Bäuerinnentreff

Archive => Fastenzeit und Ostern => Thema gestartet von: Landmama am 09.04.03, 19:54

Titel: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: Landmama am 09.04.03, 19:54
Hallo !

jedes Jahr aufs neue verhunze ich meine Osterhasen/Lamm entweder der Teig läüft über oder sie sind nicht locker ...

deshalb wer von Euch ist da geprobte Bäckerin und hat das ultimative Rezept dafür ????
es ist doch normal ein lockerer Bisquitteig  !!!!
Titel: Re:erproptes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: renate am 10.04.03, 22:16
Hallo Landmama,

ich mache mache für meine Osterlämmer folgenden Rührteig und meistens gelingen sie auch und werden auch immer gerne gegessen.

75g Butter, 100g Zucker, 1 Vanillezucker, 2 Eier, 1 EL Rum, Prise Salz, 100g Mehl, 25g Stärkemehl, 1TL Backpulver.

Guß: 150g Puderzucker, 2 EL heisses Wasser,
zum Bestreuen ca 30g Kokosflocken.

Fett schaumig rühren, nach und nach Zucker, Vanillin--Zucker, Eier und Gewürze zugeben. mehl mit Stärkemehl und Backpulver vermischen und unterrühren und den Teig in die gut gefettete Form füllen.

Bei 175 bis 200 Grad 35 bis 45 Minuten backen. Das Lämmchen  etwa 5 Min. in der Form abkühlen lassen und dann erst aus der Form nehmen.

Mit dem Guß betreichen und mit Kokosflocken bestreuen. Bei mir wir das Lamm allerdings nur mit Puderzucker bestreut und für die Augen stecke ich zwei Nelken rein.

Ich wünsche Dir gutes Gelingen!

Titel: Re:erproptes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: maryann am 15.04.03, 18:00
Hallo ihr Osterlammbacker,

habe heute auch schon 2 verschiedene Biskuitsorten
ausprobiert. Der eine mit 5 Eiern, 250 gr. Mehl, 250 gr. Zucker und ein bißchen Zitronenaroma. Es werden 4 Eigelb aufgeschlagen und dazu 1 ganzes Ei gegeben.
Dies gab schöne Lämmchen, aber war mir viel zu süß.

Das andere Rezept 5 Eier, getrennt, je 40 gr.Zucker zu Eigelb und Eiweiß und 40 gr. Mehl, 40 gr. Mondamin. Diesen Teig habe ich genommen, weil es für die Biskuitroulade einen wunderbaren lockeren Boden gibt, nur  die Lämmchen waren zu  locker und der Teig ging nicht richtig auf.

Hat jemand schon jahrelange Erfahrung mit einem guten Biskuitrezept. Bitte dringend. Habe die Formen nur noch heute abend.

Gruß

Marimau

Titel: Re:erproptes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: Sahra am 16.04.03, 21:17
Hallo maryann,

probier doch mal dieses Biskuitrezept,nehm ich immer und  meine Lämmchen werden immer schön :) und locker noch dazu.

  85 gr. Zucker
    3 Eiweiß
    3 Eigelb
  10gr. Speisstärke
120 gr.Mehl
     tropfen Zitonenaroma

Einfach einen Biskuitteig herstellen,Form fetten und füllen,bei 180C ca.30 Min.backen(ich mach immer Stäbchenprobe,ischer is sicher ;)

Dieses hab ich eben aus dem Ofen :D



[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
Titel: Re:erproptes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: Landmama am 16.04.03, 21:47
Hallo Sahara,

werde ich ausprobieren !
nur noch eine Frage, wie voll macht Ihr die Form ????
Titel: Re:erproptes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: Sahra am 17.04.03, 06:04
Hallo Landmama,

dieses Rezept reicht für eine Lammform,machst aber gleich mehrere,dann füll ich ich die Form,bis zur Wölbung,er geht auch a bisserl auf(ca.2cm spitzt er über die Form)schneid ich halt dann gerade ab,von den Kinder heissgeliebt ;)das überbleibsl

gutes gelingen  :)sahra
Titel: Re:erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: Sahra am 19.04.03, 13:50
Hallo maryann,

das einfetten sollte das wenigste Problem sein ;)ich nehm mal an, deine Form besteht auch aus 2 teilen? jede davon mit Margarine,oder ähnlichem einfetten,mit mehl bestäuben fertig.Mir ist noch nichts  angeklebt ;)


@Freya das Lamm von Renate,haben meine Kinder schon gegessen schäm*alswennsnixanderstzumessenbekämen
Titel: Re:erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: Sahra am 19.04.03, 18:47
Freya,das Rezept steht auf meiner Kaiser-Backform ::)

 75 g Butter
 75g Speisestärke
 75g Zucker
 75g Mehl
   1 Pr. Salz
 75g gemah. Haselnüsse
 1/2 Vanillinzucker
 1/2 Backpulver
    2 Eier
 11/2 Eßl. Rum

Rührteig herstellen usw.....hattest ja scho alles ;)

ist aber Strohtrocken und Steinhart das Lämmchen :(

Titel: Re:erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: martina am 19.04.03, 19:09
ich hab so eine backform nicht, deshalb mal meine frage, wie macht ihr das, das die form im ofen nicht umkippt? ??? ist da gestell dabei zum halten?

*bin heute vielleicht ein bißchen schwer von begriff*  ;)
Titel: Re:erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: Sahra am 19.04.03, 20:06
Hallo Martina,

meine Form wird so befüllt und so gebacken ;)
(hab´s ned so mit erklären, häng nochmals bildchen dran)

[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
Titel: Re:erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: martina am 19.04.03, 20:23
ah ja, ist ja eigentlich auch logisch so, wie gesagt, bin heute bißchen langsam beim denken ::)

danke :D
Titel: Re:erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: renate am 19.04.03, 20:23
Hallo Freya, das tut mir aber leid daß das Lamm davongelaufen ist. Vielleicht hast Du zu große Eier oder so große Teelöffel. Aber im Ernst, ich weiß es nicht woran das lag. Hoffentlich machst Du mich jetzt nicht haftbar :o :o

Ich wünsch Dir trotz verunglücktem Lamm noch ein frohes Osterfest - und allen anderen im Bt natürlich ebenso.
Titel: Re:erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: Katharina am 19.04.03, 21:05
Hallo Sahra,

hab eben 2 Lämmchen nach deinem Rezept gebacken.
Ich hab allerdings die ganzen Eier richtig schön lange geschlagen (Küchenmaschine machts ja) und dann langsam Zucker einrieseln lassen und das Mehl untergehoben.

