Autor Thema: Tatort am 12.03.2017  (Gelesen 4591 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Gitta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 677
  • Geschlecht: Weiblich
  • tschau tschau
Re: Tatort am 12.03.2017
« Antwort #15 am: 14.03.17, 08:18 »
hallo

mein Fernsehkonsum ist auch auf ein Minimum gesunken. Der Tatort, die Tagesschau voraus und manchmal noch Anne Will hinten nach, schaue ich fast immer.

mir gefallen die Tatorte allgemein gut. Sie sprechen aktuelle Themen an und führen uns einen Spiegel vor, von Begebenheiten, Familien- oder Freundesbeziehungen die im Alltag da sind, aber über
die keiner spricht. Manchmal erschreckend und zum Nachdenken. Nebenbei läuft dann eine Krimigeschichte.
Am liebsten schaue ich die beiden Typen aus Münster, hier ist ein gewisser Humor dabei und so manches einfach zum schmunzeln.

Gitta
Wer das Ziel nicht kennt, kann den Weg nicht finden.
Liebe Grüße
Gitta

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4840
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Tatort am 12.03.2017
« Antwort #16 am: 14.03.17, 08:44 »
Ich oute mich mal als Krimi- und Thrillertante.  ::) Für mich sind das spannende Geschichten. Allerdings schaue ich kaum mal "nur" TV, sondern lese, stricke oder bin im www nebenher unterwegs. Darum ist vielleicht auch alles nicht so intensiv für mich.

Mache aber innerlich einen großen Unterschied, ob es sich um eine erfundene Geschichte oder eine wahre Begebenheit handelt. XY hat von daher eine ganz andere Dimension für mich. Die Sendung erspare ich mir darum meistens. Was ich selbst bei erfundenen Geschichten nicht so gut vertragen kann, ist wenn Kinder die Opfer sind, sei es ermordet, gequält usw. Solche Sendungen kann ich überhaupt nicht gut vertragen.

Luna
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline wolke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 306
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tatort am 12.03.2017
« Antwort #17 am: 14.03.17, 09:11 »
Da geht's mir wie dir Luna. Ich hab mich auch schon oft gefragt, wie den Kinderdarstellern ihr Rolle erklärt wird  in solch grausamen Filmen und wie die mit solchen Geschichten zurechtkommen können.

Wolke
lg wolke

Offline gina67

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3190
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Tatort am 12.03.2017
« Antwort #18 am: 14.03.17, 09:29 »
Hallo
mein Mann und ich sind bekennende Tatort- und Polizeiruf-Fans. Mir gefallen die sogar besser, die düster sind und die Psyche der Täter zeigen. Wir sehen auch gerne Wilsberg, Barnaby und ich auch gerne die Skandinavischen Krimis, aber die mag mein Mann nicht. Ich lese auch gerne Krimis.
Aktenzeichen XY sehen wir nie, ist mir auch zu gruselig, weil es ja wahre Geschichten sind.

LG Gina


P.S.
wir haben mal einen Bericht gesehen, wie "Leichen" und "Schwerverletzte" für Krimis hergerichtet werden, wenn man sich vor Augen führt dass das doch nur gute Maskenbildnerei ist, kann man es schon besser ertragen. Alles andere spielt sich in unseren Köpfen ab.

Offline wolke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 306
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tatort am 12.03.2017
« Antwort #19 am: 14.03.17, 09:46 »
Das ist schon klar, aber die Kinder müssen ja auch Gefühle wie Angst, Schrecken darstellen. Das kann kein Maskenbildner schminken, das müssen die Kinderdarsteller schon selber durch Mimik und Gestik ausdrücken.

Wolke
lg wolke

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 653
Re: Tatort am 12.03.2017
« Antwort #20 am: 14.03.17, 10:13 »
Hallo
hab den Tatort am Sonntag schon gesehen (bin der totale Tatortfan) bin nur
leider in den letzten entscheidenden Momenten eingeschlafen und weiß nicht, wer es nun war.
Vielleicht kann mir eine von Euch helfen, war es der Sohn oder der Ehemann?
LG Lexie

Offline gina67

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3190
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Tatort am 12.03.2017
« Antwort #21 am: 14.03.17, 12:54 »
Es war der Sohn.

