auf dem land wohnen mit garten, evt. noch kleintieren und sonst einen normalen haushalt führen - die fragen dann -seid ihr alles so "überfrauen" - ich würde das nicht schaffen ....

und das finde ich einfach daneben !!!
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Farmerin am 13.09.10, 16:39
Wiederholung jeweils am Montag um 13.55 h auf SF1 - und sonst gäbe es noch die DVD zu kaufen.

Wir schauen IMMER. Man sieht wieder neue Gegenden, neue Betriebszweige. Ich finde die Sendungen schön gemacht - sicher, gezeigt wird vorallem "heile Welt" - aber das liegt ja im Trend heute. Und bei der vorletzten Sendung wurde mal ganz schön kräftig geflucht - war also auch nur ein Mensch am Werk....  :-X

ach ja, und für die schnelle Küche ohne exotische Zutaten empfehle ich die Landfrauenkochbücher  :) Unseres kommt am 27. Oktober gross raus.....
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 13.09.10, 22:41
 ;D  ;D  ;D Schleichwerbung ;)
Wie heisst es denn?

Ich habe die Landfrauen auch erst heute in der Wiederholung gesehen.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 13.09.10, 23:54
habe den prospekt neben mir -
und verrate nun wo farmerin "ungefähr" zu hause ist !!!     ;D

schaffhauser landfrauen kochen - von mir hat  es übrigens kein rezept dabei - bin nicht so phantasievoll in der küche    :'(
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: regi am 15.09.10, 21:35
Wenn ihr die Sendung am 3. September geschaut habt, von der Bäuerin mit dem Siedfleisch und den Herzkartoffeln, habt ihr bestimmt die Stimmungsbilder über den Hallwilersee gesehen. Dort wohnen wir.

Wir haben beim TV-Sender auch schon mitgeteilt, dass zu viel "heile Welt" rüberkommt. Aber eigentlich können wir froh sein, dass das TV positive Sendungen macht, sie wollen in dieser Sendung niemanden in die Pfanne hauen, obwohl man von jedem Hof auch negative Bilder bringen könnte.

Ich lasse mich nicht verwirren von dieser Sendung: Alle kochen nur mit Wasser. Wer viel Selbstversorgung macht, vernachlässigt Bereiche, die jemand anderem wichtig sind. Und sei es nur die wöchentliche Turnstunde oder mal Feierabend haben.
Es gab bei mir auch Zeiten, in denen ich fast alles selber gemacht habe. Jetzt sehe ich, wie oft man einkaufen muss und Sachen heimschleppen, wenn man fast gar nichts mehr selber hat. Ist auch nicht zu unterschätzen!

Uebrigens, nachdem ich jahrelang selber Salatsauce gemacht habe, kaufe ich sie jetzt im Volg. Die Familie ist glücklich darüber, mir hat meine besser geschmeckt, denn ich mag French dressing nicht wirklich.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 15.09.10, 22:20
ich habe dabei an dich gedacht regi...

und habe heute abend auf wdr wieder "land und lecker" geschaut -
gut kommt sonst am mittwoch abend nirgends so was tolles - dann falle ich beim heft studieren immer darüber   :)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: anerev80 am 15.09.10, 22:58
Ich schaue mir Landfrauenküche jeweils übers Internet an. Bei sf.tv unter Sendungen SF bi de Lüt sind sie zu finden.
Nachdem ich beim letzten Beitrag etwas schlecht gelaunt war muss ich jetzt aber noch das positive an diesen Sendungen hier hinschreiben. Mich freut besonders, dass in diesen Sendungen nicht gejammert wird wie es uns Bauern schlecht geht :). Ich denke diese Sendung bringt ein sehr symphatisches Bild der Bauern an die Oeffentlichkeit. Ich habe auch grossen Respekt vor den Frauen die diesen grossen Zeitaufwand auf sich nehmen und bei den Sendungen mitmachen.

Liebe Grüsse
Verena
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 16.09.10, 09:33
Früher sind wir immer an den Hallwilersee schwimmen gegangen. Das war toll  8)

Regi du hast Recht. Es bleibt immer etwas anders liegen. Ich kann mir ja was einbilden auf meine Direktvermarktung - mein Haushalt aber... ::)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 18.09.10, 13:36
Ach nein! Jetzt habe ich es verpasst.  >:( Bei uns war Älplerchilbi. Das ging solaaaange...  :P
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 18.09.10, 17:11
Ich habe auch nur einen Teil geschaut. Spät Feierabend.

Aber, wen jemand mir die Bezugsadresse dieser sexy rosa Edelweissbluse nennen kann. So eine würde ich auch tragen.  ;)

Jetzt muss ich mir die Wiederholung anschauen - schon wegen der Bluse  ;D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Farmerin am 19.09.10, 09:05
www.edelweisstrend.ch  ;D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 19.09.10, 11:07
Oh, die Moni ist süss  :D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Swisslady am 02.10.10, 14:10
Es soll auf dem TSR eine Sendung geben die heisst Diner au ferme. Ein Bauernehepaar lädt 3 andere Bauernpaare ein und bekocht sie und zeigt ihnen den Betrieb.  Hat das schon mal jemand gesehen?
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 02.10.10, 14:53
Es soll auf dem TSR eine Sendung geben die heisst Diner au ferme. Ein Bauernehepaar lädt 3 andere Bauernpaare ein und bekocht sie und zeigt ihnen den Betrieb.  Hat das schon mal jemand gesehen?

bin zufällig mal draufgestossen - war aber fast fertig, und habe nachher wieder nicht drangedacht, da wird auch eher "normal" gekocht - sitzen glaube alle zusammen am tisch
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Alp am 02.10.10, 19:08
Ich habs gestern in TVR gesehen, Diner à la Ferme, fand es sehr sympathisch.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: züsi am 30.10.10, 19:56
hallo linda,

da habe ich auch grad mal gestaunt. aber ich denk wenn du vorher eine kochwäsche hattest wird die maschine wohl sauber sein ???

