Autor Thema: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut  (Gelesen 11111 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14971
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Bäuerinnentreff
   Archive => Boxen-Archiv => Thema von: ingi on 06.02.03, 18:15
   

--------------------------------------------------------------------------------
Titel: Alle möglichen Rezepte mit Weißkohl
Beitrag von: ingi on 06.02.03, 18:15
--------------------------------------------------------------------------------
Suche leckere Rezepte zubereitet mit Weißkohl und versch. Fleischsorten.



--------------------------------------------------------------------------------
Titel: Re:Alle möglichen Rezepte mit Weißkohl
Beitrag von: cara on 07.02.03, 16:49
--------------------------------------------------------------------------------
hallo ingi!

hab ein bisschen was gefunden für dich:

Weisskohlsalat mit Speck

1 Kopf weisskohl (ca. 1 kg)
2l wasser
1 teel. salz
200g durchwachsener speck
1 teel. salz
2 teel. rübensirup
2 teel zerstossener Kümmel
1 prise weisser pfeffer
2-3 essl. weinessig
3 essl. weisswein
2 essl. walnussöl

den Kohl in streifen schneiden und 4min im salzwasser blanchieren, abtropfen lassen.
den speck kleinwürfeln und knusprig ausbraten.
das salz mit dem rübensirup, dem kümmel, pfeffer, essig, weisswein und öl verrühren und das dann in einer schüssel unter die kohlstreifen mischen.
den speck mit dem speckfett drüber geben und eine stunde ziehen lassen.

Weisskohlrouladen mit Lammhack

1 kopf weisskohl ca. 800g
1 teel salz
2 zwiebeln
1 knoblauchzehe
500g gehackte lammkeule
100g gegarter naturreis
1 ei
1 teel. zitronensaft
1/2 teel getrockneter thymian
je eine prise schwarzen und weissen pfeffer
1 petersilienwurzel
2 essl sonnenblumenöl
1 lorbeerblatt
1/4 l heisse gemüsebrühe
1 zweig rosmarin
2 essl. weizen vollkornmehl
100g creme fraiche
2essl gehackte petersilie

den strunk rausschneiden und ca. 10 in salzwasser blanchieren.
die zwiebeln und die knoblauchzehe kleinehacken und mit dem fleisch, dem reis, dem ei und den gewürzen mischen.
von 16 grossen kohlblättern die rippen galtt schneiden und je zwei blätter übereinander legen, die füllung darauf verteilen, die blätter über die füllung schlagen, aufrollen und mit küchengarn binden.
die restlichen Blätter streifig schneiden, petersilienwurzel grob zerschneiden.
Die rouladen im erhitzen öl anbraten, dazu die peterslienewurzel, den kohl, das lorbeerblatt, die gemüsebrühe und den rosmarin geben.
alles bei schwacher hitze 50min schmoren lassen.
das mehl mit dem creme fraiche verrühren und damit die sauce binden. Rouladen mit petersilie bestreut servieren.

gedünsteter Kümmelkohl

1 kg weisskohl
1/8 l gemüsebrühe
100g butterschmalz
2 teel. farinzucker ( was ist das??)
2 teel. Kümmel
1/2 teel salz

die kohlblätter in breite streifen schneiden.
gemüsebrühe erhitzen.
butterschmalz in einem breiten topf zerlassen und den farinzucker darin schmelzen lassen.
in portionen die kohlstreifen unter das schmalz heben und jede lage gut anbraten, ehe die nächste dazu kommt.
nach und nach die heisse gemüsebrühe hinzufügen, den kümmel dazu geben und den kohl bei schwacher hitze 40min dünsten.
wenn nötig noch etwas gemüsebrühe oder wasser hinzugeben. den kohl zuletzt mit salz abschmecken.
passt gut zu schweinebraten/ - koteletts, hackbraten, frikadellen oder bratwürsten.