1. Lamm war etwas hell geblieben
2. Lamm etwas länger gebacken - super!

Alle beide blieben komplett in ihrer Form ;) ;D
deshalb konnte ich leider den gebackenen Teig noch nicht probieren :( ;) ;D

Danke fürs Rezept!
Titel: Re:erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: Freya am 20.04.03, 00:39
Hallo Mädels,

soll ich Euch was sagen ???

Mein Elektroherd geht über den Jordan  ??? 8)

Heute Abend hab ich noch auf Wunsch eines einzelnen Herrn eine Tiefkühlpizza reingestellt, auf 250 Grad, Unter - Oberhitze und nach 15 Minuten war das Ding immer noch gefroren. Dann nach weiteren 10 Minuten wäre sie eigentlich bald in Flammen aufgegangen.  :-\

Auf Umluft tut sich nämlich überhaupt nix mehr  :( >:(

Jetzt mach ich vielleicht morgen früh noch mal ein Lämmchen, oder warte damit, bis ich einen neuen Backofen ausprobieren kann  ;) :D ;)

Danke Renate und Sahra für Eure Mühe.... Renate kann sicher nix dafür....  Hab ja noch die Rübli Muffins  ;) ;)
Titel: Re:Kuchen und Torten
Beitrag von: Daggl am 16.03.04, 08:58
Dunkles Osterlamm

250g Zartbitterkuvertüre
im Wasserbad oder der Mikro schmelzen

150g Butter  geschmeidig rühren
125g Zucker
1Pä. Vanillinzucker
2 Eier
4 Eigelb
    dazurühren
275g gemahlene Mandeln
50g geriebenen Zwieback
1 gestrichener Teelöffel Backpulver
    mischen und mit der gescholzenen Schoklade unter den Teig rühren

4 Eiweiß steifschlagen und unterheben

Osterlammform fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen, ca 60 min bei 150°C

Teig langt reichlich, dan Rest in kleinen Formen backen

Osterlamm mit Zuckerguß betreichen und Kokosraspeln bestreuen.

Kann man selbstverständlich auch in jeder anderen Form backen, ich mach daraus seit ca. 20 Jahren ein Osterlamm, weil mir das normale Bisquitlamm etwas zu langweilig geschmeckt hat.

Titel: Re:erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: Margret am 26.03.04, 11:32
Hallo,
gestern hatten wir Zeit und Lust und haben ein Osterlamm gebacken. Es ist gut geraten und war
auch schön saftig.  Ich habe eine recht alte Zenker-Form  (Weißblech) und habe das Rezept auf der Schachtel ausprobiert:

3 Eiweiß    zu Schnee schlagen
3 Eigelb
65 gr. Zucker
1 P. Vanillezucker
65 gr. Mehl
1 gestr. Teel. Backpulver
25 gr. zerlassene, abgekühlte Butter

Eigelb schaumig schlagen, dann Zucker und Vanillezucker zugeben,  Masse kräftig weiterrühren und dann gesiebtes Mehl und Backpulver unterheben. Danach Eischnee und zuletzt zerlassene Butter.

Die Form haben wir mit ein wenig zerl. Butter ausgepinselt und Semmelbrösel daraufgestreut.

Teig einfüllen und die Form auf einem Blech auf die unterste Schiene stellen und im vorgeheizten Ofen bei 175 - 180 Grad C ca. 45 Min. backen. (Auf dem Rezept stand 60 Min., aber das wäre viel zu lange gewesen.)

Nach dem Backen noch ca. 5 Min. warten, bevor die Form geöffnet wird.  Lamm war unversehrt !

Gutes Gelingen !  
Titel: Re:erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: Beate Mahr am 26.03.04, 11:48
Hallo

mal eine Idee ... aber nicht zum backen ;)

Im Lehrbetrieb haben wir die Formen mit Wachs ** bearbeitet **
Wachs ( Kerzenreste gen auch ) geschmolzen ...
in die Formen gefüllt ... schwenken nicht vergessen ...
den Rest rauslaufen lassen ...
wiederholen bis man denkt die ** Hülle ** ist dick genug ...
oder man füllt es ganz mit Wachs

(http://images.google.de/images?q=tbn:HRBrexWpJ90J:www.logiz.net/kerzenwelt/thumbnails/21313.jpg)

Wir haben damit den Ostertisch dekoriert - sieht schon toll aus

Gruß
Beate
Titel: Re:erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: meike am 27.03.04, 20:20
Hallo

Backe immer am Karfreitag meine Lämmer nach einem
Rezept mit Marzipan.

Rührteig:
100g Marzipanrohmasse,2 Eier,40g Butter,50gZucker,
1Päckchen Vanillizucker,1 Prise Saltz,10 Tropfen Bitte-
mandelöl,80g Weizenmehl(Type 405) 20g Speisestärke,
1 gestrichenen Teelöffel Backpulver.

Puderzucker zum Verzieren
Titel: Rezept für Osterkranz
Beitrag von: Mowi am 09.04.04, 00:02
 Hallo Maring,

hier habe ich für dich ein Rezept, ich weiß aber nicht, ob es das ist, was du suchst.....
 
Osterkranz

600 g Weizenmehl (Type 405),
100 g Blütenzarte Köllnflocken,
30 g Hefe (frisch),
2 EL Honig,
1/4 l Vollmilch (Zimmertemperatur),
1 gestr. TL Jodsalz,
1 Ei (Gew.-Kl. M),
2 Eigelb (Gew.-Kl. M) (die Eierschalen aufbewahren),
100 g Butter,
1 Päck. gemahlener Safran.
1 Eigelb (Gew.-Kl. M) zum Bestreichen,
4 hartgekochte und gefärbte Eier zum Verzieren.


Mehl und Blütenzarte Köllnflocken mischen. Zerbröckelte Hefe in Honig einrühren. In die Mehlmischung eine Mulde drücken, Milch und die angerührte Hefe hineingeben und mit etwas Mehl vermischen.

Weiche Butter in Flöckchen am Rand verteilen, Salz, Ei, Eigelb sowie Safranpulver dazugeben und alles von der Mitte her zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen und zugedeckt bei Zimmertemperatur 1 1/2 bis 2 Stunden gehen lassen.

