Autor Thema: Zeitmanagement  (Gelesen 49747 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6380
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Zeitmanagement
« am: 05.01.02, 07:56 »
Hallo!

Geht es Euch auch so?
Ein Tag vergeht schneller wie der andere, ich frage mich oft, wo die Zeit geblieben ist. :(

Wie organisiert Ihr Euren Tagesablauf?
Gibt es feste Zeiten für Einkauf, Putzen, Waschen, Kochen, Büroarbeiten?

Das Telefon und der PC sind momentan meine absoluten Zeiträuber.
Ich bin gerne am PC, doch die andere Arbeit bleibt ja dadurch liegen.
Und das verurssacht bei mehr immer mehr ein schlechtes Gewissen.
Irgendwie muss ich mich besser organisieren, aber wie?

Vielleicht habt Ihr ein paar Vorschläge.
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 903
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zeitmanagement
« Antwort #1 am: 06.01.02, 15:20 »
Würde mich mal interessieren, wie Ihr Euren Haushalt so schafft. Kurz nach der Geburt der Kleinen, da waren die beiden Großen schon 8 und 10 Jahre alt, ist unser Haushalt so ungefähr "zusammengebrochen". So ab dem 2. Geburtstag unseres Schmierfinks geht es wieder bergauf.
Wir haben ein großes Haus (fast 180 qm). Unten Fliesenböden, oben Laminat und Fliesen. Ganz schön viel Arbeit, alleine nur der Boden. Ich denke ich hab fast jede Woche so ca. 8-10 Maschinen Wäsche. Manche Tage sind so verdreht, dass man nur das nötigste getan bekommt. Wehe, es gibt eine Grippewelle und ich falle aus. Ich überlege im Moment ob ich mir eine Bügelfrau suche, die ins Haus kommt, hab dann aber doch schon wieder ein schlechtes Gewissen.
Vom Thema Zeitmanagement erhoffe ich mir ein paar gute, brauchbare Tips, die man auch in die Wirklichkeit umsetzen kann.
Meine Ansprüche in Richtung Sauberkeit usw. hab ich schon vor Jahren "heruntergeschraubt".
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Gerhild

  • Gast
Re: Zeitmanagement
« Antwort #2 am: 17.03.02, 20:30 »
:)Zeitmanagment ist auch für mich ein wichtiges Thema. Bei einem Landfrauenseminar habe ich da viel gelernt. Ich setze mich jetzt am Sonntag eine 1/4 Stunde hin und überdenke meine neue Woche und trage dann in meinen Terminkalender alle wichtigen Termine ein. Dann trage ich die Dinge ein die ich gern tun möchte und laße genug Platz für die Dinge die mir meine Familie dazwischen bringt.
Abenmds hake ich dann ab was ich erledigt habe und bin manchmal ganz stolz wieviel ich geschafft habe. Seit ich diese Planung habe vergeße ich auch nicht soviel.
Putzen tue ich meinen 200m² großen Haushalt genauso wie Mirjam und kann dadurch eine Menge Zeit sparen.
Zum Bügeln besitze ich ein tolles Dampfbügeleisen war nicht ganz billig 349,-DM, brauche T-Shirts nur von einer Seite zubügeln, ist toll. ::)
Die Wäsche trockne ich nur bei schönem Wetter draußen auf der Leine ansonsten benutze ich meinen Trockner.
Zum Kochen nutze ich Schnellkochtopf und gute Edelstahlkochtöpfe. Brot- und Kuchenteige rühre und knete ich mit einer Luxküchenmaschine leider auch nicht billig. Lohnt sich allerdings bei unserem 6Personenhaushalt und Brotselbstversorger.
Im Büro gibt es bei mir schon mal Chaos, da ich mich schlecht von irgendwas trennen kann und mir abends um 23°°Uhr noch das Basteln von irgendwelchen Glückwunschkarten einfällt. Dann fällt mir das Aufräumen dann abends zu schwer und ich lasse den ganzen Krempel liegen.
Nobody is perfect!! ;) :P  
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14951
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Zeitmanagement
« Antwort #3 am: 23.03.02, 09:09 »
ich mache mir auch schon pläne was ich erledigt haben möchte. so ist das nicht!  in der küche hängt ein großer kalender mit viel platz, da werden mit verschiedenen farben die termine der familie eingetragen. beim essen schaue ich immer darauf und ahbe alles im blick. aber: das funktioniert natürlich nur solange, wie mein mann mir auch seine termine sagt! und das macht er leider nur selten. bei seiner termingestaltung nimmt er noch seltener auf mich rücksicht. ob ich kinderarzttermin habe oder nicht, interessiert ihn nicht. und somit kommt immer etwas dazwischen und macht mir meine ganze planung kaputt.
deshalb schreibe ich mir jetzt nur noch stichpunktartige to-do-listen auf post-it-zettelchen und die klebe ich an den küchenschrank oder pc, dann ahbe ich sie immer vor augen und vergesse die wichtigen kleinigkeiten auch nicht mehr. größere sachen plane ich schon genauer durch, aber meistens lassen sich die pläne bei uns nicht genau einhalten, dazu sind wir einfach eine viel zu unberechenbare familie.
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
Das Amt des Moderators: Wie man es macht, ist es falsch. Macht man es gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig.
Ich mag Euch trotzdem.

