Werbung

agrar.de > Labyrinthe > Hinweise zum Labyrinth-Besuch

Bevor Sie starten ...

Labyrinth in Utting 2010Wenn Sie eines der Labyrinthe besuchen beachten Sie bitte folgende Hinweise:

 

- Bringen Sie Zeit mit!

Viele der Labyrinthe bieten kulturelle Veranstaltungen, Informationen zur Landwirtschaft, Spielmöglichkeiten für Ihre Kinder und mehr. Grund genug, sich einen ganzen Nachmittag zu gönnen. Und: Wer weiss, wie schnell Sie den Ausgang finden ...

 

- Anmelden oder einfach hinfahren?

Grundsätzlich müssen Sie sich nicht anmelden, um ein Labyrinth zu besuchen. Besuchen Sie die Internet-Adressen und erkunden Sie die Öffnungszeiten der Irrgärten. Für Gruppen (Kindergeburtstag, Schul- oder Betriebsausflug) ist eine telefonische Anmeldung sinnvoll. Dabei können Sie sich gleich nach Tagen erkundigen, an denen es besondere Angebote gibt. Fast alle Labyrinthe bieten solche Events.

 

- Denken Sie an festes Schuhwerk

Der Ackerboden, auf dem die Maislabyrinthe angelegt werden, kann feucht und klebrig sein. Gummistiefel oder Wanderschuhe und wetterfeste Kleidung sind genau richtig!

 

- Pack die Badehose ein ...

Manche Labyrinthe bieten auch Bade- und Grillmöglichkeiten. Ob Sie in Maiskörnern oder in einer Riesenbadewanne Platz nehmen können sagt Ihnen der Veranstalter. Fragen Sie gleich nach, ob Sie Grillfleisch mitbringen müssen oder vor Ort im Hofladen kaufen können.

 

- Kleingeld und Taschenlampe!?

Wozu Kleingeld? Nicht an jedem Labyrinth und an jeder Blumenweise zum Selberpflücken sitzt ein Kassierer mit Wechselgeld. Bringen Sie Verständnis dafür mit, schließlich ist der Sommer für die Bauern eine Zeit mit viel Arbeit. Die Taschenlampe benötigen Sie, wenn Sie an einer der vielerorts angebotenen Nachtwanderungen teilnehmen.

 

- Sind Hunde erlaubt?

Nicht überall ! Bitte erkundigen Sie sich beim Landwirt bzw. Veranstalter, ob Ihr Vierbeiner mit ins Labyrinth darf.

 

- Weitersagen!

Wenn Ihnen Ihr Besuch gefallen hat lassen Sie es die Veranstalter wissen. Die Landwirte freuen sich über positive Rückmeldungen und konstruktive Kritik. Berichten Sie Ihren Bekannten vom Besuch im Labyrinth und empfehlen Sie Ihnen einen unterhaltsamen Tag im Grünen!