Autor Thema: Lebensmittel und mehr gutbetütet  (Gelesen 6876 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1823
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lebensmittel und mehr gutbetütet
« Antwort #30 am: 25.10.16, 14:16 »
Man kennt mit der Zeit seine Pappenheimer und weiß, wer der sorglose Wegwerfer ist und
wer bewusst einkauft und auch seinen Müll sauber und getrennt bringt.

Eine Kollegin hat in der Fastenzeit einmal versucht, ohne "Plastik" einzukaufen. Es gelang nicht!

Bei uns im Landkreis gibt es (noch) keine gelben Säcke. Im Nachbarlandkreis wohl (wir sind an der Landkreisgrenze).Man merkt auch genau, wenn von dort jemand zu zieht. In diesen Säcken ist alles, wirklich alles drin. Das kann gar nicht sortiert werden -wäre viel zu zeitaufwändig. Es bedarf dann großer Geduld, den Leuten unser System nahe zu bringen.


Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2649
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lebensmittel und mehr gutbetütet
« Antwort #31 am: 25.10.16, 14:35 »
@ Apis, 40Liter Tonne ist aber schon schnucki-klein. Die kleinsten hier im Landkreis sind 80Liter. So eine haben wir für den 2-Personen-Haushalt. Die reicht viele Wochen bis sie voll ist. Geleert werden muss sie 6mal im Jahr. Das Trennen des Mülls lohnt für uns auf jeden Fall. Öfters als 6 mal lassen wir auf keinen Fall leeren. Es lohnt also den Leichtstoffmüll gesondert wegzuschaffen und das Papier in die Papiertonne zu geben. Hier ist die Pflichtleerung bei 3x pro Jahr. Das macht sich am Ende des Jahres bei der Abrechnung halt alles bei den Gebühren bemerkbar. Größere Mengen können wir bei den Wertstoffhöfen abgeben (z.B. haben wir oft viele Zeitungen, Kartons).
Aber trotz der ganzen sorgfältigen Einkauferei hat man halt doch noch genug Müll. Naja, komme immer wieder mal auf was neues, wie ich Müll vermeiden kann. Neulich musste ich auch mal lachen, weil man je eher selten beim Einkaufen (z.B. Klamotten) noch ne Tüte bekommt. Wollte ich meiner Schwiegermutti was mitgeben und hab nicht mal eine anständige Plastiktüte im Haus gefunden. Naja, hab ich alles in einen Karton gepackt  :)
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 903
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lebensmittel und mehr gutbetütet
« Antwort #32 am: 25.10.16, 16:02 »

Wie groß sind bei euch die Tonnen für den Restmüll? Hier ist eine 40 Litertonne für 4 Personen vorgeschrieben. Die reicht aber scheinbar sehr oft nicht, ansonsten läge nicht so viel Müll, auch Restmüll in der Landschaft.

Die kleinste Restmülltonne bei uns hat 60 Liter Fassungsvermögen und wird alle zwei Wochen geleert .... Wiegesystem ... es gibt eine jährliche Grundgebühr für die Tonne, die Tonne wird auf dem Müllwagen gescannt (Straße, Hausnummer, Besitzer) und für jedes Kilo Müll müssen wir zusätzlich zahlen.

Gelbe Tonnen sind 240 Liter groß, wer möchte, kann die gelben superdünnen Müllsäcke benutzen, Abholung alle zwei Wochen.

Ab Januar 2017 gibt es 240 Liter große Altpapiertonnen, die sollen alle zwei Monate geleert werden. Ich denke, wir werden mit Tageszeitung, kostenloser Wochen- und Sonntagszeitung die Tonne in weniger als 2 Monaten gefüllt haben. Den Rest müssen wir dann trotzdem in Kartons lagern oder zum Wertstoffhof fahren.

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2171
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Lebensmittel und mehr gutbetütet
« Antwort #33 am: 25.10.16, 17:46 »
Wir haben zwei 120l Restmülltonnen, eine für uns und eine für unsern Sohn, der zwar bei uns auf dem Hof wohnt, aber das Haus steht auf der gleichen Parzelle.
Wir hätten gerne eine große gehabt, aber das geht. Tonnen stehen aber gemeinsam auf der Straße ;D Leerung alle zwei Wochen im Wechsel mit gelben Säcken.
Die stelle ich immer erst morgens raus (Katzen!)
Papiertonne 240l 14tägig, in der Bestellung (Getreidesäcke) ist die voll und ich stell manchmal noch was dazu. Nehmen die auch mit. Dann kommt alle vier Wochen eine andere Firma, sammelt auch Papier ??? ??? ???
Bei den gelben Säcken stelle ich auch alle Kanister mit grünem, Punkt dazu, wird in der Regel alles mitgenommen, und bleibt mal was stehen mit Aufkleber, zwei Wochen später............
LG
Tina