übrigens, gibt es eigentlich für die waschmaschine keinen solchen maschinenreiniger wie für den geschirrspüler??


in der letzten sendung landfrauechuchi hat mir vor allem imponiert wie sie in den wald ging und gschwind ein säckli voll eierschwämmli fand. da beneide ich sie richtig drum.
bei uns habe ich dieses jahr (war allerdings auch nicht oft) nichts gefunden. irgendwie habe ich den rechten zeitpunkt wohl verpasst.

grüessli züsi
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Swisslady am 30.10.10, 21:50
mir hat sie unter anderem gefallen weil sie barfuss lief und so aufgestellt und unkompliziert ist.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: alina am 02.11.10, 09:11
Mir hat das sehr gefallen, und finde das eine supper Idee mit der Waschmaschiene Gürkli waschen, zudem werden die Gurken nacher noch gekocht. also da habe ich kein Problem damit, im Gegenteil,, werde es auch mal so waschen wenn ich viele habe.
Da kannst Du viel Zeit spahren.
Und Waschmaschienenreiniger gibts habe es,  vor kurem in einem Haushaltgeschäft entdeckt.
grüessli doris
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: alina am 02.11.10, 20:04
Hallo linda,,
 danke für s Willkomm.
Bin aber doch schon länger hier mit den Beiträgen ( Witz des Tages) vertreten.
In diesem Vorum fühle ich mich wohl. Da gibts immer was zu lernen, schmunzeln, oder einfach intressantes zum lesen. Danke an alle.
lg Doris
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Sonnenblumenbaum am 13.02.11, 16:31
Hallo zusammen

Sagt mal, würdet ihr da mitmachen? Könnt ihr eure Antwort begründen? Bin mal gespannt...;-)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 13.02.11, 17:12
Also ich selber würde da nicht mitmachen, weil ich schon oft bei Serien etc. dabei war und deshalb schon alles mal erlebt habe. Aber - ich empfehle es jedem der gerne mal etwas erleben möchte. Es ist spannend wie sich das ganze abspielt. Einmal hinter die Kulissen schauen. Ich weiss von Migga, dass sie auch heute noch ab und an Kontakt hat mit ihren Fernsehkolleginnen hat. Und bei SF bi de Lüt muss man keine Angst haben, dass man verheizt wird. Es ist nicht wie Bauer ledig sucht... man wird nicht als trottelig hingestellt oder kommt so herüber.
Also wenn du Gelegenheit dazu hast - greif zu! Es wird sicher ein Erlebnis von dem du noch lange erzählen kannst und vor allem hat man dann eine CD zu Hause - das ist noch viel besser als ein Fotoalbum  ;)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 13.02.11, 17:41
ich wurde angefragt - von unserer kantonal präsidentin da eine schaffhauserin gesucht wurde - z.g. hat sich dann christine mit freuden zur verfügung gestellt ..

ich habe sofort abgesagt da das kochen für mich eher ein muss als eine freude ist....!! -
dazu kommt noch, dass ich auch ein zimmer hätte räumen müssen, da wir von der küche zur stube keine türe haben - wenn ich mir vorstelle wir hätten im ersten stock ein zimmer räumen müssen und dann noch einrichten dass das "ambiente" gestimmt hätte !!! phuuuuuu

und was wir im nachhinein von christine erfahren haben, bin ich froh dass ich mir überhaupt nie gedanken in die andere richtung gemacht habe ... -
dieser aufwand - ich bewundere alle die das aufsichnehmen -


anderseits bin ich gar nicht mehr so begeistert von diesem "schema" ... - gut - es ist eine tolle werbung für die schweizer landw.,
aber das sendegefäss beim wdr gefällt mir um einiges besser  - "land und lecker" - vor allem setzt sich da die "köchin" mit ihren kolleginnen an den tisch - und die menu's sind im allgemeinen auch einfacher gehalten - eher die küche der bäuerinnen -

aber wenn du das auf dich nehmen willst, und gerne etwas aufwendig kochst - dann greiff zu - wir sind froh wenn sich so engagierte bäuerinnen einer solchen herausforderung stellen -
auf alle fälle - viel glück im fall du dich der herausforderung stellst, am besten zeigst du dass du interesse hast und dann wird dir vom schw.fernsehen in einem ausführlichen gespräch vieles erklärt und erläutert -
ich weiss das von einer kollegin, die nach dem fast 1stündigen tel. wusste, dass das nichts für sie ist ...

vielleicht sieht es bei dir anders aus ...
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: regi am 13.02.11, 19:37
Ich wurde auch schon angefragt, aber mich stresst das zu fest, wenn ich für Gäste kochen muss. Lieber für 45 Personen im Skilager oder für 10 Leute, die um 11.30 Uhr unerwartet eintreffen.