Erneut durchkneten, in 3 Teile teilen und zu gleich langen Strängen rollen. Daraus einen Zopf flechten und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zum Kranz zusammenlegen. In gleichmäßigen Abständen die leeren Eierschalen in den Teig drücken.

Den Kranz mit verschlagenem Eigelb bestreichen, nochmals 10 Minuten gehen lassen und im vorgeheizten Ofen backen. Nach dem Abkühlen Eierschalen vorsichtig aus dem Kranz herauslösen und die gefärbten Eier in die Mulde setzen.

Mit diesem Rezept kann man auch mehrere kleine Osternester backen!

Ober-/Unterhitze: 220°C
Umluft: 200°C
Garzeit: ca. 30 Minuten


Liebe Grüße, Mowi


Titel: Re: erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: Dette am 25.03.05, 07:19
Hallo zusammen,
hier ist mein Osterlammrezept: reicht für ein Lamm und zwei kleine Häschen, ich habe alte Gußeisenformen von meiner Großmutter

250g Margarine                     ca 50ml Milch
250g Zucker                       400g Mehl
4 Eier                                1 P. Backpulver
1 Prise Salz                         100 Marzipan
etwas Zitronenschale
1 Vanillezucker

Rührteig herstellen bei 200c° Lamm 1 Stunde Hasen 1/2 Stunde backen
Mit Puderzucker, oder Schokoglasur oder Buttercreme verzieren.

Habe auch ein gesticktes Fähnchen,falls es für Erstkomunion ist.
Gruß Dette
Titel: Re: erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: Susanna am 22.03.06, 09:05
Hallo,

was macht ihr denn weiter mit dem Lamm? Wird es so, ohne Deko, gefuttert? Oder verziert ihr es mit Cremetupfen oder sonstwie?
Wir haben nämlich kommenden Wochenende Besuch und ich möchte mir vorher noch eine neue Lammform kaufen  :), und dann natürlich ausprobieren.
Titel: Re: erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: Sigrid am 22.03.06, 11:16
Susanna, das Einfachste ist, die Hasen mit Kakao oder Puderzucker zu bestaeuben, oder mit Kokosraspeln bestreuen, dann vorher vielleicht duenn mit Zuckerloesung oder so bestreichen. Als Augen 2 Rosinen rein!
                    Sigrid                                                                                                                           
Titel: Re: erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: hosta am 25.03.06, 22:15
Hallo Landmama !
Hier noch eine Rezeptvariante fürs Osterlamm. Die habe ich letztes Jahr ausprobiert. Und die Familie fands gut. Besser als mein altes.

250 ml Schlagsahne, 200g Zucker, 1 Paket Vanillezucker, Pr Salz, 4Eier, 1 Eigelb, 3 Teelöffel Backpulver, 300g Mehl, Fett für die Form

Sahne steif schlagen, Zucker, Vanillezucker, Salz unter die Sahne heben, Eier und Eigelb nacheinander unterrühren, Backpulver mit Mehl mischen und unterheben,

Die Halfte des Teiges in die Form füllen, aber nur zu 2/3 derForm.
Im vorgeheizten Ofen bei 180° c oder Umluft 160°C 40 Minuten  untere Schiene backen.

5 Minuten ruhen lassen , herausnehmen.
Sein weißes Fell hab ich ihm mit weißer Kuvertüre gegeben.

 Gutes Gelingen und Guten Appetit   Hosta

Titel: Re: erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: martina-s am 26.03.06, 06:45
Hallo Hosta,
und vom Rest des Teiges machst Du dann Kuchen ???

Ich mache immer ein ganz normales Sandkuchenrzept. Das stand schon auf der Verpackung der Lammform droben auch mit der Mengenangabe, dass es genau für die Form passt ohne überzulaufen.
Ich schaue mal heute Vormittag nach. Das Rezept habe ich nämlich auf die Schachtel geklebt von der Form.

Was ich nicht immer mache. Aber was sich wirklich gut ausnimmt, das ist, wenn man das Lamm mit der Pickerdglasur von Dr. Oetker in Geschmacksrichtung Zitrone bestreicht. In meinem Teil ist ja auch Zitrone. Das ist zwar die nicht so kalorienfreundliche Art des Backens aber kommt bei den Kindern gut und ist wirklich lecker. Allerdings darf man da auch nicht spraren und das Förmchen mit Zitronenglasur ist da nach dem Bestreichen weg.

Immer mache ich das allerdings auch nicht. Meist bin ich zu faul und bei uns wird das Lamm auch immer gleich gegessen. Wenn man es aufbewahren will, dann trocknet das Lamm nämlich mit der Glasur nicht so aus. Ist also auch ein Vorteil.
Titel: Re: erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: Doro am 26.03.06, 12:09
Hallo,

ich mach meine Lämmer immer mit einem Nußbisquit. Geht schnell und schmeckt allen. Es wird nur Puderzucker darüber gestäubt.
Titel: Re: erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: Resi am 26.03.06, 13:44
Ich hab ein Thermomix-rezept für das Osterlamm.

75 g weiche Butter, 100g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 2 Eier, 10 Tropfen Rimaroma, 1 Prise Salz, 100g Mehl, 20 g Stärkemehl, 1 TL Backpulver.

Alle Zutaten außer Mehl, Stärkemehl und Backpulver im Mixtopf ca. 1 min auf Stufe 7-8 schaumig rühren. Das Mehl, Stärkemehl und Backpulver zugeben und ganz kurz durchrühren. die Masse in eine Lammform füllen und ca. 35-40 Min. bei 175-200 Grad backen.
Titel: Re: erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: hosta am 26.03.06, 14:21
Hallo Martina!
Ich backe noch ein zweites Lamm, wenn das andere fertig ist.
 Hosta
Titel: Re: erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: Tonia am 10.04.06, 22:08
Hallo!

Ich war lange auf der Suche nach einer alten Gußlammform und habe nun sogar eine ergattert...
So, die Form ist superschön, aber ganz anders als die Formen die man so kennt: Sie ist rundum geschlossen!!
kann mir jemand weiterhelfen, wie man da ein Lamm bäckt? Wie üblich auf dem Kopf oder andersrum.. Welcher Teig empfiehlt sich?

Vielen Dank schon mal für die Hilfe!!!
Schöne Grüße
Tonia
Titel: Re: erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: geli.G am 13.04.06, 15:55
Hallo,

ich mach meine Lämmer immer mit einem Nußbisquit. Geht schnell und schmeckt allen. Es wird nur Puderzucker darüber gestäubt.

