Autor Thema: Bärlauch...  (Gelesen 14852 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 15789
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Bärlauch...
« am: 05.05.03, 08:02 »
... (wilder Knoblauch) soll ja sehr gesund sein  ;) und in unserem Wald wächst viel davon :D

Habt Ihr Tipps für die Verarbeitung und Haltbarmachung?
Heute ist ein guter Tag, um einen guten Tag zu haben.

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9674
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re:Bärlauch...
« Antwort #1 am: 05.05.03, 09:10 »
Hallo Martina,

wo wohnst Du, muss ich Dich gleich mal aufsuchen, Bärlauch ist wirklich das gesündeste Wildgemüse.

Ich mache ein Pesto draus,

Bärlauch waschen, klein schneiden und mixen, Salz drunter und dann noch mit Öl mischen, in ein kleines Glas geben und einfach immer darauf achten, das obendrauf Öl schwimmt, hält sich bis nächstes jahr, passt in die Salatsosse, zu Nudelgerichten, ein bisschen was auf die Pizza, auf Pizzabrötchen, schmeckt ganz zart nach Knoblauch ohne den lästigen Knoblauchgeruch.
in die Kartoffelsuppe Bärlauch am Schluss noch kurz mitkochen, mixen, schmeckt sehr fein, ganz feiner frisch gehackter Bärlauch aufs Butterbrot mit Salz.
Ich habe mir voriges Jahr etliche Pflanzen im Auwald gemaust und im Garten eingesetzt, ebenso raus in den Wald, der vermehrt sich auch ganz gut.
Guten Appetit
liebe Grüsse
mary

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5495
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re:Bärlauch...
« Antwort #2 am: 05.05.03, 10:17 »
meine schwester hat damit die sauce hollandaise zum spargel verfeinert... war ganz lekka, für ne hollandaise...
ich mag die ja eigentlich nich so, aba das war okay..
wie genau sie das gemacht hat, weiss ich auch nich...
wahrscheinlich einfach was mit rein...
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5446
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re:Bärlauch...
« Antwort #3 am: 06.05.03, 13:28 »
...
« Letzte Änderung: 10.07.11, 17:01 von Mirjam »
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline reserl

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6347
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:Bärlauch...
« Antwort #4 am: 06.05.03, 14:07 »
Auf unserer Homepage gibt es einen Link zu einer aussergewöhnlichen Rezepteseite aus Franken. *winkzuLucia* 8)

Da bin ich zufällig gestern "drübergefallen". ;)

Und dort gibt es Rezepte von Bärlauchsuppen.

Schaut mal unter diesem Link:

Feine Suppen aus Franken
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline ManuMarkert

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 176
  • Geschlecht: Weiblich
  • Was wäre der Bauer ohne die Bäuerinn ??
Re:Bärlauch...
« Antwort #5 am: 06.05.03, 16:02 »
Wir haben gestern geschlachtet und da haben wir Bärlauchbratwürste gemacht. Die gibt es auf unserem Tag des offenen Hofes am 25. Mai. Wir haben die Bratwürste gestern auch gleich probiert und die schmecken superlecker.
Ich war mit meiner Mutter stundenlang im Wald und habe Bärlauch gepflückt.Wir haben einStück Wald da wächst der Bärlauch wie gesät. Da habe ich mir auch ein Stück mit Wurzeln abgestochen und das wächst jetzt schon in meinem Garten. Mit der aussaat von Bärlauch aus Samentütchen hatte ich keinen Erfolgt, das habe ich bestimmt 5x probiert.

LG Manu
« Letzte Änderung: 06.05.03, 16:03 von ManuMarkert »

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9674
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re:Bärlauch...
« Antwort #6 am: 06.05.03, 17:10 »
Liebe Bärlauchfreundinnen,

dieses Wildkraut mit seinem wunderbar zarten Knoblaucharoma ist wirklich was Superfeines.
Wer Bärlauch nicht kennt sollte sicherheitshalber jemand fragen, der ihn kennt, er hat glänzende Blätter die so ähnlich aussehen wie Maiglöcken oder Herbstzeitlosenblätter. Diese Verwechslung kann tödlich sein. Man erkennt Bärlauch auch daran, dass die Blätter ganz zart nach Knobblauch duften und eher dicke Horste bilden, während Maigköcken eher einzeln stehen.
Ich hab ihn mir auch aus dem Wald geholt und im Garten eingesetzt, möchte ja nicht unbedingt auch noch Bekanntschaft mit Fuchsbandwurm machen.
Wo Bärlauch in Massen auftritt ist dagegen keine Gefahr zu sehen. Ich hab Bärlauch auch bei uns im Wald ausgepflanzt, in den Buchenwäldern könnte er sich dann auch vermehren.