Wenn dir diese Herausforderung Spass macht, sag zu! Ich kann die Aussage von Romy nur unterschreiben. Ich kenne die erste Aargauerin, die mitgemacht hat. Für sie war die TV-Woche eine gute und spannende Erfahrung.
Damals war ich noch Kantonalpräsidentin, das TV-Team ist zu uns in eine Vorstandssitzung gekommen. Ich kenne auch andere Frauen, die mitgemacht haben. 

Vom TV weiss ich, dass pro Kanton mehrere Frauen gecastet werden - sowohl Bäuerinnen als auch TV können sich noch dafür oder dagegen entscheiden.

Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Sonnenblumenbaum am 13.02.11, 20:10
Ja, ich denke, dass der Aufwand schon riesig ist und die Entschädigung realtiv klein. Und dennoch, so hat man eigentlich von allen Bäuerinnen, welche mitgemacht haben, nur Positives gehört. Ich kenne auch eine und die schwärmt noch heute davon...:-) Die Erfahrung selbst ist wahrscheinlich wertvoll...

Bin gespannt, was noch für Beiträge folgen:-)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Su am 13.02.11, 20:42
Also ich selber würde da nicht mitmachen, weil ich schon oft bei Serien etc. dabei war

Romy, bei was für Serien hast Du denn mitgewirkt? Am Fernsehen? Ich bin gespannt.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Sonnenblumenbaum am 16.02.11, 09:47
Können noch andere aus Erfahrung oder von Bekannten berichten???
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 16.02.11, 12:33
Migga bekam hinterher x-Anrufe. Alle wollten ihr Trockenfleisch kaufen. Aber sie schlachten nur ab und zu und dann auch fast nur für den Eigenbedarf. Ich weiss von ihr aber auch, dass eine Mitwirkende Schwierigkeiten bekommen hat mit der Lebensmittelinspektion, weil sie im Film die Döschen Ringelblumensalbe etc. in der Küche abgefüllt hat.

@Su, die Direktorin lief bei uns, da haben wir oft als Statisten mitgemacht. Dann war SF bi de Lüt auch bei uns und hat über "Landjugend" gefilmt. Den Film fand ich aber eher daneben. Dann war auch noch eine Japanische Filmgesellschaft bei uns und hat uns als Familie gefilmt. Das darf ich aber nicht mehr anschauen - hat meine Tochter befohlen - weil das peinlich war  ;D  :D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Sonnenblumenbaum am 16.02.11, 13:28
Hallo Romy

Das ist ja aber wirklich daneben, wenn da die Lebensmittelinspektion eingreift. Es geht ja um eine Salbe... Und wo sonst als in der Küche???

Wann hat "Migga" mitgemacht? Bei welcher Staffel?
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 16.02.11, 13:58
Migga bekam hinterher x-Anrufe. Alle wollten ihr Trockenfleisch kaufen. Aber sie schlachten nur ab und zu und dann auch fast nur für den Eigenbedarf. Ich weiss von ihr aber auch, dass eine Mitwirkende Schwierigkeiten bekommen hat mit der Lebensmittelinspektion, weil sie im Film die Döschen Ringelblumensalbe etc. in der Küche abgefüllt hat.

@Su, die Direktorin lief bei uns, da haben wir oft als Statisten mitgemacht. Dann war SF bi de Lüt auch bei uns und hat über "Landjugend" gefilmt. Den Film fand ich aber eher daneben. Dann war auch noch eine Japanische Filmgesellschaft bei uns und hat uns als Familie gefilmt. Das darf ich aber nicht mehr anschauen - hat meine Tochter befohlen - weil das peinlich war  ;D  :D

mit der landjugend - war das die sendung wo du ganz neu im bt warst - wie hiess da die moderatorin - himmelreich (oder so?) ....
da hatte ich zufällig mal wieder schweizer fernsehen geschaut und sah die romy aus bergün ... soeben als neue schweizerin beim bt dabei ... - das war eine tolle überraschung !!!  ;D - natürlich eine seeeeeehhhhr gute !!! - einfach super, dass du dabei bist !! - nicht rot werden - ich mein's ernst
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 16.02.11, 16:41
Ja aber hinterher war es schon etwas ärgerlich. Die Jugendlichen wurden fast ein Jahr begleitet, sie wurden gefilmt wie sie Plakate für Buneia malten, wie sie die Eisbar aufbauten für die Kaffeebar, beim kranzen für Feste und Hochzeiten etc. Die Jungen bei uns sind sehr aktiv und unternehmen viel zusammen. Aber im Film zeigten sie dann vor allem wie sie an einem Fest getrunken haben - schlussendlich hatte man das Gefühl, dass der Alkohol ein riesen Problem ist bei uns - und das stimmt einfach nicht. Sogar die Kamaramänner haben gemotzt weil sie den Auftrag hatten vor allem Saufgelage zu filmen.
Und der letzte Satz der Himmelreich im Film war: Sicher ist Bergün ein schönes Dörfchen, aber mir ist es hier ehrlich gesagt einfach zu eng. Bei uns hat sie aber noch vorgschwärmmt wie froh sie sei, dass sie jetzt aufs Land umziehen könne.