Können wir hier auch das genaue Rezept dazu haben, Doro?  ;)
Titel: Re: erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: Doro am 13.04.06, 19:25
Natürlich!

Für meine Form nimm ich 3 Eier, 150 g Zucker, 130 g Mehl, 1 TL Backpulver und 50g Haselnüsse. Backen bei 170 Grad.
Titel: Re: erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: silvia am 14.04.06, 17:20
Heute hab ich nach schätzungsweise 10 Jahren wieder mal den Versuch gestartet ein Osterlamm zu backen.

Ich hab das Rezept von Renate ausprobiert und das Lamm ist wunderschön geworden. Hab´s grad eben mit
Puderzucker bestreut und in Sicherheit gebracht. ;)

Für was der Bt nicht alles gut ist.
Titel: Re: erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: Doro am 14.04.06, 19:08
Hallo,

hab grad einen Versuch mit einem nicht erprobten Rezept hinter mir. :( So ein Sch..rezept.

Gibts morgen wieder das altbewährte. :D
Titel: Re: erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: Mathilde am 28.03.07, 17:41
Hallo,

na sowas zu diesem Thema wurde schon seit 120 Tagen nichts geschrieben  ::)

Backt Ihr schon Hasen und Lämmchen? Dieses Jahr werde ich wohl wieder backen denn unser Enkel wird dieses Jahr im Juni schon 2 Jahre alt und da kann man auch zu Ostern schon ein Nestchen machen. Habe schon ein Holz Puzzle mit Tieren.

LG Mathilde
Titel: Re: erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: michlbeirin am 29.03.07, 13:49
Hallo!

Osterlämmer backe ich am Karfreitag. Ich mache da einen Eischwerteig von 6 Eiern mit Butter. Reicht für 3 Formen. Für die Glasur schlage ich eine Eiweiß steif, geb nach Gefühl Puderzucker dazu und streiche das Lämmchen damit ein. Mit Kokosraspel wird dekoriert. Die Lämmchen bleiben lange gut und saftig (aber bei uns müssen sie eh nicht lange halten, bin froh, wenn sie bis Ostern überleben ;-))

lg
michlbeirin
Titel: Re: erprobtes Rezept für ne Osterhasen/Lammform gesucht !!!!
Beitrag von: kiwi-fruit am 29.03.07, 20:07
(aber bei uns müssen sie eh nicht lange halten, bin froh, wenn sie bis Ostern überleben ;-))

Ja das kenn ich-ist bei unserer Family dasselbe-solche Sachen werden nie alt  ;D

(http://www.agrar.de/smileys/blume.gif) Sonja
Titel: Rezept/e für Osterkekse gesucht
Beitrag von: Alice am 20.03.08, 19:15
Hallo,

suche Rezepte für "Osterkekse" - vielleicht zum Ausstechen...

Würde mich freuen, wenn ich vor Ostern noch von Euch höre...

Danke und viele Grüße
Titel: Re: Rezept/e für Osterkekse gesucht
Beitrag von: Bärbel am 21.03.08, 11:37
Hallo Alice


Osterkekse mit weißer Schokoladenfüllung

Zutaten
250 g Mehl 
50 g Mandeln, geschält, gemahlen
150 g Zucker, braun, fein
1 Prise Salz
1  Ei
190 g Butter
120 g Puderzucker
2 EL Fruchtsaft (z.B. Kirsche, Multivitamin)
160 g Schokolade, weiß

 
 
Zubereitung von Osterkekse mit weißer Schokoladenfüllung
1. Mehl, Mandeln, Zucker, Salz, Ei, und 150 g kalte Butter in Flöckchen zügig zu einem glatten Teig verkneten und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Den Teig portionsweise auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen (Doppelkekse ca. 2 mm dick, Anhänger ca. 4 mm dick) und die Figuren ausstechen. Für die gefüllten Kekse die Motive jeweils doppelt ausstechen. Für die Anhänger an der Oberseite mit einem Trinkhalm ein kleines Loch ausstechen. Anschließend die Kekse auf einem gefetteten Backblech im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten goldgelb backen.

3. Auskühlen lassen und mit verschiedenfarbigen Zuckergüssen dekorieren. Dafür den Puderzucker mit jeweils einem anderen farbigen Fruchtsaft anrühren. Für die Doppelkekse jeweils nur die Oberseite dekorieren. Den Guss etwa 2 Stunden trocknen lassen.

4. Für die Füllung der Doppelkekse die weiße Schokolade klein hacken und mit der restlichen Butter im warmen Wasserbad schmelzen lassen. Die Masse anschließend 1 Stunde kühl stellen.

5. Mit dem Handrührgerät die Schokoladenmasse aufschlagen und die unteren Kekse mit der Füllung bestreichen (hierfür kann auch ein Spritzbeutel verwendet werden). Sofort die dekorierten Deckel aufsetzen und leicht andrücken. (Foto+Rezept: Aurora)
Anmerkungen und Kochtipps für Osterkekse mit weißer Schokoladenfüllung
Backofen 200°C
Backzeit: 15 min


Osterkekse

Zutaten:
350 g Mehl
1 Ei
100 g Puderzucker
200 g Marzipanrohmasse
200 g Butter
1 Prise Salz

 
500 g Puderzucker
2 Eiweiß

Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben, in die Mitte eine Mulde
drücken und das Ei hineingeben. Puderzucker darübersieben. Die
Marzipanrohmasse in kleine Würfel schneiden oder so fein wie
möglich zerkrümeln und darüberstreuen. Die Butter in Flöckchen
und das Salz auf dem Mehlrand verteilen. Alles mit zwei großen
Mesern zusammenhacken, dann schnell und gründlich miteinander
verkneten. Zu einer Kugel formen und mindestens eine Stunde kühl
stellen.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dick
ausrollen. Blumen- und Eiformen ausstechen oder ausschneiden. Mit
einem spitzen Hölzchen Löcher zum Aufhängen hineindrücken. Auf
ein dünn gefettetes Backblech heben und auf mittlerer Schiene bei
200°C in 12-15 Minuten hellbraun backen. Auf ein Kuchengitter
legen und auskühlen lassen. Auf diese Weise den ganzen Teig
verarbeiten.

