Autor Thema: Esskastanien/Maronen  (Gelesen 8257 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Werner

  • Gast
Esskastanien/Maronen
« am: 26.08.03, 19:40 »
Hallo,

Wer hat Erfahrung mit Esskastanien?

Wer kennt Sortennamen veredelter Esskastanien ?

Gruß
Werner

lallemande

  • Gast
Re:Esskastanien
« Antwort #1 am: 07.10.03, 14:46 »
Hallo, Werner!

schau doch mal bei
http://www.naturwuchs.de/
rein!
Liebe Grüsse
lallemande

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1211
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Esskastanien
« Antwort #2 am: 19.10.04, 21:39 »
Hallo,
habe heute von meiner Mutter eine ganze Tüte Esskastanien mitgebracht.

Bisher haben wir sie immer roh gegessen. Was kann man sonst noch damit machen?

Wer weiß wie man sie röstet? Vor vielen Jahren hatte ich nur noch Krümel im Backofen.

liebe Grüße
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1559
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Esskastanien
« Antwort #3 am: 19.10.04, 21:59 »
Hallo!
Bei uns werden um diese Zeit viele Kastanien gegessen.Dazu werden diese an der gewölbten Seite eingeschnitten (nicht zu tief) danach bei 200° im Backofen unter öfterem wenden gebraten,ca.30 min.Dann in eine Schüssel geben und mit einem feuchten Tuch abdecken,für ein paar minuten.Dazu gibt es Rotwein und Schinkenspeck (Rohschinken).
Genau dieses "Menü" macht das berühmte "Törgellen" in Südtirol aus.

liebe grüße
gundi ;)
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Mikki

  • *Landfrau*
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 324
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT *Bin on Tour*
Re: Esskastanien
« Antwort #4 am: 02.11.04, 09:35 »
Ein "Hallo" in die Esskastanien-Box!!!

Heute schickt mein Mann mich mal her,,,,,,er möchte, dass ich mich im BT mal über"Esskastanien" schlau mache ::)........
In diesem Jahr kann mein Mann nämlich zum ersten Male so richtig erfolgreich Esskastanien von seinem Bäumchen ernten, das ich ihm zum 50. Geburtstag geschenkt habe. Täglich bringt er mir 2 große Taschen voll (Hosentaschen ;) ) ins Haus.............
Über die gute Ernte freuen wir uns :D,,,,,,,aber leider wissen wir mit den Früchten nicht richtig was anzufangen??!! Sicher kann man sie für Dekozwecke gut benutzen,,,,,aber da es ja Esskastanien sind, möchten wir sie auch gerne essen :P. Aber wie??

*** Kann man sie wie Nüsse essen ??? ?
*** Wie bewahrt man sie auf ??? ?
*** Kennt Ihr Rezepte, wo man Esskastanien drin verarbeiten kann ??? ?

Über Eure Antworten wird mein Mann sich freuen,,,,,und ich auch ;D,,,,,,,,,,hoffe, unsere Esskastanienernte gut verarbeiten zu können :D

Herbstliche Grüße, Mikki :)
Fröhlich sein, Gutes tun, .....und die Frauen plaudern lassen!

Lasst es Euch gut gehen!
*************************************************  
:-)

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 15788
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Esskastanien
« Antwort #5 am: 02.11.04, 10:42 »
Maronen

Zitat aus Gräfe und Unzer, "Kochvergnügen wie noch nie"

Maroni schälen: Die Kastanien auf der runden Wölbung kreuzweise einschneiden und auf einem Kuchenblech bei mittlerer Hitze im Backofen in 20 -30 Minunten weich backen. Die Schalen springen dabei auf. Die Maroni mit einem scharfen Messer schälen, solange sie noch heiß sind. Die bräunliche, behaarte dünne Haut, die den Kastanienkern umschließt, abziehen. Sollen die Maroni nach dem Schälen in Flüssigkeit weich gegart wertden, macht man es besser so: Dir rundgewölbte Seite kreuzweise einschneiden. Die Maroni in kochendes Wasser legen un 20 - 15 Minunten sprudelnd kochen lassen. Die Maroni möglichst noch heiß schälen und die braune Haut dabei abziehen.

