Autor Thema: es schmeckt auch ohne Fleisch - Vegetarisch kochen  (Gelesen 30108 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14916
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: es schmeckt auch ohne Fleisch - Vegetarisch kochen
« Antwort #15 am: 31.12.04, 11:16 »
Weißbrot-Käse-Auflauf

400g Weißbrot in Scheiben schneiden und mit
250 g geriebenem Emmenthalerkäse in eine gefettete Auflaufform schichten

3 Eier
1/2 l Milch
Salz, Pfeffer, Muskat      verquirlen und über die Brot-Käsemischung geben

backen bei 200 ° 30 - 45 min.

Dazu einen kräftigen bunten Salat mit einer Essig-Öl-Soße reichen.
Das Amt des Moderators: Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.
Ich mag Euch trotzdem.

Offline Trudi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 412
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: es schmeckt auch ohne Fleisch - Vegetarisch kochen
« Antwort #16 am: 12.11.05, 06:23 »

 EGNACHER KàSESCHNITTE
 400 gramm Käse,2gesottene Kartoffeln,1Knoblauch an der
 Bircherraffel raffeln.2 Eier,ein halber dl Milch unterrühren.Mit
 Salz ,Muskat undAromat abschmecken.Brotschnitten auf einer
 Seite mit der Masse bestreichen.In der Bratpfanne mit Fett
 anbraten.Auf der obern Seite auch bestreichen,kehren,und
 fertig backen.Im vorgeheiztem Backofen warm stellen. Reicht
 für 3 Personen .En Guete.

Online Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2738
  • Geschlecht: Weiblich
Re: es schmeckt auch ohne Fleisch - Vegetarisch kochen
« Antwort #17 am: 12.11.05, 09:20 »
 ??? Wie waer's denn gaaanz einfach mit Pellkartoffeln und Quark?
Dazu den Quark mit Milch nach Wunsch cremig ruehren, mit Salz und Pfeffer wuerzen, viiiel Schnittlauch oder/und
Zwiebeln dazu, wer mag, noch Knoblauch. Das war's dann schon!
Wir in Berlin haben immer noch Leinoel dazu gehabt, OBERLECKER!!!  :P
Da laeuft mir richtig das Wasser im Munde zusammen.
                                                                         Sigrid

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1575
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: es schmeckt auch ohne Fleisch - Vegetarisch kochen
« Antwort #18 am: 12.11.05, 20:57 »
Sigrid,

wie habt ihr  dazu  Leinöl gehabt  ?!!??

Margret

Online Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2738
  • Geschlecht: Weiblich
Re: es schmeckt auch ohne Fleisch - Vegetarisch kochen
« Antwort #19 am: 12.11.05, 21:19 »
wie habt ihr  dazu  Leinöl gehabt  ?!!??
Margret, wie meinst Du das WIE?
Das Leinoel haben wir einfach auf den Teller oder ueber den Quark gegeben, evtl. bisschen Salz drueber und dann gegessen!! Es ist natuerlich Speiseleinoel, kommt aus dem Spreewald (bei Berlin) und wird in kleinen Flaeschchen verkauft. In Bayern konnte man es manchmal in Dosen kaufen, aber das schmeckte nicht so gut. (Bitte alle Bayern um Verzeihung, ich meine natuerlich in Franken!)
Der Geschmack des Leinoels ist wahrscheinlich ein bisschen gewoehnungsbeduerftig, aber wenn man einmal Gefallen daran gefunden hat.....  :P
Gruss
        Sigrid

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1575
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: es schmeckt auch ohne Fleisch - Vegetarisch kochen
« Antwort #20 am: 12.11.05, 21:48 »
Hallo Sigrid,

danke fürs nochmalige Erklären.
Kapiert hab ichs zwar nun schon,  aber vorstellen kann ich mirs nicht recht,  dass/wie das schmeckt  zu Kartoffeln und Quark ?!   Macht aber nix;  Geschmäcker sind eben verschieden  .