Zum Garnieren den Puderzucker mit Eiweiß zu einem spritzfähigen Guß
verrühren. Kleine Tüten aus Pergamentpapier drehen, mit farbigem
Guß füllen, die Spitze abschneiden und Eier und Blüten mit dem Guß
verzieren. Oder die Kekse mit Guß überziehen und mit Zuckerblüten
garnieren. Wenn die Verzierungen ausgetrocknet sind, das Loch zum
Aufhängen nachstechen, dann völlig austrocknen lassen. In Blechdosen
zwischen Lagen von Seidenpapier aufbewahren.


Titel: Re: Ostermenü
Beitrag von: zensi am 22.03.08, 13:48
Hallo ,

Was gibts denn bei euch für ein Ostermenue.
Ich wollt eigentlich Lammbraten mit Blaukraut machen. Waren meine Männer nicht so begeistert.
So gibts halt einen Rinder-Burgund-Braten. Den machen ich heute vor, dass ich morgen nicht so viel Arbeit habe.
Schließlich gehe ich um 5 Uhr in die Ostermesse  um die Speisen wiehen zu lassen, dann möchte ich ganz gemütlich frühstücken.
Zu Mittag habe ich , wie alle Jahre, den Bruder von Göga mit Familie  eingeladen.

Manchmal sind wir dann nachmittags ganz schön viele zum Kaffeetrinken.

Gruß Zensi
Titel: Re: Ostermenü
Beitrag von: peka am 22.03.08, 20:34
Bei uns gibt es schnelle Küche:

marinierte Lammfilets von Lidl, dazu Rösti ( auch TK) und Brokoli. Zum Nachtisch Eis.

Bei uns ist um 10.00 Uhr Gottesdienst inklusive der Einführung der neuen Presbyter- da bin ich auch bei - und anschließendem Empfang. Da wird es schnell 12.00 Uhr bis wir wieder da sind.


Montag ist dann Full - House angesagt. Unser  Jüngster wurde heute 14 und am Montag kommt die Familie, ca 20 Personen. Wir fangen um 11.00 Uhr an, es gibt ein spätes Osterfrühstück mit Aufschnitt, Käse, Fisch, einer guten Rinderbrühe mit Einlage und später noch Kuchen. Es wird also niemand hungern müssen.

schöne Ostertage
peka
Titel: Re: Rezept/e für Osterkekse gesucht
Beitrag von: Alice am 22.03.08, 21:26
Hallo,

danke Dir - das probiere ich noch aus....

Grüße + schöne Ostern
Titel: Re: Ostermenü
Beitrag von: Cendrillon am 22.03.08, 22:54
hallo zusammen,

ich mache am morgen einen brunch mit brötchen, aufschnitt, käse, joghurt, gekochten eiern, marmelade, karottentörtchen...
danach macht meine schwägerin couscous für im laufe des nachmittags (freu mich schon)
hab schwein gehabt mit meinem "menu". ausser brötchen backen, habe ich morgen nicht mehr viel zu machen ;)

frohe ostern an alle
katrin
Titel: Re: Ostermenü
Beitrag von: zensi am 10.04.09, 00:17
Und was gibts heuer bei euch?

Bei mir gibts Schweinerollbraten, hatte ich grad und reicht für 12 Personen.

dazu entweder Kartoffelklöse oder Serviettenklos.

Wir brunchen nicht. Ich gehe in die Osternachtsmesse um 5 Uhr und hoffe dann , dass meine Männer den Stall fertig machen.

Dann möchte ich in aller Ruhe meine in der Kirche geweihten Speisen frühstücken. Denn dann wirds hektisch mit vorbereiten.

Und der Opa will ja auch an Ostern versorgt und gepflegt werden.

Schönes Fest allen zusammen.


Gruß Zensi
Titel: Re: Ostermenü
Beitrag von: Sigrid am 10.04.09, 08:22
Bei uns gibts vorneweg ein Glas Sherry fuer jeden , (vielleicht auch 2 oder 3... ) dazu Baguettescheibchen mit Lachscreme .
Danach Zucchinisuppe mit Croutons  und dann Raeuberhackbraten (weil Ostern ist wird er  ganz profan "falscher Hase" genannt), Salzkartoffeln und Rotkohl und viiiel Sosse! Gartenfrisch dazu noch gruenen- und Tomaten Salat!
Als Abschluss dann Herrencreme.
Fuer nachmittags backe ich einen Kaesekuchen (schon am Samstag) und dann gibt es noch "Hot Cross Buns", das sind so traditionelle "Osterbroetchen" aus der englischen Kueche (glaube ich), mit Butter und/oder Marmelade.
Am Ostermontag gibts eventuelle Reste, kann auch sein, dass wir eingeladen werden!
                                                                                                                     Sigrid
Titel: Re: Ostermenü
Beitrag von: samira am 10.04.09, 14:47
Bei uns gibt´s am Ostersonntag Lammkeule mit Kroketten und Bohnen. Vorneweg irgendeine Suppe, weiss aber noch nicht welche.

Ostermontag evtl. Spargel falls ich morgen irgendwo welchen auftreibe.
Titel: Re: Ostermenü
Beitrag von: mamaimdienst am 10.04.09, 14:54
Bei mir gibt es am Sonntag auch Sauerbraten (freue mich schon tierisch drauf, weil ich schon eeewig keinen mehr gemacht habe und den so gerne mag :D) mit Semmelknödel und Gemüse, vorneweg Rinderkraftbrühe mit Mehlklößchen, hinterher Eis.
Am Montag wird mit ganz vielen Freunden gebruncht. Jeder bringt (mit Absprache) etwas mit. Wird bestimmt lustig.

Dunja
Titel: Re: Ostermenü
Beitrag von: Nelly am 10.04.09, 17:33
Hallo,
Sonntag gibt´s bei uns Lammfleisch mit Kartöffelchen und Eisbergsalat, vorweg ein klares Süppchen mit Eierstich und hinterher nen roten und nen grünen Wackelpudding und zum Kaffee gibts dann eine Joghurttorte und evtl. ne Schwarzwälder. Mal seh´n ob ich am Samstag Lust habe ZWEI Torten zu wuseln.....

Montag gibt´s dann "Reste" vom Sonntag....