vicky

  • Gast
Re:Zeitmanagement
« Antwort #4 am: 25.10.02, 22:27 »
hatte die letzten 3 monate wegen der ernte überhaubt keine zeit  für den   haushalt                                                                                 hat jemand eine besondere methode
im moment weiß ich nicht recht wo anfangen :P ???

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 632
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re:Zeitmanagement
« Antwort #5 am: 25.10.02, 23:01 »
Hoi Vicky

Ich kenne das! Wenn der Haushalt mal wirklich brach liegt, ist es überall so nötig, dass man gar nicht mehr weiss, wo anfangen!

Ich würde mal mit einem Raum anfangen, den gründlich aufräumen, was rumliegt, dort hinstellen, wo es hin gehört, grosszügig entsorgen. Und mir für jeden Tag einen andern Raum vornehmen. Nicht alles aufs Mal, sonst kann es dir sofort ablöschen.

Manchmal denke ich, die Frauen müssten sich zusammentun und gemeinsam Frühlingsputz (den kann man zu jeder Jahreszeit machen!) machen, mal bei einer Frau, dann bei der andern. Ob man sein Puff den andern zeigen möchte? Weiss nicht, aber gemeinsam würde es mehr Spass machen, und für manche Arbeit (zB. Sommerkleider wegstauen und Winterkleider hervorholen) wäre man zu zweit besser dran.
Tschüss zäme
regi

vicky

  • Gast
Re:Zeitmanagement
« Antwort #6 am: 27.10.02, 14:05 »

hallo regi!
danke regi ,du hast mir einen guten tip gegeben,
es ist schon mal gut zu wissen, daß man nicht alleine
putzt und aufräumt.

tschüss und alles gute :D :D ;)
vicky

CaBa

  • Gast
Re:Zeitmanagement
« Antwort #7 am: 02.11.02, 22:33 »
Ich habe schon verschiedene Versuche hinter mir, meine Zeit einzuteilen. Das Einteilen klappt auch ganz gut, bloss halten meine Buben nichts von meinem Zeitmanagement. ;D

Wie macht Ihr das denn mit den Kindern? Ich habe neulich zu meinem Mann gesagt, es sei zum verrückt werden. wenn ich an einem Ort Ordnung geschaffen hätte, könne ich zwei andere Sachen wieder von vorne beginnen... >:(

Mühe habe ich auch damit Wichtiges und Unwichtiges voneinander zu trennen. wie macht Ihr das? Was ist für euch wichtig, was weniger wichtig?

so: genug gejammert!

CaBa

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6380
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:Zeitmanagement
« Antwort #8 am: 19.12.02, 13:17 »
CaBa, mir gehts ähnlich.

Die Zeit verrinnt mir momentan zwischen den Fingern, abends frage ich mich wo der Tag "geblieben" ist. :(

Das "bisschen Haushalt" macht sich eben doch nicht von allein...und ich hasse diese Arbeit, weil man nach ein paar Stunden eh nichts mehr davon sieht.

Irgendwie ist bei uns immer Chaos.
Wie kriegt ihr das auf die Reihe?