Wir hatten hinterher dann auch ein paar Probleme von Jugendgruppen aus Zürich und Bern. Sie kamen zu uns und pöpelten herum, tranken sich fast ins Komma und suchten Streit. Wir hatten schon das Gefühl, die dachten sie finden in Bergün seinesgleichen.

Aber sonst, hatten wir es richtig gut mit der ganzen Filmmannschaft. Sie kamen oft zu uns zum Essen. Unser Jüngster war damals 14-15 Jahre alt. Er bekam eine Kamera und durfte filmen was immer ihm gefiel. Die Bilder wurden dann im Film eingebettet. Damals wollte er natürlich Kamaramann werden. Übrigens hat die Regieseurin letzthin ein Buch heraus gegeben. Ihre Lebenspartnerin hatte Krebs und ist daran gestorben - darüber hat sie geschrieben. Sie war sogar bei Äschbacher.

Ach ja Migga war bei der ersten Staffel dabei und war dann zusammen mit ihrem Mann auch beim Äschbacher
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Sonnenblumenbaum am 02.10.11, 18:33
Die nächste Staffel kommt schon bald, bei Interesse auf der folgenden Seite nach ganz unten scrollen:

http://www.sendungen.sf.tv/sf-bi-de-luet/Nachrichten/Uebersicht
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Kleopatra am 04.11.11, 20:17
So, die Katze ist aus dem Sack. ;D
In der heutigen Ausgabe der Bauernzeitung sind alle Teilnehmerinnen der Landfrauenküche mit Foto und Text vorgestellt.

Leider ist die Ausgabe online noch nicht verfügbar.
Mitmachen tun:
Barbara Gerber (30)Zollbrück BE
Eveline Bättig (34) Wauwil LU
Kathrin Sprecher (36) Langwies GR
Silvia Krebs (56) Twann BE
Priska Scherrer (46) Bütschwil SG
Ramona Sulz (34) Alterswil FR
Sandra Belser (39) Wölflinswil AG
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 05.11.11, 12:01
Schau an: Eine Bäuerin aus dem Prättigau. Es macht einfach mehr Spass zum schauen, wenn eine aus dem Kanton dabei ist.  8)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 02.12.11, 19:04
heute abend werde ich mal das erste mal eine sendung schauen...

letzte woche hatte ich den tv noch nicht angemeldet ... - aber nun will ich mir das mal wieder zu gemüte führen...
(als ich im spital war hatten wir keinen tv im 5er zimmer - war auch nicht nötig, wir waren eine tolle truppe.....!!
alle zwischen 60 und 70 - ein luster weiberhaufen, konnten aber auch sehr ernsthaft diskutieren und haben einiges erfahren von den verschiedenen frauen )
das personal meinte, so ein zimmer hätten sie noch nie gehabt - wir waren 2 mal hüft-op, 2 mal knie, und 1 mal notfall - gebrochener fuss....
spätestens im neuen jahr werden wir zum ersten kaffeeklatsch zusammenkommen ..
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Hopfi am 24.06.12, 19:57
Heute nachmittag habe ich mir die Landfrauenküche im 3sat angeschaut.
Barbara Gerber aus Zollbrück im Emmental erzählte das sie für die Pflege eines Betriebsangehörigen (Knecht) eine Ausbildung benötige, um
den Mann pflegen zu dürfen!
Habe ich das gesprochene Wort dieser Frau richtig verstanden, ist es in der Schweiz tatsächlich so, daß man für die Pflege Angehöriger eine
Ausbildung benötigt.
So etwas gibt es bei uns in Deutschland nämlich noch nicht. :-\
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Conchita am 24.06.12, 20:13
Es gibt tatsächlich eine Berufsbegleitende Ausbildung und div. Weiterbildungskurse für die Betreuung von Personen auf dem Bauernhof. Obligatorisch für die Pflege von Angehörigen ist dies aber meines Wissens nicht. Sicher sind diese Kurse sehr empfehlenswert. Wir haben hier in der Gegend auch einige die Kinder aus Heimen und "Knechte" betreuen und keine solche Ausbildung haben.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: peka am 24.06.12, 21:03
Hallo,

draußen herrschte seit dem Mittag Dauerregen. Beim Zappen durch die Kanäle bin ich auch auf 3Sat hängen geblieben. Schade, dass ich die andern Sendungen nicht sehen kann. Zu den Sendezeiten bin ich im vereinseigenen Backhaus - es ist Backwoche. Ich fand es sehr informativ - besonders für mich, da ich erst durch den BT überhaupt Kontakt zu Schweizer Bäuerinnen bekommen habe und im Flachland wohne. Toll fand ich auch die verschiedenen Trachten - gibt es hier ja gar nicht.

In meinem 1. Lehrbetrieb wurde auch ein Altknecht bis zum Lebensende gepflegt, teilweise auch durch mich. Und einen jungen Mann aus einem Heim gab es auch. Gestört hat mich allerdings, dass diese Beiden nicht mit am Tisch essen durften. Sie hatten dafür eine (für mich unmögliche) extra Kammer. Das gab es bei uns nicht: Alle die mit uns arbeiteten aßen auch an unserem Tisch.

