Autor Thema: Mangold  (Gelesen 6347 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 613
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mangold
« Antwort #15 am: 24.08.10, 16:17 »
Wenn man dem Mangold regelmäßig die großen Blätter abzupft, schiebt er fleißig neue nach , das große Laub würde auch zu viel der bunten Stengel verdecken.
Gruß Hedwig

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3151
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mangold
« Antwort #16 am: 08.09.10, 21:00 »
Aus Mangold kann man eine leckere Suppe machen oder einen Mangoldkuchen (herzhaft)
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline LiseTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 177
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mangold
« Antwort #17 am: 08.09.10, 22:18 »
Hallo pauline 971,
wärst Du so nett und stellst Du die Rezepte für die Suppe und den Kuchen bitte ein?
Wäre toll. Ich backe auch gerne Zucchinikuchen und könnte mir vorstellen dass der mit Mangold bestimmt auch lecker ist.
Grüß Dich Lise!

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 613
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mangold
« Antwort #18 am: 11.09.10, 20:11 »
Hallo pauline 971,
wärst Du so nett und stellst Du die Rezepte für die Suppe und den Kuchen bitte ein?
Wäre toll. Ich backe auch gerne Zucchinikuchen und könnte mir vorstellen dass der mit Mangold bestimmt auch lecker ist.
Grüß Dich Lise!

ja, mir auch !   :D
Gruß Hedwig

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3151
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mangold
« Antwort #19 am: 11.09.10, 21:42 »
Also, beides sind italienische Rezepte und jeweils für 4 Personen gedacht.
Mangoldkuchen mit Pinienkernen
1,4kg Mangold, Salz
4 EL Olivenöl
1Zwiebel
ca. 120g Parmigiano Reggiano (bitte frischen verwenden und nicht das eckelhafte getrocknete Zeug aus der Dose!!!!)
2 verquirlte Eier
4 EL Piniengerne
75g Semmelbrösel leicht geröstet
Mangold ohne Stiele in schmale Streifen schneiden und waschen. Reichlich Salzwasser zum kochen bringen und den Mangold hineingeben. Je nach Alter ca 15 Minuten garen lassen. Abtropfen lassen und abkühlen. Dann den Mangold portionsweise mit der Hand gut ausdrücken und anschließend mit einem Messer in kleine Stücke hacken. Ofen auf 180 Grad vorheizen. In einem schweren Topf 4 EL Ölivenöl erhitzen und die gehackte Zwiebel zugeben. Glasig werden lassen. Den gehackten Mangold zugeben und andünsten. Dann den Topfinhalt in ein Schüssel geben und beiseite stellen. Sobald der Mangold auf Raumtemperatur abgekühlt ist die verquirten Eier und den Parmesan und die Pinienkerne hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eine Springform mit Öl auspinseln und mit Semmelbrösel einstreuen. Die Mangoldmischung einfüllen und glatt streichen. Die restlichen Semmelbrösel darüber streuen und mit einem EL Olivenöl beträufeln. Im Ofen 40 Min garen. Mit einem Messer um den Rand fahren und aus der Form lösen. Mit Raumtemperatur servieren.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3151
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mangold
« Antwort #20 am: 11.09.10, 21:48 »
Die Suppe (Minestra verde):
1,5l Fleischbrühe (selbstgemacht)
400g Mangold
40g frisch geriebener Parmigiano Reggiano
3 Eier verquirlt
Den Mangold in Salzwasser weich kochen lassen, abgießen und abkühlen lassen, ausdrücken und in Streifen schneiden. Mangold, Parmesan, Eier, 1 Prise Salz und eine Kelle Brühe verrühren. Die restliche Brühe zum Kochen bringen, dann die Mangoldmischung einrühren. 5 Minuten leicht köcheln lassen. Mit geriebenen Parmesan servieren.


Jetzt beim Schreiben denke ich mir grad, es ist schade, daß ich heuer keinen Mangold habe. Diese beiden Rezepte sind absolut meine Lieblinge was den Mangold betrifft.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline Mara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 429
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mangold
« Antwort #21 am: 19.07.13, 12:58 »
Nudeln mit Mangold

Also ich nehm so ca. 3 Stiele pro Person und entsprechend Nudeln vorzugsweise Taglitelli oder Bandnudeln

Mangold waschen, die Blätter kurz in Wasser andämpfen bis sie zusammenfallen, dann in Streifen schneiden.
Die Stiele putzen und so 1 -1 1/2 cm lange Stücke schneiden, in Butter glasig andünsten, etwas Brühe aufgießen, und 5 min. garen. Die geschnittenen Blätter zugeben und nochmal ca. 5 min. garen, dann mit etwas Salz, Pfeffer und etwas Sahne verfeinern.
Die gekochten Nudeln untergeben und geriebenden Käse, wie Mozzarella, Gouda, Butterkäse, wer mag auch Parmesan dazugeben.

Einen Guten!
« Letzte Änderung: 19.07.13, 13:03 von Mara »
3 Wünsche:
Die Gabe, nie zu vergessen, was Du warst,
den Mut das zu sein, was Du bist,
die Kraft, das zu werden, was Du sein möchtest.

 


zum Seitenbeginn