Nell
Titel: Re: Ostermenü
Beitrag von: Tina am 10.04.09, 17:50
Hallo, bei uns gibt es am Sonntag irgendeinen Auflauf, wahrscheinlich geb. Schnitzel oder ähnliches mit Reis und Gemüse, Nachtisch: Eis.
Kuchen zum Nachmittag: Mürbeteig mit Obst. Ich muß am Sonntag zur Einführung einer Pastorin in die Nachbargemeinde und dann komm ich erst spät nach Hause, da muß es schnell gehen.
Am Montag sind wir bei unserer Tochter eingeladen und hab dann keine Arbeit.
LG
Tina
Titel: Re: Ostermenü
Beitrag von: Caddy am 10.04.09, 21:07
Kochen tue ich am Ostersonntag nichts zu Mittag, morgens Stallarbeit wie üblich, vormittags Kirche, da bleibt nicht
mehr viel Zeit übrig. Deshalb gibts  das "Geweihte" zu Mittag. Nachmittags gibts  großen Kuchen, man muß es
nicht übertreiben mit der Esserei an den Feiertagen.
LG Imke
Titel: Re: Ostermenü
Beitrag von: Nelly am 10.04.09, 21:12
Hallo,
was wird denn geweiht in der Kirche,
war ewig fleißiger Messdiener , steh aber auf´m Schlauch...
bei uns wird die Osterkerze geweiht....
....aber die bearbeitet ihr doch nie im Leben mit Messer und Gabel??

Gibts da kleine Brote oder sowas in der Art?
Nell
Titel: Re: Ostermenü
Beitrag von: elisabetta am 10.04.09, 21:23
Hallo Nelly
Bei uns gibt es ein gebackenes Osterlamm und Osterbrot .
Eier ,Salz und  Schinken .

wünsch Dir ein schönes Osterfest
                   Elisabetta
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: christiana am 18.03.13, 16:23
Moin,
ich schiebe dieses thema mal wieder an,denn in 13tagen ist schon Ostersonntag!
An diesem Tag wird meine Tochter 6Jahre alt und somit erscheinen Uroma, meine Eltern,Schwiegereltern Schwestern mit Männern und meine Nichte!
Ich würde nun gerne ein nettes Oster/Geburtstagsmenue kochen,das ich gut vorbereiten kann.
Wer hat eine nette Idee?
LG Christiana
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: Beate Mahr am 23.03.16, 12:18
Hallo

was gibt es bei euch am Gründonnerstag zu essen ???

Ich mache *Schnittlauchsoße* und Salzkartoffel
die Frankfurter  **Grie Soß** (http://www.gruene-sosse-festival.de/frankforder-grie-soss/)  ißt bei uns niemand ... außer mir ...

Gruß
Beate
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: maria02 am 23.03.16, 12:47
Eier, Spinat  und Salzkartoffeln  ;D
einmal muss man ja fasten den übermorgen gibt es frische Forellen und das ist bestimmt kein Fastenessen
bei mir  ;) und wenn ich dann schon dort bin werden auch gleich noch ein paar  geräuchterte mitgenommen ...
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: Margret am 23.03.16, 14:21
@ Beate und all:

ist das mit der  "Grie Soß" eigentlich  (noch) weit verbreitet ?  Auch im Rest von Deutschland ?

Ich kenne jemanden,  der in der Erzeugung und in dem dem Vertrieb von Bio-Kräuter-Töpfen arbeitet  und da drehn sie gerade voll am Rad. :o
Riesennachfrage auf Ostern !  (War aber auf Weihnachten auch schon so.)

Bei uns gibts entweder Maultaschen mit Kartoffelsalat   oder ein süßes Gericht  oder   Kartoffeln und Fisch.

Margret
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: LunaR am 23.03.16, 15:07
Gründonnerstag gab es in meiner Familie tradiionell das erste frische Grün aus dem Garten. Da wir klimatisch hier nicht so günstig liegen, war es manchmal sehr schwer, schon risches Grün zu finden. Das bedeutete, das wir "unseren" warmen Kartoffelsalat mit gekochtem Ei aßen und auf dem Kartoffelsalat waren ein paar Büsche Feldsalat zur Deko oder es gab Rührei mit Schnittlauch zu SK. In guten Jahren war auch schon mal für jeden eine ganze Portion Feldsalat drin. Seltener auch mal frischen Spinat.

Obwohl morgen schon Gründonerstag ist, kann ich noch nicht sagen, was es geben wird. habe noch keine Infos, wer alles hier isst und wann. Ich selbst bin nachmittags weg, evtl. m. Mann auch. Tochter kommt erst spät wieder oder wird von ihrer mal wieder aufkeimenden Erkältung dahin gerafft sein. Vielleicht wird gar nicht gekocht und es gibt einfach Rührei mit Schnittlauch. Allerdings haben wir heute auch schon ein Eiergericht  ::). Naja, außer mir wird niemand das Grüne im Essen vermissen.

Luna
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: frankenpower41 am 23.03.16, 15:20
Ich kann mich nicht erinnern, ob es in meinem Elternhaus an Gründonnerstag was Grünes gab.
Selber mache ich seit Jahren an dem Tag Spinat, Spiegeleier und SK.

Am Karfreitag gibt es in dem Jahr Fischfilet, Kartoffelsalat und Endiviensalat.
Bei den meisten hier in der Gegend gibt es Karpfen, was anderes kann ich mir für Karfreitag fast nicht denken.
In dem Jahr bin ich mit Planung etwas spät (außerdem wusste ich nicht wer da ist), drum habe ich keine bestellt.
Früher habe ich die selber gemacht, aber seit meine große Friteuse ihren Geist aufgegeben hat, gibt es keine mehr.
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: martina am 23.03.16, 16:37
@ Beate und all:

ist das mit der  "Grie Soß" eigentlich  (noch) weit verbreitet ?  Auch im Rest von Deutschland ?


Bei uns (südl. Niedersachsen) bekommt man jedenfalls keine fertig gebündelten Grüne-Soße-Kräuter.

Die grüne Soße, die meine Mutter früher für uns machte, ist eher ein umfangreicher Kräuterquark, da kommen zu verschiedenen Kräutern auch Gurken und Radieschen mit hinein, aber es ist keine typische Frankfurter Grüne Soße.

Ich weiß noch nicht, was ich morgen koche, ich hab gestern ein Stück Kasseler gebraten, aber da hier derzeit kaum jemand zum Essen da ist, können wir morgen noch mal davon essen. Ich schätze, ich werde es mit Ananas überbacken und grünen Salat dazu machen.

