Kategorie-Archiv: Humor

Spielereien – mehr oder weniger sinnvoll

Kegeln für glückliche Kühe

Oxfam präsentiert ein ‚Online-Spiel für gerechte EU-Agrarsubventionen‚ und läd ein, eine Petition für eine gerechtere Subventionsverteilung an Landwirtschaftsminister Seehofer zu schicken. Na, der wird sich freuen …

Mit dem Online-Spiel und der Petition möchte Oxfam Deutschland anlässlich des EU-Agrarministertreffens am 20. Mai auf die ungerechte Subventionsverteilung aufmerksam machen. Großbetriebe, wie RWE, Edeka oder Müllermilch und Adelige, wie Thurn und Taxis oder das britische Königshaus erhalten derzeit EU-Subventionen in Millionenhöhe, weil die Direktzahlungen an der Größe der Anbauflächen bemessen werden.

Tag der Arbeit

Wer, wegen der Stallarbeit, die letzten Krawalle zum 1. Mai nicht unterstützen konnte, kann dies jetzt online nachholen. Nach dem Motto: Bloss nicht verhaften lassen! können Sie als ‚KleenaPunk‘ Steine werfen oder Autos anzünden – solange Sie die unterlegte Volksmusik aushalten! Revolutionär!

Free Rice

Wer – statt kegeln oder randalieren – lieber online Englisch lernen möchte, der kann seinen Vokabelschatz prüfen und gleichzeitig Reis für Bedürftige spenden.

Neue Bauern – neues Glück!

Hurra!

Die neue, vierte Staffel der Kuppel-Soap ‚Bauer sucht Frau‘ mit Moderatorin Inka Bause startet morgen, am Pfingstmontag um 19 Uhr. (Wiederholung am 24. um 17.40 Uhr)

Die letzte Staffel endete mit einem Quotenrekord: Über acht Millionen Menschen sahen die Sendung, was einem Gesamtmarktanteil von über 26 Prozent entsprach. Ob die Sendung wegen der Bauern, der sich anbietenden Kandidatinnen oder der Frisur von Frau Bause (‚Ich habe Pferdehaare‘) so beliebt ist wird sich sicher wieder erst in ein paar Wochen herausstellen.

Abinente und die alltägliche Legastenie

Sicher sind auch alle gespannt, ob sich wieder ein neues deutsches Wort in Richtung Duden aufmacht, wie Abinente, ääh Arbiente in der letzten Staffel. (hier nochmal zum Anschauen bei Stefan Raab)

Wie die Medien verlauten lassen sind weitere Casting- und Kuppel-Shows in der Mache: so beglückt uns das ZDF demnächst mit ‚Parlament sucht Politiker‘, SAT1 startet ‚Gräfin gesucht‘ und nach weiteren Bauern wird auch schon gefahndet:


Nur gut, dass das Wetter bereits jetzt lange Grillabende zuläßt …

Der Stink: Angriff auf die Insel

Den Engländern stinkt Europa, besser: die deutsche Landwirtschaft! Ein fauliger Geruch vom europäischen Festland sorge im Süden Großbritanniens für dicke Luft, meldet dpa.

Der Gestank sei eine Mischung aus Dung und Industrieabgasen und wehe durch den aktuellen Ostwind vom europäischen Festland über den Ärmelkanal auf die Insel. Betroffen scheint laut Daily Mail selbst Windsor Castle.

A spokesman at the Berkshire town’s tourist office said: „When I left home this morning the smell was virtually unbearable but we haven’t had any complaints from anyone so far. I think the Queen is in. I hope she has her windows closed.“

Hoffe ich auch 😉

Der Gestank sei auf die Bauern in Deutschland zurückzuführen: ‚Dort ist gerade Düngesaison‘ urteilt das Blatt und belegt das Problem mit der Tower-Bridge im (Gülle-)Nebel sowie einer anschaulichen Grafik:

Der Stink - Grüßes von der deutschen Landwirtschaft

Nur gut, dass die Holländer, Belgier und Franzosen nichts gemerkt haben …

Wirklich lesenswert sind die mittlerweile über 65 Kommentare zum Thema, die eher den britischen Premierminister (‚big Brown cloud‘), die EU in Brüssel oder die mangelnde Zahnhygiene des franz. Präsidenten Sarkozy als Ursache vermuten. Very british!

Einziger Trost für die Insulaner: am Dienstag soll der Wind drehen!