Borschtsch

1 1/2 l wasser
1 teel salz
1 msp schwarzer pfeffer
500g rindernacken
100g schweinebauch
500g weisskohl
500g rote bete
1 essl rotweinessig
1 petersilienwurzel
1/4 knolle sellerie
1 grosse zwiebel
1 kleine stange poree
1/8 l saure sahne
gehackte petersilie

das wasser mit salz und pfeffer zum kochen bringen.
das fleisch waschen, ins kochende wasser geben und sprudelnd kochen lassen. den schaum regelmässig abschöpfen!
die kohlblätter in streifen schneiden, die rote bete schälen, waschen und bis auf ein knolle in streifen schneiden. die eine knolle raspeln und mit dem essig mischen.
die petersilienwurzel und den sellerie schälen, waschen und in kleine würfeln schneiden.
die zwiebeln schälen und würfeln.
den poree putzen, waschen und nur das gelbe in scheibchen schneiden.
nach 40min kochzeit das gemüse ( ohne die rote bete mit essig) zum fleisch geben und weitere 50min zugedeckt bei schwacher hitze schmoren lassen.
das fleisch in würfel schneiden. die suppe mit der geraspelten roten bete und essig mischen.
borschtsch mit saurer sahne begiessen und mit petersilie bestreuen.



--------------------------------------------------------------------------------
Titel: Re:Alle möglichen Rezepte mit Weißkohl
Beitrag von: marlis on 08.02.03, 10:43
--------------------------------------------------------------------------------
Hallo Ingi

Versuche doch mal Sauerkraut zu machen ;) ;)

10kg Weißkohl hobeln
ca 100g Salz
1 sauren Apfel reiben
Wacholderbeeren nach geschmack
Steinkruke oder anderes großes Gefäß

Weißkohl mit Salz stampfen bis sich Flüssigkeit entsteht.alles in das Gefäß füllen und kräftig festdrücken
Oben auf die äußeren Blätter legen und mit einem großen Stein beschweren und das Gefäß mit einer Folie verschließen.

14 Tage Heizungsraum oder Heizungsnähe 20- 25 °
4-6 Wochen 0-10°
nach den 14 Tagen kann man es auch in Gläser füllen und einwecken








Bäuerinnentreff | Powered by YaBB SE
© 2001-2002, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
Zum Wichteln 2017 bitte hier entlang.

Offline Melitta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 363
  • Geschlecht: Weiblich
Rezepte mit verschiedenen Kohlsorten oder Sauerkraut
« Antwort #1 am: 17.02.04, 12:02 »
hallo...
hier ein superleckeres rezept...auch wenn vieleicht erst mal einige denken....spaghetti und blumenkohl???
aber es ist wirklich gut und schmeckt auch kindern, die nicht so gerne kohl mögen...

blumenkohlauflauf
für 4 personen

250 g spaghetti
salz
3 el wasser
500 g ausgelöster schweinenacken( ich nehme meistens schinkengulasch, ist saftiger)
1 gr. zwiebel
100 g kleingewürfelter speck o. schinken
2 el öl
1 blumenkohl
1/4 l heiße fleischbrühe
1/4 l süße sahne
3 eier
50 g geriebener käse

spaghetti garen, fleisch, speck und die kleingehackte zwiebel anbraten, salzen und pfeffern, blumenkohl in röschen zerteilen und 5 min. blanchieren, alles mischen und in eine feuerfeste form gießen.

heiße fleischbrühe darüber gießen, form schließen und 25 min. bei 200 grad backen.

dann den deckel abnehmen damit die flüssigkeit verdampft.

sahne, eier und käse verschlagen, gut würzen , über den auflauf gießen und noch einmal 15 min. bei 200 grad stocken lassen.

wem das mit der sahne zu fett ist, ich nehme auch mal fettarme milch statt dessen...schmeckt genauso gut :)

viel spaß beim kochen und genießen!

melitta

Offline Filia

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 197
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
« Antwort #2 am: 03.01.07, 21:03 »
Hallo Maria,

ich esse Sauerkraut auch sehr gerne als Salat:

Rezept für 2 Personen:

150g rohes Sauerkraut
1 Möhre
1 kleine Gewürzgurke
1/2 säuerlicher Apfel
1/2 TL Kümmel

Marinade:
1 EL Olivenöl
1/2 TL Weinessig
1/2 TL Senf

Sauerkraut kleinschneiden
Möhre fein raffeln
Gewürzgurke und Apfel grob raffeln
Kümmel grob hacken
und alle Zutaten vermischen.

