Autor Thema: Petflaschen für Saft?  (Gelesen 8138 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LuiseTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 130
Petflaschen für Saft?
« am: 23.09.09, 10:37 »
Habe jede Menge Saft und nicht genug Glasflaschen. Kann ich Saft auch in Petflaschen füllen und bei 90 Grad sterilisieren?
     Luise

Offline Cendrillon

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1606
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Petflaschen für Saft?
« Antwort #1 am: 23.09.09, 12:53 »
hallo luise,
hab schon versucht petflaschen im geschirrspühler zu waschen (5dl) die waren danach ein bisschen krumm - denen wars wohl zu warm.
bei 90° könnten sie also leicht schmelzen. ich würde es nicht versuchen.

liebe grüsse
katrin
liebe grüsse
katrin

hoffe auf das beste um positiv zu bleiben
aber rechne mit dem schlimmsten um nicht enttäuscht zu werden.

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1838
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Petflaschen für Saft?
« Antwort #2 am: 23.09.09, 13:05 »
Hallo!
Ganz klar: NEIN
Die verschrumpeln bis sie nur noch halb so gross sind...Göga hat mal versucht heissen Kaffee darin mitzunehmen  ;D

und der war bestimmt nicht 60°, geschweige denn 90° heiss...

Grussi
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline winnipooh69

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 478
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Petflaschen für Saft?
« Antwort #3 am: 23.09.09, 14:07 »
Nein, würde ich nicht machen, sollte die Temperatur zufällig halten, würde wahrscheinlich Deine Säfte einen Geschmack nach Platik bekommen, ausserdem könnten die Fruchtsäuren die Flasche von innen beschädigen oder gar Auflösen, übrigens lies mal an den Verpackungen selbst, bei den meisten ist mind. 10 % Zucker mehr drinnen oder 1 % mehr Geschmacks- und Armoastoffe!!!
Ach ja bei mir gibt es fast keine Plastikflaschen...nur Glas sind die Guten...kannst Du übrigens selbsr testen kaufe mal eine handelsübliche Platikflasche und dann das selbe Produkt als Glasflasche Du wirst stauen, was es da geschmacklich für einen Unterschied gibt!
Viel Spass beim einsaften!!! :D

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4170
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Petflaschen für Saft?
« Antwort #4 am: 23.09.09, 14:17 »
Habe jede Menge Saft und nicht genug Glasflaschen. Kann ich Saft auch in Petflaschen füllen und bei 90 Grad sterilisieren?
     Luise

hallo.........ich hab mir schon mal leere Flaschen Mineralwasser vom Getränkehandel geholt. Das Pfand bezahlt, sauber gemacht und dann mit neuen Verschlüssen versehen . Hat wunderbar geklappt. Heiß abgefüllt und auf den Kopf gestellt.

Verschlüsse gibts grad sehr billig bei den ganzen Obstpressen der Vereine.
Herzliche Grüße von Fanni

albbaeuerin

  • Gast
Re: Petflaschen für Saft?
« Antwort #5 am: 23.09.09, 22:11 »
Vielleicht ist Bag in Box noch eine Möglichkeit.

Offline LuiseTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 130
Re: Petflaschen für Saft?
« Antwort #6 am: 23.09.09, 22:16 »
Danke für eure lieben Antworten. Ich habe mal alle Schnapsflaschen, die schon ewig im Keller stehen, geleert ;).
So habe ich nun alles abgefüllt.
   Luise

Offline Joba

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 77
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Petflaschen für Saft?
« Antwort #7 am: 23.09.09, 22:22 »
Hallo Luise
Saft mußt du nicht einwecken.
Fülle den Saft heiß bis zum überlaufen in die Flaschen und mach dann den Schraubverschluß darauf. Beim abkühlen entsteht dann ein Vakuum. Das hält dann. Hab ich selber auch schon gemachct.

liebe grüße Bärbel

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9853
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Petflaschen für Saft?
« Antwort #8 am: 24.09.09, 08:33 »
In unserer Saftpresserei gibts Bag in Box Beutel für 3 l.
Die find ich für Saft recht praktisch.
maria

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4167
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Petflaschen für Saft?
« Antwort #9 am: 24.09.09, 15:18 »
Die Saft-Bags find ich auch eine tolle Idee.....da wird nichts schlecht.
Enjoy the little things

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4170
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Petflaschen für Saft?
« Antwort #10 am: 24.09.09, 15:24 »
3 l find ich genial für selbstgemachte Säfte............die halten doch dann nach dem Anzapfen genauso lange her, wie beim Apfelsaft oder??
Herzliche Grüße von Fanni

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9853
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Petflaschen für Saft?
« Antwort #11 am: 24.09.09, 15:36 »
Hallo fanni,
ich habe früher auch Wasserkisten nach Hause geschleppt- wegen der Flaschen ;D.
Inzwischen verwende ich zum grössten Teil nur noch die Bag in Boxbeutel. Da sich die Menge manchmal nicht auf die vorgegebene Beutelgrösse ausgeht, kommen dann halt in paar Flaschen dran.
Bis jetzt ist mir noch kein Beutel schlecht geworden. Hab heute Holundersaft gemacht, das Rezept von einer Freundin schmeckt wie Glühwein. Wenn ich noch welchen finde, dann werd ich da noch weitermachen. War bisher immer der Meinung, dass Holunder am Besten als Likör zu veredeln wäre, aber der Saft ist echt toll.
Im Winter hab ich öfters 2 Packungen in der Speisekammer geöffnet, Apfelsaft und einen anderen, mit Gewürzen heissgemacht und auf die Kanapeenordwand.
Die Beutel erziehen zur Faulheit, aber sie sind sehr praktisch.
Herzl. Grüsse
maria

Offline gina67

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3616
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Petflaschen für Saft?
« Antwort #12 am: 24.09.09, 15:41 »
Hallo Maria
füllst du deinen Holundersaft selber in diese Bag in Boxbeutel ab? Wie funktioniert das? Würde mich mal interessieren wg. meiner Apfelschwemme, leider hab ich hier in der Nähe keine Saftpresserei.
Nordlicht

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9853
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Petflaschen für Saft?
« Antwort #13 am: 24.09.09, 15:53 »
Hallo Milli,
ja es stimmt, ohne Halter ist es nix.
@Nordlicht,
ich glaub unsere Mosterei kauft die Beutel bei dieser Firma.
http://www.rink-gmbh.de/obstverarbeitung/bag-in-box.html
Früher mit den Flaschen war die Apfelschwemme eine riesen Arbeit.
Mit den Beuteln entfällt das lästige Flaschenwaschen, ausserdem lassen sich die Beutel sehr gut und platzsparend  stapeln.
Ich hab den Stiftung Warentest -Bericht über den Apfelsaft gelesen, da mach ich mir doch wieder gerne die Arbeit mit dem eigenen Saft.
Herzl. Grüsse
maria
« Letzte Änderung: 24.09.09, 16:00 von mary »

 


zum Seitenbeginn