Autor Thema: Radieschen  (Gelesen 3656 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Christel Nolte

  • Gast
Radieschen
« am: 29.05.08, 12:35 »
Habe diese Jahr die besten Radieschen seit ewigen Zeiten. Könnte sein, dass es an der Sorte liegt: Vitessa, oder sonstwodran.
Außer in Scheibchen aufs Butterbrot und als Salat (Rezept folgt) gibt es doch bestimmt noch andere Möglichkeiten. Ich meine Rezepte mit Rad. als Hauptbestandteil, ansonsten passen die ja in viele frische Salate so nebenher.

Bei www.chefkoch.de/suche.php?suche=radieschen&wo=0&o=1&s=2&os=50&mr=50 und
www.kochmix.de/kochmagazin-radieschen-ein-scharfes-gemuese-427.html

sind interessante Sachen genannt. Wer von euch hat denn schonmal Radieschen eingelegt oder in Milch gekocht und dann gebraten?
Klingt ja  ähm.... interessant..

Offline Hopfi

  • Hallertau
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 988
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
Re: Radieschen
« Antwort #1 am: 29.05.08, 14:02 »
Frühlings-Salat
Zutaten für 4 Personen:
500g Erdbeeren, 1 Bund Radieschen, 1 mittelgroße Kohlrabi, etwas Zitronensaft, 1 Zwiebel, Schnittlauch, 250ml Sahne , etwas Zitronensaft, Salz, Zucker, Pfeffer,
Zubereitung:
Erdbeeren waschen,entkelchen und vierteln. Radieschen waschen, Stiel und Wurzeln entfernen und in dünne Scheiben hobeln.
Kohlrabi schälen und raspeln,mit etwas Zitronensaft beträufeln. Schnittlauch in Röllchen schneiden. Die Zwiebel fein würfeln.
Alle Salatzutaten und eine Schüssel geben und vermischen. Die Sahne mit Zitronensaft und Gewürzen abschmecken und über den Salat
gießen.

Diese erfrischende Vorspeise schmeckt an warmen Tagen besonders gut.

von  Hopfi
Hallo und auf ein Wiederschreiben

Offline Hopfi

  • Hallertau
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 988
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
Re: Radieschen
« Antwort #2 am: 29.05.08, 21:04 »
Und noch eins...

Radieschenquark
1 Bund Radieschen und 1 Bund Schnittlauch klein schneiden, mit 500g Quark vermischen. Würzen mit Salz und Pfeffer.
Ganz lecker zu Pellkartoffeln!

von Hopfi
Hallo und auf ein Wiederschreiben

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 753
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Radieschen
« Antwort #3 am: 30.05.08, 12:12 »
Hallo, zusammen!
In einem der Kochbücher, die von unserer regionalen Tageszeitung seit Jahren herausgegeben werden steht folgendes Rezept, das ich noch nicht ausprobiert habe:

Falsche Pilze

3 große Bunde Radieschen
6 Eier
Salz, Pfeffer u. Majoran
Fett oder Öl

Die gewaschenen Radieschen in Scheiben schneiden, würzen u. in wenig Fett schmoren. Die verquirlten Eier zugeben, alles durchrühren u. stocken lassen.

Allerdings steht net im Kochbuch, was man dazu isst - Kartoffeln oder Brot, mittags oder abends? Vielleicht probierts mal jemand aus u. gibt "Laut"!

Einen guten............
Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 16031
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Radieschen
« Antwort #4 am: 30.05.08, 12:15 »
Man kann auch lecker Radieschensalat draus machen.

2 Bund Radieschen
1 großen sauren Apfel
Goudakäse am Stück nach Geschmack

für das Dressing: Naturjoghurt oder Dickmilch, etwas Miracel Whip, Zitronensaft/Apfelessig, Zucker, Salz, Pfeffer

ICH könnte mich da reinsetzen.



Und dann hatte ich mal ein Rezept für eine Kaltschale aus Dickmilch, Joghurt und Buttermilch, gewürzt mit Salz und Pfeffer, da kamen dann eine Salatgurke in feine Stückchen und Radieschenscheiben rein, ideal für heiße Tage, aber da es hier nicht ankam, hab ich das Rezept nicht aufgehoben.
« Letzte Änderung: 30.05.08, 12:16 von martina »
Heute ist ein guter Tag, um einen guten Tag zu haben.

BT-Wochenende vom 26. - 28.10.2018 in Leipzig. Infos gibt es beim Team.

Christel Nolte

  • Gast
Re: Radieschen
« Antwort #5 am: 03.06.08, 13:03 »
So, ich hab mal was ausprobiert:
Eingelegte Radieschen
 3 Bund   Radieschen
1 TL   Pfeffer, geschrotet
10    Pfeffer - Körner, grüne
5 EL   Essig - Essenz (25 %)
150 g   Kandiszucker
½ Liter   Wasser

Zubereitung
Radieschen putzen, waschen und jeweils rundherum mit Zahnstochern einstechen.

Wasser mit Kandiszucker aufkochen. Essigessenz, Öl, geschroteten Pfeffer und grünen Pfeffer dazugeben. Radieschen zugeben und 2 Min. kochen lassen. Anschließend die Radieschen herausnehmen. Alles abkühlen lassen. Die Radieschen in ein Glas geben und mit dem Sud aufgießen.

Ist ca. 2 - 3 Wochen im Kühlschrank haltbar


Ich hatte keinen grünen Pfeffer, also habe ich normale Pf.körner genommen und statt Kandis einen Rest brauen Zucker und Halshaltszucker. Man kann das essen. Würde ich jetzt nicht nach schreien, aber bevor die Radieschen schlecht werden... alle sind sie jedenfalls geworden, das spricht ja für sich.

lecker war auch:
Radieschen – Brotaufstrich
250 g   Quark, 20% Fettgehalt
150 g   Joghurt, 10% Fettgehalt
150 g   Radieschen
1 Spritzer   Zitronensaft
5 Blätter   Salbei
    Pfeffer
    Salz

Salbeiblätter waschen, trocken tupfen, fein hacken. Unter Quark und Joghurt rühren.
Radieschen in feine Scheiben schneiden oder in Stifte raspeln und unter die Quark/Joghurt-Masse geben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
Fertig - genießen!
Aufstrich eignet sich besonders auf Vollkornbrot oder Knäcke.
Lässt man den Aufstrich einige Zeit stehen, verfärbt er sich durch die Radieschen rosa. Appart. Falls dies nicht gewünscht ist, fängt man mit den Radieschen an und wendet die geschnittenen Scheiben oder Raspeln in etwas Öl. Gibt dann Salbei und Quark /Joghurt hinzu. Aber das sind mehr Kalorien. Denke, es geht auch durchaus ohne


(Radieschen in den Quick_chef....geht gut, dann den Rest untermanschen unterrühren)

Beide Rezepte vomn chefkoch, link sh oben

Sonst hab ich früher öfter mal gemacht:
Salat
400 g Radieschen  fein hoben, salzen, nach 10 min abgießen (mach ich nicht)
1 säuerl Apfel       vierteln, in dünne Scheiben schneiden      (ich würfele alle Zutaten)
1/4 Salatgurke      ebenfalls dünne scheiben
1/4 l saure Sahne
Normale Essig/öl-Marinade,
Salz/Pfeffer/ Petersilie, Schnittlach, Dill



 


zum Seitenbeginn