Autor Thema: Kochen und Backen zu Ostern  (Gelesen 34048 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1653
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re:erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
« Antwort #15 am: 26.03.04, 11:32 »
Hallo,
gestern hatten wir Zeit und Lust und haben ein Osterlamm gebacken. Es ist gut geraten und war
auch schön saftig.  Ich habe eine recht alte Zenker-Form  (Weißblech) und habe das Rezept auf der Schachtel ausprobiert:

3 Eiweiß    zu Schnee schlagen
3 Eigelb
65 gr. Zucker
1 P. Vanillezucker
65 gr. Mehl
1 gestr. Teel. Backpulver
25 gr. zerlassene, abgekühlte Butter

Eigelb schaumig schlagen, dann Zucker und Vanillezucker zugeben,  Masse kräftig weiterrühren und dann gesiebtes Mehl und Backpulver unterheben. Danach Eischnee und zuletzt zerlassene Butter.

Die Form haben wir mit ein wenig zerl. Butter ausgepinselt und Semmelbrösel daraufgestreut.

Teig einfüllen und die Form auf einem Blech auf die unterste Schiene stellen und im vorgeheizten Ofen bei 175 - 180 Grad C ca. 45 Min. backen. (Auf dem Rezept stand 60 Min., aber das wäre viel zu lange gewesen.)

Nach dem Backen noch ca. 5 Min. warten, bevor die Form geöffnet wird.  Lamm war unversehrt !

Gutes Gelingen !  

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5247
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re:erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
« Antwort #16 am: 26.03.04, 11:48 »
Hallo

mal eine Idee ... aber nicht zum backen ;)

Im Lehrbetrieb haben wir die Formen mit Wachs ** bearbeitet **
Wachs ( Kerzenreste gen auch ) geschmolzen ...
in die Formen gefüllt ... schwenken nicht vergessen ...
den Rest rauslaufen lassen ...
wiederholen bis man denkt die ** Hülle ** ist dick genug ...
oder man füllt es ganz mit Wachs



Wir haben damit den Ostertisch dekoriert - sieht schon toll aus

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

meike

  • Gast
Re:erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
« Antwort #17 am: 27.03.04, 20:20 »
Hallo

Backe immer am Karfreitag meine Lämmer nach einem
Rezept mit Marzipan.

Rührteig:
100g Marzipanrohmasse,2 Eier,40g Butter,50gZucker,
1Päckchen Vanillizucker,1 Prise Saltz,10 Tropfen Bitte-
mandelöl,80g Weizenmehl(Type 405) 20g Speisestärke,
1 gestrichenen Teelöffel Backpulver.

Puderzucker zum Verzieren

Offline Mowi

  • Emsländerin
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 312
  • Geschlecht: Weiblich
Rezept für Osterkranz
« Antwort #18 am: 09.04.04, 00:02 »
 Hallo Maring,

hier habe ich für dich ein Rezept, ich weiß aber nicht, ob es das ist, was du suchst.....
 
Osterkranz

600 g Weizenmehl (Type 405),
100 g Blütenzarte Köllnflocken,
30 g Hefe (frisch),
2 EL Honig,
1/4 l Vollmilch (Zimmertemperatur),
1 gestr. TL Jodsalz,
1 Ei (Gew.-Kl. M),
2 Eigelb (Gew.-Kl. M) (die Eierschalen aufbewahren),
100 g Butter,
1 Päck. gemahlener Safran.
1 Eigelb (Gew.-Kl. M) zum Bestreichen,
4 hartgekochte und gefärbte Eier zum Verzieren.


Mehl und Blütenzarte Köllnflocken mischen. Zerbröckelte Hefe in Honig einrühren. In die Mehlmischung eine Mulde drücken, Milch und die angerührte Hefe hineingeben und mit etwas Mehl vermischen.

Weiche Butter in Flöckchen am Rand verteilen, Salz, Ei, Eigelb sowie Safranpulver dazugeben und alles von der Mitte her zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen und zugedeckt bei Zimmertemperatur 1 1/2 bis 2 Stunden gehen lassen.

Erneut durchkneten, in 3 Teile teilen und zu gleich langen Strängen rollen. Daraus einen Zopf flechten und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zum Kranz zusammenlegen. In gleichmäßigen Abständen die leeren Eierschalen in den Teig drücken.

Den Kranz mit verschlagenem Eigelb bestreichen, nochmals 10 Minuten gehen lassen und im vorgeheizten Ofen backen. Nach dem Abkühlen Eierschalen vorsichtig aus dem Kranz herauslösen und die gefärbten Eier in die Mulde setzen.

Mit diesem Rezept kann man auch mehrere kleine Osternester backen!

Ober-/Unterhitze: 220°C
Umluft: 200°C
Garzeit: ca. 30 Minuten


Liebe Grüße, Mowi


« Letzte Änderung: 14.03.08, 13:46 von Freya »
Wer sich heute freuen kann,
der soll nicht warten bis morgen!

Offline Dette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 664
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Hallo zusammen,
hier ist mein Osterlammrezept: reicht für ein Lamm und zwei kleine Häschen, ich habe alte Gußeisenformen von meiner Großmutter

250g Margarine                     ca 50ml Milch
250g Zucker                       400g Mehl
4 Eier                                1 P. Backpulver
1 Prise Salz                         100 Marzipan
etwas Zitronenschale
1 Vanillezucker

Rührteig herstellen bei 200c° Lamm 1 Stunde Hasen 1/2 Stunde backen
Mit Puderzucker, oder Schokoglasur oder Buttercreme verzieren.