LG Gina

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6367
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Tatort am 12.03.2017
« Antwort #22 am: 14.03.17, 17:55 »
Hallo,
doch, den Tatort hab ich auch gesehen. Ich schaue gerne Krimis. Und ich schaue auch Aktenzeichen xy. Das nehme ich sogar auf wenn ich verhindert bin.

Ich fand den Tatort von den technischen Dingen her wie sie in der Handlung Thema waren einfach gut gemacht.
Daneben die Psyche die vieles offen ließ. Nicht jeder Gedanke wurde zu Ende gedacht.

Ganz ehrlich kann ich vor der Wirklichkeit die Augen nicht verschließen. Wenn ich da an die älteren Leute in Königsdorf denke welche der, bzw. die Täter brachial um die Ecke gebracht haben. Und mir tut die Hausherrin leid welche zuvor ihren Mann verloren hat und dann von Donnerstag nach Mitternacht bis Samstagabend hilflos gelegen haben muss.

Und ich kann auch die Handlungsweise der Täter nicht nachvollziehen wie man alten Menschen die sich ohnehin nicht so wehren können, so was antun muss. Und warum die hinterher noch in der Nähe angeblich in der Autobahnraststätte gefilmt worden sind, das ist mir völlig schleierhaft. Wie doof muss man sein. Bin ja gespannt was sich alles heraus stellt wenn die Täter gefasst werden sollten.

Dennoch, das Leben der Leutchen und der psychisch/ physische Urzustand von der Witwe kann nicht mehr hergestellt werden.

Solch schlimme Vorkommnisse hat es immer schon gegeben. Manches ist auch verborgen geblieben. Aber denkt mal an Hinterkaifeck oder früher Blaubart.

Wir haben so viele Sender über Schüssel, Kabel und Internet. Wenn man Tatort nicht schauen will, dann kommt sicher auf anderen Kanälen was anderes.

Mit Rosenheim Cops kann ich z. B. nicht so viel anfangen. Das mag zwar lustig sein. Aber mir ist das manchmal direkt eine Beleidigung gegen die Polizei


Liebe Grüße
Martina

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4249
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Tatort am 12.03.2017
« Antwort #23 am: 14.03.17, 20:00 »
Hallo  Martina

Freut mich sehr mal wieder von Dir zu lesen.
Wegen Beleidigung Polizei, da finde ich "Hubert und Staller" noch viel schlimmer. Gucke beides öfters mal, man kann die Sendungen ja nicht als Krimi bezeichnen, eher Unterhaltung mit einem Mordfall.
Als ich meinem Schwager, der ist Polizist, mal drauf ansprach wie bei  H. u. St.  die Polizisten ins lächerliche gezogen werden, meinte er "solche Typen gibt es schon auch",  vermutlich aber nicht gleich so viele auf einem Haufen.

wegen des Falles in Königsdorf, da bin ich richtig froh, dass es sich so aufgeklärt hat.  Als das in den Nachrichten kam, wurde ja ein paar Tage vorher bei meinen Eltern eingebrochen und meine Mutter hat der Fall dort schon sehr zugesetzt.
aber wir kommen vom eigentlichen Thema ab.

LG
Marianne

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3623
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Tatort am 12.03.2017
« Antwort #24 am: 14.03.17, 23:20 »
und auf die gefahr hin dass ihr sagt die Maja ist spießig...

..Mir kommen ziu viele Krimis im TV. 

Manche Krimis sind die reinsten Lehrbücher und fordern direkt zur Nachahmung auf.
« Letzte Änderung: 14.03.17, 23:26 von Maja »

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2155
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tatort am 12.03.2017
« Antwort #25 am: 15.03.17, 00:08 »
So, auf euere Diskussion hin habe ich diesen Tatort gerade im Schnelldurchlauf auch noch angesehen, hatte ihn gespeichert. Ich fand ihn vom Plot und der Inszenierung her nicht so gut. Aber ich muss martina-s auch Recht geben. Die Wirklichkeit steht gerade auch zur Zeit wieder den Filmen in
nichts nach.