Liebe Grüße
peka
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 25.06.12, 11:11
hallo peka,
ich denke das ist heute auch nicht mehr normal - das gab es früher sicher bei euch - und bei uns - auf den grossen höfen - wo die "herrschaft" sich vom "gesinde" absonderte - auch wenn die schweiz  keinen "adel" hatte, es gab dennoch so etwas wie eine "herrschende" schicht !!!

ich fände das auch komisch, wer mit uns arbeitet oder mal gearbeitet hat soll auch mit uns essen,

es kann natürlich sein, dass die pflege von "fremden" leuten auf dem hof eine ausbildung verlangt (das heisst ja noch nicht dass frau die auch machen muss, was aber meist sicher eher ein gewinn sein wird !!) - darüber habe ich zwar auch noch nie etwas gehört
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Swisslady am 25.06.12, 18:54
so wie ich das verstanden habe gings um Pflegegeld oder Lohn für Barbara Gerber....
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: samira am 26.06.12, 16:50
Am Sonntag habe ich zufällig auf 3Sat entdeckt dass die Sendung kommt und war begeistert. Grad vorhin hab ich mir die letzten beiden Folgen angeschaut und mir gefällt die schweizer Variante besser als die deutsche.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 26.06.12, 20:39
mir gefällt am besten die variante auf wdr (glaube ich), da darf sich die köchin/bäuerin auch zu tische setzen und darum gibt es da auch ein bisschen "normalere" menue's ! - finde ich
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Hopfi am 29.06.12, 07:56
Ich z.B. interessiere mich mittlerweile mehr für die Lebensweisen, über die wärend der Sendung die Bäuerinnen erzählen.
Ein ehrliches Kennenlernen der Region und der Kultur, wie auch Lebensweise finde ich interessanter und ehrlicher :D, als Darstellungen Marke: "Hochglanzzeitschrift". ???
"Normalere Menüs" würde ich mir auch wünschen, da wir Landfrauen aus allen Teilen des BTs sie auch gerne nachkochen würden, da Kochen
zu unserem Beruf u.a. Ausbildung dazugehört. Bei der Mode, würde ich den eigenen Stil der Bäuerinnen beherzigen. Das Künstliche aufgestylte
paßt nicht zu jeder. Normalität fände ich angesagt. Wie die Tische eingedeckt werden, finde ich o.K. :)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Swisslady am 09.11.12, 19:59
So heute will ich wiedermal reinschauen bei Sf bi de Lüt Landfrauenznacht. Hat irgendwer alle Sendungen dieser Staffel gesehen und was findet ihr gut?
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Kleopatra am 09.11.12, 20:33
Ich habe immer mal wieder reingeschaut. Diese Staffel hebt sich positv ab. Weil die Frauen wieder einfacher kochen und anrichten. Habe keinen Protzbetrieb gesehen sondern einfache, normale Betriebe.

Und was mir noch besser gefällt. Die Männer! Die Bauern werden mehr miteinbezogen. Sie servieren!  :-*

Die Sendung hat extrem gewonnen.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Su am 11.11.12, 10:02
Ich schaue die Sendungen äusserst selten. Vor 10 Tagen, glaube ich, kam die Sendung mit der Aargauerin, die neben anderem auch Reben hat. Dadurch wurde vielen Schweizern erst bewusst, dass es im Aargau auch Weinbau gibt. Das hörte ich bereits von mehreren Seiten. Also beste Werbung für den Aargau Wein.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Bergli am 11.11.12, 11:07
Ich habe immer mal wieder reingeschaut. Diese Staffel hebt sich positv ab. Weil die Frauen wieder einfacher kochen und anrichten. Habe keinen Protzbetrieb gesehen sondern einfache, normale Betriebe.

Und was mir noch besser gefällt. Die Männer! Die Bauern werden mehr miteinbezogen. Sie servieren!  :-*

Die Sendung hat extrem gewonnen.

Auch das hat mir diesmal auch sehr gefallen. So ist es viel besser.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Trudi am 11.11.12, 15:35
  Mir hat die Sendung dieses mal auch gut gefallen.AlleMenus waren nachkochbar.Auch die
  Dekorationen auf den Tischen waren richtig gekonnt.Da gab es gar nichts auszusetzen.
  und ,was mir ganz besonders gefallen hat,war, dass die Männer das Essen aufgetragen haben.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Swisslady am 11.11.12, 18:29
Das mit den Männern gefällt mir auch. Bei einer Sendung musste ich etwas lachen weil die Bäuerin ja noch etwas auf dem Betrieb helfen musste, hat sie Kälber geschöppelt, in wunderschönen Kleidern total durchgestylt, fast für den Bauernkalender ;D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: hildy am 11.11.12, 22:58
Diesmal habe ich auch öfters rein geschaut. Marianne, die Baselbieterin ist nämlich meine Trachtenschneiderin. Ihre Schwester, die bei der Deko geholfen hat war  als Berufsschülerin in meinem Kurs und hat in unser Dorf geheiratet. Kein Wunder, dass ich die Sendung sehen wollte.
Ich muss sagen, mir hat es auch gefallen! Bin aber froh, dass ich nicht auslesen muss, wer jetzt am besten gekocht hat!
Hildy
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 15.11.12, 10:48
Es ist einfach schöner, wenn jemand dabei ist den man kennt. Ich habe diese Serie leider nur einmal gesehen, kam einfach nicht dazu
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Trudi am 17.11.12, 08:24
   Esther Kempf aus dem Urnerland hat gewonnen.Ich gratuliere ihr herzlich
   Sie hat es ehrlich verdient.