Margret

Offline Astrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 185
  • Geschlecht: Weiblich
  • Gott gab Dir ein Gesicht. Lächeln mußt Du selbst!
Re: es schmeckt auch ohne Fleisch - Vegetarisch kochen
« Antwort #21 am: 12.01.07, 15:29 »
Auch für Kinder gut geeignet:

Haferburger

Für 4 Personen

150 g feine Haferflocken
2 gestr. EL Vollsojamehl
2 geh. EL Edelhefeflocken
2 geh. EL Weizenkeime
1 EL Butter
1 EL Honig
1/4 l heiße Milch
200 g Möhren, gewaschen, fein gerieben
1 gr. Zwiebel, geschält, in kleine Würfel geschnitten
1 EL feingeh. Petersilie
150 g Gouda, gerieben
2 Eier
Haferflocken, Vollsojamehl, Edelhefeflocken, Weizenkeime, Butter und Honig in eine Schüssel geben und mit der heißen Milch verrühren. Den Teig quellen lassen. (Das kann man auch gut schon morgens ansetzen und bis zum Mittagessen in den Kühlschrank stellen.). Möhren, Zwiebeln, Käse, Petersilie und Eier zu der Haferflockenmasse geben und unterrühren. Bei mittlerer Hitze von jeder Seite ca. 5 Min. Burger braten. Dazu schmeckt Kräuterquark und Salat.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten
Herzliche Grüße, Astrid

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9270
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: es schmeckt auch ohne Fleisch - Vegetarisch kochen
« Antwort #22 am: 12.01.07, 15:40 »
Hallo Sigrid,
Leinöl wäre ja super gesund, aber es wird so schnell bitter. An frisches Leinöl zu kommen- daran scheitert es.
Aber auch die kaltgepressten Öle, Raps, Leindotteröl schmecken etwas anders, kaltpegpresstes Olivenöl braucht dafür Lagerung und Reifung, bei der Schwägerin wird mit dem Öl fast eine Zeremonie gemacht.
aber es schmeckt ganz anders, als das, was man im Laden zu kaufen bekommt.
Am Olivenöl hängt eine 4.000 jährige Kultur dran,
bei Rapsöl weiß ich darüber überhaupt nichts.


@Astrid, muss man bei deinen Burgern Sojamehl nehmen?

Herzl. Grüsse
maria

Online Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2738
  • Geschlecht: Weiblich
Re: es schmeckt auch ohne Fleisch - Vegetarisch kochen
« Antwort #23 am: 12.01.07, 21:05 »
Leinöl wäre ja super gesund, aber es wird so schnell bitter.
Das ist richtig, Mary, man muss es ganz frisch essen!
Zitat
An frisches Leinöl zu kommen- daran scheitert es.
In Berlin, wo ich mal wohnte, gab es das Leinoel in seehr kleinen Flaeschchen frisch aus dem Spreewald (bei Berlin). So eine kleine Flasche reichte immer gerade fuer einmal Familienessen "Quark mit Leinoel".  ;) Weiss garnicht, ob es das heute dort auch noch gibt?!
         Wasser im Mund zusammen laeuft,
                                                         Sigrid


Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9270
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: es schmeckt auch ohne Fleisch - Vegetarisch kochen
« Antwort #24 am: 15.01.07, 20:30 »
Hallo Sigrid,
du hast mir mit deinem Leinöl einen Floh ins Ohr gesetzt und jetzt habe  ich mal gegoogelt, da fand ich eine Buchbeschreibung von Hans Ullrich Grimm- Leinöl macht glücklich, musste an dich denken, wie dir das Wasser im Mund zusammenläuft.
Muss ich direkt schauen, wo man so ein gutes Leinöl auftreiben könnte, das Leinöl das ich kenne, ist grottenbitter.
Was ich über Leinöl gefunden habe, das klingt interessant,
bis jetzt koche ich mit Leindotteröl oder Rapsöl,
aber wenn es stimmen würde, dass das Leinöl eine sehr hohe gesundheitliche Wirkung hat, dann wäre das ein recht gesundes Lebensmittel und nur für die Kälber fast zu schade.
Herzlichen Dank für deinen Beitrag,
maria