@martina-s: Schön, wieder von dir zu lesen, habe dich schon vermisst.

Insgesamt weine ich dem Ermittlerteam nicht viele Tränen nach, hören ja auf bzw. müssen aufhören, die Inga Lürsen ist mir inzwischen zu miesepetrig, überhaupt wird der Tatort inflationär mit den vielen Teams, ein Kommen und Gehen, ich schaue nur noch wenige Favoriten wie die Münchner, Kölner, Stuttgarter. Und den vielgelobten Tatort aus Münster mag ich gar nicht so, der Jan Josef Liefers ist ein toller Schauspieler, aber in dieser Rolle mag ich ihn nicht. Ansonsten finde ich die Folgen aus Schweiz und auch Österreich eine schöne Ergänzung, gefallen mir auch.

Allgemein bin ich eher ein Fan der ZDF-Freitagskrimis, auch wenn manche die als spießig ansehen. Hubert und Staller u.ä. finde ich unsäglich, diese klamaukigen Ausgaben sind zum K.....n,
Gruß
Anneke

Offline LuckyLucyTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 585
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Tatort am 12.03.2017
« Antwort #26 am: 15.03.17, 06:59 »
und auf die gefahr hin dass ihr sagt die Maja ist spießig...

..Mir kommen ziu viele Krimis im TV. 

Manche Krimis sind die reinsten Lehrbücher und fordern direkt zur Nachahmung auf.

Auch wenn ich es nicht so direkt formulieren würden, aber inhaltlich hast Du meine volle Zustimmung.

LuckyLucy

Offline LuckyLucyTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 585
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Tatort am 12.03.2017
« Antwort #27 am: 15.03.17, 07:04 »
Aber ich muss martina-s auch Recht geben. Die Wirklichkeit steht gerade auch zur Zeit wieder den Filmen in
nichts nach.


Aber man muss sich doch nicht groß fragen, in welchem Zusammenhang das steht?

Wenn in den Medien Gewalt und Kriminalität als Unterhaltung präsentiert wird, wird Gewalt und Kriminalität in unserer Gesellschaft steigen. Und das ist ja sukzessive in all den Jahren seit wir nicht nur die öffentlich-rechtlichen Sender haben geschehen. Der Wettbewerb, wer das widerlichere Format aufzubieten hat, ist ja scheinbar noch nicht zuende.

Was heutzutage auf Plakatwänden an Schulwegen(!) beworben wird, war in meiner Jugend noch Porno.
LuckyLucy

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6367
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Tatort am 12.03.2017
« Antwort #28 am: 15.03.17, 07:52 »
Hallo,
na spießig würde ich das nicht bezeichnen.
Aber wenn man das nicht senden darf, dann muss man das deutsche Fernsehen von Haus aus zensieren.
Auch bei Liebesschnulzen ist fraglich ob das förderlich ist und ob die Menschheit da nicht eine völlig falsche Vorstellung vom Zusammenleben der Gesellschaft bekommt. Oder ob da nicht auch Sexualvorstellungen erwachen, die so gar nicht praktizierbar sind.
Sicher ist ein anderer Bereich und lange nicht so schlimm. Aber muss auch gesagt werden.

Und Frankenpower: Der Fall ist in meinen Augen mit der Festnahme der Pflegekraft noch lange nicht aufgeklärt. Auch bei DNA hat man schon oft die Falschen festgenommen oder verdächtigt. Ich glaube das erst wenn die den oder die Täter gefangen haben und die auch aussagen.
Liebe Grüße
Martina

Offline LuckyLucyTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 585
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Tatort am 12.03.2017
« Antwort #29 am: 15.03.17, 07:58 »
Hallo, Martina,

nein, Zensur ist nicht der richtige Weg. Vielleicht Moral?
Sollte tatsächlich alles gezeigt werden, was möglich ist?

Erzähl mir doch bitte mal, wie Du einem (Vor-)Schulkind die Sextoy-Werbung erklären würdest? Vor der Aufklärung schon mit solchen Dingen konfrontiert werden - da zäumt man das Pferd doch von hinten auf. Entschuldige, dass ich hier jetzt vom Tatort abschweife...
LuckyLucy

 


zum Seitenbeginn