Im gleichen Buch gibt es ein Rezept für Gänsefüllung aus Maronen. Dazu werden die Maroni gekocht, geschält und geachtelt.
Gänseherz und -leber kleinwürfeln, in Butter hellbraun anbraten.
Maroni, Apfelwürfel, Innerereine und eingewichtes Brötchen mit Eigelb und Salz verkneten. Fülleng mit Pfeffer, Majoran und gerebeltem Beifuß würzen, Ganz damit füllen und wie gewohnt braten.


Man kann die geschälten Maronen auch in Zuckerwasser weichgekocht als Beilage zu Wild und Geflüge l zubereiten. Evtl nach dem Kochen noch mal in Butter und etwas Zucker/Salz glasieren.

Oder als Gemüse Die Maronen kurz in Wasser aufkochen und schälen. zucker in Butter schmelzen, die Maroni zugeben, kurz andünsten und mit 1/4 l Brühe aufgießen, mit Salz abschmecken und weichkochen. Zum Servieren mit feingewiegte Zwiebel überstreuen oder mit Rotwein oder Zitronensaft abschmecken.

Maronenpüree: Wer mag, püriert die gekochten Maronen und schmeckt damit
Wildsoßen ab.

« Letzte Änderung: 02.11.04, 10:54 von martina »
Heute ist ein guter Tag, um einen guten Tag zu haben.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 15788
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Esskastanien
« Antwort #6 am: 02.11.04, 10:48 »
Und noch ein Dessert, hab ich aber auch nur in einem Buch gefunden, nennt sich
 Creme Nesselrode

250 g Kastanien einschneiden, 30 min kochen, schälen und pürieren.
-----------------------------------------------------------------------------------------
100 g kandierte Kirchen }
100 g Orangeat           } kleinschneiden
-----------------------------------------------------------------------------------------
50 g Sultaninen in
1 EL Madeirawein               einweichen
----------------------------------------------------------------------------------------
eine Creme Bavroise herstellen (8 bl. Gelatine, 5 Eier getrennt, 5 El Zucker, 2 El wasser, 1 Tasse heiße Milch, 1/4 l Sahne, 2 El Vanillezucker),
2/3 davon abnehmen und mit den Früchten mischen. Die übrige Creme mit 2 El geschmolzener Kuvertüre mischen, über die Vanillecreme streichen und das ganze im Kühlschrank festwerden lassen.
Heute ist ein guter Tag, um einen guten Tag zu haben.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 15788
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Esskastanien
« Antwort #7 am: 02.11.04, 10:59 »
In Omas Kochbuch von 1931 hab ich noch eine Kastaniensuppe gefunden.

500 g Kastanien kurz kochen und schälen, in
---------------------------------------------------------
1,5 l Brühe oder Salzwasser weichkochen und pürieren.

Aus 40 g Butter und 30 g Mehl eine Mehlschwitze herstellen,
mit Zucker und Salz abschmecken.

Servieren mit gerösteten Brotwürfeln, gedünsteten Cahmpignons oder mit ausgequollenem Reis.
Heute ist ein guter Tag, um einen guten Tag zu haben.

Offline Mikki

  • *Landfrau*
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 324
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT *Bin on Tour*
Re: Esskastanien
« Antwort #8 am: 02.11.04, 11:55 »
Hallo, Martina!

DANKESCHÖN !!! Martina, für Deine fleißige Suche nach Esskastanien-Rezepten und -Hinweisen,,,,werde meinem Mann davon berichten ;) und das eine und andere davon ausprobieren. Als Beilage zu Wild können wir die Kastanien wohl auch gut verwenden, das mein Mann mir nun wieder in der eröffneten Wildsaison mit neuem Wild beglücken wird,,,,,,auch über eine Gans mit Füllung werde ich nachdenken,,,wäre mal was fürs Weihnachtsfest,,,,,wollte ich doch schon immer mal ne Gans auf den Esstisch bringen,,,mal sehen, ob es mir gelingt?!   Bin schon gespannt auf das Essvergnügen :P ::) :D..........