Meiner Familie wird es nicht auffallen, wenn es morgen nichts grünes gäbe, wir achten nicht so sehr darauf. Aber ich wollte gestern tiefgefrorenen Spinat kaufen, für meine Karfreitagslachslasagne, den hab ich nicht bekommen, vielleicht essen hier in der Gegend morgen alle Spinat ;)
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: Marina am 23.03.16, 17:32
Wir kennen das nicht, dass es Gründonnerstag was Grünes zu essen gibt.
Ich werde morgen eine Mehlspeise machen, weil wir die ganze Woche schon
Fleisch hatten und es mich auf was Süßes gelüstet.
Den Speiseplan für Karfreitag habe ich jetzt schon zweimal umgeschmissen, weil
wir uns nicht einig werden  :(

Gruß
Marina
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: menno am 23.03.16, 19:07
Bei uns gibt es Grünkohl .
Ich glaube ich habe an Gründonnerstag noch nie etwas anderes gegessen .

Menno
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: pauline971 am 23.03.16, 19:37
Früher gab es immer Spinat, Spiegelei und Salzkartoffeln. Ich hab früher keinen Spinat gegessen. Meine Mutter hat immer den Blubb-Spinat gekauft und ich fand das abartig. Als Heranwachsende hab ich dann kapiert, dass der "tote Spinat" ja eigentlich Blattspinat ist und den auch frisch käuflich zu erwerben ist. Dann hab ich den mal probiert und seitdem esse ich gerne Gerichte mit Spinat. Aber das traditionelle Spinat, Ei, Kartoffeln hab ich nie gemacht. Morgen ist Prämiere. Ich hab heute frischen Blattspinat gesichtet und gleich gekauft. Den verarbeite ich morgen zu Rahmspinat. Freu mich schon.
Ansonsten back ich für Ostersonntag nur einen Osterzopf.
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: Maja am 23.03.16, 21:23
Pauline
Blattspinat um Lachs in Blätterteig und einen schönen Salat dazu, das könnte ich mir vorstellen.
Grüne Sosse mit den Kräutern die man jetzt bereits im Garten findet ist auch toll
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: pauline971 am 24.03.16, 07:01
Ja das stimmt. Zu Lachs passt er auch super.
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: gini am 24.03.16, 09:25
Also ich mach mich jetzt auf die Socken und hol mir Bärlauch für einen herrlichen Spinat :P. Dazu zu gibt es üblicherweise Braterdäpfel und Spiegelei. Meine Fleischtiger essen dazu noch eine Scheibe gebratenen Leberkäse.
Morgen am Karfreitag gibt es gebackenes Fischfilet mit Erdäpfelsalat. Dazu gehört eigentlich auch die erste Brunnenkresse in den Salat. Aber heuer hab ich noch keine gefunden. Das hat schon seit langem Tradition bei uns zuhause.
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: pauline971 am 24.03.16, 12:01
Der Bärlauch spitzt bei uns leider erst ein wenig raus. Noch zu klein zum Ernten.
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: Helhof am 24.03.16, 14:16
Hallo, ich hab heute auch Bärlauchsuppe gemacht, und ansonsten ging´s mir wie Martina: von gestern gab´s noch Sauerkraut, Wammerl und Kartoffeln. Feldsalat hab ich noch frisch dazu gemacht.
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: Tina am 25.03.16, 10:38
Bei uns gibt es heute Hirschbraten mit Serviettenkloß, Pilzen, Rotkohl und Chinakohlsalat. Unsere Tochter kommt heute zum Osterbesuch.
Am Ostersonntag gibt es die Rest von heute und Ostermontag Suppe?

Geweihte Speisen kennen wir hier nicht. Und Fisch essen wir ganz selten. Ich nehme lieber das, was wir sowieso haben, Wild oder Rind.
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: Ingrid2 am 25.03.16, 12:05
Bei uns gibt es heute Fischfilet aus dem Backofen auf einem Tomatenbett, dazu Salzkartoffeln. Tochter "kann" keinen Fisch essen, sie isst zu den Kartoffeln Butter und Salz.
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: Lisa am 25.03.16, 12:16
Heute Tomatensuppe und frisches selbst hergestelltes Butterbrot mit viel Schnittlauch.
Morgen Nudelsuppe mit Rindfleisch, Vanillepudding.
Ostern,  Großes Frühstück,  Windbeutel mit Käsefüllung, feinen Rindfleischsalat, Gefüllte Eier,
Schinken und wer was süßes mag Waffeln mit Himbeercreme, Mohnschnecken, vom Weihkorb
Osterlamm, Kaffee, Butter, Honig dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Habe schon vieles gebacken, vorbereitet und somit keinen Stress mehr.

Frohe Ostern!!!  Lisa
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: Starbuck am 25.03.16, 19:18
Gestern gaaanz klassisch Pellkartoffeln mit grüner Soße, heute "erweiterte Resteverwertung", die Pellkartoffeln haben wir in Scheiben geschnitten, mit Kräutern und Pfeffer mariniert und auf dem Blech gebacken. Dazu Seelachsfilet, grüne Soße und Feldsalat. Sonntag Lammkeule mit Bohnen und Pommes, Montag traditionell Brunch.

lg, Heiko
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: Islandskuh am 25.03.16, 21:51
Bei uns gab es heute Kochfisch und morgen wie jeden Karsamstag Nudeln mit roter  Soße.
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: pauline971 am 28.03.16, 08:25
Ich hab für Ostern einen tollen Osterzopf gebacken. So gut ist er mir noch nie gelungen. Es lag wohl daran, dass ich einen kleinen Teil der Butter durch Rapsöl ersetzt habe.

Heute essen wir Rouladen, Blaukraut und grüne Klöße. Das wird entspanntes Kochen, da die Rouladen und das Kraut schon fertig eingefroren ist und nur aufgetaut werden muss. Die Klöße sind schnell gemacht.
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: fanni am 28.03.16, 11:14
Hallo,

ich habe nach langer Zeit mal wieder eine Festtagstorte gemacht. Prinzregententorte ;D ;D

6 Böden gebacken (für den 7ten hats nimmer gereicht  ;)), alle sind superschön geworden, Buttercreme (auch  ;)top), verziert mit Schokoglasur, selbergemachten Marzipanhasen und Marzipanküken (Ausstechformen).

Meine Mama hat mich soooooooooo gelobt dafür und sie selber hat sich auch gefreut über die Torte. Hatten wir schon lange nimmer und war festlich.

Heute gibts Reste............. ;)
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: gatterl am 28.03.16, 14:35
Das hätte ich gern gesehen und probiert.
Ich mag ja so opulente Torten!
Leider hab ich grad zu Feiertagen so garkeinen Schwung, den hab ich meistens in der Arbeit verloren.