Die Marinadezutaten mit dem Schneebesen glattrühren.
Den Salat durchziehen lassen.

LG Filia
Liebe Grüße
Filia

Offline Filia

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 197
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
« Antwort #3 am: 03.01.07, 21:20 »
Hallo Maria,

der Linke funktioniert leider nicht, es kommt immer "not-found."

Ich habe noch ein Rezept für Sauerkraut-Kuchen:

1 Pck. Blätterteig
200g durchwachsenen geräucherten Speck
1 Gemüsezwiebel
1 TL Kümmel
ca. 400 g Sauerkraut
200g Sauerrahm
2 Eier
100g geriebenen Hartkäse

Eine feuerfeste flache Schale mit Blätterteig auslegen.
Den feingeschnittenen Speck und feingehackte Zwiebel andünsten und mit Kümmel auf den Teig geben.
Sauerkraut darauf verteilen
Sauerrahm, Eier und Käse vermischen und verteilen und das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 45 Minuten backen.

LG Filia
Liebe Grüße
Filia

Offline ulliS

  • Oberbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 788
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
« Antwort #4 am: 04.01.07, 10:41 »
Hallo,
hab ein Rezept von einem Feriengast.
Zwiebeln und Schinkenspeckwürfe in Pfanne andünsten, dann Sauerkraut mit etwas Brühe dazugeben und weichkochen.
Schwäbische Schupfnudeln( gibts im Kühlregal)  in einer extra Pfanne mit Fett  etwas anbräunen und danach Kraut zu den Nudeln geben, mischen fertig.
Schmeckt recht gut
Liebe Grüße von Ulli

Sofie

  • Gast
Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
« Antwort #5 am: 04.01.07, 15:14 »
Hallo!
Ich habe auch noch ein Rezept mit Schupfnudeln, schmeckt sehr lecker.

   Schupfnudelauflauf mit Apfelsauerkraut
 ZUTATEN: 2 Zwiebeln, 4EL Öl, 500g Rinderhackfleisch, 1TL Tomatenmark,Salz, Pfeffer,Paprika,
                 500g Sauerkraut, 1Apfel, 500g gekochte Schupfnudeln,Petersilie, 250g geriebener Käse,
                 150g Creme Fraice, 250ml Sahne.
 ZUBEREITUNG: Die Zwiebeln abziehen und Würfeln. 3EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hälfte der
                  Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Das Hackfleisch zufügen  und anbraten. Tomatenmark
                 unterrühren und alles mit Salz Pfeffer sowie Paprikapulver würzen. Das Sauerkraut abtropfen
                 lassen. In einem Topf 1EL Öl erhitzen , die übrigen Zwiebelwürfel, das Sauerkraut und den
                 klein gehobelten Apfel darin andünsten. Eine Auflaufform fetten und nacheinander Hack-
                 fleisch, Sauerkraut sowie Schupfnudeln einschichten. Käse, Creme Fraiche, Sahne und
                 gehackte Petersilie verrühren und über den Auflauf geben.
                 30 Minuten backen bei 175°. Mit Petersilie garnieren.
               
                 Viele Grüsse Sofie

Online mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9291
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
« Antwort #6 am: 04.01.07, 18:31 »
Hallo Ihr Lieben,
bin ja ganz begeistert, was aus Sauerkraut alles gezaubert werden kann.
Gut, dass noch eine grössere Anzahl fetter Kohlköpfe auf Lager sind,
verhungern werden wir sicher in diesem Winter nicht ;D.
@Maren, ich wusste gar nicht, dass der Kohl so weit nach Norden gewandert ist,
ich hätte ihn eher in die bayer. und badenwürtembergische Landschaft gesteckt.
Sollte ich einmal in diese Ecke kommen, freue ich mich schon auf einen Besuch im Kohlosseum-
waren eigentlich die Römer auch in eurer Gegend einmal ansässig?
Unsere Tochter hat heute noch ein Rezept nach Hause gebracht,
Lasagne mit Sauerkraut und Lachs, als edle Variante.
Ist ja direkt schändlich, dass wir bisher Sauerkraut nur gekocht und gut gewürzt oder roh als Salat gegessen haben.
Beim Stöbern bin ich auch auf die gesundheitlichen Vorzüge des Gärgemüses gekommen.
Herzliche Grüsse
maria