Habe auch ein gesticktes Fähnchen,falls es für Erstkomunion ist.
Gruß Dette
« Letzte Änderung: 25.03.05, 17:11 von Dette »

Offline Susanna

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1005
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo,

was macht ihr denn weiter mit dem Lamm? Wird es so, ohne Deko, gefuttert? Oder verziert ihr es mit Cremetupfen oder sonstwie?
Wir haben nämlich kommenden Wochenende Besuch und ich möchte mir vorher noch eine neue Lammform kaufen  :), und dann natürlich ausprobieren.
Viele Grüße
Susanna

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2846
  • Geschlecht: Weiblich
Susanna, das Einfachste ist, die Hasen mit Kakao oder Puderzucker zu bestaeuben, oder mit Kokosraspeln bestreuen, dann vorher vielleicht duenn mit Zuckerloesung oder so bestreichen. Als Augen 2 Rosinen rein!
                    Sigrid                                                                                                                           

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2717
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo Landmama !
Hier noch eine Rezeptvariante fürs Osterlamm. Die habe ich letztes Jahr ausprobiert. Und die Familie fands gut. Besser als mein altes.

250 ml Schlagsahne, 200g Zucker, 1 Paket Vanillezucker, Pr Salz, 4Eier, 1 Eigelb, 3 Teelöffel Backpulver, 300g Mehl, Fett für die Form

Sahne steif schlagen, Zucker, Vanillezucker, Salz unter die Sahne heben, Eier und Eigelb nacheinander unterrühren, Backpulver mit Mehl mischen und unterheben,

Die Halfte des Teiges in die Form füllen, aber nur zu 2/3 derForm.
Im vorgeheizten Ofen bei 180° c oder Umluft 160°C 40 Minuten  untere Schiene backen.

5 Minuten ruhen lassen , herausnehmen.
Sein weißes Fell hab ich ihm mit weißer Kuvertüre gegeben.

 Gutes Gelingen und Guten Appetit   Hosta

Herzlichst hosta

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6278
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Hallo Hosta,
und vom Rest des Teiges machst Du dann Kuchen ???

Ich mache immer ein ganz normales Sandkuchenrzept. Das stand schon auf der Verpackung der Lammform droben auch mit der Mengenangabe, dass es genau für die Form passt ohne überzulaufen.
Ich schaue mal heute Vormittag nach. Das Rezept habe ich nämlich auf die Schachtel geklebt von der Form.

Was ich nicht immer mache. Aber was sich wirklich gut ausnimmt, das ist, wenn man das Lamm mit der Pickerdglasur von Dr. Oetker in Geschmacksrichtung Zitrone bestreicht. In meinem Teil ist ja auch Zitrone. Das ist zwar die nicht so kalorienfreundliche Art des Backens aber kommt bei den Kindern gut und ist wirklich lecker. Allerdings darf man da auch nicht spraren und das Förmchen mit Zitronenglasur ist da nach dem Bestreichen weg.

Immer mache ich das allerdings auch nicht. Meist bin ich zu faul und bei uns wird das Lamm auch immer gleich gegessen. Wenn man es aufbewahren will, dann trocknet das Lamm nämlich mit der Glasur nicht so aus. Ist also auch ein Vorteil.
« Letzte Änderung: 26.03.06, 06:48 von martina-s »
Liebe Grüße
Martina

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2285
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Hallo,

ich mach meine Lämmer immer mit einem Nußbisquit. Geht schnell und schmeckt allen. Es wird nur Puderzucker darüber gestäubt.
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline Resi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 257
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musik wäscht den Staub des Alltags von der Seele
Ich hab ein Thermomix-rezept für das Osterlamm.

75 g weiche Butter, 100g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 2 Eier, 10 Tropfen Rimaroma, 1 Prise Salz, 100g Mehl, 20 g Stärkemehl, 1 TL Backpulver.

Alle Zutaten außer Mehl, Stärkemehl und Backpulver im Mixtopf ca. 1 min auf Stufe 7-8 schaumig rühren. Das Mehl, Stärkemehl und Backpulver zugeben und ganz kurz durchrühren. die Masse in eine Lammform füllen und ca. 35-40 Min. bei 175-200 Grad backen.
Liebe Grüße von der Resi

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2717
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo Martina!
Ich backe noch ein zweites Lamm, wenn das andere fertig ist.
 Hosta
Herzlichst hosta

Tonia

  • Gast
Hallo!

Ich war lange auf der Suche nach einer alten Gußlammform und habe nun sogar eine ergattert...
So, die Form ist superschön, aber ganz anders als die Formen die man so kennt: Sie ist rundum geschlossen!!
kann mir jemand weiterhelfen, wie man da ein Lamm bäckt? Wie üblich auf dem Kopf oder andersrum.. Welcher Teig empfiehlt sich?

Vielen Dank schon mal für die Hilfe!!!
Schöne Grüße
Tonia

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3529
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Hallo,

ich mach meine Lämmer immer mit einem Nußbisquit. Geht schnell und schmeckt allen. Es wird nur Puderzucker darüber gestäubt.

Können wir hier auch das genaue Rezept dazu haben, Doro?  ;)
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2285
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Natürlich!

Für meine Form nimm ich 3 Eier, 150 g Zucker, 130 g Mehl, 1 TL Backpulver und 50g Haselnüsse. Backen bei 170 Grad.
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

 


zum Seitenbeginn