     Trudi
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 17.11.12, 09:51
danke trudi,
wir waren gestern abend in bad zurzach - da haben wir das verpasst
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Kleopatra am 17.11.12, 09:58
Was mich etwas genervt hat war dieser über Stock und Stei-Langweiler-Moterator. Immer die Gleichen Moderatoren Grindä, dass ist zum verleiden. Ich kann den einfach nicht mehr sehen, dann verzichtet man halt auch auf die Landfrauen.
Warum nicht mal jemand Neuem eine Chance geben.

Deshalb bin ich wie immer in den ersten Minuten eingeschlafen, zur Arena war ich dann wieder wach ;).
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 17.11.12, 11:22
Da hast du recht: Die ganze Moderation ist ziemlich 'heile Welt' und total langweilig. Anders beim 'perfekten Dinner' im deutschen TV, das ist schon wegen der Moderation witzig zum schauen. Ein bisschen mehr Pep würde auch den Schweizern nichts schaden.

Ich glaube bei den Köchinnen wird sicher auch viel gelacht. Schade kommt nicht ab und zu ein schlagfertiger Spruch oder eine witzige Anekdote rüber.

Mir selber würde die Sendung gefallen, wenn diese vor Langeweile triefende Moderation nicht wäre.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Bergli am 10.11.17, 17:39
Heute Abend 20:05 Uhr, auf SRF Landfrauenküche.
Manuela wohnt in meiner Gegend.   :D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Sternschnuppe am 11.11.17, 05:59
Kommt leider nicht in Deutschland oder? Schweizer Fernsehen?

Weiß jemand ob man sich die DVD bestellen kann? Auch ältere?

Lg
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Bergli am 11.11.17, 10:15
Ja, Schweizer Fernsehen. DVD bestellen: auf der SRF Seite, Landfrauenküche. Glaube ich ......
Leider war ich gestern, kurzfristig, nicht zuhause. Muss es noch nachschauen, wäre so gut gewesen gestern, aber eben. Hatte "trotzdem" eine schönen Abend  :). War (Wild-) Essen mit meinem Mann. mmmh, fein.  :)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 11.11.17, 14:14
Muess au no luege. s vorletschtimol isch Bündneri dra gsi.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Bergli am 11.11.17, 15:23
Hit am Abig isch d`Final sändig  :D
Ha miär grad Zeyt gnu, zum luägä, miär hed`s g`fallä, bsunders ihrä Dialekt  ;D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 11.11.17, 15:37
Was hüt scho! Denn hani jo s meischte verpasst :-[ Ziit goht einfach zschnell

doof! sät hüt obig no goh en Artikel schriebe im Museum, hmmm... hoffentlich gohts nit zulang!
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Bergli am 11.11.17, 16:10
Mä cha aues uf SRF go nachä luägä  :D. zum Gliick
Ha ai nid aui chenä luägä, aber diä geschter, han ich miässä go nachäluägä. Isch ja ehräsach  ;D. Sie isch mid miär im gleychä Vorstand.  ;D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 12.11.17, 20:28
Also Bündnerin hani au scho gseh, vermuetlich anere Delegierteversammlig. Es macht viel meh Spass zum luege wemer öpert kennt.
Wie hätter die Sendig gestert gfalle?
Zum Glück hani nit mitgmacht. Zwüsche dene jodelnde Fraue wär ich glat verschwunde. Es isch echt uffallend gsie wieviel als gjodlet händ  :D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Bergli am 13.11.17, 08:25
D`Final Sändig hed miär guät g`fallä.
Eifach, ich find`s u`grächt; diä Menü wo sie hend miässä chochä; Chilli on care, Älplermagronä oder Wurschsalat. Vo miner Seytä uis, isch das nid glich wärtigi Menu, also d`Schwirigkeit. Aber äs isch ja nid bewertet wordä. Siegeri isch isch ai mey Favoritin gsi, das Cordonbleu  :). Obwohl ich freyd gah hät, wenn d`Nidwaldneri g`wunnä hät. Isch ja klar  :D.
Auso mitmachä, wär ai nid meys Ding. Das chend ich niä. Ai nid Jodlä ....  ;)
B`sunders hed mich g`freyd, dr Sepp. Isch mey Nachbuir :D. Bi ganz g`spannt uf diä Sändig; Chrigu und Sepp.

äs isch eppis B`sundrig, wenn mä diä Leyt persenlich chent und derna chemid`s im Fährnseh.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: gammi am 13.11.17, 10:20
Hier werden Sie geholfen...........

https://www.srf.ch/sendungen/srf-bi-de-luet-landfrauenkueche
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: ayla am 13.11.17, 11:06
Inzwüsche hani d'Finalssändig au gluegt, und au ich ha gfunde, das d'Menu vom Schwierigkeitsgrad här doch sehr underschidlich gsi sind, aber jä nu, die Fraue hend ihre Ufgabe ja all guet gmeischteret.
Ich ha mich nur gfragt, öb ächt d'Gümmel im Chili con carne lindt gsi sind, diä hends ersch öppä zäh Minute vorem Arichte dri taa. Bi de Älplermagärone hed mer ja de gseh, dass de Sepp Gschwellti schellt, diä sind also sicher durä gsii... ;)