Offline landfrau2002

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
« Antwort #7 am: 04.01.07, 23:15 »
Hallo maria,
da muß ich dich wohl mal aufklären. Hier oben bei uns in Dithmarschen - für Insider: ditschi-land - ist das größte geschlossene Kohlanbauge biet Europas. Ca. 80 Millionen Kohlköpfe werden heir auf 2.800 ha jeden herbst geerntet. Ende 18. JH hat hier ein Gärtner Lass die ersten Versuche mit Kohl gemacht. Der fruchtbare marschboden ist sehr geeignet. Wenn du mehr über Kohl wissen möchtest, kommst du am besten her, oder du schaust dir die Seite der Kohltage an - www.kohltage-dithmarschen.de - da steht der Besuchstermin im September ja fest!!!
LG maren
Lieben Gruß von der Nordsee - Maren

Offline GabiLu

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 9
Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
« Antwort #8 am: 22.11.07, 20:40 »
Hallo

hier zwei Wirsingrezepte zum Ausprobieren.

Wirsingeintopf

1 Eßl. Öl
1 Zwiebel
500 g Hackfleisch
1 kg Wirsing
500 g rohe Kartoffeln
Muskat, Salz
0,5 l Fleisch- oder Würfelbrühe
200 g geriebenen Käse
2 Eßl. gehackte Petersilie

Hackfleisch mit Zwiebeln in heißem Öl anbraten, Wirsing in Streifen schneiden, mit Muskat würzen. Geschälte Kartoffeln grob hobeln oder klein würfeln, salzen und alles miteinander vermischen. Mit Brühe aufgießen und zugedeckt ca. 30 min dämpfen. Während des Garens mit zwei Löffeln alles nochmal vorsichtig durchwenden und prüfen ob nachgesalzen werden muß. Am Schluß den Käse und die Petersilie darübergeben und kurz überbacken. Reste schmecken auch kalt sehr gut.

Ich erspare mir manchmal aus Zeitgründen das Überbacken und rühre den Käse einfach in den Eintopf.

Schmeckt sehr lecker dieser Wirsingtopf.

Guten Appetit.



Wirsingkuchen

200 g Mehl
Salz
1 Ei
125 g kalte Butter
1 kl. Wirsing
200 g Kasseler
200 g Sahne
25 g geriebener Hartkäse
Muskat, Pfeffer
4 Eier

Teig aus Mehl, einer guten Prise Salz, Ei und Butter rasch mit kühlen Händen kneten, ausrollen und eine gefettete Kuchenform damit auslegen. Mit einer Gabel einige Löcher in den Teig stechen. Wirsing halbieren, Strunk entfernen, Blätter in Streifen schneiden, gut waschen und in kochendem Salzwasser kurz blanchieren. Herausnehmen, etwas auskühlen lassen und auf dem Teig verteilen. Kasseler kurz anbraten und in Würfel schneiden. Über den Wirsing streuen. Sahne mit Reibkäse, Salz, Muskat, Pfeffer und den Eiern verrühren und über den Wirsing geben. Auf der untersten Schiene im Backofen bei 180 °C etwa 45 min. backen.

Gutes Gelingen wünscht

Gabriele

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
« Antwort #9 am: 23.11.07, 16:08 »
Hallo.....

Auch von Wirsing lassen sich Kohlrouladen - bei uns heißen sie "Krautwickel" - machen. Hmmmmmmmm......... :-*
Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

dortee

  • Gast
Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
« Antwort #10 am: 23.11.07, 17:30 »
Schöne Rezepte! Mein Wirsing landet meist wie folgt auf dem Tisch:

Zwiebelwürfel in Butter andünsten, in Streifen geschnittenen Wirsing dazu, kurz mitdünsten. Wasser dazu, Gemüse garen. Kurz vor Schluß 1 Becher Sahne dazu und abschmecken.
Dazu gibt es dann Kasseler oder Krakauer oder Mettenden Und Salzkartoffeln.