Herzliche Grüsse
mary
PS. Manu, gibst Du uns das Rezept mit den Bärlauchwürsten?


Offline ManuMarkert

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 176
  • Geschlecht: Weiblich
  • Was wäre der Bauer ohne die Bäuerinn ??
Re:Bärlauch...
« Antwort #7 am: 06.05.03, 23:45 »
Hallo Mary,

Rezept kann man das nicht nennen. Wir haben einfach den feingemahlenen Bärlauch unter unsere Masse Bratwurstteig gemengt. Auf 25 kg Bratwurstteig gab es 150 gr Bärlauch, und dann den Teig wie gehabt würzen.

Liebe Grüße Manu

Offline renate

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 564
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Bärlauch...
« Antwort #8 am: 11.05.03, 11:41 »
Bevor der Bärlauch ganz verblüht ist noch ein Tip:
Bärlauchblüten in Olivenöl ansetzt. Soll ganz fein schmecken.
Viele Grüße  Renate

Offline Garfield

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 127
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe
Re:Bärlauch...
« Antwort #9 am: 25.03.04, 16:13 »
Ich habe auch schon versucht Bärlauch anzusäen--ist ja ein Frostkeimer--aber es hat nicht geklappt. Letzten Herbst hab ich dann die Zwiebeln bei Ahrens+Siebertz entdeckt und gekauft. Die spitzen jetzt schon raus, allerdings habe ich noch Fichtenstreu drüberliegen, da meine Hühner auch frisches Grünzeug mögen. Ich freu mich schon auf die erste Bärlauchbutter. Dazu nehme ich ca.250g Butter, 1 Eigelb, 1 Prise Salz und kleingeschnittenen Bärlauch nach Gefühl--da Ganze miteinander verrühren und dazu ein knuspriges Holzofenbrot--lecker!!! :P
Schmeckt auch als Kräuterbutter in ein Weißbrot gestrichen und überbacken. Da brauch ich nichts anderes mehr.
Wenn ich Suppe mache, bereite ich nur eine helle Mehlschwitze,gieße das Ganze mit Milch auf, schmecke das mit gekörnter Gemüsebrühe ab und geb den kleingeschn. Bärlauch dazu,ohne das es nochmalkocht.
Grüße aus dem Frankenwald von Sonja
Siehst du einen guten Menschen, folge seinem Beispiel. Siehst du einen schlechten Menschen, dann vergewissere dich, dass du nicht seine Fehler hast.

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 15789
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Bärlauch...
« Antwort #10 am: 08.04.04, 08:01 »
Gestern war auf VOX so gegen 19 Uhr eine Kochsendung, die ich beim Zappen zufällig entdeckte und auch anschauen konnte, weil die Kinder nicht da waren 8)

Der Koch sagte, daß Bärlauch beim Kochen schnell die Farbe verlieren würde, also lieber Bärlauchbutter davon machen und dann am Ende der Garzeit großzügig dazugeben. Außerdem als Farbträger immer etwas Petersilie mitpürieren, die soll die Farbe länger halten.

Bärlauchbutter ließe sich gut 2 Wochen im Kühlschrank halten.

Der gestern hat auf ein Stück Butter gut 3 Handvoll Bärlauch genommen.

Bärlauchsuppe: Zwiebeln in Olivenöl anschwitzen, mit Weißwein ablöschen, Kartoffelwürfel dazugeben, mit Brühe auffüllen (auch Fernsehköche lieben gekörnte Brühe), würzen mit Salz und Pfeffer, durchkochen lassen. zum Schluß großzügig Bärlauchbutter zugeben, durchmixen und mit süßer Sahne verfeinern.