Zehnpunkteplan? 8)
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

silvia

  • Gast
Re:Zeitmanagement
« Antwort #9 am: 19.12.02, 13:48 »
Hallo Reserl!

Ich frag mich eigentlich jeden Tag wo die Zeit geblieben ist.
Wenn bei euch immer Chaos ist,dann könnten wir glatt mal Wohnungen tauschen.
Du würdest dich sicher wie zuhause fühlen in unserem Chaos. ;D
Ich versuch ständig Ordnung in die Bude zu bringen.Mein Mann und die Kinder halten leider nichts davon. >:(

Offline PeacefulHeidi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 926
  • Geschlecht: Weiblich
  • Den Morgen nicht vor den Abend loben!
Re:Zeitmanagement
« Antwort #10 am: 19.12.02, 14:20 »

Ich versuch ständig Ordnung in die Bude zu bringen.Mein Mann und die Kinder halten leider nichts davon. >:(


Moin Silvia,

hast du meinen Mann und meine Kinder bei dir zu Hause?  8) Ich habs mittlerweile aufgegeben eine ständig perfekt saubere Wohnung zu haben.

Hier herrscht ja doch sofort wieder Chaos, wenn aufgeräumt wurde. Also mach ich mir keinen Streß räume einmal die Woche auf bzw. flitze mit Staubsauger und Putzlappen zwischen dem Chaos durch.  ;D



Herzliche Grüße

Heidi

silvia

  • Gast
Re:Zeitmanagement
« Antwort #11 am: 28.12.02, 22:15 »
Hallo Heidi!

Den Traum von der perfekt sauberen Wohnung hab ich auch schon lang aufgegeben. :-\

Manchmal nervt´s mich zwar total,aber ich muß auch noch die Wohnung von SV mit putzen. :(

Ich versuch zumindest immer daß Küche und Wohnzimmer einigermaßen ordentlich sind.

Offline PeacefulHeidi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 926
  • Geschlecht: Weiblich
  • Den Morgen nicht vor den Abend loben!
Re:Zeitmanagement
« Antwort #12 am: 29.12.02, 11:23 »
Moin Silvia,

micht nervts auch immer öfter. Aber was solls, wenn ich mich darüber aufrege, sinds meine Nerven! Außerdem muss ich mir dann anhören: Du schimpfst ja immer nur!  ???

Dann lass ich es lieber bleiben und mach es wie du. Küche und Wohnzimmer einigermaßen begehbar.  8)

Nur so wie du auch noch die Wohnung von SV! *puh* Ich glaube, ich würde ausziehen.  ;D ;)
Herzliche Grüße

Heidi

Alma

  • Gast
Re:Zeitmanagement
« Antwort #13 am: 29.12.02, 19:32 »
Hallo Ihr Lieben,
ich bin die Neue :)
habe das Forum eben durch Zufall entdeckt.
Das ist ja ´n Ding! Da hab ich gedacht, sowas gibt´s nur bei mir, und da sind hier Frauen, die mit ihren Familien das gleiche Problem haben!!!
Tat schon ein bißchen gut zu lesen, daß ich nicht die Einzige bin, die mit dem Aufräumen nicht hinterher kommt.
Mir geht es wie CaBa, wenn man denkt, man hat ws fertig, ist es wo anders schon wieder futsch.
Mein Mann ist mir da auch keine Hilfe. Statt mit gutem Beispiel zu glänzen, läßt er auch alles stehen und liegen und regt sich über die Kinder auf, wenn die nichts wegräumen...


Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6380
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:Zeitmanagement
« Antwort #14 am: 29.12.02, 19:34 »

Hallo Ihr Lieben,
ich bin die Neue :)
habe das Forum eben durch Zufall entdeckt.
Das ist ja ´n Ding! Da hab ich gedacht, sowas gibt´s nur bei mir, und da sind hier Frauen, die mit ihren Familien das gleiche Problem haben!!!



Alma, schön das du bei uns mitmachst.
Und wir können uns gleich die Hand geben. Bei uns herrscht das Chaos im Haus nach wie vor...irgendwie krieg ich es einfach nicht auf die Reihe....liegt wohl auch daran...das ich ein bisschen zu viel Zeit vorm PC verbringe. 8)
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

 


zum Seitenbeginn