Online Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2738
  • Geschlecht: Weiblich
Re: es schmeckt auch ohne Fleisch - Vegetarisch kochen
« Antwort #25 am: 16.01.07, 08:30 »
Muss ich direkt schauen, wo man so ein gutes Leinöl auftreiben könnte, das Leinöl das ich kenne, ist grottenbitter.
Maria, Leinoel hat schon einen bitteren Geschmack, man sollte es auch nicht pur essen. Besser Kartoffeln oder Brot (immer bisschen Salz aufs Oel geben) dazu, oder eben noch Quark!  ;)
Zitat
bis jetzt koche ich mit Leindotteröl oder Rapsöl,
Ich glaube, zum Kochen eignet es sich nicht, eigentlich mehr zum Wuerzen, aehnlich wie Sesam Oel, das man auch nicht nur  pur zum Braten und so nimmt. Ich weiss, in Franken, wo ich zuletzt wohnte konnte man Leinoel in Dosen kaufen, aber das war nicht so das Wahre!!! Wenn Du jemanden aus Berlin oder Umgebung kennst, lass Dir mal zum Probieren ein kleines Flaeschchen "Spreewaelder Leinoel" mitbringen.
Vielleicht klappt's ja mal. Muss doch demnaechst auch mal Googlen, vielleicht lerne ich da neue Verwendungszwecke dafuer kennen.
                                                           Gruss Sigrid

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9270
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: es schmeckt auch ohne Fleisch - Vegetarisch kochen
« Antwort #26 am: 16.01.07, 09:15 »
Hallo Sigrid,
für Salate nehme ich kaltgepresstes Leindotter- oder Rapsöl, zum Erhitzen Rapsöl aus Österreich.
Werd mir so ein Fläschen schicken lassen.
In Neuseeland habt ihr nicht das Problem mit den Omega 3 Fettsäuremangel, ihr bekommt noch genug mit Milch und Rindfleisch und vermutlich auch genügend Meeresfische.
Mit Fischölkapseln kann ich mich nicht so anfreunden,
wenn es stimmt, was ich in einem Buch eines franz. Neurologen über die richtigen Fettsäureverhältnisse gelesen habe, dann bewirkt das nicht nur eine Vorbeugung für Herz- und Kreislauferkrankungen, sondern auch für viele andere körperliche Bereiche, angeblich wirkt es auf die Mebranen in den Gehirnzellen-
wäre doch ein super Idee, Gehirnfutter zu erwischen ;D.
Wir haben bei eienem Projekt bei unserem Regionalverein mitgemacht, dort ging es um die Untersuchung der Omega 3 Fettsäuren in der Milch und wie sie durch die Fütterung beieinflusst werden kann.
Als Menschen stehen wir am Ende der Nahrungskette-
ausserdem wenn es sich auf die Gesundheit auswirkt, dann tut es den Tieren an sich auch gut.
Aber statt den Menschen darüber Informationen zukommen zu lassen, verändert man Schweine, damit sie ein anderes Omega 3 Verhältnis bekommen, oder züchtet Fischgene in Kresse ein,
niemand weiß, wie sich das auf das Gehirn auswirkt. Denn es stecken in der Pflanze ja noch soviele unerforschte Stoffe, die nur in der Gesamtheit eine Wirkung haben.
Und zum Thema Wechseljahre habe ich auch einiges über die Wirkung des Leinöles gelesen,
ist doch auch logisch, es kann doch nicht sein, dass es in unserer langen Kultur nichts gegeben hätte, das eine aufbauende Wirkung hätte.
Aber erst durch deinen Beitrag über den Leinöl mit Quark bin ich draufgekommen.
Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass meine Schwiegermutter den Kälbern Leisamenschleim in die Milch gab, sie hatte so schöne glänzende Kälber.
Habe mir das Buch über Leinöl bestellt, darüber möchte ich mehr wissen, denn ich möchte gerne die gesundheitliche Wirkung der Lebensmittel geniessen, als nur von Kapseln und Pillen zu hören.
Allerdings brauche ich noch brauchbare Rezepte für Leinsamen, bis jetzt kommt er bei uns nur ins Brot und da weiß ich auch nicht, ob er als ganzes Korn überhaupt wirkt.
Liebe Grüsse
maria