@bergli
Weisch, wänn diä richtige Lüüt zäme sind und mer s'gwüssnig trunke hed, de chönntid au mier nu jodlä... ;D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Bergli am 13.11.17, 11:23
@ayla
 ;D ;D ;D aber das tend sicher sehr schreg ;D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: frega am 13.11.17, 13:08
hallo romy,
ich habe die sendung nicht ganz von anfang an gesehen. aber deine 2 gedanken waren auch meine:
zum glück bin ich nicht dabei... und ich kann ja nur falsche töne singen... oh je wäre das eitwas peinlich...
dann die sängerin francine jordi und dann ihr ex.  herr ast mit dem lied... hat mich auch zum nachdenken gemacht...
frega
Also Bündnerin hani au scho gseh, vermuetlich anere Delegierteversammlig. Es macht viel meh Spass zum luege wemer öpert kennt.
Wie hätter die Sendig gestert gfalle?
Zum Glück hani nit mitgmacht. Zwüsche dene jodelnde Fraue wär ich glat verschwunde. Es isch echt uffallend gsie wieviel als gjodlet händ  :D
[/quote]
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: ayla am 13.11.17, 14:55
@ayla
 ;D ;D ;D aber das tend sicher sehr schreg ;D

giengt aber scho...solang käs Kamerateam debii isch wo fürs Färnseeh filmed.... ;D

So, jetzt stelle ich aber wieder auf Schriftdeutsch um, ich habe gesehen, dass es für Mundart eine eigene Box gibt.  ;)

Schade dass die Staffel schon wieder vorbei ist. Immerhin kann ich jetzt dank Replay Funktion alle Sendungen auch nachträglich schauen, sollte es mir am betreffenden Abend nicht möglich sein. Ich bewundere ebenfalls den Mut der Landfrauen und finde, sie kommen immer recht natürlich rüber.

Ich habe mich auch gefragt, ob das für die beiden (Jordy und Ast) ein Problem war, in der gleichen Sendung aufzutreten. Ob es da an Feingefühl von Seitens der Organisatoren gefehlt hat? Gäbe ja auch noch ein Kunz, oder Trauffer...und noch viele mehr. Aber das nur so ein Detail am Rande.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 13.11.17, 17:32
Mer sind im Schwiitzerstammtisch, do dörfsch rede wieder de Schnabel gwachse isch. Mir händ scho viel dütschi Kolleginne gseit, s lese sigg viel eifacher zum verstoh als wemer zäme schwiitzerdütsch redet. Und Bayrisch isch eh wie schwiitzerdütsch ;D

Ehrlich gseit: min gesang bringt e Krähe zum brüehle  :-[ singend dörf mer mi echt nit uf d Mönschheit abloh.

Mir hät vorallem schwierig dünkt, dass es iner 20 Minute hät müesse fertig sie. Also richtig gut isch au es Chili con carne nume wenns e wiil köchelet. hät.
Wo Karin Hengartner us Olten dra gsie isch, hani vo Kolleginne es SMS becho: "Wo kamer so en Mah miete!" De hät sogar d Wösch sortiert und gwäsche, damit sie in ruhe ka nähie  :o
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Bergli am 13.11.17, 17:52
Mer sind im Schwiitzerstammtisch, do dörfsch rede wieder de Schnabel gwachse isch. Mir händ scho viel dütschi Kolleginne gseit, s lese sigg viel eifacher zum verstoh als wemer zäme schwiitzerdütsch redet. Und Bayrisch isch eh wie schwiitzerdütsch ;D
;D ;D ;D Bi eys Schweyzerinnen isch ja nid nur Schweyzerdiitsch, sondern ai nu verschiedänä Dialekt  ;D

Ehrlich gseit: min gesang bringt e Krähe zum brüehle  :-[ singend dörf mer mi echt nit uf d Mönschheit abloh.
So wurdis epä ai bi miär tenä  ;D

Mir hät vorallem schwierig dünkt, dass es iner 20 Minute hät müesse fertig sie. Also richtig gut isch au es Chili con carne nume wenns e wiil köchelet. hät.
Da hesch rächt.
und sind i dr Älplermagronä ächt d`Herdepfel warm gsi, nur schnäll zur Magronä g`mischt und serviert.


Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Bergli am 13.11.17, 17:56
Ich habe mich auch gefragt, ob das für die beiden (Jordy und Ast) ein Problem war, in der gleichen Sendung aufzutreten. Ob es da an Feingefühl von Seitens der Organisatoren gefehlt hat? Gäbe ja auch noch ein Kunz, oder Trauffer...und noch viele mehr. Aber das nur so ein Detail am Rande.
Oder epä exschtra drum... Villicht hend`s dänkt äs chent ja wieder epis druis gäh.....
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 13.11.17, 18:02
Ich glaub das isch gloffe zwüsche dene zwei. Viellicht händs sie die zwei ganz wiit vone nander weg plaziert - so dass sie anander nit begegnet sind  :D
Vielicht wärs hinder der Bühni jo interessanter gsi, do hättemer müesse Müsli spiele
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 13.11.17, 18:03
Hier werden Sie geholfen...........

https://www.srf.ch/sendungen/srf-bi-de-luet-landfrauenkueche

Danke für den Link Gammi :)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Bergli am 13.11.17, 18:05
Vielicht wärs hinder der Bühni jo interessanter gsi, do hättemer müesse Müsli spiele
Das wär sicher luschtig gsi .....  ;D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: ayla am 13.11.17, 19:18
Mer sind im Schwiitzerstammtisch, do dörfsch rede wieder de Schnabel gwachse isch. Mir händ scho viel dütschi Kolleginne gseit, s lese sigg viel eifacher zum verstoh als wemer zäme schwiitzerdütsch redet. Und Bayrisch isch eh wie schwiitzerdütsch ;D

Dä isch ja guet, danke für d'Info Romy!