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4171
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Lebensmittel und mehr gutbetütet
« Antwort #34 am: 25.10.16, 20:05 »
Papiertonnen haben wir inzwischen 2 Stück, da Papier momentan was kostet hat Landkreis innerhalb von ein paar Tagen eine 2. Tonne geliefert.  Mein Mann wollte ja Container, wäre auch gegangen, aber ich wollte nicht noch so ein großes Teil rumstehen haben.  Wenn wir mal ganz viele große Kartons haben dann fahre ich zur Kreismülldeponie, dort werden die ganzen Wertstoffe angenommen, liegt bei mir gleich um die Ecke.

Ich versuche möglichst bewusst einzukaufen, aber ich finde die ganze Verpackungsflut wird eher mehr als weniger. >:( >:(

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 761
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lebensmittel und mehr gutbetütet
« Antwort #35 am: 25.10.16, 20:14 »
Vergangenen Freitag brachte ich die leeren Getreidesäcke von der Winterbestellung zum Wertstoffhof. Ich sollte sie zur Kartonpresse geben, was ich auch machte. Da stand ein (mir bekannter  ;)) Mann, leerte grad einen vollen Müllsack rein. Also was da rausfiel  :o   zerknüllte Papiertaschentücher, CDs, Kabelstücke, alles möglich - echt ich dachte ich fasse es nicht. Dahinter stand gleich der Wertstoffhof-Mitarbeiter, hat auch alles gesehen. Die Erklärung vom Mann war: "Das ist muss mir jetzt irgendwie rausgefallen sein."  :-X  Also Leute gibt es, wenn wer nicht hinsieht, wird reinster Hausmüll irgendwo entsorgt.  ::)

Unsere gelben Säcke für Kunststoffabfälle sind nicht so dünn, da ist mir noch nie einer zerrissen, die halten gut, werden allerdings nur 6-wöchentlich abgeholt.
Für eine Papiertonne war in unserer Gemeinde angeblich zu wenig Nachfrage, also blieben die großen Papiercontainer bei insgesamt drei Sammelinseln, muss man selber wegbringen. Dort stehen auch Altglas-Container sowie einer für Metallabfälle.

Da landen dreiviertel volle Flüssigwaschmittelflaschen bei uns auf dem Tisch. Oder Keckspackungen
aus denen ein einziger Keks fehlt. Oder volle Pralinenschachteln, oder fast volle Frischkäse, oder....

Manchmal findet man auch "lustige" Sachen, wie z.B. Stringtangas  ;D :-X


@Marina: Darf bei euch Hausmüll zum Wertstoffhof gebracht werden? Flüssigwaschmittel OK, das wäre wohl Sondermüll oder so, aber Kekspackungen..... das würden die bei uns nicht annehmen.
Außer es wird wie oben beschrieben selber irgendwie entsorgt, weil es vielen Leuten total egal ist.

Ich kann eine solche Einstellung gar nicht leiden.  :-\
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Online Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1823
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lebensmittel und mehr gutbetütet
« Antwort #36 am: 25.10.16, 20:28 »

@Marina: Darf bei euch Hausmüll zum Wertstoffhof gebracht werden? Flüssigwaschmittel OK, das wäre wohl Sondermüll oder so, aber Kekspackungen..... das würden die bei uns nicht annehmen.
Außer es wird wie oben beschrieben selber irgendwie entsorgt, weil es vielen Leuten total egal ist.


Was ist in deinen Augen Hausmüll?

Bei uns darf alles aus Plastik/Kunststoff gebracht werden: die Keksverpackungen, die Umverpackungen von Käse/Wurst, Folien aller Art, Becher (Joghurt....), Shampooflaschen, PET-Flaschen....
Außerdem natürlich Alufolien, Styropor, Kanister, Papier und Kartonagen, Elektroschrott (heiß begehrt vom Landkreis, weil der gutes Geld bringt), Unterhaltungselektronik, Altkleider, Holz, Tetrapak´s, Verpackungsbänder, Metall....

Was wir nicht nehmen sind Papiertaschentücher, Biomüll (also Essensreste, was manche Leute nicht juckt -siehe oben), verschimmelter Müll, tote Mäuse, lebende Maden -auch die sind gerne in den gelben Säcken-, Hygieneartikel... Das ist dann Restmüll, den man gegen Bezahlung bei uns lassen kann oder wieder mit heim nehmen muss für die Restmülltonne.