Liebe Grüße, Mikki :)
Fröhlich sein, Gutes tun, .....und die Frauen plaudern lassen!

Lasst es Euch gut gehen!
*************************************************  
:-)

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2805
  • Geschlecht: Weiblich
Maronen
« Antwort #9 am: 03.05.06, 06:02 »
 ;D Hallo, gibt es schon irgendwo eine Box oder Rezepte fuer "Maronen" = Esskastanien?
Wir, d.h. Goega hat etliche gesammelt und ich weiss nichts richtiges damit anzufangen.
Wuerde mich ueber Rezepte sehr freuen!! Weiss jemand z.B. wie man sie roestet?
Liebe Gruesse,
                    Sigrid

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1559
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Maronen
« Antwort #10 am: 03.05.06, 20:21 »
Weiss jemand z.B. wie man sie roestet?

Hallo Sigrid!

Bei uns werden die Maronen hauptsächlich geröstet verwendet, dazu schneide ich sie auf der runden Seite etwas ein und geb sie dann für ca. 1/2 Stunde bei 200° in den Backofen.Danach noch unter einem feuchten Tuch etwas "ausdampfen" lassen.Mit einem Glas Rotwein und geräucherten Schinken geniessen :P

lg gundi

Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2805
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Maronen
« Antwort #11 am: 04.05.06, 05:20 »
Maronen  geröstet .Mit einem Glas Rotwein und geräucherten Schinken geniessen :P
Mmmmhhhmmm, das hoert sich doch schon mal sehr lecker an... :P :P :P
Danke Dir, gundi,
                        LG, Sigrid

AndreaNi

  • Gast
Re: Esskastanien/Maronen
« Antwort #12 am: 14.09.06, 15:42 »
So langsam fängt die Kastanienzeit wieder an, habe heute die ersten auf dem Markt gesehen. Hmm, ich liebe Maronen. Als ich noch klein war, haben wir sie immer eingeritzt und auf der Herdplatte geröstet - da gabs noch keine Cerankochelder. Heute mache ich das entweder in der Röhre oder in einer schweren Pfanne oder ich koche sie, damit ich die Schale abbekomme.

Gänsebraten gibt es bei mir NUR mit Kastanien-/Apfelfüllung (dazu noch Beifuß und etwas Petersilie für den Geschmack). Das ergibt eine Soße.... Wenn ich jetzt daran denke, läuft mir das Wasser im Munde zusammen.

Liebe Grüße
Andrea

nasebaerchen

  • Gast
Re: Esskastanien/Maronen
« Antwort #13 am: 14.09.06, 16:44 »
Hallo zusammen,
ich kenne das von zuhause auch so:
Kastanien eiritzen und auf den herd( nicht cerankochfeld) oder in eine pfanne. ca. 15 min. warten und zwischendurch mal drehen. die kastanien platzen in dem geritzten auf.
ich glaub man merkt wenn sie dann gut sind.
dann alle in ne schüssel und schällen.
Als kleines Kind hab ich die geliebt. Mein Opa hat die immer aus Kroatien mitgebracht. Hier in Dt. sin ddie sehr teuer.
Wo bekomm ich denn so ein bäumchen? ganz normal da wo ich auch apfelbäumchen und so bekomme???
gruß nasebaerchen

Offline Erdbeere

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 303
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Esskastanien/Maronen
« Antwort #14 am: 16.11.12, 16:26 »
Ich werde heute zum ersten Mal Esskastanien machen.
Ich glaube, ich röste sie im Ofen. Ich hoffe, sie explodieren nicht.
Bei uns gab es die früher oft daheim. Aber gekocht. Mein Papa sagt, das dauert stundenlang. Das kochen.
Liebe Grüße

 


zum Seitenbeginn