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 668
  • Geschlecht: Weiblich
Re: es schmeckt auch ohne Fleisch - Vegetarisch kochen
« Antwort #27 am: 26.01.07, 22:07 »
Als ganzes Korn ist er (Leinsamen) eher Ballaststoffträger. Es wird ja wieder im Ganzen ausgeschieden.
Ich zerkleinere Leinsamen -aber nur  die Menge die ich brauche-  mit dem Stabmixer und esse es im Müsli. Die Schleimstoffe haben eine sehr positive Wirkung auf den Magen.

Leinöl gibts bei uns in diesen kleinen Fläschchen auch seit Jahren im Supermark. Man kann auch ein paar Tropfen ins Müsli geben.

Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9270
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: es schmeckt auch ohne Fleisch - Vegetarisch kochen
« Antwort #28 am: 27.01.07, 05:50 »
Hallo Irmgard,
seit kurzem habe ich auch so ein kleines Fläschen, das Öl bewahre ich zur Sicherheit im Kühlschrank auf, gewundert hat mich, dass das Mindeshaltbarkeitsdatum bis Juli 2007 sein soll.
Aber solange wird es sicher bei uns nicht reichen. Hab mir nur gedacht, dass ich mir um eine Quelle schauen möchte, wo ich das Abfülldatum weiß.
Am Anfang war der Geschmack ein bisschen anders, aber wir haben uns von gekauftem Olivenöl, das wirklich gewöhnungsbedürftig war auf von bäuerlicher Hand hergestelltes Olivenöl und frisch- und kaltgepresstem Rapsöl sowieso schon weit von dem üblichen geschmackslosen Ölen entfernt. Von da aus ist die Umstellung jetzt gar nicht mehr so gross.
Habe jetzt mal versucht, Marinade mit Leinöl und Quark zu machen, es gab keine Beanstandung ;).
Pellkartoffeln mit dieser Leinöl-Quarkmischung und dazu noch frische Kräuter- schmeckt sehr gut.
Wie schmeckt frisch geschroteter Leinsamen?
Ich bin auf der Suche nach einer heimischen Leinsamenquelle.
Vielleicht bauen wir heuer auf einem kleinen Stück einfach versuchsweise Lein an-
Herzl. Grüsse
maria

Online Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2738
  • Geschlecht: Weiblich
Re: es schmeckt auch ohne Fleisch - Vegetarisch kochen
« Antwort #29 am: 28.01.07, 06:37 »
seit kurzem habe ich auch so ein kleines Fläschen, das Öl bewahre ich zur Sicherheit im Kühlschrank auf,
Habe jetzt mal versucht, Marinade mit Leinöl und Quark zu machen, es gab keine Beanstandung ;).
Pellkartoffeln mit dieser Leinöl-Quarkmischung und dazu noch frische Kräuter- schmeckt sehr gut.
..ganz neidisch bin, Maria.... ;) Wuerde auch soo gerne mal wieder Quark mit Leinoel essen!
Es ist gut, dass Du das Oel im Kuehlschrank aufbewahrst, dort haelt es sich doch etwas besser. Du weisst, dass das Haltbarkeitsdatum sich auf die geschlossene Flasche bezieht? ? Wo hast Du denn dieses kleine Flaeschchen Oel bekommen? Im Reformhaus, oder im Supermarkt?
Freue mich, dass es euch auch gut schmeckt. Ich wuensche Dir viel Erfolg beim Anbau des Lein!
Sei herzlich gegruesst von
                                      Sigrid

 


zum Seitenbeginn