Wo Karin Hengartner us Olten dra gsie isch, hani vo Kolleginne es SMS becho: "Wo kamer so en Mah miete!" De hät sogar d Wösch sortiert und gwäsche, damit sie in ruhe ka nähie  :o


 ;D ;D ;D

Und mi Maa lauft de grad zur Schtube us, wenn derigs im Färnseh chund, das wotter alig gar nid gseeh.  ;D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Romy am 16.11.17, 12:21
Min will das au gar nit gseh  :D
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Bergli am 16.11.17, 19:37
... aber äs wär doch wunderbar, sonä Ma z`ha  ;D ;D ;D


Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: gammi am 16.11.17, 22:57
Interessant war wie in den Bergen bschütt wird. (2. Folge)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 16.11.17, 23:19
Interessant war wie in den Bergen bschütt wird. (2. Folge)

das haben wir vor 30 jahren auch noch so gemacht - und zwar mit rohren, damals gab es noch keine schläuche, die mussten alle ausgelegt werden und dann wieder verschoben, war eine sch.. arbeit, im wahrsten sinne des wortes -

heute kommt einer mit einem Reform, daran hat er den  schlauch angehängt und auf einem wagen führt er zwei grosse haspel mit, da zieht er dann den schlauch mit dem Reform den hang hinauf (oder auch mal ein wenig hinunter und fährt dann quer zum hang mit der verschlauchung ...
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Bergli am 17.11.17, 12:39
Auso, miär giunid (güllnen) immer nu (und aui Nachbuirä ai) mit em Schluich. Ded wo nur Kuähweid isch, fascht (aber nur fascht ;D) ä so wiä im Beyrtag.  I dr Mattä hend miär dr Brielmäher, wo ä Verteiler dra hed.
Aber ich dänkä s "gammi" meint; wiu dr Buir durab troled  ;D isch äs interessant.
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: gammi am 17.11.17, 14:48
Nein, ich fand wirklich überhaupt die Art mit dem Schlauch faszinierend bzw. einfach auch informativ. Dass in den Bergen überhaupt Gülle zum Einsatz kommt war wir so nicht bewusst. Aber ich hab da auch nie drüber nachgedacht.

Das mit dem trolen (heißt bei uns im schwäbischen auch so) war eher Nebensache. Ich fand den Bauer dann hinterher auch trotzdem ziemlich sauber. Beim Güllefahren ne Dusche bekommen kommt ja bei uns auch manchmal vor. Aber dann würds mit Sicherheit keinen Kuss für den betroffenen geben.  8)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: ayla am 17.11.17, 16:55
Da, woni ufgwachse bi, hemmer au eso güllned, will mier gar käs Güllefass gha hend. Ich würd säge, das isch da umenand bis so vor knapp 20 Jahr, grad uf de chlinere Höf, ganz normal gsi, au wämmer nid i de Bärge buuret hed. De Maa isch vore am Verteiler gsi, und d'Frau hed hinne ghulfe de Schluch nachezie und müesse luege, dass es kä Knick gäh hed.
We han ich gschtuunet, woni ghört und gseh ha, dass es ufem Hof vo mit Maa Bode-Leitige git zum Güllne! Und vo det us, wo de Schtutze zum Bode us chund, chamer verschluche und mit em Verteiler güllne. Meischtens cha das eine elei, usser es heb vill Bäum oder es sig gäch, de isch alig guet, wemmer z'zweite isch.
So vielfältig wie Topografie ide Schwiiz isch, so vielsitig isch au d'Landwirtschaft, das machts ja grad inträssant.  :)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: Wiese am 17.11.17, 19:59
Da, woni ufgwachse bi, hemmer au eso güllned, will mier gar käs Güllefass gha hend. Ich würd säge, das isch da umenand bis so vor knapp 20 Jahr, grad uf de chlinere Höf, ganz normal gsi, au wämmer nid i de Bärge buuret hed. De Maa isch vore am Verteiler gsi, und d'Frau hed hinne ghulfe de Schluch nachezie und müesse luege, dass es kä Knick gäh hed.
We han ich gschtuunet, woni ghört und gseh ha, dass es ufem Hof vo mit Maa Bode-Leitige git zum Güllne! Und vo det us, wo de Schtutze zum Bode us chund, chamer verschluche und mit em Verteiler güllne. Meischtens cha das eine elei, usser es heb vill Bäum oder es sig gäch, de isch alig guet, wemmer z'zweite isch.
So vielfältig wie Topografie ide Schwiiz isch, so vielsitig isch au d'Landwirtschaft, das machts ja grad inträssant.  :)

alya, kannst du mir das bitte in Deutsch umsetzen. Alles kann ich mir nicht zusammenreimen. ;)
Titel: Re: SF bi de Lüt: Landfrauenküche
Beitrag von: maggie am 17.11.17, 23:39
schmunzel - ich habe gedacht wir sind hier in der küche - nicht beim güllen  ;D