Autor Thema: Haus entrümpeln  (Gelesen 52105 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9291
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Haus entrümpeln
« Antwort #45 am: 23.11.14, 08:37 »
Ich schwanke auch zwischen Wegwerfen oder Aufheben bei einigen Sachen.
Seit ich mindestens einmal im Jahr das ganze Haus, Raum für Raum stöbere und entrümple- wird der Anteil am Wegwerfen weniger.
Und meist hilft es, beim Einkaufen sehr konsequent zu sein, Deko kommt nur noch Naturmaterial, das nach der Zeit auf den Komposthaufen oder in den Ofen kommt.
Was ich sehr praktisch finde, Einkaufen im eigenen Haus- da findet sich meistens dann doch etwas, was man derzeit gerade bräuchte.

Offline Lulu

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 979
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haus entrümpeln
« Antwort #46 am: 23.11.14, 08:46 »
Hallo,

so halte ich es mittlerweile mit Klamotten, bei allen Familienmitgliedern. Wenn etwas neues gekauft wurde, wird schnell durchgeschaut, was kaputt ist oder nicht mehr passt und kommt raus. Sonst hat man irgendwann das Chaos in den Schränken.

Gruß
Lulu

Offline Maria K

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 312
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haus entrümpeln
« Antwort #47 am: 23.11.14, 17:21 »
Hallo,
wir bekommen einen neuen Wohnzimmerschrank vom Schreiner, maßangefertigt.
Nun bin ich beim Ausräumen..........

Einiges wird nicht mehr eingeräumt werden........

Meine Freundin hat immer sehr gerne entrümpelt ,weggebracht und neues angeschleppt.

Ich freu mich natürlich auf mehr Platz, Auszüge für DVDs und CDs.........

schaun wir mal ;D ;D ;D
LG Maria
Gib deinem Leben die Hand
und lass dich überraschen,
welche Wege es mit dir geht

LG  Maria

Offline Benita1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 191
Re: Haus entrümpeln
« Antwort #48 am: 23.11.14, 18:17 »
Hallo,

eine Freundin hat mit ihren Geschwistern die Wohnung ihrer Mutter (97) ausräumen müssen, weil sie ins Pflegeheim kam.
Seitdem mag sie sich fast nichts Neues mehr kaufen, denn was die Oma da gehortet hat ................... ???

Zum Großteil viele Sachen, die man ihr mal schenkte also von ihren eigenen Kindern, also auch ihr selber waren. Sie hat alles in den Schrank gestellt um es jetzt als Spende für einen Rumänien-Transport weiter zu geben.
Total neue Sachen, viele ............  ::).
Vor einigen Jahren haben SIE selber, also ihre Kinder ihr noch eingeredet, eine neue Polstergarnitur zu kaufen, dabei war die vorhergehende eh noch nicht alt, erzählte sie mir damals selber.

Na ja, sie ist eben eine Beamtenwitwe und da kommt auf alle Fälle jedes Monat ein schöner Betrag aufs Konto, der vertan werden muss.

Dabei ist eine Enkeltochter dabei, die magersüchtig ist und sich selber nicht mal soviel Geld verdienen kann, dass es ihr zum Leben reicht. mehrere Studiengänge geschmissen (Gym-Pädagogik,  Betriebswirtschaft, Medienwissenschaften), lebt seither in Wien und wenn sie nach Hause fahren will, dann muss ihr die Mama zuerst das Geld für die Zugfahrt schicken.

Dann reden die Töchter der Oma auch noch ein, das Geld für allen möglichen Krimskrams raus zu werfen und selber machen sie es auch so.
Der Zusammenhalt in der Familie ist schon sehr gut habe ich den Eindruck aber man könnte so eine Oma doch  auch ein wenig "lenken" ............

Soll jetzt einer schreiben, dass man nicht Äpfel mit Birnen vergleichen soll ...............  :-\

So etwas kann ich nicht verstehen.

Und dann muss eine 3 Zimmerwohnung 4 Wochen lang ausgeräumt werden.

