Autor Thema: Kochen mit Wildkräutern  (Gelesen 36512 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5350
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re:Kochen mit Wildkräutern
« Antwort #15 am: 03.04.04, 10:18 »
Karfreitag kann ich nicht, wir bekomme besuch von Franks schwester über ostern... :o(
aber ich wär schon gerne dabei......
« Letzte Änderung: 03.04.04, 10:19 von cara »
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline LunaRTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4850
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re:Kochen mit Wildkräutern
« Antwort #16 am: 03.04.04, 10:47 »
Hallo Cara,

Elke kann Karfreitag wohl auch nur schlecht. Als Alternative würde ich den Sonntag nach Ostern vorschlagen. Wie sieht es dann aus? Und wer möchte noch kommen?

LG
Luna
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5350
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re:Kochen mit Wildkräutern
« Antwort #17 am: 03.04.04, 11:59 »
das sollte gehen - hab ich noch nichts im kalender stehen...
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9339
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re:Kochen mit Wildkräutern
« Antwort #18 am: 03.04.04, 13:04 »
Hallo Luna,
kannst Du nicht mit uns per Internet einen Kochkurs mit Wildkräutern machen, da wäre ich sofort dabei,
Bärlauch, Brennessel, Vogelmiere, das wächst alles in meinem Garten,
für Tips danke ich gleich im voraus.
liebe Grüsse
maria

Offline Hamster

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 999
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:Kochen mit Wildkräutern
« Antwort #19 am: 03.04.04, 16:24 »
Huuhuuu,
ich bekunde auch mal Interesse.
Und aus "Luna's" Ecke komme ich auch.  ;)

Zusagen kann ich aber noch nciht, da wir am 25. Konfi haben und ich nicht genau weiß, wie es dann hier aussieht.


« Letzte Änderung: 03.04.04, 16:24 von Hamster »
Liebe Grüße
sagt der Hamster

Offline LunaRTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4850
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re:Kochen mit Wildkräutern
« Antwort #20 am: 03.04.04, 16:24 »
Hallo,

dann halte ich nun den Termin für den Sonntag nach Ostern fest.

@ Elle: Kannst gern den Termin noch in der Niedersachsenbox ankündigen. Vielleicht kommen noch ein paar dazu.

@ Mary: Ich glaube, jetzt komme ich so etwas in die Ecke als die Tante, die ihr Unkraut kocht ;D. Gerne stelle ich noch Rezepte rein, aber die große Ahnung habe ich auch nicht, sondern es ist nur reine Experimentierfreude und Interesse an dem Thema. Und das wird noch eingeschränkt dadurch, dass ich eher zu den Ängstlichen gehöre, was Verwechslungsmöglichkeiten mit Giftpflanzen, Ernte vom Feldrand während der Spritzzeiten usw. angeht, darum würde ich wohl kaum Kräuter suchen gehen.
Mein Traum wäre aber schon, wirklich Ahnung zu haben und suchen und sammeln, wie früher die Kräuterhexen und dann alles Mögliche damit zu probieren, nicht nur zu kochen, sondern auch Medizin herzustellen.
Aus meinem Kräuterkochbuch werde ich demnächst mal einige Rezpete reinstellen - habe ich aber nicht alle erprobt - .

Liebe Grüße
Luna

Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9339
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re:Kochen mit Wildkräutern
« Antwort #21 am: 03.04.04, 16:36 »
Hallo Luna,
nein Du wirst als Kräuterhexe ........ :-))
Ich bin auch nciht so überfit in der Kenntnis der Kräuter,
aber es hat mich schon immer interessiert, dass ich das, was bei uns wächst, auch zuordnen kann.
Bärlauch habe ich vor etlichen Jahren unter Sträuchern gepflanzt, damit wird Verwechslung ausgeschlossen und ich habe ihn in der Nähe.
Brennessel und Giersch wächst bei mir leider viel zu viel.
Aber die Gesundheitsreform hat mich irgendwie auf den Kräutertrip gebracht,
in den Klästern war über jahrhunderte sehr viel Wissen um die Heilkraft der Kräuter gesammelt worden, durch den Rückzug des Klosterlebens verliert sich da so unheimlich viel.
Und da mein Mann durch eine Umstellung der Ernährung ein schmerzfreies Knie bekommen hat, interessiert mich die Medizin aus dem Kochtopf einfach immer mehr.