dortee

Online Danny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 321
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dem Vergangenen: Danke. Dem Kommenden: Ja!
Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
« Antwort #11 am: 14.10.08, 15:28 »
Hallo samira,

Aber gern.
Ich habe mich an diesem Rezept orientiert: http://www.chefkoch.de/rezepte/372521122981421/Bayerisch-Kraut.html
Allerdings, wie gesagt, reines Rinderhack genommen und das Kraut auch nicht sonderlich weich gekocht. Habe es anfangs ca. 10 Minuten gekocht, dann zusammen mit dem gebratenen Hackfleisch in einen Topf gegeben und eine gute halbe Stunde auf ganz kleiner Flamme warm gehalten, bis die Kartoffeln fertig waren. Dann, während ich die Kartoffeln gepellt habe, das Kraut nur noch kurz aufkochen lassen - fertig. War noch einigermaßen bissfest, so schmeckt es mir besser als richtig weich gekocht.

Ach ja, in dem Rezept steht nicht, dass man das Hackfleisch salzen/pfeffern muss, das würde ich aber dringend anraten, sonst, denke ich, schmeckt es zu fad.
Liebe Grüße
Danny

Auch an Tagen, da Regendunst den Berg verhüllt, bleibt er wunderschön.

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14971
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
« Antwort #12 am: 14.10.08, 18:34 »
Hallo samira,

Aber gern.
Ich habe mich an diesem Rezept orientiert: http://www.chefkoch.de/rezepte/372521122981421/Bayerisch-Kraut.html
Allerdings, wie gesagt, reines Rinderhack genommen und das Kraut auch nicht sonderlich weich gekocht. Habe es anfangs ca. 10 Minuten gekocht, dann zusammen mit dem gebratenen Hackfleisch in einen Topf gegeben und eine gute halbe Stunde auf ganz kleiner Flamme warm gehalten, bis die Kartoffeln fertig waren. Dann, während ich die Kartoffeln gepellt habe, das Kraut nur noch kurz aufkochen lassen - fertig. War noch einigermaßen bissfest, so schmeckt es mir besser als richtig weich gekocht.

Ach ja, in dem Rezept steht nicht, dass man das Hackfleisch salzen/pfeffern muss, das würde ich aber dringend anraten, sonst, denke ich, schmeckt es zu fad.

Hallo Danny,

auch wenns hier etwas offtopic ist ;) ich mach meinen Weißkohleintopf so:

Weißkohl feinschneiden/hobeln, mit rohen Kartoffelscheiben im Topf einschichten, Brühe auffüllen und aus dem gewürzten 8) Hackfleisch kleine Klößchen drehen. Das ganze 45 min köcheln lassen.
Würzen mit Salz, Pfeffer, Muskat, gem. Kümmel...

Zum Wichteln 2017 bitte hier entlang.

Online Danny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 321
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dem Vergangenen: Danke. Dem Kommenden: Ja!
Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
« Antwort #13 am: 14.10.08, 18:45 »
Hallo Martina,

Deine Variante klingt auch gut - zwar etwas mehr Arbeit im Vorfeld, aber dafür alles in einem Topf. Praktisch 8)
Aber bei 45 Minuten Köcheln wird das Kraut schon arg weich, oder?


(ähm, und wenn's zu offtopic wird/ist, verschieb uns doch einfach ;D)

Edit: Danke ;D
« Letzte Änderung: 14.10.08, 20:04 von Danny »
Liebe Grüße
Danny

Auch an Tagen, da Regendunst den Berg verhüllt, bleibt er wunderschön.

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5122
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
« Antwort #14 am: 27.01.09, 15:09 »
Hallo

hat jemand von euch eine Idee für Chinakohl ???

Als Salat kann ich ihn nicht mehr sehen ... GöGa auch nicht  ::)
da hab ich auch schon alles mögliche durch

GöGa meinte heute morgen ich könnte ja mal so eine Art < Krautwickel > machen
dafür ist er mir aber ** zu fein ** ... ich dachte an Gemüse oder als Gratin ...

Hoffe ihr hab einen Vorschlag für mich  :-*

Liebe Grüße
Beate
 
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

 


zum Seitenbeginn