Gruß
Marina

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4171
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Lebensmittel und mehr gutbetütet
« Antwort #37 am: 25.10.16, 21:11 »
Da ist Euer Wertstoffhof schon besser ausgestattet als unserer hier. Ich merke ja an Deiner Arbeitszeit dass ihr viel länger offen habt..  Bei uns werden z.B. keine Altkleider oder Holz angenommen.
Auch leere Spritzmittelkanister nehmen sie nicht, weil dazu die Lagermöglichkeiten fehlen. Ich immer mal wieder zur Kreisdeponie fahren, aber die liegt ja nicht weit von uns.. In den Sommermonaten war ich dort schon Stammkunde, denn als wir bauten fielen viele Zementsäcke an. Dort gibt es Behälter dafür.

Ich spüle alles gründlich aus, da frage ich mich manchmal schon ob der Wasserverbrauch das sammeln rechtfertigt.
Ich würde mich schämen, wenn ich da verschmutzte Sachen hinbringen würde, wird ja gleich sortiert und die Mitarbeiter sehen von wem es kommt.  Beim gelben Sack merkt niemand woher der Dreck stammt.

Gibt es anderswo auch Biotonnen? Wir brauchen keine weil wir belegen können dass wir kompostieren. Bei uns im Landkreis gibt es das schon jahrelang, im Nachbarlandkreis wurde das erst vor 2 (?) Jahren eingeführt, was die da für einen Aufstand machten bis das endlich durch war.  Aber auch da sind oft Dinge drinnen, die nicht hineingehören, ein Bekannter arbeitet dort, der meinte mal, da kannst Du ganze Haushalte einrichten was sich da findet.
Mittlerweilen sind die Auto´s so ausgestattet, dass es piept wenn z.B. Metall drinnen ist. 

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1073
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Lebensmittel und mehr gutbetütet
« Antwort #38 am: 25.10.16, 21:48 »
Hallo Marina,
du könntest dich prima mit unserem Sohn unterhalten. Er ist Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft - momentan bei der Schadstoffsammlung mobil oder im Wertstoffhof - und erzählt auch solche Dinge.

Zum 1.12. wechselt er die Stelle, mal sehen was dann für Storys kommen.

liebe Grüße
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline WildeBlume

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Lebensmittel und mehr gutbetütet
« Antwort #39 am: 25.10.16, 22:48 »
Ich komme gerade von meinem 450-Euro-Job beim Wertstoffhof.

Leider ist es nicht nur die Verpackung, die immer mehr wird.
Ihr glaubt nicht, was die Leute alles an guten Sachen weg werfen  :-X
Da landen dreiviertel volle Flüssigwaschmittelflaschen bei uns auf dem Tisch. Oder Keckspackungen
aus denen ein einziger Keks fehlt. Oder volle Pralinenschachteln, oder fast volle Frischkäse, oder....

Manchmal findet man auch "lustige" Sachen, wie z.B. Stringtangas  ;D :-X

Unser "Horror" sind die Alutütchen, wenn es wieder mal bei den Märkten irgendwelche Kleinteile an
der Kasse gibt, die man ab einem gewissen Betrag geschenkt bekommt.

Gruß
Marina

Hallo Marina.

Warum sind diese Tütchen beim Wertstoffhof der Horror?  Ich gebe sie immer gerne an Frauen mit Kindern hinter mir an der Kasse weiter. Die Kinderaugen strahlen mich dann immer richtig an.

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9279
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Lebensmittel und mehr gutbetütet
« Antwort #40 am: 26.10.16, 06:50 »
Das massive Wegwerfen hat für mich mit mangelnder Wertschätzung zu tun. Es ist alles billig und damit wird dann achtlos umgegangen.
Ich überlege mir, wie komme ich an möglichst wenig Müll.
Einerseits sehe ich nicht ein, wie sinnlos Ressourcen verschwendet werden, andererseits diesen Müll müssen wir auch bezahlen. Manchmal ist die Verpackung ja teurer  als der Inhalt.
Käse kaufe ich am Käsestand, dort brauche ich nur das Einwickelpapier für den Käse, Milch kommt in Mehrwegflaschen nach Hause, Joghurt und Sahne in Gläser oder Flaschen. Die 500 Gramm Quarkbecher verwende ich nach dem Ausleeren und Auswaschen zugeschnitten als Pflanzenmarkierung.  Getränke  kommen als Mehrweg ins Haus. Wurst kommt zwar beim Metzger noch in die Plastiktüte, aber die verwende ich als Müllbeutel.
Fleisch kaufe ich falls nötig beim Direktvermarkter, da fällt kein Verpackungsmüll an.
In der Handtasche habe ich immer Stoffsackerl, im Auto 2 klappbare Kisten für den Einkauf.
Gemüse und Obst kauf ich wenig, Bananen sind gut in der Schale verpackt, Zitronen- und Orangenschalen sind auch noch für einiges verwendbar, bis sie auf den Kompost wandern und zu meiner Freude habe ich inzwischen auch einiges von der eigenen Erte der Zitrusfrüchte.
Und für weitere Tips - um wenig Müll zusammen zu bekommen, bin ich dankbare Abnehmerin.