Lustig geht die Welt zu Grunde

Benita

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3856
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haus entrümpeln
« Antwort #49 am: 23.11.14, 22:16 »
Im Moment bin ich grad in der Phase: Augen zu und alles raus.

Aber so richtig alte Dinge würde ich auch nicht wegwerfen.
Auch Laufstall-Kühe geben gute Milch

Offline Farmerin

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 279
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haus entrümpeln
« Antwort #50 am: 24.11.14, 15:03 »
Bei allem, was ich anschaffen will stelle ich mir die Fragen (aus einem Büchlein über "Zeit"): willst Du es abstauben? willst Du es versichern? willst Du etwas dahinter suchen? - und wenn meine Freundin dann noch ergänzt: hast Du Platz dafür im Altersheim?  ;D dann gehe ich getrost ohne Neuanschaffung nach Hause.

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1485
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haus entrümpeln
« Antwort #51 am: 24.11.14, 15:20 »
Hallo,

bis jetzt hab ich es noch nicht geschafft die ganzen Videos wegzubringen oder weg zu werfen. Wir haben schon lange keinen funktionierenden Videorecorder mehr und nur noch DVD´s.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Ricka

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 421
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haus entrümpeln
« Antwort #52 am: 24.11.14, 15:41 »
Ich bin auch dazu übergegangen immer mal wieder zu entrümpeln sonst erstickt man ja irgendwann in dem ganzen Zeug. Gerade auch bei Klamotten , wenn neue Sachen gekauft werden dann kommen auch ein paar alte in den Altkleiderkleidersack.Bei Deko bin ich mittlerweile auch soweit das weniger mehr ist denn zu überladen ist auch nicht mehr schön.


Liebe Grüße von Ricka

Offline Swisslady

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 834
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haus entrümpeln
« Antwort #53 am: 24.11.14, 15:53 »
Den Satz hast du Platz dafür im Altersheim den finde ich super.
Aber ich möchte ja noch gar nicht ins Altersheim
Tschüss zäme u äs Grüessli  Susanna

Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Haus entrümpeln
« Antwort #54 am: 24.11.14, 15:54 »
Zitat
Den Satz hast du Platz dafür im Altersheim den finde ich super.
Aber ich möchte ja noch gar nicht ins Altersheim

Finde den Satz auch gut  ;D. Swisslady, auch ich möchte noch nicht ins Altersheim. Das ist aber dann mal der Zeitpunkt, an dem man sich trennen muss.

Luna
Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Edward Young

Offline SiegiKam

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1167
  • Bayern
Re: Haus entrümpeln
« Antwort #55 am: 24.11.14, 18:43 »
willst Du es abstauben? willst Du es versichern? willst Du etwas dahinter suchen?

 ;D ;D Muss ich mir merken.

Siegi
Leben und leben lassen

Offline Farmerin

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 279
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haus entrümpeln
« Antwort #56 am: 26.11.14, 08:24 »
Das Altersheim ist (zum Glück) noch weit weg - aber nachdem die gekauften Dinge die Angewohnheit haben, jahrelang rumzustehen (auch wenn sie längst nicht mehr gefallen) ist das "langfristige" Denken gar nicht so schlecht. Am leichtesten trenne ich mich von geschenkten, lieb gemeinten  Nippes, die ich anstandshalber aufgestellt habe, aber meinen Geschmack so absolut gar nicht getroffen haben.

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 653
Re: Haus entrümpeln
« Antwort #57 am: 22.07.15, 14:14 »
Hallo
bei diesen Temperaturen bin ich am Keller entrümpeln.
Man hat sich da Zeug´s in den letzten Jahren angesammelt.
Aber es wird langsam weniger. Morgen kommt Mülltonne und dann geht es wieder
weiter. 
LG Lexie

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3856
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haus entrümpeln
« Antwort #58 am: 22.07.15, 14:19 »
Wenn die Mülltonne ausreicht, dann hält es sich ja noch in Grenzen :-)
Auch Laufstall-Kühe geben gute Milch

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 653
Re: Haus entrümpeln
« Antwort #59 am: 22.07.15, 14:24 »
Gammi, die Mülltonne wird die nächsten Wochen gut voll werden.
LG Lexie

 


zum Seitenbeginn