Bei uns gabs nur einen Hefegugelhupf mit Nussfülle.
Scheint auch geschmeckt zu haben ,war gleich weg.
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: frega am 09.04.17, 17:53
hallo
ist bei euch der osterzopf süss? oder pikant? oder ist es ein hefezopf?
danke wenn du mir etwas dazu schreiben kannst
frega
Ich hab für Ostern einen tollen Osterzopf gebacken. So gut ist er mir noch nie gelungen. Es lag wohl daran, dass ich einen kleinen Teil der Butter durch Rapsöl ersetzt habe.

Heute essen wir Rouladen, Blaukraut und grüne Klöße. Das wird entspanntes Kochen, da die Rouladen und das Kraut schon fertig eingefroren ist und nur aufgetaut werden muss. Die Klöße sind schnell gemacht.
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: pauline971 am 10.04.17, 09:57
Mein Osterzopf ist süß. Aber nicht übertrieben süß. Laut Rezept gehört relativ wenig Zucker ran. Frisch ist er natürlich am allerbesten. Am nächsten Tag in Scheiben geschnitten und im Toaster aufgebacken - lecker.
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: sonny am 22.03.18, 13:29
Lange ist es  nimmer hin bis Ostern, daher darf man langsam einkaufstechnisch sich Gedanken und Notizen machen.
Brauche dieses Jahr am Karsamstag nicht in die Arbeit und kann daher in Ruhe 😅 mich in den Einkaufstrubel für die Restbesorgungen stürzen 🤔
Wie weit sind die Vorbereitungen bei euch?
Gibt es bei euch ein spezielles Osterfesttagsessen? 🍲
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: Wiese am 31.03.18, 10:42
Muss noch ein Osterlamm backen für die Osterweihe.
Hoffentlich krieg ich sie gut aus der Lammform. Manchmal ist mir
nämlich der Kopf abgebrochen. Dumm gelaufen und nochmals einen Versuch gestartet. ;D
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: maria02 am 31.03.18, 19:33
Muss noch ein Osterlamm backen für die Osterweihe.
Hoffentlich krieg ich sie gut aus der Lammform. Manchmal ist mir
nämlich der Kopf abgebrochen. Dumm gelaufen und nochmals einen Versuch gestartet. ;D

Ist mir heuer das erstmals passiert  >:(
Hab es  mit Holzspieß und viel Schokoladenglasur  gerettet  ;D
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: Wiese am 01.04.18, 10:40
Muss noch ein Osterlamm backen für die Osterweihe.
Hoffentlich krieg ich sie gut aus der Lammform. Manchmal ist mir
nämlich der Kopf abgebrochen. Dumm gelaufen und nochmals einen Versuch gestartet. ;D

Ist mir heuer das erstmals passiert  >:(
Hab es  mit Holzspieß und viel Schokoladenglasur  gerettet  ;D

@ maria02  Da hatte ich heuer Glück und das Lamm ist schön aus der Form gegangen.
Aber deinen Tipp mit dem Holzspieß muss ich mir merken.
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: gschmeidlerin am 01.04.18, 21:42
Zu Ostern ist es bei uns einfach - es gibt immer Osterbrot (süßes Weißbrot mit Rosinen) in dessen Teig ich traditionell Glühwein gebe und Geselchtes (Geräuchertes), Würste, Eier und Kren. Ich glaub, das gibt's in jedem Haus und das schon seit Generationen. Wird natürlich alles bei der Osterspeisensegnung (Fleischweihe) geweiht und mit den Fingern gegessen!

Das ganze Jahr würde ich kein Rosinenbrot mit Fleisch essen, aber zu Ostern ist das einfach so gut, da freut sich jeder drauf!

LG Eva
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: gschmeidlerin am 01.04.18, 21:46
Hier noch ein Bild von unserer Jause am Karsamstag nach der Auferstehung!
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: Anneke am 01.04.18, 21:54
Hallo Eva, ihr esst das also gleich noch in der Osternacht und die Reste dann zu Mittag? Schaut sehr appetitlich aus.
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: gschmeidlerin am 01.04.18, 21:56
Wir essen um Mitternacht, am Ostersonntag, am Ostermontag, .... so lange etwas da ist. Ich hab sechs Laibe Brot gebacken! ;D
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: Anneke am 01.04.18, 22:03
Lach, danke für die Aufklärung, Eva
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: mary am 02.04.18, 05:30
@Eva,
da bekommt man Hunger.
Besonders die Schinkenplatte- sind die selbstgemacht?
Ich hab neulich nur am Rand eine Sendung über Österreich gesehen, da war die Rede von Weichfleisch- nur gesimmerter Schinken- und den im Sud erkalten lassen.
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: Ricka am 02.04.18, 06:00
Hallo Eva, da bekommt man ja gleich Appetit sieht sehr lecker aus.

LG Katrin
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: gschmeidlerin am 03.04.18, 10:23
Ja Mary, der Schinken wird von mir immer selbst gemacht. Hast du die Sendung vielleicht auf Arte gesehen? Die wurde am Heimathof einer Freundin gedreht, besonders der Auftritt ihrer Eltern war sehr authentisch und hat mir gut gefallen. In der Sendung ging es um den Krenanbau und die Osterbräuche in der Steiermark, für alle die es interessiert, wird am Sonntag um 11.35 Uhr auf ARD wiederholt und gibt's hier in der Mediathek:
https://www.arte.tv/de/videos/069095-010-A/zu-tisch/

LG Eva
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: mary am 04.04.18, 05:46
@Eva, Danke für den Link, ja es war die Sendung.
Wenn du die Leute gut kennst, ist das natürlich noch mal ganz was anderes, ich hab mir gestern Abend das Ganze nochmals angesehen, fand ich sehr gut gemacht. Bei deisen Sendungen bekommt man immer Freude am Essen. ;)
Der Tip von der Mutter, den Schinken in dem heissen Wasser nach Gewicht eine bestimmte Zeit ziehen und dann im Sud erkalten zu lassen,
das hab ich noch nie gehört.
Naja, man lernt nie aus.
Titel: Re: Kochen und Backen zu Ostern
Beitrag von: martina am 18.04.18, 07:54
Die Beiträge zum Rinderbraten habe ich abgetrennt und in den Rezeptbereich "Hauptspeisen - Fleisch" verschoben. Dort gibt es ein Thema "Rindfleisch".