Der Kuh-Kult-Klan der Börsenstadt

Information zur Versteigerung | Wichtige Postkarte neu.gif (895 Byte)

Bulle und Bär sind bekannte Börsen-Tiere. Zu ihnen gesellt sich - zumindest im Rahmen der Weltausstellung EXPO 2000 - die Kuh, als Maskottchen und Wahrzeichen der Messe- und Börsenstadt Hannover. Hannover - eine Börsenstadt? Ja! In der Leine-Stadt Hannover ist neben den Agrar-Messen AGRITECHNICA und EUROTIER auch die Warenterminbörse (WTB) beheimatet, an der landwirtschaftliche Produkte und Rohstoffe gehandelt werden. Da die WTB nach eigenen Angaben noch nicht über ein 'Wappentier' verfügt, böte sich hier eine interessante Chance. 

Wie der Kuh-Kult erfolgreich zum Stadtmarketing eingesetzt werden kann, zeigt die Stadt Chicago, übrigens Heimat der nord-amerikanischen Warenterminbörse (CBOT). Mit einer Aktion unter dem Titel 'Cows on Parade' ist die Stadt im Bundesstaat Illinois längst zu Kuh-lturstadt geworden.

Unter dem Motto 'KuhART EXPO - Kühe an die Leine' laden  nun auch die agriEXPO Marketing GmbH und die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. (LVN) Künstler und Prominente ein, Blanko-Kühe zu bemalen.

ecowsystem - CBOT
Kuh im Chicago Board of Trade

Doris Dörrie, Nina Hagen, Nina Ruge, Justus Frantz, Partik Lindner, Schauspieler aus den TV-Serien 'Lindenstraße' und 'Marienhof' und selbst die Mitglieder der 'Big Brother' Wohngemeinschft lassen ihrer künstlerischen Fantasie im Rahmen der EXPO freien Lauf - und gestalten 60 lebensgroße Kuh-Rohlinge aus Glasfaserkunststoff.

Am 14. Juni 2000 sollen die Kühe in Hannover 'versteckt' werden. Die Bürger Hannovers und die EXPO-Besucher werden auf die Suche nach ihnen geschickt. 

Für den 15. Juni ist die 'Nacht der Milch vor der Oper' geplant, zu der sich die Kuhherde versammelt auf dem Platz vor der Oper versammeln soll. Dazu gibt es Opernauftritte und frische Milchshakes.

Lobenswert: Wie beim Orginal in Chicago wird die stumme Herde nicht im Muuhseum verstauben. Sie kommt für einen guten Zweck unter den Hammer. Laut Veranstalter geht ein Großteil des Erlöses für die versteigerten Kühe an 'Die Tafeln', einen Verein, der ehrenamtlich verwertbare und überschüssige Lebensmittel sammelt und kostenlos an Obdachlose und Bedürftige verteilt.

AKTUELL:

Am 18. Oktober wird offiziell versteigert, im Netz kann bereits ein Gebot auf 39 der Modelle abgegeben werden. Informationen dazu, wie auch zum dazugehörigen 'Börsenspiel', finden Sie auf den Internet-Seiten der KuhArt EXPO.

Wir sind gespannt, ob die WTB mitbietet ;-) 
 

Chicago: Zahlreiche Kuhmodelle in verschiedenen Positionen wurden von Künstlern und Prominenten gestaltet und stehen bzw. liegen an verschiedenen Plätzen der Stadt. 
In den USA gibt es bereits einen Anbieter, der seine tierischen Modelle der Cow Painter über das Internet an den privaten Milchvieh-Freund vertreibt.

Weitere EXPO Projekte mit Bezug zur Landwirtschaft

Weitere Bilder finden Sie hier:

Cows on Parade

Weitere Links zu 'tierischen' Seiten

Die Postkarte

Rechtzeitig zum Höhepunkt der KuhArt Expo erreicht uns folgende (elektronische) Postkarte aus der Schweiz, die wir Ihnen , im Dienste der Wahrheitsfindung, natürlich nicht vorenthalten wollen.

 

Aktuell - Diskussion - Infothek - Kalender - Branchenbuch - Homepage
©  @grar.de  2000