Ich kenne eine sehr gute Apothekerin, die sich mit Heilkräutern sehr gut auskennt, die würde bei uns sofort einen Kurs und eine Kräuterwanderung machen,
aber bisher bin ich mit meinem Interesse für Kräuter ziemlich allein auf weiter Flur.
Ausserdem befürchte ich, dass ich mit grösserem Wissen über die Kräuter in einen noch grösseren Gewissenskonflikt käme,
es ist nämlich schon ein wenig beängstigend, wieviel von den pflanzl. Helfern verschwunden sind.
Und dazu haben wir selbst auch beigetragen.
Herzl. Grüsse
maria

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 15172
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Kochen mit Wildkräutern
« Antwort #22 am: 03.04.04, 19:54 »
 :\'( :\'( :\'( :\'(

würd ja gern kommen, aber meine april-we sind alle ausgebucht, erst ostern, dann am 17./18. konfirmationen und die woche drauf darf ich arbeiten

schade :\'(

Offline LunaRTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4850
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re:Kochen mit Wildkräutern
« Antwort #23 am: 03.04.04, 20:11 »
Hallo Martina,

das finde ich auch wirklich sehr schade :(. Es hat aber keinen Zweck, hiermit noch länger zu warten, sonst lassen sich die Kräuter nicht mehr verwenden und meine Beete müssen dann doch endlich gemacht werden.Vielleicht läßt sich im Sommer noch mal ein Treffen machen. Was hälst du davon, wenn der Holunder blüht, damit läßt sich auch so allerhand machen?

Liebe Grüße
Luna
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 15172
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Kochen mit Wildkräutern
« Antwort #24 am: 04.04.04, 09:41 »
Holunderzeit klingt gut, da kann ich auch etwas beisteuern, ausgebackene Holunderblüten oder Blütengelee :P

Uschi-

  • Gast
Re:Kochen mit Wildkräutern
« Antwort #25 am: 04.04.04, 15:45 »
Hallo,

ganz so weit ist Niedersachsen vom Münsterland ja nicht entfernt, in welcher Ecke steckt Ihr denn ?
Ich würde gern mal so eine Kochlektion bei Euch besuchen, da mich Kräuter sehr interessieren (wenns denn nicht so weit zu fahren ist.)

Gruß
Uschi

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 15172
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Kochen mit Wildkräutern
« Antwort #26 am: 04.04.04, 16:04 »
Oh Uschi, vom Münsterland aus gesehen quer durch, grobe Richtung Hannover-Hildesheim.

Offline PeacefulHeidi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 926
  • Geschlecht: Weiblich
  • Den Morgen nicht vor den Abend loben!
Re:Kochen mit Wildkräutern
« Antwort #27 am: 04.04.04, 22:28 »
Hallo Luna und alle anderen,

ich habe so eben meinen Familienrat befragt, ob weg darf und es hat keiner protestiert. Also ich komme. Mal schauen ob ich noch einige meiner Kräuter-Bücher in den vielen Umzugskartons finde.

Habe mich nämlich einige Zeit ziemlich mit der Anlage von Kräuterbeeten, Kräuterspiralen, naturnahen Gärten usw. beschäftigt.
Herzliche Grüße

Heidi

Xyenibas

  • Gast
Re:Kochen mit Wildkräutern
« Antwort #28 am: 05.04.04, 10:30 »
Hallo

Habe gerade eine Seite im Internet gefunden - scheint ganz interessant zu sein   :)

http://www.frauenwissen.at/kueche.html

Liebe Grüße

Sabine

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9339
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re:Kochen mit Wildkräutern
« Antwort #29 am: 06.04.04, 07:49 »
Hallo liebe wildkräuter köchelnden Btlerinnen-

eine Frage,
hat jemand schon mal Pesto aus Wildkräutern gemacht,
aus Bärlauch mache ich es schon lange,
das schmeckt auch himmlisch,
aber wie ist das mit Brennesseln,
denn wenn etwas bei uns bitter schmeckt, dann kann ich das vergessen.
habe die Brennesselsuppe schon ausprobiert, mit genügend Rahm, "war für die Familie eine Kräutersuppe"
wurde auch gegessen. Ich koche allerdings die Kartoffeln mit und pürriere die dann mit dem Mixstab.
Löwenzahn in den Salat werde ich ebenfalls ausprobieren, und die Blätter von den Gänseblümchen könnten als Feldsalat verwendet werden.
Gibt es eine Gärtnerei, die sehr viele Kräuter im Angebot hat, die normalen bekomme ich in jeder bei uns ansässigen Gärtnerei, aber exotische ?
Stevia ist zwar inzwischen auch schon gesellschaftsfähig,
aber die verschiedenen Basilikums und was es sonst noch so gibt.
Eines fällt mir nur bei den Exoten auf, die sind unwahrscheinlich schwierig über den Winter zu bringen.
@Elle, Digicam, eine gute Idee, aber Duft und Geschmack-
herzliche Grüsse
maria

 


zum Seitenbeginn