Online Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1823
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lebensmittel und mehr gutbetütet
« Antwort #41 am: 26.10.16, 07:46 »
mary, so ist oder wäre es gut wenn alle oder zumindest viele Leute einkaufen würden.
Leider ist das Wunschdenken.

Bananen bekommt man z.B. bei uns im Supermarkt mittlerweile nur noch in Folie.
Gurken in Folie wurden ja hier auch schon oft angesprochen. Uns so gibt es unzählige Beispiele.

Gestern ging mir noch durch den Kopf, wie oft z.B. die leckeren Pralinen mit der Kirsche drin
eingepackt sind: zuerst in Alu, dann ist eine Folie drumrum, alle Pralinen in einer Plastikbox die dann
nochmal in Folie eingepackt ist.
Wie man das besser lösen könnte, weiß ich jetzt grad auch nicht. Das Auge kauft ja auch mit  ;)

@WildeBlume: stell dir mal vor, du hast einen großen Sack Müll vor die auf dem Tisch liegen mit allem was
du zum weg werfen hast. Dazwischen diese Alutütchen oder was noch schlimmer ist: Bonbonpapierchen aus Alu. Da klaubst du dich doof. Ehrlich! Das Spielzeug in den Tütchen könnte auch ohne Verpackung verschenkt werden.

Gruß
Marina

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9279
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Lebensmittel und mehr gutbetütet
« Antwort #42 am: 26.10.16, 08:43 »
@Marina,
das Verhalten der anderen Menschen kann ich nicht beeinflussen.
Die Bananen kaufe ich deshalb im Missionsladen, da sind sie unverpackt, (ausserdem schmecken sie bananiger) beim Olivenöl kaufe ich gleich einen 5 Liter Kanister direkt vom Erzeuger, fülle das Öl um und habe dann den Kanister für die Kübelkräuter. Hat mir auf Bildern aus Italien immer so gut gefallen, dass die ihre Ölkanister dann noch für ihre Kräuter verwenden.
Bei den Pralinen habe ich auch eine Lösung gefunden- hin und wieder gehe ich zu einen Schokoladeladen, die Pralinen sind zwar happig im Preis, aber der Geschmack und ich weiß, was die verarbeiten. Es muss ja nicht gleich die grosse Menge sein, aber diese Pralinen- schmelz, die haben einen so zarten Schokoladegeschmack. Fairer Kakao und andere Zutaten ebenso. Selbst die ganz gewöhnliche Schokolade ist nicht so aufwendig verpackt- aber sie schmeckt ganz anders. Schokolade ist ein Luxusgut, muss ja nicht der Massenartikel sein.
Es ist ja jetzt nicht so, dass ich mit dem sparsameren Umgang und bewussteren Einkauf schlechter leben würde.
Ich gehöre noch zu den Dinosaurierern, die gelernt haben, dass man nichts wegwirft.


Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3856
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lebensmittel und mehr gutbetütet
« Antwort #43 am: 26.10.16, 09:13 »
Marina, müsst ihr das tatsächlich per Hand aussortieren? Und warum? Bonbonpapierchen sind doch auch Verpackungsmüll, oder?

Hier kommt alles in die Presse. Und eben weil ja am Schluß unsere gelben Säcke auch zum größten Teil in der Müllverbrennung landen (Aussage vom Bürgermeister) bin ich bei der Mülltrennung auch eher skeptisch.
Auch Laufstall-Kühe geben gute Milch

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 564
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Lebensmittel und mehr gutbetütet
« Antwort #44 am: 26.10.16, 10:02 »
Wo die gelben Säcke am Ende landen, ist mir - unter uns Pastorentöchtern - ehrlich gesagt, mittlerweile wurscht.
Tatsache ist aber, dass mit dem Einkauf der Produkte die Entsorgung für die Verpackung mitbezahlt wird - Duales System Deutschland.
Und wenn ich mir anschaue, was die Gemeinde für die Restmülltonnen an Gebühren verlangt, trenne ich konsequent und habe die kleinste RM-Tonne.
Da bin ich ganz bei der Devise "Geiz ist geil", aber nur da.  ;)
LuckyLucy

 


zum Seitenbeginn