Bärlauchrisotto Zwiebelwürfel in Öl anschwitzen, Risottoreis (Rundkorn ähnlich wie Milchreis) zugeben, weiter schwitzen, mit Weißwein ablöschen lassen, mit etwas Brühe auffüllen, bis die Reismasse bedeckt ist, köcheln lassen. immer wenn die Brühe aufgenommen wurde, wieder nachfüllen, ca 20 min. lang. Wenn der Reis gar ist, etwas Biß sollte er noch haben, dann wieder großzügig Bärlauchbutter unterrühren und ger. Parmesankäse nach Geschmack dazugeben.

Dazu gab es gebr. Fischfilet. Für Vegetarier könne man auch geb. Tomatenscheiben dazureichen.

Ich glaub, ich fahr mal in den Wald und buddel einige Stauden aus, so daß ich nächstes Jahr "sauberen" Bärlauch habe. Wilden mag ich nicht recht nehmen, Fuchsbandwurmgefahr, s.o.


Nachtrag: hier der Link zu den Rezepten

http://www.vox.de/27474_rezept.php?rez_id=134

Ob das Bärlauchrisotto auch zu gedünstetem Lachsfilet paßt? DAS ist nämlich mein pers. Karfreitagsfisch  :D
« Letzte Änderung: 08.04.04, 08:40 von martina »
Heute ist ein guter Tag, um einen guten Tag zu haben.

Offline Tilly

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 992
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Bärlauch...
« Antwort #11 am: 15.04.04, 22:22 »
Bärlauch-Pfannkuchen

250 g Mehl
   4 Eier
400 ml Milch
150 ml Mineralwasser
etwas Salz
Bärlauch

Mehl, Eier Milch, Mineralwasser und Salz gut verrühren. Frischen Bärlauch klein hacken und in den Teig rühren.

Dazu passt Apfelmus od. frischer Salat.
Viele Grüße

Tilly

Offline Tilly

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 992
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Bärlauch...
« Antwort #12 am: 23.04.04, 08:55 »
Hallo,

ein Ehepaar hat Herbstzeitlose mit Bärlauch verwechselt, schon ein Blatt dieser hochgiftigen Pflanze kann tödlich sein und so wars leider auch bei diesem Ehepaar!

Wurde gestern bei uns im Radio gemeldet.

Herbstzeitlose ist im Gegensatz zu Bärlauch fast geruchlos.

Seht euch bitte vor!!
Viele Grüße

Tilly

Offline PeacefulHeidi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 923
  • Geschlecht: Weiblich
  • Den Morgen nicht vor den Abend loben!
Re:Bärlauch...
« Antwort #13 am: 23.04.04, 09:50 »
Tiller eigentlich müsste man das riechen..... Aber die Blätter sind tatsächlich sehr ähnlich. Auch die vom Maiglöckchen! Ich hab hier mal ein Foto (von der Uni Mainz gemopst ;) http://www.giftinfo.uni-mainz.de/Deutsch/pflanzen/colchicum.htm). Links Maiglöckchen, in der Mitte Bärlauch und rechts Herbstzeitlose.



Bärlauch ist eindeutig durch seinen Geruch identifizierbar! Jedes einzelne Blatt stinkt unwahrscheinlich nach Knoblauch!

Ich hab den Bärlauch hier auch in ein Beet verfrachtet in dem keine Maiglöckchen stehen! Das was ich mir zuerst ausgesucht hatte, enthielt nämlich Maiglöckchen. Das war/ist mir einfach zu gefährlich.
Herzliche Grüße

Heidi

Uschi-

  • Gast
Re:Bärlauch...
« Antwort #14 am: 23.04.04, 15:52 »
... habe neuerdings auch ne Bärlauchpflanze (Idee dazu hier geholt). Heute Mittag musste das Essenkochen schnell gehen, und da wir ja Freitag haben, gab´s Fisch.

Hab den halb aufgetauten Fisch einfach in Bärlauchblättern gerollt, dann in Blätterteig.
Zwischendurch ging´s Telefon und krankes Kind hat sich übergeben, da hab ich doch glatt vergessen, den Fisch zu salzen u. säuern !
Dank des Bärlauchs schmeckte er aber keineswegs fad, im Gegenteil , einfach lecker !  :D

Sogar Mann und Sohn haben ihn gern gegessen, wo doch sonst alles Grüne den Tieren überlassen werden sollte !  ;)

Gruß
Uschi


 


zum Seitenbeginn