Autor Thema: Kätzchen zufüttern?  (Gelesen 7977 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nelly

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 983
Re: Kätzchen zufüttern?
« Antwort #15 am: 24.07.09, 18:04 »
Hallo,
unsere Katzen bekommen alle normale Milch, nur eben die eine damals nicht, weil sie noch so klein war. Heute trinkt sie auch normale Kuhmilch.

Die Mietzen haben AB bekommen, weil nicht nur Augen verklebt ( kommt bei kleinen Stallkatzen ja häufig vor), sondern weil schnoddriger und gelber Schnupfen.....

Ansonsten einfach ausprobieren mit ein bisschen Vorsicht.

Die Mietzen hatte ich nicht mit zum Doc. Habe nur die Situation geschildert und fertig.

Nell

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1864
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Kätzchen zufüttern?
« Antwort #16 am: 24.07.09, 18:14 »
Gilt weitervermitteln als Verlust?
oben steht doch wohl laut und deutlich, das alle noch leben...

Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

manurtb

  • Gast
Re: Kätzchen zufüttern?
« Antwort #17 am: 24.07.09, 22:04 »
Gilt weitervermitteln als Verlust?
oben steht doch wohl laut und deutlich, das alle noch leben...
Ne sicher nicht... aber bei mir ist das weder laut noch deutlich gewesen, was dort stand...  ;D

Offline Nanne

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1003
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kätzchen zufüttern?
« Antwort #18 am: 24.07.09, 22:12 »
Hey, unsere Katzen trinken nichts anderes als Kuhmilch, ihr könnt ja mal kommen und es mit Wasser probieren.
Außerdem ´bekommen sie Trockenfutter.
Kranke Katzenbabies spritz ich schon mal mit Langzeitantibiotikum und/oder Augentropen vom Tierarzt. Mehr medizinische Zuwendung würde Göga nicht leiden ;D, beim Einspritzen hilft er schon dazu.


LG
Nanne

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1910
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kätzchen zufüttern?
« Antwort #19 am: 24.07.09, 22:21 »
Wir hatten heuer schon großes Drama mit unseren Kätzchen:
unsere Lieblingskatze hatte 4 Junge. Sie hatten grade so die Augen offen,
als ihre Mutter ausblieb. Sie ist bis heute verschwunden  :'(
Wir haben versucht, die 4 Kleinen mit verdünnter Milch zu füttern. Sie bekamen
aber -wie befürchtet- Durchfall. Nach zwei Tagen haben wir sie zwei anderen
Mutterkatzen "untergeschoben". Und beide haben sie angenommen  :D

Alle sind jetzt putzmunter!

Gruß
Marina

Offline Paula73

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1413
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kätzchen zufüttern?
« Antwort #20 am: 25.07.09, 10:12 »



Zum Tierarzt werde ich mit ihnen nicht fahren, das wäre wahrscheinlich zu viel Stress für sie, ich werde aber am Montag mal allein zum TA fahren, nach Wurmkur und Katzenschnupfen-Mittel fragen und nach dem besten Zeitpunkt, Franzi (die Mutter) kastrieren zu lassen.

Nochmal danke an alle für eure Antworten! :)

Dann frag doch nach der Pille für die Katze. Die muss nur einmal in der Woche gefüttert werden und vermischt mit Dosen Futter ist das kein Problem. Unsere TA hat gesagt das der günstigste Zeitpunkt der Herbst und zeitige Winter ist. Ist die Katze bereits wieder tragend muss der UT komplett entfernt werden ansonst reicht es die Eierstöcke zu entfernen. Du kannst eine Katze egeal wie zahm nicht kontrollieren, wenn die Natur ruft gibt es kein halten.

Offline Landmama

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1028
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kätzchen zufüttern?
« Antwort #21 am: 25.07.09, 10:31 »
Hallo liebe Manurtb
brauchst keine Angst haben, die drei Kätzchen sind nicht an der "ungesunden"Milch gestorben, im Gegenteil, sie bekammen alle ein neues zuhause und morgen wird noch eine abgeholt.....

im übrigen hatten wir noch nie sooo schöne Katzenbabys, bzw. eine so zahme und intelligende Katzenmama, die hat nämlich extra da ihre Jungen abgelegt, wo sie es warm haben und auch gefunden wurden, nur deshalb haben wir ihnen allen helfen können !


Offline Sonnenblume2

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 828
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kätzchen zufüttern?
« Antwort #22 am: 30.07.09, 17:26 »
 ;D mahhh sind die 'süß'  :D
so einen Tigger (= streifenluck Katze) hätte ich auch gerne, wir haben meist nur schwarz/weiß Kombinationen
lg Sonnenblume

Offline amber

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 685
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kätzchen zufüttern?
« Antwort #23 am: 30.07.09, 18:43 »
Ooch, sind die süüüüüß!  :)

Danke für dieses schöne Foto!
Wenn dir das Leben Zitronen gibt, mach Limonade draus

Offline hildy

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 522
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es!
Re: Kätzchen zufüttern?
« Antwort #24 am: 12.08.09, 22:57 »
Hallo Danny, ich habe fast das Gleiche erlebt wie Du, bei mir waren es 7 Junge. Hab sie aufgepäppelt und als sie zahm waren, ist eines beim Silieren unter den Traktor gekommen!
Übrigens, gegen verklebte Augen und Schnupfen hilft Euphrasia. Ich habe Tropfen, die ich ins Futter und Wasser gebe. So behandle ich unsere ganze Herde (ca. 15 Stück!)
Hildy
Hildy us em Baselbiet, CH

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1535
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kätzchen zufüttern?
« Antwort #25 am: 13.08.09, 20:52 »
Meine Katzenkinder....
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Nelly

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 983
Re: Kätzchen zufüttern?
« Antwort #26 am: 22.08.10, 17:11 »
.....und ich habe wieder ein Katzenbaby, seit 9 Jahren mal wieder, das von MAma nix mehr bekommt.
Ist vielleicht 4 oder 5 Wochen alt, kann noch nicht aus dem Schüsselchen trinken.
Kann man das schon entwurmen? Das müsste ja eine Miniminidosis sein. HAt da jemand Erfahrung?Ansonsten geh ich morgen mal zu unserm "Viecherdoc".

Nell

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1276
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kätzchen zufüttern?
« Antwort #27 am: 23.08.10, 11:42 »
 Ja- unbedingt ! Es gibt banminth- Paste( Tierarzt oder Apotheke) die ist leicht nach gewicht  ins maul dosierbar .
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

 


zum Seitenbeginn